Das fratzenbuch so

Kommt, liebt den großen bruder mit seinem großen auge, denn es ist doch gut für euch!

Lasst uns darüber sprechen, warum personalisierte Werbung wichtig ist

Ich weiß schon, warum „personalisierte reklame“ so irre wichtig für euch ist: es ist euer einziges geschäftsmodell. Ihr S/M-größen vom zwitscherchen über finster-gram bis zum fratzenbuch habt es in den ganzen scheißjahren, die es euch schon gibt, nicht geschafft, ein anderes geschäftsmodell als die vergällung menschlicher kommunikation mit im regelfall völlig unerwünschter scheißreklame zu finden. Und wenn das so bleibt, wird der pleitegeier schon bald sein häppchen kriegen.

Wischofon-trojaner des tages

Oh, hl. hölle! Oh, henker!

Der hersteller einer sicherheits-äpp für ändräut (ein passwort-mänätscher) so, nachdem er dabei erwischt wurde, dass eine überwachungsfunkzjon in seiner sicherheits-äpp ist: Tja, ähm, wissense, kompjutersicherheit ist ein echt kitzliges tema, wir wissen nix von einer überwachungsfunkzjon, vermutlich hat sich der trojaner-kohd einfach von selbst geschrieben

Ja! Wirklich!

Ein schönes beispiel der scheißkultur, die bei den scheißwischofonen eingerissen ist. Auch weiterhin viel spaß mit euren trojanifizierten scheißwanzen, die ihr im gegensatz zum DDR-bürger auch noch selbst bezahlt, selbst mit euch rumtragt und selbst und auf eigene kosten mit strom versorgt! Weil alles so schön bunt ist! Gibt ja sicherheitssoftwäjhr, mit der ihr eure sicherheit dabei erhöhen könnt. Die ist zwar auch trojanifiziert, aber das weiß nicht mal der hersteller, also kanns ja kein problem sein. 🤦‍♂️️

Ach!

Staatstrojaner in 3 Jahren kein einziges Mal erfolgreich eingesetzt

Das heißt natürlich nicht, dass der BRD-cräckerangriff auf die privat- und intimsfäre von BRD-bewohnern nicht eingesetzt wurde. Aber keine sorge, bald werden die überwachungsbefugnisse der polizei noch ein bisschen erweitert, dann findet sich vielleicht auch mal ein richtiger straftäter, den man damit überführt.

Datenschleuder und ding mit internetz des tages

Ein Überwachungskamerasystem für Kindergärten in Großbritannien muss abgeschaltet werden, weil ein schweres Datenleck die Vertraulichkeit gefährdet. Eine Sicherheitslücke in dem NurseryCam genannten Überwachungssystem legt die Anmeldeinformationen der teilnehmenden Eltern offen […] NurseryCam ist in etlichen Kindergärten in Großbritannien installiert und erlaubt Eltern, ihren Nachwuchs nach dem Absetzen dort aus der Ferne zu beobachten. Dazu nutzt es mehrere Kameras und einen digitalen Videorecorder (DVR) […] eine schwere Sicherheitslücke in dem System hat dazu geführt, das sich offenbar beliebig Daten der elterlichen Konten auslesen ließen – darunter Nutzernamen, Passwort, Klarname und E-Mail-Adresse

Ein überwachungsprodukt für die faschisteneltern des 21. jahrhunderts, die jeden schritt und jeden gedanken ihrer kinder überwachen und jeden happen ihrer lebenszeit verplanen müssen, damit sich auch ja kein mensch mehr aus ihnen entfalten kann, schleudert daten raus. Mein mitleid ist da generell ein bisschen gedämpft. Eltern, die sich nach der kinderabgabe zuhause hinsetzen um mit dem zwingenden blick des großen bruders auch noch ihre kinder im kindergarten zu überwachen, sollten sich unbedingt mal ein anderes hobby suchen, mit dem sie keine zarten psychen im wehrlosesten alter kaputt machen. 🤮️

Über die zugehörige Mobil-App habe sich jeder Administratorzugriff verschaffen und damit die Anmeldung als Nutzer umgehen können

Passt ja: kaum kommt auch noch ein scheißwischofon ins spiel, schon herrscht allgemeine datennacktheit. Wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

BRDDR des tages

Die Bundespolizei soll Staatstrojaner nicht nur einsetzen, um schwere Straftaten aufzuklären, sondern schon präventiv

Am besten alles verwanzen! Hat in der scheiß-DDR auch funkzjoniert. Dann weiß man auch immer schön vorher, wo gedankenverbrechen entstehen oder wo im alltag noch nicht durchgegendert wird (noch zehn jahre, und sowas wird hasskriminalität genannt, wenn das so weiter geht).

Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken kündigt nun an, das nicht mitzutragen

Hej, Saskia, du verlogenes stück scheiße! Das war deine eigene scheißpartei, die scheiß-SPD, die dieses in recht gegossene unrecht mit ausverhandelt und abgenickt hat. Und da glaubst du ernsthaft, die menschen in der BRD wären inzwischen so knüppeldumm, dass du mit so einer ekelhaften lüge durchkommst? Dass du so als obermotzin der scheiß-SPD gar nicht mehr mitbekämest, was die scheiß-SPD so durchdrücken will, während sich alles mit scheißcorona beschäftigt? Was für ein unerfreulicher scheißkarakter sich hinter deiner fresse verbirgt, wissen wir ja alle schon, als du in irgendeiner parteiinternen dunkelkammer mitgeholfen hast, den hartz-IV-architekten Olaf Scholz zum „kanzlerkandidaten“ und zur frontfresse für den kommenden wahlkampf zu machen. Warum nicht gleich seinen freund, den großverbrecher und Putin-analstöpsel Gerhard Schröder?

Saskia Esken, du faschistisches stück scheiße: wenn dir die grund- und menschenrechte in der BRD nicht gefallen, denn geh doch nach nordkorea! Da kann dann auch niemand mehr hoffen, dass deine klar grundgesetz- und menschenrechtswidrige scheißp’litik noch an der karlshure oder spätestens in luxemburg beim EuGH scheitert, so dass von deinen und deiner genoss*innen ambizjonen nur der eindruck völliger intelligenzverachtung übrig bleibt.

Überwachung des tages

Was macht eigentlich so ein mitarbeiter einer menschenüberwachungsfirma, wenn er auf dem monitor sieht, dass leute heftig mit petting und ficken beschäftigt sind? Na, ist doch klar: er holt sich einen runter. Ich verstehe gar nicht, dass der dafür in den knast kommen soll. Der hat doch nur die gelieferten eingebauten funkzjonen dieser „smarten“ überwachungskameras genutzt. Die leute haben sich doch völlig freiwillig diese überwachungsscheiße in ihre wahnzimmer gestellt, und es sind doch alles erwaxene menschen.

Immerhin hat man bei der überwachungsfirma ADT unfreiwilligen humor:

Auf der offizjellen webseit zu ADT pulse wird der dienst als „mehr ansichten und bessere kontrolle über ihr smart home angepriesen

Bwahahahaha!

Und hej, was meint ihr eigentlich, wie viele wixer hinter „alexa“, „cortana“ und „okäj guhgell“ stehen. Wenn man sich wanzen ins leben holt und dafür sorgt, dass ständig die verbindung steht und niemals der strom ausgeht, wird man eben ständig und ohne unterbrechung belauscht. Und alles, was sich „smart“ nennt, ist eine wanze.

Weniger unnütze funkzjonsmerkmale, bessere privatsfäre

Browser-Fingerprinting:
Favicons als „Super-Cookies“

[…] Firefox-Nutzer erwiesen sich im Praxis-Test als unidentifizierbar – allerdings nicht wegen einer überlegenen Anti-Tracking-Technik, sondern weil der Browser-Cache aufgrund eines Bugs entgegen der Entwickler-Dokumentation gar nicht genutzt wurde

Wie passend: wenn die mozilla foundation zur abwexlung mal etwas gutes für die privatsfäre der feierfox-nutzer tut, dann durch einen programmierfehler im feierfox. 🤣️

Aber ich wills mal so sagen: wenn datenschutz nicht nur für autokennzeichen, sondern auch für menschen da wäre, dann würden solche hinterhältigen, methodisch verbrecherischen arschlochnummern der scheißwerber und ihrer vielen scheißkomplizen einfach verboten.

Bittstellerei des tages

Das durch keinerlei wahlen auch nur notdürftig demokratisch ernannte p’litbüro der europäischen unjon hat es genehmigt, dass man seinen unwillen gegen die biometrische überwachung öffentlicher plätze äußert:

Die im November gegründete Allianz „Reclaim Your Face“, die ein Verbot von biometrischer Gesichtserkennung und anderer Formen der automatisierten Massenüberwachung anhand von Köpermerkmalen fordert, kann als offizielle Europäische Bürgerinitiative (EBI) an den Start gehen […] Die Bürgerinitiative soll von Mitte Februar an fürs Unterzeichnen offen stehen. Wird sie innerhalb eines Jahres von einer Million EU-Bürgern aus mindestens sieben verschiedenen Mitgliedstaaten unterschrieben, muss die Kommission innerhalb von sechs Monaten darauf reagieren. Die Brüsseler Regierungsinstitution kann dabei frei entscheiden, ob sie der Aufforderung nachkommen will oder nicht. In jedem Fall muss sie ihren Beschluss aber öffentlich begründen

Alles weitere — leider zurzeit noch nicht auf deutsch übersetzt — auf der bittstellerei-webseit der europäischen unjon. Mehr erfolg als eine aktennotiz und eine nichtssagende stellungnahme des p’litbüros der europäischen unjon würde ich allerdings nicht davon erwarten.

Sozjaldemokratischer menschenrechtsfeind des tages

Stephan Weil für Corona-Warn-App ohne jeglichen Datenschutz

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil plädiert dafür, dass man den Benutzern der Corona-Warn-App jede Auswahlmöglichkeit entziehen soll. Die App soll automatisch übermitteln, ob die Bürger infiziert sind oder nicht

Seht ihr, leute, das habt ihr davon, wenn ihr euch softwäjhr von volxverwanzungsstaaten wie der BRD auf eure persönlich genutzten kompjuter spielt — sofort werden die begehrlichkeiten geweckt. Ob zum schutz der kinder, zur bekämpfung der seuche oder gegen den internazjonalen terrorismus, eine ausrede zur überwachungsausweitung findet sich immer. Es gibt keine alternative mehr dazu, jeden menschen anlasslos jederzeit auf schritt und tritt zu überwachen.

Und dann stellt sich halt so ein grunzgesetz- und menschenrechtsfeind wie der Stephan Weil von der scheiß-SPD hin und kwatscht die willigen und billigen mikrofone des madsack-verlages: hej, das müsst ihr jetzt echt doch mal voll verstehen, nachdem der staat, den ich zu einem beachtlichen teil mitregiere, in seiner „marktkonformen seuchenbekämpfung“ bewusst und vorsätzlich eine zweite welle und ein verrecken von zurzeit mehreren hundert menschen am tag losgetreten hat, muss dieser ganze hinderliche datenschutz jetzt endlich mal weg, denn sonst werden wir alle sterben. Für ein ermächtigungsgesetz reicht es ihm zwar noch nicht, aber das selbstermächtigungsgeschwätz kriegt dieses arschloch schon richtig gut hin. 🤮️

Herr Weil, sie feind und menschenrechtsverachtendes arschloch: wenn es ihnen in der BRD nicht mehr gefällt, dann gehen sie einfach nach nordkorea! Es soll sehr schön dort sein. Und es ist ein paradies für überwachungsstaats-fetischisten, wie sie einer sind.

Scheißpresseverleger des tages

Indem Ihr auf die Knöpfe in diesem Kasten drückt – und zwar egal welchen! – legalisiert Ihr das, was ursprünglich schon lange verboten war. Dieser vorgeschaltete Cookie-Kasten ist nichts anderes als eine Clearingstelle dafür, dass die Verlage jetzt ungebremst Daten über Euch sammeln, Profile erstellen und damit dann machen können, was Sie wollen […] 470 Tracker lässt alleine die Süddeutsche Zeitung auf ihre Leser los. 470! Das hat mir die SZ auf Anfrage schriftlich bestätigt

Mit lecker video vom bayerischen datenschmutzbeauftragten.

Wirklich schade, dass dieses pressesterben so verdammt langsam geht! Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Nur für den unwahrscheinlichen fall, dass diese dokumentazjon der völligen leserverachtung und des halbseidenen leserverkaufes demnächst mit irgendeinem BRD-juratrick aus dem internetz gekegelt wird, ist hier noch eine archivversjon. Nicht, dass in vergessenheit gerät, was für arschlöcher jene sind, die sich als vierte macht im staate aufspielen.

Und unterdessen gibt es in der BRD einen wirksameren datenschutz für autokennzeichen als für menschen. 🤮️

Polizei des tages

Die hannöversche polizei so: das ist uns doch egal, was irgendwelche gerichte entscheiden, wir sind hier das recht und machen alles, wie es uns gefällt. Legal, illegal, scheißegal.

(Glückwunsch an „freiheitsfoo“, dass endlich mal ein teil eurer arbeit in der „richtigen presse“ widerhall findet!)

Smartdinger des tages

Das Programm ermöglicht es Ring-Besitzern, ihre Kamera-Streams an ein „Real Time Crime Center“ anzuschliessen – d.h. an einen Überwacher am Schreibtisch, dessen neue bevorzugte Art, sich die Zeit zu vertreiben, darin besteht, Ihnen dabei zuzusehen, wie Sie zweimal pro Woche im Bademantel Ihren Müll rausbringen

Tragwanze des tages

Wird Röwekamps und Laukats Wunsch Wirklichkeit, stellt sich nicht nur die Frage, was mit jenen Bürgern geschieht, die kein Mobiltelefon haben. Auf etwa 15 Prozent der noch im Betrieb befindlichen Geräte läuft die Corona-App nämlich nicht. Dass ihre Besitzer keine neueren Telefone nutzen, liegt nicht nur an der „Bequemlichkeit“, die ihnen die Staatssekretärin Dorothee Bär in diesem Zusammenhang unterstellte: Für viele davon ist das auch eine finanzielle Frage, was der Politikerin auf Telegram, Parler und Gab den Spitznamen „Marie Antoinette“ einbrachte. Danach wurde bekannt, dass die Bundesregierung mit Steuergeld die Entwicklung von Schlüsselanhängern und Armbändern fördert, die als Ersatzhardware herhalten sollen

So so, verpflichtend getragene schlüsselanhänger und armbänder, mit steuergeldern im auftrag der BRD entwickelt, die dann jeder mensch hier tragen soll — ohne irgendeine kontrolle über die darauf laufende softwäjhr zu haben, die sich jederzeit zu totalüberwachungszwecken ausbauen lässt. Tolle ideen haben sie ja, die völlig freidrehenden berliner geisterfahrer in ihrem kampf gegen das grunzgesetz für die bummsrepublik deutschland! Zu schade, dass ein verstoß gegen das grunzgesetz nicht strafbar ist. 🤮

Aber vermutlich geht es in erster linje wieder darum, notleidende großunternehmen wie die telekomiker, SAP und/oder siemens mit fetten, sinnlosen aufträgen zu pämpern.

Schlaglöcher auf den datenautobahnen

Die scheiß-BRD, in der die einwohner durch abschaltung von 3D-anlagen demnächst p’litisch dazu genötigt werden sollen, ihre damals noch anonym erworbenen SIM-karten wegzuschmeißen [archivversjon] und stattdessen ihre wanzofone unter persönlicher anmeldung nebst offenlegung ihrer persönlichen daten gegenüber ihrem proweider zu betreiben, diese scheiß-BRD hat ganz was etwas tolles zur informazjon ihrer bewohner über die netzabdeckung: eine funklochkarte der bundesnetzagentur, nur echt mit bundesreichsamsel im logo.

Habe ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich keine anwendung für 5G sehe? Zurzeit werden die möglichen datenraten von 4G von den proweidern noch nicht einmal näherungsweise ausgeschöpft, und keinen störts. Na ja, die kunden haben ja auch keine bessere wahl, und ansonsten finden die ihre wischofone so geil, dass das gehirn schon längst ausgeworfen ist und in der gosse vergammelt. Deshalb faseln die korrupten scheißp’litiker im propagandamodus ja auch immer von den „autonomen autos“, für die man 5G brauche, als ob die ganzen rasebleche alle stehenbleiben oder völlig unkontrolliert weiterfahren dürften, wenn das internetz mal für ein paar stunden wegbricht (das wäre ein paradies für sabotöre und nordkoreanische staatshäcker). Staatsfromme BRD-kwatschjornalisten geben sich mit dieser selbst für kinder als dumm erkennbaren dummen ausrede völlig zufrieden, weil sie von nix eine ahnung haben, und geben den hirnkwirl dann an ihre leser und hörer weiter. Vermutlich werden die möglichen datenraten von 5G erst benötigt, wenn HD für „holodeck“ steht, aber es würde mich nicht wundern, wenn selbst dafür noch 4G reichte. Und vermutlich wird die scheißparteien aus der CSPDUAFDPLINKEGRÜNETC erst dann keiner mehr wählen, wenn jeder mal nachgeschlagen hat, was das wort „autonom“ bedeutet, statt seine intelligenz verachten und verspotten zu lassen. Kurzfassung für eilige: von externen abhängigkeiten ist da nicht die rede.