Troll collect des tages

Durch ein Bekanntwerden Ihrer gewünschten Informationen würde das Kontrollkonzept des Bundes im Zusammenhang mit Erhebung der Maut erheblich beeinträchtigt werden

Das heißt im klaren, deutlichen deutsch: wenn erst einmal bekannt ist, was für eine fehleranfällige krüppelscheiße das ganze mautsystem der BRD mit seinen bis zu sieben fucking prozent fehlerkennungen ist, dann zahlt doch keiner mehr die maut und jeder hätte mit dieser verweigerung vor einem BRD-vergewaltigungsgericht so richtig gute schangsen. 🤦

Den letzten absatz bitte — natürlich nach rücksprache mit dem unternehmensanwalt, denn ich bin kein jurist und kann deshalb keine rechtsberatung geben — als aufforderung betrachten! Vielleicht gibt es ja sogar eine möglichkeit für rückforderungen… :mrgreen:

Ich meine: die staatskriminellen gängster beim bummsamt für güterverkehrt wissen und wussten genau, dass ihr system so schrottig ist und haben einfach versucht, das geheimzuhalten und trotzdem geld zu kassieren, bewusstermaßen zu einem erheblichen prozentsatz widerrechtlich. Allein wegen dieser haltung sollten die keinen verdammten cent mehr sehen! Es gibt immer bessere verwendungen für geld, als es irgendwelchen gängstern zu geben. Zum beispiel ist es eine bessere verwendung, wenn man das geld einfach aus dem fenster schmeißt. Dann gibt es nämlich die möglichkeit, dass jemand davon profitiert, der kein krimineller ist.

Meine fresse! Ein gleißendes BRD-leuchtturmprojekt der extraklasse mal wieder! Für die ganze ganze welt! Auch für lichtallergiker geeignet… 💡

Während im fernen paris eine kirche brennt…

verbrennt die BRD-polizei beweismaterjal, das einen kinderficker belasten könnte [archivversjon gegen das politisch gewollte vergessen im internetz]. Müsst ihr verstehen, leute: dieser schutz von kindern erstreckt sich nur übers internetz, das soll im zweifelsfall durchzensiert, verstoppschildert und kriminalisiert werden. Er erstreckt sich nicht auf den schutz vor realem sexuellem missbrauch mit realen penissen und kleinen, engen leibespforten. Der kann jahrelang laufen und wird vom jugendamt mit immer neuen kindern gefüttert und von der scheißpolizei auch noch gedeckt.

Und nein, das wird keine folgen haben. Kriminalität von polizeibeamten hat in der BRD beinahe nie folgen, sondern wird einfach vertuscht. Gelegentliche gerichtsverfahren enden regelmäßig in freisprüchen.

EU-staatskriminalität des tages

Nach dem urteil des europäischen gerichtshofes (der jetzt vermutlich aufgrund der neuen fräjhming-richtlinjen in der aktuellen kamera den neuen namen „gericht der EU“ bekommen hat) war die geheimhaltung der glyphosat-studien durch die EFSA klar illegal [archivversjon]. Wie klar illegal. So klar illegal:

Die EU-Richter der ersten Instanz sagen nun: So geht es nicht. Nach europäischem Recht müssen die Interessen der Firmen zurückstehen, wenn das Interesse der Öffentlichkeit überwiegt. Wann das der Fall sei, würden die europäischen Gesetze genau festlegen: So müsse die Öffentlichkeit bei Emissionen – also bei Auswirkungen auf die Umwelt – über alles informiert werden. Es gehe nicht um hypothetische, also nur um mögliche Emissionen. Hier sei ganz klar: Es handele sich um eines der gängigsten Unkrautvernichtungsmittel in der EU. Die Emissionen von Glyphosat in der Umwelt seien real. Rückstände fänden sich unter anderem in Pflanzen, im Wasser und in Lebensmitteln, so die Richter

Kurz: jeder von diesen kwalitätsjuristen in europäischen behörden hätte wissen müssen, dass dieses vorgehen klar illegal war. Oder anders und deutlicher gesagt: die EFSA ist kriminell vorgegangen und wäre damit durchgekommen, wenn nicht ein paar leute mit einem beachtlichen persönlichen aufwand den europäischen gerichtshof bemüht hätten. Und trotz dieses urteils wird das vorsätzliche, klar kriminelle vorgehen keinerlei persönliche konsekwenzen für die menschenfeinde haben, die hier kriminell vorgegangen sind — die gefängnisse sind ja auch schon voll.

Was meint ihr wohl, mit wie vielen sonstigen kriminellen nummern EU-behörden jeden tag so durchkommen, wenn die kriminalität so gut läuft… 😦

Organisierte kriminalität des tages

Nein, heute mal nicht die scheißautobauer, sondern die scheißbanken [archivversjon].

Bei den in der Finanzbranche auch als „Tax Deals“ bekannten Geschäften werden kurzfristig riesige, oft milliardenschwere Aktienpakete hin- und hergeschoben, um sich Steuern zu Unrecht erstatten zu lassen. Bei Cum-Ex-Geschäften und seinen Varianten wird eine einmal abgeführte Steuer sogar mehrfach erstattet

Der Schaden beläuft sich auf mindestens 55,2 Milliarden Euro. Und die Bundesregierung unterließ es über Jahre, ihre europäischen Partner zu warnen, obwohl sie längst von dem Raubzug wusste

Gruß auch an die anführerin der staatskriminellen bande im lande bananistan, bummskanzlerin Angela Merkel und an alle ihre speichellecker aus scheißglotze, scheißpresse und scheißp’litik!

Beweismittelvernichtung des tages

Was halt in der durch und durch staatskriminellen BRD so passiert, wenn ein bei polizeien und inlandsgeheimdiensten langjährig als mordbereiter terrorsympatisant bekannter mensch, der unter überwachung von polizeien und inlandsgeheimdiensten steht, ein paar leute abgeschlachtet hat:

Bei den Berliner Behörden müssen sie allerdings auf Aktenkopien zurückgreifen, die vermutlich nicht mit den Originalakten übereinstimmen. Grund ist eine mögliche Schlamperei im Büro des Amri-Untersuchungsausschusses im Berliner Abgeordnetenhaus.

  1. Ordner waren mit neuen Etiketten überklebt und beschriftet,
  2. Seiten anders sortiert,
  3. komplette Aktenteile waren in neuen Heftern abgelegt.

[…] „Wir können dem Bundestagsuntersuchungsausschuss nicht mehr zusichern, dass die von uns gefertigten Aktenkopien mit den Originalakten übereinstimmen“, teilte die Pressestelle von Justizsenator Dirk Behrendt auf Anfrage mit. Der Beweiswert sei „durch die vorgenommenen Änderungen nunmehr wohl erheblich eingeschränkt“

Die staatskriminelle vertuschungsmaschine läuft mal wieder auf hochtuhren. Und im ergebnis wird eine ausweitung der überwachung mit den „untersuchungsergebnissen“ begründet, aber natürlich keine überwachung der überwacher, die tief in das kriminelle und terroristische milljöh verflochten sind.

Geheimdienst des tages

Lauschprogramm:
NSA hat verfahrensrelevante Daten „versehentlich“ gelöscht

Müsst ihr verstehen, das ist ja auch ein geheimdienst, deshalb bleibt das auch geheim, wenn der so rumdient. Auch, wenn es sogar nach US-recht kriminell ist. Kennen wir ja auch aus der BRD, wo akten schnell geschreddert werden, wenn irgendein kecker staatsanwalt mal ermitteln will, aus versehen, versteht sich. Und warum der beschuldigte im verfahren, die NSA, dazu aufgefordert wird, die daten „sachgerecht aufzubewahren“, statt dass die daten einfach beschlagnahmt werden, wie das wohl in jedem anderen verfahren der fall wäre… tja, wäre ja bitter, wenn gerichtskundig würde, dass sich der überwachungsstaat USA nicht einmal an seine eigenen gesetze hält.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal wieder einen nebendschobb, diesmal bei der bummsdatenschutzbeauftragten. Und da hat er mal angeschaut, was die unkontrollierten geheimdienste der BRD in ihrem rechtsfreien raum machen und hat auch gleich wieder etwas völlig unerwartetes rausgekriegt:

Es gibt ein System der illegalen Massenüberwachung. Wir haben es mit einem kalkulierten Verfassungsbruch zu tun

Macht aber nicht. Der (für die verbrecher immer erfreulich straffreie) bruch des grunzgesetzes ist p’litisch gewollt. Genau wie die anderen kalkulierten brüche des grunzgesetzes für die bummsrepublik täuschland, die von der gleichen verbrecherbande aus der BRD-einheitspartei CDUSPDCSUFDPAFDGRÜNETC bei jeder sich bietenden gelegenheit begangen werden, und zwar fast immer in der verstohlenheit eines halunken, der genau weiß, dass er übles tut. Vor allem, wenns darum geht, die gesamte volxverfügungsmasse ständig, anlasslos und engmaschig zu überwachen oder die reichen, herrschenden und besitzenden noch ein bisschen reicher zu machen. Auch weiterhin viel spaß mit einer deutschen und „demokratischen“ republik!

Und nein, es ist nicht so, wie der schlagzeilendichter von heise onlein halluziniert. Der BND ist in keinerlei bedrängnis. Niemand will diese staatlich finanzierte bande von menschenrechtsfeinden zerschlagen und vor gerichte stellen. Was soll denn auch sonst rauskommen, wenn der staat gegen sich selbst „ermittelt“?!

Wisst ihr noch?

Wisst ihr noch? Die suchbegriffliste des NSA, mit der die BRD-dienste schergenarbeit als USA-agenten geleistet haben, die konnte ja nicht dem untersuchungsausschuss des deutschen bummstages vorgelegt werden, weil das außenp’litische probleme mit den USA gibt. Das hat jedenfalls unsere geliebte bundesregierung unter landesmutterrautenkönigin Angela „landverweserin“ Merkel immer behauptet, um die nichtherausgabe dieser liste und später das einsetzen einer „vertrauensperson“ zu „begründen“. Es war aber direkte, offene lüge.

Merkel muss weg! Und mit ihre diese ganze kriminelle mischpoke, die unter ihr groß geworden ist!