Fahrrad des tages

Was kriegt man in der BRD eigentlich für eine verkehrsgefährdung, die zum tod eines verkehrsteilnehmers führt? Das scheint ganz drauf anzukommen, in welcher posizjon man den verkehr gefährdet. Für verkehrsplaner gibt es zum beispiel eine „geldstrafe auf bewährung“, oder klarer ausgedrückt: nichts.

Zu den Personen wollte der Staatsanwalt keine näheren Angaben machen, denn bei dem Strafverfahren kam es zu keiner Hauptverhandlung, alles geschah auf dem Schriftweg – und war damit nicht öffentlich

Sind ja nur radfahrer, die da mit irgendwelchen gängelungen staatsmörderisch ausgenullt werden, nicht die heiligen fahrer der heiligen betrugsdiesel, denen kein wirksames hindernis auf die heilige straße gelegt werden darf. Und morgen im gleichen kino: die so dringend nötige verkehrswende!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal wieder eine studie gemacht und rausgekriegt, wie man beim selfieknipsen am sichersten zu tode kommt — die ergebnisse sind völlig unerwartet:

Besonders gefährlich sind Wasser, große Höhen und Verkehr

[…] Die Forscher konstatieren, das menschliche Verhalten mache die Selbstporträts gefährlich […]

Die taumelnde welt wird sich vom rausch dieser erkenntnis niemals wieder erholen!

Er wurde erfasst, da kann man nix machen…

Schon seltsam, diese ganzen autos aus der scheißpresse…

Der 64-jährige Radfahrer, der am Donnerstag nahe des Deisterkreisels in Hannover von einem Auto erfasst wurde, ist tot. Der Mann erlag am Freitag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen

…mit denen nicht der autofahrer einen radfahrer überfährt, sondern die scheinbar völlig selbsttätig „einen radfahrer erfassen“, der dann hinterher tot ist.

Die werden vermutlich nur noch von den faustfeuerwaffen der polizeibeamten überboten, mit denen man nicht mühevoll jemanden erschießen muss, weil sich immer wie von allein „ein schuss löst“.

Ein VW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den 64-Jährigen

Mit diesen autos wird auch niemals mit überhöhter geschwindigkeit gefahren, da kann der fahrer einfach nur nicht mehr rechtzeitig bremsen. Aber immerhin, die polizei ist ja keineswegs untätig bei der steigerung der fahrradsicherheit, wie der kwalitätsjornalistische tintenklexer mit madsack-hintergrund gleich eifrig anmerken muss:

Beamte der Polizeidirektion Hannover haben in der vergangenen Woche ein intensives Augenmerk auf die Radfahrer gelegt. Bei ihren Kontrollen in der gesamten Region ahndeten die Einsatzkräfte 714 Verstöße von Radfahrer

Na, dann ist ja alles wieder in ordnung. *kotz!*

Archivversjon des artikels

Gesundheitswesen der zukunft

Künstliche Intelligenz
Google sagt den Tod voraus

KI-Systeme des Konzerns können mit 95-prozentiger Sicherheit vorhersagen, welche Patienten während eines Klinikaufenthalts versterben werden

[Dauerhafte archivversjon gegen die von scheißpressevertretern lobbyistisch in den dunkelkammern des reichstages zur gesetzlichen pflicht gemachte löschung von zwangsgebührenfinanzierten inhalten des BRD-parteienstaatsfunks…]

Es wird vermutlich nicht mehr allzulange dauern, bis entscheidungen über die durchführung und fortsetzung medizinischer behandlungen von irgendwelchen KI-gutsherren mit ihren monströsen rechenzentren auf der grundlage irgendwelcher datensammlungen getroffen werden; scheiß auf etische probleme, kostendämpfung ist trumpf (oder Trump). Natürlich mit heimlich installierter schnittstelle für die geheimdienste jener staaten, deren regierungen schon immer auf menschenrechte scheißen und automatisierten mord für eine vernünftige p’litische lösung halten. Dann gibt es endlich das vorzeitige ableben für die interessen eines staates nicht mehr nur für soldaten, sondern für jeden kranken menschen. Also besser nicht zu viele Trump-witze rauszwitschern!

Ich wünsche den menschen auch weiterhin viel spaß in eurem dasein als datenlieferanten und konsumtrottel! Es ist eine schöne welt, die ihr euch bereitet. Zumindest für einige ist sie schön…

Digitalisierung des tages

Reiner Sörries, Experte für Sepulkralkultur, forderte am Freitag in Nürnberg beim „Friedhofskulturkongress“, der Friedhof der Zukunft sollte etwa eine Gräbersuche per GPS anbieten oder Drohnen einsetzen, um entfernt wohnenden Verwandte einen Blick auf das Grab der Großeltern zu ermöglichen

Und wenn sie jetzt nur noch fünf øre überweisen, dann wirft die drohne auch eine blume über dem grab ab! :mrgreen:

Tot.

Alan Bean, einer von denen, die in gutverpackter, mitgebrachter erdatmosfäre auf dem mond rumgehüpft sind (so gut es der schwere raumanzug erlaubte), der dort eine US-flagge in den staub rammte und mit diesem hundepinkelhaften akt der US-propaganda die überlegenheit über den sowjetsozjalismus demonstrieren sollte… er ist tot.

Endlich! Der tod ist besiegt!!1!

Neues aus der kompjuterkirche: der tod ist besiegt! :mrgreen:

Hej komm, ich hab hier ein geschäft, dazu kannste nicht nein sagen: Ich mach dich unsterblich. Dazu konserviere ich dein gehirn so präzise, dass sich dein ganzes gehirn später einmal auf einem kompjuter simulieren lässt. Das macht dich unsterblich. Allerdings muss ich dich dafür umbringen, um dein gehirn so gut erhalten zu können. Gibste mir geld dafür? Kostet nur zehntausend dollar. Vorkasse, versteht sich, ist in der kirche ja nicht anders.

Für den Backup-Dienst gibt es bereits eine Warteliste. 25 Menschen haben 10.000 Dollar bezahlt, um ihr Gehirn im Fall einer tödlichen Erkrankung konservieren zu lassen

Ich wills mal so sagen: wenn man sich totmachen will, bevor einen die scheißärzte oder scheißpflegeeinrichtungen als goldgrube betrachten und sich einen scheißdreck drum scheren, wie man sich bei ihren nichts terapierenden terapien kwält (in der scheiß-BRD gern völlig auch ohne adäkwate schmerzbehandlung), dann kümmert man sich am besten vorher um ein preiswertes, gut wirksames gift und sieht zu, dass man da immer drankommt, wenn man es mal brauchen sollte. (Nein, ich gebe hier keine ratschläge, aber ihr habt ja alle ein internetz.) Mit den übrigbleibenden 9.990 dollar kann man es sich dann richtig gut gehen lassen, so lange man noch etwas davon hat.

Ich finde das ja auch eine riesensauerei, dass wir alle sterben, aber mein empfinden ist da bedauerlicherweise recht unwichtig. Und wenn ich mit der psyche zu „denken“ anfange und mich in süßen träumen von der käuflichen unsterblichkeit einlulle, nachdem mir ein werber diese idee ins bewusstsein gestrokelt hat, ändert das leider nix daran, dass ich es für sehr fraglich halte, ob man später einmal den strom dafür verwenden wird, irgendwelche gehirne von leuten zu simulieren, die vor urzeiten einmal für die möglichkeit einer solchen simulazjon geblecht haben, obwohl man damit keinen gewinn mehr macht — einmal ganz davon abgesehen, dass es keineswegs sicher ist, ob die dafür erforderliche rechenleistung jemals zur verfügung stehen wird. Die komplexität eines gehirnchens ist keine kleinigkeit. Und damit das gehirnchen auch ein bisschen input hat und sich seines simulierten lebens freuen kann, müsste man ein ganzes körpergefühl einschließlich sinneseindrücke mitsimulieren und zwischenmenschliche interaktion innerhalb dieser simulazjon abbilden, was die aufgabe keineswegs leichter macht. Wenn man das nicht tut… nun ja, ihr wisst ja, was bei starker isolazjon herauskommt.

Sensorische Deprivation stellt unter anderem auch eine subtile, aber sehr wirkungsvolle Foltermethode dar und kann zur Gehirnwäsche eingesetzt werden. Diese Methode wird z. B. in Form der Isolationshaft eingesetzt bzw. durch Verwendung einer sogenannten Camera silens. Die Methode der Isolation wird zum Teil durch eine größtmögliche Abschirmung der Sinnesorgane (Augen, Ohren, Mund, Nase, Hände, Füße, Haut) perfektioniert. So lässt sich die Zeit bis zum Eintreten der gewünschten Wirkung verringern und sich ebendiese extrem steigern

Da könnte man dann leicht aus dem tod erwachen und ungebremst im ewigen selbstkreis der eigenen psyche herumlaufen, gejagt von halluzinazjonen und ängsten. Und das beste daran: man hat nicht einmal mehr die möglichkeit, sich umzubringen. Endlich würden die neurotischsten wahnvorstellungen der religjon wahr und es gäbe eine hölle! Denen, die das vielleicht erleben, wünsche ich viel spaß dabei! Schön, dass ihr vorkasse bezahlt habt. :mrgreen:

Aber hej, idjoten, lasst euch schön an eurer todesangst finanzjell abmelken! Wenn ihr auf die religjöse kirche nicht reingefallen seid, dann vielleicht auf die kompjuterkirche, die ist ja moderner.

„Künstliche intelligenz“ des tages

Mit Hilfe von hunderttausenden Patientendaten haben Forscher neuronale Netze trainiert, die vierundzwanzig Stunden nachdem ein Patient in ein Krankenhaus eingewiesen wird, seinen wahrscheinlichsten Todeszeitpunkt voraussagen können

Wunderbar, in zukunft bemerken die krankenhausbetreiber gleich, bei wem sich die behandlung noch (wirtschaftlich) lohnt oder zu einer besonders langen „kundenbindung“ führt, und bei wem es nix mehr bringt. Und demgemäß behandeln sie dann. Ist ja ein wirtschaftsbetrieb, kein sozjalamt.

Bitte sterben sie schnell und billig! Ihre krankenversicherung.

Könnt ihr euch noch erinnern?

Könnt ihr euch noch erinnern, wie meikrosoft ganz große wischofon- und wischopädd-pläne hatte und alles am beispiel der wischofon-benutzerschnittstellen neudeseinen wollte? So weitgehend, dass sogar die desktop-rechner meikrosofts tolle neue flitsch-flatsch-fliesenleger-oberfläche anstelle des altmodischen startmenüs bekommen sollten? Und zwar mit gewalt und völlig alternativlos?

Das ist noch gar nicht so lange her und hat zum glück für den rest der menschheit auch nicht geklappt. Und das wischofon-windohs scheint jetzt endgültig tot zu sein, wenn meikrosoft selbst dazu rät, doch besser andere betrübssysteme zu verwenden:

Auf die Frage, ob es Zeit sei, die Windows-Mobile-Plattform zu verlassen, antwortet Belfiore, dass es für den normalen Anwender besser sei, die Plattform zu wechseln, weil die Vielfalt an Geräten und Apps auf anderen Plattformen wesentlich größer sei. Belfiore selbst habe die Plattform bereits gewechselt

Unvergessen, was ich mir damals alles von irgendwelchen meikrosoft-lemmingen und opfern des schleichwerbe-jornalismus anhören musste, was für ein rückständiger, die zukunft nicht mehr erkennender mensch ich doch sei. 😀

Jemand, der erst einmal die reklamegeschaffene religjon einer marke angenommen hat, ist genau so hirnlos und tatsachenblind wie einer, der eine klassische religjon angenommen hat. Der kollektive wahnsinn der markenfetische ist aus dem gleichen holz geschnitzt wie der kollektive wahnsinn der religjonen.

BRD-staatsparteienfernsehen des tages

Die wichtigste lebenspraktische nachricht in den nachrichtensendungen des BRD-staatsparteienfernsehens ZDF ist ja der wetterbericht, aber selbst dabei wird verdummt und sogar der tod von menschen inkauf genommen:

Die falsche Vorhersage zu einem Zeitpunkt, an dem sie nicht mehr falsch sein müsste, ist das Eine. Viel Schlimmer ist die zynische und menschenverachtende Machart des Wetterberichts, der billigend in Kauf nimmt, dass Menschen sterben, weil er völlig verneint, dass von diesem Sturm eine Gefahr ausgeht. Die Frage für die promovierte Meteorologin ist, wie viele Blätter noch an den Bäumen sein würden. Dass vom folgenden Tag eine Lebensgefahr ausginge – kein Wort

Leider sind auf dem fernseher — im gegensatz zur zigaretten- und tabakpackung — noch keine gesundheitswarnungen.