Kleines lacherchen des tages

An einer Bushaltestelle sind geheime Unterlagen aus dem britischen Verteidigungsministerium aufgetaucht. Ein Mitarbeiter hatte sie dort liegen gelassen. Darin soll es auch um den Zwischenfall im Schwarzen Meer gegangen sein

[…] Es handle sich um knapp 50 Seiten, darunter E-Mails und Präsentationen. Diskutiert werde darin etwa die mögliche Reaktion Moskaus auf den Kurs des Zerstörers HMS Defender durch umstrittene Gewässer vor der von Russland einverleibten Halbinsel Krim. Es sei auch um Pläne für eine britische Militärpräsenz in Afghanistan nach dem Ende des Nato-Einsatzes dort gegangen

[Archivversjon]

Falls sich noch jemand fragt, ob das vielleicht eine gezielte und wohlüberlegte provokazjon der briten war, weil die mal wieder sehnsucht nach so richtig klaren fronten und vielleicht sogar der vorsätzlichen herbeiführung eines NATO-bündnisfalles haben: ja.

Warum jornalisten und PResseverleger unsere feinde sind

In Erinnerung ist in diesem Zusammenhang vielleicht einigen aufmerksameren Beobachtern des Geschehens noch ein Text des UN-Sonderbeauftragten, den er bereits im Juni 2019 ins Internet stellte. Die erschütternde Begründung dafür war erst am Ende des Eintrags zu lesen: Er hatte den Artikel, der von den schweren Menschenrechtsverletzungen, systematischer Folter und rechtswidrigen Intrigen im Fall Assange berichtet, einer ganzen Reihe von renommierten internationalen Leitmedien angeboten. Aber sie alle ohne Ausnahme hatten die Veröffentlichung schlichtweg abgelehnt. Offenkundig wollte sich niemand die Finger daran verbrennen. Die Publikation in einer Blognische war nichts anderes als ein Akt der Verzweiflung gewesen

Politischer jornalismus -- Hier sind neuere neuigkeiten. Du sollst vergessen! Alles vergessen! Und jetzt wähl deine feinde!

Schräge meldung des tages

In birmingham (großbritannjen) wird die kanalisazjon von einem dreihundert tonnen schweren „monster“ aus fett verstopft, dass sich aus müll gebildet hat, der in den abfluss und in die klos gekippt wurde. Es wird vermutlich bis in den juni hinein dauern, dieses monster dort wegzuschaffen. Und ich wette, bei den arbeitern, die mit dieser (im wahrsten sinne des wortes) scheißarbeit geplagt werden, gibt es keine frauenkwote…

Und nun zu pressefreiheit und menschenrechten in der „demokratie“

Gerichtsverfahren gegen Assange:
UN-Beauftragter spricht von „Hexenprozess“

Der UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer warnt eindringlich vor einem „rechtsfreien Raum für die Mächtigen“, die eng mit der CIA & Co. kooperierten […] „Das ist keine Verschwörungstheorie“, versicherte der 51-Jährige nun, der nach eigenem Bekunden zunächst selbst gegenüber Assange negativ voreingenommen war. Der Fall sei so wichtig, da es damit ein Verbrechen werden solle, „die Wahrheit zu sagen“. Würde sich dies etablieren, „wird das auch uns alle die Redefreiheit und die Menschenrechte kosten“. Für „die Mächtigen“ würde dagegen ein „rechtsfreier Raum“ entstehen […] „Wenn das Aufdecken von Verbrechen wie ein Verbrechen behandelt wird, werden wir von Verbrechern regiert.“

Coronamaßnahmenopfer des tages

Das coronamaßnahmenopfer des tages ist Donald Trump, präsident der vereinigten staaten eines teils von nordamerika [archivversjon], der nicht zum golfspielen nach schottland reingelassen wird:

Es sei angesichts der Corona-Beschränkungen illegal, ohne notwendigen Grund nach Schottland einzureisen, sagte Regierungschefin Nicola Sturgeon. „Herzukommen, um Golf zu spielen, ist nicht, was ich einen notwendigen Grund nennen würde“, sagte sie. „Wir erlauben es derzeit niemandem, ohne notwendigen Grund nach Schottland zu kommen – und das trifft auf ihn wie auf jeden anderen zu.“

Da kann ich für die schotten nur hoffen, dass jetzt nicht die truppen der USA demokratie und menschenrechte zu ihnen bringen. :mrgreen:

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal eine kleine studie über die daten von 131 staaten für die universität edinburgh gemacht und da zum atemlosen erstaunen des ganzen planeten rausgekriegt, dass schulöffnungen während der coronazeit die gemessenen infekzjonszahlen um fast ein viertel ansteigen ließen [link auf eine englichsprachige kwelle].

Nie wieder wird sich die welt von ihrer fassungslosigkeit über diese unerwartete erkenntnis erholen können: auch kinder können eine virale infekzjon übertragen. Das virus guckt nicht auf das alter, sondern einfach nur nach den andockstellen in den körperzellen.

Grüße auch an die BRD-regierungsmörder mit ihrem „schule aufmachen, klassenraum lüften, kniebeugen während des mateunterrichtes, zum aufwärmen“. Ihr seid genau das, als was ich euch vom ersten tag an bezeichnet habe, als ihr davon gesprochen habt, die schulen wieder aufzumachen. Ihr seid widerliche schreibtischmörder. Jetzt auch in einer studie belegt. Schade, dass die knäste in der BRD den cannabisrauchern und schwarzfahrern vorbehalten sind, nicht den richtigen verbrechern.

Nur am rande bemerkt…

…weil ich immer wieder mal danach gefragt wurde: über ein urteil, dass Julian Assange nicht an den folter-, terror- und drohnenmordstaat USA ausgeliefert wird, freue ich mich erst ein bisschen, wenn nicht gesundheitlich argumentiert wird, sondern mit „der ist kein verbrecher“. Im moment sieht das urteil nämlich so aus, dass die scheißbriten Julian Assange ausgeliefert hätten, wenn er eine bessere körperliche und psychische konstituzjon gehabt hätte, so dass er die folter in den US-isolazjonsfolterknästen überleben könnte. Und das ist kein grund zur freude, sondern ein grund, den richtern mal klar in die dreckige faschistenfresse zu sagen, was sie für üble, menschenverachtende rechtsmaßstäbe anwenden und wie nahe sie darin schon in der tradizjon eines Roland Freisler stehen.

Aber so richtig wird meine freude erst vollkommen, wenn Julian Assange ein freier mensch ist, und stattdessen mal die kriegsverbrecher aus USA und großbritannjen wegen ihrer belegten kriegsverbrechen vor gericht stehen.

Brexit des tages

Die Regierung in London will den Import deutscher Bratwürste blockieren, falls Brüssel die britische „Sausage“ in der Europäischen Union nicht mehr zulässt. Medien sprechen schon vom „Wurstkrieg“

[Archivversjon]

Na, wenn das der einzige krieg bleibt, der durch den brexit ausgelöst wird, dann ist es mir ziemlich wurscht. So schade für die briten, dass der brexit für ihre regierung so überraschend kam, dass es keinerlei möglichkeit gab, irgendwelche verträge mit der EU auszuhandeln. Jetzt müssen sie ihre wurst eben selbst fressen… 🌭️

Was sind die aufgaben der geheimdienste?

Moment mal, die sind schnell aufgezählt: informazjonssammlung, spionahsche, sabotahsche, p’litische morde, propaganda und cyber-cyber-krieg gegen die fiesen, aus russland finanzierten impfgegner führen [archivversjon, link geht auf einen englischsprachigen text]…

Ich weiß ja nicht, wie es auf der lustigen insel ist, aber hier in der BRD haben wir keinen einzigen russen gebraucht, um unsere impfgegner zu züchten. Die scheißgrünen, die scheißesoteriker, die scheißfundikristen und die scheißantroposofen haben da völlig ausgereicht — vor allem, nachdem sich immer wieder scheißjornalisten gefunden haben, die das vorwissenschaftliche weltbild dieser leute einfach als köder an der reklameangel mit druckerschwarzem stempel wiedergegeben und „gesundheit“ oder „ernährung“ drübergeschrieben haben, damit auch der letzte mensch das denken verlernt.

Datenschleuder des tages

Die britische stadt sheffield hat überwachungsdaten aus automatischen KFZ-kennzeichen-skänns ohne jeden zugriffsschutz im internetz verfügbar gemacht. Es war jedem menschen aus der welt möglich, die bewegungen von KFZ unmittelbar¹ nachzuvollziehen oder sogar manipulieren. Ein kräck war dafür nicht erforderlich. Es gab keinerlei zugangsschutz, etwa durch ein passwort. Die daten wurden veröffentlicht. Und damit die daten auch für „normale“ menschen leicht interpretierbar wurden, gab es eine praktische visualisierung in einer karte der stadt. 🤦

Auch beim staat sind daten niemals sicher. Auch nicht die überwachungsdaten, die in großen mengen und oft ohne angemessenen grund eingesammelt und langfristig gespeichert werden. In diesem sinne: auch weiterhin viel spaß und orwellness mit dem datenschutz, der euch überall versprochen wird, während die daten verantwortungslos über die welt geschleudert werden! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Freut ihr euch auch schon so auf die „corona-äpp“ und die „selbstfahrenden“ autos?

¹Der ehemalige fachverlag schreibt „in echtzeit“, was im EDV-zusammenhang eine völlig andere bedeutung hat, nämlich, dass eine reakzjon eines systems innerhalb einer definierten zeit garantiert wird. Deshalb habe ich lieber „unmittelbar“ geschrieben.

Wahnsinn des tages

Leute, die wegen corona viel mehr fresschen gehamstert haben, als sie fressen können — und dann ist auf einmal das haltbarkeitsdatum abgelaufen und das ganze fresschen wandert in die mülltonne [link geht auf einen englischsprachigen text, archivversjon]. 🤦

Tja, so ein gehirn ist halt viel nützlicher, wenn man es auch mal benutzt. 🧠

Und nun zum spocht

Die Entscheidung, den Spielbetrieb zu unterbrechen, sei viel zu spät gefallen, beklagte der 34-Jährige, der als Spieler-Trainer bei Zweitligateam Derby County unter Vertrag steht. „Bis dahin hatte man das Gefühl, Fußballspieler in England wurden wie Versuchskaninchen behandelt“, schrieb Rooney. „Der restliche Sport – Tennis, Formel 1, Rugby, Golf, Fußball in anderen Ländern – alles wurde gestoppt, und uns wurde gesagt, wir sollen weitermachen. Ich glaube, viele Fußballspieler haben sich das gefragt: Hat das irgendwas mit dem Geld zu tun, um das es hier geht?“

Oh, professjonelle — also erwerbsmäßige — und mit geld gut gepämperte geldballspieler haben sich gefragt, ob es beim geldball eher so um geld als um irgend etwas anderes geht. So viel mentale aktivität hätte ich so einem geldballspieler gar nicht mehr zugetraut. Das war doch sicherlich ungewohnt, so einen komplexen gedanken zu entwickeln… 😀