Die folgen des S/M-verstärkten umgangstones von dummen, brutalen idjoten jeglicher farblage

Was über reklameoptimierte, algoritmisch aufmerksamkeitsaufsaugende scheißwebseits wie zwitscherchen, finster-gram und fratzenbuch aus der menschlichen kommunikazjon wird, beschreibt Henning Uhle:

Ich habe irgendwann mal erzählt, dass ich mich politisch nicht mehr wirklich äußern werde. Das hat exakt mit dem zu tun, was ich oben geschildert habe. Aber auch dafür wurde ich kritisiert, weil man mich bisher als eine der Stimmen der Vernunft wahrgenommen hatte. Aber soll ich denn wirklich aufs Spiel setzen, dass ich ein gut gehendes Privatleben und Gesundheit habe, nur um am Ende Recht zu haben?

Ja, schimpft nur, dass der Uhle eingeknickt ist. Wenn du aber zu ein und demselben Thema von beiden extremen politischen Lagern in das jeweils andere Lager gequatscht wirst, fehlt dir jegliche weitere Diskussionsgrundlage. Dann muss ich mich eben damit abfinden, dass politische und gesellschaftliche Diskussionen ohne mich stattfinden müssen. Das ist es mir nicht wert, dass ich mich dem Hass im Netz aussetzen muss und vielleicht sogar echte Nachteile davon habe

Leider ist der herr Uhle ein kleines bisschen kurzsichtig und fasst das alles wie der gegenwärtige scheißjornalist und drexp’litiker mit dem wort „hass“ zusammen und macht sich damit zum hilfsonkel der zensurbefürworter, die unter dem wehen banner der häjhtspietschbekämpfung das internetz durchzensieren wollen. Die straftatsbestände sind nötigung, bedrohung, öffentliche aufforderung zu straftaten, üble nachrede und beleidigung. Dafür braucht es keine neuen gesetze. Hass ist nicht strafbar. Taten sind strafbar — und zwar völlig unabhängig davon, ob täter etwas dabei fühlen oder einfach nur spaß an ihrer kriminellen asozjalität oder ideologischen verblendung haben. Und das hat einen guten grund, denn alles andere ist faschistische willkür- und gesinnungsjustiz aus dem handbuch für die errichtung einer totalitären diktatur. Und genau diese form der von scheiß-CDU, scheiß-CSU, scheiß-SPD und scheißgrünen explizit gewünschten scheißjustiz soll jetzt schon seit rd. drei jahren durch allmediale propaganda herbeigeschwafelt und herbeigeschrieben werden — weil dieses so genannte, in meinen augen menschenrechts- und grundgesetzwidrige „netzwerkdurchsetzungsgesetz“ ohne rechtsbehelf für die davon betroffenen menschen noch nicht genug stimmen erstickt hat — neulich hätte es zum beispiel beinahe sempervideo mundtot gemacht. Die davon adressierte kriminalitätsform ist übrigens nichts neues und nicht einmal S/M-typisch. Ich selbst wurde vor 23 jahren in einer antifa-postille unter voller namens- und adressnennung als „nazi, dem man aufs maul geben sollte“ denunziert, weil einer „netten“ stalinistin¹ einige meiner standpunkte nicht gefielen, und ich habe das dann erfahren, weil zwei jugendlich-unreife und durch so ein geschmiere leicht manipulierbare schläger bei mir vor der haustür standen. (In einem hochnotspießigen stadtteil, in dem die beiden in ihrer schwarzen schlägerkluft so sehr wie bunte hunde aussahen, dass sie nicht nur mir sofort auffielen.) Gut, dass denen keiner gesagt hat, was ich für einen körperbau habe und dass sie von meinem anblick und auftreten auch eingeschüchtert genug waren, so dass ich im folgenden gespräch herausbekam, was mir geschehen sollte und in den folgenden tagen auch, welches arschloch das so feige veranlasst hat. Das hätte auch sehr anders ausgehen können, zumal ich damals in einem umfeld gearbeitet habe, in dem reputazjon sehr wichtig ist.

Dass webseits von unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell jenseits der reklameplatzvermarktung, wie etwa zwitscherchen, finster-gram und fratzenbuch, darauf angewiesen sind, möglichst viel aufmerksamkeit an sich zu binden und deshalb nach dem motto „wenig hirn und viel psyche“ vorgehen, ist allerdings ein unguter verstärker. Das problem ist hier allerdings nicht die bestehende freiheit der meinungsäußerung, sondern die reklame.

Und es ist schon sehr bezeichnend, dass fast alles als fäjhknjuhs bekämpft werden soll, bis auf zwei ausnahmen, an die niemand zu denken scheint: die reklameplatzvermarktung der contentindustrie und die industriell erstellte, psychisch manipulative lüge der reklame.

Ach!

¹Ja, es gibt ein paar menschen, die Stalin ganz toll finden. Gefällt mir auch nicht. Ist aber so.

Da wäxt zusammen, was zusammen gehört

Gerichtsdokumente sollen zeigen, dass Google das soziale Netzwerk bei Werbeschaltungen bevorzugt hat. Im Gegenzug soll Facebook darauf verzichtet haben, in direkte Konkurrenz mit Google zu treten

Hier weiß ja hoffentlich jeder, was ein werbeblocker ist und wie man ihn installiert. Und ja nicht abschalten, weil man irgendwo auf einer webseit (zum beispiel von scheißpresseverlegern) dazu genötigt wird.

Fratzenbuch: weil geld nicht stinkt

Facebook knickt ein: Die US-Plattform wird in der Türkei eine Repräsentanz eröffnen und sich so den türkischen Mediengesetzen unterwerfen. Ein 2020 erlassenes Social-Media-Gesetz macht ausländischen Diensten mit mehr als einer Million Nutzern strenge Auflagen; angeblich unwahre oder beleidigende Postings müssen rasch entfernt werden, zudem müssen die Nutzerdaten in der Türkei registriert werden

Hauptsache, das geschäft ohne seriöses geschäftsmodell jenseits der vergällung mit reklame läuft weiter, zensur ist kein problem. Und das beste daran: die jornalismuslöcher vom süddeutschen zeitdung, die solche reize für den empörungsmuskel schön vermelden, hören nicht damit auf, das fratzenbuch zu nutzen. Die interessieren sich auch nur für ihr geschäft ohne seriöses geschäftsmodell jenseits der vergällung mit reklame.

Fäjhknjuhs-njuhsmeldung des tages

Die Verbreitung von Falschinformation über die US-Wahl ist nach der Blockade von US-Präsident Donald Trump auf mehreren Social-Media-Plattformen signifikant zurückgegangen. Laut dem Marktforschungsinstitut Zignal Labs ist innerhalb einer Woche eine Reduktion um 73 Prozent zu beobachten

Wenn ich so einen teaser lese, frage ich mich ja, wie dieses zignal labs darüber entscheidet, was eine „falschinformazjon“ ist. Und ich bekomme den verdacht, dass sie das nur am urheber entscheiden, denn bei jeden fiepser auf S/M eine faktenprüfung zu machen, wäre eine sysifusaufgabe. (Ja, ich weiß, was sie dort gemacht haben, aber der anriss des hochnotjornalistischen artikels, der im zeitalter von S/M meist der einzig gelesene teil ist, ist schon mal eine falschinformazjon.)

Aber futurezone und brainwashington post scheinen ja nicht von solchen fragen gekwält zu werden und bringen das in ihren augen sicherlich wünschenswerte ergebnis so, als wäre es ein fakt. Mit nennung einer hochobjektiv klingenden prozentzahl. Das klingt nach gut gezählt:mrgreen:

Nach dem anriss wird dann aber klar, was „falschinformazjonen“ sind: jeder, der behauptet, dass bei wahlen in den USA (der heimat des gerrymanderings, der langen schlangen an wahllokalen an ganz normalen arbeitstagen, so dass arme nicht wählen und des unentdeckbar manipulierbaren wahlkompjuters) manipuliert würde, verbreitet also falschinformazjonen. Als ob es in den USA in den letzten rd. dreißig scheißjahren auch nur eine einzige scheißwahl gegeben hätte, die einigermaßen sauber und unumstritten war. Immerhin kann dort der ausgang einer wahl noch manchmal überraschen, das ist der hauptunterschied zu russland…

Vermutlich haben diese PR-heinis der zignalmaker laboratories eine lange liste von möglichen indizjen für fäjhknjuhs in ihrem sinne rumliegen gehabt, und eines hat halt korrelliert. Und raus geht die PResseerklärung, für die sicherlich jemand bezahlt¹ hat und die überall übernommen wird, denn sie passt ja zur jornalistischen linje: Donald Trump ist die hauptkwelle aller fäjhknjuhs im internetz, nicht mehr die pösen russen oder chinesen. Die müssen in ein paar monaten wieder herhalten. 👻️

Ja ja, scheißjornalist, ich habe verstanden. Und nein, ich jammere diesem narzisstisch bis über die grenze völliger realitätsverluste hinaus gestörten idjoten Trump keine träne nach und hoffe, dass er bald einen knast von innen sehen wird. Genau so wenig, wie ich dem ganzen klickoptimierten scheißjornalismus eine träne nachjammern werde, wenns mit dem großen PRessesterben endlich losgeht. Schon gar nicht, wenn scheißjornalisten…

Das Resultat zeige, wie effizient die Bekämpfung von Falschinformationen im Internet funktionieren kann, wenn harte Maßnahmen gesetzt werden. „Kurzfristig kann die Menge an Falschinformationen dadurch signifikant reduziert werden“

…nach zensur schreien.

Im kapitalismus wird gemacht, was jemand bezahlt. Und es wird nur gemacht, was jemand bezahlt. So eine klitsche lebt nicht von sonnenschein und liebe.

Klingelingeling die datenschleuder

Na, habt ihr auch immer und überall brav eure telefonnummern auf irgendwelchen webseits angegeben, wenn ihr zur „erhöhung eurer kontosicherheit“ darum gebeten worden seid? Ist ja auch echt scheiße, wenn man sonst gehäckt wird. Oder wenn man die S/M-drexseit gar nicht mehr nutzen kann, ohne dass man da seine telefonnummer preisgibt. Die ganzen freunde, herzchen und däumchenhochs! Die vom fratzenbuch eingesammelten telefonnummern kann man jetzt einfach kaufen. Kommt, fühlt euch sicherer! Und es ist doch so schön, wenn mal wieder jemand anruft!

Ich bin ja mal gespannt auf das bußgeld nach DSGVO gegen das fratzenbuch, das es offensichtlich nicht geschafft hat, auf seine daten aufzupassen. Oh, da gibt es kein bußgeld? Datenschutz ist hier nur für autokennzeichen, nicht für menschen? Was für ein jammer! 🤮️

Hadmut Danisch des tages

Nachdem Twitter & Co. aber dann einem Staatsoberhaupt und Regierungschef in Form des Trump ans Leder gingen, empörte sich Angela Merkel (die Bundeskanzlerin) darüber, dass man nun genau das tut, was ihre Regierung als Gesetz gemacht hat, nämlich eigenmächtig, willkürlich und nach Gutdünken und AGB zu sperren und zu löschen

Zwitscherchen-zensur des tages

Der zwitscherchen-kanal von scihub ist gelöscht worden. Mit bullschitt-begründung:

Der Support teilte ihr nun mit, dass man den Account ohne jede Chance auf Reaktivierung stillgelegt hat. Twitter begründete den Schritt mit „Fälschungen“, die angeblich darüber verbreitet wurden

Dass aber auch niemand die ganzen leute vor solchen ausweitungen gewarnt hat, die sich gerade noch so darüber gefreut haben, dass Donald Trump nach gleiche gutsherrenart aus dem zwitscherchen entfernt wurde!

Das fähnchen zeigt immer schön in windrichtung

Ich finde es schon ziemlich bemerkenswert, dass die gleichen scheißjornalisten, die mir vorher jeden dummen bis geisteskranken fiepser des US-amerikanischen präsidenten mit contentindustriell mit reklame vergällt weitergemeldet haben, als sei er eine meldung und als hätte ich kein internetz zur verfügung… dass also genau diese scheißjornalisten jetzt alle so verhalten bis offen froh darüber sind, dass dieser werte herr US-präsident nicht mehr zwitschern und fratzenbuchen kann und teilweise schon nach ausweitungen der zensur schreien…

Geht einfach sterben, scheißjornalisten! Und nehmt eurer scheiß-leistungsschutzrecht mit in die würmergrube! Könnt ja euren grabstein als reklamefläche vermarkten!

Werte opfer der S/M-zensur

Werte „opfer“ der jetzt stark angezogenen zensur auf zwitscherchen, fratzenbuch und finster-gram: es ist ja so schade, dass es vorher niemand davor gewarnt hat, wie dumm es ist, die ganze kommunikazjon über einen zentralen, leicht zensierbaren anbieter laufen zu lassen, insbesondere, wenn es sich dabei um ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell handelt…

Und jetzt sucht ihr nach alternativen. Und schaut euch „Parler“ an, aber die äpp zu parler ist schon aus den äppstohrs von evil guhgell und evil äppel entfernt, weil da nicht moderiert wird. Wenn euch doch nur jemand davor gewarnt hätte, kompjuter zu benutzen, bei denen euch mit vorsätzlicher technikverhinderung und gängelung das recht entzogen wird, selbst darüber zu entscheiden, welche softwäjhr ihr darauf ausführen wollt. Aber die wischofone habt ihr ja so geil gefunden, dass ihr euch jedes jahr ein neues zulegen wolltet

Ich gebe euch mal… etwas widerwillig… einen tipp: geht ins USENET. Das ist nicht so leicht zensierbar. 💡️

Ach, wollt ihr nicht, weil da keine jornalisten mitlesen, die eure sprechbläschen mit medialem megafon verstärken — die gleichen scheißjornalisten, die ihr für lügner haltet? Und weil ihr ahnt, dass ihr da nicht groß beachtet werdet, wenn man mal davon absieht, dass etliche killfiles ein bisschen größer werden? Tja, leute, dann lasst euch halt zensieren! Ich kann nix dafür, dass ihr doof seid. Viel spaß und gute unterhaltung noch im digitalen getto!

Ach, ihr seid so doof, dass ihr nicht wisst und auch nicht nachlesen wollt, wie man beim USENET mitmacht? Und dieses internetz, in dem ihr das erfahren könntet, benutzt ihr nur für juhtjuhbb, fratzenbuch, zwitscherchen und finster-gram? Mit wischi-wischi-händiäpps. Na, dann sterbt einfach an eurer doofheit und an eurer selbst verschuldeten unfähigkeit!

Was passieren kann, wenn scheißguhgell das internetz kontrolliert…

…kann man sich gerade noch — bis es willkürlich wegradiert wird — bei sempervideo auf scheißguhgells juhtjuhbb angucken. Allerliebst der tschätt mit einem typen von guhgell. Bitte keine tischkanten in gebissnähe!

Auch weiterhin viel spaß mit scheißguhgell. Noch gibt es alternativen zu diesem scheißdreck.

S/M: Däumchenhoch = volxverhexung

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat nun erste Strafbefehle gegen Nutzer beantragt, die rechtsradikale und volksverhetzende Inhalte gelikt haben

[Archivversjon, vollzitat bei Hadmut Danisch]

Also immer schön vorsichtig beim däumchenhochen, besternen und beherzklicken auf irgendwelchen S/M-webseits, sonst hat man schnell eine strafanzeige wegen volxverhexung an der arschbacke und wird als vom rechtssystem der BRD „nazi“ behandelt.

Ich bin ja mal gespannt, ob die staatsanvergewaltschaften sich mit dieser rechtsauslegung durchsetzen — und in wie weit das dann zur weiteren durchführung des kampfes gegen häjhtspietsch und fäjhknjuhs (außer in der bildzeitung) verwendet wird.

Übrigens wäre auch ich sehr zufriedengestellt, wenn sich asozjale gewalttäter nur noch untereinander abschlachteten. Ich finde sogar manchmal, dass man ihnen dazu einfach eine gute gelegenheit in dafür geschaffenen rechtsfreien räumen einräumen sollte, wenn sie selbst auch damit einverstanden sind. Mit ständiger direktübertragung aus dem gewalterlebnispark, damit jeder sehen kann, was wir anderen, im alltag viel friedliebenderen menschen an der zivilisazjon so haben. Das wäre auch für die gewalttäter besser, die erstmals eine (möglicherweise sogar heilsame) gelegenheit zur entfaltung ihrer persönlichkeit bekämen, statt sinnlos in gefängnissen eingesperrt zu werden. Ein däumchenhoch auf eine meinung wie meine soeben geäußerte reicht in der gegenwärtigen BRD mit ihrer an- und vorgeblichen meinungsfreiheit manchmal bereits für eine strafanzeige wegen volxverhexung.

Nur, damit diese juristische eskalazjon mal klar wird…

S/M des tages

Wie leicht ist es eigentlich, in S/M nach herzenslust rumzumanipulieren? Die NATO war so nett, das mal für uns nachzugucken und zu veröffentlichen.

Besonders erfreulich finde ich ja diese kleinigkeit:

Am einfachsten war es laut der Studie bei den großen US-Communities, Instagram zu manipulieren. 1803 gefälschte Kommentare und 103 gefälschte Likes seien „schnell und fast vollständig“ auf die Posts einer der beiden Senatoren für insgesamt 7,30 US-Dollar ausgespielt worden. 250.000 frisierte Views seien bei der Facebook-Tochter innerhalb einer Stunde generiert worden

In diesem sinne wünsche ich den ganzen klitschen, die irgendwelchen so genannten influencern — ich spreche ja lieber von deppenstubsern — geld in die hand drücken, auch weiterhin viel spaß bei dieser verbrennung ihres reklamegeldes.

Neue nachrichten und bilder von der digitalfront an den schulen

Bildschirmfoto vom zwitscherchen. Fiepser von Robert Griese vom 20. dezember 2020, 10:28 uhr: 'Das hängt in der Grundschule. Die IT besteht aus einem Telefon. Die Landesregierung hat das Schild geschickt mit der Aufforderung es bitte aufzuhängen.' Dazu ein Foto eines Schildes mit der Aufschrift: 'DigitalPakt Schule -- Gefördert durch Bundesministerium für Bildung und Forschung auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages'.

Ich hätte es ja auf den stinkenden schulklos der antihygjenischen BRD-zwangsschule aufgehängt. Aber genau deshalb bin ich auch kein lehrer geworden, denn ich bin nicht so zynisch, intelligenzverachtend und bückgeistig, dass ich mich für so eine riesenverarschung auch noch instrumentalisieren ließe.

S/M-jugendschutz des tages

Der Kurznachrichtendienst Twitter zeigte bei einer Schlagwortsuche nach den Protesten im Dannenröder Forst keine Bilder und Videos, obwohl zahlreiche solche in den letzten Wochen gepostet wurden […] Denkbar ist beispielsweise, dass Pornodarsteller:innen mit Namen wie Danniella Levy oder Danni Rivers in einer Filter-Liste sein könnten: Bei einer Stichprobe konnte Hammer herausfinden, dass nicht nur Hashtags wie #fick, #arsch und #scheide in der Bilder- und Videosuche gesperrt sind, sondern auch Namen zahlreicher Pornodarsteller:innen

Wenn euch doch nur vorher jemand davor gewarnt hätte, eure kommunikazjon über die dienste irgendwelcher börsennotierten klitschen ohne seriöses geschäftsmodell zu zentralisieren, die eine leichte und beliebig missbrauchbare zensur ermöglichen!

Die häjhtspietsch-zensoren vom scheißzwitscherchen…

…haben keine probleme damit, wenn leute dazu auffordern, ein paar kirchengebäude der hl. röm.-kath. scheißkirche anzuzünden [archivversjon]. Achtung, es folgt eine so genannte verschwörungsteorie: als „häjhtspietsch“ wird von diesen antisozjalen scheißwanzen offenbar nur behandelt, was auch p’litisch als häjhtspietsch betrachtet wird und deshalb privatwirtschaftlich (und ohne jeden rechtsbehelf für die betroffenen menschen) wegradiert werden soll. Ansonsten ist dem zwitscherchen der häjhtspietsch egal, und wenns um aufforderungen zur brandstiftung aus reiner hassmotivazjon geht.