Spochtfernsehen des tages

Die scheißwerber so: wenn du ganz viel spocht — und spocht meint in der bierzeltrepublik deutschland ja vor allem brüllball — in deiner glotze haben willst, dann bezahl zusätzlich zu deiner schundfunkgebühr noch geld für „sky“, und du hast sofort viel spocht in der glotze.

Die wirklichkeit so: Das bezahlen funkzjoniert am schnellsten

Und wenn ich das so lese, glaube ich nicht, dass dieses „sky“ kunden haben will. Sonst würden die sich ja um ihre kunden bemühen.

Datenschleuder des tages

Datenschleuder des tages ist der gib-geld-fürs-glotzen-sender „sky“, der mal eben eine unbekannte anzahl von kundendatensätzen „veröffentlicht“ hat — die ersten kriminellen nummern mit gezielter, überzeugender ansprache laufen schon damit. Aber es besteht kein grund zur beruhigung:

Weiterhin sei eine „interne Taskforce“ ins Leben gerufen, um das Thema schnellstmöglich und umfassend zu klären. Abschließend erklärte Sky, dass die Datensicherheit der Kunden für das Unternehmen „höchste Priorität“ habe

Wenn so die „höchste priorität“ aussieht, dann will ich die dinge, die für unwichtig gehalten werden, gar nicht mehr erleben. Ich wünsche auch weiterhin allen viel spaß dabei, auf den datenschutz bei irgendwelchen unternehmen zu vertrauen!

Ach, und eines noch — Achtung: zurzeit noch völlig unbelegte mutmaßung! — Sollte damals jemand kunde bei „premiere“ gewesen sein, noch bevor der laden von sky übernommen wurde, und jetzt mit betrugsversuchen auf grundlage dieses datenlecks belästigt werden, weiß er auch gleich, dass die daten niemals gelöscht wurden. Warum denn auch?! Das mit der vermeidung unnötiger datenspeicherung wäre ja ein beitrag zum datenschutz, und so eine datensammlung ist auf der anderen seite vielleicht noch für so vieles nützlich…