Bummskriegsministerin des tages

Christine Lambrecht (SPD), kwothilde und bummskriegsministerin so in der bütt des bummstages:

Der Gepard ist kein Panzer. Der Gepard ist ja dafür da, Infrastruktur zu schützen dadurch, dass er dann mit diesem Rohr in die Luft schießt.

Die Christine ist ja auch keine ministerin. Die Christine ist ja dafür da, sich für die regierung hinzustellen und heiße luft aus ihrem mund in den plenarsaal zu schießen.

BRD-impfpflicht des tages

Diese bußgeldbewehrte und mit betretungsverboten für den arbeitsplatz verbundene „einrichtungsbezogene corona-impfpflicht“ ist mal wieder so ein richtiges BRD-erfolgmodell mit gleißendem leuchtturmkarakter.

In Sachsen ist nach einer aktuellen Umfrage der Leipziger Volkszeitung noch kein Betretungsverbot ausgesprochen worden. Sachsens Sozialministerin Petra Köpping (SPD) sagte der Zeitung: „Wir vertrauen den Landkreisen und kreisfreien Städten an dieser Stelle voll und ganz und wir haben auch immer gesagt, dass dort, wo die Versorgungssicherheit nicht gewährleistet werden kann, kein Betretungsverbot ausgesprochen werden kann.“

[…] Vergangene Woche hatte das schleswig-holsteinische Verwaltungsgericht zudem entschieden, dass Gesundheitsämter nicht ohne Weiteres mit Bußgeldandrohung Impfnachweise fordern können. Dies hatte im verhandelten Fall das Gesundheitsamt der Stadt Flensburg getan und den sofortigen Vollzug des Verwaltungsaktes angedroht, berichtet der Focus und zitiert aus der Begründung, dass im Gesetz „keine unmittelbare, notfalls mit Verwaltungszwang durchsetzbare Impfpflicht“, also kein Impfzwang statuiert worden sei. Es solle vielmehr ein indirekter Impfdruck erzeugt werden. Das Urteil habe bundesweite Bedeutung, sagte eine Gerichtssprecherin

„Freiwillige selbstkontrolle“ ist doch immer das größte und beste! Vor allem nachdem der gesetzgeber objektiv wirkungslose gesetze erlassen hat, deren einzige funkzjon eine möglichst große gängelung und verängstigung der menschen ist. Die naheliegende frage, wie es wohl kommt, dass ausgerechnet menschen, die im gesundheitswesen arbeiten, von einer impfung absehen, wird dabei nicht einmal gestreift. Dabei könnte so viel licht in der birne aufgehen, wenn dabei klar würde, dass viele dieser menschen bei den kirchlichen trägern oder beim toten kreuz befristete arbeitsverträge haben, hungerlöhne kriegen, bis zum zusammenbruch ausgebeutet werden und sich nach einem längeren krankheitsausfall jede hoffnung auf eine verbesserung ihrer persönlichen situazjon abschminken können — unter solchen umständen nehmen einige halt keine „impfung“, die viele menschen für mehrere tage krank macht.

Der foren-ratzefummel bei heise scheint heute übrigens mal wieder viel benutzt zu werden…

Arschloch des tages

Frank-Spalter Weinmeier, aus bild, BamS und glotze bekannter BRD-grüßaugust, armenhasser und früherer Gerhard-Schröder-komplize, rentenabschaffer und hartz-IV-billigarbeitsstrich-volxverarmer (so viel kann man sich gar nicht vom jetzt Gerhard Schröders distanzieren, dass die damalige einhelligkeit und freudig erregte mitarbeit an der BRD-massenverarmung vergessen wird), ist der meinung, dass die BRD in zukunft ihre bewohner noch mehr zu billigarbeit in form gesetzlich vorgeschriebener zwangsarbeit zwingen sollte. Wisst schon: um die folgen der vorsätzlich von der SPD eingeführten, staatlich subvenzjonierten und durch die so genannten „dschobbcenter“ erzwungenen billigarbeit abzufedern. Deshalb ist das auch voll „sozjal“, wenn man richtig asozjal zwangsarbeit in der BRD einführt. So für höhere ziele, versteht ihr! Höhere ziele! Etwa die rekordgewinne der gesundheitsindustrie, die sich weigert, angemessen für arbeit zu bezahlen, weil das ja diese rekordgewinne schmälern würde. 🤮️

Und wenn die menschen in der BRD kein brot mehr haben, sollen sie doch kuchen essen! Dieses komische gefühl, was bei solchen von den feinden der bildzeitung verbreiteten schlägen und vorschlägen aufkommt, ist der juckreiz in der faustfeuerwaffe…

Frauenkwote des tages

Die SPD-bummskriegsministerin Christine „finstergram-hubschraubersohn“ Lambrecht ist nicht so der bringer, sondern eher im gegenteil [archivversjon]:

Mittlerweile stellen sogar viele in der SPD die internen Auswahlkriterien für die Ministerposten in Frage. Dass das Verteidigungsministerium im Herbst 2021 mit einer linken Frau besetzt werden musste, sei „rückblickend maximal unglücklich gewesen“, sagt ein hochrangiges SPD-Mitglied. „Wir hätten unseren Kandidaten Nummer eins nehmen sollen.“ Das wäre Lars Klingbeil gewesen. Den aber hat die Partei nicht zum Minister, sondern zu einem ihrer beiden Vorsitzenden gemacht

Es braucht schon einen ganzen, richtigen scheißkrieg, bis ein (vermutlich wegen der erwartungsgemäß destruktiv hassenden feminististischen hassfurien) ungenannt bleiben wollendes obermotzy in der scheiß-SPD mal bemerkt, was der nachteil von frauenkwoten sein kann und leider regelmäßig auch ist. Wenn es nicht so bitter und blutig wäre, könnte man darüber herzhaft lachen.

Und nein, bummskriegsministerin Lambrecht ist nicht die einzige höchst zweifelhafte besetzung in dieser scheißregierung.

Genosse des tages

Wegen Kreml-Nähe
EU-Parlament für Sanktionen gegen Schröder

[Archivversjon]

Friert endlich seine konten ein! Beschlagnahmt das judasgeld von Gasherd Schröder und verlost es unter den vielen hartz-IV- und riester-opfern in der BRD!

Gruß auch an Olaf „Schröders generalsekretär“ Scholz und den grüßaugust Frank-Walter „Schröders kanzleramtsscheff und hartz-IV-terrorsystemerrichter“ Steinmeier! Fahrt zur hölle!

Respekt? Die Speichellecker von Diktatoren und Kriegsherren nennen wir bei uns 'Genosse'. -- SPD

Wenn aus rot-grüner hartz-IV-lohndrückerei armutsrenten geworden sind

Anfrage der Linken
Immer mehr Menschen ab 67 gehen arbeiten

Die Zahl der Menschen, die als Rentner in Deutschland arbeiten, ist stark gestiegen. Viele haben einen Minijob. Aufgrund der steigenden Preise könnten es noch mehr werden

[Archivversjon]

Da werden wir uns dran gewöhnen müssen. Viele menschen, die jetzt einen vollzeitdschobb machen, werden mit ihrer rente nicht einmal mehr eine miete bezahlen können. Und genau das ist p’litisch gewollt, von scheißgrünen und der scheiß-SPD genau so gewollt, geplant und durchgesetzt.

Scheißgrüne! Scheiß-SPD! Das ist euer werk. Das ist euer wille. Das ist eure p’litische gestaltung. Fahrt zur hölle und brennt, arschlöcher!

Danke, Fischer! Danke, Schröder! Danke, scheiß-SPD! Danke, scheißgrüne! Ihr seid die massenverarmer und fördern-und-fordern-lohndrücker mit der hartz-IV-angstpeitsche. Aus den von euch gewollten und vorsätzlich verursachten hungerlöhnen sind überall elendsrenten geworden.

Grüß auch an bevölkerungserwürger Gerhard Schröder, dessen altersversorgung als kompetenzfrei-bedingungsloser mänätscher in russischen energiekonzernen gesichert ist und an alle seine nachgeburten in der SPD, bis hoch zum grüßaugust und zum scheißkanzler!

Nein, frau Esken!

Nicht Gasherd Schröder sollte aus der SPD austreten [archivversjon], so wie sie das gern hätten, sondern die SPD sollte Gasherd Schröder einfach aus der partei ausschließen, und zwar so schnell wie möglich. Dann muss man auch nicht darauf warten, dass jemand anders etwas tut. Und wenn es geht, diese ganzen nachgeburten der staatsverbrecherischen Schröder-regierung gleich mit! Dabei auf gar keinen fall diesen Steinmeier vergessen, der gerade den grüßaugust macht. Man muss ja auch nicht gleich jedes arschloch als genosse ansprechen.

Ach, das wollen sie gar nicht? Nicht mal den ersten teil davon? Dann gehen sie einfach sterben, frau Esken! Und nehmen sie ihre ganze beschissene scheißpartei mit, die nicht einmal die kraft hat, sich von diesem korrupten, menschenverachtenden und empatielosen gelumpe zu befreien! Ach, sie sind selbt ein korruptes, empatieloses gelumpe, frau Esken? Schade, dann kann man wohl nix machen…

Wer hat uns verraten?
Sozjaldemokraten.
Wer hebt sie auf die bühne?
Bündnis neunzich, grüne.

Parteienapparatsprofitörin des tages

Das ist eine insgesamt sehr wirre geschichte, aber es ist immer wieder lustig, was es in den BRD-parteienapparaten für ein geschmeiß hochspült, und zwar sowohl in der CDU also auch in der SPD [archivversjon]:

Gayane Kirakosjan, Gayane Werk, Diana Werk – gerne auch jeweils mit einem Doktortitel davor: Unter diesen wechselnden Namen traf sich die Frau armenischer Herkunft mit einem Millionär auf Mallorca, sammelte Selfies mit Bundespolitikern, war erst in der CDU und dann in der SPD aktiv, kandidierte für Parteiposten und schließlich für den Landtag in Schwerin […] Erstaunlicherweise schien es in der CDU niemanden misstrauisch zu machen, als sie später für die Sozialdemokraten unter dem Namen Gayane Kirakosjan kandidierte – nur das Tempo ihres Aufstiegs dort löste Verwunderung aus. Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion stellte dazu fest, dass Kirakosjan „auf einem sehr guten Listenplatz zur Landtagswahl gelandet ist, der aussichtsreich war. Sie ist vor gestandenen Landtagsabgeordneten und erfahrenen Kommunalpolitikern gelandet, insofern wird da Unterstützung von Frau Schwesig gewesen sein

Toll, wie leicht man zu den besten der besten der besten einer BRD-partei werden kann, so dass sogar ein einzug in einen landtag (mit allen damit verbundenen privilegjen und pfründen) in greifbare nähe rückt.

Was neben solchen gruselgestalten aus der BRD-korrupzjon in keinem parlament der BRD mehr platz zu haben scheint: normale menschen aus der BRD mit einer normalen lebenserfahrung. Also mal etwas anderes als beamte, juristen oder lehrer. Oder solche hochstaplerinnen mit öfter gewexeltem namen. Zum beispiel mal ein handwerksmeister, ein arbeiter oder ein arbeitsloser, dessen arbeitskraft keiner mehr so bezahlen will, dass man davon leben könnte. Aber die gibts in den parlamenten nicht mehr. Die werden nix in den parteien. Stattdessen nur noch abschaum und geschmeiß.

Die „demokratischen parteien“ sind der sarg der demokratie.

„Energiewende“ des tages

Die Daten der Behörde zeigen recht eindeutig, dass in ganz Deutschland im vergangenen Jahr erheblich mehr Braunkohle verbrannt wurde. Aber auch Steinkohle und Erdgas legten zu

[Archivversjon]

Na, was habt ihr denn geglaubt, wofür die braunkohle in der BRD (unter massivem schutz durch die polizei und staatlich subvenzjoniert) gefördert wird? So schön, dass man sie einfach nur anschauen will, ist sie nicht, aber sie brennt. Da freut man sich gleich doppelt über die kommenden klo-kla-klimasteuern, die sich ähnlich wie die mehrwertsteuer in jeden verdammten preis legen und arme menschen überproporzjonal belasten. Das ist die geile grüne sozjalp’litik der scheiß-SPD und der scheißgrünen, ergänzt um die geilen tankgutscheine der scheiß-FDP.

Aber vielleicht gibts demnäxt mal wieder eine autokaufprämje. Wisst schon: für die umwelt, für das klima.

Fefe des tages

Sondervermögen

Sehr schön auch der hier:

Ich wüsste ja gerne mal, in welche Sofaritze CDU und SPD diese 110 Milliarden gefunden haben, und wieso da keiner geguckt hat, als es darum ging, Schulen Luftfilter zu kaufen. Oder … ausreichend Klopapier, vorzugsweise aus einer Qualitätsstufe oberhalb von Sandpapier.

Für sowas haben wir kein Geld. Bei Pflegekräften ist auch kein Geld da. Aber für die Bombenbauerindustrie doch?! Wollt ihr mich eigentlich alle verarschen?!?

Um Fefes frage zu beantworten: ja. Und nicht erst seit heute oder gestern.

Ich kann ja verstehen…

Ich kann ja verstehen, dass die leute vor diesem empatieunfähigen narzissten-monster Gasherd Schröder wegrennen [archivversjon], aber warum erst jetzt? Der war schon immer das, was er immer war. Manche karaktere kann nur eine mutter liebhaben, und nicht einmal das ist sicher. Und diese ganzen SPD-frontfressen, die jetzt in S/M und in jedes hingehaltene mikrofon reinblahen, wie unerträglich Gasherd Schröder geworden sei, haben nicht das geringste problem damit, dass seine frühere rechte hand, sein generalsekret Olaf Scholz, gerade bummskanzler ist. Denn das in der BRD angerichtete unrecht ist für die völlig in ordnung.

Und nein, das vermögen von SPD-exbummskanzler Gasherd Schörder ist immer noch nich eingefroren. Meine vorhersage: das wird auch nicht passieren. Das ist ja kein hartz-IV-empfänger (demnächst heißt das twix… ähm… bürgergeld), der mal einen termin verpasst hat oder von einer amtswillkürlich vorgehenden bundesbehördenfotze in sankzjonen getrieben wurde.

Scheiß-SPD des tages

Ganz gleich, wie immer der ja tatsächlich ausgesprochen wolkige Satz interpretiert wird, er arbeitet mit einem Gegensatz von Männlichkeit und Menschlichkeit. Demokraten würden selbst Nazis zwar als politische Gegner bekämpfen, ihnen aber nicht die Zugehörigkeit zum Menschsein abstreiten. Warum aber sollten aus Sicht der SPD Männer insgesamt noch schlimmer sein als Nazis? Und wie gerät ein solcher Satz in das Grundsatzprogramm eine Partei, die sich als demokratisch versteht, und wie kann er sich dort über Jahrzehnte behaupten?