A.Nahles-effekt des tages

Die SPD steht in den aktuellen sonntagsfragen zur bummstagswahl bei infratest dimap und forschungsgruppe wahlen nur noch bei vierzehn prozent der abgegebenen stimmen

So, genossen, jetzt betet schön in andächtigem murmeltone eurem parteivorstand das p’litische gebet der SPD nach:

  1. Hartz IV war im kern richtig.
  2. Sozjal ist, was arbeit schafft, auf die bezahlung der arbeit kommt es dabei gar nicht an.
  3. Sozjal ist, was arbeit schafft, auf hungerrenten und altersarmut kommt es dabei gar nicht an.
  4. Sozjal ist, was arbeit schafft, im zweifelsfall sogar zwangsarbeit.
  5. Alles muss privatisiert werden.
  6. Jeder muss überwacht werden.
  7. Kriminalität ist nur im kleinen format schlimm, aber nicht bei banken, versicherungen oder in der autoindustrie.
  8. Es gibt zu wenig lohndrückerei und mietentreiberei in der BRD, wir brauchen unregulierte zuwanderung.
  9. Wenn das wahlergebnis nicht stimmt, liegt das nicht an unserer p’litik, sondern daran, dass wir unsere p’litik dem dummen, blöden, ungebildeten wähler zu wenig erklären.
  10. Heil Schröder! Heil Schröder! Heil Schröder! Hurra! Hurra! Hurra!

Der „erfolg“ ist folgerichtig und absehbar. Bei vierzehn prozent ist noch eine menge platz darunter.

Stirb, scheiß-SPD, stirb! Verrecke, stinkender genosse, verrecke!

Noch einer für mein schimpftiradenmuseum

Die SPD will die Maaßen-Beförderung nochmal neu verhandeln

So lange die scheiß-SPD unter der A. Nahlen befrontfressung bleibt und nicht hartz IV noch einmal neu verhandeln will, ist mir das ziemlich egal. Dass irgendwelche inkompetenten vollidjoten in möglichst hohe ämter befördert und mit ordentlich geld bepämpert werden, sollte für die scheiß-SPD jedenfalls kein problem sein, wie man mit leichtigkeit beim anblick des vorstandes dieser beschissenen scheißpartei sieht.

(Warum ich Fefe verlinke? Weil es dort garantiert nie hinter einer bezahlmauer, einem adblockerblocker oder einer javascripterzwingungsnervscheiße versteckt wird. Dieses ständige archivierenmüssen der scheißpressewebseits macht mich krank!)

Demoskopie des tages

Nachdem die scheiß-SPD bei der letzten bummstagswahl ihren wohlverdienten Schulz-effekt erlebt hat, erlebt die regierende scheiß-CDUCSPDU jetzt ihren wohlverdienten Maaßen-effekt [archivversjon].

Die Union erhält in der Sonntagsfrage 28 Prozent, die SPD 17 Prozent der Wählerstimmen. Für die AfD würden sich 18 Prozent der Befragten entscheiden. Die FDP würden 9 Prozent der Bürgerinnen und Bürger wählen, die Linke 10 Prozent und die Grünen 15 Prozent. Insgesamt würde die Regierungskoalition aus Union und SPD 45 Prozent der Stimmen erhalten

Da ist noch luft nach unten.

Natürlich spekulieren die volxverachtenden hanseln aus der CDUCSPDU sowie ihre hirnfickenden PR-berater darauf, dass die markant merkelsche machterhaltsbückerei bis zur näxsten bummstagswahl im strom immer neuerer nachrichten wieder vergessen sein wird. Ich wäre mir an deren stelle allerdings nicht so sicher. Denn nicht nur Maaßen ist untragbar (und seine beförderung und monatliche solderhöhung um mehr als 2.500 øre ein offen rausgekotzter hohn im lande billiglohn und „hartz fear“), der heimathorst ist genau so untragbar. Und die bleierne raute im sprechenden hosenanzug des todes natürlich auch, und zwar schon sehr lange. Lord Voldemort muss weg!

Aber die SPD hat doch noch eigene anliegen…

Die SPD in Berlin will feministische Pornos fördern

[…] „Mainstream-Pornos zeigen in der Regel sexistische und rassistische Stereotype, in denen Konsens kein Thema ist und die einen ‚optimalen‘ Körpertyp zum Standard erheben […] Diese Darstellungsformen in Mainstream-Pornos können Konsument*innen in ihrer Sexualität und im Menschenbild nachhaltig beeinflussen.“ Um dagegenzuhalten, sollen die Alternativangebote nun „gebührenfrei, dauerhaft und niedrigschwellig“ verfügbar sein […]

Ohne weitere worte.

Liebe JUSOs,

Abt.: die partei, die partei, die hat immer recht…

ich fand es ja nett von euch, dass ihr gestern in hannover gegen das neue niedersäxische polizeigesetz demonstriert habt, weil ich nun einmal jede nennenswerte verkehrsbehinderung nett finde. Aber warum seid ihr überhaupt noch in dieser scheiß-SPD, die planvoll und vorsätzlich die p’litische absicht verfolgt und im begriffe ist, dieses niedersäxische polizeigesetz zu geltendem recht zu machen? Seid ihr etwa komplett bescheuert? Oder wollt ihr mich und andere menschen mit ein paar cerebralen restfunkzjonen einfach nur verarschen?

Geht sterben! Oder tretet aus der stinkenden scheiß-hartz-IV-polizeistaats-SPD aus, ihr intelligenzverachtenden fäkalmaden, ihr!

Hartz-IV-, billiglohn- und entrentungspartei des tages

Forsa weist darauf hin, dass die Sozialdemokraten eine so geringe Wählersubstanz noch nie in den vergangenen 100 Jahren zu verzeichnen hatten – weder bei Bundestagswahlen noch bei Wahlen zum Reichstag in der Weimarer Republik

Und da ist noch luft nach unten. Wenn erstmal zur näxsten bummstagswahl die fratze von A. Nahles überall in der BRD als „spitzenkandidatin“ plakatiert wird, dann wird sich die instituzjonalisierte arschlochhaftigkeit der SPD noch nach den guten ergebnissen durch den „Schulz-effekt“ zurücksehnen… :mrgreen:

Sozjaldemokratische literatur des tages

Thilo Sarrazin (mitglied der rechtspopulistischen partei SPD) hat mal wieder ein buch geschrieben. Gut, dass ich diese talkshows nicht mehr gucke, denn der wird demnächst von einer zur anderen gereicht werden.

Sarrazin schreibt, er habe den Koran in der deutschen Übersetzung „von der ersten bis zur letzten Zeile“ gelesen: „Ich klammere dabei bewusst alles aus, was ich ansonsten über den Koran und den Islam gehört und gelesen habe. So möchte ich der vorurteilsfreien Sicht eines verständigen Betrachters sine ira et studio (lateinisch für: ohne Zorn und Eifer) möglichst nahekommen“

Werter herr Sarrazin, bitte lesen sie in genau der gleichen haltung auch mal die bibel der kristen und arbeiten sie dann ihren gedanklichen apparat daran ab! Wenn sie dabei zu dem schluss kommen, dass religjöser fundamentalismus nicht tolerabel ist, stimme ich ihnen gerne zu. Aber das scheint nicht ihr ziel zu sein…

Allerdings fügt Sarrazin bei einer Vielzahl von Statistiken seine „eigenen Schätzungen“ hinzu. Da er nicht deutlich macht, worauf seine Schätzungen beruhen, kann man auch nicht bewerten, wie zuverlässig sie sind

…sie stammtischhoheitstiefflieger, sie!

Verfassungsfeind des tages

Stefan Schostok, SPD, oberwürgermeister von hannover, findet die grundgesetzlich garantierte pressefreiheit voll scheiße und möchte aus ihrer nutzung durch jornalisten am liebsten eine straftat machen [der link geht zu juhtjuhbb]. Vermutlich hat er lieber jornalisten, die einfach seine PResseerklärungen abschreiben.

Was nach den rotgrünen hartz-IV-hungerlöhnen in der BRD kommt…

Letztes Jahr haben in Deutschland insgesamt knapp 760.000 Personen erstmalig eine gesetzliche Altersrente erhalten. Im Durchschnitt betrug deren Rentenhöhe nicht einmal 880 Euro pro Monat

Man beachte: das ist der durchschnitt, es muss also etliche geben, die noch weniger kriegen.

Niemand hätte damit rechnen können, dass die p’litisch von der CDUCSPDUGRÜNETC geforderte und geförderte lohndrückerei zur altersarmut führt! :mrgreen:

So, und jetzt wieder schön anstrengen, damit es deutschland wieder gut geht! Wie es den menschen geht, ist scheißegal.

Wie arsch auf eimer

Gerhard „lupenreines a…loch“ Schröder (SPD) hält nicht nur Wladimir Putin für einen lupenreinen demokraten, sondern ist auch ein besonderer freund von Recep Tayyip Erdoğan [archivversjon des focus-artikels, weil dort öfter texte nachträglich und ohne kennzeichnung verändert werden — ist halt scheißjornalismus, diese bildzeitung mit schlips].

Großartige idee des tages

Gleichzeitig müssten Unternehmen offenlegen, auf welcher Basis Kunden bestimmte Angebote im Netz angezeigt würden, sagte Barley. „Dafür brauchen wir europäische Regelungen.“ Deswegen habe sie das Thema im Kreis der EU-Justizminister auf die Tagesordnung gesetzt

Frau Katerina Barley, bundesgängsterschützerinDemnächst (so in drei, vier jahren) soll also unter jedem verkackten ad in freundlicher, klar lesbarer schrift und verständlicher sprache drunterstehen, auf grundlage welchen träckings, welcher datensammlung und welcher externen datenkwellen es eingeblendet wurde? Die idee gefällt mir! Dann wäre zwar kein platz mehr für die eigentlichen inhalte, in deren kontext die träckende scheißreklame angezeigt wird, aber das ist sogar noch um so besser, weil dann endlich jedem klar würde, was der eigentliche zweck contentindustriell-jornalistischer drexwebsites von irgendwelchen presseverlegern ist.

Aber ich glaube nicht, dass unsere werte bummsjustizministerin Katarina Barley das ernst meint… obwohl, man weiß nie, ob dieses pack nicht wirklich so dumm ist. :mrgreen:

Übrigens: wer menschen — von der nach scheiße stinkenden menschenfeindin Barley mal wieder p’litdeutsch als „verbraucher“ beschimpft, als seien sie ein widerstand in einem absurden stromkreis — schützen will, macht als justizobermotz der BRD den missbrauch von träcking- und überwachungsdaten nicht „transparent“, sondern verbietet träcking, adresshandel und vergleichbar inhumane machenschaften. Schließlich kommt ja auch niemand auf die idee, menschen vor wohnungseinbrüchen zu schützen, indem der einbrecher verpflichtet wird, eine visitenkarte zu hinterlegen — nein, der einbruch wird gesetzlich verboten und strafrechtlich verfolgt. Alles andere wäre ja auch eher ein schutz der einbrecher als ein schutz vor einbrüchen. Das will frau Barley aber beim menschenverdaten so wenig, dass sie sich stattdessen in ihrem kompetenzfreien lügnerinnengehirn so einen durchgeknallten bullschitt ausdenkt, den man in der praxis gar nicht durchführen kann.

Kwelle des ursprünglichen fotos von Katarina Barley: wikimedia commons; urheber: foto-AG gymnasium melle; lizenz: CC BY-SA 4.0.

Die SPD ist gerettet!!!1!elf!!!

Unabhängig von den Planungen für einen möglichen Wahlkampf will die SPD eine neue Agentur unter Vertrag nehmen, um ihr Außenbild zu verbessern

Das wirds bringen!!!!1!! Eine neue gewerbsmäßige lügenunternehmung (werbeklitsche) statt eines entschröderten vorstandes, einer aufrichtigen abkehr von der ganzen hartz-IV-scheiße und wirklichen erneuerungsbemühungen: das ist eine ganz großartige idee! Ich freue mich schon auf die überall plakatierte hackfresse von A. Nahles — zitat: „hartz IV war im kern richtig“ — mit neuen farben (schwärzeres oder brauneres rot) und schriftarten (helvetica statt thesis hatten wir aber schon beim letzten mal) und auf die wohlverdienten elf prozent für den verdammten scheißladen. Oder auch noch weniger. Die flüchtlinge, für die ihr SPD-arschlöcher so wehement eintretet, sind ja nicht wahlberechtigt; verarmte und selbst noch unter den bedingungen der vollzeitarbeit von armut (mindestens in der form der altersarmut) bedrohte menschen mit BRD-ausweis hingegen sehr wohl — und angesichts der wohnungsnot dünstelt eine mögliche obdachlosigkeit sogar in die städtische mittelschicht hinein. Gegen all das hilft ja bessere p’litische reklame… weia!

Grüßt mir die fünf-prozent-hürde, stinkende genossen! Ihr dürft mich dabei auch gern einen nazi schimpfen, ihr menschenfeinde.

SPD und „first world problem solution“ des tages

[…] progressiver Porno […] Immer mehr Leute beschweren sich über das ewig gleiche Gerammel […]

Na, wenn es schon sonst unter vorsätzlich brechreizerregenden frontfressen wie A. Nahles und Sickmar Gabriel und unter dem wehenden banner von hartz IV und staatlich geförderter kwasizwangsarbeits-billiglohnmärke mit volldampf in leibeigenschaft, sklaverei, arbeiterentrechtung, hungerlohn und manchesterkapitalismus zurückgeht, dann muss die SPD wenigstens für so richtig progressiven pr0n sorgen… :mrgreen:

Fahr zur hölle, die du anderen bereitest, scheiß-SPD! Fahr zur hölle, die du anderen bereitest, stinkender genosse! Kannst dir ja feministisch einen drauf wixen!

P’litische neuland-gestaltungsidee des tages

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) fordert, dass Nutzer von Messengerdiensten wie WhatsApp miteinander kommunizieren können

m(

Was tun die senkkopfzombies denn sonst die ganze zeit außer zu kommunizieren?

Und nein, ich glaube nicht, dass hier frau Barley die blöde ist, sondern ein praktikant im wochenendmodus in der karl-wiechert-allee. Die forderung nach offenen schnittstellen hätte man auch weniger missverständlich ausdrücken können.

Selbst dann ist die gute frau Barley aber noch ein bisschen deppert, denn eine offenlegung der schnittstellen führt noch lange nicht dazu, dass man miteinander kommunizieren kann. Dafür muss erst — achtung, triviale aussage folgt hier — jemand softwäjhr schreiben. Und dann diese frage, was eigentlich mit den menschen ist, die kein wischofon haben — das fratzenbuch-angebot whatsäpp ist an eine telefonnummer gebunden, und genau dieses merkmal führte zum erfolg von whatsäpp, weil es sich problemlos in die schon vorhandenen adressbücher auf den wischofonen integrierte, ohne dass vom nutzer noch einmal neue daten zusammengewischt werden mussten. Dieser ansatz lässt sich aber nur schwer in andere IM-protokolle (wie etwa dezentrales XMPP) übernehmen. Letztlich würde er sogar dazu führen, dass überall ein personenbezogenes datum mit rausposaunt werden müsste (die telefonnummer), wo ich bislang prächtig ohne ausgekommen bin. Oder anders gesagt: endlich kann dieses whatsäpp vom fratzenbuch auch eine menge metadaten von menschen einsammeln, die gar nicht beim whatsäpp vom fratzenbuch sind. Und das soll mir dann ermöglichen…

Kunden sollten zu Angeboten wechseln können, „die bessere Datenschutzstandards haben, und trotzdem in ihrer WhatsApp-Gruppe bleiben“, sagte Barley in dem Interview

…die „besseren datenschutzstandards“ auszuwählen? Tolle idee! Wirksam wie ein brechmittel. Kompetenzfrei wie die BRD-p’litik. Von vollidjoten für unwissende. Dumm wie scheiße. CDUCSPDU eben.

Übrigens gibt es eine schnittstelle, mit der man — ganz genau so, wie frau Barley von der hochkompetenten SPD es hier einfordert — schon seit jahrzehnten völlig unabhängig vom proweider miteinander kommunizieren kann: die gute alte mäjhl. Bei bedarf lässt sich sogar eine wirksame verschlüsselung draufpropfen (wenn man private schlüssel auf einem möglicherweise trojanifizierten wischofon speichern mag). Und es geht sogar ohne wischofon. Und es geht sogar für blinde und schwer körperbehinderte menschen. Und es gibt jede menge softwäjhr ohne jede überwachung und ohne mitgelieferte trojanerfunkzjon dafür. Aber dafür ist die generazjon wischofon zu gleichgültig und zu doof geworden — und wird an den zwangsschulen des staates, der solche digitalbeglückungsideen wie etwa diese scheißidee von frau Barley hervorbringt, weiterhin doof gehalten. Warum? Weil doof dümmer und teuer kauft, und das ist gut für die wirtschaft…

SPD des tages

SPD debattiert über Schulz
Comeback als Europa-Spitzenkandidat?

[Archivversjon]

Hej, SPD, das ist eine tolle idee! Das müsst ihr machen! Stempelt dieses gesicht noch einmal auf plakate, die ihr zur nächsten europawahl überall aufhängt! Das wirds rausreißen! Das wird eure krise beenden! Die plakate braucht ihr auch gar nicht neu drucken zu lassen, nehmt einfach die restbestände der letzten bummstagswahl! Das spart euch auch noch eine menge geld…

Übrigens: geld sparen kann man auf vielerlei weise. Man kann zum beispiel auch sein klopapier beidseitig benutzen. Der erfolg liegt auf der hand. :mrgreen:

Habt ihr in der scheiß-SPD echt keine bessere idee, wie ihr diesen herzlosen, menschenverachtenden versager und TTIP-fänn Martin „hundert prozent“ Schulz alimentieren könnt? Muss der wirklich nach brüssel, in dieses gorleben für ausgebrannte und völlig verstrahlte p’litiker?

Warum man euch das geld mit gewalt nimmt

Umfrage
42 Prozent der Bürger würden nicht freiwillig für ARD und ZDF zahlen

Übrigens: dazu kommt mehr als ein drittel der befragten, die die gegenwärtige goebbelssteuer für wohnungsbewohner viel zu hoch finden und maximal zehn øre pro monat (oder weniger) einsehen würden. Nur die leute, die die antisozjal-rechtspopulistische SPD oder die fobokratisch-esoterischen scheißgrünen wählen würden, haben offenbar genug geld zur verfügung, mit dem nix besseres anzufangen wissen und zahlen deshalb mehrheitlich auch gern für den p’litischen alimentierungsapparat des BRD-parteienstaatsrundfunks und die tägliche lieferung desinformazjon und propaganda. Oder sie sind halt ein bisschen dumm, das ist natürlich auch eine möglichkeit, aber das wollte ich nicht gleich unterstellen… :mrgreen:

Die A.-Nahles-SPD kämpft für die „solidarische marktwirtschaft“

Bitte gut festhalten bei der folgenden idee von frau A. Nahles (SPD):

Nahles schlug vor, zu überlegen, ob beispielsweise die großen Plattformen im Internet ab einer bestimmten Größe ihre Datenmengen mit den Wettbewerbern teilen müssten. „Die Daten würden somit zu einem Gemeinschaftsgut.“

Alle daten für alle!!!1! Gemeinschaftsgut!!1!1!!! Aber nur, wenns „wettbewerber“ sind!!!ölf!1! :mrgreen:

Kannstedirgarnichausdenkensowas…

(Ich wäre ja dafür zu haben, wenn die geheimdienste der BRD mal ihre daten mit den bewohnern der BRD teilen müssten — und zwar zumindest mit den unmittelbar betroffenen ihrer menschenüberwachung und menschenmanipulazjon aus dem rechtsfreien raum heraus. Aber auch die NSU-umfeld-daten würden mich mal brennend interessieren…)