Der massenmörder von nizza

Achtung, spekulazjon!

Der massenmörder von nizza, der mit einem LKW in einer menschenmenge rumgefahren ist, war nicht besonders religjös, aber dafür möglicherweise depressiv:

Er soll Drogen genommen, Alkohol getrunken und Schweinefleisch gegessen sowie seine Frau geschlagen und Moscheen gemieden zu haben. Religiös sei er nicht gewesen. Er soll ein Einzelgänger gewesen sein, so hätten seine Nachbarn gesagt, was dazu passen würde, wie viele der Attentäter und Amokläufer beschrieben werden. Einsam, verbittert, wütend, ohne Zukunft

Nicht, dass sich noch herausstellt, dass er wegen depressjonen in medizinischer behandlung war und mit fluoxetin medikamentiert wurde — ein mittel, dass lt. beipackzettel als gar nicht so seltene nebenwirkung intensive gewalt- und suizidfantasien hervorbringt, das aber trotzdem als relativ gut verträgliches psychofarmakon gern und oft verschrieben wird, auch von allgemeinmedizinern. In einigen staaten wird es sogar so oft verschrieben, dass die mit dem urin ausgeschiedenen abbauprodukte eine nennenswerte grundwasserbelastung sind, zum beispiel in großbritanjen und den allzeit freundlich-optimistischen USA…

Tonfall

Was meint ihr wohl, wie anders diese meldung der ARD-tagesschau-redakzjon [dauerhaft archivierte versjon] wohl klänge, wenn Peter Ramsauer kein CSU-p’litiker, sondern ein AFD-p’litiker wäre? Wie die frage aus der überschrift dann wohl zur feststellung geworden wäre, wie dann wohl die übervorsichtige relativierung durch ein „angeblich“ für einen vorgang mit etlichen zeugen weggefallen wäre, was dann wohl bei gleicher faktenlage für ein großes p’litikum daraus aufgepustet worden wäre, vermutlich mit anschließendem kommentar, der deutliche konsekwenzen fordert. Aber bei einem mitglied der etablierten BRD-staatsmafia sieht der maßstab gleich ganz anders aus, vor allem, wenn man von dieser BRD-staatsmafia bezahlt wird…

Fysiklink des tages

Eine interessante frage zum informazjonsparadoxon bei schwarzen löchern: Könnte es sein, dass auf dem ereignishorizont eines schwarzen loches alles, was den horizont berührt, in ein hologramm verwandelt wird? Und wer davon noch nicht genug hirnkitzel bekommt:

In fact, he says, our world could be captured by a black hole, and we wouldn’t even notice.

Aber keine sorge, das merkt ihr dafür ein bisschen vorher. Zum beispiel an der synchotronstrahlung. Und an der gravitazjon. Und am linseneffekt rund um die scheinbare schwarze scheibe im universum. Und kurz danach merkt ihr gar nichts mehr… 😉

Spekulation des tages

Inzwischen scheint es so gut wie sicher zu sein, dass der copilot des fluges 4U9525 den airbus gezielt zum absturz gebracht hat.

Achtung, sehr spekulatives gedankenspiel ohne verankerung in fakten: sind vor ein paar tagen 150 menschen an den nebenwirkungen eines häufig verschriebenen antidepressivums verreckt?

Solche fragen wird der scheißjornalismus niemals aufwerfen, der fragt lieber alle möglichen leute „wie fühlen sie sich“ und „rescherschiert“ durch interwjuhs mit pizzabäckern und frisören.

„Geistiges eigentum“ des tages

Der fotograf Dirk Vorderstraße (der link erfordert javascript, da diese seite mit DDOS-attacken von völlig unbekannter seite unsichtbar gemacht werden soll), der seine lichtbildwerke unter CC-lizenzen an prominenten stellen veröffentlicht und rechnungen für lizenzverstöße schreibt, wenn jemand diese fotos irgendwo ohne hinweis auf urheber und lizenz verwendet, hat mal wieder einen prozess gegen leute verloren, die auf seine vorgehensweise in klarer, unmissverständlicher sprache hinweisen, damit es nicht mehr zu derartigen lizenzverstößen kommen kann.

Mein tipp (natürlich rein spekulativ und zurzeit nur in meinem möglicherweise kranken kopf vorhanden): demnächst wird der große lichtbildkünstler und werkschöpfer mit dem EU-recht auf guhgell-vergessen dafür sorgen, dass das von ihm gefundene geschäftsmodell nicht mehr so leicht mit guhgell gefunden werden kann. Das unsichtbarmachen der eigenen machenschaften ist ja gerade schwer populär geworden

Gute nachricht des tages

Nachdem es die menschen in der BRD und sogar organisierte opposizjonsparteien mit einer mehrheit im reichstag nicht hinbekommen haben, die zeit Angela Merkels als bummskanzlerin zu beenden, könnte frau Merkel das in naher zukunft selbst tun, indem sie zurücktritt. Und jetzt die wirklich schlechte nachricht dazu: Ursula von der Goebbels wird neue kanzlerin, und Gesche Joost kann ihre inkompetenz in lach- und sachp’litik verwandeln… 😦

Stell dir mal vor

Stell dir mal vor, es gab diese ganzen ermittlungspannen in sachen Sebastian Edathy, weil ein „hoher beamter“ des bundeskriminalamtes, zuständig für schwere und organisierte kriminalität, der beim gleichen anbieter klar illegale nacktbilder von knaben als wixvorlage bestellt hat, sich selbst schützen wollte…

Ich mein ja nur so. Und dann stell dir mal vor, in welchen anderen dingen es ebenfalls große ermittlungspannen gab, bei denen man ebenfalls glauben mochte, dass sich ein paar polizeibeamte des gehobenen dienstes selbst schützen wollten, weil sie ganz einfach mit drin verstrickt waren. Die NSU fällt mir da so spontan ein. Gar nicht auszudenken, wenn unsere werten polizeibeamten, um eine karrjere bei der polizei machen zu können, mordnazis und/oder kinderficker sein müssen. Vielleicht würde das auch das eine oder andere karakterliche defizit erklären, dass einem überall dort entgegentritt, wo die polizei aus dem munde irgendwelcher freiheitsfeindlicher pressesprecher ihre forderungen nach dem ausbau der totalen, anlasslosen überwachung erhebt.

Ach, ich höre das kirre geräusch waxenden grases. Nennt mich einfach einen spinner und vergesst es!

Kinderpornografie und verwandtes…

In den sichergestellten Filmen sieht man nackte Knaben in natürlichen Lebensposen spielen und laufen, wobei der Bezug zu den Genitalien immer erkennbar ist

Kinderpornografie und erotisch wirksame darstellungen unreifer, wehrloser menschen scheinen — so weit es offen sichtbar wird — vor allem in den kreisen der p’litischen kaste und der durch geldbesitz zu gesellschaftlicher elite gewordenen menschen eine größere rolle zu spielen. Kein wunder, dass diese leute am liebsten jeden menschen in der BRD überwachen würden: Wer jeden tag nur von potenzjellen kinderfickern umgeben ist, glaubt schließlich, dass es im rest der bevölkerung genau so aussieht…

Ich frag mich ja…

Ich frag mich ja, wann der erste wurm auftritt, der nicht einfach nur über eine der zahlreichen sicherheitslücken ein bisschen irgendwo ins system eingenistete schadsoftwäjhr ist, sondern eine kleine linux-distri, die das eigentliche, vorher installierte system in einer virtuellen maschine laufen lässt; nebenbei alles vollspämmt; das onlein-bänking manipuliert, wenn die verbrecher mal wieder etwas geld haben möchten und allerlei andere nützliche dienste für internet-kriminelle offeriert und anstelle des vorher installierten systems gebuhtet wird.

Dank der breitbandigen „DatenAUtobahnen“ ist es doch kein großer unterschied mehr, ob 100 KiB oder 100 MiB übertragen werden, und die festplatten in den kompjutern der DAUs sind auch hübsch groß geworden, so dass diese vorgehensweise nicht an technischen beschränkungen scheitert. Auch technisch scheint mir — achtung: ich bin nicht gerade ein sicherheitsexperte — kein besonderes problem vorzuliegen. Für den besitzer des kompjuters wäre kein unterschied festzustellen, und seine ganze aktivierte „schutzsoftwäjhr“, auf die er sich so verlässt, liefe nur noch in einem sandkasten innerhalb eines vollständig von verbrechern kontrollierten systems und würde ihm völlig zutreffend sagen, dass sein system sauber ist und dass keine anwendung komische internetz-zugriffe macht.

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr glaube ich, dass es nur noch eine frage der zeit ist.