Psychiatrie des tages

Um dessen „Leistungsfähigkeit zu verbessern“, wollte das Jobcenter Schleswig-Flensburg einen Klienten dazu zwingen, sich psychiatrisch behandeln zu lassen

Das ist in diesem spezjellen fall vom sozjalgericht als verstoß gegen die grundrechte zurückgewiesen worden, aber es stellt sich schon die frage, ob dergleichen nicht vorher im gleichen „jobcenter“ schon ein paar mal durchgezogen wurde, ohne dass sich ein eingeschüchterter und existenzjell abhängiger mensch getraut hätte, gegen solche zumutungen zu klagen.