Und nun zum spocht…

Der kommerzjalisierte leistungssport ist unmenschlich, ungesund und nur noch mit schwerem drogenmissbrauch möglich, gar keine frage. Aber vielleicht sieht es ja in anderen bereichen des leistungssports besser aus, etwa im behindertensport, dessen paralympics inzwischen ja auch mit BRD-rundfunkgebühren subvenzjoniert werden:

Behinderte Sportler versuchen, das eigene Handicap noch zu verschlimmern. Teils sollen sie sich dafür sogar unter das Messer legen. Das Ziel: Weiterkommen in der Karriere, um jeden Preis […] Amputationen, die in ihrem Ausmaß gar nicht erforderlich waren

Ich wünsche auch weiterhin gute unterhaltung und viel spaß bei den stundenlangen, gebührenfinanzierten sportübertragungen im schatten der werbepartners. Stellt euch zusätzlich zum längst jedem idjoten bekannten doping noch sinnlose amputazjonen vor, wenn ihr die kwasikopfsteuer bezahlt, mit der dieses geschäft gemästet wird. Hier gibt es noch eine dauerhaft archiverte versjon des artikels gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch durchgesetzte pflicht zur „depublikazjon“ von gebührenfinanzierten inhalten des BRD-staatsfernsehens.

Advertisements

Und nun zum spocht…

Wenn du Gesänge hörst mit nationalsozialistischem Hintergrund…

Diese aufgeblasene, werbewirksame pseudoempörung irgendwelcher fußballmilljonäre kotzt mich nur noch an. Haben die alle nie in der bummsliga gespielt? Haben die nie erlebt, wie diese besoffenen, randalierenden, ihre bierflaschen auf der straße zerdeppernden, offene gewaltbereitschaft ausstrahlenden mobs während der brüllballspiele unter (mit steuergeldern bezahlten) polizeischutz zum stadion gezogen sind und dabei so unmissverständliche brüllsprechköre wie „deutschland den deutschen, ausländer raus“ von sich gaben?

„Das sind keine Fans, das sind Krawallmacher, Hooligans“, urteilte Hummels. Der 28-Jährige hofft auf Konsequenzen für diese Leute, die den Fußball selbst kaputt machten und das wissentlich

Hej, herr Hummels, und sie sind kein fußballspieler, sie sind eine völlig würdelose und angesichts ihrer worte wohl auch recht hirnlose litfasssäule, die für eine groß genuge handvoll banknoten alles machen würde und für alles stehen würde. Ich hoffe auf konsekwenzen für sie als bezahlten kollaboratör der organisierten kriminalität des DFB und der FIFA, der sie die gesamte gesellschaft mit ihrem dummen, unreflektierten tun beschädigen, und das aus nichts als gier und habsucht. Gehen sie bitte sterben, sie miese, pseudoempörte reklamefrontfresse!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal wieder eine kleine sonderschicht eingelegt und rausgekriegt, dass mindestens jeder dritte spitzensportler gedopt ist. Die dreißig prozent sind allerdings nicht die erwischten, sondern nur der anteil…

Danach gaben 30 Prozent der Starter der Leichtathletik-WM von 2011 an, Dopingmittel genommen zu haben – bei nur 0,5 Prozent positiven Tests

…der das doping auch zugibt.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der „rundfunkgebühr“, mit der die organisierte kriminalität des profisports mit geld vollgestopft wird, um weiterlaufen zu können.

Das ist das ende der ersten brüllball-bummsliga!

Endlich striehming aus den amatörligen des deutschen brüllball-bundes! Mit immer wieder einmal (von spielern oder fänns) verprügelten schiedsrichtern, die in der bummsliga schon lange nicht mehr geboten werden! Wenn der scheiß-DFB sich da nicht kwerstellt (und warum sollte er, wenn er mit seinem korrupten gierfingern nach dem gelde greifen kann), dann wird das sogar das platzen der seit jahren aufgeblasenen geldball-blase überleben…

Es geht wieder los in hannover…

Das letzte Testspiel des Bundesliga-Aufsteigers Hannover 96 beim englischen Erstligisten FC Burnley ist nach Ausschreitungen abgebrochen worden […] Schon vor einigen Tagen wurden 96-Fans auffällig und sorgten für einen Eklat, als ein rechtsextremer Anhänger im Spiel gegen den türkischen Erstliga-Club Kayserispor „Heil Hitler“ rief

Und nun zum spocht…

Es waren stets Sportfunktionäre der DDR, die als Übeltäter des systematischen Dopings angeprangert und gegen die auch Strafprozesse geführt wurden. Ihre bundesdeutschen Kollegen dagegen wurden geschont, deren Umtriebe wurden vor allzu viel öffentlicher Aufmerksamkeit geschützt, eine Wahrnehmung von Sauberkeit war sichergestellt, seit jeher. Kamen dennoch einmal westdeutsche Dopingvorgänge ans Licht, dann waren es bedauerliche „Einzelfälle“, kein grundsätzliches Problem

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, die organisierte kriminalität des profisports über die „rundfunkgebühr“ mitzubezahlen!

Und nun zum spocht…

Oh, gucke mal, die FIFA ist durch und durch korrupt¹… das hält aber den BRD-staatsfunk nicht davon ab, diese organisierte kriminalität mit geld zusätzlich aufzumästen, das unter androhung von zwangsmaßnahmen von jedem menschen geklaut wird, der eine wohnung hat.

Auch landeten zwei Millionen US-Dollar auf dem Konto einer zehn Jahre alten Tochter eines Mitglieds des Exekutivkomitees

Das war sicherlich nur ein dummer und wirklich voll zufälliger zufall. Wir alle kennen das, dass plötzlich ein paar milljonen dollar auf unseren konten landen. :mrgreen:

Und näxstes jahr aus russland: schland, schland; und in fünf jahren aus katar: schland, schland. Bei ARD und ZDF reihern sie in die ersten sitze. Auch weiterhin viel spaß bei der bezahlung der BRD-staatsfunk-schutzgelder!

¹Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen die von scheißpresseverlegern lobbyistisch durchgesetzte „depublizierung“ von längst bezahlten inhalten des BRD-staatsfunks…

Und nun zum spocht…

Na, mit was für ideen beschäftigt man sich in der klapsmühle des als content und werbeplatzattraktivimacher vermarkteten profisports? Halt mit ideen, die wie ideen aus einer klapsmühle klingen. Achtung, dieser artikel ist nicht vom ersten april [dauerhaft verfügbare archivversjon]:

Der neue Adidas-Chef Kasper Rorstedt, vorher für weiße Wäsche bei Henkel verantwortlich, kann sich sehr gut vorstellen, dass das DFB-Pokalfinale nicht mehr in dem total öden Berlin, sondern künftig im total schicken Shanghai ausgetragen wird

Ich wäre ja für eine austragung auf dem mond, und zwar am besten für jedes profibrüllballspiel.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat eine weitere doktorarbeit geschrieben und hat da zum erstaunen aller bekannten zivilisazjonen im universum rausgekriegt, dass im leistungssport der BRD immer schon gedopt wurde [dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen die von scheißpresseverlegern mit lobbyarbeit in den dunkelkammern des reichstages erwirkte „depublizierung“ (zu deutsch: löschung) von inhalten des BRD-staatsfernsehens]:

Aber keine sorge, ARD und ZDF werden auch weiterhin mit vollen händen das gebührengeld in die organisierte kriminalität des sports schleudern, um stundenlang wochenlang irgendwelche dauerwerbesendungen mit internatzjonaler doping-leistungsschau zu übertragen. Ist ja kein geld, dass sie selbst verdienen müssen. Und wenn es mal wieder so richtig stechend nach skandal stinkt, dann darf halt der Hajo Seppelt seine fresse vor die kamera schieben und zum schein ein paar bedächtige worte sagen

Herzerfrischend auch die kommentare.

Auch weiterhin viel spaß beim zahlen der „rundfunkgebühr“, die schon längst zu einer wohnungssteuer gemacht wurde, damit ihr niemand entkommen kann, der wohnt.

Dinge, die die welt nicht braucht

Ein marken-sportkopftuch für muslimische sportlerinnen. Ich befürchte allerdings, dass man das sicherlich massiv überteuert verkaufte dingens so oft an irgendwelchen würdelosen litfasssäulen-rennweibern mit doping-hintergrund in der glotze sehen wird, dass es von ganz vielen sich damit identifizierenden frauen „mit stolz“ getragen werden wird.

„Stolz“ ist übrigens eine haltung, die sich auch bei gründlichem hingucken nur schwer von dummheit unterscheiden lässt.

Und nun zum spocht

Vorschlag:
Hooliganismus als neue Sportart

Ich bin sicher, dass ein solches Spektakel nicht weniger Zuschauer anlocken würde als Fußballspiele

Endlich hat mal einer den geist des fußballspieles erkannt! Gefällt mir! Pluseins! Daumenhoch! Sternchen!

Russische Fans seien Kämpfer, keine Hooligans, deshalb könne man aus den Kämpfen einen ritualisierten Sport machen

Bitte unbedingt noch rechtzeitig zur brüllball-geldmeisterschaft nächstes jahr in russland einführen!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal angeschaut, bei welchen schiedsrichtern in der brüllball-bundesliga wie viel geld verwettet wird und vermutet systematische manipulazjon von fußballwetten durch korrupte schiedsrichter.

Wer zahlen sehen will: die studie ist verlinkt.

Und nun zum spocht

Mit schönem gruß aus alzheim!

Oh, gucke mal, die deutsche fußballmafia… ähm… der deutsche fußballbund findet die barbarei der brüllball-schlachtenbummler doch nicht so toll. [Dauerhaft archivierte meldung gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstags durchgesetzte, zwangsweise „depublikazjon“ von inhalten des BRD-staatsrundfunks.] Komisch, vor ein paar tagen klang das auf der DFB-hohmpäjtsch alles noch ganz anders:mrgreen:

Ansonsten lehnt der DFB natürlich jede verantwortung für das ab, wofür er als veranstalter nun einmal verantwortlich ist:

Die beantragte Strafe bezieht sich ausdrücklich nicht auf die Krawalle im Umfeld des Stadions, bei denen mehrere Leipziger Fans und Polizisten verletzt wurden. „Hier liegt die alleinige Zuständigkeit bei den staatlichen Stellen“, teilte der DFB mit

Zu schade, dass die „staatlichen stellen“ nicht einfach mal eine angemessene rechnung an den veranstalter der kommerzjellen krawallmagneten schreibt und dabei auch gleich mal die ganzen präventiven polizeieinsätze in rechnung stellen, die in der BRD im brüllball-bundesligabetrieb erforderlich zu sein scheinen. Es ist ja nicht so, dass der (unter anderem mit eingezogenen „rundfunkgebühren“ hochgemästete) DFB von armut betroffen wäre. Aber wenn die menschen in der BRD immer weniger brot haben, soll doch wenigstens die versorgung mit spielen stimmen…

Bundesliga des tages

Und nun zum spocht.

Wie berichtet die bundesliga-webseit des deutschen fußballbundes das, wenn bei einem fußballspiel die fänns der auswärtsmannschaft in einem dieser fußball-miniaturpogrome landen

Im Bericht der Polizei Dortmund ist hinterher von einer „extremen Aggressivität und Gewaltbereitschaft der Dortmunder Anhängerschaft“ die Rede. Dass die Vorkommnisse jenseits der üblichen Scharmützel lagen, zeigt eine andere Formulierung der Beamten: Die Gewalt habe sich gegen jede als Leipzig-Fan erkennbare Person gerichtet, „egal, ob es sich um kleine Kinder, Frauen oder Familien handelte“ […] twitterte der ebenfalls zu den RB-Fans zählende Linken-Stadtrat Sören Pellmann etwas schockiert, er sei angegriffen und als „Jude“ bezeichnet worden

…und wenn die spieler der auswärtsmannschaft mit läjserpointern geblendet werden (achtung, habe ich nur gehört)? Richtig, der DFB berichtet auf seiner bundesliga-webseit von einem tollen fußballfest mit allem dabei aufkommenden rückenmarkfutter:

Mit Herzblut und Leidenschaft

Im Prestigeduell gegen den Rasenballsportverein waren Herzblut und Leidenschaft spürbar und sorgten auch für einen neuen Schulterschluss mit den Fans. Lange war es nicht mehr so laut im Signal Iduna Park, was auch die Mannschaft wohlwollend registrierte. „Für uns war es wichtig, dass wir den zwölften Mann spüren konnten. Das haben wir gebraucht“, bekannte Julian Weigl.

Welche zustände der DFB feiernswürdig und toll findet, ist damit wohl klar… und ich wünsche allen wohnungsbewohnern in der bummsrepublik deutschland viel spaß beim abdrücken ihrer kopfsteuer zur finanzierung des BRD-staatsrundfunks, der diese ganze korrupte und menschenverachtende scheiße mit geld vollpumpt.

via @benediktg@gnusocial.de

Was hatten wir denn so richtig lange nicht mehr?

Richtig, wir hatten verdammt lange kein monströses brüllball-großereignis in der BRD mehr! [Archivierte meldung gegen die löschung von inhalten beim BRD-staatsfernsehen.] Kommt, dafür kann man doch mal wieder so richtig mit staatsgeld und rundfunkgebührengeld der wohnungsbewohner die korrupzjon des scheißfußballs aufpumpen, die platzt ja nicht so schnell! Und das besteste daran: die brüllenden idjoten vor ihren volxempfängern freuen sich sogar noch drüber, scheißegal, ob die schulen verschimmeln und die infrastruktur verrottet und die menschen immer ärmer werden.

Das wird bestimmt kommen.

Bleibt eigentlich nur eine frage: ob bis dahin wohl der berliner fluchhafen BER fertig ist?!

Sport des tages

In den USA sollen mehrere Hundert junge Turnerinnen und Turner in den vergangenen 20 Jahren sexuell missbraucht worden sein. Das berichtet die Zeitung „Indianapolis Star“ nach monatelangen Recherchen. Demnach wurden insgesamt 368 Fälle gemeldet, es sei aber von einer hohen Dunkelziffer auszugehen. Es gehe um rund 100 Beschuldigte. Die Opfer waren dem Bericht zufolge in der Mehrheit weibliche Minderjährige aus allen Teilen der USA