Der SPD-parteivorstand erklärt: sozjalp’litik

Der vorstand der SPD — bekannt durch hartz IV, staatlich subvenzjonierten billigarbeitsmarkt zur staatlich vorangetriebenen lohndrückerei, erste scheibe der abschaffung der rentenversicherung und einem BRD-exkanzler, der sogar einem brutalen autokraten wie Wladimir Putin für eine handvoll geld beliebig weit in den arsch kriecht — also, der vorstand der SPD hat seinen folglingen auf dem zwitscherchen mal die von der SPD beabsichtigte „sozjalp’litik“ erklärt.

Der originale fiepser ist leider schnell gelöscht worden, und das noch nicht einmal zwangsweise wegen diesem fiesen, menschenverachtenden häjhtspietsch, sondern vom SPD-vorstand selbst, aber das internetz vergisst ja nicht so schnell und hier ist ein bildschirmfoto, weil die archivierung eines fiepsers aus der träcking- und javascripthölle von börsennotierten unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell oft schwierig ist. Das wehrlose gesicht eines als sympatieträger für die p’litpropaganda missbrauchten mitmenschen habe ich hier allerdings verpixelt.

Fiepser von @spdde, SPD parteivorstand, verifiziertes zwitscherchen-konto: Dante Matteo Ecca (19) ist Schüler eines Berufskollegs. Fünf Mal die Woche arbeitet er nachmittags als Reinigungskraft, weil das Geld seiner Mama alleine nicht ausreicht. Umso mehr freut er sich auf den #Mindestlohn von 12 Euro, den die #Bundesregierung einführen möchte. -- Angehängtes propagandabild der SPD: Mit dem Mindestlohn werde ich 89Cent pro Stunde mehr verdienen. Das klingt erstmal nach einem geringen Betrag, sind in meinem Fall aber rund 90 Euro mehr im Monat. Das ist sehr viel Geld für Familien, die jeden Cent zusammenkratzen müssen. Und davon gibt es einige. Dante Matteo Ecca, Schüler & Reinigungskraft -- SPD -- Soziale Politik für Dich.

Ohne weitere worte. 🤮️

Müsst ihr verstehen…

…die SPD-mitglieder und SPD-mitmösen sind corona-risikogruppe [archivversjon], da kann man gar nicht risikieren, dass sich das problem mit diesen sozjaldeokraten auch noch beschleunigt biologisch löst:

Die Sozialdemokraten teilten auf mehrfache Nachfrage hin mit, dass acht Prozent ihrer Mitglieder unter 30 Jahre alt seien und 56 Prozent älter als 60 Jahre. Das Durchschnittsalter der Parteimitglieder ist auf nunmehr 61 Jahre gestiegen

Sterbt, hartz-IV-arschlöcher, sterbt! Verreckt, verräter, verreckt!

Faule ausrede des tages

Die SPD so: wir können das jetzt nicht machen mit der cannabis-legalisierung, weil wir gerade eine corona-pandemie haben [archivversjon]. Auf diese kausalität muss man auch erstmal kommen — denn eine legalisierung wäre ein ganz einfaches änderungsgesetz zum betäubungsmittelgesetz, bei dem eine substanz aus der langen liste gestrichen wird. Davon verändert sich für die pandemiebekämpfung genau nichts. Demnächst wird vermutlich noch davon die rede sein, dass kiffer in den knast gehen, weil es immer noch ungeimpfte gibt. Und die idjoten unter den menschen werden es fressen und werden sagen, dass sie wegen der ungeimpften nicht kiffen dürfen, während es in wirklichkeit wegen scheiß-SPD, scheiß-FDP und scheißgrünen ist, die kollektiv auf ihren eigenen koalizjonsvertrag scheißen.

Eine porzjon „das übliche“ bitte

Stephan Weil (SPD), minipräsi von niederschlagsen, der so tiefbananig ist, dass er auch schon dabei erwischt wurde, dass er seine regierungserklärung mal vorm vortrag im leineschloss zum korrekturlesen zu VW gegeben hat, so in die mikrofone seiner jornalistischen speichellecker:

In Niedersachsen soll es von Heiligabend bis zum 2. Januar landesweit verschärfte Corona-Maßnahmen geben […] Die Zeit an und um Weihnachten und Neujahr müsse genutzt werden, um Risiken zu vermeiden. Weil hatte in den vergangenen Tagen bereits von einer verlängerten Weihnachtspause gesprochen und sich für Corona-Kontaktbeschränkungen in Niedersachsen starkgemacht

Hauptsache, den weihnachtsmärkten vor dem großen kaufbaumfest passiert nix, hauptsache die schulen sind offen und die schulpflichtigen kinder werden als vektor zum durchseuchen der ganzen bevölkerung instrumentalisiert. Auch nach dem 6. januar dann wieder. Denk doch mal einer an die arme notleidende wirtschaft, habt doch mitleid mit dem armen notleidenden krämerwesen! Scheiß auf die kinder, scheiß auf die Menschen!

Es ist so schade, dass es nur selten zu spontanen menschlichen selbstentzündungen kommt.

Der geist der kälte

Der kalte Umgang mit Obdachlosen ist die Art von „Solidarität“ wie sie seit Corona auch von LINKE, SPD und Grüne definiert wird. Die verantwortlichen Politiker sollten sich auch nicht hinter der Kälte des jeweils handelnden Amtes verstecken dürfen: Der Geist der Kälte wurde von „ganz Oben“ durch Politiker und Journalisten vorsätzlich in unserer Gesellschaft gestreut – wenn nun niedere Beamte danach handeln, sind Medien und Politik immer mitverantwortlich. Der Geist der Kälte hat sich seit Corona bereits in Besuchsverboten für Sterbende geäußert oder in monatelangen Einschränkungen bei Bildung, Bewegung und Kontakten für Kinder oder in einer allgemeinen und vorsätzlichen Polarisierung der Gesellschaft. Dieser Geist kommt noch zu den bereits vor Corona bestehenden sozialen Gräben hinzu. Dem real existierenden Corona-Virus hätte auf anderen Wegen begegnet werden können und müssen

Ich habe dazu ja auch ein paar worte geschrieben

Große scheiße des tages

Dass die kommende koalizjon der marktideologisch-antisozjalen parteien SPD, FDP und scheißgrüne jetzt hartz V unter dem schönen begriff des „bürgergeldes“ einführen wollen, ist ja schon klar. Aber damit nicht genug, die fortsetzung der Schröderschen agendap’litik muss ja ausgeweitet werden. Demnächst gibt es auch riester II, unter dem schönen begriff der „akzjenrente“.

Statt vieler weiterer worte nur der link auf kommentar von „exkoelner“ im telepolis-forum.

Es soll ja niemand verhungern…

…und deshalb pämpert die CDU-SPD-CSU-scheißregierung schnell noch ihre ganzen zuverlässigen speichellecker mit schnell dafür geschaffenen beamtenstellen, die mit rd. 8.800 oder gar rd. 10.400 øre besoldet werden [archivversjon]. Für die normalen menschen gibts nur den üblichen bananengeschmack.

Opfer des tages: Olaf Scholz (SPD)

Wenn mal die bullerei gegen euch ermittelt, weil ihr so richtig schwer kriminell seid und zur beweissicherung bei euch eine hausdurchsuchung macht, dann müsst ihr euch einfach auf den standpunkt von Olaf Scholz stellen [archivversjon]:

Die Ermittler hätten ihre Fragen „auch schriftlich stellen können“

Hej, respekt-Ollie, wenn du willst, dass strafermittlung höchstens aus einfachen fragen besteht und niemals ein verbrecher in den scheißknast geht, dann musst du aus der SPD austreten und in die hl. röm.-kath. kinderfickersekte gehen, denn die haben seit jahrzehnten so einen rechtsfreien raum in der scheiß-BRD! Kannst danach auch deine von dir beschützten kumpels von cumex- und wirecardbetrügern zu einer schönen party dort einladen. Die knäste kriegt man währenddessen schon mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und diesen hartz-IV-müllcontäjhnerbrötchendieben voll.

Dass du mit opfergetue so einen rechtsfreien raum für dein kaputtes korrupzjonsministerjum einforderst, macht völlig klar, was für ein gelegenheitsdemokrat du bist.

Yasmin Fahimi!

Ich finde das ja echt toll, wie du dich mit fluppe im maul und gitarre auf einem in den öffentlichen blickraum von hannover gehängten wahlplakat abbilden lässt, aber ich möchte hierzu auch zwei feststellungen machen:

  1. Die interessanten leute hatten damals keine fluppe im mund, sondern einen joint.
  2. Ich will eigentlich keine musik von dir hören. Es gibt schon genug schlechte schlager.

Oder kurz zusammengefasst, Yasmin, weil du sicherlich etwas schwer von begriff bist: du wirst durch solche reklame weder sympatischer, noch wirst du wählbarer. Außer vielleicht bei den alten, die in ihrer schunkelstarre auf solche bilder stehen. Aber die wählen dich sowieso, weil sie immer SPD gewählt haben. Gut, dass sich das so langsam biologisch erledigt, denn wer eine zukunft vor sich hat, Yasmin, der kann deine scheißpartei nicht wählen.

Schon gar nicht, wenn in den vergangenen jahren den SPD-regierung in stadt und regjon auch nicht die „10.000 bezahlbaren wohnungen“ geschaffen wurden, die du und deine nach scheiße stinkenden scheißkumpel jetzt allen ernstes auf wahlplakaten versprechen. Mensch muss schon sehr sehr dumm sein, um darauf reinzufallen. Du stinkst, Yasmin.

Und jetzt fick dich einfach selbst, du verlogene wahlkampflügnerin!

Schon geübt: rotzgrün unter Olaf Scholz

Scholz führte im Juli 2001 als Hamburger Innensenator die zwangsweise Verabreichung von Brechmitteln zur Beweissicherung bei mutmaßlichen Drogendealern ein. Die Senatoren des damaligen Koalitionspartners Grün-Alternative Liste (GAL) trugen diese Maßnahme mit. Die Ärztekammer Hamburg wandte sich im Oktober 2001 und April 2004 gegen die zwangsweise Verabreichung von Brechmitteln, da es durch die Gegenwehr des Betroffenen zu einer erheblichen gesundheitlichen Gefährdung kommen könne, befürwortete aber grundsätzlich den Einsatz von Brechmitteln

Kwelle: Wicked pedia

Neues aus afganistan

In ihrem zynischen, machtgeilen verlangen, während des laufenden wahlkampfes keinen einzigen flüchtling mehr als unbedingt nötig ins land zu lassen, ist den schreibtischmördern aus CDU, SPD und CSU inzwischen alles egal geworden.

Bereits gestern hatte die „Luftbrücke Kabul“ mehrere afghanische Ortskräfte in Sicherheit gebracht – und der Bundesregierung fehlende Unterstützung und massive Widerstände gegen die vorbereitete Evakuierung vorgeworfen. „Mit immensem Aufwand konnten wir 18 gefährdete Ortskräfte aus Kabul in Sicherheit bringen. 18 Menschenleben, dabei hätten es Hunderte mehr sein können, wenn unsere Rettungsaktion nicht aktiv vom Auswärtigen Amt blockiert worden wäre“ […] Die Rettungsmission hatte eine Chartermaschine nach Kabul geschickt, um Gefährdete auszufliegen. „Für Hunderte Menschen hatten wir eine sichere Unterkunft, haben sie offiziell auf Listen des Auswärtigen Amtes registrieren und absegnen lassen, organisierten einen Bustransport über die katarische Botschaft und hätten Menschen innerhalb weniger Stunden an den Flughafen und auf unser Flugzeug bringen können“ […] Die Bundesregierung „weigerte sich, eine E-Mail zu schreiben, um den Transport freizugeben“

[Archivversjon]

Ich wills mal so sagen: in diesem punkt brauchen wir keine AFD mehr.