Der endsieg ist nahe

Im gerechten und gesunden „krieg gegen die drogen“ haben unsere tapferen polizeitruppen für die nüchternheit im starkbierzelt ein weiteres dorf auf dem weg zum endsieg erobert [archivversjon]:

Im Südosten der Niederlande, unweit der deutschen Grenze ist ein riesiges Drogenlabor entdeckt worden. Es handle sich möglicherweise „um die größte und professionellste Produktionsstätte für synthetische Drogen, die jemals in den Niederlanden entdeckt wurde“ […] Das Labor verfügte über eine Produktionskapazität von über 100 Kilo synthetischer Drogen pro Tag

Ich profezeie, dass konsumenten hier in der BRD nicht einmal eine vorübergehende verknappung oder gar verteuerung feststellen werden. Aber den vielen leuten, die nicht gleich den staatsanwalt kennenlernen wollen, wenn sie etwas pep ziehen oder MDMA einwerfen, kann ich nur empfehlen…

Die Ermittler seien durch Informationen „aus verschlüsselten Chat-Nachrichten“ darauf aufmerksam geworden

…entweder gar nicht digital (also auch nicht telefonisch) darüber zu kommunizieren, oder dafür eine softwäjhr mit richtiger kryptografie (etwa für OMEMO über XMPP) zu verwenden, die auf einem nicht-trojanifizierten kompjuter (also auf gar keinen fall auf einem scheißhändi) läuft. Das ist übrigens generell wichtig, wenn man über dinge kommuniziert, die verdammte scheiße nochmal niemanden anders etwas angehen. Zum beispiel mit seinem anwalt, arzt, seelsorger, lebensgefährten oder sterbenden vater.

Dass das zeug, das ihr da nehmt, nicht wirklich gesund ist und manchmal völlig unerwünschte wirkungen haben kann, wisst ihr ja selbst schon.

Aber ich bin nicht euer arzt. An den müsst ihr euch für medizinische beratung wenden, wenn ihr eine haben wollt. Ich will hier nur kurz darauf hinweisen, dass inzwischen in den so genannten „freiheitlich-demokratischen“ staaten digitale kommunikazjonskanäle systematisch überwacht und ausgewertet werden. So wie damals in der DDR, nur viel umfassender und lückenloser. Wisst schon, wegen des terrorismus und der kinderficker. Sonst geht die ganze „freiheit“ noch kaputt. Aber erwischt, verurteilt und bestraft werden dann immer nur drogenkonsumenten und manchmal ein größerer laborbetreiber oder zwischenhändler.

Und jetzt weiter viel spaß auf dem weg in die totale überwachungsgesellschaft… ähm… zum endsieg im „krieg gegen die drogen“!

Toll, dass wir diese corona-äpps haben!

Diese luca-äpp ist echt ein hammer! Da muss man seine ganze corona-strategie drauf basieren, scheißegal, ob menschen ohne wischofon¹ dann noch irgendwo hinkönnen oder nicht.

Ein Besucher der 'Wunderbar' in Westerland auf Sylt wurde positiv auf das Coronavirus getestet, teilte der Kreis Nordfriesland am Freitag mit. Wegen eines technischen Fehlers der Luca-App können aber weitere Gäste nicht ausfindig gemacht werden. -- Das Gesundheitsamt des Kreises Nordfriesland sucht jetzt  öffentlich:  Alle Personen, die sich am frühen Morgen des 21.07.2021 ab 0:38 Uhr oder im weiteren Verlaufe der Nacht länger als 10 Minuten in der 'Wunderbar' aufgehalten haben, sind vorläufig als enge Kontaktpersonen eingestuft worden. Sie sind gemäß Allgemeinverfügung des Kreises verpflichtet, sich sofort selbst in Quarantäne zu begeben, entweder zu Hause oder – falls sie im Urlaub hier sind – in der Unterkunft (Zimmerquarantäne).

Die hervorhebung ist natürlich von mir. Ich gebe mal weiter an corona doks

¹Ich zum beispiel lehne es ab, geld für einen kompjuter auszugeben, der vorsätzlich so entworfen wurde, dass der käufer nicht selbst darüber entscheiden kann, welche softwäjhr auf dem gekauften und auf eigene kosten mit strom versorgten kompjuter ausgeführt wird. Dass die scheißdinger im unteren preissegment sogar ab werk trojanifiziert sind, ohne dass dem käufer die möglichkeit zur deinstallazjon der ganzen schadsoftwäjhr eingeräumt werden soll, erleichtert mir diese entscheidung sehr. Die ganze kultur um diese scheißhändis stinkt nach scheiße. Aber die leute finden es in ihrer unendlichen doofheit leider geil.

Neues aus der parallelgesellschaft

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sorgte zuletzt für Schlagzeilen, weil er nicht auf Anhieb den Spritpreis wusste

[Archivversjon]

Gut, ich weiß den preis fürs benzin auch nicht. Aber ich fahre auch nicht auto. Wer diesen preis regelmäßig beim betanken seiner „freiheitsmaschine“ vom knappen geld bezahlt, wird ihn sehr genau kennen. Vielleicht sollte das ganze scheißpack nur mal drei monate lang von dem leben, was ein mindestlöhner in der BRD im monat zum leben hat. Von hartz IV will ich ja gar nicht erst anfangen…

Und diese nachgeburt Schröders macht einen auf sozjalen wendehals! 🤮️

Wenn man die gewährung so genannter „grundrechte“ von einer impfung abhängig macht, kommt eben so etwas dabei raus…

Berliner Arena-Impfzentrum:
Ärztin soll gefälschte Impfpässe ausgestellt haben

Am Mittwoch stellte eine Mitarbeiterin fest, dass die 43-Jährige Blanko-Impfpässe ausfüllte. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Betrug

Das tollste daran: wenn man mit so einem falschen impfpass, den man sich für eine handvoll banknoten der EZB bei einem korrupten arzt abholt, zur apoteke geht, dann gibt einem der apoteker auch noch den tollen, neuen, da-da-digitalen impfpass und kassiert mit größtem vergnügen seine achtzehn øre für das ausdrucken eines QR-kohds. Das impfbuch ist ja da, und es ist echt, die ärztin existiert und nichts erregt irgendeinen verdacht. So ist alles viel sicherer und besser. Und digital. Und es gibt wieder diese so genannten „grundrechte“ für menschen, die wissen, wen sie bestechen können. Lecker, lecker banane! 🍌️

Gruß auch an bummskrankheitsminister Jens „totalversager“ Spahn und an bummskanzlerin Angela „bleierne raute“ Merkel, die dieses geltungsgeile gesäuge in amt, würden und pfrüde gehoben hat und ums verrecken dort halten will!

Hirnfickversuch des tages — hinrichtungen mit „zyklon b“ in den USA

Todesstrafe in den USA: Arizona will Verurteilte mit Zyklon B hinrichten -- Die Nazis vergasten Millionen Juden mit dem Gift. Nun will der republikanisch regierte US-Staat ausgerechnet Zyklon B bei Hinrichtungen einsetzen

[Archivversjon]

Jau, da hat der pawlowsche jornalist die glocke gehört und der speichel fließt direkt aus dem mund in die feder. Die wirksame komponente in „zyklon b“ war blausäure. Die marke „zyklon b“ der firma degesch aus dem jahr 1922 — mit der auf trägermaterjalen aufgebrachten, dadurch lagerfähiger gemachten und sicherer anzuwendenden blausäure wurde vor allem bekleidung und getreide begast, um schädlinge zu töten — existiert mit sicherheit nicht mehr. Nach der benutzung als massenmordwaffe in hitlerdeutschland war die reputazjon der marke dermaßen im arsch, dass sie nicht mehr als marke verwendet werden konnte. Die für die nutzung als entwesungsmittel lagerfähig und sicher gemachte blausäure wurde hingegen weiterhin für den ursprünglichen zweck verwendet, zum beispiel unter den markennamen cyanopur, cyanosil, uragan D2 und bluefume. Von daher glaube ich dem hirnfickenden gesinnungsjornalisten vom tagesspiegel nicht, dass sich die USA eigens um einige der mittlerweile antiken und damit teuren edelstahldosen bemüht hätten, auf denen der olle deutsche aufkleber mit dem totenkopf, der warnung „giftgas“ und dem markennamen „zyklon“ prangt, um ihre staatsmordopfer noch vernichtender totmachen zu können… zumal ich mir sehr gut vorstellen kann, dass die meisten US-bewohner gar nicht wissen, mit welchem mittel die vernichtungslager in hitlerdeutschland betrieben wurden. Die bildung der mehrheit der menschen in den USA ist nämlich erbärmlich.

Aber die schlagzeile „arizona will verurteilte mit blausäure hinrichten“ klänge doch nach nix. So einem gesinnungsjornalisten mit mutmaßlicher nähe zu gesinnungskriegern aller art geht es nur um die erweckung von gefühlen, nicht um die informazjon seiner leser. Und deshalb wendet er sich in seiner schlachtzeilen-ansprache an die dumme dumme psyche. Nach dem vorbild der widerlichen bildzeitung.

Schade, dass das PRessesterben so langsam geht!

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Übrigens bin ich auch ein gegner der in meinen augen barbarischen todesstrafe. Vielleicht ist das zuvor schon am wort „staatsmord“ klargeworden. Aber der unterschied zwischen einer massenhaften industriellen ermordung von menschen in „duschräumen“ und einer gaskammer, in der ein einzelner schwerverbrecher nach einem gerichtsverfahren, dem urteil durch geschworene und schuldspruch durch ein gericht staatlich ermordet wird, ist erheblich. Tatsächlich ist dieser schlachtzeilen-hirnfickversuch eines namentlich nicht genannten, contentindustriellen tagesspiegel-jornalisten an der werbeplatz-vermarktungsfront, der seine tintenklexerei übrigens auch noch mit „holocaust“ verschlagwortet hat, damit auch jeder kapiert, was er in wirklichkeit sagen will, nichts anderes als eine ekelhafte relativierung der monströsen staatsverbrechen in hitlerdeutschland. Und zwar vorsätzlich.

So schade, dass dieser fiese häjhtspietsch und diese fäjhknjuhs immer nur im internetze bekämpft werden sollen, und niemals in ihrer wahren heimat: der scheißpresse.

Klimaschutzparteianhänger des tages

Geländewagen sind vor allem bei Grünen-Wählern beliebt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Beratungsfirma Plus, über die die „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS) berichtet. Demnach besitzt jeder sechste Wähler der Grünen einen SUV

Ich sags ja immer: die grünen sind keine umweltschutzpartei, sondern eine art bürgerlicher ablass für den wahlzettel, reine und dumme magie, wahlzauber zur schadenabwehr statt gelebter vernunft.

Die Erkenntnisse der Untersuchung decken sich laut dem Bericht der „FAS“ mit denen des Umweltbundesamtes. „Hohe Ressourcenverbräuche und Treibhausgasemissionen finden sich gerade in den sozialen Milieus, die sich verbal zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bekennen“

Genau für dieses pack. Diese leute finden es dann auch geil, wenn es eine steuer auf kohlendioxidemissjonen gibt, die sich ähnlich wie die „mehrwertsteuer“ in jeden preis jedes produktes legt und damit die armen und ärmeren überproporzjonal belastet. Die sind ja alle selbst schuld, dass sie arm sind! Und nicht nur, dass die zumeist empatieunfähigen oder offen sadistischen wähler der bis ins mark asozjalen scheißgrünen (da sind sehr viele lehrer, pädagogen, erwaxenenerzieher, verwaltungswirte und esoteriker dabei) vom elend anderer menschen angewidert werden, sie werfen den elenden auch noch vor, dass sie mit ihrem elend der umwelt schaden. Aus dem SUV heraus. Auf dem weg zum flughafen. Für das wochenende in marrakesch. Damit sie mal wieder so richtig entspannt einen kiffen können, so guter stoff! Während sich die knäste der BRD mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben füllen. 🤮️

Wie asozjal die p’litik der scheißgrünen ist, durften wir auf bundesebene zum letzten mal mit Fischer und Schröder erleben.

Der unterschied zwischen frankreich und BRD

In der BRD gehen leute arbeiten und drücken ihren mitgliedsbeitrag bei den DGB-gewerkschaften ab, die mit den ausbeutern gemeinsame sache machen, nicht die interessen ihrer mitglieder vertreten und sich nicht einmal zu ernsthaften maßnahmen hinreißen ließen, als die Schröder-Fischer-regierung für verschärfte lohndrückerei einen staatlich subwenzjonierten elendsarbeitsmarkt eingeführt hat. Die würden sogar die einführung von unbezahlter zwangsarbeit mitmachen. Und am ersten mai gibts bratwurst und große reden.

Unterdessen geht es in frankreich ganz anders ab [archivversjon]:

Aus Protest gegen den geplanten Verkauf eines Renault-Werks haben Mitarbeiter fünf Manager in der Fabrik festgehalten. „Sie wollten nicht diskutieren“, hieß es

Aber das, was man in den DGB-gewerkschaften einen „warnstreik“ nennt, das nennt man in frankreich auch eine mittagspause.

Urteil des tages

Bundesverfassungsgericht hat entschieden
Berliner Mietendeckel verstößt gegen das Grundgesetz und ist nichtig

Ich bin da ja eher weniger überrascht. Jetzt muss sich diese rotz-rot-grüne landesregierung von scheißberlin vielleicht doch noch um den bau von sozjalwohnungen kümmern, wenn sie etwas gegen den wohnungsmangel und die mondmieten im reichshauptslum tun will. Denn für das, was durch bundesgesetz geregelt ist, ist die landesregierung nun einmal nicht zuständig. (Ein mietendeckel durch bundesgesetz wäre vielleicht sogar möglich, aber das kann ich nicht beurteilen. Aber hej, vielleicht fragt ihr mal eure parlament-arier, wenn im wahlkampf ihr paralleluniversum mal kurz verlassen und sich unter den stimmpöbel mischen.) Das wäre ja mal ganz was neues. Das hatten wir schon seit jahrzehnten nicht mehr. Und das merkt man.

So schade, dass diese mit juristen aller art vollgesogenen parteiapparate so oft daran scheitern, gesetze zu machen, die nicht rechtswidrig sind. Man könnte fast glauben, das seien keine so guten juristen, die es lieber in der p’litik versuchen… 😁️

Und nun zum wetter

In scheißberlin tut man etwas gegen den kälteeinbruch und seine folgen [archivversjon]…

Die kälteste Woche des Jahres bei Temperaturen von -12 Grad steht bevor, Corona-Inzidenzzahlen sind nach wie vor hoch, und die Berliner Polizei und Politik hat nichts Besseres zu tun, als den Ärmsten der Armen ihre Unterkunft, Feuerstellen und Besitz wegzunehmen

Das ist zwar etwas einseitig dargestellt (immerhin wird dort ein privatgrundstück einfach so belegt), aber leider trotzdem viel zu zutreffend, als dass man es abtun könnte. Gruß auch an die scheißsozjalarbeiter, die sich nach zahlung einer handvoll geld für so eine scheiße hergeben. Ich hoffe, ihr kriegt die genau die gewalt unmittelbar in eure fressbretter zurück, die ihr anzuwenden helft, ihr selbstgerechten stinkenden arschlöcher! Ihr wärt auch im dritten reich etwas geworden!

Politisch und konfessionell neutral in freier trägerschaft

Eine Schule in Berlin-Mahlsdorf hat enge Verbindungen zu Rechten. Ein Ex-Lehrer sagt, das „Tagebuch der Anne Frank“ sei als Fälschung bezeichnet worden […] Bereits im Jahr 2013 hatte der Bund der Freien Waldorfschulen die Zusammenarbeit mit der Elsengrund-Schule aufgekündigt – weil der Rechtsextremismus-Verdacht nicht ausgeräumt wurde

[Archivversjon]

Huj, eine privatschule nach waldorf-vorbild, die sogar den antroposofen „zu weit rechts“ ist! Das muss man auch erstmal schaffen…

Neulich galten leute, die das befürchten, noch als nazis und geisteskranke verschwörungsteoretiker…

Einrichtung von Sammelstellen
Länder planen Zwangseinweisungen für Corona-Quarantänebrecher

In Baden-Württemberg sollen dem Bericht zufolge bald zentrale Einrichtungen für wiederholte Quarantänebrecher bereitstehen. „Diese Absonderungsplätze werden dauerhaft durch einen Wachdienst kontrolliert“ […] Schleswig-Holstein wolle demnach Quarantänebrecher schon in den kommenden Wochen auf dem Gelände der Jugendarrestanstalt Moltsfelde unterbringen […] In Sachsen werde laut Sozialministerium derzeit „ein Unterbringungsobjekt“ für solche Zwecke errichtet

[Archivversjon]

Allerdings ist es eine springerpresse-meldung — und denen glaube ich nichts. Zumal eine solche maßnahme bei fehlender verhältnismäßigkeit und ohne entsprechendes bundesgesetz sofort von der karlshure kassiert wird, wenn jemand dagegen klagt.

Vielleicht sollte man einfach mal damit aufhören, die menschen jeden tag an ihre arbeitsplätze strömen zu lassen, wo das scheißvirus jubiliert und umherhüpft… oh, das geht nicht, das hätte ja wirtschaftliche folgen. Gut, dann wird eben menschenrechts- und grundgesetzwidrige scheißp’litik gemacht. Und die antihygjenischen BRD-zwangsschulen sind teilweise auch schon wieder offen, wäre ja schade, wenns nur zwei corona-wellen gibt, wo doch aller guten dinge drei sind… 😦

Und unterdessen faselt bummsaußenminister Heiko Maas einen davon, dass man seine grundrechte wiederbekommen soll, wenn man sich impfen lässt. Moment, was bedeutet noch mal das wort „grundrechte“… ach ja, dass man die einfach so und bedingunglos hat, das bedeutet das wort „grundrechte“. Verfassungsschutz, bitte mal übernehmen, da sitzt ein grundrechtsfeind in der regierung!

BRD-universitätssumpf des tages

Wendung im Fall Giffey
Waren die Plagiatsprüfer befangen?

Die Prüfer der FU Berlin im Plagiatsfall Giffey weisen eine auffällige Nähe zur Doktormutter der Politikerin auf. Studierendenvertreter fordern Konsequenzen

Sämtliche Mitglieder des Kontrollgremiums sollen nach dem Bericht der „Zeit“ mit Börzel verbunden gewesen sein: als Kopf eines Forschungsprojektes (Miriam Hartlapp), als Mitstreiter im Institutsrat (Bernd Ladwig), als Mitprofessorin am Jean Monnet Centre (Barbara Pfetsch), als Mitautor eines Aufsatzes (Ingo Peters). Einziges externes Mitglied des Gremiums sei demnach Edgar Grande gewesen, der allerdings mit Börzels Ehemmann Thomas Risse publiziert habe. Dem Vernehmen nach soll dasselbe Prüfgremium möglicherweise auch für die nun angekündigte erneute Prüfung von Giffeys Arbeit zuständig werden

[Archivversjon]

Na, das ist doch erfreulich, wenn man schon vorher weiß, was rauskommt. Diese spannung wäre ja sonst gar nicht auszuhalten. :mrgreen:

Religjonswahnsinn des tages

An Berliner Grundschule
Elfjähriger Muslim droht Lehrerin mit Enthauptung

Ein muslimischer Schüler hat an einer Grundschule in Spandau seine Klassenlehrerin bedroht. Eine Woche zuvor hatte er schon den Mord an Samuel Paty verteidigt

[Archivversjon]

Dass dieser Allah aber auch so wenig kraft hat, dass er unbedingt der hilfe irgendwelcher elfjähriger bedarf… :mrgreen:

Blasfemie — in der BRD immer noch eine straftat — sollte im zeitalter des religjösen und neureligjösen massenwahns nicht nur entkriminalisiert, sondern sogar zur pflicht erklärt werden.

Autowahn des tages

Was passiert, wenn man in der BRD mal gute radwege mit ordentlichem straßenbelag baut? Richtig, sie werden von renitenten autofahrern benutzt, und wenn da eine schranke vorgeschweißt wird, dann wird die schranke eben plattgemacht. Wo kommen wir denn da hin, wenn es gute straßen gibt, die nicht für das hl. auto sind?!

Und ja, da braucht es schranken. Verkehrszeichen interessieren diese autofahrer einen scheißdreck, wenn sie irgendwo langfahren wollen.

Kein problem mit rassismus…

Neuste Zahlen zu rechtsextremen Verdachtsfällen bei der Polizei und Bundeswehr bringen die deutschen Sicherheitsbehörden in Erklärungsnot […] In den vergangenen Jahren sind mindestens 400 Verdachtsfälle von rechtsextremen Umtrieben bei der Polizei bekannt geworden […] In zwölf Fällen standen die Beamten der sogenannten „Reichsbürger“-Szene nah

[Archivversjon]

So so, „reichsbürger“, die der BRD die existenz absprechen, aber kein problem damit zu haben scheinen, sich eine BRD-uniform mit hoheitszeichen eines BRD-bundeslandes anzuziehen und als knüppel- und waffentragende gehilfen der BRD-staatsanvergewaltschaften besoldet zu werden. Was wohl die kommissarischen reichsregierungen dazu sagen? Der herrgott hat einen großen zoo.

Aber hej, jetzt wird voll durchermittelt!

Dem Bericht zufolge sollen dabei auch die parteipolitischen Präferenzen der Soldaten mithilfe der sogenannten „Sonntagsfrage“ abgefragt werden

Müsst ihr jetzt ganz feste dran glauben! Leute, die hochnotfeierlich einen treuemeineid auf das von ihnen für ungültig gehaltene grunzgesetz der BRD geschauspielert haben, werden ganz sicher völlig ehrliche antworten geben, wenn man ihnen ein paar fragen stellt. So rückgrat… ähm… rückhaltlose ermittlungen! 🤦

Man möchte beinahe denken, dass da überhaupt kein interesse an ergebnissen so einer scheinermittlung besteht, wenn man überhaupt noch denken kann.

Zur coronaseuche die naziseuche

Oh schreck und ach du scheiße! Jetzt gibt es „neurechte“ und „rechtspopulisten“ (beides jornalistisch-p’litische blendwörter zur p’litisch korrekten bestempelung eines menschen als „neonazi“) sogar schon in der CDU [archivversjon]!!!1!!1! Das hatten wir ja noch nie! Zum glück sind sie leicht daran zu erkennen, dass sie auf „tichy’s einblick“ (nur echt mit vom kwalitätsjornalisten des tagesspiegels falsch gesetzten deppenapostrof, der im namen der publikazjon nicht vorkommt) von sich geben, dass die polizeiliche kleinrechnung und fälschung der teilnehmerzahlen der berliner anti-pandemiestaat-demonstrazjonen¹ vom letzten wochenende stark an die DDR erinnert. Und dann geben sie auch noch solche heiteren „rechtspopulistischen“ bekenntnisse zur erforderlichen gleichbehandlung von sich:

Vaatz stört sich vor allem daran, dass bei gleicher Gefahrenlage die „Black-Lives-Matter“-Demonstration gegen Rassismus Ende Juni in Berlin allgemein gelobt und toleriert, die Demonstration der Corona-Leugner vom 1. August aber „allgemein verflucht“ worden sei

Ja, weiß dieser „nazi“ mit CDU-hintergrund denn nicht, dass corona nur gefährlich ist, wenn „neonazis im sinne des BRD-kwalitätsjornalismus“ gegen zustände in der BRD demonstrieren? Aber nicht, wenn menschen nach dem angucken eines juhtjuhbb-videos gegen den mörderischen rassismus im ausland und die präsidenten anderer staaten demonstrieren, als ob die BRD keinen eigenen rassismus hätte und nach einer gefühlten ewigkeit unter der bleiernen raute nicht ganz dringend mal eine völlig andere regierung vertragen könnte? :mrgreen:

Demnächst muss er sich sogar daran gewöhnen, dass corona in den kitas, schulen und fußballstadien spontan harmlos und beherrschbar geworden ist, der herr Vaatz, denn seine CDU-geführte scheißregierung will es so, und deshalb wird es so gemacht. Müsst ihr jetzt aber echt alle mal verstehen: die arme notleidende wirtschaft, die eltern müssen doch arbeiten und konsumieren gehen, damit die zahlen wieder stimmen! Und das arme, notleidende sportgeschäft und buchmachergewerbe erstmal! So ein wertvoller, wichtiger wirtschaftszweig!!!elf!1! Scheißegal, wer aus der volxverfügungsmasse alles dabei draufgeht! Es gibt höhere ziele! Du bist nichts, dein volk… ähm… die wirtschaft ist alles! Vom faschismus lernen, heißt siegen lernen!

Ich kann übrigens verstehen (aber wegen der rechtsoffenen inhaltlichen beliebigkeit des gewählten mediums auch nicht wirklich gut finden), dass der herr Vaatz in tichys einblick publiziert. Es ist natürlich auch sein recht. Er darf seine meinung vernehmbar machen, genau wie ich und du. So vom grundgesetz her. Es kann ja nicht jeder meinungsinhaber in der NZZ publizieren, die hat ja doch immer noch einen deutlich spürbaren kwalitätsanspruch (und kommt mir oft wie die letzte existierende zeitung mit einem lektorat vor).

Und der größte teil der gleichgebürsteten BRD-presse duldet nun einmal keine betrachtung gegen ihren strich mehr — und findet die ideen des rechtsstaates, der gleichheit aller menschen vor dem gesetz und der grundrechte einfach nur noch scheiße. Und für genau diese scheißpresse gibt es eben zwei arten von idjoten: idjoten, die das jeweils gewünschte vertreten und deshalb nicht als idjoten dargestellt werden, und idjoten, die das unerwünschte vertreten und deshalb als „nazis“ hingestellt werden. Ja, so weit ist das niewoh der scheißpresse inzwischen gesunken, und die öffentlich-schrecklichen BRD-parteienstaatsmedien sind nur sehr unwesentlich besser, vermeiden nur die gröberen unsachlichkeiten und hirnficks aus der jornalistischen kloake der contentindustrie.

Da will ich mal hoffen, dass die nach scheiße stinkenden scheißjornalisten nicht in ein paar jahren von denjenigen nazis abgeschafft werden, die sie seit einiger zeit immer als teufel an die wand malen, nachdem sie diese überhaupt erst werbeplatzvermarktungsoptimierend mit ihrer stinkenden schmiere erweckt und mit relevanz erfüllt haben.

Und nun zum guten schluss noch ein linkchen auf die na-na-nazipublikazjon „telepolis“ des heise-verlages mit ein paar unkommentierten intervjuhs, die diese „nazijornalistin“ Gaby Weber mit demonstrazjonsteilnehmern geführt hat (das eingebettete video erfordert natürlich javascript, ein einfacher link auf juhtjuhbb, damit wir mit einem anderen progrämmchen gucken oder mit youtube-dl das video vor der kommenden zensur retten können, wird uns vom ehemaligen fachverlag heise leider vorenthalten).

¹Das wort „pandemiestaat“ kommt von mir, nicht von denen. Es ist langsam leider angemessen, ein wort dafür zu haben. 😦

Gut, dass das kein terrorist ist…

…sondern nur ein harmloser waffennarr. Denn wenn er terrorist wäre, hieße er ja Muhammad oder Ali und er wäre nicht zur bundeswehrmacht gegangen — was meint ihr wohl, wie dann die schlachtzeilen und DPA-texte klingen würden und was BRD-innenp’litiker nicht alles reflexartig für grundrechte für alle menschen in der BRD abschaffen wollten! Aber so klingen sie relativ harmlos, ist ja nur waffennarr und bundeswehrmacht:

Extremismus bei der Bundeswehr
KSK-Elitesoldat hortet Waffen und Sprengstoff

[…] „Der sächsische Innenminister hat mich heute informiert, dass die Generalstaatsanwaltschaft und das LKA Dresden nach Hinweisen durch den MAD auf dem Privatgelände eines Bundeswehr-Angehörigen eine Durchsuchung durchgeführt haben. Dabei wurden nach jetzigem Stand Waffen, Sprengstoff und Munition sichergestellt“, sagte Kramp-Karrenbauer

[Archivversjon]

Es ist doch schön, dass solche waffenfreunde bei der bundeswehrmacht nach wie vor eine gute ausbildung machen können! :mrgreen: