Was nach den rotgrünen hartz-IV-hungerlöhnen in der BRD kommt…

Letztes Jahr haben in Deutschland insgesamt knapp 760.000 Personen erstmalig eine gesetzliche Altersrente erhalten. Im Durchschnitt betrug deren Rentenhöhe nicht einmal 880 Euro pro Monat

Man beachte: das ist der durchschnitt, es muss also etliche geben, die noch weniger kriegen.

Niemand hätte damit rechnen können, dass die p’litisch von der CDUCSPDUGRÜNETC geforderte und geförderte lohndrückerei zur altersarmut führt! :mrgreen:

So, und jetzt wieder schön anstrengen, damit es deutschland wieder gut geht! Wie es den menschen geht, ist scheißegal.

Advertisements

Wie arsch auf eimer

Gerhard „lupenreines a…loch“ Schröder (SPD) hält nicht nur Wladimir Putin für einen lupenreinen demokraten, sondern ist auch ein besonderer freund von Recep Tayyip Erdoğan [archivversjon des focus-artikels, weil dort öfter texte nachträglich und ohne kennzeichnung verändert werden — ist halt scheißjornalismus, diese bildzeitung mit schlips].

Großartige idee des tages

Gleichzeitig müssten Unternehmen offenlegen, auf welcher Basis Kunden bestimmte Angebote im Netz angezeigt würden, sagte Barley. „Dafür brauchen wir europäische Regelungen.“ Deswegen habe sie das Thema im Kreis der EU-Justizminister auf die Tagesordnung gesetzt

Frau Katerina Barley, bundesgängsterschützerinDemnächst (so in drei, vier jahren) soll also unter jedem verkackten ad in freundlicher, klar lesbarer schrift und verständlicher sprache drunterstehen, auf grundlage welchen träckings, welcher datensammlung und welcher externen datenkwellen es eingeblendet wurde? Die idee gefällt mir! Dann wäre zwar kein platz mehr für die eigentlichen inhalte, in deren kontext die träckende scheißreklame angezeigt wird, aber das ist sogar noch um so besser, weil dann endlich jedem klar würde, was der eigentliche zweck contentindustriell-jornalistischer drexwebsites von irgendwelchen presseverlegern ist.

Aber ich glaube nicht, dass unsere werte bummsjustizministerin Katarina Barley das ernst meint… obwohl, man weiß nie, ob dieses pack nicht wirklich so dumm ist. :mrgreen:

Übrigens: wer menschen — von der nach scheiße stinkenden menschenfeindin Barley mal wieder p’litdeutsch als „verbraucher“ beschimpft, als seien sie ein widerstand in einem absurden stromkreis — schützen will, macht als justizobermotz der BRD den missbrauch von träcking- und überwachungsdaten nicht „transparent“, sondern verbietet träcking, adresshandel und vergleichbar inhumane machenschaften. Schließlich kommt ja auch niemand auf die idee, menschen vor wohnungseinbrüchen zu schützen, indem der einbrecher verpflichtet wird, eine visitenkarte zu hinterlegen — nein, der einbruch wird gesetzlich verboten und strafrechtlich verfolgt. Alles andere wäre ja auch eher ein schutz der einbrecher als ein schutz vor einbrüchen. Das will frau Barley aber beim menschenverdaten so wenig, dass sie sich stattdessen in ihrem kompetenzfreien lügnerinnengehirn so einen durchgeknallten bullschitt ausdenkt, den man in der praxis gar nicht durchführen kann.

Kwelle des ursprünglichen fotos von Katarina Barley: wikimedia commons; urheber: foto-AG gymnasium melle; lizenz: CC BY-SA 4.0.

Die SPD ist gerettet!!!1!elf!!!

Unabhängig von den Planungen für einen möglichen Wahlkampf will die SPD eine neue Agentur unter Vertrag nehmen, um ihr Außenbild zu verbessern

Das wirds bringen!!!!1!! Eine neue gewerbsmäßige lügenunternehmung (werbeklitsche) statt eines entschröderten vorstandes, einer aufrichtigen abkehr von der ganzen hartz-IV-scheiße und wirklichen erneuerungsbemühungen: das ist eine ganz großartige idee! Ich freue mich schon auf die überall plakatierte hackfresse von A. Nahles — zitat: „hartz IV war im kern richtig“ — mit neuen farben (schwärzeres oder brauneres rot) und schriftarten (helvetica statt thesis hatten wir aber schon beim letzten mal) und auf die wohlverdienten elf prozent für den verdammten scheißladen. Oder auch noch weniger. Die flüchtlinge, für die ihr SPD-arschlöcher so wehement eintretet, sind ja nicht wahlberechtigt; verarmte und selbst noch unter den bedingungen der vollzeitarbeit von armut (mindestens in der form der altersarmut) bedrohte menschen mit BRD-ausweis hingegen sehr wohl — und angesichts der wohnungsnot dünstelt eine mögliche obdachlosigkeit sogar in die städtische mittelschicht hinein. Gegen all das hilft ja bessere p’litische reklame… weia!

Grüßt mir die fünf-prozent-hürde, stinkende genossen! Ihr dürft mich dabei auch gern einen nazi schimpfen, ihr menschenfeinde.

SPD und „first world problem solution“ des tages

[…] progressiver Porno […] Immer mehr Leute beschweren sich über das ewig gleiche Gerammel […]

Na, wenn es schon sonst unter vorsätzlich brechreizerregenden frontfressen wie A. Nahles und Sickmar Gabriel und unter dem wehenden banner von hartz IV und staatlich geförderter kwasizwangsarbeits-billiglohnmärke mit volldampf in leibeigenschaft, sklaverei, arbeiterentrechtung, hungerlohn und manchesterkapitalismus zurückgeht, dann muss die SPD wenigstens für so richtig progressiven pr0n sorgen… :mrgreen:

Fahr zur hölle, die du anderen bereitest, scheiß-SPD! Fahr zur hölle, die du anderen bereitest, stinkender genosse! Kannst dir ja feministisch einen drauf wixen!

P’litische neuland-gestaltungsidee des tages

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) fordert, dass Nutzer von Messengerdiensten wie WhatsApp miteinander kommunizieren können

m(

Was tun die senkkopfzombies denn sonst die ganze zeit außer zu kommunizieren?

Und nein, ich glaube nicht, dass hier frau Barley die blöde ist, sondern ein praktikant im wochenendmodus in der karl-wiechert-allee. Die forderung nach offenen schnittstellen hätte man auch weniger missverständlich ausdrücken können.

Selbst dann ist die gute frau Barley aber noch ein bisschen deppert, denn eine offenlegung der schnittstellen führt noch lange nicht dazu, dass man miteinander kommunizieren kann. Dafür muss erst — achtung, triviale aussage folgt hier — jemand softwäjhr schreiben. Und dann diese frage, was eigentlich mit den menschen ist, die kein wischofon haben — das fratzenbuch-angebot whatsäpp ist an eine telefonnummer gebunden, und genau dieses merkmal führte zum erfolg von whatsäpp, weil es sich problemlos in die schon vorhandenen adressbücher auf den wischofonen integrierte, ohne dass vom nutzer noch einmal neue daten zusammengewischt werden mussten. Dieser ansatz lässt sich aber nur schwer in andere IM-protokolle (wie etwa dezentrales XMPP) übernehmen. Letztlich würde er sogar dazu führen, dass überall ein personenbezogenes datum mit rausposaunt werden müsste (die telefonnummer), wo ich bislang prächtig ohne ausgekommen bin. Oder anders gesagt: endlich kann dieses whatsäpp vom fratzenbuch auch eine menge metadaten von menschen einsammeln, die gar nicht beim whatsäpp vom fratzenbuch sind. Und das soll mir dann ermöglichen…

Kunden sollten zu Angeboten wechseln können, „die bessere Datenschutzstandards haben, und trotzdem in ihrer WhatsApp-Gruppe bleiben“, sagte Barley in dem Interview

…die „besseren datenschutzstandards“ auszuwählen? Tolle idee! Wirksam wie ein brechmittel. Kompetenzfrei wie die BRD-p’litik. Von vollidjoten für unwissende. Dumm wie scheiße. CDUCSPDU eben.

Übrigens gibt es eine schnittstelle, mit der man — ganz genau so, wie frau Barley von der hochkompetenten SPD es hier einfordert — schon seit jahrzehnten völlig unabhängig vom proweider miteinander kommunizieren kann: die gute alte mäjhl. Bei bedarf lässt sich sogar eine wirksame verschlüsselung draufpropfen (wenn man private schlüssel auf einem möglicherweise trojanifizierten wischofon speichern mag). Und es geht sogar ohne wischofon. Und es geht sogar für blinde und schwer körperbehinderte menschen. Und es gibt jede menge softwäjhr ohne jede überwachung und ohne mitgelieferte trojanerfunkzjon dafür. Aber dafür ist die generazjon wischofon zu gleichgültig und zu doof geworden — und wird an den zwangsschulen des staates, der solche digitalbeglückungsideen wie etwa diese scheißidee von frau Barley hervorbringt, weiterhin doof gehalten. Warum? Weil doof dümmer und teuer kauft, und das ist gut für die wirtschaft…

SPD des tages

SPD debattiert über Schulz
Comeback als Europa-Spitzenkandidat?

[Archivversjon]

Hej, SPD, das ist eine tolle idee! Das müsst ihr machen! Stempelt dieses gesicht noch einmal auf plakate, die ihr zur nächsten europawahl überall aufhängt! Das wirds rausreißen! Das wird eure krise beenden! Die plakate braucht ihr auch gar nicht neu drucken zu lassen, nehmt einfach die restbestände der letzten bummstagswahl! Das spart euch auch noch eine menge geld…

Übrigens: geld sparen kann man auf vielerlei weise. Man kann zum beispiel auch sein klopapier beidseitig benutzen. Der erfolg liegt auf der hand. :mrgreen:

Habt ihr in der scheiß-SPD echt keine bessere idee, wie ihr diesen herzlosen, menschenverachtenden versager und TTIP-fänn Martin „hundert prozent“ Schulz alimentieren könnt? Muss der wirklich nach brüssel, in dieses gorleben für ausgebrannte und völlig verstrahlte p’litiker?

Warum man euch das geld mit gewalt nimmt

Umfrage
42 Prozent der Bürger würden nicht freiwillig für ARD und ZDF zahlen

Übrigens: dazu kommt mehr als ein drittel der befragten, die die gegenwärtige goebbelssteuer für wohnungsbewohner viel zu hoch finden und maximal zehn øre pro monat (oder weniger) einsehen würden. Nur die leute, die die antisozjal-rechtspopulistische SPD oder die fobokratisch-esoterischen scheißgrünen wählen würden, haben offenbar genug geld zur verfügung, mit dem nix besseres anzufangen wissen und zahlen deshalb mehrheitlich auch gern für den p’litischen alimentierungsapparat des BRD-parteienstaatsrundfunks und die tägliche lieferung desinformazjon und propaganda. Oder sie sind halt ein bisschen dumm, das ist natürlich auch eine möglichkeit, aber das wollte ich nicht gleich unterstellen… :mrgreen:

Die A.-Nahles-SPD kämpft für die „solidarische marktwirtschaft“

Bitte gut festhalten bei der folgenden idee von frau A. Nahles (SPD):

Nahles schlug vor, zu überlegen, ob beispielsweise die großen Plattformen im Internet ab einer bestimmten Größe ihre Datenmengen mit den Wettbewerbern teilen müssten. „Die Daten würden somit zu einem Gemeinschaftsgut.“

Alle daten für alle!!!1! Gemeinschaftsgut!!1!1!!! Aber nur, wenns „wettbewerber“ sind!!!ölf!1! :mrgreen:

Kannstedirgarnichausdenkensowas…

(Ich wäre ja dafür zu haben, wenn die geheimdienste der BRD mal ihre daten mit den bewohnern der BRD teilen müssten — und zwar zumindest mit den unmittelbar betroffenen ihrer menschenüberwachung und menschenmanipulazjon aus dem rechtsfreien raum heraus. Aber auch die NSU-umfeld-daten würden mich mal brennend interessieren…)

SPD erfolgreich erneuert

Die SPD kam im Norden landesweit nur auf 23,3 Prozent (2013: 29,8/minus 6,5). Das war das schlechteste Ergebnis der Partei bei Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein überhaupt

Gruß auch an A. Nahles und die ganzen anderen „erneuerer“ in der bundespartei! Grüßt euern immer noch verehrten und gefeierten Gerhard „realitätsverlust“ Schröder von der wirklichkeit!

Demoskopie des tages

Achtung, der folgende link geht zur springerpresse:

Unter SPD-Anhängern will jeder Vierte (25 Prozent) die SPD unter Nahles nicht mehr wählen

Gar nicht auszudenken, wie es erst aussehen wird, wenn diese sozjalp’litische vogelscheuchenscheuche mit schröderhintergrund mit ihrem „hartz IV war im kern richtig“ erst auf wahlplakate gestempelt wird. :mrgreen:

S/M und SPD des tages

Was gefällt SPD-bummsjustizministerinnen wie Katarina Barley gar nicht am fratzenbuch? Richtig: dass die menschen noch viel zu sehr selbst darüber entscheiden können, was sie in ihrer zeitleiste sehen und was sie nicht sehen, und deshalb muss man da gleich mal so einen parteip’litisch hingesetzten fratzenbuchrat machen, analog zu den fernsehräten im BRD-parteienstaatsfunk. Die sorgen dann für „pluralität“ in jeder deutschen zeitleiste, und zwar genau die gleiche pluralität, die wir von der aktuellen camorra… ähm… ARD-tagesschau und der kwasi gleichgeschalteten scheißagenturpresse kennen.

Na ja, wer wert auf freiheit legt, ist eh nicht mehr beim fratzenbuch.

Und nun einer zum gruseln…

Heiko Maas wird in kürze bummskanzler.

Gestärkt durch ihren Publikumsliebling Heiko Maas warben sie bei allen Bundestagsparteien für eine neue Regierungsbildung. Heute erfährt die Öffentlichkeit: Die Bemühungen waren erfolgreich. Vier Parteien warfen ihre Bundestagsmandate in die Waagschale und so legten sie alle Wahlergebnisse zusammen: die SPD ihre 20,5 Prozent, die AfD 12,6 Prozent, die FDP 10,7 Prozent und die Grünen 8,9 Prozent, so erreichten sie insgesamt 52,7 Prozent. Damit konnte die SPD auf Koalitionsvereinbarungen mit der Linkspartei (9,2 Prozent) verzichten

Ich würde ja lachen, wenns nicht so gruselig wäre. 😉

Nach scheiße stinkende scheiß-SPD des tages

Hartz-Debatte
Hohe SPD-Politiker fordern die Abkehr von Hartz IV

Mit verlaub, herr Stegner und was sie so an anderem geschmeiß hinter ihrer tollen idee versammeln konnten: wenn sie wirklich über anderthalb scheißjahrzehnte dazu gebraucht haben, zu verstehen, dass die massenverarmung der menschen in der BRD, die staatliche förderung eines billigarbeitskwasisklavenmarktes, die entrentung eines drittels der bevölkerung der BRD sowie das sozjalstaatsverträgliche verhungernlassen von menschen in willkürlich auferlegten hartz-IV-sankzjonen, die sich bei gerichtlicher überprüfung auffallend oft als unbegründet erweisen; wenn sie in anderthalb scheißjahrzehnten nicht bemerkt haben, was man schon nach zwei jahren hätte wissen können, ja, hätte wissen müssen… tja, dann will ich das von ihnen angestrebte hartz V mit dem reichsarbeitsdienst der NSSPD (nach-Schröder-SPD) und zwangsarbeit in einem zeitalter, in dem man für arbeit einfach nicht mehr bezahlen will, gar nicht mehr kennenlernen. Denn die von ihnen höchstpersönlich mitgeschaffenen und mitverantworteten folgen dessen, wovon sie abkehren wollen, waren ihnen viel zu lange scheißegal, sie gelegenheitsdemokratischer hochleistungsdeppenmagnet und überzeugungsschreibtischmörder!

Sie sind nix weiter als ein rückgratloser opportunist, der gerade seine kleine schangse wittert und zugreift, um nach größerem zu greifen und seine persönliche karrierje voranzutreiben. Und deshalb stellen sie sich vor die mikrofone der scheißjornalisten und lügen, lügen, lügen, aber so richtig menschen- und intelligenzverachtend, dass man gar nicht mehr genügend münder hat, um angemessen davon kotzen zu können! Und genau damit sind sie typisch für die nach scheiße stinkende scheiß-SPD. Subtrahieren sie sich bitte! Sie sind braun und stinken! Gehen sie einfach zur scheiß-AFD, wenn sie noch etwas werden wollen, denn da gehören sie mit ihrem menschenbild und ihrer offenen befürwortung von der als „solidarisches grundeinkommen“ verbrämten zwangsarbeit mit dem rabulistischen taschenspielertrick von „hartz IV überwinden“ hin! Oder noch besser: gehen sie einfach sterben!

Hannovers SPD hat bauvorhaben in zeiten der wohnungsnot

Es gibt zwar viel zu wenig wohnungen in hannover und unter fast jeder halbwegs ruhigen brücke (außer in hannover-linden) konnte man auch während der arschkälte ein paar leute schlafen sehen, aber die nach vergorener scheiße stinkende hannöversche scheiß-SPD möchte geld für ein paar lustige bauvorhaben ausgeben:

Die Hannoveraner SPD hat einen Vorschlag gemacht, ein bestehendes Stadion für Randsportarten zu modernisieren. Die Stadt soll sich so wieder große Veranstaltungen in verschiedenen Randsportarten sichern […] Zuschauerkapazität von 5.000 bis 7.000 Plätzen […] Der Stadtsportbund sagte gegenüber der HAZ, dass der Bedarf an einem kleinen modernen Stadion da sei. Ein Neubau sei möglicherweise kostengünstiger als eine umfangreiche Sanierung

Na, da sehe ich das geld schon brennen. Kennen wir in hannover ja noch von der EXPO 2000, das mit dem brennenden geld.

Wenig brot, viele spiele, keine wohnungen: wählen sie die SPD! *kotz!*

Aus aktuellem anlass

Wahlplakat-satire aus dem letzten bundestagswahlkampf -- Zu einem foto von Martin Schulz ist das SPD-logo mit dem motto 'zeit für mehr pseudowahlkampf' gesetzt. Darunter steht: 'Angela Merkel. Am 24.09. SPD wählen!'.

Oder, um es mit dieser unappetitlichen leibespforte namens Martin Schulz zu sagen:

Ich werde an der Kanzlerinwahl [sic!] teilnehmen und mit meiner Partei für eine Regierung stimmen, an deren Zustandekommen ich maßgeblich beteiligt war

Wie soll man auf so ein brechreizerregendes geschmeiß noch satire machen?

Hej, aber hauptsache die fäjhknjuhs im internetz werden bekämpft, die wahlkampflügen können weiterlaufen. Mögen die scheiß-SPD und alle ihre schergen, mitglieder und mitmösen bei lebendigem leibe verrotten!

Erwartungsgemäßes abstimmungsergebnis

Wofür wir stehen... Ein SPD-Logo mit einer darin aufgenommenen Merkel-Raute

Ich gehe übrigens davon aus, dass bei der auszählung betrogen wurde. So gering ist mein ansehen dieser scheißpartei geworden, für so übermachtig halte ich den p’litischen machtwillen des gegenwärtigen scheiß-SPD-vorstandes.

Den bewohnern der BRD wünsche ich viel spaß mit der asozjalistischen einheitspartei CDUCSPDU unter der bleiernen raute.