„Künstliche intelligenz“ des tages

Twitter will der künstlichen Intelligenz (KI) die Kontrolle entziehen, wenn es um den Bildbeschnitt bei Vorschaufotos geht […] „Wir hoffen, dass wir das Risiko von Benachteiligung reduzieren, indem wir den Nutzern mehr Möglichkeiten geben die Bilder zu beschneiden und bereits beim Tweet-Verfassen anzeigen, wie die Fotos später aussehen.“

[Archivversjon]

Warum nicht gleich so? Ach ja, klar, weil irgendein angelerntes neuronales netzwerk — wichtigstes funkzjonsmerkmal: wenn fehler auftreten, kann man keine softwäjhr in form eines programmes korrigieren, sondern muss eine neuronale simulazjon aufwändig komplett neu anlernen — viel genauer weiß, was gut für dich ist und was du wirklich sagen willst. Kennst du doch schon von der scheißreklame bei fratzenbuch, zwitscherchen und finster-gram, die sie dir „auf deine interessen zugeschnitten“ geben. Und die leute glauben daran und finden es geil! Ist ja auch alles so einfach geworden, jeder hat seine stimme und niemand muss sich mehr irgendwelche gedanken machen.

Auch weiterhin viel spaß mit den äpps und webseits irgendwelcher börsennotierter unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell!

Ich glaube dem erst, wenn er tot ist…

Kurz vor ein Uhr nachts Ortszeit twittert US-Präsident Trump: Er und seine Frau Melania sind positiv auf das Coronavirus getestet worden

[Archivversjon]

…denn der typ hat schon so viele lügen gezwitschert, dass ich pauschal alles für lüge halte. Aus erfahrung. Genau so, wie ich glaube, dass morgen die sonne wieder aufgeht. Weil ich es wieder und wieder und wieder erlebt habe. Ich bin ja auch kein BRD-staatsfernsehjornalist mit p’litischem tittitäjhnment-auftrag, der jeden fiepser des obermotzes der USA zu einer meldung aufbläst, die den zulesern und zuschauern dann wie eine richtige nachricht verkauft wird.

Zu schade, dass er sich nicht einfach desinfekzjonsmittel in die venen pumpt!

Am deutschen wesen soll das internetz genesen!

Der sieg gegen häjhtspietsch und fäjhknjuhs ist vernichtend!!!1!!elf!

In der Türkei ist die Nutzung sozialer Netzwerke künftig streng reguliert, auch den Anbietern wie Facebook und Twitter droht Ungemach. Pate für die Zensurhilfe stand ein deutsches Gesetz […] Mit den neuen Regelungen habe sich die Türkei offenbar das viel diskutierte Netzdurchsetzungsgesetz aus Deutschland, zum Vorbild genommen, erklärt Sabanci: „Dieses deutsche Gesetz gleicht dem türkischen Gesetz sehr. Es ist im Kern die Grundlage für das türkische Social-Media-Gesetz. Es zwingt Anbieter rechtlich dazu, im Falle von Klagen und Beschwerden viel schneller handeln zu müssen als bisher.“

[Archivversjon]

Feiert die alternativlose, große und hochnotdemokratische koalizjon der häjhtspietsch- und fäjhknjuhs-zensurbefürworter aus CDU, CSU, SPD, scheißgrünen und der linkspartei! Sie haben ein internazjonales erfolgsmodell hervorgebracht! Endlich hat die BRD wieder eine vorreiterrolle! 🤮

Gruß auch an den ganzen dummstudierten trollfeminismus der höheren töchter und an alle schneeflöckchen da draußen! Ihr seid solche helden! 🏅

Und liebe grüße auch an die scheißjornalisten in der scheißredakzjon der scheiß-ARD scheißtagesschau, die nicht ein kritisches wort übrig hatten, als die scheißregierung dieses kotdurchtränkte netzwerkdurchsetzungsgesetz gemacht hat, das in praktisch gleichlautender formulierung auf einmal eine ganz üble scheißzensur ist, nur weils auf einmal der türkische autokrat Recep Tayyip Erdoğan in den händen hat. Was glaubt ihr regierungsfrommen analjornalisten aus scheißpresse und scheißglotze eigentlich, warum man euch als lügner betrachtet, wenn ihr solche doppelmaßstäbe anlegt, dass man nicht mehr weiß, ob man lachen oder kotzen soll.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, staatsfernsehen, verrecke!

S/M des tages

Der frühere fratzenbuch-mänätscher erklärt euch jetzt mal, was die sich gedacht haben, als sie das fratzenbuch aufgebaut und weiterentwickelt haben:

Die Social-Media-Dienste, die ich und andere in den letzten 15 Jahren aufgebaut haben, reißen Menschen mit alarmierender Geschwindigkeit und Intensität auseinander […] Wir trachteten danach, so viel Aufmerksamkeit wie menschlich möglich zu erlangen und haben uns dabei ein Scheibchen bei der Tabakindustrie abgeschnitten, indem wir daran gearbeitet haben, unser Angebot von Anfang an süchtig machend zu gestalten

[Archivversjon]

Manchmal bin ich wirklich froh darüber, dass das fratzenbuch an mir vorbeigegangen ist. Nachdem ich von diesen scheißspämmern zugespämmt wurde, war für mich klar, dass ich niemals und unter keinen umständen dort sein würde, nicht einmal, um es mir anzuschauen. Spämm ist kein gutes zeichen. Damit habe ich ein bisschen glück gehabt, denn ich sehe an vielen meiner mitmenschen, was dieses drex-fratzenbuch für eine entsetzliche klebkraft entwickelt, wenn man sich erst einmal darin verfangen hat. Ich kenne tatsächlich mehr menschen, denen es gelungen ist, mit dem rauchen aufzuhören (was wirklich schwierig ist) als ich menschen kenne, die sich trotz immer schlimmerer zumutungen und immer größerer bedenken vom fratzenbuch loslösen konnten… 😦

Ist es nicht toll, dass die nach scheiße stinkende drextrojaneräpp dieser kriminellen, spämmenden scheißklitsche auf den meisten eurer wischofone in nicht-deinstallierbarer weise vorinstalliert ist. (Zumindest nicht ohne garantieverlust deinstallierbar.) Da freut man sich doch! Das ist doch fast so lecker wie rattengift im bonbon! Ach, ist euch egal? Na, dann guten appetit! Es gibt lecker rattengift. Ihr seid so große helden im giftfressen! Ihr macht das internetz zu dem scheißdreck, der es inzwischen geworden ist.

S/M des tages

Wenn euch doch nur einer vor der zentralisierung eurer gesamten kommunikazjon über irgendwelche S/M-webseits gewarnt hätte [der link geht auf eine archivierte versjon, weil ich die löschung erwarte, und hier ist sicherheitshalber noch eine archivversjon]:

Aktualisierung: immer noch keine beiträge von maxwellhill, und die diskussjon über dieses konto und seinen möglichen besitzer ist in den meisten subs verboten, auch in diesem. Ich glaube, wir haben unsere antwort!

via Fefe

Zwitscherchen des tages

@Einzelfallinfos@twitter.com ist gesperrt, hat zu viele pressemeldungen über die gewalttaten von nichtdeutschstämmigen einseitig ausgewählt, auf dem zwitscherchen verlinkt und damit gegen die zwitscherchen-regeln verstoßen. Na ja, hauptsache die bildzeitung, diese erfinderin der fäjhknjuhs und des häjhtspietsch, bleibt auch weiterhin unzensiert!

Nein, ich werde diesen mutmaßlich strammrechten mitmenschen nicht beim zwitscherchen vermissen. Aber wenn die selektive weitergabe von informazjonen gegen die zwitscherchen-regeln verstößt, frage ich mich, was dann überhaupt noch der inhalt von kommunikazjon sein soll. Eine sperre für die wiedergabe halbwegs gesicherter informazjonen — nämlich PResseerklärungen der polizei und jornalistische meldungen — wirkt mehr als nur ein bisschen willkürlich, so, als gäbe es wie in nordkorea erlaubte und unerlaubte wahrheiten. Auch weiterhin viel spaß mit den angeboten irgendwelcher börsennotierter unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell!

Schlagzeile des tages

Technik
Fratzenbuch beschuldigt, finster-gram-benutzer durch kamera zu beobachten

Fratzenbuch wird ein weiteres mal verklagt, weil es angeblich finster-gram-nutzer ausspioniert haben soll. Diesmal wurde ihre wischofon-kamera unbefugt benutzt.

Der link geht auf einen englischsprachigen artikel. Und natürlich ist eine anklage keine verurteilung — das fratzenbuch behauptet, es handele sich um einen softwäjhrfehler, der die kameras eingeschaltet hat.

Ich schätze mal, den meisten idjoten aus der generazjon wischofon ist es sowieso scheißegal. Die stehen drauf. Die finden das geil. Mit denen könnte man so einen tollen faschismus aufziehen… 😦

In diesem sinne: auch weiterhin viel spaß mit euren werksseitig mit nicht deinstallierbarer schadsoftwäjhr verwanzten scheißwischofonen! Und natürlich mit börsennotierten unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell wie dem nach spämm und scheiße stinkenden scheißfratzenbuch!

Freut ihr euch auch schon alle so auf diese „künstliche intelligenz“, von der sie immer reden?

Thunderf00t auf juhtjubb freut sich heute schon über die „künstlich intelligente“ juhtjuhbb-zensur. [Link geht auf ein englischsprachiges juhtjuhbb-video.]

Schöne neue welt, die ihr da unter dem wehen banner des kampfes gegen fäjhknjuhs und häjhtspietsch bekommen habt!

Fratzenbuch des tages

Wie ihr seht, bin ich gerade mal in den Einstellungen meines Facebook-Profils gelandet. Und mehr so nebenbei und aus reinem Interesse habe ich mal unter “Sicherheit und Logins” geguckt, was da los ist. Was ich da eingekreist habe, zeigt das komplette Desaster: Ich besitze keinen Mac und war noch nie Kasachstan. Warum zum Geier bin ich dann darüber angemeldet? Sieht so die Facebook-Sicherheit aus? Ich habe da Fragen

Na, ist hier jemand beim fratzenbuch? Oder nutzt eine der vielen anderen angebote vom fratzenbuch, etwa dieses wanzäpp? Das ist doch eine gute gelegenheit, noch einmal nachzuschauen.

Datenschleuder des tages

Datenschutz
Social Data gab Infos von 235 Millionen Social-Media-Konten preis

[…] Die Daten waren dabei auf mehrere Datensätze verteilt. Die bedeutendsten waren zwei mit jeweils über 90.000 Millionen Einträgen, die Profildatensätze von Instagram enthielten. Der drittgrößte war ein Datensatz von etwa 42 Millionen TikTok-Nutzern, gefolgt von knapp 4 Millionen YouTube-Profilen. Es ist derweil nicht klar, wie lange die Datenbank für jedermann auffindbar war und ob die Daten überhaupt in falsche Hände gerieten. Das jemand die Gunst der Stunde ergriff, ist jedoch nicht unwahrscheinlich. „Unsere Honeypot-Experimente zeigen, dass Hacker ungesicherte Datenbanken innerhalb weniger Stunden nach der Enthüllung finden und angreifen können“, schreibt Comparitech. Personen, deren Daten das Datenleck preisgab, sind demnach möglicherweise einem höheren Risiko ausgesetzt, Ziele von Phishing-Angriffen zu werden.

Die daten lagen völlig offen und ungeschützt im internetz. Ein „häck“ war nicht erforderlich. Jedes kind konnte zugreifen. Und jeder verbrecher. Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall leichtherzig und völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten! Die liste wäxt und wäxt und wäxt. 😦

S/M des tages

Glaubt hier etwa jemand, wenn er dieses tiktok benutzt, landen die daten wenigstens nicht bei den geheimdiensten der USA? Das stimmt leider nicht.

Bei den betroffenen Konten, deren Daten weitergereicht wurden, reichen von Influencern mit Zehntausenden Anhängern bis hin zu Personen, die hauptsächlich für Freunde posten und offenbar eher zufällig ins Visier der Behörden gerückt sind

S/M des tages

Twitter steht eine Millionenstrafe der US-Regulierungsbehörde Federal Trade Commission (FTC) ins Haus. Das kündigte das Unternehmen in einer Börsenmeldung an. Die Strafe könnte sich demnach zwischen 150 und 250 Millionen Dollar bewegen. Zwischen 2013 und 2019 hatte Twitter Telefonnummern und E-Mailadressen für gezielte Werbung genutzt, obwohl es gegenüber seinen Nutzer:innen behauptet hatte, diese Daten nur für Sicherheitszwecke und 2-Faktor-Authentifizierung angefordert zu haben. Diese Praxis gestand das Unternehmen im Oktober 2019 ein und sagte, dass die werbliche Nutzung „unbeabsichtigt“ geschehen sei

So so, „unbeabsichtigt“. In der BRD wäre das zwitscherchen damit durchgekommen und hätte eine völlig lächerliche strafe bekommen.

Allen menschen, die an irgendwelche börsennotierte klitschen ohne seriöses geschäftsmodell, aber dafür mit hang zur trojanerprogrammierung und asozjalen datensammelei ihre telefonnummer verraten, um irgendetwas „sicherer“ zu machen, wünsche ich auch weiterhin viel spaß mit ihrer dummheit. Ist doch schön, wenn jemand anruft. :mrgreen:

Skriptkiddie des jahres

Nee, das wird dieses jahr wohl nicht mehr überboten.

Etwa zwei Wochen nach dem Hackerangriff auf Twitter hat die Polizei drei Verdächtige identifiziert. Dabei handelt es sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft um einen 17-Jährigen, der als Drahtzieher der Attacke gelte

[Archivversion]

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit S/M-webseits, die von jedem dummen kind übernommen werden können. Da müsst ihr eure reklame drüber machen, da müsst ihr eure p’litische agitazjon drüber machen, da müsst ihr eure menschlichen kontakte pflegen!

Wer braucht eigentlich noch die pösen russischen und chinesischen cyber-cyber-häcker, wenn es so ein kinderkram geworden ist. Stellt euch mal vor, der hätte im typischen Donald-Trump-wahnsinnston über das konto von trump verkündet, dass der termonukleare angriff auf china in zwei minuten beginnt, statt einen dummen vorschussbetrug zu machen, auf den nur ein paar gierdumme honks reinfallen…

Kennt ihr den schon?

Präsident Donald Trump hat angekündigt, die beliebte Videoplattform Tiktok in den Vereinigten Staaten zu verbieten. „Was Tiktok betrifft, so verbannen wir sie aus den Vereinigten Staaten“, sagte Trump vor Reportern in der Präsidentenmaschine Air Force One. Zuvor hatten die Behörden Bedenken geäußert, dass das Onlinenetzwerk der in China ansässigen Firma ByteDance Nutzerdaten an die chinesische Regierung weitergibt

Schließlich sollen die menschen doch lieber eine glotzplattform wie guhgells juhtjuhbb verwenden, das mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit gleich eine datennuckelleitung zur NSA hat. Aber hej, wenn schon die große mauer nach mexiko nichts geworden ist, dann kann man ja schon mal anfangen, eine große zensurmauer durchs internetz zu legen.

Ich glaube mal, der Rezo war nicht dabei…

Die Bundesregierung hat in dem abgefragten Zeitraum Influencer mit Kommunikationsmaßnahmen beauftragt

…denn wenn Rezo mit seinem blauschöpfchen dabei gewesen wäre, dann hätte er sicher ganz andere botschaften in seinen „zerstörungsvideos“ verkündet. 😉

Hoffentlich werden da noch ein paar einzelheiten aus dem PRopaganda-haushalt unserer bummsregierung offenbar! Es wäre schon sehr interessant, welche S/M-helden und mietmaulfotzen sich dafür bezahlen lassen und was die dann für eine gekaufte scheiße erzählen, um für eine faustvoll judasgroschen die kinder und deppen mit bummspropaganda zu bestupsen.

Hoffentlich rennen eure fänns vor euch weg, ihr verräter!

Auf dem rücken des pferdes zu den sternen reiten…

Endlich verstehe ich, wie sich US-präsident Donald Trump die „space force“ vorgestellt hat: kuhhirten mit überdimensjonierten revolvern, die auf pferden durch den weltraum reiten. Spätestens jetzt bitte die getränke runterschlucken, sonst gibt es eine sauerei:

Fiepser von @spaceforcedod united states space force, verifizierter kanal, vom 23. juli 2020, 14:54 uhr: You have heard of a MW 🐕 but what about a MW 🐎? -- Protecting our access to space involves many unique aspects, including welcoming @30thSpaceWing's newest Military Working Horse to their Conservation Military Working Horse program. Ghost is a 5 year old @BLMNational Mustang.

[…] unseren zugang zum weltraum zu schützen, beinhaltet viele außergewöhnliche aspekte, und dazu gehört, dass wir das neueste militärische arbeitspferd von @30thspacewing in ihrem programm zum erhalt militärischer arbeitspferde willkommen heißen. Ghost ist ein fünf jahre alter @BLMNational mustang

Besser nicht vorstellen, wie so ein raumanzug für militärische arbeitspferde auf dem mond wohl aussehen mag. 🤣