Ändräut des tages

Viele Apps verraten Facebook private Details aus dem Leben von Smartphone-Nutzern. Schuld daran sind App-Entwickler, da sie oftmals das Facebook-SDK nutzen […] Rund 30 Prozent aller Apps, die es im Google Play Store gibt, nehmen Kontakt zu Facebook auf […] Keine der von Mobilsicher.de untersuchten Apps gab dem Nutzer einen expliziten Hinweis auf die Datenweitergabe

Auch weiterhin viel spaß mit der total vergifteten wischofon-unkultur, in der es mittlerweile eine seltene ausnahme zu sein scheint, wenn eine äpp mal keine irgendwie darin untergebrachten trojanischen funkzjonen zum überwachen, träcken und verdaten von menschen hat. Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

Fragt sich nur noch, wer solche trojanischen äpps angeboten hat:

Die CDU, die das Facebook-SDK in ihrer App eingebaut hat, meinte, dass es „irrtümlich installiert“ gewesen sei. Nach einem Update soll es „nicht mehr zum Einsatz kommen“. Moodpath erklärte ebenfalls, „das Facebook SDK zu entfernen“. Die NRW-SPD löschte nach dem Hinweis ihre App aus dem Play Store. „Tatsächlich war uns das mögliche Problem bisher nicht bekannt“, erklärte die Partei. Man habe die App bereits länger nicht mehr genutzt

Aha, die menschenrechtsfeindlichen überwachungs- und zensurparteien CDU und SPD. Das passt ja! Da wäxt zusammen, was zusammen gehört!

Die SPD von innen

Auf einer Pressekonferenz in Berlin rechnete Bülow mit der SPD ab: Sie sei zu einem „Karriereverein“ verkommen. Innerparteiliche Vielfalt gebe es nicht mehr, Kritiker des aktuellen Kurses würden kaltgestellt. Die zugesagte Erneuerung sei unter Parteichefin Andrea Nahles nur noch ein „Lippenbekenntnis“ – man habe sich mit dem Neoliberalismus arrangiert und tue zu wenig gegen Armut und soziale Ungleichheit

Seltsam, von außen, aus wahlberechtigtensicht, sieht die scheiß-SPD ganz genau so aus… wäre ja auch seltsam, wenn so eine partei nur äußerlich vergammelt wäre. [Archivversjon

Übrigens: ein wichtiges tema von Marco Bülow war die bekämpfung des lobbyismus. Kein wunder, dass man so in der SPD nix werden kann.

A. Nahles erklärt uns ihre hartz-fünf-pläne

Gut, das zu wissen!

[…] Sanktionen dürfen nicht wie aktuell das Existenzminimum antasten. Denkbar sind ja beispielsweise auch andere Sanktionen als Leistungskürzungen

Was meint A. Nahles hier mit „andere sankzjonen als leistungskürzungen“? Arbeitslager? Gefängnis? Prügelstrafe? Elektroschocks? Zwangsarbeit? Zwangseinweisung in die forenische psychiatrie? Lobotomie? Eutanasie?

Wer ohren hat zu hören, der höre! Und komme danach nie wieder auf die idee, die hartz-IV-partei SPD zu wählen!

Pressesubwenzjonierung des tages

Da macht A. Nahles mal ein paar grundlegende äußerungen, aber die kann man nicht etwa auf ihrer homepäjhtsch oder auf der webseit der SPD nachlesen, sondern nur hinter der bezahlschranke der FAZ. Da weiß man doch gleich die sozjale frage der presseverleger in so richtig guten händen — und über die anderen fragen erfährt man gar nicht erst etwas. :mrgreen:

Justizwünsche in der real existierenden dystopie der BRD

Potenzielle Täter […] bestraft werden können

Jeder ist ein möglicher täter für irgendwas! Ab in den knast!

(Ich habe den ganzen artikel gelesen. Aber die juristische verrohung in der sprache sollte niemanden entgehen, und bislang diente der angebliche „schutz von kindern“ nur der schaffung irgendwelcher menschenrechtsfreien räume oder dem vorantreiben von zensurideen. Die damit verbundene, unausgesprochene idee, in zukunft massenhaft ermittler einzusetzen, die sich als knastangler im internetz betätigen, als kinder ausgeben, um leute einzufangen, die gern auch mit etwas psychischen druck zu knastwürdigen tschätts gebracht werden, damit die statistik der ermittler auch ja gut genug aussieht, ist jedenfalls widerlich. Eine regierung, die kinder vor sexuellem missbrauch schützen will, erkennt man sicher daran, dass sie die organisierte kinderfickerbande der hl. röm.-kath. kirche verbietet oder wenigstens ihre straftaten entschieden verfolgen lässt, statt mit diesem kinderseelenfressenden scheißpack auch noch als geldeintreiber zu kooperieren. Und hier brauchte man keine lockvogel-metoden, sondern nur ganz normale ermittlungsarbeit…)

Unwelt des tages

Umweltministerin bekräftigt:
Bundesregierung will aus Kohleenergie aussteigen

[…] Ganz so einfach ist es aber nicht und dürfte auch lange dauern […]

Ach so, aus der kohleverbrennung wird ausgestiegen, wenn die ganze kohle verbrannt ist. Sonst „kostet“ es arbeitsplätzchen, und arbeit, arbeit, arbeit, wir wissen es ja alle, arbeit macht bekanntlich frei. Dafür kann man sogar den hambacher forst abmähen und mit monströsen maschinen umgraben, um dann den überschüssigen strom nach frankreich — das sind unsere sympatischen westlichen nachbarn mit dem billigen atomstrom, den schrottreaktoren und dem stromversorgungsproblem — zu exportieren. Ich verstehe… unweltaktivist*innen mit SPD-hinterngrund setzen sich für die unwelt ein… genau wie bei den organisiert kriminellen autobauern, wo die sorge um die arbeitsplätze größer wird als die sorge um den rechtsstaat, an den in der BRD-p’litkaste eh keiner mehr glaubt.

SPD des tages

Auch der Handel mit Daten müsse von einer Digitalsteuer ausgenommen werden. Deutschland fürchtet einen Schaden für seine Autoindustrie, hieß es vor dem Treffen hinter vorgehaltener Hand von Diplomaten. Denn die vernetzten Autos der Zukunft sollen der Industrie Informationen liefern, die man auch zu Geld machen will. Statt einer Digitalsteuer plädiert Scholz nun für eine vage „globale Lösung“, die der Wirtschaft nicht schade

Immerhin hat sich damit die frage abschließend geklärt, was mit den ganzen überwachungsdaten geschehen soll, die von den ganzen „smarten“ autos geliefert und zum hersteller zurückgefunkt werden. In diesem sinne wünsche ich den menschen noch viel spaß, enteignung und orwellness beim autofahren.

Fünfprozenthürde, wir kommen!

Forsa-Umfrage
SPD sinkt auf 13 Prozent – Grüne steigen auf 24

[Archivversjon]

Das ist sicher dieser A.-Nahles-effekt.

Und jetzt analysiert mal schön auf eurer klausurtagung, ihr da bei der neofaschistischen, menschenverachtenden scheiß-hartz-IV-SPD, woran es liegt, dass man euch nicht mehr wählt. Ich weiß ja eh schon, was ihr da rauskriegt: Dass ihr eure scheißp’litik „nicht ausreichend kommuniziert“ habt, also den menschen nicht genug reklamelügen in die augen gestreut habt, das kriegt ihr da raus. Denn an eurer neofaschistischen, gegen die menschen in deutschland gerichteten scheißp’litik kann es ja nicht liegen…

Stirb, scheiß-SPD, stirb! Verrecke, Schröder-seilschaft, verrecke!

Hej, und ihr scheißgrünen: hartz IV ist auch von euch! Macht es weg, oder das karma der scheiß-SPD wird auch euch ereilen.

A.Nahles-effekt des tages

Die SPD steht in den aktuellen sonntagsfragen zur bummstagswahl bei infratest dimap und forschungsgruppe wahlen nur noch bei vierzehn prozent der abgegebenen stimmen

So, genossen, jetzt betet schön in andächtigem murmeltone eurem parteivorstand das p’litische gebet der SPD nach:

  1. Hartz IV war im kern richtig.
  2. Sozjal ist, was arbeit schafft, auf die bezahlung der arbeit kommt es dabei gar nicht an.
  3. Sozjal ist, was arbeit schafft, auf hungerrenten und altersarmut kommt es dabei gar nicht an.
  4. Sozjal ist, was arbeit schafft, im zweifelsfall sogar zwangsarbeit.
  5. Alles muss privatisiert werden.
  6. Jeder muss überwacht werden.
  7. Kriminalität ist nur im kleinen format schlimm, aber nicht bei banken, versicherungen oder in der autoindustrie.
  8. Es gibt zu wenig lohndrückerei und mietentreiberei in der BRD, wir brauchen unregulierte zuwanderung.
  9. Wenn das wahlergebnis nicht stimmt, liegt das nicht an unserer p’litik, sondern daran, dass wir unsere p’litik dem dummen, blöden, ungebildeten wähler zu wenig erklären.
  10. Heil Schröder! Heil Schröder! Heil Schröder! Hurra! Hurra! Hurra!

Der „erfolg“ ist folgerichtig und absehbar. Bei vierzehn prozent ist noch eine menge platz darunter.

Stirb, scheiß-SPD, stirb! Verrecke, stinkender genosse, verrecke!

Noch einer für mein schimpftiradenmuseum

Die SPD will die Maaßen-Beförderung nochmal neu verhandeln

So lange die scheiß-SPD unter der A. Nahlen befrontfressung bleibt und nicht hartz IV noch einmal neu verhandeln will, ist mir das ziemlich egal. Dass irgendwelche inkompetenten vollidjoten in möglichst hohe ämter befördert und mit ordentlich geld bepämpert werden, sollte für die scheiß-SPD jedenfalls kein problem sein, wie man mit leichtigkeit beim anblick des vorstandes dieser beschissenen scheißpartei sieht.

(Warum ich Fefe verlinke? Weil es dort garantiert nie hinter einer bezahlmauer, einem adblockerblocker oder einer javascripterzwingungsnervscheiße versteckt wird. Dieses ständige archivierenmüssen der scheißpressewebseits macht mich krank!)

Demoskopie des tages

Nachdem die scheiß-SPD bei der letzten bummstagswahl ihren wohlverdienten Schulz-effekt erlebt hat, erlebt die regierende scheiß-CDUCSPDU jetzt ihren wohlverdienten Maaßen-effekt [archivversjon].

Die Union erhält in der Sonntagsfrage 28 Prozent, die SPD 17 Prozent der Wählerstimmen. Für die AfD würden sich 18 Prozent der Befragten entscheiden. Die FDP würden 9 Prozent der Bürgerinnen und Bürger wählen, die Linke 10 Prozent und die Grünen 15 Prozent. Insgesamt würde die Regierungskoalition aus Union und SPD 45 Prozent der Stimmen erhalten

Da ist noch luft nach unten.

Natürlich spekulieren die volxverachtenden hanseln aus der CDUCSPDU sowie ihre hirnfickenden PR-berater darauf, dass die markant merkelsche machterhaltsbückerei bis zur näxsten bummstagswahl im strom immer neuerer nachrichten wieder vergessen sein wird. Ich wäre mir an deren stelle allerdings nicht so sicher. Denn nicht nur Maaßen ist untragbar (und seine beförderung und monatliche solderhöhung um mehr als 2.500 øre ein offen rausgekotzter hohn im lande billiglohn und „hartz fear“), der heimathorst ist genau so untragbar. Und die bleierne raute im sprechenden hosenanzug des todes natürlich auch, und zwar schon sehr lange. Lord Voldemort muss weg!

Aber die SPD hat doch noch eigene anliegen…

Die SPD in Berlin will feministische Pornos fördern

[…] „Mainstream-Pornos zeigen in der Regel sexistische und rassistische Stereotype, in denen Konsens kein Thema ist und die einen ‚optimalen‘ Körpertyp zum Standard erheben […] Diese Darstellungsformen in Mainstream-Pornos können Konsument*innen in ihrer Sexualität und im Menschenbild nachhaltig beeinflussen.“ Um dagegenzuhalten, sollen die Alternativangebote nun „gebührenfrei, dauerhaft und niedrigschwellig“ verfügbar sein […]

Ohne weitere worte.

Liebe JUSOs,

Abt.: die partei, die partei, die hat immer recht…

ich fand es ja nett von euch, dass ihr gestern in hannover gegen das neue niedersäxische polizeigesetz demonstriert habt, weil ich nun einmal jede nennenswerte verkehrsbehinderung nett finde. Aber warum seid ihr überhaupt noch in dieser scheiß-SPD, die planvoll und vorsätzlich die p’litische absicht verfolgt und im begriffe ist, dieses niedersäxische polizeigesetz zu geltendem recht zu machen? Seid ihr etwa komplett bescheuert? Oder wollt ihr mich und andere menschen mit ein paar cerebralen restfunkzjonen einfach nur verarschen?

Geht sterben! Oder tretet aus der stinkenden scheiß-hartz-IV-polizeistaats-SPD aus, ihr intelligenzverachtenden fäkalmaden, ihr!

Hartz-IV-, billiglohn- und entrentungspartei des tages

Forsa weist darauf hin, dass die Sozialdemokraten eine so geringe Wählersubstanz noch nie in den vergangenen 100 Jahren zu verzeichnen hatten – weder bei Bundestagswahlen noch bei Wahlen zum Reichstag in der Weimarer Republik

Und da ist noch luft nach unten. Wenn erstmal zur näxsten bummstagswahl die fratze von A. Nahles überall in der BRD als „spitzenkandidatin“ plakatiert wird, dann wird sich die instituzjonalisierte arschlochhaftigkeit der SPD noch nach den guten ergebnissen durch den „Schulz-effekt“ zurücksehnen… :mrgreen:

Sozjaldemokratische literatur des tages

Thilo Sarrazin (mitglied der rechtspopulistischen partei SPD) hat mal wieder ein buch geschrieben. Gut, dass ich diese talkshows nicht mehr gucke, denn der wird demnächst von einer zur anderen gereicht werden.

Sarrazin schreibt, er habe den Koran in der deutschen Übersetzung „von der ersten bis zur letzten Zeile“ gelesen: „Ich klammere dabei bewusst alles aus, was ich ansonsten über den Koran und den Islam gehört und gelesen habe. So möchte ich der vorurteilsfreien Sicht eines verständigen Betrachters sine ira et studio (lateinisch für: ohne Zorn und Eifer) möglichst nahekommen“

Werter herr Sarrazin, bitte lesen sie in genau der gleichen haltung auch mal die bibel der kristen und arbeiten sie dann ihren gedanklichen apparat daran ab! Wenn sie dabei zu dem schluss kommen, dass religjöser fundamentalismus nicht tolerabel ist, stimme ich ihnen gerne zu. Aber das scheint nicht ihr ziel zu sein…

Allerdings fügt Sarrazin bei einer Vielzahl von Statistiken seine „eigenen Schätzungen“ hinzu. Da er nicht deutlich macht, worauf seine Schätzungen beruhen, kann man auch nicht bewerten, wie zuverlässig sie sind

…sie stammtischhoheitstiefflieger, sie!

Verfassungsfeind des tages

Stefan Schostok, SPD, oberwürgermeister von hannover, findet die grundgesetzlich garantierte pressefreiheit voll scheiße und möchte aus ihrer nutzung durch jornalisten am liebsten eine straftat machen [der link geht zu juhtjuhbb]. Vermutlich hat er lieber jornalisten, die einfach seine PResseerklärungen abschreiben.

Was nach den rotgrünen hartz-IV-hungerlöhnen in der BRD kommt…

Letztes Jahr haben in Deutschland insgesamt knapp 760.000 Personen erstmalig eine gesetzliche Altersrente erhalten. Im Durchschnitt betrug deren Rentenhöhe nicht einmal 880 Euro pro Monat

Man beachte: das ist der durchschnitt, es muss also etliche geben, die noch weniger kriegen.

Niemand hätte damit rechnen können, dass die p’litisch von der CDUCSPDUGRÜNETC geforderte und geförderte lohndrückerei zur altersarmut führt! :mrgreen:

So, und jetzt wieder schön anstrengen, damit es deutschland wieder gut geht! Wie es den menschen geht, ist scheißegal.