Smartdinger des tages

Das Programm ermöglicht es Ring-Besitzern, ihre Kamera-Streams an ein „Real Time Crime Center“ anzuschliessen – d.h. an einen Überwacher am Schreibtisch, dessen neue bevorzugte Art, sich die Zeit zu vertreiben, darin besteht, Ihnen dabei zuzusehen, wie Sie zweimal pro Woche im Bademantel Ihren Müll rausbringen

Tragwanze des tages

Wird Röwekamps und Laukats Wunsch Wirklichkeit, stellt sich nicht nur die Frage, was mit jenen Bürgern geschieht, die kein Mobiltelefon haben. Auf etwa 15 Prozent der noch im Betrieb befindlichen Geräte läuft die Corona-App nämlich nicht. Dass ihre Besitzer keine neueren Telefone nutzen, liegt nicht nur an der „Bequemlichkeit“, die ihnen die Staatssekretärin Dorothee Bär in diesem Zusammenhang unterstellte: Für viele davon ist das auch eine finanzielle Frage, was der Politikerin auf Telegram, Parler und Gab den Spitznamen „Marie Antoinette“ einbrachte. Danach wurde bekannt, dass die Bundesregierung mit Steuergeld die Entwicklung von Schlüsselanhängern und Armbändern fördert, die als Ersatzhardware herhalten sollen

So so, verpflichtend getragene schlüsselanhänger und armbänder, mit steuergeldern im auftrag der BRD entwickelt, die dann jeder mensch hier tragen soll — ohne irgendeine kontrolle über die darauf laufende softwäjhr zu haben, die sich jederzeit zu totalüberwachungszwecken ausbauen lässt. Tolle ideen haben sie ja, die völlig freidrehenden berliner geisterfahrer in ihrem kampf gegen das grunzgesetz für die bummsrepublik deutschland! Zu schade, dass ein verstoß gegen das grunzgesetz nicht strafbar ist. 🤮

Aber vermutlich geht es in erster linje wieder darum, notleidende großunternehmen wie die telekomiker, SAP und/oder siemens mit fetten, sinnlosen aufträgen zu pämpern.

Schlaglöcher auf den datenautobahnen

Die scheiß-BRD, in der die einwohner durch abschaltung von 3D-anlagen demnächst p’litisch dazu genötigt werden sollen, ihre damals noch anonym erworbenen SIM-karten wegzuschmeißen [archivversjon] und stattdessen ihre wanzofone unter persönlicher anmeldung nebst offenlegung ihrer persönlichen daten gegenüber ihrem proweider zu betreiben, diese scheiß-BRD hat ganz was etwas tolles zur informazjon ihrer bewohner über die netzabdeckung: eine funklochkarte der bundesnetzagentur, nur echt mit bundesreichsamsel im logo.

Habe ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich keine anwendung für 5G sehe? Zurzeit werden die möglichen datenraten von 4G von den proweidern noch nicht einmal näherungsweise ausgeschöpft, und keinen störts. Na ja, die kunden haben ja auch keine bessere wahl, und ansonsten finden die ihre wischofone so geil, dass das gehirn schon längst ausgeworfen ist und in der gosse vergammelt. Deshalb faseln die korrupten scheißp’litiker im propagandamodus ja auch immer von den „autonomen autos“, für die man 5G brauche, als ob die ganzen rasebleche alle stehenbleiben oder völlig unkontrolliert weiterfahren dürften, wenn das internetz mal für ein paar stunden wegbricht (das wäre ein paradies für sabotöre und nordkoreanische staatshäcker). Staatsfromme BRD-kwatschjornalisten geben sich mit dieser selbst für kinder als dumm erkennbaren dummen ausrede völlig zufrieden, weil sie von nix eine ahnung haben, und geben den hirnkwirl dann an ihre leser und hörer weiter. Vermutlich werden die möglichen datenraten von 5G erst benötigt, wenn HD für „holodeck“ steht, aber es würde mich nicht wundern, wenn selbst dafür noch 4G reichte. Und vermutlich wird die scheißparteien aus der CSPDUAFDPLINKEGRÜNETC erst dann keiner mehr wählen, wenn jeder mal nachgeschlagen hat, was das wort „autonom“ bedeutet, statt seine intelligenz verachten und verspotten zu lassen. Kurzfassung für eilige: von externen abhängigkeiten ist da nicht die rede.

Sinnsuchbild des tages

Das Prinzip der „Sicherheit durch Verschlüsselung“ und der „Sicherheit trotz Verschlüsselung“ müsse komplett aufrechterhalten werden, meint die Bundesregierung

Wer in diesem indirekt von heise zitierten gemeinten unserer bummsregierung den sinn findet, möge ihn bitte sofort abgeben. Er wird schmerzlich vermisst.

Willkommen im überwachungsstaat im rechtsfreien raum

Unsere bummsregierung so: hej, die leute da draußen sind alle mit scheißcorona beschäftigt, was können wir denen mal heimlich reinwürgen, wenn sie gerade nicht hinschauen:

Alle 19 Geheimdienste von Bund und Ländern dürfen demnächst heimlich Geräte hacken. Die Bundesregierung hat einen entsprechenden Gesetzentwurf beschlossen

[Archivversjon]

Und eure internetproweider sind gesetzlich dazu verpflichtet, den geheimdiensten bei der trojanifizierung eurer kompjuter zu helfen. Das heißt: ihr kriegt im zweifelsfall den trojaner beim daunlohd einer anwendung oder einer äpp für euer wischofon oder beim aufruf der webseit der sesamstraße…

Wisst schon: diese geheimdienstbefugnisse aus den feuchten träumen des innenministerjums sind nur für die bekämpfung derjenigen allerschwersten grimminalität und des terrorismus, die von diesen geheimdiensten gerade erst finanziert und mit aufgebaut werden. 😦

Grüße auch an die SPD! Viel erfolg bei eurem „projekt einstellig“ zur näxsten bummstagswahl, ihr verrotteten scheißgenossen! Der beste tag für einen SPD-austritt ist heute!

Überwachung des tages

Wisst ihr noch, damals, in dieser primitiven scheißzeit vor ein paar jahrzehnten, als das auto noch nicht ständig nach hause telefonierte, wenn es geparkt war oder man damit herumfuhr? Diese zeiten sind vorbei, heute sind auch die autos „smart“, also Mielke. Und je moderner, desto „smarter“.

Studie zum Datenschutz:
Elektroautos von Tesla dürften nicht zugelassen werden

Der Verfasser der Studie, der frühere schleswig-holsteinische Datenschutzbeauftragte Thilo Weichert, listet die potenziellen Rechtsverletzungen durch den kalifornischen E-Autobauer auf fast 40 Seiten auf. Tesla benennt demnach für die jeweilige Inanspruchnahme personenbezogener Messwerte keine präzisen Zwecke und verstößt damit gegen Artikel 5 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) […] Der Konzern sei „insbesondere mitverantwortlich für die nicht erforderliche, umfassende, uneingeschränkte Videoüberwachung“ im Wächtermodus, ignoriere aber die Folgen […] Tesla übermittelt laut der Studie zudem Daten in die USA sowie eventuell in weitere Drittstaaten ohne angemessenes Schutzniveau […] „eine systematische umfangreiche Überwachung im öffentlichen Straßenraum“

Und glaubt mal nicht, dass in euren verbrennern keine überwachung drin ist. Die sind nur weniger dreist.

Und glaubt auch nicht, dass jetzt die protzkarren der generazjon lizjumbrand aus dem einfachen grund stillgelegt würden, dass sie nach geltendem recht (DSGVO) schlicht illegal sind! (Natürlich hätten alle käufer dann weitgehende entschädigungsansprüche gegenüber tesla.) Das ist die BRD hier: legal, illegal, scheißegal; märkte, märkte über alles. Aber wehe, hier durchsucht ein armer mensch die mülltonne eines supermarktes nach etwas noch-essbarem. Gleich verhaften, verklagen und verknasten, den dieb!

Ehemaliger fachverlag des tages

Heise, der ehemalige fachverlag aus der karl-wiechert-allee in hannover, nennt eine von guhgell in den guhgell-scheißbrauser krohm verbaute, trojanische überwachungsfunktion einen „programmfehler“ [archivversjon], einen bug. Kannste dir wieder gar nicht selbst ausdenken.

Meine Fresse! Gehts noch, heise?! Steckt ihr guhgell so tief im arsch drinnen, dass euer gehirn nur noch voller scheiße ist? 🤦

Heise: Ehemaliger Fachverlag

Nein, solche „fehler“ passieren nicht zufällig. Es gibt schlicht keine möglichkeit, wie bei einem „alles löschen“ durch einen fehler ausgerechnet die guhgell- und juhtjuhbb-seiteninfos übrig bleiben können. Alles zu löschen ist eine erschreckend banale aufgabe, die keiner komplexeren logik bedarf, bei der man solche fehler machen könnte. Und scheißguhgell faselt in seinen PResseerklärungen auch einen von programmfehlern. Diese pinocchio-nase kommt dem mond verdächtig nahe… 🤥

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß mit der größten privatwirtschaftlichen überwachungs- und datensammelfirma der welt und allen ihren scheißprodukten, vom betrübssystem bis zum brauser! Ich vermisse leider den trost darin, mit meinen (oft als geisteskrank beschimpften) warnungen vor einem webbrauser ausgerechnet der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt recht gehabt zu haben.

Ach, ihr stört euch nicht an trojanern und findet krohm geil? Habt nix zu verbergen? Schön doof!

Gesundheitsäpps des tages

Oh schön, jetzt zahlen endlich die krankenkassen für gesundheitsäpps für eure wanzofone. Ob die wohl einen besseren datenschutz haben werden?

Unmittelbar nach dem Start der App kontaktiert die App einen Microsoft-Service […] unmittelbar nach dem Start nimmt die App Kontakt zu Servern der mynoise GmbH auf […] Anschließend erscheint ein Screen für die Registrierung mit E-Mail-Adresse und Passwort. Mit einem Häkchen wird erst jetzt eine Einwilligung in die AGB bzw. Datenschutzbestimmungen des Dienstes eingeholt – das Tracking hat allerdings schon stattgefunden

Erinnert mich an die cookie-nervlayer, die mich um erlaubnis zur cookiesetzung bitten, nachdem der cookie gesetzt wurde. Ist doch toll, dass man schon geträckt und überwacht wird, bevor man seine einwilligung gegeben hat.

Ich wünsche euch allen viel spaß dabei, eure gesundheitsdaten irgendwelchen wischofon-äpps anzuvertrauen! Kommt, an die verwanzung habt ihr euch als wischofonnutzer doch schon gewöhnt. Ist ganz toll, der onkel jornalist findets toll, der bummskrankheitsminister findets toll und die kranken kassen findens auch toll, muss also richtig dolle toll sein. Ich freue mich regelrecht darauf, wo die daten dann wieder rausfallen werden…

Fefe des tages

Google hat verstanden, dass die Leute, die ihre Spionagesoftware bei sich einblenden, zu blöde sind, um echte und gefakete Analytics unterscheiden zu können, und verarscht sie jetzt nach Strich und Faden mit KI-generiertem Bullshit. Das wäre nur dann noch schöner, wenn die dafür noch eine Rechnung gestellt bekämen

🎯👏

Ich habe die verballhornung „guhgell anal-lüg-fix“ ja immer satirisch gemeint, aber demnächst zieht sich guhgell anallügfix die angezeigten daten wirklich mit einer „künstlichen intelligenz“ aus dem arsch — sammelt aber mit der stinkenden träckingwanze für sich selbst weiterhin pseudonymisierte (und leicht persönlich zuordnenbare) webnutzungsstatistiken von jedem menschen ein, der die nutzung eines javascript-blockers zu umständlich findet, weil man da ja klicken muss, wenn man einer webseit so weit vertraut, dass man ihr die kohdausführung im webbrauser gestattet. Guhgell hat für diese neuerung auch ein schönes wort: es ist „datenschutzfreundlich“. 🤢

Stasi 2.0 des tages

Algorithmische Überwachung
EU entwickelt Abhörplattform mit Sprachanalyse und Gesichtserkennung

Müsst ihr verstehen, geht sicher nur wieder gegen „schwerste kriminalität“, und am ende, wenn man die überwachungstechnik hat, werden vor allem schwarzfahrer, cannabisraucher und hartz-IV-contäjhnerbrötchendiebe verknastet. Unterdessen werden mörderbanden wie der NSU von genau den polizeien und geheimdiensten gefördert und beschützt, denen man diese menschenrechtswidrigen instrumente in die hand gibt.

Gesundheitsdatenschutz des tages

Obwohl der Deutsche Apotheker Verband (DAV) sich für eine durchgehende Verschlüsselung bei elektronischen Rezepten ausgesprochen hat, wird diese anscheinend nicht kommen. Andere Gesellschafter hätten sich laut eines Berichts gegen die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ausgeprochen. Dadurch werden die Rezeptinformationen auf den Servern der Telematik-Infrastruktur zu lesen seien [sic!]

Was kann dabei schon passieren, wenn die möglichkeit geschaffen wird, eine zentrale sammlung aller in der BRD von ärzten ausgestellten rezepte zu machen? Interesse an den daten wird es jedenfalls genug geben. Und einen wirklichen grund, auf größtmöglichen datenschutz zu verzichten, so dass jeder vorgang nur beim jeweiligen apoteker und beim verordnenden arzt (jeweils mit weitgehender schweigepflicht) bleibt, gibt es im gegenzug nicht. Das heißt: das interesse an dieser vorsätzlich geschaffenen möglichkeit zur datensammlung und ausspähung sämtlicher irgendwann einmal ärztlich behandelten menschen in der BRD ist jetzt bereits maßgeblich für technische entscheidungen. Da könnt ihr euch schön vorstellen, wie es mit dem so lufteleicht versprochenen schutz eurer empfindlichen gesundheitsdaten in wirklichkeit aussehen soll und aussehen wird.

Gruß auch an den krankheitsminister Jens Spahn, der diesen wahnsinn gut findet, fördert und durchsetzt!

Und wo man schon bei der weiteren ausweitung von anlassloser und umfassender menschenüberwachung und menschenverdatung ist, gibts doch gleich noch mal einen hebel, den menschen diese gängelnden, enteignenden und technikverhindernden scheißwischofone¹ ins leben zu zwingen:

Patienten bekommen dann in einer entsprechenden App den passenden QR-Code. Wahlweise können Ärzte diesen auch ausdrucken

Die wischofon-äpp ist vorgesehen, der papierausdruck nur eine möglichkeit, die zur beruhigung der datenschäfchen auf dem weg zum schlachthof erwähnt wird…

¹Ein persönlich genutzter kompjuter, auf dem ich mit technischen vorrichtungen und ausschluss der gewährleistung daran gehindert werden soll, selbst darüber zu entscheiden, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird, ist eine gängelung, eine enteignung und eine technikverhinderung. Alles drei klar vorsätzlich. Das ändert sich nicht schon damit, dass irgendwelche ahnungslosen idjoten es total geil finden.

Nebenan in österreich

Nebenan in österreich lernen die kinder demnächst an den österreichischen zwangsschulen als wichtige digitalkompetenz, wie man sich vollständig von der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt abhängig macht und überwachen lässt. Nicht für die schule lernt ihr, fürs leben lernt ihr! Und hier habt ihr jetzt eure staatlich finanzierte, zwangsweise verabreichte produktschulung für die überwachungstechnik, die ihr durch euer ganzes leben tragen sollt!

Guhgell des tages

Google assistiert Strafverfolgern mit weitgehenden Formen der Datenanalyse in Suchhistorien von Nutzern. Der US-Konzern gibt der Polizei dabei – zumindest in den USA – auch Informationen heraus, die auf einer Inverssuche basieren. Ermittler können so mit einer gerichtlichen Anordnung personenbezogene Daten von Anwendern erfragen, die nach einem bestimmten Schlüsselwort wie der Adresse eines Tatorts gesucht haben und damit verdächtig sind.

Mal schauen, wie lange es noch dauert, bis guhgell-suchen in kombinazjon mit „künstlicher intelligenz“ — wisst schon, um mit diesen gewaltigen datenmengen klarzukommen — zu US-amerikanischen drohnenmorden oder zu aufenthalten in irgendwelchen folterknästen führen. Wenn euch doch nur vorher jemand gewarnt hätte…

Aber linux ist doch sicher…

Amnesty entdeckt bislang unbekannte FinSpy-Spionagesoftware für Linux und macOS

Ein dank an die unrechtsstaaten, die staatstrojaner von solchen windigen cyberverbrecherklitschen wie finfisher kaufen, statt mit aller kraft und möglichkeit darauf hinzuwirken, dass kompjuter so sicher und vertrauenswürdig wie möglich sind, und die damit letztlich nur die internetzkriminalität fördern. Ein dank für nichts. Arschlöcher! 🖕

Ja, auch du bist gemeint, du keines stinkendes mieses arschloch von schreibtischtäter, der du bei diesem unrecht einfach mitmachst. Geh sterben, du feind!

Gruß auch an die onleindurchsuchungsfantasien in BRD-innenministerjen.

Nein, frau Kalayci, sie blödes stück senatorin

Wer sich auf den Listen mit Micky Maus oder ähnlichen Spaßnamen einträgt, der hat offenbar den Ernst der Lage noch nicht erfasst

[Archivversjon]

Wer bei einer gemäß p’litischem willen der gegenwärtigen bummsregierung polizeilich beliebig und unkontrolliert missbrauchbaren datensammlung in irgendwelchen listen fantasienamen einsetzt, so lange man in der BRD noch lügen darf, der hat den ernst der lage sogar ganz genau verstanden (siehe auch hier). Ein spaß ist das übrigens nicht, sondern ganz im gegenteil, sie widerliche, zynische polizeistaatsfreundin, sie nach DDR stinkende! 🤮

Wenn sie mehr als ein verblödetes stück senatorin sein wollen, frau Kalayci, dann sprechen sie mal mit den honks aus der bundestagsfrakzjon ihrer scheißpartei, die immer gern dabei sind, wenn überwachung, datensammelei, polizeiliche sonderbefugnisse im rechtsfreien raum und seuchenbekämpfung in einen großen topf geworfen werden. Die verschwörungspraktiker sind viel schlimmer als die verschwörungsteoretiker. Und sie sind willige und billige schergin, frau Kalayci.

Überwachung des tages

Dass sich die menschen alle ein abhörmikrofon ins wohnzimmer stellen und big broth… ähm… amazons dyslexa voll geil finden, daran habe ich mich noch gar nicht richtig gewöhnt (es wird höchste zeit, dass ich sterbe), da kommt amazon schon mit dem näxsten überwachungsprodukt, dass sie alle geil finden und dass sie sich alle in ihre wahnzimmer stellen werden: Einer ständig durchs haus fliegenden überwachungsdrohne. Wisst schon, nur wegen eurer sicherheit.

Wenn genosse Erich Mielke das alles nur geahnt hätte, er hätte gewiss republikflucht begangen! Und die leute in ihrer marktkonformen hirnlosigkeit finden es geil… 😭