Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass die menschen, wenn sie zunehmend durch staatliche subvenzjonierte lohndrückerei verarmen und gleichzeitig die lebensmittelpreise um rd. 50 prozent ansteigen, nicht mehr so viel geld für luxuslebensmittel wie erdbeeren und spargel ausgeben können [archivversjon]. Die schönsprechanstalten des öffentlich-schrecklichen BRD-parteienstaatsfunks haben dafür auch in ihre kiste mit schönen wörtern gegriffen und den ersten klassiker genommen, der ihnen in die hände fiel:

Die Kaufzurückhaltung ist nach Einschätzung der Landwirtschaftskammer unter anderem auf die Auswirkungen der Inflation zurückzuführen

Es handelt sich nicht um die p’litisch gewollte und die seit fast einem beschissenen vierteljahrhundert gezielt p’litisch hergestellte armut, sondern um „kaufzurückhaltung“. Oder, um die übelschrift der aktuelle-camorra-meldung zu zitieren, um „sparen“. Weil jetzt alle so schön geld zurücklegen. Weil das so schöne münzen und lappen sind, denen man auch gern dabei zuschaut, wie sie jeden tag ein bisschen mehr von ihrer kaufkraft verlieren.

Mit den leuten in der BRD kann man so etwas machen, die mögen solchen spott und so eine intelligenzverachtung, nachdem ihnen die CSPDUAFDPLINKGRÜNETC mit gezielten verarmungsgesetzen die taschen leergeraubt hat. Da steht keiner auf und beendet mit beherzter selbstverteidigung diesen gewalttätigen hohn der arschlöcher, die auf beschluss von parteivorstand und lobbydunkelkammer über ihn herrschen… und all ihrer stets bücksam-nützlichen stinkenden scheißschergen aus scheißpresse und scheißglotze.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, ausbeuterlakai, verrecke!