BRD-geheimdienst des tages

Das Verständnis der Abteilung Technische Aufklärung von Privatsphäre sei völlig unterentwickelt gewesen […] habe den Eindruck gehabt, dass zuvor den Abteilungszugehörigen grundsätzliche Aspekte im Umgang mit Grundrechten nicht bekannt und vor allem nicht in der Fläche der Abteilung angekommen gewesen seien

Ich muss gar nicht so nahe an den horch-, mord- und spitzeldiensten der BRD dransein, um diesen eindruck zu haben… und nein, die vergangenheitsform kaufe ich da auch nicht ab, das ist genau so schlimm wie beschrieben.

Die fehlenden

So so, es ist also möglich geworden, die STASI-akten aus der DDR wieder zusammenzusetzen und zu lesen, und da wird auch gleich klar, gegen welche leute die STASI wie vorgehen wollte:

Unter den aufgeführten Namen waren prominente Staatskritiker wie Gerd und Ulrike Poppe, Bärbel Bohley oder Wolfgang Templin. Ihnen wurde von Seiten der Stasi vorgeworfen, durch „Aktivitäten über die Massenmedien feindliche und negative Kräfte im Innern der DDR zu mobilisieren“.

So weit eigentlich nichts unerwartetes. Es gibt natürlich auch ein paar namen, die man in diesem kontext geplanter repressjonen gegen menschen ziemlich sicher nicht in STASI-akten finden wird. Zum beispiel den namen Joachim Gauck. Oder den namen Angela Merkel…

Schlagzeile des tages

Das ist jetzt nicht die bildzeitung, sondern das BRD-staatsfernsehen ZDF, das mit solchen schlachtzeilen um aufmerksamkeit buhlt:

Ex-Wikileaks-Sprecher warnt vor globaler Stasi

Ja, der zensor war pinkeln, da steht „stasi“. [Weil ich weiß, dass das ZDF so etwas ohne jeden hinweis einfach ändert oder löscht, hier ein bildschirmfoto zu archivzwecken.]

Und der gesamte etablierte parteienapparat kriecht dieser stasi in den enddarm. Viel spaß beim wählen!