Wir haben einen gewinner

Der preis „das goldene brett vorm kopf“ geht an Sucharit Bhakdi. Von mir einen herzlichen glückwunsch!

(Sollte ich jemals so bedeutsam werden, dass mir ein derartiger preis „verliehen“ wird, erinnert mich bitte daran, dass ich mir den preis auch abhole. Das macht ja keiner, der so „ausgezeichnet“ wurde. Kann doch nicht angehen, dass diese „gesellschaft für kritsches denken“ immer die gleiche figur verwendet! Und außerdem ist das die schlechthinnige gelegenheit für eine lange dankesrede mit vielleicht nicht immer stubenreinen worten…)

Kurz verlinkt

Nur, weil ich immer und immer wieder auf diesen „experten“ hingewiesen werde, dessen teilweise absurd anmutende äußerungen ich doch mal in kollaborazjon mit der werbeplatzvermarktenden scheißpresse und scheißglotze mitvergrößern soll, einfach nur, weil diese äußerungen so gut zur auffassung der hinweisgeber passen:

Sucharit Bhakdi ist für Covid-19 nicht bloß kein Experte – es ist viel schlimmer

[…] Wenn Sucharit Bhakdi jemals zu irgendwelchen Coronaviren geforscht hat, dann sollte sich das in Pubmed sehr leicht finden lassen, schon über die sehr einfache Suchabfrage „Sucharit Bhakdi Coronavirus“. Sie liefert 0 Treffer […] Man muss selbst kein Experte zu einem Thema sein, wenn man einfach nur das erklärt, was die Experten sagen. Wenn man hingegen die Experten alle für dumm oder korrupt ausgibt, sollte man schon belegen können, dass man selbst entsprechend Ahnung hat

Kurz verlinkt

Corona-Krise:
Offener Brief an die Bundeskanzlerin von Prof. Sucharit Bhakdi

Der link geht zu juhtjuhbb, und meine verlinkung ist keine zustimmung und auch kein widerspruch, sondern eine verlinkung. Aber vermutlich kennt eh schon jeder hier diese fragen. Nachdem dieses video auch am dritten tag noch nicht in den juhtjuhbb-trends landet, obwohl es inzwischen 1,35 milljonen mal gesehen wurde, während jeder reklameköder-bullschitt irgendwelcher juhtjuhbb-nanoprominenter dort trendet, ist eben der kleine zensurfeind in mir wach geworden. So etwas habe ich das letzte mal bei Rezo erlebt… und von jornalisten ist immer noch keine abhilfe zu erwarten, wenn juhtjuhbb die menschen bestupst. 😦

An der wicked-pedia-troll- und propagandafront ist wie immer die hölle los, schon lange, bevor es ein tema für die internetferne öffentlichkeit wird