Haben diese kwalitätsmedien schon berichtet?

Wisst ihr, was bei den Discord-Leaks auch noch dabei war? Die Anschlagspläne für Nord Stream des ukrainischen Militärs. Der Bericht kam damals von einem europäischen Geheimdienst, und die Amerikaner haben angeblich sofort Deutschland gewarnt. Ja! Richtig gelesen! Deutschland wusste von den Anschlagsplänen auf Nord Stream. Und zwar im Juni. Der Anschlag fand dann im September sttt

Oh, die ARD-tagesschau hat schon berichtet [archivversjon]. Das ist aber schon ein bisschen peinlich für die bundesregierung, wenn sie im vorfeld über die planung eines solchen anschlages informiert war, aber nach dem anschlag vor jeder kamera den ahnungslosen gegeben und sogar propagandaträchtig russland verdächtigt hat — und den für diesen staatsterrorismus verantwortlichen staat mit schönen, frischen mordwaffen aufgerüstet hat. Aber so ist das eben im krieg: wahrheit gibt es nicht. Von keiner beteiligten seite. Es ist alles propaganda.

Wirksame russlandsankzjonen des tages

Die russischen Ölexporte sind nach Einschätzung der Internationalen Energieagentur (IEA) trotz der Sanktionen westlicher Industriestaaten auf den höchsten Wert seit drei Jahren gestiegen. Die Öllieferungen ins Ausland seien im März um 0,6 Millionen Barrel pro Tag auf durchschnittlich 8,1 Millionen Barrel pro Tag gestiegen […] Das sei die größte exportierte Ölmenge seit April 2020

[Archivversjon]

So ist das eben in einer verbrennungskultur: brennstoff verkauft sich immer.

Allerdings seien die Einnahmen im Jahresvergleich um 43 Prozent eingebrochen. Russland bietet Rohöl derzeit deutlich günstiger an als vor einem Jahr

Vor allem, wenn man den brennstoff gerade etwas billiger kaufen kann, weil jemand anders seinen scheißkrieg damit finanzieren muss. Wisstschon: der markt regelt das mit seiner unsichtbaren hand, die für uns alle stets das beste hervorbringt… 🤭️

Alles brennbare wird sie anzünden, diese menschheit, anzünden, damit es lichterloh brenne.

Irre investigativer investigativjornalismus des tages

Interessant auch, dass es in Bezug auf die Pipeline Story einhelliges Bashing gab, dass sowas kein Journalismus sei mit einer anonymen Quelle und das gleiche bei der Cyberkrieger Sache als exklusiv, investigativer Qualitätsjournalismus geframed wird. Von den gleichen Akteuren

Gasrohr des tages

Nord-Stream-Ermittlungen
Spuren führen in die Ukraine

Deutsche Ermittlungsbehörden haben bei der Aufklärung der Anschläge auf die Nord-Stream-Pipeline offenbar einen Durchbruch erzielt. Nach ARD-Informationen gibt es zwar keine Beweise, wer die Zerstörung veranlasst hat – doch es gibt Spuren. Sie führen in die Ukraine

[Archivversjon]

Achtung, der artikel ist recht diffus formuliert. Und er hat einen für die tagesschau-redakzjon bemerkenswerten vorbehalt:

In internationalen Sicherheitskreisen wird nicht ausgeschlossen, dass es sich auch um eine „FalseFlag“-Operation handeln könne. Das bedeutet, es könnten auch bewusst Spuren gelegt worden sein, die auf die Ukraine als Verursacher hindeuten. Allerdings haben die Ermittler offenbar keine Hinweise gefunden, die ein solches Szenario bekräftigen

Krieg ist gut fürs geschäft…

…und gut fürs buchmachergewerbe:

Index-Veränderungen
Rheinmetall steigt in den DAX auf

Rheinmetall ersetzt im DAX den Dialysespezialisten Fresenius Medical Care (FMC) […] Der Kurs der Rheinmetall-Aktie hat sich seit dem Ausbruch des Ukraine-Krieges vor gut einem Jahr fast verdoppelt […] Auch im Nebenwerteindex MDAX hat die Rüstungsbranche Konjunktur: Dort verdrängen der Rüstungselektronik-Hersteller Hensoldt den Biokraftstoff-Hersteller Verbio und der Technologiekonzern Jenoptik die Software AG

[Archivversjon]

Da kann man doch gleich mal eine neue fabrik bauen!

Faktenfummler des tages

Ausgerechnet ein Beitrag, den Klamroth voller Pathos in der Sendung eingespielt hat, weil er „eine Falschbehauptung“ nicht stehen lassen dürfte, enthielt eine zweifelhafte Behauptung. Und ausgerechnet im Faktencheck nach der Sendung fehlten Fakten […] Auch formal genügt das, was man bei „Hart aber fair“ „Faktencheck“ nennt, nicht einmal geringsten Standards. Es wird nicht korrekt im Konjunktiv zitiert, es fehlen Quellenangaben, es gibt keine Links

[Archivversjon]

Unentbehrlich für den täglichen mediengenuss in kriegszeiten sind übrigens die grundsätze der kriegspropaganda, so schon im jahr 1928 dokumentiert und beschrieben. Viel hat sich am systematischen hirnfick nicht geändert. Und jornalisten — die nicht selbst im grauen hemd im dreck verrecken müssen und deshalb generell eine gesteigerte begeistungsfähigkeit für den geilen contentbringer eines scheißkrieges haben — sind immer an vorderster front dabei. Beim gemetzel am hirn.

Dass sich überhaupt noch jemand diese scheiß gelaberzurschaustellungen in der glotze anguckt!

Gegen die BRD braucht man keinen krieg mehr zu führen

Weils so weh tut:

Fiepser von Jan Phillipp Albrecht (ja, ich weiß!) vom 21. februar 2023, 12:43 uhr: Die #Bahn in einem Land, das unter ständigem Raketenbeschuss steht, entschuldigt sich dafür, dass wegen des Besuchs des US-Präsidenten (der dort 20 Stunden im Zug unterwegs war) ausnahmsweise an einem Tag nur 90 Prozent der Züge pünktlich waren. Nehmt Ihr das wahr, @DB_Presse? -- Zitierter fiepser von Alexander Kamyshin vom 21. februar: I also want to apologize for breaking our OTP (On Time Performance) yesterday. We had to delay some of our trains to give a way to #RailForceOne. It was painful for me and my team, but I had to do that. So only 90% of our trains arrived on time yesterday. I apologize.

Grüße auch an die vier apokalyptischen reiter der BRD, die vier ehemaligen bundesbenzinkanister und autominister (so genannte verkehrsminister) Schmidt, Ramsauer, Dobrindt und Scheuer im bundesgruselkabinett, allesamt CSU, sicherlich die besten der besten der besten dieser partei! Gruß auch an diesen Wissing aus der FDP, der die tradizjon nahtlos fortzusetzen gedenkt. So viel sachschaden, wie diese ganzen korruptokraten in einer relativ kurzen zeit angerichtet haben, muss man erstmal herbeibomben. Allen anderen BRD-bewohnern auch weiterhin viel spaß und reisefreude bei der deutschen bananenbahn, wo sich weltrekordpreise mit dem fläjhr der leistung eines entwicklungslandes kombinieren! Wenn der zug neben der autobahn fährt, seht ihr vielleicht sogar schon die testweise über einigen autobahnabschnitten angebrachten oberleitungen für elektro-LKW.

Ach ja, und viel spaß mit der „verkehrswende“!

(Nichts) neues vom parteienstaatsfunk im kriegspropagandamodus

Es ist ein Kunststück, auf offener Bühne die Realität ins Gegenteil zu verdrehen. Der Faktenfinder der ARD hat es, erneut muss man sagen, fertiggebracht, und ist damit nicht allein. Man titelt auf Tagesschau.de: „Westen hat Waffenstillstand nicht verhindert“. Es geht dabei um die Aussagen vom ehemaligen israelischen Premierminister Naftali Bennett, der in einem Interview über die Waffenstillstands-Verhandlungen im Ukraine-Krieg berichtete. Er hatte als Moderator zwischen den Parteien Anfang März letzten Jahres vermittelt. Im Interview sagte er nun explizit, dass die westlichen Verbündeten die Initiative blockiert haben […] auf die Frage, ob die westlichen Verbündeten die Initiative letztlich blockiert hätten, antwortete Bennett klipp und klar: „Im Grunde genommen, ja. Sie haben es blockiert, und ich dachte, sie hätten Unrecht.“

Was im krieg verbreitet wird, sind übrigens keine lügen, es ist propaganda. Es ist der stoff, aus dem staatsverbrechen, folterlager und noch mehr kriege gemacht werden. Natürlich ist die scheißpresse und der BRD-parteienstaatsfunk da an vorderster front dabei. Hätte jemand etwas anderes erwartet?

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasikopfsteuer für das bewohnen einer wohnung, mit der diese mörderische scheiße finanziert wird!

Natoolivgrüne ehemalige pazifistenpartei des tages

Männer und Menschen, die angaben, bei der Bundestagswahl 2021 die Grünen gewählt zu haben, waren etwas stärker geneigt, sich bei dem genannten Angriffsszenario freiwillig für den Dienst an der Waffe zu melden als Frauen und Anhänger anderer Parteien

[Archivversjon]

via maschinist

Es wird noch teurer

Unilever (unter anderem die marken „knorr“, „langnese“, „mondamin“, „pfanni“, „du darfst“, „iglo“ und noch ein paar mehr) so:

Wir haben wahrscheinlich den Höhepunkt der Inflation überschritten, aber noch nicht den Höhepunkt der Preisgestaltung

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kriegsgewinnlergewinne an der supermarktkasse! Und immer schön ruhig und brav bleiben und glauben, dass das alles an Putin liegt.

Wir sind waldmeister!

Seid gefälligst stolz auf euch, BRD-bewohner! Mit den gegenwärtigen wucherpreisen für ottokraftstoff, diesel (und heizöl), gas und strom, die sich in jeden scheiß-produktpreis reinlegen, finanziert ihr die rekordgewinne der kriegsgewinnler aus der energie- und mineralölwirtschaft [archivversjon] und es geht wieder aufwärts:

Shell macht 38 Milliarden Euro
Energieriesen erzielen dank Kriegsfolgen Rekorde

Wie ein Shell-Sprecher sagte, ist der Jahresgewinn 2022 der höchste jemals verzeichnete Überschuss des Konzerns. Im vierten Quartal legte der Gewinn im Jahresvergleich noch einmal um 54 Prozent zu, insbesondere wegen der hohen Nachfrage und entsprechender Preise für Flüssigerdgas

Und eure bummsregierung so: das ist doch geil, das lassen wir so!

Lacherchen des tages

Die deutsche Außenministerin sagte auf Englisch, dass wir uns einig sein müssen, weil wir uns im Krieg mit Russland befinden. Das habe ich nicht gewusst. Vielleicht befindet sich Deutschland wieder im Krieg mit Russland, dann wünsche ich ihnen viel Glück, vielleicht wird es besser als vor 70 Jahren

Zoran Milanovic, zitiert nach vb’s weblog und tkp

Propaganda des tages

Zögerliche haltung

Immer wieder schön, mit welchen hirnficktricks die scheißjornalisten alles dafür tun, dass die menschen maximal kriegsgeil werden. Krieg ist ja auch geiler content, da kann man richtig toll die reklameplätze vermarkten. Schon immer haben sich nach scheiße stinkenden scheißjornalisten in den dienst jeder beschissenen sache gestellt.

Um eine menschlichere und friedlichere welt zu erreichen, werden wir die jornalistische welt vollständig überwinden müssen!

Unentbehrlich für den genuss dieser zeit sind die grundsätze der kriegspropaganda.

Aber schnell ab an die front, wenn du kämpfen willst, Annalena!

Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander

Ob es wohl immer noch idjotys gibt, die diese beschissenen, armenhassenden, menschenhassenden, männerhassenden, bürgerlichen drex-scheißgrünen noch für „pazifistisch“ halten? Ich kämpfe jedenfalls keinen krieg gegen russland. Schon gar nicht, wenn irgendwelche feinde und arschlöcher von scheißjornalisten und scheißp’litikern mich immer wieder bestupsen wollen, dass ich auch kriegsgeil werde. Was das betrifft, habe ich gründlich aus der geschichte gelernt… und ich empfehle jedem menschen, genau so viel aus der geschichte gelernt zu haben.

Ach, es gibt sogar welche, die diese scheißgrünen noch für „klima“ halten. Gut, gegen hirnmangel kann man natürlich nix machen. Die werden es vermutlich nicht einmal merken, wenn diese scheißgrünen in ihrem grab verwesen, dass sie sich mit schaufelbaggern und polizeiknüppeln in lützerath gegraben haben, damit auch weiterhin kohle angezündet werden kann.

Und nein, das heißt für mich nicht, dass man ein vom nachbarbarstaat angegriffenes land nicht auch mit waffenlieferungen unterstützen kann. Ist ja gerade große waffenmesse dort, und sogar die 20-uhr-tagesschau war die letzten abende manchmal wie ein werbefilm für so genannte „leopard“-panzer, die natürlich nix mit den sympatischen viechern zu tun haben, nach denen sie benannt wurden, sondern mordwaffen sind. Aber was interessieren schon tote, witwen, waisen, wenn man so geile technik verkaufen kann! 🤮️