„Cyber cyber“ des tages

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Einrichtung einer Art ehrenamtlicher „Cyber-Feuerwehr“ angeregt. Bei Feuer und Bränden wisse man sofort, wen man alarmiere. Bei Cyber-Angriffen sei das anders. „Wer hilft denn da dem kleinen Tischler, dem Handwerker, dem mittelständischen Unternehmen? Wenn’s brennt, ruft er die Feuerwehr […] Eine „Cyber-Feuerwehr“ könne eine Chance sein, junge Menschen zu begeistern, die man nicht mehr für die klassische Feuerwehr gewinnen könne

Und nein, ich renne nicht mit dem cyberfeuerlöscher aus des innenministers hirngruft in die tischlerei, wenn der tischermeister seinen eigenen scheißkompjuter selbst angezündet hat, indem er eine datei auftrag.doc.exe aufgemacht hat (und natürlich keine bäckups rumliegen hat) oder wenn sein betriebsnetzwerk wegen einer nebenwirkung des bundestrojaners von der organisierten kriminalität gepwnt wurde. Ich glaube auch nicht, dass ein durchschnittlicher junger mensch, der mal gerade mit der bedienung seines scheißwischofones klarkommt und sich jetzt als großer experte fühlt, da etwas machen könnte oder gar dazu bereit wäre, ehrenamtlich und kostenlos die arbeit von spezjalisten zu erlernen und zu machen. Möge dem werten herrn innimini im dummen wahlkrampfmodus ein lichtlein aufgehen… ach, kein platz mehr fürs licht in der fressenden finsternis dieses idjotenkopfes?! Na gut, dann soll er wenigstens seine dumme, ungebildete, ahnungslose scheißfresse halten!

Wer wählt eigentlich solche vollpfosten?!

Ach ja, Hadmut Danisch konnte auch nicht widerstehen, ein paar worte dazu zu schreiben… 😀

Jeder einzelne wird identifizierbar…

Videoüberwachung:
Feldversuch mit Gesichtserkennung beginnt in Berlin

Am Südkreuz wollen Bundespolizei, Bundeskriminalamt und die Deutsche Bahn die automatisierte Erkennung von Einzelpersonen in einer großen Masse testen. Die Gesichter der Teilnehmer werden in einer Datenbank gespeichert. Das System soll sie über mehrere Kameras hinweg durch den Bahnhof verfolgen

Bald schon werdet ihr wissen, warum ihr der BRD biometrie-fähige fotos für eure BRD-personalidentifikazjon (ausweis für p’litische verfügungsmasse) geben musstet. Alternativen gibt es keine, denn es gibt ja den pösen, pösen terrorismus…

So könnte etwa ein sogenannter Gefährder vor einem Anschlag erfasst und unschädlich gemacht werden

…der stets in der unmittelbaren und mutmaßlich fördernden nähe von BRD-geheimdiensten stattfindet. Aber immerhin wird man damit endlich einmal schwarzfahrer, haschraucher, brötchendiebe, konsumverweigerer und falschparker wirksam belangen können, diese ganzen schufte, und da ist es doch auch wert, dass über jeden menschen in der BRD vollständige bewegungsprofile angelegt werden können. Ihr könnt ja auf die straße gehen und dagegen demonstrieren, wenn es euch nicht passt, damit ihr einen entsprechenden vermerk in eurer geheimen bürgerdatei kriegt! Ist ja schließlich ein freies land hier! *kotz!*

Mein tipp: demnächst ausweitung mit polizeilichen kameradrohnen, weil man nicht überall kameras aufstellen kann. „Es darf keinen rechtsfreien raum geben“, wird der innenminister begleitend in die kameras und mikrofone sagen, die seine worte an jedes ohr tragen — und zwar scheißegal, ob dieser von der scheiß-CSU, der scheiß-AFD, der scheiß-CDU, der scheiß-FDP, den scheißgrünen oder der scheiß-SPD gestellt wird.

Liebe seenotretter…

…oder, im menschenverachtenden propagandasprech eurer regierung, „liebe selbsternannte seenotretter“, eure regierungen aus den europäischen mutterländern der menschenrechte und aus der baszjon der humanität fordern unter strafandrohung und heftigem wedeln mit der möglichen jurakeule von euch, dass ihr die menschen im mittelmeer einfach gluck gluck gluck ersaufen lasst.

Privatsfäre des tages

Datenschutz ist „jetzt“ endgültig privatsache. Vom staat und der regierung der nächsten viereinhalb jahre braucht ihr nix zu erwarten. Dass das bummsverfassungsgericht das recht auf eine informazjonelle selbstbestimmung durch richterrecht in grunzrechtsstatus gesetzt hat, kümmert so einen zertifizierten menschenrechtsfeind wie einen scheißinnenminister natürlich nicht.

Aso hört damit auf, irgendwelchen halbseidenen klitschen ohne seriöses geschäftsmodell (wie zum beispiel dem fratzenbuch) daten zu liefern! Oder noch besser, falls das für euch noch möglich ist: fangt gar nicht damit an!

Die liste wäxt und wäxt und wäxt. CDU, SPD und CSU werden alles dafür tun, dass übelste datenschleudereien auch weiterhin vollständig entkriminalisiert bleiben und werden sich zur selbstrechtfertigung dieser haltung jeden verfügbaren retorischen pimmel abkauen; und ihr stinkender kollege, der scheißjornalist, wird euch jede woche einmal vor den pösen, pösen russischen häckern warnen, damit ihr auch alle alle wisst, von woher ihr nach vorgabe des berliner p’litbüros die gefahren wittern sollt.

Innimini des tages

Thomas de Maizière, innimini der BRD, hat wohl nicht so aufgepasst, als ihm mal jemand erklärt hat, was ende-zu-ende-verschlüsselung ist. Das hindert ihn aber nicht daran, seinen mund aufzutun und unternehmen dazu aufzufordern, die verschlüsselte kommunikazjon rauszurücken.

Aber sagt es dem menschen- und menschenrechtsfeind nicht zu laut, sonst fordert der wieder im frühwahlkampf-popolistenmodus ein generelles verbot von kryptografie.

Wir sind gerettet im cyber-cyber-krieg!!1!!!elf!ölf!

Menschen mit empfindlich kalibrierten bullschitt-o-meter mögen bitte hier aufhören zu lesen. Das gerät könnte kaputtgehen.

Zur besseren Abwehr von Cyberangriffen plant Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) nach Medienberichten eine neue Sicherheitsarchitektur für den digitalen Raum […] dass beim Bundeskriminalamt (BKA), beim Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) drei sogenannte „Quick Reaction Forces“ entstehen sollen

Das ist ja schon schmerzhaft zwerchfellreizend. Aber das kleine krönchen auf den großen haufen bullschitt kommt noch:

[…] eine zentrale Stelle im Innenministerium zur Beschaffung und Entwicklung von Cyberwaffen […]

Merke: wenn die scheißbullizei oder so ein menschenrechtsfreier scheiß-BRD-geheimdienst eine schadsoftwäjhr benutzt, handelt es sich um eine „cyberwaffe“.

Und dann steht da noch ein tolles wort: „betreiberhaftung“. Wer… sagen wir mal… einen websörver irgendwo aufsetzt, um damit eine webseit (neudeutsch: einen „cyberdienst“ im „cyberraum“) zu betreiben und das pech hat, dass über irgendeine kleine lücke in irgendeiner benutzten softwäjhr irgendein PHP- oder CGI-skriptchen dort platziert wird, über das irgendwelche gesichter irgendwelche „cyberattacken“ fahren (zum beispiel eine DDOS-attacke auf „kritische infrastruktur“ im „cyberraum“), wird dafür vollumfänglich haftbar gemacht. Müsst ihr verstehen, liebe bürgen der BRD-p’litik: im lande abmahnistan mit seinem vollumfänglichen rechtsschutz für beleidigte leberwürste und seinen leistungsschutzrechten ist es nach meinung von BRD-spitzen- und kwalitätsp’litikern noch viel zu risikoarm und folgenabschätzbar, wenn man einen websörver betreibt oder irgendeinen dienst in diesem interdingsda anbietet, und das soll geändert werden. Am besten so weitgehend, dass jeder betreiber einer webseit für kleingärtner mit einem bein im knast und dem andern bein im persönlichen ruin steht. Dann ist endlich das internetz hergestellt, was sich BRD-spitzen- und kwalitätsp’litiker wünschen. Natürlich gilt das gleiche für jeden anderen angebotenen internetzdienst… wäre ja echt kacke, wenn die leute selbst mäjhlsörver oder XMPP-sörver betreiben, so dass die BRD-inlandsgeheimdienste und BRD-scheißbullizeien nicht alles ganz bekwem mitlesen könnten.

Und jetzt macht mal einen cybernen cyberklick hier auf diesem cyberlink, um ein cyberbild zu sehen!

Phobokratie des tages

Bummsinnimini Thomas die Miesere so: bespitzelt euch untereinander und meldet unseren polizeien und geheimdiensten alles, was euch an anderem menschen auffällig erscheint. Wisst schon, wegen des terrors und wegen der angst, die wir euch zusammen mit unseren jornalistenfreunden wegen des terrors machen, der übrigens mit unseren exportweltmeister-waffen gefördert wird…

Hach, wäre das schön, wenn aus dem gleichen mund mal die aufforderung käme, mit ihren wischofonen am steuer rumspielende autofahrer zu melden. Dass mich ein idjot mit sprengstoffgürtel oder ein vollhonk mit sturmgewehr ausknipst, ist ja eine eher unwahrscheinliche todesart, aber in den letzten jahren springe ich fast jeden tag einmal dem grimmen tod von der schippe, weil ein unglücklicherweise mit führerschein ausgestatteter vollidjot mit seinem scheißhändi beim autofahren rummacht und ansonsten gar nix mehr richtig wahrnimmt.

Verfassungsfeind des tages

Der herr innenminister Thomas de Maizière findet das gar nicht gut, wenn das bummsverfassungsgericht zu seinen p’litischen beglückungsideen sagt, dass sie gegen das grunzgesetz für die bummsrepublik deutschland verstoßen. Er ist halt innenminister, da hat mans nicht so mit dem verfassungsrecht, sondern eher mit seiner aushöhlung…

Innenminister des tages

Kennt ihr pawlowsche hunde? Da geht ein terroreinschlag in die sinnesorgane rein, und dann sondern sie eine anlasslose totalüberwachungsfantasie für alle menschen ab… oder so ähnlich:

Datenschutz ist schön, aber in Krisenzeiten hat Sicherheit Vorrang

Thomas de Maizière, CDU, innenminister

Auch weiterhin viel spaß mit den arschlöchern, die jede einzelne von organisierten mörderbanden mit religjonshintergrund ermordete leiche noch einmal nachträglich für ihre überwachungsstaatsfantasien missbrauchen, wenn sie nur können. Ist ja so nützlich für die scheißpropaganda, wenn man der psychisch verwurzelten todesangst eine todesverdrängung durch totalüberwachungs-sicherheitsesoterik andrehen kann.

Innenminister und bullschitt des tages

Was ist die konsekwenz daraus, dass ein copilot mutmaßlich einen suizid begeht und dabei mal eben 150 leute mitumbringt? Für einen BRD-innenminister ist die konsekwenz daraus ganz klar: fluggäste sollen jetzt wegen der sicherheit wieder ausweise vorlegen. Was das mit dem angeblichen anlass zu tun hat? Na, nichts, aber die massenmedial aufgewühlten emozjonen lassen das schon vergessen. Also los, leg schon für die sicherheit deinen ausweis vor, du willst ja nicht in den alpen zerschellen… :mrgreen:

Übrigens, tagesschau des BRD-staatsfernsehens ARD: die bildzeitung ist keine kwelle. Die bildzeitung ist niemals eine kwelle. Dass du meldungen mit kwelle bildzeitung bringst, ist das gegenteil von halbwegs anständigen nachrichten.

Menschenrechtssfeind des tages

Menschen- und menschenrechtsfeind des tages ist volxentrechtungsminister Thomas de Maizière (CDU), der eine menschenrechtswidrige, anlasslose überwachung aller menschen in der BRD — im hirnfickend-irreführenden neusprech als „vorratsdatenspeicherung“ oder zwischendurch auch mal „mindestspeicherfrist“ bezeichnet — haben will.

Thomas die Miesere, innimini der BRD!

Herr Thomas die Miesere, vergessen sie bei ihren tollen worten zum üblichen bericht des BRD-inlandsgeheimdienstes

Es besorgt mich sehr, dass die rechte Szene unablässig versucht, die Stimmung gegenüber Fremden zu vergiften, in dem sie Ängste und Vorurteile gegen Asylsuchende schürt

…mal bitte nicht die „rechte szene“ in form der kwalitätsjornalistischen springer-presse, insbesondere (aber wahrlich nicht beschränkt auf) die bildzeitung. Die macht das nämlich besser und breitwirksamer, als die NPD es jemals hinbekommen hätte.

Ach, die unterstützt aber auch immer ihre tolle partei, und deshalb können sie das nicht so sagen… na gut, dann ist ja alles klar. Schloch!

Schnellmerker des tages

Der schnellmerker des tages ist Bundesinnimini Thomas die Misere (CDU):

Wenn Menschen tagtäglich Twitter und Facebook benutzen, ist ein „Schengen-Routing“ zweifelhaft

Gleich das benutzen von nichtarischen… ähm… nichteuropäischen internetdiensten (nicht nur webdienste) verbieten, und schon ist die kompetenzfreie p’litische beglückungsidee wieder würgsam!

Und jetzt der kleine kompetenzknaller:

Ein Schengen-Routing, bei dem eine E-Mail von Malmö nach Sizilien den EU-Raum nicht verlässt, bringe nichts, wenn der Versender gleichzeitig Twitter und Facebook benutzt.

Weil das müsst ihr verstehen: eure mäjhl wird für NSA, GCHQ und alle sonstigen menschenrechtsbrechmittel gleich viel leichter lesbar, wenn ihr beim zwitscherchen oder fratzenbuch aktiv seid. Genau so, wie ihr häufiger autounfälle baut, wenn ihr beim fahrradfahren keinen helm tragt. Darüber, dass die eigentliche lösung für leidlich vertrauliche und zumindest inhaltlich nicht mitlesbare kommunikazjon im internetze — nämlich eine starke ende-zu-ende-verschlüsselung — schon längst fertig ist und nur von den menschen eingesetzt werden muss, sagt dieser technische idjot mit fragwürdigen bevölkerungstotalbespitzelambizjonen natürlich kein wort. Und hier noch das lacherzitat dieses intelligenzverachtenden arbeitsverweigerers von volxvertreter:

Im Übrigen habe ich gern die Äußerungen des neuen NSA-Chefs vernommen, der die Kritik aus Deutschland an der maßlosen Ausspähung aufmerksam zur Kenntnis genommen hat

„Im übrigen war T. die Misere immer darum bemüht, den eindruck von tätigkeit zu erwecken“, sollte man in sein arbeitszeugnis schreiben. :mrgreen:

Niemand hat die absicht, eine mauer zu errichten…

Erst baut man mit dem BSI in nebulösen presseerklärungen ein schreckensszenario auf, dass ein erheblicher teil der bevölkerung der BRD von identitätsdiebstahl betroffen ist, nennt aber weder datenkwellen noch irgendwelche einzelheiten oder überhaupt irgendwas. Und wenn dann neunzig prozent der bevölkerung in ihrem (von staat, glotze, presse und schule verantworteten) kompletten EDV-analfabetismus vor angst gelähmt sind, sagt der polizeiknüppel- und volxentrechungsminister Thomas die Misere folgendes:

Wir brauchen rechtliche Regeln, wir brauchen technischen Schutz, eine Mauer.

Wie diese mauer im internetze [!] aussehen wird, kann ich mir nur zu gut vorstellen! Gar nicht mal so sehr anders als die „great firewall of china“, innerhalb derer geheimdienste und willkürbullen für die erwünschte meinung und „ordnung“ sorgen.

Und in unwissenheit gehalten, von staatlichen und privatwirtschaftlichen verdummungs- und verrohungsmedien gut unterhalten und vor so leicht zu erzeugender breiter angst gelähmt trottet das deutsche stimmvieh solchen demagogen hinterher. Mäh!