Universität des tages

Der roman „1984“ von George Orwell bekommt jetzt für einige studenten in großbritannjen eine triggerwarnung, weil er voll ist mit… ähm… herausfordernden zeugs zu gewalt, gender, sexualität, klassenzugehörigkeit, rasse, missbrauch, sexuellem missbrauch, politischen ideen und anstößiger sprache [archivversjon, verlinkte seite ist in englischer sprache]. Müsst ihr verstehen, an diesen volxverblödungsinstituten, die zum hohn auf das olle ideal der bildung immer noch den namen universität tragen und sich immer noch nicht bürgerliche titelmühlen oder mentale abschlusslegebatterien nennen, da schaut man in sachen literatur jetzt auf stellen und nicht mehr aufs buch in seiner gesamtheit. Dass man dabei genau die im buch beschriebene gedankenpolizei einführt, bemerkt man dann in seinem mimosenkokon beim hl. krampf um „sichere räume“ gar nicht mehr. Wie denn auch? Das buch triggert ja so.

Lest doch einfach fix und foxi im studium!

Verschwörungspraxis des tages

Saudischer Agent war womöglich über Pläne zu 9-11 informiert

US-Medien vermelden neu veröffentlichte Berichte des FBI über mögliche Kontakte saudischer Regierungskreise und Al Kaida-Mitgliedern in Kalifornien, die später an den Attacken beteiligt waren

Schon faszinierend, wie damals leute aus saudi-arabien einen monströsen mordanschlag gemacht haben, und dann in der folge die USA und großbritannjen gegen den völlig unbeteiligten irak krieg führten — mit frei erfundenen kriegsgründen…

So schade, dass kriegsverbrecher aus der NATO niemals in den haag vor gericht stehen!

Pandemieseuchenpest des tages

Queen Elizabeth II. hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die 95 Jahre alte britische Königin spüre „milde, erkältungsähnliche Symptome“, wolle aber in der kommenden Woche in Windsor weiter „leichte Aufgaben“ ausführen, teilte der Buckingham-Palast mit

[Archivversjon]

Hätte sie sich vielleicht doch besser eine maske über die fresse gezogen, als sie neulich ihr siebzigjähriges jubiläum als obermotzin großbritannjens, g’tterwählte königin, verteidigerin des glaubens und so weiter feierte?

Die alpenprawda so:

Dieser Nils Melzer kritisiert es, wenn die USA und ihre komplizenstaaten einen menschen foltern, der US-kriegsverbrechen aufgedeckt und öffentlich gemacht hat, das ist doch russische nazipropaganda.

Mit stellungnahme von Nils Melzer. Mit höchst lesenswerter stellungnahme von Nils Melzer. Die scheißjornalisten der alpenprawda, die mit ihrem irrazjonalen glaubenssystem offenbar so weit im anus der US-p’litik stecken, dass die füße von außen nicht mehr sichtbar sind, wollten ihm eine solche gelegenheit leider nicht einräumen…

Weiter stoßen sich die Autoren offenbar daran, dass ich Folter und Misshandlung selbst dann kritisiere, wenn die Opfer nicht politisch korrekt sind, zivilen Ungehorsam praktizieren, oder sich vielleicht sogar strafbar gemacht haben. Was sie vergessen ist, dass das Folterverbot absolut und ausnahmslos gilt.

Sie würden vermutlich anerkennen, dass ich nicht zum „Al-Qaida-Apologeten“ werde, nur weil ich die Folter in Guantánamo kritisiere. Genauso wenig werde ich aber zum „Coronaleugner“, „Putin-Freund“ oder „Verschwörungstheoretiker“, nur weil ich das brutale Niederwerfen, Zusammenschlagen oder Zerfleischen von wehrlosen Demonstranten durch westliche Polizeibeamte und deren Diensthunde anprangere

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Schöne impfbescherung

Auf der grundlage einer analyse von 147.597 delta- und 68.489 omicronfällen stellte die behörde fest, dass die impfstoffe von oxford/astrazeneca, pfizer/biontech und moderna weniger wirksam gegen omikron als gegen delta sind. Bei personen, die zwei erstdosen des oxford/astrazeneca-impfstoffs erhalten haben, schätzt die UKHSA, dass die auffrischungsimpfungen von pfizer/biontech oder moderna zwei bis vier wochen nach der dritten dosis zu etwa 60 % wirksam sind, um symptomatische omikron-infekzjonen zu verhindern, doch fällt dieser wert bis zehn wochen später auf 35 bis 45 %. Bei leuten, die zwei erstdosen pfizer/biontech erhalten haben, sinkt der schutz von 70 % zwei bis vier wochen nach einer pfizer-auffrischungsimpfung auf 45 % binnen zehn wochen nach einer moderna-auffrischungsimpfung, bleibt aber bis zu neun Wochen nach einer moderna-auffrischungsimpfung bei 70 bis 75 %

New Scientist — Covid-19 news: Booster omicron protection wanes within 10 weeks [archivversjon], übelsetzung und hervorhebungen von mir

Kontrollgruppe des tages

Ich bedanke mich bei den bewohnern großbritannjens dafür, dass sie von ihrer regierung einmal mehr zur corona-kontrollgruppe für die restliche welt gemacht werden [archivversjon]:

Trotz der beunruhigenden Entwicklung hatte Premierminister Boris Johnson am Dienstag eine weitere Verschärfung der Corona-Maßnahmen für den größten Landesteil England für die Festtage ausgeschlossen. Die Regierung will abwarten, bis es eine klare Datenlage dazu gibt, ob mit dem starken Anstieg der Infektionen auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen steigt

Diese klare datenlage zu omikron wird in den näxsten tagen in großbritannjen entstehen. Leider nicht unter unterhausmitgliedern, sondern in der ganz normalen bevölkerung. Und die omi mit der kron, die königin, verkriecht sich auch in eines ihrer obszönen scheißschlösser.

„Gleichgewicht des schreckens“ des tages

Endlich kommt die scheißgewalt, die scheißlehrer jeden verdammten scheißtag gegen die an sie ausgelieferten schüler anwenden, nicht mehr in form hilfloser witze, sondern über das internetz mit schmackes zu den scheißlehrern zurück [archivversjon, englischsprachiger text]: sie werden anonym in S/M als pädofil dargestellt und erfahren mal, wie die andere seite der angst aussieht, wenn irgendjemand die macht in der hand hat und ausübt, eine sozjale selekzjon vorzunehmen, die über das gesamte weitere leben entscheiden kann.

Ich wurde von einem anonymen tiktoknutzer, wohl einem schüler meiner schule, als pädofil bezeichnet. Zum ersten mal in meiner karrjere war ich richtig schockiert – und hatte angst […] Es mag weit hergeholt klingen, aber ich machte mir sogar sorgen, dass ich einer bürgerwehr zum opfer fallen könnte

So widerlich ich einen derartigen rufmord finde, so gut kann ich die motivazjon dafür verstehen. In diesem sinne, werte steißtrommler:innen, wünsche ich euch noch viel spaß auf der anderen seite der von euch jahrhundertelang konkurrenzlos in zwangsschulsystemen ausgebreiteten scheißangst, mit der ihr euch kalt und würgsam an ausgelieferten kinderseelen vergriffen habt. Fahrt einfach in die psychohölle, die ihr selbst geschaffen und euer leben lang gutbesoldet befeuert habt, um aus offenen und neugierigen kleinen menschen beschulungsprodukte zu machen, die für den rest ihres lebens angst vorm wissenserwerb und vorm verstehen haben — aber nach diesem zerbruch ihrer seelen gut als batterien für den betrieblichen produkzjonsprozess geeignet sind, denn dieses produkt ist der einzige zweck des schulbetriebs! Widerwärtiges geschmeiß! Pädofil ist da als vorwurf noch viel zu gut, denn so viel eigenes gefühl investiert ihr nicht für das, wofür ihr bezahlt werdet, ihr macht es ganz kalt…

Und nun etwas musik aus großbritannjen [link geht zu juhtjuhbb].

Bargeldabschaffung des tages

Seit jahren wird uns erzählt, wie schlecht, schädlich und kriminalitätsfördernd doch dieses bargeld ist. In großbritannjen zum beispiel, da gibt es keine banknoten über fuffzich pfund, damit es auch ja so richtig unbekwem wird, einen größeren betrag bar zu bezahlen. Aber für den staat großbritannjen gelten natürlich völlig andere maßstäbe

Gendermobuniversitätsbetrieb des tages

Le droit de dire et d’imprimer ce que nous pensons est le droit de tout homme libre, dont on ne saurait le priver sans exercer la tyrannie la plus odieuse.

Voltaire¹

Da kann man als professorin noch so feministisch und lesbisch sein, wenn man sich im universitätsbetrieb hinstellt und für die tatsache einsteht, dass das geschlecht von menschen eine im wesentlichen biologische erscheinung ist, dann wird man von hysterischen gendertröten und ideologisch verblendeten kollegen mit aller mob-gewalt aus dem universitätsbetrieb rausgeschubst [archivversjon]. Mit allem, was dazu gehört: nazi- und transfobievorwürfe (bei eine lesbischen frau, wohlgemerkt!), persönlichen drohungen, europaweit organisiertem mobbing. Bis ihr schließlich empfohlen wird, doch lieber personenschutz in anspruch zu nehmen… und sie ihre professur niederlegt. Erfolgreich von der linksverkleideten gender-sturmabteilung mit scheinfeministischen fahnen im winde rausgestiefelt. Glückwunsch! Ganz großes kino! Steigen sie ein, die richtung stimmt, der zug führt ins zweite mittelalter, das tempo wird noch leicht erhöht…

Der link geht zur taz, von der ich mal hoffe, dass diese publikazjon irgendwelcher rechtsversiffter schlechtmenschenmachenschaften so unverdächtig ist, wie man es gerade noch hinbekommen kann — obwohl kommentator Jan Feddersen in den kommentaren für seinen „widerwärtigen beitrag“ als „reakzjonärer schwätzer“ bekosewortet wird. Die neue zürcher hat da einen etwas deutlicheren artikel [archivversjon].

Schön, dass die sprachp’litik dieser mobbasierten faschistys seit jahren vom BRD-kwasistaatsfunk und vom scheißjornalismus vorangetrieben wird! Wisst schon: für mehr gerechtigkeit. 👍️🤮️

Religion mag opium des volkes (Marx) oder fürs volk (Lenin) sein, aber gender ist hochdosiertes LSD für die linke. So halluzinogen, dass man jahrelang nicht mehr biologische geschlechter von gesellschaftlichen klassen unterscheiden kann.

¹Das Recht zu sagen und zu drucken, was wir denken, ist eines jeden freien Menschen Recht, welches man ihm nicht nehmen könnte, ohne die widerwärtigste Tyrannei auszuüben.

Fäjhknjuhs des tages

Habt ihr das auch in eurer kwalitätspresse gelesen, dass die pösen russischen häcker… ähm… spione einfach den impfstoff von astrazeneca geguttenbergt und sputnik V genannt haben? Nun, das war ganz einfach eine lüge. Ein weniger rescherschefauler tintenklexer im brot der contentindustrie hätte das auch schnell bemerken können, im zweifelsfall nach kurzer rücksprache mit einem fachmann, aber auch durch benutzung einer dieser neumodischen web-suchmaschinen. Aber wenn die meldung so gut in das passt, was man eh schreiben will, dann kümmert man sich weder darum, dass sie aus einer britischen schrottzeitung kommt, noch kümmert man sich ums einholen weiterer informazjonen, die diese schöne geschichte nur kaputtmachen könnten. Dann bringt man einfach die geschichte vom pösen russen. So eine gute propaganda in der vorkriegszeit!

So schade, dass diese fiesen fäjhknjuhs immer nur durch internetzzensur bekämpft werden, niemals durch maßnahmen gegen scheißjornalisten und scheißpresseverleger!

So, liebe schäflein, jetzt schön weiter euren jornalisten glauben. In temen, in denen man das nicht so leicht bemerken oder aufdecken kann, sind die sicherlich immer völlig fakten- und wahrheitstreu! Müsst ihr ganz feste dran glauben!

Ich hoffe, dass ich noch die zeit erlebe, in der „jornalist“ ein schimpfwort ist.

Wisst ihr noch…

…wie wir über die leeren regale in den HO-läden in der DDR gespottet haben, während die ernte auf den feldern zu verrotten schien? So etwas kann ja gar nicht passieren, wenn der markt alles mit seiner unsichtbaren würgehand regelt!!1! Sieht man ja:

In besonders stark betroffenen Gebieten wie der Hauptstadt London blieb jede zweite Tankstelle geschlossen, vor den verbliebenen Zapfsäulen bildeten sich teils kilometerlange Schlangen. Vereinzelt kam es zu Prügeleien um wenige Liter Benzin […] Immer wieder stehen die Briten vor leeren Supermarkt-Regalen, Hygieneartikel fehlen ebenso wie Käse und frische Gurken. Verbrauchermärkte und die Bauindustrie klagen über den Mangel an einfachsten Grundstoffen wie Holz. Fastfood-Ketten wie McDonald’s können wegen „vorübergehender Lieferprobleme“ beliebte Produkte wie Milchshakes nicht mehr anbieten, sie mussten sogar Dutzende Filialen schließen. Auf den Feldern verrottet Obst und Gemüse tonnenweise

Hej, in der DDR hatten sie zwar (fast) keine bananen, aber benzin gabs immer. Ohne wären die fahrpappen ja auch nicht gefahren.

Niemand hätte damit rechnen können!!1!

Bei der Finalphase der Fußball-EM in London mit Zehntausenden Zuschauern und zahlreichen Fans rund um das Wembley-Stadion haben sich mehr als 3.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert

Aber hej, was ist schon so eine pandemie, wenn es doch so schöne banknoten gibt! Scheiß fußball, scheiß UEFA, scheiß FIFA, geht alle verrecken!

Wenn der präsenzunterricht ausfällt…

Eine Rekordzahl an Schülern hat in Großbritannien während der Corona-Pandemie das Abitur mit Top-Benotung bestanden, wie am Dienstag aus den offiziellen Zahlen hervorging. Knapp 45 Prozent der Abiturienten schloss die Schulbildung mit den Bestnoten A oder A* ab, sodass die Leistungen im Vergleich zum Vorjahr nochmals um sechs Prozentpunkte verbessert werden konnten und jetzt den höchsten Anteil derartig guter Benotungen aller Zeiten ausmachen. Aufgrund der Einschränkungen während der Pandemie blieben die Schulen jedoch auch in England über Monate geschlossen, sodass nur online unterrichtet werden konnte und die Abschlussnoten in diesem Jahr weitestgehend von den Lehrkräften auf der Grundlage von Tests sowie der Mitarbeit im Unterricht vergeben wurden

Nichts behindert das lernen so stark wie der schulbetrieb…