Parteiendemokratur und wahlmanipulazjon des tages

Bei SPÖ nebenan in österreich findet man das anscheinend nicht so toll, wenn menschen bei einer wahl vorher wissen, wen sie mit ihrem kreuzeschlagen wählen:

„Ich erkläre, dass ich zum Ende des heutigen Tages mein Mandat als Mitglied des Gemeinderates der Stadt Wien zurücklege.“ Mit einer Unterschrift unter diese Zeile verzichten alle 420 Kandidaten der Wiener SPÖ noch vor der Gemeinderatswahl im Oktober auf ein Mandat, das sie noch nicht einmal besitzen

Und so kann man dafür sorgen, dass die partei (die ja immer recht hat) erst nach der wahl entscheidet, wer in die volxzertretungen einzieht. Weil die ja besser weiß, was für die wähler gut ist, als diese dummen, so leicht verarschbaren wähler.

Bitte überall so weitermachen! Bis euch nur noch denkbehinderte vollidjoten eure demokratielüge abkaufen! Denn vor einer veränderung muss einsicht stehen, und nach einer wirklichen veränderung werden den ganzen p’litikern, bankern und jornalisten (in dieser reihenfolge) endlich die „dankesorden der beherrschten“ am strick umgehängt, ein großes fest für die krähen und raben! 👿

Ach, man wird ja nochmal träumen dürfen…

Bullschitt des tages

Es gibt keine hundertfach widerlegte idjotie in der p’litischen „argumentazjon“, die nicht wiederkäme.

Wisst ihr, wo auf einmal die ganzen islamistischen terrormörder herkommen, die aus dem friedlichen, sicheren europa direkt an die barbarischsten fronten der welt ziehen? Müsst ihr verstehen: das liegt an den pösen, pösen killehrspielen, wie der österreichische sozialdemokratur-spezjalexperte Otto Pendl messerscharf rausgekriegt hat. Und wenn man die einfach verbietet…

Ich glaube, wenn wir uns die heutige Zeit Revue passieren lassen, wie die jugendlichen, heranwachsenden Menschen ihre Freizeit verbringen: in erster Linie in einer virtuellen Welt. Die sitzen jeder vor Standgeräten oder mobilen Geräten. Sie alle kennen die ganzen Spiele, die dort angeboten werden. Es ist eigentlich hier das Verständnis für Gut und Böse, was daraus entsteht bei diesen Spielen, total abhandengekommen […] Ich meine, hier muss man gravierend mit den Fachleuten, mit den Psychologen, Soziologen, Pädagogen sofort ansetzen und natürlich auch über die Gesetzgebung. Es kann doch nicht sein, dass Kinder, die nicht wissen, was sie in Wirklichkeit hier machen, vor dem Computer Flieger abschießen, Panzer abschießen, Schiffe versenken. Die haben ja kein Unrechtsempfinden

…löst sich das problem doch fast von alleine. Das finden auch die österreichischen scheißgrünen, die in der ostmark mindestens so staubetrocken welkebraun zu sein scheinen wie in der BRD:

Und Otto Pendl hat völlig richtig gesagt: Das sind die jungen Buben, die den Islam nicht kennen, aber dafür die Automatenhallen

Hej, grüner technikfeind, der du die letzten zwanzig jahre gut alimentiert in deinem parlamentsbunker verpennt hast! Keiner geht dafür mehr in eine „automatenhalle“… :mrgreen:

Wenn nicht so ein hübscher tag wäre, würde ich jetzt ja doom starten. 😀

(Und eine frage, die der werte spezjalexperte aus der p’litik niemals beantworten wird, weil der werte speichellecker von scheißjornalist sie ihn niemals mit nachdruck und einforderung von antworten stellen wird, ist die frage, woher die kriegsverbrecherischen paramilitärs eigentlich an waffen kommen. Stattdessen werden waffen in die kriegsregjonen geliefert, als wenn daran ein mangel bestünde.)

Spezjaldemokraten gibts auch in österreich

Eine harte Entscheidung fällte heute das Amt für Verbraucherschutz: die SPÖ muss ab sofort das „S“ aus ihrem Namen streichen. Sie darf sich daher nur mehr PÖ, also „Partei Österreichs“, nennen. So sollen Verbrauchertäuschungen bei Wahlen vermieden werden

Da bekäme man ja lust darauf, dass die BRD an die bundesrepublik österreich angeschlossen wird… 😀