Liebe krohm- und krohmium-nutzer

Statt mir immer wieder einmal mäjhls zu schicken, dass unser täglich spam auf eurem scheißbrauser so richtig kacke aussieht, weil es dort keine automatische silbentrennung gibt und deshalb manchmal sehr große lücken in einer zeile auftauchen, schickt diese mäjhls lieber an guhgell! Denn guhgell hat diesen scheißbrauser entwickelt, aber gleichzeitig dafür gesorgt, dass der nur auf wischofonen und ähnlichen überwachungswanzen mit guhgell-überwachungssoftwäjhr die CSS-attribute für automatische silbentrennung kennt. Und krohmium hat diese scheißentscheidung von guhgell, mit der ihr zu den funkzjonslimitierten dummkonsumdingern gestupst werden sollt, einfach geerbt, ohne allzuviel dagegen tun zu können.

Also nochmal, damit es auch die dummen verstehen: dieser fehler ist von guhgell beabsichtigt! Er tritt auf, wenn man einen guhgell-brauser auf einem richtigen kompjuter benutzt, auf dem man noch das recht hat, selbst darüber zu entscheiden, welche softwäjhr man darauf laufen lassen will. Der gleiche webbrauser auf einem wischofon arbeitet korrekt. Das macht guhgell vorsätzlich so, um euch zu bestupsen.

Mir braucht ihr nicht zu erzählen, dass dieser fehler auftritt. Ich weiß das schon lange, denn ich teste mein gestrokel auch mal, bevor ich es auf die welt loslasse. Und nein, mit stinkender javascript-kacke, um eine vorsätzlich von guhgell gelassene lücke in der CSS-implementazjon mit einer impliziten aufforderung an meine leser, sie sollen doch einfach sicherheitseinstellungen für ihre webbenutzung lockern, zu stopfen, lasse ich mich nicht von scheißguhgell nötigen. Das spämmblog bleibt weiterhin ziemlich frei von javascript. Die sollen in ihrem scheißbrauser einfach CSS implementieren, so wie jeder andere moderne brauser es auch tut! Sogar der internetzexploiter kann das inzwischen… 😦

Leute, nehmt einfach einen anderen brauser! Einen, der nicht vom nach scheiße stinkenden scheißguhgell kommt! Denn noch habt ihr eine einigermaßen freie auswahl. (Übrigens: der feierfox von der „mozilla foundation“ stinkt inzwischen auch markant, aber auch zu dem gibt es noch alternativen.) Und mit einem anderen brauser habt ihr dieses problem nicht mehr (und auch ein paar andere, weniger auffällige probleme fallen weg), und ihr habt nebenbei viel für die hygjene im web und für eure privatsfäre getan.

Denn guhgell ist böse und euer feind. Vergesst das nie! Selbst die früher gute suchmaschine, mit der guhgell damals so groß geworden ist, ist nur noch ein unbrauchbarer haufen rottiger exkremente, voller willkür, nicht nachvollziehbarer effekte und zensur, den man besser nicht mehr benutzen sollte. So sehen produkte von feinden aus, die euch von euren feinden angeboten werden. Guhgell ist böse. Die „geschenke“ von guhgell sind vergiftet und stehen im dienste eines undurchsichtigen, unseriösen und gegen euch gerichteten geschäftsmodelles. Macht einen bogen darum, wann immer es möglich ist! Noch ist es oft möglich.

Advertisements

Händi des tages

Ähm, benutzt hier jemand auf seinem wischofon andräut und auf seinem desktop windohs?

Vorsicht mit Android-Geräten, die per USB an einen PC mit Windows 10 angeschlossen sind: Bei harmlosen Aufräumarbeiten können Fotos und andere Dateien unwiderruflich verloren gehen […] Die so gelöschten Daten konnten wir bisher mit keinem der üblichen Recovery-Tools wiederherstellen, sie sind unwiderruflich verschwunden

Aber keine sorge, es liegt nicht am ändräut:

Es scheint nur Windows 10 ab einem neueren Update betroffen zu sein […] Windows 7 ist nicht betroffen

Immer die neuesten beglückungsideen von meikrosoft installieren, ihr wollt doch moderne, sichere kompjuter, kommt schon… :mrgreen:

Und hej, früher hat sich der händi-, kamera- und mp3pläjher-scheiß mal als ganz normaler USB-massenspeicher angemeldet, ohne diese ziemlich sinnfreie MTP-kacke, und das hat immer und überall funkzjoniert, weil es ja auch nicht so schwierig ist. Aber das muss man ja unbedingt „verbessern“, warum auch immer… ach ja, vermutlich, um den käufern des ganzen smarttinnefs auch noch den zugriff auf das dateisystem der geräte zu entziehen, damit sie noch ein bisschen enteigneter sind. Denn die möglichkeiten der technik, die müssen verhindert werden. 😦

Spielt hier jemand?

Spielt hier jemand aktuelle spiele? Mit einem gut ausgebauten kompjuter, dessen rechenleistung und grafikfähigkeiten sich bei jedem benchmark als beeindruckend erweisen? Und laufen diese spiele trotzdem irgendwie scheiße? Nun, das könnte auch am internetbasierten kopierschutz einiger moderner spiele liegen.

Innerhalb von 30 Minuten Spielzeit hätte Denuvo 4 laut Baldman zwei Millionen Abfragen durchgeführt […] Jede einzelne Sekunde führt der Kopierschutz zwischen 10 und 30 Abfragen durch, was das Spiel verlangsamt […] Die Abfragen sollen laut Baldman auch noch über eine verschleierte, virtuelle Maschine laufen, was die Performance weiter beeinträchtige

Zwei fucking milljonen fucking scheißabfragen in einer fucking scheiß halben stunde! Die sind doch nicht mehr ganz frisch in ihren matschbirnen! Kein wunder, wenns auch auf einem kompjuter, dessen grafik- und rechenleistung keine wünsche mehr offenlassen sollte, fürchterbar zu ruckeln anfängt, weil der scheiß kopierverhinderungskohd sich immer wieder dazwischenstellt.

Mit der „raubkopie“ aus den üblichen kwellen wäre das nicht passiert. Wenn das illegale produkt nicht nur billiger, sondern auch noch besser als das legale ist, brauchen sich die softwäjhrklitschen nicht über die demnächst drohende pleite zu wundern und können sich ihr dummes, intelligenzverachtendes scheißgeheule sparen. Ich würde so eine vorsätzlich ausgelieferte krüppelscheiße jedenfalls niemals mit geld bezahlen, nicht einmal mit einem eher symbolischen groschenbetrag. Da helfen auch keine appelle, dass man ja die großartigen spieleentwickler unterstützen sollte. Sollen sich die spieleentwickler erstmal ein gehirnchen waxen lassen und mit einer anderen klitsche kooperieren, die ihre spiele nicht zum spielerverachtenden schrotthaufen macht! Und wenns die nicht gibt, sollen sie sich zusammentun und selbst eine klitsche aufmachen! Danach kann man vielleicht mal darüber nachdenken, die entwickler zu unterstützen. Aber nicht vorher.

Ihr könnt mich auch mal, denuvo! Aber zweimilljonenfach!

Meikrosoft windohs des tages

Windows 10 S ähnelt im Ansatz dem gescheiterten Windows RT. Auf der neuen Windows-Version laufen nur Apps aus dem Microsoft Store. Darüber hinaus können Nutzer den Standardbrowser nicht ohne weiteres ändern, Microsofts Edge-Browser ist demnach vorgegeben […] Auch die Suchmaschine ist vorgegeben: Microsofts Bing. In Windows 10 S ist keine Funktion vorgesehen, etwa Google als Standardsuchmaschine zu bestimmen

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim gegängelt- und enteignetwerden. Ihr habt selbst damit angefangen, aktiv geld für kompjuter auszugeben, auf denen euch die freiheit genommen wurde, die softwäjhr laufen zu lassen, die ihr auf dem kompjuter laufen lassen wolltet, und jetzt kriegt ihr den salat. Nee, ihr da hinten auf den weg in die idiocracy, was ihr da erlebt, das ist nicht das ende, das ist erst der anfang. Noch fünf jahre, die ihr euch wie eine horde vollidjoten alles andrehen lasst, und dann sieht auch das „normale“ windohs so aus! Und ihr nehmt es, fresst scheiße und sagt „es gibt doch nix anderes“. Dummheit ist nun einmal der rohstoff der zukunft.

Werte rubikon-macher…

Werte rubikon-macher,

ich will mich mal ganz kurz fassen: ihr habt keinen RSS-fiehd, und ich werde nicht eurer leser sein. In einer von eurem jornalismus unterstützten masse, die „kritisch“ sein soll, wird euch diese einstellung häufiger begegen, wenn sie euch auch nicht so häufig mitgeteilt werden wird. Wer sich im internetz informiert, benutzt dafür nun einmal werkzeuge, die ihn darin unterstützen, denn die technik ist kein sinnfreies spielzeug, sondern dafür da, dem menschen zu dienen.

Und nein: mein mäjhlpostfach, das ihr so gerne mit eurem njuhsletter vollstopfen wollt, ist schon vollgestopft genug. Außerdem hat mein fiehdleser eine für diesen zweck deutlich schnellere und bessere suchfunkzjon und bringt sehr verschiedene, von mir ausgewählte kwellen in einer einheitlichen benutzerschnittstelle zusammen. Ihr seid ja jornalisten, ihr solltet doch verstehen, was der vorteil einer solchen lösung ist. Oder rescherschiert ihr etwa nie? :mrgreen:

Euer euch so beim besten willen nicht lesen wollender
Elias

PS: Ich und mein fiehdleser nehmen natürlich auch atom-fiehds, wenn ihr die leichter mit eurem CMS erzeugen könnt. Und nein, solche kommerzjellen, überwachenden, zensierenden — und im falle des fratzenbuches: durch illegale und asoziale spämm an mit trojanern eingesammelte mäjhladressen groß gemachte — S/M-angebote ohne seriöses geschäftsmodell wie zwitscherchen, fratzenbuch und guhgell doppelplusgut betrachte ich nicht als alternative, sondern als eine zumutung, die ich vermeide.

Diese jornalisten sind aber auch immer trottelig!

„Geistiges eigentum“ des tages

Der link geht auf einen englischsprachigen text:

Unterdessen haben landwirte damit begonnen, ihre maschinen zu häcken, weil selbst einfache reparaturen durch die eingebettete softwäjhr im traktor unmöglich gemacht wurden

Na, wenn ihr von so einer DRM-gängelung und technikverhinderung lest, freut ihr euch doch bestimmt noch viel mehr über die ganzen „smarten“ dinger bis hin zu autos und wohnungen, die euch irgendwelche abzieher-kaufleute andrehen wollen — und über die damit verbundene enteignung! Dass ihr mit euren scheißwischofonen jetzt schon kompjuter bezahlt und in der tasche tragt, auf denen vom hersteller vorsätzlich verhindert wird, dass ihr darauf die softwäjhr laufen lasst, die ihr darauf laufen lassen wollt, habt ihr ja auch gefressen. Ihr findet das sogar ganz toll. Also fresst schön weiter wie der fliegenschwarm scheiße, lasst euch gängeln, überwachen und enteignen und lacht über „rückständige“ menschen wie mich. Gehirn hätte es ja von der evoluzjon gegeben, aber nicht jeder hat sich vorgedrängelt…

Das „geistige eigentum“ muss weg!

via @benediktg@gnusocial.de

Technische käufergängelung des tages

Wir müssen endlich mal schluss machen mit dieser terroristischen anarchie, dass menschen beliebige softwäjhr auf den von ihnen bezahlten kompjutern installieren können:

This system has a Signature Edition of Windows 10 Home installed. It is locked per our agreement with Microsoft […] the SSD is locked in a proprietary RAID mode that Linux doesn’t understand

Dass andere darüber bestimmen, was auf kompjutern läuft, haben die konsumdeppen ja schon bei den wischofonen gefressen, wo sie die gewährleistung verlieren, wenn sie softwäjhr darauf laufen lassen, die sie darauf laufen lassen wollen. Zeit, diese gängelung auszuweiten! Jetzt aber auf technischem weg…

My phone has more freedom to pick an OS than that laptop

…damit man sich nicht so einfach darüber hinwegsetzt. Am besten, die werber nennen das auch noch die „neue freiheit“. (Und von „sicherheit“ können die auch noch faseln.)

Smartding des tages

Was mich bei dem neuen und mit 700 Euro nicht sehr billigen Fernseher von LG allerdings enttäuscht hat, das war die Möglichkeit aufzuzeichnen. Es gibt zwei Mängel. Das eine ist, dass man nur das ansehen kann, was aufgezeichnet ist. Also ein Programm ansehen, das zweite Programm aufzeichnen geht nicht. Dabei gibt es mehrere Tuner im Gerät, doch eben spezialisiert auf Kabel/Antenne/Satellit – nur einen pro Medium. Immerhin geht es bei ausgeschaltetem Fernseher. Das zweite ist die Speicherung: Der Fernseher von LG braucht für HD-Fernsehen 10 GB/Stunde. Die Dateien von den Mediatheken sind und den Faktor 10 kleiner. Noch schlimmer: er legt kein anspielbares Format ab, sondern rund 100 MB große Stücke ohne Erweiterung und kryptischen Dateinamen – nur am Fernseher anzusehen

Wegen solcher einschränkungen, technikverhinderungen, gängelungen und bevormundungen der smartdingerhersteller sollte man im moment auch drauf verzichten, diese ganzen smartdinger zu kaufen. Zum glück für uns alle gibt es immer noch richtige kompjuter, die ohne solche vorsätzliche unverschämtheiten dafür da sind, uns zu dienen — und die es ihren nutzern sogar ermöglichen, eine datei zu kopieren, welch wundersam-modernes wunder der technik!

Telekom des tages

Wer einen router der deutschen telekomiker hat, kann in der standardeinstellung nicht einfach jeden beliebigen mäjhlsörver benutzen, sondern nur welche, die auf einer von den deutschen telekomikern vorbelegten liste stehen. Nicht, dass noch jemand denkt, bei den deutschen telekomikern hätte man vergessen, wie toll das damals war, als die deutsche bummspost ein staatlicher monopolbetrieb war…

Hej, bummskartellamt, wo bist du, wenn man dich mal braucht!

Ich wünsche euch weiterhin viel spaß mit der von irgendwelchen unternehmen gelieferten enteignungs- und entmündigungshard- und softwäjhr.

DRM-enteignung und technikverhinderung des tages

Das am Wochenende von Apple heimlich veröffentlichte Security-Update [!] für OS X 10.11 (El Capitan) legte nicht nur die Ethernet-Adapter Broadcom BCM5701 lahm, die in iMacs und Macbook Pros eingebaut sind, sondern blockierte auch den Start weiterer Programme, deren Kopierschutz die Rechner-Hardware prüft. Da der Broadcom-Chip plötzlich nicht mehr verfügbar war, folgerten die DRM-Systeme zahlreicher Musik-Programme, sie seien auf einen anderen Rechner kopiert worden und verweigerten ihren Dienst

Wer sich DRM andrehen lässt, ist selbst schuld an seiner enteignung und an derartigen problemen. Digitale güter, bei denen man mit hohem aufwand und programmiertechniken aus der vorhölle ein wesentliches und ausgesprochen nützliches wie praktisches merkmal digitaler güter — nämlich ihre beliebige verlustfreie kopierbarkeit — unterbindet, sind kaputte digitale güter. DRM bedeutet immer: es ist kaputt, mit hohem aufwand und vorsätzlich werksseitig kaputtgemacht. Wer so etwas auch noch kauft, ist vermutlich ebenfalls kaputt, und zwar in seiner eigenen CPU.

Hej, und heimlich veröffentlichte sicherheitsaktualisierungen, ach nee, „stille aktualisierungen“ heißt das im PR-reklamesprech von äppel, wenn die aktuellen NSA-hintertüren oder äppel-beglückungsideen heimlich aufgespielt werden… da kriegste ja sehnsucht nach meikrosoft¹! (Nee, nicht wirklich. Aber die veröffentlichen ihre pätsches wenigstens nicht heimlich.)

Und das enteignungsdomino geht weiter, denn striehming der marke spottifein ist genau so eine vorsätzliche enteignung und technikverhinderung wie DRM: „Spotify auf dem Mac provoziert Kernel Panic“ — nun, mit MP3 (oder besser: OGG, oder noch besser: FLAC) wäre das vermutlich nicht passiert, aber wenn man zum musikhören künstlich von einem einzigen stück scheißsoftwäjhr abhängig gemacht wird und keine wahl mehr hat, dann ist es halt scheiße. Und wer für so eine scheiße auch noch geld hinlegt… ach, ich erspare mal die liste unfreundlicher wörter zur brandmarkung von dummheit und idjotie. Geradeaus bis zum ende des ganges, dann nach rechts bis zur zweiten tür, jeder nur eine lobotomie!

¹Meikrosoft steht bei seinen aktualisierungen immer vor einem viel größeren problem, da diese auf einer riesigen bandbreite von (teilweise frickeliger) hardwäjhr laufen müssen, was sich kaum vollständig testen lässt. Bei äppel hingegen muss es nur auf ebenfalls von äppel vertriebener und kontrollierter hardwäjhr laufen. Ein vollständiger test vor der auslieferung ist prinzipjell möglich. Er sollte sogar ein bisschen automatisierbar sein. Aber äppel waren die eigenen kunden nicht das bisschen sorgfalt wert, dass der scheiß vor der auslieferung wenigstens mal mit der aktuellen hardwäjhr getestet und bei scheitern der tests entfehlert wurde. Denn äppel weiß, dass es irrazjonal-markenreligjös kaufende kunden hat, denen es nicht auf kwalität, sondern auf imätsch ankommt. Und imätsch erzeugt man nicht mit technischer sorgfalt, sondern mit der reklameabteilung.

UEFI-scheißdreck des tages

Mit linux ist es jetzt möglich, manche kompjuter in dekorative funkzjonslose zierkästen zu verwandeln, indem man dateien löscht. Nein, es ist danach (in einigen fällen einer zu hastig entwickelten firmwäjhr) nicht mehr möglich, irgendwas hochzufahren.

# rm -rf /sys/firmware/efi/efivars/

Was heise übrigens gar nicht erwähnt: wenn das bloße löschen der gespeicherten variablen für den UEFI-scheißdreck schon ausreicht, um einen kompjuter zu bricken, dann bedeutet eine leere batterie auf der hauptplatine (die werden ja im laufe der zeit unweigerlich leer), dass der kompjuter ebenfalls zum wertstoffhof gebracht werden darf. Ist ja auch viel besser für das wirtschaftswaxtum, wenn man eigentlich funkzjonierende geräte nach ein paar jahren wegwerfen muss, um neue zu kaufen. Kennt ihr ja alle schon von den wischofonen. Kauf, konsumtrottel, kauf!

Auch gut, wenn auch etwas weniger übel, ist der hier:

# rm -rf /boot/EFI

Tja, root kann eben alles. Deshalb ist er root. Willkommen in der bunten, aber manchmal auch etwas rauen welt unixoider betrübssysteme! Da ist übrigens alles eine datei, und root kann alles mögliche damit machen. Natürlich kann er auch etwas richtig dummes damit machen, und auf nervige sicherheitsabfragen wurde weitgehend verzichtet… 😀

Aber keine angst, der neue kernel bekommt eine kindersicherung, damit root das nicht mehr kann. Wo kommen wir da auch hin, wenn der kompjuter das macht, was jemand mit admin-rechten von ihm fordert? Der zeitgeist fordert bevormundung und technikverhinderung, und zwar besonders gern zum schutz und zur weiteren förderung der dummheit. Früher™, als alles besser™ war, hat sich die dummheit wegen der damit verbundenen nachteile ja wenigstens immer ein kleines bisschen rausgemendelt, so dass ihre folgen nicht so schlimm waren, aber heute, im zeitalter des konsumismus, ist sie eine schützenswerte und fördernswerte eigenschaft geworden, der man mit verständnis statt mit dem verweis auf die kwellen von kenntnis und einsicht begegnet. Wenn man schon so unerfahren ist, dass man die festplatte mit rm -rf / leerräumt (führt durch den rekursiven abstieg und das einlesen der verzeichnisse zu einem langen, intensiven rattern beim entfernen der inode jeder verdammten einzelnen datei), statt viel schneller mit mkfs ein neues dateisystem auf die partizjon draufzuschreiben (dauert deutlich unter einer sekunde), dann braucht man halt auch ein elektronisches kindermädchen direkt im linuxkernel.

Auch weiterhin viel spaß mit der stetigen erhöhung von komplexität in betrübssystemen, die nur in der förderung der doofheit von nutzern begründet ist — bei gleichzeitiger trivialisierung, damit die doofen auch in zukunft stetig mehr werden. Schon bei der trübsten vorstellung, was am ende dieses prozesses rauskommen wird wenn er nur ungebremst weitergeht, bin ich wirklich froh, dass es alternativen zu linux gibt.

Ach ja, und weiterhin viel spaß mit geräten, die vorsätzlich so gebaut werden, dass sie nach einer gewissen, nicht allzulangen zeit zum sondermüll werden! Ist ja nur geld, was ihr dafür zum fenster rauswerft! Habt ihr ja immer genug von! Hej, und doofheit wird jetzt sogar von linux geschützt, wo ist also das problem!

Enteignung und technikverhinderung des tages

In der schönen neuen welt nach den vorstellungen der geschäftstüchtigen technikverhinderer muss sich eine neue batterie erst einmal autorisieren:

The system does not support batteries that are not genuine Lenovo-made or authorized. The system will continue to boot, but may not charge unauthorized batteries

Auch weiterhin viel spaß beim abgezocktwerden, ihr konsumtrottel! Und nein, auch wenn ihr damals im fysikunterricht eure hirnchen belüftet habt und heute auch noch stolz auf euer unwissen seid¹: zum laden eines akkus braucht man zwar einen ladestrom, aber kein autentifizierungsverfahren.

¹Jedes mal, wenn mir einer voller stolz und nach zustimmung fischend sagt, dass er mit matematik und fysik noch nie klargekommen ist, möchte ich kotzen.

Meikrosoft (und „cloud“) des tages

Konkret handelt es sich um die Office-Apps von Microsoft, die wie gehabt auf dem kleinen Bildschirm funktionieren. Auf sie können Nutzer weiterhin ohne Cloud-Abo zugreifen. Verbinden sie jedoch das Smartphone mit einem externen Display, verwandeln sie sich Word, Excel und PowerPoint in reine Dokumentbetrachter, Änderungen lassen sich nicht mehr vornehmen – es sei denn, der Anwender hat eine Subskription abgeschlossen

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit den enteignungen, technikverhinderungen und den erpressungsversuchen irgendwelcher scheißunternehmen, die sich hinter dem reklameblendwort „cloud“ verbergen. Bei meikrosoft war man übrigens ganz früh dabei!

„Internet der dinge“ des tages

Philips so: oh, die leute benutzen mit unserer tollen „heimautomatisierungskösung“ auch produkte, die nicht von uns sind. Da müssen wir denen gleich mal eine andere firmwäjhr draufspielen, damit das aufhört.

Auch weiterhin viel spaß mit der „smarten“ technikverhinderung! Und immer schön geld für lösungen ohne problem ausgeben! Jeder nur eine lobotomie!

Fratzenbuch des tages

Wer über dieses „whatsapp“ vom fratzenbuch auf seinem andräut-wischofon kommuniziert, kriegt links auf den „telegram“-krams jetzt weder klickbar noch kopierbar. [Achtung! Link geht zum zwitscherchen! Skript- und träckingalarm!] Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit den beglückungsideen vom fratzenbuch und den gezielten technikverhinderungen auf euren funkzjonslimitierten dummkonsumdingern!

Wer dieses „telegram“ nicht kennt: das ist einfach ein anderes textkommunikazjonsdingens mit vergleichbarer nutzung. Wäre ja scheiße fürs fratzenbuch, wenn die leute alternativen benutzten, in denen das fratzenbuch nicht datenbergwerken kann.

Nachtrag: meldung bei golem.

Nachtrag zwei: Nicht, dass ich das anders erwartet hätte, aber inzwischen ist sicher, dass die technikverhinderung und nutzergängelung gezielt in whatsäpp für wischofone reingebaut wurde. Denn die datengutsherren vom scheißfratzenbuch wissen, was du willst und was du wirklich brauchst!

Enteignung und technikverhinderung des tages

Eine vom CCC erstellte Apple-TV-App zur Anzeige von CCC-Vorträgen darf nicht auf der Plattform erscheinen. Nach Ansicht von Apple verstößt die App gegen die Entwickler-Bedingungen – weil sie Zugang zu Inhalten ermögliche, die dem Konzern missfallen […]

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit den ganzen smarten geräten, die ihr zwar bezahlt, mit strom und internetz versorgt, die euch aber nicht gehören, weil ihr auf diesen kommerziell erstellten krüppelkompjutern nicht die softwäjhr ausführen dürft, die ihr für richtig haltet. Für euer unwissen und eure verdummung ist gesorgt, eure digitalen gutsherren werden noch viel spaß damit haben, euch auszubeuten.