Internetzzensur des tages

Reichweitenstarken Pornoportalen drohen Netzsperren wegen Missachtung des Kinder- und Jugendschutzes. Für einen Anbieter wird es langsam eng

[Archivversjon]

Ja genau, macht mal! Zensiert die ganze fysikalische form der liebe weg, dieses dreckige schweinzeugs, um die kinder zu schützen. Dann werden diese geschützten kinder vielleicht auch ein bisschen offener, wenn der propagandaoffizier der bundeswehrmacht in die schulen kommt, schön im adretten kleinen dienstanzug, und den kindern erzählt, wie wichtig und wertvoll der kanonenfutterdienst bei der bundeswehrmacht ist, aber helm ab zum gebet! Hauptsache, sie werden auch weiter nicht vor der größten organisiert kriminellen organisazjon für sexuellen kindesmissbrauch geschützt, der hl. röm.-kath. scheißkirche. Geficktwerden und verrecken für gott und staat, diese leck-zjon hat noch keinem knaben geschadet!

Ich finde das gut.

Es wird eine ganze generazjon heranwaxen, die weiß, wie man zensurmaßnahmen umgeht. Das sind wichtige lebenspraktische kenntnisse. Und auch viele erwaxene werden es nicht einsehen…

„Es ist Pornografie, es gibt keine Altersverifikation und es ist deutsches Recht anwendbar“, sagte Schmid

…wenn sie sich zur „altersverifikazjon“ persönlich identifizieren müssen. Die lernen das dann auch noch mal.

Und die kriminellen freuen sich auch, wenn die pornografie auf ihren schadsoftwäjhrschleudern wieder zusammen mit einem ganzen pack trojaner an das opfer kommt. Ich habe die entsprechende spämm in den letzten zehn jahren gar nicht vermisst. Goldene zeiten des kinder- und jugendschutzes stehen bevor. Nur nicht, wenn es darum geht, sich kein corona von der scheißschule abzuholen.

Ausgepisst und ausgeschissen wird es schon

Corona-Variante:
Omikron im Münchner Abwasser entdeckt

[Archivversjon]

Die proben sind vom 7. und vom 10. dezember. Die infizierten sollten also schon in den kliniken sein. Nicht, dass die fast alle symptomlos sind und gar nicht merken, dass sie krank sind…

Und immer fest daran glauben, dass die antihygjenischen BRD-zwangsschulen offen bleiben müssen! Und immer schön die kinder dahin schicken, damit sie zu p’litisch gewollten volxdurchseuchungsvektoren werden! Und gegen ungeimpfte hetzen, die sind ja schuld an der ganzen scheiße, der onkel p’litiker und sein kumpel, der scheißjornalist, hats ja gesagt. Und jetzt noch mal zum weihnachtsmarkt und schoppen! Mit impfnachweis, der eine impfung nachweist, deren wirksamkeit selbst von ihren treuesten fürsprechern als „kann schwere verläufe verhindern und wirkt nicht lange“ beschrieben wird. Und schön zur arbeit gehen! Aber ansonsten keinen spaß mehr haben!

Ach!

Kleine fehleinschätzung

Läuft nicht so gut mit dem geschäft zur weihnachtlichen konsumolympiade in pandemiezeiten, obwohl die krämer so optimistisch waren, dass gängelung das geschäft fördert [archivversjon]:

Viele Geschäftsleute hatten erwartet, dass Geimpfte und Genesene vermehrt kommen, wenn Ungeimpfte nicht in die Läden dürfen. Das war aber nicht der Fall, eher das Gegenteil. Zu den Nichtgeimpften und den weiterhin Ängstlichen kamen laut Ohlmann nun noch die hinzu, die sagen: „Ich lass mich doch nicht kontrollieren, wenn ich in ein Geschäft will.“ […] Vor allem im stationären Handel läuft es da, wo 2G vorgeschrieben ist, nach den Erfahrungen der vergangenen Tage schlecht: „Viele Geschäfte haben 40 bis 60 Prozent weniger Kunden“, sagte der Sprecher des Handelsverbands

Niemand hätte das erwarten können!

Bananengeschmack des tages

Es gibt das erste urteil zu Georg Nüßlein und Alfred Sauter, den korrupten teuermaskenkaufeinleitern mit clankriminellen CSU- und bummstagshintergrund, die mal eben ein paar milljaren øre BRD-haushalt für überteuerte (und zum teil unbrauchbare) atemschutzmasken ausgeben ließen, und das urteil hat erwartungsgemäß den strengen BRD-bananengeschmack [archivversjon].

Jetzt haben Nüßlein und Sauter einen vorentscheidenden Sieg beim Oberlandesgericht (OLG) München errungen, der eine Anklage unwahrscheinlich werden lässt. Nüßlein und Sauter dürften straffrei ausgehen, und sie müssen ihre Masken-Honorare in Millionenhöhe zurückbekommen

An dieser stelle nutze ich die gelegenheit, noch einmal an die grandiose verteidigung Georg Nüßleins zu erinnern. Aber keine getränke im mund! In einigen anderen staaten wäre man für so eine „argumentazjon“ erstmal für ein paar tage wegen missachtung des gerichts weggesperrt worden.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit dem besten rechtsstaat, den mit geld kaufen und mit parteibüchern verblenden kann. Hauptsache, die knäste sind voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-mülltonnenbrötchendieben. 🤮️

Fefe glaubt übrigens allen erstes dem scheißjornalisten der alpenprawda, dass der richter mit diesem freispruch ein zeichen gegen korrupzjon setzen wollte und nicht etwa sagen wollte: „wenn ihr offen korrupt seid und die hände überall aufhaltet, passiert euch trotzdem nix, und ich schreibe jetzt noch ein paar gefällige frasen ins urteil, damit es nicht ganz so kotzreizerregend schmeckt“. So viel gläubigkeit an die p’litisch völlig durchgefickte BRD-unrechtsjustiz! Vermutlich tritt Fefe auch manchmal aufs gaspedal, wenn er bremsen will.

Schützt das klima!

Esst milljardäre [archivversjon]!

Aber keine sorge, die rechnung werden trotzdem die ärmsten der ärmsten der ärmsten bezahlen, über irgendwelche CO₂-steuern, die sich genau so antisozjal wie die mehrwertsteuer in jeden verdammten produktpreis legen. Da kann sich das gesamte spektrum der korrupzjon von korrupt schwarz über bananig gelb über sozjaldeokratisch rot über scheißgrün über blaun drauf einigen, also wird es alternativlos! Und dann darf man nicht

Erst am Donnerstag war EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen wegen eines rund 20-minütigen Charterflugs aus Wien nach Bratislava in die Kritik geraten

Übrigens wirkt schon das aufessen eines freundlichen multimilljonärs-erben aus deiner stadt aktiver und spürbarer für den klimaschutz als zehn klimagipfel voller p’litischer prachtentfaltung. Von der durch und durch korrupten scheißp’litik hat niemand mehr etwas zu erwarten, der nix hat. Also: haut rein! Guten appetit! 🍽️

Coronaleugner des tages

Dieses „erneut“ und „schon wieder“ in der Pandemie macht einen noch ganz krank. Ein Déjà-vu jagt das nächste. Und je länger die Pandemie fortschreitet, desto mehr steht man mit Staunen vor den Entscheidungen der Verantwortlichen und fragt sich: Haben die denn gar nichts gelernt? […] Wie vor einem Jahr schießen nun wieder die Inzidenzen in die Höhe. Fachleute warnen vor überbelegten Intensivstationen. Doch Deutschlands Politiker setzen erneut auf Lockerung. Marco Buschmann von der FDP prophezeit glashart, dass keine Überlastung der Kliniken mehr drohe. Und nachdem Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte, es gebe keine nationale Notlage mehr, trauen sich auch die Ampelkoalitionäre nicht mehr, selbige zu verlängern. Ein Bundesland nach dem anderen hebt die Maskenpflicht in Schulen auf. Das Saarland verkündet sein freizügigeres „Saarland-Modell Plus“; es klingt wie eine Einladung an die neue, noch etwas ansteckendere Corona-Variante „Delta Plus“

Christina Berndt in der alpenprawda [archivversjon]

Die schlimmsten, gefährlichsten und mörderischsten coronaleugner gehen nicht auf irgendwelche demonstrazjonen, sondern sitzen als schreibtischmörder in den regierungen und in der verwaltung.

3G in der BRD: geimpft, genesen und gestorben!

Wer an der kwelle sitzt…

Oberlandesgericht München:
Richter holt sich Kinderpornos aus Strafakten

Ein früherer Richter des Oberlandesgerichts München hat seinen Job verloren, weil Ermittler bei ihm mehr als 4000 Dateien mit kinderpornografischem Material entdeckten. Der 59-Jährige hat sich Material aus dem Darknet und in vier Fällen sogar aus einschlägigen Strafakten besorgt, auf die er wegen seiner beruflichen Stellung Zugriff hatte. Der Mann ist nun zu einer Geldstrafe verurteilt worden, womit er Glück hatte: Der Strafrahmen für derartige Vergehen ist kürzlich angehoben worden, auf eine Mindestfreiheitsstrafe von einem Jahr – die Strafverschärfung galt in diesem Fall knapp nicht

Oh, der strom kommt gar nicht aus der steckdose

Wie groß die Bedeutung einer schlechten Nachricht ist? Im Berliner Regierungsviertel hat sich da über die Jahre ein so zuverlässiger wie zeitraubender Gradmesser entwickelt: Sicheren Aufschluss gibt die Dauer des Drumherumredens bei Auftritten, bevor das eigentliche Problem benannt wird. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) rang am Dienstag hörbar mit einem ziemlichen Ärgernis, sprach eine gefühlte Ewigkeit über Klimaziele und Elektroautos. Erst nach mehr als 20 Minuten kam er zum eigentlichen Kern seiner Pressekonferenz. Dann räumte Altmaier ein: Die Regierung hat sich beim künftigen Stromverbrauch der Deutschen verkalkuliert. Und zwar deutlich

[Archivversjon]

Müsst ihr jetzt alle batterieautos kaufen. Wisst schon, wegen des klimas. Gibt auch ein paar tausender vom staat, wenn ihr euch ein neues auto kauft. Da kommt kein zeug aus dem auspuff. Ist voll umwelt. Und wenn der strom nicht reicht, verbrennen wir halt russisches erdgas, US-amerikanisches fräckinggas und deutsche braunkohle. Für die umwelt. Mit einem bisschen glück wird der billige atomstrom aus frankreich importiert. Und zu teuren BRD-preisen verkauft, weil es hier so viele „zuschläge“ gibt. Wisst schon, für die umwelt, für das klima.

Ich warte ja immer noch auf meine paar tausend øre „für die umwelt, für das klima“ von der BRD dafür, dass ich mir gar kein auto zulege. (Das darf gern zweckgebunden sein.) Ach, darum geht es gar nicht, das ist in wirklichkeit einfach nur bananigste wirtschaftsförderung? Na, dann kann man wohl nix machen.

Ich habs ja immer gesagt…

…dass fußball einfach nur sterbenslangweilig ist. Und jetzt erhalte ich von Florentino Pérez, obermotz von real madrid, endlich mal eine deutlich formulierte zustimmung [archivversjon]. Und der muss ja wissen, wovon er redet. Der beschäftigt sich ja mit nix anderem als diesem langweiligen scheißspiel. Oder genauer gesagt: mit dem geld, dass man mit diesem langweiligen scheißspiel umsetzen kann. Das spiel, na ja:

Es gibt Spiele, die ich nicht ertrage, das sage ich ganz ehrlich

Ich schaue mir auch lieber schach an.

via @benediktg5@twitter.com – jetzt aber genug brüllball für den rest des jahres… 😉

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal eine studie gemacht, was die liebe von frauen so sehr anheizt, dass das möslein feucht wird. Das ergebnis ist so völlig und total überraschend, dass die ganze welt eine sekunde lang innegehalten hat: allem gelaber des bürgerlichen trollfeminismus zum trotze fahren frauen weiterhin auf eine scheckkarte ab, die ihnen auch noch den müll runterbringt [archivversjon]:

Der Traum vom Prinzen ist ungebrochen, das alte Beuteschema noch immer brandaktuell […] Dafür existiert auch dort ein Mittel, das selbst Bürgerlichen eine glanzvolle Aura verleiht: Geld. Ein großzügig gefülltes Bankkonto kann die Abwesenheit einer juwelenbesetzten Krone kompensieren. Wie Rosemary Hopcroft von der University of North Carolina im Fachjournal Evolution and Human Behaviour berichtet, bleiben männliche Gutverdiener auf dem Partnermarkt die großen Gewinner […] Die Analyse der Daten von mehr als 55 000 US-Amerikanern zeigte, dass wohlhabende Männer mit höherer Wahrscheinlichkeit heiraten und Kinder bekommen, sich seltener scheiden lassen und wenn doch, nach einer Scheidung rascher wieder eine neue Ehe eingehen als Geringverdiener. Am unteren Ende der sozialen Leiter bleibt Männern deutlich weniger Hoffnung auf die Liebe, sie frieren alleine im Schatten der solventen Prinzen über ihnen. Für Frauen zeigen die Daten einen gegenteiligen Zusammenhang. Ein höheres Einkommen stand in keinem Zusammenhang mit der Chance zu heiraten. Dafür korrelierte weiblicher Wohlstand mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit für Scheidung und Kinderlosigkeit […] Befragungen in 45 Ländern ergaben ein klares Bild: Frauen wünschen sich als langfristige Partner Männer von hohem Status mit guten finanziellen Aussichten; Männer verzehren sich hingegen nach Frauen, die mit Jugend und Schönheit gesegnet sind […] Verschärft wird die Situation in vielen Industriestaaten dadurch, dass Frauen dort die Männer in Sachen Bildungsabschlüsse überflügelt haben und selbst oft sehr gut verdienen. Als Nebeneffekt reduziert dies ihre Auswahl potenzieller Partner: Ihrem Beuteschema bleiben Frauen wohl treu, statt sich auf Partnersuche sozial abwärts zu orientieren

Niemand, ich wiederhole: niemand hätte damit rechnen können!!1!

Und morgen im gleichen fischblatt: die frauen, die sich gar nicht kaputtmachen, um an hochbezahlte (und meist persönlich belastende) dschobbs zu kommen und deshalb so ganz übel diskriminiert sind, die müssen wir jetzt unbedingt mal gehaltsmäßig gleichstellen.

Kinderfickersekte des tages

Die Untersuchungen des Gutachters stützen sich auf die von der Kirche zur Verfügung gestellten Akten, die allerdings desaströs geführt worden sind. „Erhebliche Mängel“ bei der Aktenordnung und Aktenführung hat der Gutachter festgestellt. Die Akten sind lückenhaft, sie sind unvollständig. Warum? Warum wohl? Im Jahr 2010 findet sich dazu ein Aktenvermerk wie folgt: „Es wird von uns aus kein Protokoll hierüber gefertigt, da dies beschlagnahmefähig wäre.“

[Archivversjon]

Das wird noch „besser“ — aber jetzt bitte die speitüte bereithalten:

„Sein letztes Lebensjahrzehnt stand unter einer dunklen Wolke, unter der viele mit ihm gelitten haben. Kardinal Groër war es beschieden, wie Simon von Cyrene (Anm.: das ist der Mann, der Jesus das Kreuz tragen half) dem Herrn auf dem Kreuzweg zu folgen. Er war ganz eingetaucht in das bittere Leiden Jesu.“ […] „Die Geschehnisse in seiner letzten Zeit als Erzbischof von Wien“, so sagte Meisner und gemeint war die Aufdeckung der sexuellen Straftaten, hätten Groër „tief verwundet, ja stigmatisiert.“ Meisner vergleicht die ‚Verwundung‘ des Kinderschänders Groër mit den Stigmata, mit den Wundmalen Jesu

Solche satanischen riesenarschlöcher im priesterfummel leben, und Jesus musste sterben! 🤮️

So schade, dass die kinder in der BRD immer nur durch internetzzensur und totalüberwachung der gesamten bevölkerung geschützt werden, aber niemals durch strafverfolgung der hl. röm.-kath. organisierten kriminalität zum sexuellen kindesmissbrauch.

Bundeswehrmacht des tages

Ein neuer Waffenfund bei einem Soldaten mit mutmaßlich rechtsextremer Gesinnung erschüttert die Bundeswehr. Spezialkräfte der hessischen Polizei haben am Samstag einen Hauptgefreiten festgenommen sowie Waffen und Munition sichergestellt. In einer Sporttasche des 21-Jährigen, der seinen freiwilligen Wehrdienst bei der Bundeswehr leistet, soll sich nach Informationen der Süddeutschen Zeitung ein selbsterstelltes Manifest befunden haben, der Titel: „Wie man die Macht in Deutschland übernehmen könnte.“ Der Mann hatte ersten Erkenntnisse zufolge offenbar den Bundestag und die Bundesregierung im Visier gehabt

[Archivversjon]

Hach, so viele einzelfälle immer! Das muss schon bitter für diese bundeswehrmacht sein, dass sich diese ganzen einzelfälle bei ihr sammeln, um sich auf staatskosten an der waffe ausbilden zu lassen, und vor allem, dass sie dort gar nicht weiter auffallen. Aber mit der im artikel gezeigten waffensammlung kann man ziemlich sicher nicht die BRD übernehmen. Die reicht mal gerade aus, dass man sich bei einem spaziergang durch laatzen bei hannover nicht mehr ganz so schutzlos fühlt.

Och!

Corona-Impfung:
„Da sind eben zu hohe Erwartungen geweckt worden“

[Archivversjon]

Schade. Na, dann legen sich die erwartungen halt wieder schlafen. Bitte mit keinem wort die schreiende inkompetenz benennen, die sich überall breitmacht, wo politikermaterjal aus der BRD drinsitzt! So ists gut, staatsfrommer jornalist, so ists gut.

Übrigens: in dem teil der welt, der nicht von p’litikermaterjal aus der BRD durchpilzt ist, steht den verträgen immer so etwas wie menge, lieferfrist und vertragsstrafen drin. Das ist der teil, über den hart verhandelt wird, wenn man verträge verhandelt. Diese festlegung ermöglicht vernünftige und belastbare ansagen. In bananistan gibt es das nicht. Da gibt es die komischsten verträge der welt. Und fluffige durchhalte- und reklamesprüche, bei denen man aufpassen muss, dass sie keine zu hohen erwartungen wecken. Und jetzt auch unter der fuchtel der großen vorsitzenden Ursula von der Leyen in der EU. Scheißcorona ist übel, ja, aber es ist schon mittelfristig unser kleineres problem.

Wie „sich“ etwas „von selbst“ in der sprache etabliert

Auch wenn es zum Teil heftig umstritten ist: In der Sprache etabliert sich das sogenannte Gendern immer mehr. Viele Radiomoderatoren und -moderatorinnen zum Beispiel sprechen inzwischen eine geschlechtsneutrale Form aus, indem sie nach einer winzigen Sprechpause noch ein -innen an die Endung -er anhängen

[Archivversjon]

So glaubt ein scheißjornalist, dass sich etwas in der sprache etabliert: wenn scheißjornalisten es immer wieder vorsprechen. Ich kenne jedenfalls keinen einzigen menschen, der im alltag irgendwelche stimmritzenverschlusslaute (außer in wörtern wie „dortmund“ oder als anlaut zu „apfel“) in seine sprache streut. So etwas geschieht nur in den parallelgesellschaften des scheißjornalismus und der universitären verblödungswissenschaften (so genannte „geisttötungswissenschaft“, sehr beliebt bei nichtskönner*innen und nichtdenker*innen, die sich toll und gebildet vorkommen, wenn sie, erfüllt von eminenzbasierter wisschenschaft, gepauktes einfach nur wiedergeben können). Und selbst dort wird es keine große strahlkraft in den alltag entfalten.

Dem scheißjornalisten von der scheißsüddeutschen scheißzeitung (die war ja vor zwei jahrzehnten mal halbwegs lesbar und gut, ohne so schwärzelnd-staubig wie die FAZ rüberzukommen) fällt nicht einmal sein eigener hirnriss auf, wenn er solche prachtabsätze tintenklext:

Viele benutzen beim Schreiben das Gendersternchen (Musiker*innen). Aus Studenten sind längst Studierende geworden – und in Stadtratsanträgen tauchen immer häufiger kurios klingende Formulierungen wie „Zufußgehende“ oder „Radfahrende“ auf, speziell in Anträgen der grün-roten Rathauskoalition

Ich habe in meinem leben jedenfalls viele studenten kennengelernt, die keine studierenden waren — und zufußgehende und radfahrende sind genau dann nicht mehr, was das wort sagt, wenn sie zum beispiel an einer ampel stehen. So ein partizip hat nun einmal eine andere bedeutung als ein wort für eine gruppe von individuen wie das altmodische „studenten“ oder bullschittige und wegen des sonderzeichens blinde und schwerbehinderte menschen diskriminierende „student*innen“, „student:innen“ oder „student_innen“. So ein professjoneller (also für sein tun bezahlter) schreiber oder schreibender sollte das eigentlich wissen. Aber für so ein propagandaäffchen von der pressefront ist es kein problem, irgendwelche sprachentwicklungen zu behaupten — selbst kanackendeutsch¹ ist im alltag der deutschsprachler (vor allem in den städten) alltags- und kulturprägender als dieser ideologisch überwürzte gendersprechbullschitt und wird in bestimmten kontexten auch zwanglos von „richtigen kartoffeln“ ärmerer sozjaler schichten übernommen — und daran dann die gendergerechte stadtentwickung aufzuhängen. Als ob es in den innenstädten der BRD überhaupt noch angebote neben conrad gäbe, die sich nicht explizit und nahezu ausschließlich an weiber und ihr bedürfnis, mit der kreditkarte von männern teuren tinnef zu kaufen, richten.

¹Auch türken nennen das hier so. Pawlowschen hündchen mit antifa-hintergrund, analysefaulheit und/oder elitärem gehabe, denen jetzt wegen dieses wortes der speichel aus dem mund trieft, empfehle ich dringend, sich häufiger mit gebildeten türken zu unterhalten. Die meisten türken sind übrigens — wie man es fast überall auf der welt beobachtet — wesentlich bessere menschen als die gegenwärtige regierung der türkei. Ach, es gibt bei euch gar keine türken? Woran das nur liegen mag!

Vergesst „verschwörungsteoretiker“

Die jornalisten haben sich ein neues schimpfwort ausgedacht:

Bildschirmfoto aus der webseit der süddeutschen zeitung mit dem hervorgehobenen wort »Verschöwrungsmystiker«: Der Freistaat geht inzwischen härter vor gegen Corona-Leugner und Verschwörungsmystiker, sei es unter Polizisten oder eben unter Ärzten, die sich mit falschen Maskenattesten strafbar machen. Anfang des Jahres hat die Polizei in Mittelfranken einen ehemaligen Dienstgruppenleiter suspendiert. Am Dienstag durchsuchten Ermittler die Räume des Homöopathen K. Und am Donnerstag gab die Augsburger Polizei bekannt, dass auch in ihren Reihen ein Beamter suspendiert wurde. Ministerpräsident Markus Söder hatte bei seiner jüngsten Regierungserklärung im Landtag eine Kampfansage in Richtung »Querdenker« und Corona-Leugner gerichtet, wobei er »auch Teile der AfD« einschloss. Diese brächten »echtes Unheil über unser Land«, er erkenne »sektenähnliche« Züge. Im November sagte Söder, man müsse prüfen, ob es sich um »eine Form von anderer Pegida« handele.

Müsst ihr verstehen: wenn man annimmt, dass menschen sich absprechen und verdeckt kooperieren, um ihre pläne voranzubringen, dann ist das tiefste mystik und gefährliches sektierertum. Ja, es ist schon eine andere form der von scheißjornalisten aus der contentindustrie erzeugten PEGIDA.

Bundesseuchenherd des tages

Jens Spahn hat das Gesundheitsamt über seine Corona-Infektion informiert, nicht aber ein Restaurant, in dem er kurz vorher war. Eine Frau, die nicht weit entfernt saß, ist erkrankt – und macht dem Minister Vorwürfe

[Archivversjon, siehe auch bei Fefe]

Die schlimmsten und gefährlichsten coronaleugner sind nicht irgendwelche vom kwatschjornalismus bizarr vergrößerten demonstranten, sondern die coronaleugner in p’litik und verwaltung.