Lügenpresse und propagandaglotze des tages

Mehrere dafür nicht weiter verlinkungswürdige auswürfe der contentindustriellen scheißpresse sowie glotzformate erzählen euch heute, dass die russische impfstoff-studie „komisch aussieht“.

Natürlich mit ohne euch einen link auf die studie zu setzen, weil das ist ja jornalismus, und da werden keine kwellen verlinkt, denn sonst wäre es ja seriös. Gut, dann verlinke ich es eben. Ich kann aber nichts dafür, wenn irgendwelche häjhtspietsch-blogger und kwasinazis seriöser als die scheißpresse sind. Das liegt an der scheißpresse.

In der propagand… ähm… mindestens mies rescherschierten und schnell rausgekotzten die-russen-lügen-geschichte wird auf abbildung 2 in diesem päjper zur studie verwiesen, die sich auf seite 7 des eben verlinkten PDFs befindet. Den jornalisten ist… ähm… aufgefallen, dass mehrere probanden exakt gleiche messergebnisse gehabt haben, was nicht zu realen biologischen daten passt. Natürlich haben sie nicht die fußnote unter der abbildung gelesen. Die abbildung zeigt antikörper-titer, die mit ELISA gemessen wurden. Titer heißt, dass eine probe so lange fortlaufend verdünnt wird, bis der test negativ ausfällt. Dabei verdünnt man natürlich in jedem test um einen konstanten faktor. In der studie wurde der faktor 2 genommen, was sich dem interessierten mitmenschen (also nicht dem kwatschjornalisten, der eine visualisierung dieser ergebnisse „komisch“ findet, sich aber ansonsten meilenweit übern verschwörungsteoretiker erhaben fühlt) durch einfaches lesen eröffnet. Dabei gibt es selbstverständlich testpersonen, deren titer um weniger als einen faktor 2 variiert, was dann zum gleichen ergebnis — oder genauer: zur gleichen ergebnisklasse — gehört. Dass die zahlen so zustandekommen, hätte man sogar beim betrachten der y-axe erahnen können.

Und dann gibts einen ganz lauten alarm, dass die russen mit ihrem impfstoff schwindeln. Wisst schon, diese russen…

Fäjhknjuhs des tages

Ein bild sagt ja mehr als tausend worte, und manchmal werden ein paar worte dazu gesagt, damit das bild auch tausend mal mehr lügt als tausend worte. Zum beispiel bei der ARD-tagesschau bei dieser demonstrazjon in berlin am 1. august, wo es so stark differierende angaben der teilnehmerzahl von polizei und von den veranstaltern gab. Da gibt es ein foto, mit sondergenehmigung für genehme von der siegessäule aus geschossen, das recht wenig teilnehmende menschen zeigt. Allerdings ist der vom parteienstaatsfernsehen ARD angegebene aufnahmezeitpunkt eine lüge:

Es mit einer Ungenauigkeit von maximal 11 Minuten bewiesen, dass das Foto gegen 13:30 entstanden ist. Die Zeitangabe von 15:39, die die ARD-Pressestelle angab, ist daher nicht richtig

Ach, deshalb wurde die uhrzeit aus den EXIF-metainformazjonen des bildes ratzefummel rausgelöscht, bevor das foto fäjhknjuhsmäßig verwurstet wurde!

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer fürs bewohnen einer wohnung, mit der die tägliche lügenpropaganda im parteienstaatsfernsehen finanziert wird! Und natürlich viel spaß mit den scheißparteien, die dort die rundfunkräte besetzen! Aber bitte nicht RT gucken oder lesen, das ist pöse pöse propaganda und alles lüge!!1!!!elf!1!!

Die angesagte demonstrazjon für näxsten sonntag ist übrigens verboten worden [archivversjon]. Macht aber nix, sind ja eh alles nur nazis [archivversjon]. Also schön wegbleiben! Wer will denn schon ein nazi sein!

Die gefährlichsten „coronaleugner“ sind übrigens nach wie vor die schreibtischmassenmörder aus der regierung. Hier in niederschlagsen gehen die sommerferien morgen zu ende, und die schüler müssen wieder in die antihygjenischen BRD-zwangsschulen. Auf schulweg und schulhof herrscht zwang zum tragen eines mund-nasen-wärmtuches, in den klassenzimmern nicht. Kein scheißjornalist in der scheiß-BRD hat probleme mit den „coronaleugnern“ aus der regierung und ihren willigen gehilfen in der leererschaft. Scheißegal, wer dabei alles draufgeht!

Nachtrag: die berechnung der uhrzeit der aufnahme ist falsch.

Pandemiestaatsfernsehen des tages

Wisst ja, killerspiele sind voll kacke. Außer, sie sind p’litisch gewünscht, dann werden sie einfach geproggt, mit einer extraporzjon BRD-kinderliebe angereichert und im BRD-parteienstaatsfunk als „satire“ bestempelt und unter die leute gebracht (und ja, ich weiß, was ich da verlinke):

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender rufen über ein Videospiel zur virtuellen Ermordung von Kindern, Partypeople und anderen angeblichen Virenschleudern auf […] In einem Computerspiel von ARD und ZDF, welches im Internet unter playcoronaworld.com zu finden ist, muss man jetzt kleine Kinder totschlagen. Das ist leider kein Witz. Das gibt satte 150 Punkte pro Kind

Ich glaube, ich progge gleich eine vergleichbare satire über juden… 👿

Ach ja, ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer dafür, dass man eine wohnung bewohnt, um die parteienstaatspropaganda damit zu finanzieren!

🏆 Gefällt mir! 👍

Offenbar ist sogar der markt für fernsehreklame eingebrochen und die reklameplätze werden gerade extrabillig verramscht. Wer noch fernsieht, sollte sich also auf noch hirnlosere reklame für noch sinnlosere und abzockerischere müllprodukte und wertlosdienstleistungen in den näxsten wochen einstellen. Oder vielleicht auch besser die glotze wegschmeißen und das hirnchen retten…

Stirb, scheißwerber, stirb! Verrecke, contentindustrie, verrecke! Mögen die raben ihr fresschen kriegen!

@tagesschau, du hirngefickte, staatsfromme, quasibeamtete…

Anriss einer meldung über den scheidenen richter des BVerfG Johannes Masing: Scheidender verfassungsrichter masing: im maschinenraum der demokratie

…ich will es mal so sagen: wenn die BRD-parteien keine kriminellen vereinigungen wären, die straflos vor einer wahl die wähler belügen und emozjonal manipulieren dürfen (so lange es nicht die AFD macht), wenn die regierung und die abgeordneten des deutschen bummstages auch nur ein bisschen respekt vor dem grunzgesetz für die BRD und vor den wählern hätten, dann wäre nicht die karlshure mit ihren p’litisch bestellten richtern der „maschinenraum der demokratie“, sondern die kabine im wahllokal. Aber schön, dass du mal so deutlich mitteilst, was du unter demokratie verstehst, stinkende scheißtagesschau! Kriegst auch demnächst mehr „rundfunkbeitrag“. Oder „demokratieabgabe“, was ich auch schon als propagandawort aus deinem nach scheiße stinkenden scheißmund gehört habe.

@tagesschau, lest das hier mal!

Wisst ihr, was in eurer 20:00-uhr-sendung die mit abstand sinnlosteste meldung mit eingeblendeter grafik ist. Es ist dieser bullschitt hier:

Bildschirmfoto VLC beim abspielen der 20:00-uhr-tagesschau vom 13. april 2020 -- Eine bildschirmgrafik mit der deutschlandkarte -- Corona-Pandemie -- 123.016 Infizierte (+2.537) -- 2.799 Tote -- 64.300 Genesene

Warum das bullschitt ist?

Schaut mal: ihr blendet da seit drei verfluchten scheißwochen eine große grafiktafel ein, um eure gut bezahlte sprechpuppe mit den immer gleichen frasen ein paar zahlen des robert-koch-institutes vorlesen zu lassen, die ihr wie im bildschirmfoto gezeigt begleitend über einer BRD-karte einblendet. Ganz ähnlich wie die lottozahlen, wenn man es mal etwas „wertneutral“ betrachet.

Dass ihr eine grafiktafel macht, ist ja im prinzip eine gute idee. Man kann ja nicht immer die sprechpuppe beim sprechen zeigen. In so einem gesicht bewegt sich viel zu wenig. Da wird die aufmerksamkeit schnell müde. Und ja, zahlen, die man nur hört, werden kaum richtig wahrgenommen.

Aber dass eure grafiktafel die zahlen nicht visualisiert und in keinerlei sinnvollen kontext stellt, ist dumm und ziemlich schlecht.

Die meldung dauert jedes mal rd. dreißig sekunden. Das ist eine ziemlich lange zeit in einer nur fünfzehn minuten langen nachrichtensendung. Der zur tafel verlesene text sagt die zahlen an, in immer der gleichen frase. Und dazu gibt es diese tafel. Seit drei verfluchten scheißwochen lang.

Auf dieser tafel ist berlin markiert, das reichshauptslum der BRD. Gemeint ist aber nicht, wie man dabei denken könnte, berlin, sondern die BRD, und noch genauer gesagt, die entwicklung der corona-epidemie in der BRD. Die große graue BRD mitten in europa, ein land, in dem wir gut und gerne leben. Oh, ich werde zynisch. Wird nicht wieder vorkommen.

Auf dieser tafel wird nicht sichtbar, an welchen orten in der BRD schwerpunkte des pandemie-geschehens sind, obwohl man das leicht machen könnte. Auf dieser tafel wird auch nicht sichtbar, wie die zeitliche entwicklung dieser zahlen über die letzten wochen ist, und erst recht nicht wird in einer solchen nicht gezeigten kurve mal der beginn der gegenwärtigen kontaktredukzjon markiert, damit man als betrachter die wirksamkeit oder unwirksamkeit dieser zurzeit — wisstschon, die arme, notleidende wirtschaft, behätschelt und gepämpert sei sie! — ziemlich heiß diskutierten maßnahmen einschätzen könnte. Es gibt nicht das geringste hilfsmittel, diese zahl in einer weise einzuordnen, die ihr persönliche bedeutsamkeit für genau den zuschauer gibt, für den ihr diese scheiße mit eurer nachrichtensendung zu machen vorgebt.

Es ist ja nicht so, als ob eure deseiner nix könnten! Die sind sich für keine doofe, effektheischende animazjon anwaxener grafikbalken zu schade, wenn ihr etwa mal wieder die zahlen vom so genannten „deutschlandtrend“ verkündet, als ob das ergebnis einer unseriösen telefonumfrage von herrn „hallo, ich bin meinungsforscher, und jetzt sagen sie mir mal bitte, was sie wählen“ eine meldung sei.

Es ist eine völlig sinnlose tafel. Sie wertet die meldung nicht auf, unterstützt sie nicht und visualisiert gar nix, sondern sie macht die meldung — die sich über immerhin über rd. 3,5 % der sendezeit erstreckt — für den zuschauer sinnlos und bedeutungsleer und damit den zuschauer gleichgültig. Ganz so, als ob für eure zuschauer das leben keine bedeutung mehr hätte oder mehr haben sollte.

Sie sieht inhaltlich aus, als hätte sich ein dadaistischer künstler diese präsentation ausgedacht. Aber der hätte wenigstens daran gedacht, die BRD ein bisschen bunter zu machen, damit der hohn angesichts der existenzjellen bedeutung nur um so hallender wird.

Habt ihr da beim mit wohnkwasikopfsteuern fettgemästeten ARD-fernsehen eigentlich fernsehjornalisten, die etwas von den möglichkeiten des fernsehens in der präsentazjon von meldungen verstehen? Oder macht ihr das mit absicht und nach gründlicher erwägung so schlecht? Zum beispiel, weil nähere informazjonen zum verständnis der zahlen die zuschauer nur beunruhigen könnten?

Ich frag ja nur mal, @tagesschau. Und ich weiß, dass ihr nicht antworten werdet, also stelle ich meine fragen um so suggestiver und aggressiver. Das spiegelt nur eure intelligenzverachtung zu euch zurück.

Welchen eindruck ihr damit bei mir erweckt, könnt ihr euch sicher schon vorstellen. Ich nehme an, es ist euch egal. Euch scheint nämlich vieles ziemlich egal zu sein. Das könnte man sich jeden abend anschauen, wenn man es noch erträgt.

(Und ja, ich weiß, dass es webseits gibt, die diese zahlen sehr viel besser präsentieren als ihr das bei der @tagesschau tut. Und ich bin froh drüber. Diese webseits sind aber auch nicht durch kwasikopfsteuern fürs wohnen finanziert und die macher dieser webseits werden nicht von p’litikern mit irgendwelchen günstlingen besetzt.)

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder eine kleine umfrage gemacht und zum baffen erstaunen des ganzen planeten erde rausgekriegt, dass dieses fernsehen mit seinen „sendezeiten“ und seinem von „programmgestaltern“ vorgegebenen „programm“ und vergleichbaren einschränkungen aus dem vorigen jahrhundert im zeitalter des internetzes einen immer schwierigeren stand hat, so dass die menschen ihr geld eher für striehming als für bezahltes fernsehen hinlegen. Das ist so ein unglaublich unerwartetes ergebnis.

Irgendwann werden nur noch die passivsten idjoten vor der glotze sitzen, und es ist nicht mehr so weit hin. Das programm ist jetzt schon für diese passiven idjoten gemacht: spocht, emozjonskochtöpfe und träsch.

Niemand hätte damit rechnen können!

Endlich! Der westdeutsche rundfunk tut etwas gegen bildungslücken durch unterrichtsausfälle!

Fiepser von @WDR vom 14. märz 2020, 16:01 uhr: Vor dem Hintergrund geschlossener Schulen und Kitas baut der WDR seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche aus. Ab kommendem Mittwoch (18.3.2020) zeigt das WDR Fernsehen 'Die Sendung mit der Maus' einmal täglich.

Eine welle der erleichterung schwappt durch das ganze land! Niemand muss durch corona verdummen, die gefahr für die allgemeine bildung ist ein- für allemal beendet, hier kommt die maus! 😎

Jetzt fehlt nur noch das bedingungslose grundabitur für alle fernsehzuschauer!

Kotzreiz des tagesschau… ähm… tages

Den folgenden text schreibe ich mit glühenden mittelfingern. 🖕

Die aktuelle kamera des BRD-parteienstaatsfernsehens so [archivversjon]:

Virus in Deutschland
Corona jetzt in fast allen Bundesländern

[…] Der Ruf nach Konjunkturhilfen zur Stabilisierung der Finanzmärkte wird immer lauter […]

🤮

Während lt. ARD-tagesschau-redakzjon der schallende „ruf“ nach steuergeldfinanzierten staatsgeldern für die „finanzmärkte“ (also nicht etwa für betroffene unternehmen, die gerade auch eine krise miterleben, sondern für das große, von der produzierenden und dienstleistenden wirtschaft völlig entkoppelte kasino des börsenbetriebes und für die „notleidenden“ scheißbanken) „immer lauter wird“, sieht die wirklichkeit der medizinischen versorgung möglicherweise infizierter menschen in der bundesrepublik deutschland so aus [der link geht aufs zwitscherchen, aber ich habe hier auch noch ein bildschirmfoto und bringe jetzt sogar noch eine kleine transkripzjon]:

  • wie ernst das #coronavirus in #Hessen genommen wird, erlebe ich gerade am eigenen Leib: Erfahre gestern aus der portugiesischen Presse, dass ein Schriftsteller, mit dem auf in Póvoa de Varzim gearbeitet habe, an #COVID19 erkrankt ist. Sofort rufe ich die 0800- 5554666 an [thread]
  • unter der offiziellen #Corona – Hotline erklärt man mir, es sei Sonntag und ich solle am Montag mein Gesundheitsamt anrufen. Mehr könne man nicht für micht tun. Das Gesundheitsamt sei zuständig.
  • Ich mache mir aber Sorgen, nicht um mich, sondern vor allem um die Leute, mit denen ich zwischenzeitlich Kontakt hatte. Daher wüsste ich schon gern, ob ich mich angesteckt habe. Also rufe ich unter 116117 den Bereitschaftsdienst an.
  • Unter 116117 läuft erst einmal ein minutenlanger Soundtrack zum Thema Corona, und dass man Händewaschen soll. Hab ich schon. Ich möchte trotzdem einen Test machen. Aus Gründen.
  • Unterdessen ruft die Stadtverwaltung der portugiesischen Stadt Póvoa de Varzim alle Leute an, der Verlag des infizierten Schriftstellers stellt seine Mitarbeitenden frei. Ich warte auf einen Rückruf des ärztlichen Bereitschaftsdienstes
  • man ruft mich zurück und stellt mir den Anruf eines „ganz tollen Arztes“ in Aussicht. Als ich bis 16:45 noch keinen Anruf erhalten habe, rufe ich noch einmal an. Mein Name sei auf der Liste … Zwischenzeitlich erhalte ich besorgte Anrufe aus aller Welt
  • Gegen 17:30 ruft mich eine Person an und sagt, ich solle Montag zum Hausarzt gehen. Es gebe in Hessen keine offizielle Stelle, die #Corona-Tests durchführen würde. Unterdessen solle ich nicht aus dem Haus gehen. Ob meine Familie aus dem Haus gehen dürfe, sei meine Entscheidung.
  • Es ist Montag, 8 Uhr, ich werde zum Gesundheitsamt durchgestellt. Dort sagt man mir, mein Hausarzt sei zuständig. Dort aber hat man die enstprechende Ausrüstung gar nicht.
  • Ich rufe noch einmal das Gesundheitsamt an. Nun verspricht man, mir dort zu helfen, ruft auch nach einer halben Stunde zurück und nennt mir die Nummer eines Arztes, an den ich mich wenden könne.
  • Man schickt mir auch per a-mail eine Excel-Liste, in die ich Leute eintragen soll, mit denen ich Umgang hatte. Immerhin.
  • Ich rufe den Arzt an, den mir das Gesundheitsamt genannt hat und ernte Lacher: „Sind Sie bei uns Patient“? Nein, bin ich nicht, aber ich hatte Kontakt zu einem bestätigten #Corona-Falll und ich will mich testen lassen. „Wir rufen zurück.“
  • Ich kann mir nun vorstellen, warum es nur wenige „bestätigte“ Fälle gibt. An mehreren Stellen hätte ich es schon aufgeben können, mich zu melden. Hätte dann leichtes Fieber bekommen und vielleicht Hunderte andere angesteckt.
    #corona #coronavirus
  • meine #quarantäne ist bislang freiwillig, mein Sohn schwänzt die Schule, und mein Arbeitstag geht damit drauf, irgendeine Stelle zu finden, die nicht nur zuständig ist, sondern das Problem mit #corona auch ernst nimmt.
  • update, weder mein Hausarzt, noch die Ärztin, die mir vom Gesundheitsamt genannt wurde, haben das Material für den #Corona – Test. Nicht lieferbar. Kurzum: Kein Test, kein Corona-Fall.
  • Es ist 13:08 Seit 24 Stunden weiß ich, dass ich „Kontaktperson“ eines „bestätigten Covid-19-Erkrankten“ bin und versuche, mich testen zu lassen. Alles, was ich habe, ist eine Excel-Liste, in die ich die Namen der Leute eintragen soll, die ich seither getroffen habe
  • Ein Anruf bei der Universitätsklinik Frankfurt ergibt, dass man dort angeblich auf #Coronavirus nicht testet. Ich rufe nochmal die 116117 an, die sagen, ich soll mal die Uniklinik versuchen, und dass mein Hausarzt das Gesundheitsamt anrufen soll …

[Ich habe dieses deprimierende dokument der BRD-gegenwartsgeschichte hier archiviert, ohne Michael Kegler vorher um erlaubnis zu fragen. Er hat nix damit zu tun, dass das hier steht. Und sollten sie nicht mit dieser veröffentlichung einverstanden sein, herr Kegler, nehmen sie bitte kurz kontakt zu mir auf, und ich mache das auch wieder weg. Es wäre nur sehr schade, wenn es dann auch noch auf grundlage irgendwelcher von jornalisten als inbegriff der „demokratie“ bejubelter fäjhknjuhs- und häjhtspietsch-zensurgesetze auch noch beim zwitscherchen verschwinden sollte, wie schon so vieles…]

Nur falls du dich mal fragst, du angesichts solcher zustände nach ausfallgeldern für gescheitertes börsenzocken rufender scheißjornalist, warum du ungefähr so beliebt wie fußpilz bist. Du bist widerlicher tintenklexer von staatsfrommen propagandaschmierer im brote irgendwelcher milljardäre oder kwasistaatlicher anstalten! Und es ist nicht zu erwarten, dass du für deine aktiv vorangetriebenen, vorsätzlich psychomanipulativen und asozjal menschenverachtenden machenschaften einmal vor ein gericht gestellt wirst. Das recht ist im finanzmarktfaschistischen BRD-staat mit seiner „marktkonformen demokratie“ (Angela Merkel) längst zu unrecht geworden. Oft zu himmelschreiendem unrecht. Auf kosten der allermeisten menschen in der BRD.

Geh verrecken, du widerliches arschloch, du krebsgeschwür an der zivilisazjon, du scheißjornalist! Verrecke mit angst, einsamkeit, unbehandelten schmerzen und unter allgemeiner, speiender verachtung! Du nach scheiße stinkender scheißfeind hast nix anderes verdient, weil es dir so gut gefällt, dich für eine faustvoll judasgroschen zum scheißfeind zu machen. Kannst ja mal gucken, ob deine heißgeliebten „finanzmärkte“ dir beistehen! Und wenn nicht, kannst du dir immer noch dein scheiß-leistungsschutzrecht mit ins würmerloch nehmen. Aber geh sterben! Jetzt!

Bäh, widerlich! 🤮

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat zur entspannung mal die glotze angemacht, auf pro sieben geschaltet und ganz nebenbei rausgekriegt, dass diese „autentischen“ pseudodokumentazjonen „mitten aus dem leben“ nur geskriptete, von laienschauspielern vorgetragene, psychomanipulative scheiße ist.

So, und jetzt schön weiter die fäjhknjuhs aus dem internetz löschen. Guckt mehr fern, leute, da gibts die wirkliche wirklichkeit!!!1!!!elf!

Vor allem jetzt bei sick brother!!!hundertelf!!!1!1!!!1!

BRD-staatsfernsehen beim lügen, fälschen und hirnficken erwischt!

Das wird jetzt ein kleines bisschen peinlich für das zwangsabgabenfinanzierte BRD-scheißfernsehen in seinem kwalitätsjornalismus-redakzjonen. So sah es in wirklichkeit bei der demonstrazjon aus:

Vom BRD-staatsfernsehen unverfälschtes originalfoto

Offenbar hat einem der redaktöre im kwalitätsjornalistischen staatsfernsehen das symbol mit dem antlitz eines antifaschisten auf dem weißen transparent rechts nicht gefallen, und dann hat er kurzerhand den sicherlich für solche fälschungen bezahlten fälschungsexperten des MDR angesprochen, ob der das nicht mal wegmachen kann. In der präsentation in „MDR aktuell“ bleibt dann halt nur ein weißes, erfreulich text- und symbolfreies bettlaken übrig — aber immerhin: es wurde daran gedacht, den schatten wieder reinzumachen und schön so unscharf zu zeichnen, wie so ein schatten eben aussieht, damit es auch wirklich niemanden auffallen kann:

Vom BRD-staatsfernsehen verwendetes und in einer nachrichtensendung präsentiertes foto

Und wenn man den MDR mal fragt, wieso die das machen, gibt es darauf sogar noch eine antwort, die mindestens so sehr der wahrheit über diese entscheidung verpflichtet ist wie die bildfälschung für die nachrichtensendung der wahrheit dieser demonstrazjon:

Bildschirmfoto vom zwitscherchen -- frage von @VincentRekceoh: 'Hallo @MDR_SN @mdrde, ohne redaktionellen Hinweis wurde von Ihnen der Inhalt eines Transparentes bei #dd1502 herausretuschiert. Zu sehen in diesem Video bei Minute 2:29. -- https://mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/protest-gegen-rechten-aufmarsch-in-dresden-100.html -- Warum verändern Sie willentlich ohne Hinweis den Inhalt des Transparentes?' -- antwort des MDR: 'Vielen Dank für den Hinweis. Es ist uns ein Fehler in der Bildbearbeitung unterlaufen. Dafür gab es keinen redaktionellen Anlass. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen'.

Au mann, eine klare vorsätzliche fälschung ist ein „fehler in der bildbearbeitung“. Man könnte glauben, der eigentliche „fehler“ dabei war es, dass der MDR mal erwischt wurde — denn es scheint dort ja einen gut eingespielten arbeitsablauf für solche fälschungen zu geben. 🤣🤦

Aber lügenpresse und goebbelsrundfunk dürft ihr nicht sagen, wenn die lügen und propagandafälschungen machen, das ist pfui und nazi. Und immer schön brav eure scheiß-wohnungssteuer für den BRD-staatsfunk bezahlen, denn das ist demokratie und vielfalt und wahrheit! Da zahlt man doch gern demnächst noch ein bisschen mehr, die fotoschopper für die bildfälschungen müssen ja auch von etwas leben. 🤮

via Fefe

Fefe zum ZDF-parteienstaatsfernsehjornalismus

Ich freue mich einerseits, dass das thematisiert wird, aber auf der anderen Seite finde ich es ein bisschen peinlich, wie das ZDF jetzt einen auf dicke Hose macht mit ihrem super-investigativen Journalismus von Dingen, die schon seit Jahren in der Wikipedia stehen, und dann solange gewartet habend, bis die CIA ihre Assets migrieren konnte

P’ltischer kindesmissbrauch des tages

Dieser gesungene Kinderkreuzzug wurde von Erwachsenen geschrieben, inszeniert und produziert. Erwachsene Menschen haben Kinder benutzt, um eine politische Botschaft zu produzieren, die von staatlich eingetriebenen Beiträgen finanziert wurde

Vorsicht, das dort eingebettete video ist mit kotzwarnung.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der wohnkwasisteuer für den betrieb des BRD-parteienstaatsfernsehens!

Rundfunkgebührenfinanzierter eso-bullschitt des tages

Märchenstunde im Südwestfernsehen: Eine TV-Reportage erhebt Esoterik zur Wissenschaft, um Lernen unter energieeffizienter LED-Beleuchtung in Frage zu stellen. Es ist nicht die erste anthroposophische Entgleisung des Senders

Na, immerhin ist der bullschitt der antroposofen wohlriechend! :mrgreen:

„Smarte“ enteignungskompjuter des tages

Nutzer einiger älterer Samsung-Fernseher und Blu-ray-Player werden künftig die vorinstallierte Netflix-App nicht mehr verwenden können

Tja, müsst ihr euch halt eine neue glotze kaufen, auch wenn die alte noch ganz gut war. Kennt ihr ja schon von euren wischofonen. Klar, ihr hättet auch kompjuter nehmen können, auf denen ihr selbst das recht habt, diejenige softwäjhr auszuführen, die ihr für gut und richtig haltet, aber das ist ja so neunziger jahre. Heute rümpelt man sich das wahnzimmer mit kompjutern anderer leute voll, und wenn diese anderen leute neue kompjuter verkaufen wollen, funkzjonieren die alten eben nicht mehr. Ist ja auch besser für die wirtschaft… 📈

Abgezockt und gegängelt werden ist das neue „smart“ sein. Und die idjoten stehen drauf!