TTIP des tages

Um eine bewusste Fehl- und Desinformationskampagne, wie Sie sie dem BDI unterstellen, handelt es sich indes keineswegs

Aber ganz sicher nicht. Wer würde denn sagen, dass ein interessenverband die leute anlügt, um seine ziele voranzutreiben. Das wäre ja auch eine verschwörungsteorie.

SPD des tages

Sigmar Gabriel von der hartz-IV-massenverarmungspartei so über TTIP:

Vielleicht ist die Debatte in Deutschland manchmal so schwierig, weil wir ein Land sind, das reich und hysterisch ist

Nur, falls hier jemand glaubt, die nach-schröder-SPD unter A.Nahles und Gabriel sei irgendwie wählbar oder ein kleineres übel…

[Kwelle des zitates in englischer sprache]

TTIP des tages

Ihr kennt ja alle diese p’litiker, die so etwas wie „diese idee haben wir nur noch nicht ausreichend kommuniziert“ labern, wenn es stärkeren widerstand gegen ihre beglückungsideen gibt. Was die damit meinen? Klar, die meinen damit PRopaganda wie im fall von TTIP… und neben dem üblichen reklame-, glotze- und presse-hirnfick natürlich auch die verschmutzung der kommunikazjonswege, die sich leicht verschmutzen lassen:

Teil der PR-Strategie ist auch die systematische Beobachtung und Beeinflussung der Sozialen Netzwerke. Ein Twitter-Account wurde bereits eingerichtet

Bananensoft… ähm… ubisoft so:

Hier habt ihr eine schöne funkelnde glasperle und jetzt unterschreibt mal hier, dass ihr jegliche rechtsansprüche uns gegenüber für jetzt, für die zukunft und sogar noch für eure hinterbliebenen abtretet. Und falls sich jetzt jemand damit tröstet, dass derartige AGB momentan in der BRD völlig unwirksam sein dürften — na, denkt mal an TTIP! Das ist dafür gemacht, dass im zweifelsfall wirtschaftsgerichte in geheimverhandlungen darüber entscheiden, ob so etwas gilt und diese entscheidung gegen die BRD durchsetzen können. Und dieser hochverrat wird hier gerade von der — nur beim hinschauen irgendwie korrupt wirkenden — p’litischen kaste (und zwar in allen ihren verrotteten farben) mit großer energie durchgesetzt, und wenns unter dem kürzel TTIP diesmal wieder nicht klappen sollte, dann wirds in zwei jahren unter einem anderen kürzel auf den tisch irgendeines unbedeutenden ausschusses der EU gelegt werden, bis es endlich mal gelingt.

Wenn ich klingone wäre, würde ich zu dieser p’litik ja sagen: „bei den klingonen wissen wir noch, wie man mit verrätern umgeht“… 😈

Und hej, von so einer bananensoftwäjhr-klitsche wie ubisoft muss ja niemand kaufen. Wäre auch besser so, wenns niemand mehr täte.

TTIP des tages

Ob das medikament, das du da nimmst, überhaupt wirkt, sollst du nicht wissen. Das schadet schließlich den gewinnerzielungsabsichten der farmaindustrie. Und damit das nicht so auffällt, formuliert man das als echtes astloch doch lieber ein bisschen anders:

Das Offenlegen von vertraulichen Daten aus klinischen und präklinischen Studiendossiers und von Patientendaten gefährdet die Gesundheitssysteme und das Wohlergehen der Patienten

Auch weiterhin viel spaß dabei, CDUSPDCSUGRÜNETC zu wählen, die solche „freihandelsabkommen“ für eine tolle idee halten.

Die TTIP-propagandamaschine läuft…

Für alle, die es noch nicht wussten: die klorhühner sind viel gesünder. Sagt das BRD-staatsfernsähen, muss also wohl stimmen, sind ja seriöse feinschmecker kwalitätsjornalisten. Mit echten expertenstimmen (hervorhebung von mir):

Es wäre klug, das bisherige Grundprinzip, also das sich Verlassen allein auf einen hohen Hygienestandard entlang der Produktionskette, auf den Prüfstand zu stellen. Es muss geprüft werden, ob nicht eine zusätzliche finale keimabtötende Hygienemaßnahme, und dazu gehört auch die Chlorbehandlung von Geflügel, bei der gegenwärtigen Risikolage, nämlich der Zunahme der resistenten Keime in den vergangenen Jahren insbesondere auf Geflügelprodukten, hilfreich wäre

Und morgen auf dem gleichen kanal: wenn dein staat vor einem geheimgericht in einem nicht-öffentlichen verfahren eine strafzahlung aufgebrummt bekommt, weil seine p’litik — zum beispiel die einführung eines grenzwertes für schadstoffe — den reibach irgendeines unternehmens schmälert, dann ist das viel gerechter. Mit experten. Ausgesuchten.

Eine kleine aussicht auf TTIP

Der Tabakmulti Philip Morris hat Uruguay auf 25 Millionen US-Dollar Schadenersatz verklagt. Der Konzern sieht seine Profite durch die Gesundheitspolitik des Landes geschädigt. Möglich macht dies das Investitionsschutz-Abkommen, das es Konzernen ermöglicht gegen Staaten zu klagen, sobald sie den Wert ihre Investitionen durch staatliche Interventionen geschädigt sehen

Das ist genau der wahnsinn, der hier mit TTIP eingeführt werden soll — eingeführt von diesen tollen, von euch mit stimmabgabe legitimierten, durch und durch korrupten arschlöchern und menschenfeinden von volxvertretern, die ganz prächtig das land und die bevölkerung an den meistbietenden verhökern.

Sigmar Gabriel des tages

Sigmar Gabriel erklärt der fernsehgemeinde, warum man nicht gegen etwas sein kann, was es doch gar nicht gibt, während man gleichzeitig erkennt, was für schangsen doch mit dem verbunden sind, was gar nicht exisitert.

Übrigens: ich bin natürlich ein verschwörungsteoretiker, denn ich bin ja gegen dieses „nichtexistente“ TTIP? Bist du auch so ein verschwörungsteoretiker? Mach den großen psychotest! 😀

„Lupenreiner demokrat“ des tages

Der lupenreine demokrat des tages ist der EU-handelskommissar Karel de Gucht, dem selbst die simulierte demokratie durch gewählte parlamente, die den beglückungsideen der EU-kommissjon zustimmen müssen, noch zu viel der „demokratie“ ist. Reicht ja schließlich, wenn man so etwas wie TTIP in den nach korrupzjon stinkenden dunkelkammern der europäischen scheindemokratie abkaspert.

Hauptsache marktkonform!

Die grundlagen für die marktkonforme demokratur werden gerade in irgendwelchen hinterzimmern von herrschenden und besitzenden zusammengezurrt:

Mit der regulatorischen Kooperation soll nach dem Willen der Delegationen ein Mechanismus etabliert werden, der Konzernen, Verbänden und anderen Stakeholdern ein verbindliches Mitspracherecht bei der Erstellung von Gesetzesentwürfen noch vor dem Beginn des Gesetzgebungsprozesses einräumt

Immerhin: korrupzjon würde damit überflüssig. Da könnte man die bestechung von abgeordneten in der BRD ja doch noch unter strafe stellen… :mrgreen: