Jornalisten!

Jornalisten sind menschen, die allen ernstes in einer haltung vorsätzlicher volxverdummung fragen, wie viel fernsehen juhtjuhbb darf und sich darüber empören, dass leute mit dem hochladen von über die rundfunkgebühr bereits bezahlten inhalten werbegelder kassieren. Sie fragen sich und ihre von ihnen verachteten leser allerdings nicht, warum es ein von scheißpresseverlegern herbeilobbyiertes scheißgesetz in der BRD gibt, dass das staatsfernsehen der BRD zur „depublikazjon“ aus den mediateken verpflichtet und das diesen „markt“ erst schafft. Und noch weniger fragen sich scheißjornalisten, wie viel juhtjuhbb das fernsehen darf — es ist erstaunlich, wie oft ich bei anderen leuten allerlei juhtjuhbb-videos in der glotze laufen sehe, ganz ohne irgendeine urheberangabe, aber mit reklame für allen möglichen scheißdreck vergällt…

Jornalisten sind eben hirnamputierte und die intelligenz ihrer leser verachtende arschlöcher. Gut, dass ich den anfang vom ende des jornalismus erleben durfte!

Übrigens: meiner bescheidenen meinung nach sollten die bereits mit einer kwasikopfsteuer von BRD-bewohnern bezahlten inhalte des BRD-staatsfernsehens in einem großen archiv dauerhaft jedem interessierten menschen zum betrachten und herunterladen zur verfügung gestellt werden — meinetwegen mit geoblocking. Das geschäft des BRD-staatsfernsehens mit irgendwelchen DVDs, in denen die bereits bezahlten produkzjonen noch einmal verkauft werden, finde ich widerlich.

Wie man die „aktuelle kamera“ gucken sollte…

Denn an manchen Tagen ist es interessanter zu sehen, was die Tagesschau nicht sendet, als jenen Ausschnitt von Nachrichten aufzunehmen, den die Redaktion den Gebührenzahlern zustellt

Leute, die daran glauben, dass die „tagesschau“ des BRD-staatsfernsehens ARD einen anständigen jornalismus machen könne oder gar wolle, hätten auch an die guten absichten der „aktuellen kamera“ aus dem DDR-fernsähen geglaubt.

Content…

Ich habe für SAT.1 das Wort zum Sonntag gemacht. Ich habe immer gesagt, das ist voralttestamentliche Theologie, was ich da treibe. Man versucht den Leuten, was zu sagen, was sie noch so irgendwie verstehen und damit bleibt man immer auf diesen Niveau und das ist genauso, als wenn eine Mutter mit ihrem Kind immer in der Babysprache brabbeln würde, weil das Kind noch nicht verstehen kann

Warnung für allergiker: hoher religjöser schwafelanteil.

Wofür das BRD-staatsfernsehen gut ist

Zum beispiel dafür, dass man mit großer selbstverständlichkeit als jornalismus und beitrag zur p’litischen willensbildung getarnte propaganda für die große koalizjon, die korrupte FDP und die scheißgrünen macht und gleichzeitig die größte opposizjonspartei im deutschen bummstag mit der AFD assoziiert. [Hinweise für allergiker: der link geht zur webseit der partei „die linke“.]

Ich wünsche den menschen in der BRD auch weiterhin viel spaß dabei, sich ihre meinung von scheißjornalisten aller art bilden zu lassen!

Wo ist dieser weltuntergang, wenn man ihn dringend braucht?!

Die „teletubbies“ kommen wieder, und die haben sich jetzt sogar irgendwie vermehrt. So weit ich mich erinnere, haben die doch gar keine organe dafür; das einzige dingens, das so etwas ähnliches wie ein geschlechtsorgan haben könnte, ist der schmatzende staubsauger. Oder machen die es etwa über knospung? 😀

Gar nicht auszudenken, wenn außerirdische zivilisazjonen unser fernsehprogramm empfangen und solche kwalitätsoffensiven sehen… vermutlich stehen jetzt schon im umkreis von zehn lichtjahren ums sonnensystem überall warnanlagen wegen der gefährlichen irren auf der erde.

Smartdingens des tages

Smart-TV-Hack:
Schadcode über DVB-T ermöglicht Übernahme aus der Ferne

Ich wünsche allen dummköpfen dieser welt auch weiterhin viel spaß mit ihren „schlauen“ geräten! Wozu braucht ihr auch aktuelle softwäjhr, euch will ja eh keiner häcken. Ich freue mich schon nächstes jahr auf die erpressungstrojaner zur brüllball-geldmeisterschaft… :mrgreen:

BRD-staatsfernsehen des tages

P’litisch eingesetzter intendant des bayerischen rundfunks (teil des BRD-kwasistaatsfernsehens) fordert einführung einer internetzzensur und internetzteilhabekriminalisierung in der BRD. (Siehe auch bei Hadmut Danisch…)

Ich als CEO, leitender redaktör, jugendschmutzbeauftrager und kwalitätssicherer von Schwerdtfegr (beta) fordere, dass der bayerische rundfunk unter der androhung von fünf jahren zuchthaus für alle mitarbeiter der sendeanstalt wieder häufiger dieses schöne testbild ausstrahlen soll… und diese forderung ist ganz genau so „berechtigt“ wie die von Ulrich Wilhelm, denn ich habe genau so viel mit seinem scheißmedium zu tun wie er mit meinem. Und ansonsten: wer die abschaffung von artikel 5, absatz 1 des grunzgesetzes der BRD und die einführung einer spezjellen meinungsäußerungskriminalisierung und zensur für bestimmte menschen einfordert, ist nicht mehr und nicht weniger als ein offen bekennender verfassungsfeind. Schön, dass er so viel geld aus einer kwasisteuer kriegt, damit er sich besser auf seinen kampf gegen die FDGO konzentrieren kann, dieser freundliche herr intendant. Da zahlt man seine „rundfunkgebühr“ doch gleich doppelt so gerne!

Stirb, jornalist, stirb! Kannst ja ein paar schmissige sonntagsreden über die „freiheit“ auf deinem grabstein meißeln lassen, du stinkendes arschloch!

Scheißjornalismus und realsatire des tages

Ohne unsere Gäste zuvor zu informieren, wurde die Sendung unterbrochen und ein Original-Korrespondent von n-tv stand plötzlich vor der Kulisse des Weißen Hauses, um die Breaking News zu verkünden, dass das Weiße Haus beschlossen habe, den Bau der Mauer zwischen den USA und Mexiko an das deutsche Unternehmen Hochtief zu vergeben. Zum Zeitpunkt der Aufzeichnung wussten wir nicht, dass unsere Satire von der Realität eingeholt werden wird, denn tatsächlich kam einen halben Tag später die Nachricht über den Ticker, dass sich Hochtief um den Auftrag bewerben wird. Darüber haben wir uns selber erschrocken und natürlich auch gefreut, schließlich waren wir mit unserer Sendung voll drauf. Es kann ja nicht wahr sein, dass wir eine Fake News erfinden, die am nächsten Tag wahr wird

Aber n-tv hat ja kwalitätsansprüche, und so eine gelungene und von der wirklichkeit im rasetempo eingeholte satire von Serdar Somuncu passt da nicht rein.

Talkshow des tages

Eine Talkshow ist eine Talkshow ist eine Talkshow. Schon morgen wird es gehen um die Frage: „Populismus – Ende der Demokratie?“ oder „Silikon – Tragödie meines Lebens“, oder: „Wolfgang Schäuble: Fressen uns die Griechen die Haare vom Kopf?“. Das bedeutet: Man tut irgendwie aktuell. Aber letztlich ist es gänzlich gleichgültig, worüber man quatscht. Am 1. Februar ging es um die „Prügelknaben der Nation?“ – ein, wie erwähnt, unsinniger oder unverständlicher Titel. Mir schien: Redaktion und Moderatorin verfügten weder über ein Konzept, noch hatten sie einen Plan oder Grundkenntnisse des Themas Polizei und öffentliche Sicherheit. Der Regie-Einfall bestand darin, irgendwelche Leute zusammenzusetzen in der Hoffnung, dass die sich gegenseitig missverstehen, anschreien und beleidigen

[…] Sie halten Konzept und Ablauf der Sendung für planlos und chaotisch? Dazu nur so viel: Von Planlosigkeit kann keine Rede sein. Die sogenannten „Talk-Shows“ haben, wie eine Vielzahl anderer TV-Events auch, mit dem „öffentlich-rechtlichen“ Rundfunkprogramm seit Langem nichts mehr zu tun. Es handelt sich um Produktionen „freier“ Produktions-GmbHs (in diesem Fall: Vincent TV GmbH, Geschäftsführerin Sandra Maischberger), die nach ausschließlich (!) marktwirtschaftlichen Kriterien irgendeinen beliebigen „Content“ produzieren und sodann an eine Fernsehanstalt verkaufen

Thomas Fischer

Ach ja, ich wünsche allen wohnungsbewohnern in der BRD auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkgebühren zur finanzierung dieser ganzen scheiße…

Onkel jornalist des tages

Der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar (ARD „Wissen vor acht“) empfiehlt den Europäern bei der Kontrolle von Internet-Inhalten die Praxis der Volksrepublik China: „China behält eine gewisse Kontrolle darüber, welche Nachrichten ihr Land penetrieren. Das brauchen auch wir, um sicherzustellen, dass nicht das Betriebssystem unseres Landes gestört wird“, sagte Yogeshwar der „Welt“.

So so, nachrichten aus dem internetz penetrieren also das land. Aber von ARD-zensurbejublern wie diesem rundfunkgebührensubvenzjonierten mietmaul mit seinen grundgesetzwidrigen gesellschafsstrukturideen darf man sich fröhlich ins gehirnchen ficken lassen, das ist besser für das „betriebssystem“ der bimbesrepublik täuschland im BSOD¹-modus. Arschloch!

Ein bisschen mehr vom text gibt es bei Hadmut Danisch.

BSOD: abk. für „blue screen of death„. Wer schon länger windohs benutzt, weiß zu genau, was das ist.

Na, seid ihr auf die reklame reingefallen…

…und habt euch 3D-glotzen gekauft? So ein pech aber auch, das ist ja gar nix mit dem 3D-fernsehen geworden, das euch die werber so vollmundig versprochen haben, und jetzt wird der scheiß mangels nachfrage schon nicht mehr hergestellt. Aber hej, dafür habt ihr topmoderne 3D-technik in euren wahnzimmern rumstehen, das fernsehen der zukunft! :mrgreen:

Nicht einmal bei sportübertragungen haben die fernsehsender die technik eingesetzt. Wenn man das einmal damit vergleicht, wie schnell es die ersten farbfernsehsendungen nach dem verkauf der ersten paar handvoll farbglotzen gab, wird klar, warum das ein flopp sein musste.

Wer dem reklameheini in seinem lügengeschwätz glaubt, ist halt ein idjot! Immer. Und jetzt schön die VR-glotzbrillen kaufen, die sie euch anbieten werden!!1! Ist modern und top und zukunft, wisst ja, der onkel werber hats euch auf allen kanälen erzählt, sogar im redakzjonellen teil jornalistischer publikazjonen…

TV des tages

Und diese Arschlöcher nehmen sich raus, im Namen der Gebührenzahler uns zu zensieren

Überall, wo hin hinschaut, „hate speech“ und fäjhknjuhs! Muss man alles kriminalisieren, wegklagen, zensieren, marginalisieren, nach möglichkeit für irre erklären und vollends unsichtbar machen. Wenn in der unterhaltung schon so durchzensiert wird, dann könnt ihr euch ja alle vorstellen, wie es beim rest aussieht, wo der p’litische bildungsauftrag verfolgt wird. Wenn ihr noch glotzen wollt, hier habt ihr spocht, seifenopern und alpenländisch verkleideten volxmusiksurrogatextraktschlager, diesen intellektuellen Morgenthau-plan von ARD und ZDF!

Auch weiterhin viel spaß beim zwangsweisen bezahlen der „rundfunkgebühr“!