Und nun zur scheiß-EU

Das Ende der halbjährlichen Zeitumstellung in der EU ist nicht absehbar. „Es scheint, dass die meisten Mitgliedstaaten mehr Zeit benötigen“ […] Am kommenden Donnerstag wollen die für das Thema verantwortlichen EU-Verkehrsminister darüber diskutieren. Eine Entscheidung wird nicht erwartet

Und dabei brauchen die noch nicht einmal etwas zu tun, sondern nur etwas zu lassen. Sie brauchen nur damit aufzuhören, zweimal im jahr sinnlos an den uhren rumzudrehen. Das ist kein zusätzlicher aufwand, das ist ein verzicht auf aufwand. Wenn die dafür schon ein paar jahre brauchen, kann sich sicherlich jeder vorstellen, wie flexibel der EU-apparat sein wird, wenn einmal handeln dringend geboten ist… 😦

Wann kommt eigentlich der DEXIT?!

Die gute nachricht des tages

Das EU-Parlament hat ein Ende der Zeitumstellung im Jahr 2021 befürwortet

[Archivversjon der tagesschau-meldung]

Aber nicht zu früh darüber freuen, dass ein ende der sinnlosen uhrenumstellerei in sicht ist:

Für die tatsächliche Abschaffung muss allerdings noch ein Kompromiss mit den Mitgliedsstaaten erzielt werden

Es scheint in der scheiß-EU eine irre komplizierte sache zu sein, etwas nicht mehr zu machen und die uhren einfach so zu lassen, wie sie sind, statt sie zweimal im jahr zu verstellen. Wenn es sich also um ein paar jährchen oder jahrzehntchen verzögert, müssen wir alle vollstes verständnis dafür entwickeln, denn so etwas hochkompliziertes lässt man am besten irgendwelche profip’litiker machen…

EU des tages

Was wird wohl eher fertig sein? Der berliner fluchhafen, oder die abschaffung der energiesparunwirksamen, idjotischen und lebenszeitvernichtenden uhrenumstellerei zweimal jährlich. Meine fresse! Für letzteres muss man nicht einmal etwas tun. Es kann doch nicht so schwierig sein, etwas einfach sein zu lassen… oder sind die scheißregierungen in großbritannjen, schweden und polen etwa irgendwie süchtig nach diesem stoff, nach diesem kick der sinnlosen menschengängelung, einfach nur, weil man herrschaft hat und es kann?

Halten wir fest: bei der (nahezu kosten- und folgenlosen) abschaffung einer erwiesenermaßen unsinnigen, viele menschen körperlich stark belastenden zweifach-jährlichen uhrenumstellung ist man also „vorsichtiger“ und „zurückhaltender“ als die BRD beim öffnen der grenzen für flüchtlinge unter inkaufnahme eines zusammenbruchs von verwaltung und wohnungsmarkt. Und wenns darum geht, irgendwelche kriminellen scheißbanken zu „retten“, indem man ihnen direkt oder indirekt ein paar hundert milljarden øre steuergeld einimpft (zum beispiel auch über so genannte „griechenlandrettungen“, die dann als darlehensrückzahlung bei der deutschen bank wieder rauskommen, statt dass der kaputte, korrupte staat in den staatsbankrott entlassen wird), gibts kein einhalten und die beschlüsse gehen zack-zack-unmittelbar, rein in den ofen das geld anderer leute, kostet ja nix! Danke scheißp’litik, ich habe verstanden! So züchtet man systematisch — und wer weiß: vielleicht sogar gewollt — menschen, die AFD wählen.

Stirb, scheiß-EU, stirb! Verrecke, hochkommisariat, verrecke!

Sommerzeitbullschitt des tages

Müsst ihr verstehen, man kann nicht einfach an diesen zwei tagen im jahr das gleiche machen, was man an den sonstigen 363 tagen im jahr auch tut, nämlich nicht an den uhren rumdrehen, ohne dass das ganz schwere probleme gibt. Und deshalb muss der schwachfug mit der uhrenumstellerei erstmal noch ein paar jahre weitergehen! Sonst bricht die zivilisazjon zusammen!!1!!!!elf!!1!

Alle jahre wieder…

Alle jahre wieder kommen zu spätsommerlichen temperaturen die zimtsterne in die supermarktregale, wird erneut von tinnefkrämern versucht; zum weihnachtstinnef noch ein bisschen halloween-tinnef zu verhökern, obwohl sich das US-amerikanische importfest seit jahrzehnten nicht importieren lässt; werden die tage kürzer und kälter und kommt die obligatorische, von jornalisten verbreitete dummfrage, nach der eine ganz große mehrheit der menschen in der BRD diese bescheuerte zeitumstellung abschaffen will. Aber wenn die menschen dann so doof sind, sie trotzdem mitzumachen, statt sie einfach mal zu achtzig prozent der bevölkerung zu verweigern, tja, dann hilft alles wollen nix. Dann geschieht es, weil alle mitmachen. Wie die hirnlosen. Obwohl sie fühlen, wie es ihnen schadet.

Aber dass heise inzwischen so einen content nötig hat, das lässt tief blicken.

Die gute nachricht des tages

Das Ende der Zeitumstellung ist besiegelt, sagt EU-Kommissionspräsident Juncker nach dem eindeutigen Votum

[Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen die von bücherverbrennern mit presseverlagshintergrund lobbyistisch zum gesetzlichen zwang gemachte löschung von inhalten des BRD-parteienstaatsfernsehens]

Nur, um noch einmal daran zu erinnern. Was der menschenverachtende, stinkende scheindemokrat Jean-Claude Juncker hier als ein „votum“ bezeichnet, als sei es eine art wahl gewesen, war eine leicht manipulierbare, explizit als unverbindlich bezeichnete web-umfrage auf völlig überlasteten, dysfunkzjonalen, oft stundenlang nicht verfügbaren sörvern, an der nur ein bruchteil der bevölkerung der europäischen unjon teilgenommen hat. Ich gehe zwar aus dem bauchgefühl heraus davon aus, dass eine formale volxabstimmung ein ähnliches ergebnis erbracht hätte, möchte mich aber dagegen verwehren, dass fundamental antidemokratische konstrukzjonen wie die gegenwärtige brüsseler p’litbüro-kryptokratie (mit angeschlossenem machtlosen teaterparlament ohne inizjativrechte) so tut, als sei ihre scheißp’litik oder auch nur diese eine entscheidung irgendwie „demokratisch“ legitimiert. Das ist intelligenz- und freiheitsverachtende scheißlüge. Die sind noch weniger „demokratisch“ als die parteienoligarchie hier in der bananigen republik täuschland.

Ich bin nicht überrascht

Bei der EU-Umfrage zur Zeitumstellung haben sich mehr als 80 Prozent der Teilnehmer für eine Abschaffung ausgesprochen

Im gegensatz zu irgendwelchen scheißp’litikern in ihrer asozjalen parallelwelt…

Von dieser Deutlichkeit war selbst NRW-Innenminister Herbert Reul gestern Abend bei einem Besuch in Brüssel überrascht

…bin ich kein bisschen überrascht, auch nicht über die deutlichkeit. Anders als p’litiker aus der parallelwelt habe ich es eben häufiger mit menschen zu tun, die richtig arbeiten, so mit konzentration, schweiß und anstrengender kraft-mal-weg-scheiße. Keiner von denen leidet weniger als eine woche daran, wenn eine stunde schlaf geraubt wird. Von schülern und ihren eltern will ich da gar nicht erst anfangen.

Schön, dass ich noch erlebe, dass diese scheiße wieder abgeschafft wird. Hoffentlich geht es schnell!

Nur eine frage bleibt mir. Warum…

Alles deutet nun darauf hin, dass die EU-Kommission dem Votum folgen wird

…wird von den scheißjornalisten der ARD-tagesschau eine web-umfrage als „votum“ bezeichnet, obwohl die sörver regelmäßig so sehr am kriechen waren, dass viele menschen gar nicht teilnehmen konnten? (Ich habe sieben versuche gebraucht.) Warum wird hier ein eindruck von „bürgernähe“ und „demokratie“ erweckt, der nix mit der wirklichkeit des p’litbüro-karakters der EU-kommissjon zu tun hat? Das wird doch nicht etwa einer dieser vielen propaganda-versuche des BRD-parteienstaatsfernsehens sein, subtil wie ein vorschlaghammer dargeboten. :mrgreen:

Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen das von scheißpresseverlegern in ihrer bücherverbrennunglust herbeilobbyierte gesetz, das eine löschung solcher meldungen erzwingt.

DoS des tages

Was passiert, wenn die EU-kommissjon sich im web ein kleines meinungsbild (neu- und scheißjornalistendeutsch: eine abstimmung) über die zukunft der sommerzeit einholen will, um eine abschaffung dieses dummfugs vorzubereiten? Richtig, die leute finden es so gut, nach jahrzehnten des ausgeliefertseins an p’litische beglückungsideen mal zu diesem tema befragt zu werden und stürzen sich so massenhaft auf diese möglichkeit, dass gleich der niemals für so viel interesse ausgelegte sörver der EU unerreichbar wird.

Ich glaube, wenn man eine volxabstimmung machte, gäbe es für das zweimalige zeitumstellen im jahr keine mehrheit. Eine solche mehrheit gab es die ganzen jahrzehnte lang nur unter den korrupten, lebenswirklichkeitsentwöhnten und menschenfeindlichen scheißp’litikern in berlin und brüssel.

Mein tipp an die EU: stellt einfach noch einen zweiten sörver dazu, damit die webseit auch ein bisschen last abkann und holt mal ein meinungsbild der menschen in europa zu TTIP (oder wie immer ihr die näxste versjon nennen werdet), automatischen vorzensurfiltern fürs internetz oder ein spezjelles standesrecht für presseverleger, das zitate illegal macht ein. Ach, das wollt ihr nicht, da reicht euch das meinungsbild der lobbyisten, und die zahlen auch viel besser und haben besseres essen und bessere nutten? Ich verstehe. Möge das französische rasiermesser über eure beschissenen, korrupten, asozjalen scheißköpfe gehen!

„Smartding“ des tages

Britische Nutzer des Heizungssteuerungssystems der Google-Tochter [Nest Labs, m.A.] beklagen, dass dieses durch die Umstellung auf Sommerzeit aus dem Tritt gekommen ist […] Im Ergebnis würden die Ein- und Ausschaltzeiten des Kessels zwar korrekt angezeigt, die Heizung schalte aber tatsächlich mit einer Stunde Verzögerung

Auch weiterhin viel spaß mit dem ganzen techniktinnef, der von scheißwerbern mit dem bullschitt-wort „smart“ verhökert wird. Zusammen mit der idee eines „internet der dinge“ können da so ein paar kleine fehlerchen zu richtig aufregenden erfahrungen führen… 😀

Schneller nachtrag: Na, freut ihr euch auch schon alle auf die „smarten“ türschlösser mit wischofon-steuerung. Immer drauf achten, dass der akku geladen ist, und hej, diese wischofone sind doch echt total jetzt super sicher, da kann ja gar nix schiefgehen und außerdem habt ihr ja ein antivirus!!!1!!!elf!! :mrgreen: