Wissenschaftliches scheitern des tages

Forsche forscher haben mal untersucht, was an der hypotese dran ist, dass schwer lesbare schriftarten einen leser zu höherer anstrengung bringen und deshalb zu einem besseren gedächtnis für das gelesene führen: nichts ist an dieser hypotese dran.

Na, vielleicht kehren die stinkenden reklameheinis ja jetzt langsam wieder zu einer erträglichen typografie bei namensmarken zurück, nachdem sie sich jahrzehntelang mühe gegeben haben, komische ligaturen und buchstabenformen zu erfinden. :mrgreen: