„Recht auf vergessen“ des tages

Beim BRD-parteienstaatsfernsehen kann es auch schon einmal ganz schnell mit der depublikazjon von nachrichten gehen, wenn sich mal wieder ein intellektueller geisterfahrer aus der p’litischen klasse der BRD um kopf und kragen gekwasselt hat und dabei tiefe einblicke in die abgründe seiner dummheit und menschenverachtung zugelassen hat. Ansonsten gibt es natürlich überhaupt keine p’litische beeinflussung der berichterstattung im BRD-parteienstaatsfernsehen. Müsst ihr fest dran glauben. Wird euch ja vom BRD-parteienstaatsfernsehen selbst immer wieder mal erzählt.

Entwarnung des tages

Eine unbekannte Substanz hat dasTrrinkwasser [sic!] in Dossenheim (Rhein-Neckar-Kreis) und Heidelberg am Donnerstag blau verfärbt

Aber es besteht ja noch lange kein grund zur panik, nur weil das wasser in der leitung mal ein bisschen farbiger als gewohnt ist. Die beruhigungsbeamten haben inzwischen ein blatt von ihrem kalender mit faulen ausreden gerissen und den text mal den jornalisten vorgelesen, und die jornalisten erzählen es euch jetzt weiter, ihr könnt weiterschlafen, liebe schäflein, es ist alles in allerbester ordnung…

Die Verfärbung sei nach ihren Erkenntnissen „der natürlichen Schwankungsbreite in der Zusammensetzung des Wassers“ geschuldet

…das ist halt so die „natürliche schwankungsbreite“ von wasser. Das hat halt manchmal so ein bisschen farbe. :mrgreen:

„Chemtrails“ des tages

Rund 100 Tonnen Kerosin haben zwei Flugzeuge in den vergangenen Tagen über Rheinland-Pfalz abgelassen. Umweltgefahren entstünden dadurch nicht, so Experten […] Die Pfalz wird dafür ausgesucht, weil sie dünn besiedelt ist

Es gibt keine gefahr, es ist nichts passiert, gehen sie weiter!

Dauerhaft archivierte versjon der SWR-meldung

Ehrenamt des tages

Mit einem bisschen SPD- und bummsregierungshintergrund, wenn man dann auch noch gut einen mit Sigmar Gabriel kungeln kann, ist es in unserer hübschen republik mit ihrem leichten bananengeschmack leicht möglich, sich auch für ein „ehrenamt“ mal eben 4.500 øre brutto pro monat auszahlen zu lassen. Und damit die gute frau Joost auch ja die richtigen interessen in ihrem „ehrenamt“ vertritt, hat sie noch einen schönen vertrag mit SAP, der ihr sexstellig im jahr vergütet wird, ansonsten ist sie voll unabhängig und wisst schon: ehrenamt. [Dauerhafte archivversjon der meldung, wisst schon, wegen der scheißlöschpflicht des staatsfunks, der von der lobbyarbeit der scheißpresseverleger verursacht wurde. Diese feinde und arschlöcher würden auch bücher verbrennen.]

Terrorismus des tages

Das habt ihr doch alle mitgekriegt, dass am 29. dezember letzten jahres die polizei zwei terrorverdächtige hochgenommen hat, die mutmaßlich einen anschlag in kaiserslautern geplant haben und dass die polizisten dabei unter größter vorsicht sportliche hundertzehn kilogramm sprengstoff abtransportiert haben. Das ging doch bestimmt durch alle medien und führte zu schrillen alarmtönen, absurden entrechtungsforderungen der BRD-innenp’litiker für alle menschen in der BRD und zum deutschtönenden scheißesturm bei zwitscherchen und fratzenbuch. Nein, nicht? Tja, die beiden waren halt nicht so gefährlich wie die pösen muselmänner, und außerdem waren sie arisch:

Derzeit ermittelt die Staatsanwaltschaft, ob die Männer deutscher Herkunft der rechten Szene angehören

Kein wunder, dass es dann nicht über ein bisschen lokalberichterstattung hinausgeht und dass es keiner so richtig mitkriegt. Gar nicht auszudenken, was von bildzeitung bis FAZ losgewesen wäre, wenn die beiden muslime gewesen wären…

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich einen dschobb im bummsrechnungshof geangelt und von dort mal angeguckt, wie das mit der kostenabschätzung für den tiefergelegenen bahnhof von stuttgart aussieht, und er hat dabei mal wieder etwas unfassbares und völlig unerwartetes rausgekriegt:

Dort heißt es, bei den Kosten seien annähernd zwei Milliarden Euro Projektrisiken und Kosten, die im wirtschaftlichen Zusammenhang mit Stuttgart 21 stehen, nicht abgebildet. Nicht enthalten seien zudem etwa eine Milliarde Euro Herstellungskosten in Form von Bauzeitzinsen.

Folglich seien nicht nur die im Finanzplan enthaltenen 3,6 Milliarden Euro Eigenmittel aufzuwenden, sondern weitere Milliarden Eigenmittel in Höhe entstehender Mehrkosten

Die welt wird niemals wieder die gleiche sein!

Tiefergelegter bahnhof des tages

Nee, leute, das ist nicht so billig, einen bahnhof zu bauen:

Offiziell veranschlagt sind bisher 6,5 Milliarden Euro. Nach Informationen von Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten (Mittwochsausgabe) geht die Behörde nach mehr als dreijährigen Prüfungen von Kosten bis zu zehn Milliarden Euro für Stuttgart 21 aus […] Die Kontrollbehörde habe die Bundesregierung bereits gewarnt, dass die Finanzierung der Mehrkosten in Milliardenhöhe völlig ungeklärt sei

„Völlig ungeklärt“ heißt, dass da letztendlich das dumme dumme staatsgeld reingeschmissen wird — bezahlt von „bürgern“, die man in korruptistan besser bürgen nennen sollte und verschleudert von korrupten kwalitätsdemokraten, die niemals für ihre fehlentscheidungen haften müssen. Idjoten, die glauben, dass sich das mit der „AFD“ ändern wird, haben auch „wenn das der führer wüsste“ gekauft.

BRD-staatsfernsehen und demokratur des tages

Die CDUSPDCSUFDPGRÜNETC sichert sich ihr recht auf dummen, dumpfen populismus im BRD-staatsfernsehen. Mein tipp: das bringt, wenn sich die AFD bis zur „wahl“ nicht ein paarmal selbst ins knie schießt, zwei bis drei zusätzliche prozent stimmen.

Und nachher wieder so: es ist doch „zutiefst beunruhigend“, dass die menschen nicht mehr einfach dem pack aus p’litik und wirtschaft vertrauen.

Ads des tages

Die Gewalt gegen Flüchtlinge nimmt zu. Auch im Internet wird der Ton schärfer: Webseiten wie „Politically Incorrect“, „Kopp Online“ und „Junge Freiheit“ machen Stimmung gegen Flüchtlinge, schüren Ängste und Vorurteile. Wir wundern uns: Denn trotzdem finden wir Werbung von mehreren Firmen und Bundesbehörden auf diesen Seiten

Aber klar doch, denn viele der leser bei PI, beim knallkopp-verlach und bei der jungen freiheit werden gar nicht wissen, wie man einen adblocker installiert. :mrgreen:

Und außerdem ist es…

Adidas und Aldi […] Anzeigen der Bundesagentur für Arbeit und der Bundespolizei

…zielgruppengerecht. :mrgreen:

Aber davon mal abgesehen: kwalitätsjornalisten kapieren einfach nicht, wie das mit den ads funkzjoniert, denn sonst könnten sie das mal zum anlass nehmen, ihre zuschauer und zuleser über dieses halbseidene und grenzkriminelle „geschäft“ aufzuklären. Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkgebühren.

ARD des Tages

Die Abstimmungen sollten „immer redaktionell begleitet sein, weil im einen oder anderen Fall politisch oder ethisch unkorrekte Votings zustande kommen können“

Auch weiterhin viel spaß mit euren blödsinnszurschaustellungen in den öffentlich-schrecklichen anstalten, in denen ihr bei irgendwelchen umfragen „ranglisten“ für irgendeine uninteressante scheiße festlegen dürft. Als „stimme des volkes“ wirds euch verkauft, und in wirklichkeit ists „hirnfick des senders“. Und das vermutlich nicht nur im untenhaltungsprogramm.

TV des tages

Korrespondenten berichten von täglichen Kämpfen mit den Zentralredaktionen: Sie mögen sich doch bitte als „XY, Lissabon“ absagen, obwohl sie aus dem Studio in Madrid berichten. Oder sie mögen bitte schon vor Ankunft am Ort des Geschehens eine „Life-Reportage“ liefern. […]

Es laufen Interviews, die nie geführt wurden: Das Korrespondenten-Format „3 Fragen, 3 Antworten“, eigentlich für Notfälle gedacht, wird inzwischen inflationär eingesetzt, so dass quer durch die ARD das selbe Interview läuft, nur dass jedesmal ein anderer Moderator/Fragesteller dazwischen geschnitten wurde.

Papier der gewerkschaft ver.di zu den zuständen beim SWR, zitiert nach Stefan Niggemeier

Auch weiterhin viel spaß mit der grundversorgung und dem informazjonsauftrag des BRD-kwasistaatsfernsehens. Dafür bekommt man doch gern das geld aus der tasche gezogen!

Staatsfernsehen des tages

Und jetzt alle mitsingen: „la la lala la … life is life„…

SWRinfo berichtet also VOR einer Live-Sendung darüber, wie die Live-Sendung lief. Alle sind zufrieden, lecker wars und für die Moderatorin eine ungewohnte Herausforderung, die sie natürlich gemeistert hat. Und auch verschiedene Zeitungen haben im Nachhinein darüber berichtet

Und danach schön weiterglauben, was euch von TV-kwalitätsjornalisten beim BRD-kwasistaatsfernsehen so erzählt wird!

Biotrend bio-hackfleisch

„Biotrend bio-hackfleisch“ — ja, so nennen werber das — vom „lidl“ oder „penny“ gibts jetzt mit aromatischen roten plastikteilen. Und in die andere packung, auf der die werber nix von „bio“ draufgestempelt haben und die deshalb ein bisschen billiger ist, sind genau die gleichen plastikteile reingefallen. Na sowas aber auch! :mrgreen: