Abmahnfalle des tages

Benutzt hier jemand dieses wattsäpp von der spämmklitsche fratzenbuch?

Abmahngefahr:
WhatsApp-Nutzer müssen Einwilligung der Kontakte einholen

Wer die Weitergabe der Daten von seinen Kontaktpersonen an WhatsApp zulässt, ohne zuvor von seinen Kontaktpersonen aus dem eigenen Telefon-Adressbuch hierfür jeweils eine Erlaubnis eingeholt zu haben, begeht gegenüber diesen Personen eine deliktische Handlung und begibt sich in die Gefahr, von den betroffenen Personen kostenpflichtig abgemahnt zu werden

Dies auch als tipp an alle, deren telefonnummern und namen in den adressbüchern von irgendwelchen wischofon-idjoten stehen, die fröhlich alle möglichen daten anderer menschen zu irgendwelchen klitschen ohne seriöses geschäftsmodell schleudern. Es wäre mir ja auch lieber, wenn sich menschen aus respekt einigermaßen vernünftig verhalten würden, ohne dass es für sie teuer und unangenehm wird, aber wenns internetz im händi ist, ists gehirn nun mal im arsch.

via @benediktg@gnusocial.de

Internetzzensur des tages

Ist hier noch jemand beim zwitscherchen?

Es wurden Accounts durch weitgehende Unsichtbarkeitmachung eingeschränkt, die nichts erkennbar Strafbares oder Illegales geschrieben hatten, sondern allenfalls zynisch oder deutlich waren, oder sonst wie legal extremen Missmut zum Ausdruck brachten

Siehe hierzu auch bei Hadmut Danisch. Wer immer noch nicht weiß, was ein „shadowban“ sein soll, findet bei Henning Uhle eine erklärung.

Das zwitscherchen behauptet unterdessen seinen nutzern gegenüber, dass es gar keinen „shadowban“ gäbe, sondern nur einen bedauerlichen fehler in einem spämmfilter [Warnung: link geht zur zensierten webseit von twitter]. Das zwitscherchen braucht offenbar schon ein paar monate, um den behaupteten kleinen fehler zu beseitigen. Hach, wäre das schön, wenn die zwitscherchen-spämmer unsichtbar würden! Es trifft allerdings andere, und nur in der BRD… mein tipp: der fehler wird frühestens nach der bummstagswahl behoben. :mrgreen:

Lasst euch nicht von zensoren ins gehirnchen scheißen! Wer euch so anlügt, verachtet euch! Vergesst das zwitscherchen! Dort wird schon seit dem oktober 2012 zensiert, und diese zensur wird nur immer mehr ausgeweitet.

Dummheit des tages

Bildschirmfoto des fiepsers der stadt hannover

Die stadt hannover hat gestern einen fiepser rausgefiepst, der evakuierungs-informazjonen zu einer bombenräumung in form eines an den fiesper angehängten bildes mit textdarstellung transportierte. Warum dieser weg? Weil 140 zeichen für die mitteilung nicht ausgereicht hätten.

Warum die stadt hannover dann allerdings nicht dazu imstande ist, einfach ein medium (wie zum beispiel die webseit der stadt hannover) zu verwenden, das eine derartige beschränkung nicht kennt (und vielleicht in regelmäßigen abständen einen link auf dieses medium rauszufiepsen, vielleicht sogar auf ein medium in einem richtigen textformat, das sich sogar blinde und schwer körperbehinderte von ihrem kompjuter vorlesen lassen könnten), das müsst ihr die stadt hannover schon selbst fragen. Ich vermute ja, dass da jemand in der S/M-zentrale der stadt hannover so unterwältigend kompedingsbumms war, dass normalsterbliche wie ich das volle maß seiner fähigkeiten und fertigkeiten neben dem unerschöpflichen kwell seiner angesammelten weisheiten niemals begreifen könnten… :mrgreen:

Vollidjoten! Digitalanalfabeten! S/M-spezjalexperten!

Kwalitätsjornalismus des tages

Die langjährige gesellschaftliche kultiviererin von fäjhknjuhs und häjhtspietsch, die scheiß-bildzeitung, hat mal wieder — scheiß auf die eltern, scheiß auf verwandte, scheiß auf freunde — ein paar terrortote kinder durchgeschüttelt, ob da vielleicht noch ein paar klickercents rausfallen, und sie dann als content verwurstet.

Übrigens: wer nicht möchte oder es seinen freunden und verwandten ersparen möchte, dass er nach einem möglichen spektakulären todesfall derartig für eine handvoll euro von madenhaften scheißjornalisten ausgebeutet wird, sollte peinlich genau darauf achten, dass für derartig menschenverachtendes jornallje-geschmeiß im fratzenbuch keine fotos von ihm zu finden sind. Die nehmen nämlich alles, was sie kriegen können, um eine breitere reklamevermarktung machen zu können, diese riesengroßen stinkenden arschlöcher.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat unter dem pseudonym Evan Williams eine große S/M-seit aufgemacht, um zu untersuchen, was herauskommt, wenn man so intellektuell barrjerefrei wie möglich jedem menschen eine öffentlich vernehmbare stimme gibt:

Ursprünglich habe er gedacht, wenn jeder Mensch sich frei äußern und Informationen und Ideen austauschen könne, werde die Welt automatisch besser. „Ich habe mich getäuscht“, räumte Williams nun ein. Die Menschen nutzten Facebook, um Suizide, Schlägereien und Morde live zu zeigen. Auf Twitter wimmele es nur vor Trollen und missbräuchlichen Äußerungen, die ebenso wie Fake News nicht gestoppt werden könnten

Das baffe erstaunen bei laien und fachwelt könnte nicht größer sein!

Nur menschen, die zuvor in ihrem leben schon öfter einmal mit anderen menschen gesprochen und ihnen dabei auch noch zugehört haben, finden wenig neues in diesen erkenntnissen — menschen mit dieser erfahrung hätten von vornherein ein desein vorgeschlagen, das dazu führt, dass sich intelligente, hirnbenutzende und nicht allein von den regungen ihrer dummen psyche beherrschte menschen frei äußern können, während dummheit bereits am aktiv nutzenden zugang scheitert (ohne, dass das lesen verhindert wird). Wir haben übrigens immer noch den ewigen september… 😦

Allerdings wird prof. dr. Offensichtlich auch dafür kritisiert, dass seine ergebnisse eine mehr oder minder unveränderte reprodukzjon der groß angelegten, so genannten „myspace-studie“ aus den frühen nuller jahren darstellten, die ein ähnliches ergebnis hervorgebracht habe. 😀

Stell dir mal vor…

Stell dir mal vor, du bist gar nicht beim scheiß-fratzenbuch, sondern machst ein blog. Und auch da wirst du irgendwann mit den zensurforderungen des fratzenbuches konfrontiert. Da wird aber bei manch einem die schere im kopfe waxen.

So, leute: wenn jemand von euch so doof ist, beim fratzenbuch rumzulungern und irgendwelche texte von hier dort zweitverwertet, obwohl die alle kriterjen für zensurfähigkeit nach Heiko Maas erfüllen und überdem keine duden-rechtschreibung haben, dann lasst mich mit den folgen eurer doofheit in ruhe! Nein, ich werde hier nicht ein kwäntchen stil ändern, damit etwas fratzenbuch-kompatibel wird, denn der stil hier, der ist mein vorsatz. (Natürlich kann ich auch anders, und ich mache auch anders.) Bleibt beim fratzenbuch, und bleibt beim fratzenbuch unter euch! Ihr könnt dort ja mit scheißjornalisten, PR-arschlöchern, neupuritanischen leifsteil-linken, vollidjoten und nach scheiße stinkenden lügenp’litikern irgendwelche belanglosigkeiten austauschen, die keinen blockwart der kryptokratischen fratzenbuch-webschrifttumskammer stören. Am besten, ihr koppelt euch alle vom rest des internetzes ab und lebt in eurer schönen, sauberen fratzenbuch-welt. Ich wünsche euch viel spaß mit eurer totalverdatung und eurer STASI-akte zum selberschreiben! Sterbt schön!

Und ihr ganzen idjoten, die ihr eure „sichtbarkeit“ mit dem fratzenbuch vergrößern wolltet, könnt euch jetzt schön darin üben, so zu schreiben, dass ihr weiter eure „sichtbarkeit“ im fratzenbuch vergrößert. Ihr seid ganz große! Und nein, das wird nicht besser, das wird alles noch schlimmer… wenn euch doch nur vorher jemand gewarnt hätte! Ach, ist euch egal, ihr macht das mit dem web eh nur wegen des geldes. Ja, das merkt man!

Heiko Maas des tages

In einer ganzseitigen Verteidigung seines Internet-Zensurgesetzes in der Zeit geht Heiko Maas mit keinem Wort auf den wichtigsten Punkt seiner Kritiker ein: dass letztlich nur Richter entscheiden können, was rechtswidrig ist. Durchgängig tut er so, als sei die Rechtswidrigkeit eines Inhalts dadurch bewiesen, dass jemand sich darüber beschwert

Auch weiterhin viel spaß mit der zensursula 2.0 aus der scheiß-SPD!

Ich kann unzensiertes Internet einfach nicht ertragen. Deshalb mag ich Heiko Maas. SPD. Mit Schulz-Effekt. Außen rot. Innen tot.

Übrigens: bei Tichys einblick kann man noch etwas sehr gruseliges über die weiteren internetzzensurpläne der scheiß-SPD lesen.

Der SPD-Abgeordnete Lars Klingbeil plädierte in einem Vortrag dafür, dass zukünftig Angebote von ARD und ZDF in den Netzen bevorzugt behandelt werden sollen.
Wesentlicher Teil der SPD-Digital-Forderung ist im Leitantrag zum Wahlprogramm eine „Must-be-Found“-Regelung, die sicherstellen soll, dass faktisch regierungsnahe Medien bei Facebook und Twitter als erste sichtbar werden sollen

Das ist ja auch bitter, wenn die menschen mal was anderes als überall die gleiche regierungspropaganda sehen!

Fratzenbuch des tages

Das fratzenbuch ist von der EU-kommissjon zu einer geldstrafe von hundertzehn megaeuro verknackt worden, weil dieses börsennotierte unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell gelogen hat, es würde niemals die daten von fratzenbuch und wattsäpp abgeleichen und es sei dazu auch technisch gar nicht imstande. Das mit der technischen fähigkeit hat sich natürlich schnell geändert, als man beim fratzenbuch den nutzern noch besser „passende“ reklame durch kaffeesatzleserei in „big data“ in den rachen drücken wollte, denn ein anderes geschäftsmodell hat diese nach scheiße stinkende börsennotierte scheißklitsche ohne seriöses geschäftsmodell nun einmal nicht.

Aber glaubt mal nicht, dass die milljonen jetzt an die betroffenen fratzenbuch- und wattsäpp-nutzer ausgeschüttet werden! Oder dass die nutzer von fratzenbuch-diensten jetzt weniger vom fratzenbuch verachtet werden! Aber hej, solange die ganzen idjoten dort bleiben, ists für das fratzenbuch ja auch gar kein problem, die leute wie dumme datenviecher zu behandeln.

Unvergessen, dass der bummsgerichtshof in einem urteil festgestellt hat, dass das scheiß-fratzenbuch ein spämmer ist, ohne dass das irgendeine folge hatte. Es war ja auch ein BRD-gericht, und da gibts nie strafen für große verbrechen. Und die fratzenbuchnutzer sind ja leider so amputiert, dass sie nichts dagegen haben, die dienste eines gerichtsfest beurteilten asozjalen und vorsätzlich illegal vorgehenden scheißspämmers zu benutzen, der allein mir über hundert scheißspämms in das postfach gekackt hat¹. So lohnt sich das illegale, intelligenzverachtende und menschenverdatende geschäft des fratzenbuches auch weiterhin. So wird sich niemals etwas daran ändern. Garantiert nicht.

Übrigens: zu diesem wattsäpp gibts alternativen. Man muss nicht die dienste eines unternehmens benutzen, das seinen geschäftlichen erfolg vorsätzlich mit krimineller und asozjaler metodik aufgebaut hat. Man muss nicht auch noch dem fratzenbuch seine ganz privaten kommunikazjonsgewohnheiten in die datenbank schaufeln. Benutzt mal eine suchmaschine und sucht euch etwas aus. Es gibt ja eine ganze menge. Und wenn eure freunde zu doof für einen wexel sind, dann sucht euch freunde mit einem verdammten gehirnchen! Es gibt ja auch eine ganze menge menschen, und nicht jeder ist dumm wie scheiße.

¹Ich bin ein bisschen froh darüber, denn das hat mich davon abgehalten, mir das fratzenbuch anzuschauen und dort möglicherweise jahrelang kleben zu bleiben, während ich scheibchenweise von meiner zeitleiste und meinen „freunden“ enteignet werde. Ich gehe doch nicht zu spämmern! Da müsste ich ganz schön blöd sein!

S/M des tages

Endlich denkt das fratzenbuch S/M mal richtig zu ende und holt seine idjoten direkt in den immerwährenden sang von Zuckerbergs borgwürfel:

Die Technologie gibt es noch nicht, aber Facebook will sie erfinden: Das weltgrößte Online-Netzwerk will Menschen direkt aus dem Gehirn heraus Worte in Computer schreiben lassen. Es gehe zum Beispiel um die Möglichkeit, eine Textnachricht zu verschicken, ohne dafür das Smartphone herausholen zu müssen

Die sich sonst nur noch in katzenbildern und emojis ausdrückenkönnenden deppen werden begeistert sein, wenn erst das fratzenbuch ihre eigenen „gedanken“ mit reklame anreichert (daran haben sie sich ja schon längst gewöhnt, und sie werden sich auch nicht dran stören, wenn dies etwas innerlicher geschieht) und wenn ihnen dann wegen ihrer gedankenverbrechen eine US-drohne auf den kopf fällt (daran werden sie sich schnell genug gewöhnen, um nichts mehr gegen ihren tod machen zu können).

Und damit es den deppen auch so richtig happse happse lecker schmackhaft gemacht wird, gibts auch ein süßes kleines versprechen:

Ein Nebeneffekt davon könne auch sein, dass sich Menschen in anderen Sprachen ausdrücken könnten, ohne sie zu lernen

Nun ja, ihr idjoten, da könnt ihr gern mal den gegenwärtigen stand der technik bei der konkurrenz ausprobieren, nämlich bei guhgells übersetzungsdienst. Hier mal als kleiner vorgeschmack eine kleine übersetzung eines liedes von durchschnittlicher sprachlicher komplexität aus einer indogermanischen sprache (spanisch) in eine andere indogermanische sprache (deutsch), javascript ist für den „genuss“ leider erforderlich… :mrgreen:

Übrigens…

Während der onkel scheißjornalist und sein vormund, der p’litiker, euch jeden tag aufs neue aus allen stinkenden kanälen erzählen, wie fäjhknjuhs, häjhtspietsch und generell pöse nazi dieses internetzdingens ist und wie dringend man es durchzensieren müsse, habe ich gestern spätabend noch versucht, ein paar informazjonen über den bombenmordanschlag von dortmund zu bekommen. Und dabei habe ich erlebt, wie fußballfänns aus dortmund über S/M-dienste spontan und schnell private übernachtungen für fußballfänns des AC monaco organisiert haben, die ja überraschend einen tag länger in dortmund bleiben mussten…

Aber der scheißjornalist wird euch immer wieder erzählen, dass das internetz, vor allem dieses zwitscherchen und fratzenbuch, fäjhknjuhs, häjhtspietsch und generell pöse nazi ist, so dass man mit harten unsinnsgesetzen alles dafür tun muss, es zum verstummen zu bringen.

Denn der scheißjornalist ist euer feind.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

S/M¹ des tages

Der sich selbst emsig jeden tag um kopf und kragen zwitschernde, gegenwärtige frisurpräsident der USA hat ein paar fiepser anderer leute gesehen, die sein missfallen erregten, und fordert jetzt über seinen antiterrorgeheimpolizeidienst die preisgabe der daten dieser leute, mutmaßlich, um ihnen ein bisschen feuer unterm arsch zu machen.

Wenn euch doch nur jemand vor den gefahren der zentralisierung eurer kommunikazjon bei irgendwelchen S/M-klitschen gewarnt hätte!

Wers noch nicht weiß: S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen. Das hat nix mit BDSM zu tun, aber wer spontan daran denken muss, hat die von mir gewünschte assozjazjon.

Und noch so ein S/M des tages

Habt ihr mal von diesem „instagram“ gehört, wo ganz viele klitschen nach beratung durch ganz tolle S/M-berater ganz viel geld reinballern, damits auch schöne bildchen dort beim lieblingsdienst der überwiegend dummen, überwiegend weiblichen, überwiegend an glücksgefühle durch geldausgeben gläubigen idioten gibt? Da scheinen ja tolle geschäfte zu laufen:

Wenn man Influencer frage, wie sie ihre Reichweite aufgebaut hätten, würden sie in der Regel antworten, weil sie guten Content hätten, mit ihren Follower interagierten oder weil sie von großen Accounts gefeatured worden seien. Die Wahrheit sehe oft anders aus. „Es wird immer gängiger, dass Leute Follower kaufen, um sich für Firmen attraktiver zu machen. Und der Kauf von Followern geht meist mit dem Kauf von Likes einher, damit es so aussieht, als ob die Menschen den Content mögen. Manche kaufen sogar Kommentare“

Na, das ist doch wunderbar gerecht und sowohl realsatirisch als auch karmisch erfreulich, wenn professjonelle lügner — das sind so genannte „werber“ — auf professjonell vorgetragene lügen irgendwelcher S/M-hochstapler mit ganz viel gekauften folglingen, daumenhochklicklingen und kommentierlingen reinfallen und die mit ordentlich zaster zu beachtlicher größe aufpumpen. Da wäxt zusammen, was zusammen gehört! Und jetzt klebt bitte schön eng zusammen und behelligt einfach den rest der welt nicht mehr mit eurer verlogenen, intelligenzverachtenden scheiße!

Ich gebe der werbung im web ja nicht einmal mehr ein jahr und freue mich über jede derartige meldung. Schon jetzt sind es eigentlich nur noch vollidjoten, die für die ganze reklame im web — die der zielgruppe meist in sehr nerviger und intelligenzverachtender form begegnet und die immer häufiger vor allem von irgendwelchen bots beklickt wird — geld aus dem fenster werfen. Irgendwelche S/M-schrottdienste ohne seriöses geschäftsmodell, die einfach alles menschliche miteinander im web mit scheißreklame vergällen wollen, um daraus profit zu schlürfen, brechen dann gleich mit zusammen.

S/M des tages

Wenn heise nix besseres mehr zu berichten hat als einen kettenbrief auf „whatscrap“, der leute abzockt, indem er ihnen animierte emojis zu verhökern verspricht, dann ists wohl an der zeit, sich auf das weiterleben in der idiocracy vorzubereiten, umgeben von der generazjon jamba, die unentwegt ihre telefone streichelt und wegen ihres staatsschulisch mit hohem aufwand aufdressierten analfabetismus irgendwelche bildzeichen für viel besser als jedes alfabet hält — vor allem, wenn die sich auch noch winke winke bewegen. 😦

Übrigens: nach all den jahren fällt an einem normalen PC keiner mehr auf derartige abzocken rein, nur die nutzer von händis sind noch so doof und naiv, dass sie glauben, jede spämm bestehe aus leckerer zuckerwatte und fressen die doofen köder. Denn wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Und noch ein persönliches wort von mir, ihr arschkrampen ohne gehirnchen, die ihr es gewohnt seid, mit der psyche zu denken: Wer kontaktdaten anderer, damit oft nicht einverstandener menschen mit seinem scheißwischofon über einen (oft unlöschbar werksseitig vorinstallierten) trojaner wie die fratzenbuch-äpp oder whatscrap-äpp oder dergleichen andere sauerei anderer S/M-anbieter an irgendwelche unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell¹ funkt, der ist ein stinkendes stück scheiße und ein spämmergehilfe und braucht auf mein mitleid nicht zu hoffen, wenn er von anderen kriminellen spämmern mal so richtig übel abgezockt wird. Vergesst diese scheißwischofone, wenn ihr noch eine spur intelligenz in euren schädeln habt! Wendet euch etwas erfreulicherem zu! Die „kultur“, die im kontext der wischofone eingerissen ist, muss beendet werden!

¹Die kommunikazjon von menschen durch reklame vergällen zu wollen, ist kein seriöses geschäftsmodell.