Verschwörungspraktiker bei der arbeit

Wir vergiften die Köpfe der jungen deutschen Intelligenzija mit vermeintlichen ‚Gags‘, manipulieren damit aber aufs Hinterfotzigste ihre Meinung

Advertisements

Lustige korrelazjon des tages

Rassisten sind oft auch Leugner der Klimaerwärmung

Und passt mal auf, demnächst (das umdrehen einer solchen korrelazjon ist eine kleinigkeit für ideologen, jornalisten, sozjalwissenschaftler und sonstige amputazjonen) ist jeder ein nazi, der auch nur leisen und durchaus begründeten zweifel an den hochrechnungen aus den klimamodellen äußert. Versteht ihr: nazi, nazi, nazi! Pfui, redet man nicht mit, liest man nicht, ist dreckiges, krankes nazi. Ja, auf genau diesem kindergartenniewoh ist ein großteil des öffentlichen diskurses (auch in presse und glotze, aber zehnmal ärger im internetze) inzwischen angekommen.

Wenn ich eine solche korrelazjon sehe, habe ich einen ganz anderen verdacht, nämlich, dass sowohl rassismus als auch skepsis gegenüber wissenschaftlichen voraussagen, die tief in den lebensstil eingreifende forderungen mit sich tragen, gehäuft bei konservativen menschen auftreten werden. Denn mit einer konservativen einstellung ist nun einmal ein unwille gegen veränderung in jeder form verbunden, und in ganz harten fällen sogar eine neurotische, latent autistisch anmutende angst vor veränderung mit dem wunsch, längst gelaufene prozesse umkehren zu wollen. Zuwanderung ist eine solche veränderung (beinahe niemand hat zum beispiel in der BRD etwas gegen die vielen perfekt angepassten menschen, bei denen nur ein polnischer, niederländischer, arabischer, dänischer oder französischer nachname die einstige herkunft verrät) des unmittelbaren lebensumfeldes, und forderungen nach einem ende der derzeitigen verbrennungskultur können zu einer tiefgreifenden gesellschaftlichen veränderung führen. Natürlich habe ich das nicht in einer studie untersucht, weil ich keine möglichkeiten dazu habe, aber diese idee für einen möglichen grund dieser korrelazjon ist für mich so einleuchtend, dass ich sie schon beim lesen der überschrift bekam. Die behauptete korrelazjon wäre dann ein nur scheinbarer effekt und nicht der eigentliche zusammenhang.

Aber ihr wisst ja, wie das läuft in der wisschenschaft: wer eine korrelazjon findet, darf sich eine kausalität ausdenken und kann dann weitere gedanken und untersuchungen einstellen. 😉

Verschwörungspraxis des tages

Bundesregierung hat keinerlei Beweise für Skripal-Fall

Im parlamentarischen Kontrollausschuss musste die Bundesregierung nach rbb Inforadio einräumen, ohne Beweise bei der antirussischen Kampagne mitgemacht zu haben

Ach!

Hinweis für allergiker: der telepolis-artikel ist von Florian Rötzer

Wicked pedia des tages

Propaganda durch wikipedia-edits ist ja nichts neues, aber doch immer wieder bemerkenswert:

Wussten Sie zum Beispiel, dass Anetta Kahane, Vorstandsvorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung (die Hate Speech in Sozialen Medien identifiziert und entsprechend berät), Stasi-Mitarbeiterin war? Nun, wenn Sie es wissen, dann wahrscheinlich nicht aus Wikipedia, denn die Information wurde inzwischen auf perfide Weise marginalisiert

Contentindustrie/scheißjornalismus des tages

Nur ein linkchen — telepolis: „Journalismus im Pfingsturlaub“

Auch weiterhin viel spaß mit dem kwalitätsjornalismus und der darin verabreichten p’litischen bildung! Müsst ihr verstehen, fäjhknjuhs gibts nur beim fratzenbuch, beim zwitscherchen und in irgendwelchen blogs! Lest lieber zeitungswebseits! :mrgreen:

Ach ja, hübsche kommentärchen gibt es auch.

Und ja, übermedien zum tema habe ich auch gesehen, aber ich verlinke nun einmal lieber kwellen, die nicht von betonköpfigen jornalisten gemacht werden und deshalb nach einiger zeit hinter einer bezahlmauer verschwinden, so dass sie ihre nutzbarkeit als zitierfähige kwelle verlieren. Deshalb hier auch nur ein dauerhafter archivlink.

Rundfunkgebühr des tages

Wofür zahlt man nochmal die rundfunkgebühr, die jetzt praktisch als eine art steuer auf eine wohnung erhoben wird? Richtig, für die grundversorgung mit dem BRD-parteienstaatsrundfunk. Und zwar selbst dann noch, wenn der BRD-parteienstaatsrundfunk gar nicht mehr ausgestrahlt wird.

Der Grund dafür ist, dass die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender den Auftrag zur Grundversorgung zwar inhaltlich sehr weit fassen (und unter anderem Schlagershows und Soaps darunter subsumieren), aber „keine gesetzliche Verpflichtung zur terrestrischen Programmverbreitung“ dazu rechnen

Weil hej, man kann ja nochmal zusätzlich zur so genannten „rundfunkgebühr“ geld für einen kabelanschluss, einen satellitenempfänger oder ein internetz ausgeben, wenn man dann überhaupt internetz für ruckelfreies glotzen in sein kuhdorf gelegt bekommt.

Auch weiterhin viel spaß beim dreisten beklautwerden durch die so genannte „rundfunkgebühr“. Und hej, freut euch schon auf die große Helene-Fischer-weihnachtsgala!!!1!

Stirb, parteienfunk, stirb!

Doping des tages

Oh, erzählt euch der scheißjornalist im vorkriegsmodus immer wieder, dass die russen ganz viel und pöse doping machen?

Italien, Frankreich und USA führen die Wada-Liste mit den meisten Dopingverstößen an

(Achtung, der link führt auf einen artikel von Florian Rötzer, der leider auch schnell unerträglich wird. Natürlich bedeutet eine hohe fallzahl auch, dass es ein funkzjonierendes dopingbekämpfungssystem im lande gibt, und das ist in der russischen staats-sport-totalkorrupzjon nun einmal nicht gegeben. Oder kurz gesagt: je mehr geld in einem staat durch korrupzjon in einer sportart bewegt wird, desto weniger entdecktes doping gibt es in dieser sportart. Oder was glaubt ihr, warum es im fußball der korrupzjonsweltmeister FIFA und UEFA seit fünf verdammten jahrzehnten überhaupt kein doping zu geben scheint? Das ist bestimmt ein total „sauberer“ sport, voller fäjhrness und sportlichkeit…)

Auch weiterhin viel spaß mit dem scheißjornalisten im vorkriegsmodus, der euch sagt, wo die guten und wo die pösen sind! Hurra! Hurra!

Rot-rot-grün?

Noch lange bevor die rechtspopulistische scheiß-SPD ernsthaft erwägt, mit der linkspartei zu koalieren, wird die scheiß-CDU mit der linkspartei koalieren — oder mit der AFD, wenn das besser passt.

Es gibt ja auch gar kein besonderes problem mit der AFD (aus CDU- und SPD-sicht, aus meiner sicht schon), denn die AFD steckt ebenfalls so tief im arsche der herrschenden und besitzenden und ist so tiefgläubig „neoliberal“ (in anführungszeichen, denn es ist weder neu noch liberal), dass sie voll auf linje ist. Ihre einzige „neuerung“ ist der versuch, die kryptofaschistische „neoliberale“ drexscheiße zu erhalten, indem widerliche, menschenverachtende demagogie nicht mehr nur wie bei den etablierten bürgerlichen scheißparteien gegen arbeitslose und verarmte menschen mit BRD-herkunft (für deren arbeitskraft keiner mehr so bezahlen will, dass man davon leben könnte), sondern auch gegen ausländer gerichtet wird. Da geht dem deutschen stammtisch im dunste des bieres das herz auf…

Hej, und dass es für eine scheiß-CDU nicht in frage kommt, die eigene scheißp’litik zu ändern, weil das wahlergebnis kein regieren mehr zulässt, das wäre ja wirklich zu viel verlangt. Da sucht man sich lieber „partner“, die man vorher stets als unvorstellbar und untragbar hingestellt hat. Und dann wird wieder durchregiert, gegen die stimmen der wahlberechtigten. So ist das eben mit der repräsentativen demokratur: sex wochen werdet ihr umworben, und vier jahre werdet ihr gefickt.

Wort des tages

Reichenfeinstaub

Weil sich die „Nichtreichen“ in ihren Mietwohnungen keine solchen Modeöfen einbauen können, haben sich die „lufthygienischen Schwerpunkte“ Kachelmanns Worten nach umgekehrt: „Vor 50 Jahren hatten die ärmsten Menschen die schlechteste Luft. Heute haben alle fernbeheizten Plattenbausiedlungen Reinluft, in den Villenquartieren herrschen in Sachen Feinstaub chinesische Verhältnisse.“ Insofern, so der Wetterexperte sarkastisch, haben Holzöfen „schon Fortschritt gebracht“, weil sie „den Dreck demokratisierten“ und durch die Umkehrung der feinstaubbelasteten Gebiete innerhalb von 50 Jahren dafür sorgten, dass „alle in ihrem Leben mal Dreckluft hatten“

Bwahahahahaha!

Gläubige…

Es gibt echt leute, die in der bananenrepublik dieselland noch an recht glauben und davon ausgehen, dass US-amerikanische staatsverbrecher hier für ihre foltermaßnahmen in den knast gesteckt würden. Dabei gibt es hier doch die gute folter, das ist die folter von NATO-staaten im kampf für licht, recht und reichtum; und es gibt die schlecht folter, das ist die folter von nicht-NATO-staaten, und die wird verurteilt und vielleicht sogar einmal strafrechtlich verfolgt…

Hej, leute! Die BRD unter der bleiernen raute steht im bedingungslos-bückgeistigen kadavergehorsam zur USA; steht auf der seite einer offen neofaschistischen regierung in der ukraine; steht an der seite von islamistischen terror-paramilitärs, die in syrien einen kampf gegen eine gewählte regierung führen; beliefert die türkei, die zurzeit einen völkerrechtswidrigen angriffskrieg führt, mit waffen. Rechtliche folgen für die verantwortlichen einer derartigen gegen das strafgesetzbuch und gegen das grundgesetz für die BRD gerichteten p’litik? Keine. Und von der innenp’litischen scheiße, vom NSU-skandal bis zur verweigerten strafverfolgung der organisierten kriminalität der autoindustrie, habe ich noch gar nicht gesprochen. Scheißt auf das recht, denn in der scheiß-BRD ist eh schon drauf geschissen!

Angstnachrichten des tages

Warnung vor der „krankheit x“, die geheimnisvolle mörderkrankheit, die wissenschaftlern nachts den schlaf raubt

Übrigens: die weltgesundheitsorganisazjon verbreitet fäjhknjuhs von einer nicht existenten krankheit, um angst auszubreiten. Aber hauptsache, das internetz wird im kampf gegen die fäjhknjuhs durchzensiert.

Passt mal auf, ob ihr demnächst irgendwo lest, dass „krankheit x“ von den pösen pösen russischen gen-häckern kommt!

(Na, kann sich noch jemand an die vogelgrippe erinnern, für die volle panik geschürt wurde? Aber die vogelgrippe hat immerhin noch existiert und war eine mögliche gefahr. Habt immer schön angst, leute, angst, angst, angst, denn die lähmt, macht dumm und gefügig.)

Wisschenschaft und „evidenzbasierte“ medizin des tages

So werden etwa vor der Hauptuntersuchung schon Teilnehmer ausgeschlossen, die stark auf ein Placebo, also eine wirkungslose Kontrollsubstanz, reagieren. Warum tut man das? Weil so die Wahrscheinlichkeit höher wird, dass das Medikament später eine stärkere Wirksamkeit zeigt als das Placebo

[…] manche Patienten in der Placebo-Gruppe verzeichnen zu Beginn der Hauptuntersuchung einen höheren Depressionswert, der aber durch den Medikamentenentzug ausgelöst wurde. Bei Personen in der Wirkstoff-Gruppe wiederum tritt kurz nach Beginn der Studie eine deutliche Verbesserung ein, denn die Vergabe von Antidepressiva beendet das Entzugssyndrom unmittelbar

Das geht noch „lustig“ so weiter. Auch weiterhin viel spaß beim festen vertrauen auf ärztebrut und farmazeutik, vor allem dort, wo es um die „psyche“ geht! Immer schön die süchtig machenden pillen fressen! Das sorgt auch für lange kundenbindung. Und immer fest an die wisschenschaft der gnädigen farmaindustrie glauben! Bloß nicht daran zweifeln, denn das ist im zweifelsfalls „mangelnde krankheitseinsicht“, und dafür haben hier in der BRD schon menschen einen vormund gestellt bekommen, der dann jahrelang im rechtsfreien raum über ihr leben entschied. Auf gar keinen fall auf die idee kommen, etwas am eigenen leben zu ändern, um besser mit seinem eigenen zustand leben zu können, denn damit lässt sich überhaupt kein geschäft machen!

Übrigens: in nahezu hundert prozent der ereignisse, die jornalisten dann einen „amoklauf“ oder einen „erweiterten selbstmord“ nannten, spielten moderne antidepressiva eine bedeutende rolle. Vor der gefahr der erhöhten suizid- und gewaltneigung wird sogar auf dem beipackzettel gewarnt. „Genau das, was ein depressiver mensch braucht“, denke ich in meinem zynismus immer unwillkürlich, wenn ich so etwas lese. Aber hej, kompjuterspiele sind voll gefährlich!!1!

Die abgewählten wollen richtig abgewählt werden…

Mit 47,5 Prozent bei INSA hätten CDU, CSU und SPD erstmals in der Nachkriegsgeschichte nicht nur keine Stimmen-, sondern auch keine Parlamentsmehrheit mehr

Hui, siebzehn prozent für die scheiß-SPD! Da ist aber immer noch ordentlich luft nach unten… na, könnt ihr euch alle noch daran erinnern, wie die scheißpresse der BRD vor etwas weniger als einem jahr versucht hat, Martin Schulz hochzuschreiben? :mrgreen:

Gar nicht auszudenken, wenn die rechtspopulistische und kryptofaschistische scheiß-CSU demnächst bundesweit gar nicht mehr über die fünf prozent käme und deshalb aus dem bundestag ausschiede.

Achtung! Kwelle der eh schon unseriösen und pseudowissenschaftlichen umfragewerte ist die bildzeitung.

Kennt ihr den schon?

Festhalten! Der ist richtig gut:

Lernende neuronale Netze sind eine Black Box, KI-Wissenschaftler schlagen die Entwicklung einer künstlichen Kognitionspsychologie vor

Aha, man weiß nix drüber, was da als gekünstelte intelligenz durch die CPUs geistert, also bedarfs jetzt der psychologie. Jetzt warte ich nur noch auf eine spezjelle psychiatrie für die „künstliche intelligenz“, falls sie einmal vom gebieterischen weltschmerz übermannt zu nix produktivem mehr taugen sollte. Ja ja, die moderne zeit mit all ihrem frankensteinschen technikspuk bringt schon lustige berufe, auch solche für die neuen animisten, hervor, genau richtig für menschen mit bemerkenswert geringem techischem verständnis und dementsprechend großer verklärung… :mrgreen:

Ach ja, monotone musik aus den neunziger jahren hatte ich lange nicht mehr.