Und nun zum spocht

So wird das jetzt Wochenende für Wochenende weitergehen. Ski, Biathlon, Skispringen, Langlauf, Bob, Rodel, Eisschnelllauf gut – fehlt da was in diesem Wahnsinn? Warum Wahnsinn? Europa steht vor einem Winter der Energiekrise, auch im Fernsehsessel könnte es kalt werden. Aber im Gebirge, im Flachland und in den Eiskanälen werden die Schneekanonen und Kühlmaschinen heißlaufen

[Archivversjon]

Ich glaube, der tintenklexer vom tagesspiegel hat da eine kleinigkeit vergessen, die noch viel absurder und übler ist: wenn in ein paar wochen die rundfunkempfänger mit endlosen übertragungen der maFIFA-geldmeisterschaft aus katar geflutet werden, wo man die stadien erstmal runterkühlen muss, um dort überhaupt scheißbrüllball spielen zu können. Und da wird sich keine „letzte generazjon“ an die kameras kleben, wie es der tintenklexer sehnsuchtsvoll für den scheißwinterspocht herbeihalluziniert.

(Nichts) neues vom RBB

Satirisch bearbeitetes symbolbild der tagesschau von Patricia Schlesinger und Wolf-Dieter Wolf: das senderlogo vom RBB zeigt den schriftzug 'DDR'.

„Das klingt jetzt so, als hätte Frau Schlesinger ihre Pflichten verletzt. Es ist jedoch so, dass diese internen Regelungen für die Intendantin nicht bindend sind“, relativierte Anwältin Nina Rossi von der Kanzlei Lutz Abel am Donnerstagabend die Aussagekraft des Zwischenberichts. Viele Regelungen seien von Frau Schlesinger selbst erlassen worden, darum habe sie sich über diese Regelungen auch wieder hinwegsetzen können

[Archivversjon]

Natürlich kann die sich über ihre eigenen regeln hinwegsetzen. Ist ja auch nicht ein cannabisraucher, schwarzfahrer oder verarmter mensch, der sich sein essen aus mülltonnen „stiehlt“, sondern eine letztlich von der politischen klasse bestellte BRD-herrenfrau. Viel zu edles blut, als dass die sich strafbar machen könnte.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasikopfsteuer auf das bewohnen einer wohnung in der BRD, mit der dieser ganze sumpf von BRD-parteienstaatsfunk finanziert wird!

Nein, scheißjornalist, sie stinkendes loch!

All das fällt unter Meinungsfreiheit, die eine Schwester der Pressefreiheit ist

Die meinungsfreiheit ist nicht die schwester der pressefreiheit, sondern ihre mutter und ihr vater, ihre seele und ihr geist. Nur, um die verhältnisse mal klarzustellen, sie elitistisches stück scheiße von scheißjornalist: Die meinungsfreiheit — also das recht, die eigene meinung vernehmbar zu äußern und anderen meinungen vernehmbar zu widersprechen (und nicht angstvoll im flüsterton, wie ich es immer wieder in der DDR erlebt habe) — ist als ein allgemeines menschenrecht konzipiert und eine wichtige grundlage des miteinanders in einem nicht-totalitären staat; die pressefreiheit ist hingegen nur ein recht für eine handvoll milljardäre und die von ihnen bezahlten schergen und edelfedern. An der meinungsfreiheit ändert sich nichts, wenn die pressefreiheit, also die freiheit für das contentindustrielle geschäftsmodell der scheißpresse, wegfällt (ich wünsche das übrigens nicht), aber wenn die meinungsfreiheit wegfällt, läuft das scheiß-pressegeschäft einfach weiter — betrieben von elitistisch denkenden arschlöchern wie ihnen, herr Huber, die wohl auch in einem totalitären staat etwas geworden wären und sich dabei total toll und jornalismus gefühlt hätten.

Gehen sie sterben! Sie können ja ihr in den dunkelkammern des reichstages herbeilobbyiertes „leistungsschutzrecht für presseverleger“ mit in die würmergrube nehmen; ein gesetz, das nur einen zweck hat: die möglichst willkürliche behinderung des meinungsaustausches im offenen internetz in der bimbesrepublik abmahnistan bei gleichzeitigen privilegjen für contentindustrielle scheißmühlen wie ihren tagesspeichel! Ach, das ist gar nicht für sie und sie haben auch gar nix davon, sondern es nur für ihren arbeitgeber? So ein jammer aber auch! Dann eben nur die würmer! Aber gehen sie! Sie stinken.

Da habt ihr…

euren neuen scheißreichen technikgott mit rakete, menschenrohrpost, batterieauto und sateliteninternetz namens Elon Musk [archivversjon]:

Einem Bericht der „Financial Times“ zufolge ist es in der Ukraine zuletzt vermehrt zu Ausfällen bei den „Starlink“-Satelliten der Firma SpaceX gekommen. Diese stellen seit vielen Monaten den Internetzugang in der Ukraine sicher und unterstützen die ukrainischen Truppen auch bei der Kriegsplanung.

Durch die Ausfälle kam es einem Offizier der ukrainischen Truppen zufolge bereits zu „katastrophalen“ Kommunikationsverlusten. Experten kündigen verheerende Folgen im Falle einer weiteren Einschränkung an.

Militärbeamte in der Ukraine fürchten eine geheime Vereinbarung zwischen SpaceX-Chef Elon Musk und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Bereits Anfang der Woche sorgte Musk für Aufsehen, als er auf Twitter Umfragen zu möglichen „Friedensplänen“ für die Ukraine startete. Die Vorschläge zeigten starke Ähnlichkeiten zu den Forderungen des Kremls.

Natürlich wird diese meldung von der allgegenwärtigen propaganda miteingefärbt sein. Aber die financial times ist auch kein fischblatt, das jede windige geschichte bringen würde. Außer vielleicht, wenns um die börsengerüchterstattung geht.

Nicht, dass Elon „geldsack“ Musk, der ja gerade scheppernd daran gescheitert ist, den einkaufspreis für das zwitscherchen ein bisschen nach unten zu drücken, ein lukratives angebot des russischen präsidenten bekommen hat. (Hinweis für merkbefreite: klare verschwörungsteorie!) So ein paar milljärdchen tun sogar einem Elon Musk ein bisschen weh.

Diplomatische antwort des tages

Wenn scheißjornalisten ständig das zwitscherchen vorlesen und solche von jedem scheißjornalisten gelesenen dampfkwassler und technik-kwacksalber wie Elon Musk zur abwexlung mal in p’litik machen und den friedensengel spielen, kann die diplomatische antwort schon mal ein bisschen rauer ausfallen [archivversjon]:

Das einzige Resultat ist, dass kein Ukrainer jemals Ihren verdammten Tesla-Mist kaufen wird […] Verpissen Sie sich ist meine diplomatische Antwort an Sie

🖕️

Der Musk hat in der ganzen scheiße auch gerade noch gefehlt. Ich warte immer noch auf den „hyperloop“. Oder wenigstens auf den „tesla semi“, dessen angekündigter auslieferungsbeginn (2019, 2020, ende 2021, 2022) schon mehrfach an mir vorbeigegangen ist. Produktideen von technik-kwacksalbern und dampfplauderern eben. Und immer sammelt der geldsack viel geld von anderen ein, indem er ein paar tolle, futuristische kompjuteranimazjonen seiner ideen machen lässt, bei denen alle möglichen schwierigkeiten vorsätzlich ausgeblendet werden, auf dass die münder der zuschauer offen stehen und das gehirn kollektiv ausgeworfen wird. Inzwischen ist um diesen blender, der wohl einfach vergessen hat, dass er mal sterben wird und der deshalb in seiner neurotischen gier immer und immer weiter geld einsammelt, genau so ein idjotischer kult wie um äppel entstanden. Da braucht man nichts großes mehr zu liefern. Da reicht eine gute gottesdienst-aufführung, und die geldbeutel öffnen sich.

Aber bei solchen — vor allem durch die jornalistische aufmerksamkeit für das zwitscherchen-geschwätz eines asozjalen geldsackes ausgelösten — bullschitt-olümpjaden ist der contentindustrielle scheißjornalist genau in seinem element.

Wundert sich nicht über wörter wie „konsumzurückhaltung“…

…so ein p’litiker aus der SPD, der mal eben etwas über 200 kiloøre in einem schließfach versteckt [Archivversjon]:

„Die Indizien dafür, dass maßgebliche SPD-Politiker in Hamburg in der Steuersache Warburg unrechtmäßig Einfluss genommen haben, werden immer zahlreicher“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Mathias Middelberg […] So twitterte der Bundestagabgeordnete Erik von Malottki: „Das Auffinden von 200.000 Euro im Schließfach von Johannes Kahrs ist sehr besorgniserregend. Kahrs sollte gegenüber der Öffentlichkeit und der SPD begründen, warum er so eine hohe Summe Bargeld lagert. Mir fehlt die Fantasie, dass es dafür eine rechtlich saubere Begründung gibt.“ […] Über 200.000 Euro in bar in einem Schließfach aufzubewahren, könne nur einen Grund haben. „Offenbar wollte Kahrs keine elektronische Datenspur auf seinem Konto.“

Kennen wir ja alle, dass wir zweihundert kiloøre lieber in bar im schließfach lagern, hauptsache, es macht keine spuren.

Aber keine sorge, das mit dem zurücktreten wegen persönlicher verfehlungen ist in der scheiß-SPD nach Willy Brandt aus der mode gekommen. Stattdessen gibt es die üblichen gedächtnislücken von kernkorrupten spitzenp’litikern:

Unter Mitwirkung von Kahrs, dem Beihilfe zur Steuerhinterziehung vorgeworfen wird, kam es zu Treffen des Bürgermeisters Scholz mit den Gesellschaftern der Bank, Christian Olearius und Max Warburg in den Jahren 2016 und 2017. Scholz sagt, er könne sich an den Inhalt der Treffen nicht mehr erinnern

Na, immerhin hat er nicht sein ehrenwort gegeben!

Grafik im stil der Olaf-Scholz-personenplakate aus dem letzten bundestagswahlkampf -- der kopf von olaf scholz ist ein ausgestreckter mittelfinger, aus dem anzug schaut ein bündel großer banknoten hervor -- »Korruption für Deutschland.« -- »Olaf Scholz wird auch weiterhin dafür sorgen, dass kein asozialer Cum-Ex-Betrüger in den Knast kommt. Der ist ja auch voll mit Schwarzfahrern, Müllbrötchenessern und Kiffern.« -- Vor dem SPD-logo ist eine banane platziert -- »SPD, kumpelhaftes geduze im wahlkrampf«.

Kleine randinformazjon: für diese satirische bearbeitung eines unerträglichen wahlplakates — ich hatte zum ersten mal in meinem leben richtig lust auf vandalismus bei dieser überall im wehrlosen öffentlichen blickraum plakatierten schröder-nachgeburts-fresse mit den wort „respekt“ drüber — bin ich als rechtsradikaler beschimpft worden. Menschen, die ich nicht kenne, haben in den folgenden wochen zu einigen meiner freunde den kontakt abgebrochen, weil diese nicht den kontakt zu mir abbrachen. Ja, auf so einem scheißniewoh sind die idjoten in der BRD angekommen. Und nein, nicht, weil ich corona gehabt hätte, sondern weil ich diese SPD in ihrem offenen armenhass im allgemeinen und diesen Olaf Scholz im besonderen zum kotzen finde. Leute, die dieser durchgeschröderten korruptistan-SPD irgendwelche besonderen schutzrechte zuerkennen, weil sie ja „links“ ist, haben in meinen augen die kontrolle über ihr leben verloren und sollten mit ihren realitätsverlusten mal zum arzt gehen. Aber dringend. Das ist genau die geisteshaltung eines Trump-wählers, nur in die andere richtung. Wenn ihr mit vollgas gegen die wand fahren wollt, weil ihr so meschugge seid, dann macht das bitte als privatvergnügen! Idjoten!

Reichshauptslum des tages

Polizeigewerkschaft fordert Investitionen
Wegen Hitze fallen in Berlin zahlreiche Ampeln aus

[Archivversjon]

Hej, dann gebt doch einfach leuten lohn dafür, dass sie den ampeln an den wichtigen kreuzungen mit großen fächern luft zufächern! In scheißberlin funkzjoniert wirklich gar nix mehr. Und solche ampelkühlungsmänätscher zum BRD-mindesthohn wären ein prächtiges symbolbild dafür.

So langsam…

So langsam findet der tagesspiegel mal die richtigen worte für die BRD-zustände [archivversjon]:

Maskenaffäre in der Union
Korrupt ist korrupt, auch wenn es keine Strafe gibt

Was sind sie wert, die Buchstaben des Gesetzes? Für die langjährigen CSU-Abgeordneten Georg Nüßlein und Alfred Sauter lässt sich dieser Wert gut beziffern: Für den einen sind es 660.000 Euro, für den anderen sogar mehr als 1,2 Millionen […] wie bei solchen Deals üblich, haben die beiden mutmaßlich nicht viel dafür tun müssen. Ein paar Telefonate mit den richtigen Leuten, hier und da eine Mail oder ein persönliches Gespräch. Die Politiker haben ihre politischen Kontakte zu Regierungsbehörden verkauft

Diese deutlichkeit kommt aber ein paar jahrzehnte zu spät. Und viel zu vereinzelt.

Scheißgrüne des tages

Was kümmert die scheißgrünen ihr geschwätz von gestern [archivversjon]:

Da haben die Grünen – in der vergangenen Legislaturperiode, also noch als Opposition – der Bundesregierung Feigheit vorgeworfen, weil die sich nicht schützend vor Assange stellte. Im Fokus der Kritik: das Auswärtige Amt, seinerzeit geführt von einem Sozialdemokraten.

Und jetzt, da eine der Ihren, Annalena Baerbock, das Amt in einer Koalition mit eben den Sozialdemokraten führt: nichts. Stille. Bis auf den Hinweis, dass sie die aktuelle Entwicklung verfolge und das Amt mit dem Außenministerium in London wegen des Falls in Verbindung stehe.

Na, bald haben sie den Assange ja rechtsmissbräuchlich und in internazjonaler verschwörung gegen jede bedeutung des wortes „rechtsstaat“ totgespielt (es ist eh ein wunder, dass der noch nicht in den freitod gegangen ist), und dann hofft diese gegnerin der pressefreiheit und menschentotspielerfreundin Annalena Baerbock von den scheißgrünen einfach auf das allgemeine vergessen bis zur näxsten scheißwahl. Und das schlimmste daran: die ganze scheißpresse wird ihr dabei behilflich sein, indem sie alles in einem strom immer neuerer neuigkeiten davonspült… diese scheißpresse ist nämlich genau so USA-verliebt, doppelmoralisch, gewaltgeil und menschenfeindlich wie die scheißgrünen.

Kennt ihr den schon?

Gendern ist ein menschenrecht [archivversjon]. Und jetzt haltet die gefälligst fresse, ihr ganzen älteren männer, nazis und menschenrechtsfeinde!!1!

Es ist übrigens auch ein menschenrecht, „der kaiser ist ja nackt“ zu rufen, wenn er mit feinstmöglicher kleidung durch die straßen stolziert. Und rechte gutschreibung für lebendige und kraftvolle sprache ist natürlich ebenfalls ein menschenrecht, und zwar eines, das ich nicht wie ein an die macht gekommenes bürgerytum von höheren töchtern mit stubserei, gewalt, verwaltungsverordnungen oder punktabzügen an schule und universität durchdrücke, sondern mir einfach rausnehme. Die einen mögens, die andern nicht… 😉

So, können wir uns jetzt bitte mal den gesellschaftlichen problemen zuwenden, statt irgendwelche hirnverkwazten lösungen ohne problem durchzudrücken? Zum beispiel der wohnungsnot, der alles zerfressenden korrupzjon oder der sich in der BRD seit zweieinhalb beschissenen jahrzehnten ausbreitenden und p’litisch gewollten armut mit staatlich geforderten und geförderten billigarbeitsbordellen und dem grundgesetzwidrigen hartz-IV-terror (jetzt neu und super: mit ohne inflazjonsausgleich bei rd. 35 prozent teureren grundlebensmitteln, sollen sie doch den diesel trinken, den wir staatlich subvenzjoniert verbilligen) nach dem verrotteten scheißherz von scheiß-SPD und scheißgrünen? Nee, geht nicht, da müssen noch sonderzeichen und stimmlose glottale plosive rein? Für die gerechtigkeit? Geh sterben, du feindy!

Religjon mag opium des volkes (Marx) oder für das volk (Lenin) sein, aber gender ist LSD für die linke. Alles so schön bunt hier! 🤡️

Nichtmal eine wahl kriegen sie im reichshauptslum hin

Es sieht so aus, als müsse die letzte bummstagswahl in berlin mindestens teilweise wiederholt werden [archivversjon, vollständige archivversjon, denn dieses kwalitätsjornalistische drexblatt aus der contenthölle liefert verkürzte artikel an archive.org.]:

Nach den Pannen bei der Wahl im vergangenen September in Berlin hat Bundeswahlleiter Georg Thiel in der Anhörung des Wahlprüfungsausschusses des Bundestages beantragt, die Bundestagswahlen in sechs von 12 Berliner Bundestagswahlkreisen zu wiederholen – nicht nur im Wahlkreis Reinickendorf, in dem eine Mandatsrelevanz festgestellt wurde […] Der Bundeswahlleiter hatte erhebliche Mängel in sechs von zwölf Bundestagswahlkreisen festgestellt […] Wahllokale waren zwischendurch wegen fehlender Stimmzettel bis zu zwei Stunden geschlossen, in mehr als 250 Wahllokalen wurde bis nach 18.30 Uhr gewählt. Das letzte Wahllokal schloss um 21.31 Uhr. Ein Minderjähriger hat verbotenerweise mitgewählt. Wähler wurden abgewiesen.

Wähler. Wurden. Abgewiesen. Da bleibt kein auge trocken!

Zustände „wie in einer Bananenrepublik“ seien zu beobachten gewesen, befand Evers

Ach, zustände in einer bananenrepublik sind in der BRD völlig normal geworden, herr CDU-generalsekretär. Und gerade scheißberlin als kernkorrupte bananenhauptstadt ist voll davon!

Corona des tages

Der Biochemiker Offert Landt, dessen Firma Molbiol den weltweit ersten Covid-19-Test hergestellt hatte, traf in der Staatsoper bei der Premiere von „Der Rosenkavalier“ zufällig Jens Spahn. Mit großer Besorgnis informierte Landt den Gesundheitsminister, seine Firma habe bereits über eine Million Corona-Testkits verkauft. Spahn möge auf die Gefahr durch das neue Virus hinweisen. Doch der wiegelte ab mit der Begründung, es gäbe momentan nur zwei schwere Krankheitsfälle in Deutschland. Und die seien „statistisch nicht signifikant“.

[Archivversjon]

Ach!

Was Schröder mit Freund Putin in Moskau besprochen hat, ist nicht klar

[Archivversjon]

Sag ich doch: Gasherd Schröder hat sich einfach nur sein gehalt abgeholt, weil russland aus SWIFT rausgeschmissen wurde — und seine frau hat er ein bisschen auf ikonen gucken lassen und ihr gesagt, sie soll sich genau so hinstellen und das auf finster-gram rauspupsen.

Was hatten wir denn lange nicht mehr?

Richtig, die vogelgrippe H5N1, die hatten wir lange nicht mehr [archivversjon]. Ist aber genau das gleiche wie bei menschen: wenn man die viecher zu eng und kwalvoll hält, baut man paradiese für viren. Oder was habt ihr gedacht, wo das ganze billige putenfleisch herkommt, das wie eine sintflut in jedes tiefkühlfach geschwemmt wird?

Oh, der zensor war mal kurz pinkeln…

…und dabei gucke ich doch (außer extra drei vom NDR) gar kein kabarett von irgendwelchen ARD-ZDF-humorbeamten mehr.

Das Thema von Fitz‘ Beitrag ist die Impfung gegen den Covid-19-Virus. Die Kabarettistin attackiert die Politik, zählt deren Versäumnisse auf, stellt rhetorisch die Frage, warum die Geimpften vor den Ungeimpften geschützt werden müssen, wo die Geimpften doch ungeschützt seien […] Sie postuliert, es gebe 5000 Menschen, die an Covid-19-Impfstoffen gestorben seien. Vorher hatte sie behauptet, die Impfpflicht sei „der feuchte Traum der Pharma“. Pharma, das sind Unternehmen wie Pfizer mit einem Gewinn von zehn Milliarden Euro und Biontech von vier Milliarden. Was Politik und Pharma gemeinsam unternehmen, läuft auf diese Quintessenz raus: „Hauptsache, die Panik bleibt frisch.“

[Archivversjon]

Aber keine sorge, die pinkelpause des zensors hat nicht lange gedauert:

3sat hat wegen der aufkommenden Proteste auf die Ausstrahlung verzichtet

Als ob der BRD-parteienstaatsfunk jemals auf irgendwelche proteste von irgendwem gehört hätte! Außer von bundes- und landesparteien, versteht sich…

Das ging schnell!

Bildschirmfoto tagesspiegel -- Doppelbooster gegen die Mutante -- Biontech-Chef wirbt wegen Omikron für schnelle vierte Impfung -- Biontech-Chef Şahin hält eine Booster-Impfung schon nach drei Monaten für nötig. Ob es einen auf Omikron angepassten Impfstoff gebe, sei noch offen.

[Archivversjon]

Und dass der mänätscher von der goldgrube winke-winke-marktschrei für sein eigenes produkt wirbt, ist sicherlich nur so ein dummer, völlig zufälliger zufall, der in keiner weise seine ehrenhaften und lebensschützenden absichten zu überschatten vermag. Auch von einer bezahlten schleichwerbung im redakzjonellen teil des tagesspiegels kann hier nicht die geringste rede sein. Auch das zitierte ehemalige nachrichtenmagazin „der speichel“ wird sicherlich kein direkt verbuchtes geld für diese reklame im redakzjonellen teil erhalten haben.

Mal schauen, ob die fünftspritze dann „dreifachbuhster“ genannt wird, oder ob es einen werbewirksamen benennungswexel geben wird. So was wie „buhsteraktivierung“, die man dann mit „verbesserter aktivierung“ und „endgültiger aktivierung“ toppen kann, um nicht irgendwann peinlich wirkende versjonsnummern zu haben. Das manifest für die zukunft der menschheit ist geschrieben.

Leider erwartungsgemäß

Erste berichtete Booster-Durchbrüche mit Omikron
Sieben junge Deutsche infizieren sich in Südafrika trotz Dritt-Impfung

[Archivversjon]

„Durchbruchsinfektionen sehen wir gerade sehr viele. Was wir nicht wussten ist, dass auch eine Booster-Impfung mit Biontech/Pfizer das nicht verhindert“, erklärte Preiser gegenüber dem Tagesspiegel

Tja, jetzt wisst ihr es. 😐️