TV des tages

Korrespondenten berichten von täglichen Kämpfen mit den Zentralredaktionen: Sie mögen sich doch bitte als „XY, Lissabon“ absagen, obwohl sie aus dem Studio in Madrid berichten. Oder sie mögen bitte schon vor Ankunft am Ort des Geschehens eine „Life-Reportage“ liefern. […]

Es laufen Interviews, die nie geführt wurden: Das Korrespondenten-Format „3 Fragen, 3 Antworten“, eigentlich für Notfälle gedacht, wird inzwischen inflationär eingesetzt, so dass quer durch die ARD das selbe Interview läuft, nur dass jedesmal ein anderer Moderator/Fragesteller dazwischen geschnitten wurde.

Papier der gewerkschaft ver.di zu den zuständen beim SWR, zitiert nach Stefan Niggemeier

Auch weiterhin viel spaß mit der grundversorgung und dem informazjonsauftrag des BRD-kwasistaatsfernsehens. Dafür bekommt man doch gern das geld aus der tasche gezogen!

Staatsfernsehen des tages

Und jetzt alle mitsingen: „la la lala la … life is life„…

SWRinfo berichtet also VOR einer Live-Sendung darüber, wie die Live-Sendung lief. Alle sind zufrieden, lecker wars und für die Moderatorin eine ungewohnte Herausforderung, die sie natürlich gemeistert hat. Und auch verschiedene Zeitungen haben im Nachhinein darüber berichtet

Und danach schön weiterglauben, was euch von TV-kwalitätsjornalisten beim BRD-kwasistaatsfernsehen so erzählt wird!

Biotrend bio-hackfleisch

„Biotrend bio-hackfleisch“ — ja, so nennen werber das — vom „lidl“ oder „penny“ gibts jetzt mit aromatischen roten plastikteilen. Und in die andere packung, auf der die werber nix von „bio“ draufgestempelt haben und die deshalb ein bisschen billiger ist, sind genau die gleichen plastikteile reingefallen. Na sowas aber auch! :mrgreen: