Und nun zur gesundheit

Nach einer britischen Studie scheint es zumindest den 1970 Geborenen aus den ärmsten Haushalten gesundheitlich deutlich schlechter zu gehen als den 1920 Geborenen

Aber achtung! Es ist eine bullschitt-studie mit selbsteinschätzungen von menschen und dafür ohne medizinische untersuchung, weitergetragen von Florian Rötzer, dem telepolis-garanten für die extraporzjon bullschitt in telepolis.

Neues aus dem staat, der anständige wie verbrecher behandelt

Dies alles geschieht gerade (noch) in der europäischen unjon, diesem bollwerk der freiheit, der menschenrechte und des unabhängigen jornalismus aus den verlogenen sonntagsreden eurer scheißp’litiker, und die jornalisten scheißen auch überwiegend drauf. Ist ja nicht pösen russen oder gefährlichen chinesen, sondern bei „freunden“.

Aber Farrell betonte vor allem, dass die Entscheidung, Assange zu verlegen, ein „massiver Sieg der Häftlinge in Belmarsh“ gewesen sein: „Eine Gruppe von Häftlingen haben den Gefängnisdirektor bei drei Gelegenheiten erklärt, dass die Behandlung von Assange ungerecht und unfair ist. Nach Treffen zwischen Häftlingen, Rechtsanwälten und der Belmarsh-Führung wurde Assange in eine andere Gefängnisabteilung verlegt, allerdings in eine mit nur 40 Häftlingen.“ […] In dem Hochsicherheitsgefängnis sind Straftäter untergebracht, die Gewaltverbrechen oder Terrorismus beschuldigt werden. Dass ausgerechnet die Schlimmsten der Schlimmen für Assange eintreten, während sonst vielfach die Öffentlichkeit dem Schicksal von Assange gleichgültig gegenübersteht, könnte auch eine Kampagnenstrategie sein

Tschüss, großbritannjen!

Bald ist großbritannjen draußen aus der EU, und wenn ich so überfliege, was die scheißpresse tintenklext, die mir übrigens schon seit wochen erzählt, dass die briten die schnauze voll vom BREXIT hätten, wird mir ganz anders. Im moment fehlt nur noch, dass der pöse pöse russe diese wahl hinmanipuliert hat. Aber ich denke mal, diese räuberpistole wird uns in den nächsten tagen auch noch ein schüler von Claas Relotius auftischen. Beleglos, versteht sich. Und mit starken, emozjonalen worten, versteht sich.

Nein, das wahlergebnis ist nicht der untergang großbritannjens, und es ist leider auch nicht der untergang der EU. (Hoffentlich ist es aber der anfang vom ende der EU, und hoffentlich geht das mit dem ende schnell und zivilisiert!)

Es gab da eine äußerst demokratische volxabstimmung, deren ergebnis scheinbar niemanden im rest der EU gefällt, und es gibt da jetzt eine partei, die zur wahl versprochen hat, dass sie den in dieser äußerst demokratischen volxabstimmung ermittelten mehrheitlichen volxwillen auf jeden fall umsetzen will, was ja eigentlich eine selbstverständlichkeit wäre, wenn man von sich behauptet, irgendwie demokratisch zu sein. Und genau damit haben die tories ein beeindruckend gutes wahlergebnis eingefahren, was ich durchaus nachvollziehen kann. Tja, wenn man schon wählt, dann doch lieber eine partei, die nicht vor der wahl sagt, dass sie den volxwillen ignorieren und ihre beglückungsideen unabhängig davon verwirklichen will…

Aber das mit dem volxwillen findet man in einer strikt antidemokratischen EU — diese wird übrigens im deutsch der jornalisten und sonstigen hirnficker einfach „europa“ genannt, als sei diese ganze brüsseler großscheiße so „alternativlos“ wie die geografie — mit ihrem hochkommisariats-p’litbüro, ihrer lobbykraten-kryptokratie und ihrem teaterparlament ohne inizjativbefugnisse gar nicht gut.

Ich gratuliere den briten zu ihrem EU-austritt, der von sich durchschummelnwollenden p’litikern zu einer unfassbar schweren geburt gemacht wurde. Und ich befürchte, dass wir BRD-bewohner keinen DEXIT mehr erleben werden, weil die BRD unter der führung der dämonkratischen einheitsfront CSPDUAFDPGRÜNLINKETC selbst dann noch in dieser EU bleiben wird, wenn diese antidemokratische konstrukzjon nicht nur zerfallen, sondern schon längst verwest ist und giftig zum himmel stinkt. Und sie wird genau dafür von jornalisten in presse und glotze gefeiert werden; wer nicht mitfeiert, ist pfui und nazi…

Die falschanklage hat ihren dschobb gemacht…

…und ein mensch, der nichts weiter verbrochen hat, als verbrechen publik zu machen, wird in absehbarer zeit von den briten an den überwachungs-, kriegs- und folterstaat USA ausgeliefert, die objektiv schangsenlose falschanklage kann also wieder fallengelassen werden [archivversjon]:

Die Justiz in Schweden lässt den Vergewaltigungsvorwurf gegen WikiLeaks-Mitbegründer Julian Assange fallen. Die Staatsanwaltschaft erklärte, man werde die Untersuchung nicht fortsetzen. Das teilte die stellvertretende Direktorin der schwedischen Strafverfolgung, Eva-Marie Persson, mit. Es gebe keine ausreichenden Beweise für eine Verurteilung, obwohl man die Klägerin für glaubhaft halte

Gefickt eingeschädelt… 😦

Ich bin manchmal doch ein bisschen froh darüber, dass Edward Snowden nicht in einem dieser „demokratischen rechtsstaaten“ in der europäischen unjon sitzt.

Übrigens, werte jornalistenhirnficklügner!

In großbritannjen kann es keine verfassungskrise geben. Großbritannjen ist ein königreich ohne verfassung im gewöhnlichen sinn des wortes; an die stelle einer richtigen verfassung, in die jeder im zweifelsfall einfach einen blick werfen könnte, tritt ein ganzes und ziemlich unüberschaubares bündel von konwenzjonen, rechtsprechungen und gewohnheiten. Und man muss nicht sehr lange rescherschieren, um das rauszukriegen:

Das Vereinigte Königreich hat anders als die meisten Nationalstaaten keine kodifizierte Verfassung, verfügt also über kein einzelnes Dokument, das das politische System des Landes und die Kompetenzen und Schranken einzelner Staatsorgane festlegt. Vielmehr basiert das Verfassungsrecht des Vereinigten Königreiches auf mehreren Quellen, deren Bedeutung und Gewichtung einer stetigen Anpassung an aktuelle Gegebenheiten unterliegt. Zu den Quellen des britischen Verfassungsrechtes gehören Gesetzesrecht, zu einem minimalen Anteil, aber mit häufig fundamentaler Bedeutung, das Common Law, also durch vielfache Präzedenzen geschaffenes Gewohnheitsrecht, Konventionen, die meist der Begrenzung politischen Handelns dienen, Gesetze und Gewohnheiten des Parlaments, als einflussreich geltende Verfassungsinterpreten wie Walter Bagehot und William Blackstone sowie in gewissem Umfang europäisches Recht

Auch weiterhin viel spaß beim fehlinformiertwerden durch die tagesschau-redakzjon!

Was passiert mit staatlichen datensammlungen?

Na, ist doch klar: sie kommen irgendwo wieder raus; legal, illegal, scheißegal:

Die EU-Kommission hat indirekt eingeräumt, dass die Briten widerrechtlich sensible Teile der Schengener Datenbank kopiert und mit US-Firmen geteilt haben […] Großbritannien hatte seit 2015 eingeschränkten Zugang zum SIS, hielt sich aber nicht an die Regeln […] Konzerne wie Atos, IBM, CGI oder Fujitsu betreiben laut dem Bericht die nationalen, auf SIS beruhenden Datenbanken sowie Warnsysteme für die britischen Behörden

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß dabei, irgendwelche DSGVO-zettel zu unterschreiben, während die europäische unjon gesammelte daten über die bevölkerung der EU fröhlich durch die welt schleudert! „Gefühlter datenschutz“ ist doch geil, nicht wahr?!

Scheißpresse des tages

Der UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer hat seine Position zum Fall Assange noch einmal klar gestellt – doch keine Zeitung wollte den Beitrag drucken

Wo kommen wir da auch hin, wenn irgendwelche „hetzerischen anschuldigungen“ (Jeremy Hunt) eines berichterstatters der vereinten nazjonen in den zeitungen stehen? Weder parteien noch konzerne (und damit reklamekunden der contentindustrie) haben ein interesse daran. Dann lieber ein paar schöne Claas-Relotius-texte, preisgekrönt und hochkwalitativ.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke!

(Es war übrigens Julian Assange, der eine jornalistische arbeit geleistet hat, die jornalisten verweigern — indem er kriegsverbrechen der USA dokumentiert hat. Aber das soll auch vergessen gemacht werden von den scheißjornalisten aus presse und glotze.)

Verhaftung des tages

Es ist ja nicht so, dass in der gegenwärtigen welt niemand mehr verhaftet würde. Julian Assange ist heute zum beispiel verhaftet worden [archivversjon], und ich gehe davon aus, dass der jahrzehntelang in den knast gesteckt wird, weil er die systematischen kriegsverbrechen der vereinigten staaten eines teils von nordamerika dokumentiert hat.

Wäre er nur nicht in die „freie, demokratische welt“ nach großbritannjen geflohen, sondern nach russland, dann hätte es für ihn wenigstens eine schangse gegeben, niemals an die USA ausgeliefert zu werden… 😦

Geheimdienstliche einmischung des tages

Kannste dir gar nicht selbst ausdenken, sowas:

Der MI6 bedauert nach angaben des früheren geheimdienstschefs [sir Richard Dearlove], Vladimir Putin beim erlangen seiner macht geholfen zu haben

Und nein, die kwelle ist nicht irgendeine verschwörungswebseit [archivversjon]

Müsst ihr verstehen, diese britten, das sind diese pösen russen, die sich immer in andere demokratien und demokraturen einmischen, reinhäcken und wahlen manipulieren und so…

„Cyber cyber“ des tages

Ausgerechnet die britische regierung, also die regierung eines staates, dessen GHCQ in ähnlicher weise die ganze welt abhört, verwanzt und verdatet wie die NSA in den vereinigten staaten eines teils von nordamerika, also… ausgerechnet diese britische regierung hat die stirn, anderen staaten vorzuwerfen, so genannte „cyberattaken“ in der ganzen welt durchzuführen [archivversjon].

Das ist ja, als ob ein räuber „haltet den dieb“ schreit.

Äpp des tages

Eine gravierende Sicherheitslücke in der offiziellen Smartphone-App zum Parteitag der britischen Konservativen Partei (Tories genannt) hat persönliche Daten hunderter Teilnehmer der Veranstaltung offen zugänglich gemacht, darunter deren Mobiltelefonnummern. Man musste sich lediglich mit der leicht zu erratenden E-Mail-Adresse eines Politikers in der App anmelden und hatte Zugriff auf dessen Teilnehmerprofil – ein Passwort war nicht erforderlich […] soll etwa das Profilbild von Johnson kurzzeitig durch ein pornografisches Bild ersetzt worden sein

Bwahahahaha!

Wie immer und überall gilt: wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch. Und dann gibts ja auch noch den datenschutz:

Außerdem merkten Teilnehmer an, die Anmeldung zum Parteitag sichere zwar die Vertraulichkeit aller überlassenen Daten zu und schließe eine Nutzung durch Dritte aus. In der fraglichen App jedoch habe man keine andere Wahl, als der Übermittlung seiner Daten an Dritte zur Nutzung durch CrowdComms zuzustimmen

Schön, dass ein paar p’litiker in ihrem paralleluniversum mal mitkriegen, welche bedeutung der datenschutz im alltag der allermeisten menschen so hat. Digital first, bedauern second.

Fäjhknjuhs des tages

Die tagesschau des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD so [archivversjon]:

Im Fall des mit Nowitschok vergifteten britischen Paares geht die Polizei davon aus, dass die beiden einen Behälter mit dem Nervengift berührt haben müssen […] Die Ermittler glauben weiterhin, dass es in dem Fall eine Verbindung zu dem Nowitschok-Angriff auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal und seine Tochter Julia gebe […] Britische Medien berichteten, dass beide Drogenkonsumenten waren. Sie könnten ein Fläschchen oder eine Spritze mit Giftresten gefunden haben […] Das vergiftete Paar hätte „regelmäßig Abfallbehälter durchsucht“ – möglicherweise seien sie dabei mit dem Gift in Kontakt gekommen

Ah ja, mehr fällt der propagandaabteilung im vereinigten königreich nicht mehr ein? Kennen wir ja alle von „drogenkonsumenten“ (kiffer, junkies, acidheads?), dass die jedes fläschchen oder jede spritze aus dem müll mitnehmen und dann selbst verwenden. Und überhaupt: im abfalleimer haben sie das zeugs also gefunden? Nun, der giftmordversuch Skipal ist jetzt rd. vier fucking monate her. Da frage ich mich doch, wie oft in großbritannjen die mülleimer geleert werden. Einmal im jahr? Gar nicht?

Aber wer wird sich denn solche fragen stellen. Die redakzjon der aktuellen kamera der BRD stellt sich solche fragen doch auch nicht, denn es steht schon vor allen bekannten fakten fest, dass es der pöse pöse russe und niemand anders war. Warum das feststellt? Weil es von der aus dem BRD-sumpf p’litisch besetzten scheffetahsche der tagesschau-redakzjon so festgelegt wird. Wer auch nur einen anderen gedanken denken könnte, wird es niemals in die redakzjon der ARD-tagesschau schaffen. Wisst ja: wer sich nie bewegt, spürt keine fessel.

Unfassbar, mit was für primitiv erzählten märchen den menschen ins gehirn gefickt werden soll! Unfassbar, wie die intelligenz der zuschauer offen verachtet wird! Ein aufgeweckter neunjähriger wäre von seiner lebenserfahrung und seiner denkfähigkeit her dazu imstande, die schwächen in diesen propagandalügen zu bemerken, wenn man sein gehirn noch nicht im zwangsschulsystem der BRD abgeknickt hat.

Auch weiterhin viel spaß beim zahlen der rundfunkgebühren, mit denen eure verachtung finanziert wird!