SPD des tages

SPD debattiert über Schulz
Comeback als Europa-Spitzenkandidat?

[Archivversjon]

Hej, SPD, das ist eine tolle idee! Das müsst ihr machen! Stempelt dieses gesicht noch einmal auf plakate, die ihr zur nächsten europawahl überall aufhängt! Das wirds rausreißen! Das wird eure krise beenden! Die plakate braucht ihr auch gar nicht neu drucken zu lassen, nehmt einfach die restbestände der letzten bummstagswahl! Das spart euch auch noch eine menge geld…

Übrigens: geld sparen kann man auf vielerlei weise. Man kann zum beispiel auch sein klopapier beidseitig benutzen. Der erfolg liegt auf der hand. :mrgreen:

Habt ihr in der scheiß-SPD echt keine bessere idee, wie ihr diesen herzlosen, menschenverachtenden versager und TTIP-fänn Martin „hundert prozent“ Schulz alimentieren könnt? Muss der wirklich nach brüssel, in dieses gorleben für ausgebrannte und völlig verstrahlte p’litiker?

Advertisements

Warum man euch das geld mit gewalt nimmt

Umfrage
42 Prozent der Bürger würden nicht freiwillig für ARD und ZDF zahlen

Übrigens: dazu kommt mehr als ein drittel der befragten, die die gegenwärtige goebbelssteuer für wohnungsbewohner viel zu hoch finden und maximal zehn øre pro monat (oder weniger) einsehen würden. Nur die leute, die die antisozjal-rechtspopulistische SPD oder die fobokratisch-esoterischen scheißgrünen wählen würden, haben offenbar genug geld zur verfügung, mit dem nix besseres anzufangen wissen und zahlen deshalb mehrheitlich auch gern für den p’litischen alimentierungsapparat des BRD-parteienstaatsrundfunks und die tägliche lieferung desinformazjon und propaganda. Oder sie sind halt ein bisschen dumm, das ist natürlich auch eine möglichkeit, aber das wollte ich nicht gleich unterstellen… :mrgreen:

Die A.-Nahles-SPD kämpft für die „solidarische marktwirtschaft“

Bitte gut festhalten bei der folgenden idee von frau A. Nahles (SPD):

Nahles schlug vor, zu überlegen, ob beispielsweise die großen Plattformen im Internet ab einer bestimmten Größe ihre Datenmengen mit den Wettbewerbern teilen müssten. „Die Daten würden somit zu einem Gemeinschaftsgut.“

Alle daten für alle!!!1! Gemeinschaftsgut!!1!1!!! Aber nur, wenns „wettbewerber“ sind!!!ölf!1! :mrgreen:

Kannstedirgarnichausdenkensowas…

(Ich wäre ja dafür zu haben, wenn die geheimdienste der BRD mal ihre daten mit den bewohnern der BRD teilen müssten — und zwar zumindest mit den unmittelbar betroffenen ihrer menschenüberwachung und menschenmanipulazjon aus dem rechtsfreien raum heraus. Aber auch die NSU-umfeld-daten würden mich mal brennend interessieren…)

SPD erfolgreich erneuert

Die SPD kam im Norden landesweit nur auf 23,3 Prozent (2013: 29,8/minus 6,5). Das war das schlechteste Ergebnis der Partei bei Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein überhaupt

Gruß auch an A. Nahles und die ganzen anderen „erneuerer“ in der bundespartei! Grüßt euern immer noch verehrten und gefeierten Gerhard „realitätsverlust“ Schröder von der wirklichkeit!

Demoskopie des tages

Achtung, der folgende link geht zur springerpresse:

Unter SPD-Anhängern will jeder Vierte (25 Prozent) die SPD unter Nahles nicht mehr wählen

Gar nicht auszudenken, wie es erst aussehen wird, wenn diese sozjalp’litische vogelscheuchenscheuche mit schröderhintergrund mit ihrem „hartz IV war im kern richtig“ erst auf wahlplakate gestempelt wird. :mrgreen:

S/M und SPD des tages

Was gefällt SPD-bummsjustizministerinnen wie Katarina Barley gar nicht am fratzenbuch? Richtig: dass die menschen noch viel zu sehr selbst darüber entscheiden können, was sie in ihrer zeitleiste sehen und was sie nicht sehen, und deshalb muss man da gleich mal so einen parteip’litisch hingesetzten fratzenbuchrat machen, analog zu den fernsehräten im BRD-parteienstaatsfunk. Die sorgen dann für „pluralität“ in jeder deutschen zeitleiste, und zwar genau die gleiche pluralität, die wir von der aktuellen camorra… ähm… ARD-tagesschau und der kwasi gleichgeschalteten scheißagenturpresse kennen.

Na ja, wer wert auf freiheit legt, ist eh nicht mehr beim fratzenbuch.

Und nun einer zum gruseln…

Heiko Maas wird in kürze bummskanzler.

Gestärkt durch ihren Publikumsliebling Heiko Maas warben sie bei allen Bundestagsparteien für eine neue Regierungsbildung. Heute erfährt die Öffentlichkeit: Die Bemühungen waren erfolgreich. Vier Parteien warfen ihre Bundestagsmandate in die Waagschale und so legten sie alle Wahlergebnisse zusammen: die SPD ihre 20,5 Prozent, die AfD 12,6 Prozent, die FDP 10,7 Prozent und die Grünen 8,9 Prozent, so erreichten sie insgesamt 52,7 Prozent. Damit konnte die SPD auf Koalitionsvereinbarungen mit der Linkspartei (9,2 Prozent) verzichten

Ich würde ja lachen, wenns nicht so gruselig wäre. 😉

Nach scheiße stinkende scheiß-SPD des tages

Hartz-Debatte
Hohe SPD-Politiker fordern die Abkehr von Hartz IV

Mit verlaub, herr Stegner und was sie so an anderem geschmeiß hinter ihrer tollen idee versammeln konnten: wenn sie wirklich über anderthalb scheißjahrzehnte dazu gebraucht haben, zu verstehen, dass die massenverarmung der menschen in der BRD, die staatliche förderung eines billigarbeitskwasisklavenmarktes, die entrentung eines drittels der bevölkerung der BRD sowie das sozjalstaatsverträgliche verhungernlassen von menschen in willkürlich auferlegten hartz-IV-sankzjonen, die sich bei gerichtlicher überprüfung auffallend oft als unbegründet erweisen; wenn sie in anderthalb scheißjahrzehnten nicht bemerkt haben, was man schon nach zwei jahren hätte wissen können, ja, hätte wissen müssen… tja, dann will ich das von ihnen angestrebte hartz V mit dem reichsarbeitsdienst der NSSPD (nach-Schröder-SPD) und zwangsarbeit in einem zeitalter, in dem man für arbeit einfach nicht mehr bezahlen will, gar nicht mehr kennenlernen. Denn die von ihnen höchstpersönlich mitgeschaffenen und mitverantworteten folgen dessen, wovon sie abkehren wollen, waren ihnen viel zu lange scheißegal, sie gelegenheitsdemokratischer hochleistungsdeppenmagnet und überzeugungsschreibtischmörder!

Sie sind nix weiter als ein rückgratloser opportunist, der gerade seine kleine schangse wittert und zugreift, um nach größerem zu greifen und seine persönliche karrierje voranzutreiben. Und deshalb stellen sie sich vor die mikrofone der scheißjornalisten und lügen, lügen, lügen, aber so richtig menschen- und intelligenzverachtend, dass man gar nicht mehr genügend münder hat, um angemessen davon kotzen zu können! Und genau damit sind sie typisch für die nach scheiße stinkende scheiß-SPD. Subtrahieren sie sich bitte! Sie sind braun und stinken! Gehen sie einfach zur scheiß-AFD, wenn sie noch etwas werden wollen, denn da gehören sie mit ihrem menschenbild und ihrer offenen befürwortung von der als „solidarisches grundeinkommen“ verbrämten zwangsarbeit mit dem rabulistischen taschenspielertrick von „hartz IV überwinden“ hin! Oder noch besser: gehen sie einfach sterben!

Hannovers SPD hat bauvorhaben in zeiten der wohnungsnot

Es gibt zwar viel zu wenig wohnungen in hannover und unter fast jeder halbwegs ruhigen brücke (außer in hannover-linden) konnte man auch während der arschkälte ein paar leute schlafen sehen, aber die nach vergorener scheiße stinkende hannöversche scheiß-SPD möchte geld für ein paar lustige bauvorhaben ausgeben:

Die Hannoveraner SPD hat einen Vorschlag gemacht, ein bestehendes Stadion für Randsportarten zu modernisieren. Die Stadt soll sich so wieder große Veranstaltungen in verschiedenen Randsportarten sichern […] Zuschauerkapazität von 5.000 bis 7.000 Plätzen […] Der Stadtsportbund sagte gegenüber der HAZ, dass der Bedarf an einem kleinen modernen Stadion da sei. Ein Neubau sei möglicherweise kostengünstiger als eine umfangreiche Sanierung

Na, da sehe ich das geld schon brennen. Kennen wir in hannover ja noch von der EXPO 2000, das mit dem brennenden geld.

Wenig brot, viele spiele, keine wohnungen: wählen sie die SPD! *kotz!*

Aus aktuellem anlass

Wahlplakat-satire aus dem letzten bundestagswahlkampf -- Zu einem foto von Martin Schulz ist das SPD-logo mit dem motto 'zeit für mehr pseudowahlkampf' gesetzt. Darunter steht: 'Angela Merkel. Am 24.09. SPD wählen!'.

Oder, um es mit dieser unappetitlichen leibespforte namens Martin Schulz zu sagen:

Ich werde an der Kanzlerinwahl [sic!] teilnehmen und mit meiner Partei für eine Regierung stimmen, an deren Zustandekommen ich maßgeblich beteiligt war

Wie soll man auf so ein brechreizerregendes geschmeiß noch satire machen?

Hej, aber hauptsache die fäjhknjuhs im internetz werden bekämpft, die wahlkampflügen können weiterlaufen. Mögen die scheiß-SPD und alle ihre schergen, mitglieder und mitmösen bei lebendigem leibe verrotten!

Erwartungsgemäßes abstimmungsergebnis

Wofür wir stehen... Ein SPD-Logo mit einer darin aufgenommenen Merkel-Raute

Ich gehe übrigens davon aus, dass bei der auszählung betrogen wurde. So gering ist mein ansehen dieser scheißpartei geworden, für so übermachtig halte ich den p’litischen machtwillen des gegenwärtigen scheiß-SPD-vorstandes.

Den bewohnern der BRD wünsche ich viel spaß mit der asozjalistischen einheitspartei CDUCSPDU unter der bleiernen raute.

Ab jetzt…

Ab jetzt lohnt es sich für den niederträchtigen, menschenverachtenden und kriminalitätsaffinen vorstand der scheiß-SPD, das abstimmungsergebnis des so genannten „mitgliederentscheides“ zu fälschen, um hinterher ihr tun als „sieg der demokratie“ zu feiern [archivversjon]. Ich hoffe, dass sehr genau überwacht wird, was die in der scheiß-SPD mit den stimmkärtchen tun!

Brüller des tages

Wir möchten uns trotzdem gegen den Vorwurf der Jusos verwahren, es handle sich um eine ‚plumpe Fälschung‘. Das ist unverschämt. Da stecken mindestens drei Stunden Arbeit drin

Bwahahahaha!

Und das lügenblatt macht aus wirklich jeden scheiß eine kwalitätsjornalistische meldung, wenns nur in die gewünschte propagandalinje passt. Aber das ist ja nix neues. 😀

SPD des tages

Hej, die scheiß-SPD macht doch jetzt eine voll demokratische mitgliederbefragung über die große schei… ähm… koalizjon. Aber nicht, dass da noch jemand die vom parteivorstand unerwünschte entscheidung trifft: die wahlkarten kommen mit einem dreiseitigen reklamebrief für die gewünschte zustimmung [link geht zum zwischerchen, bild ohne zwitscherschrott dazu].

Ich finde ja, dieses „demokratische“ vorgehen sollte man noch ein bisschen ausweiten. Zum beispiel bei wahlen. Da liegt dann immer ein langer reklamebrief der jeweiligen regierungsparteien bei. Dann sehen die zustimmungswerte demnächst vielleicht ein bisschen besser aus… :mrgreen:

Tja, hoffende halt…

Falls Sie sich fragen, warum wir uns hier mit den Jusos beschäftigen: Die Antwort ist klar. Ich habe mit Ihnen eine Hoffnung verbunden. Und dann habe ich dummerweise geprüft, ob diese Hoffnung eine Basis hat und musste feststellen: Leider nicht

Um angesichts der SPD noch auf irgendwelche strukturen dieser durch und durch verfaulten scheißpartei hoffen zu können, bedarf es eines gewissen realitätsverlustes.

Rekord! Rekord! Rekordtief!

Habt ihr bestimmt auch schon alle gelesen oder gehört, dass die ARD-tagespropaganda in bester olympischer stimmung ein neues „rekordtief“ für die SPD vermeldet hat — die offen rechtspopulistische partei der massenverarmung, entrentung, entrechtung und billigarbeit ist einen ganzen weiteren prozentpunkt in der unseriösen telefondummfrage namens „deutschlandtrend“ gefallen und liegt jetzt bei immer noch viel zu hoch wirkenden sechzehn prozent. Das haben ja alle scheißjornalisten völlig unreflektiert weitergegeben, als sei es eine gesicherte tatsache.

Aber es handelt sich um bullschitt, zahlenblenderei, manipulazjon und propaganda, wie die ARD-tagesschau selbst einräumt [archivversjon], wenn man nur lesen kann (was jornalisten auf der jagd nach clickbait regelmäßig nicht so gut können):

Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von fünf Prozent ** bei einem Anteilswert von 50 Prozent

Wenn der erwartete fehler bei rd. anderthalb prozent liegt, dann ist das schlüsseziehen aus einer schwankung um ein gerundetes prozent…

Die Ergebnisse sind auf ganze Prozentwerte gerundet, um falsche Erwartungen an die Präzision zu vermeiden

…etwa so seriös und wissenschaftlich wie ein horoskop. Dafür wird ja auch immer viel gerechnet… :mrgreen:

Niemals von jornalisten verarschen lassen, die mit zahlen rumwedeln! Und morgen erzählt euch der scheißjornalist wieder, dass hier „russische häcker“ die wahlen manipulieren wollen, damit seine eigenen manipulazjonsversuche vergessen werden.