Dummfrage des tages

Was lange gärt, wird endlich wut [weitere archivversjon]!

Oder anders gesagt: das nach jeder wahl auf die zuschauersitze zurückgeprügelte publikum, das sich die schlechten p’litischen schauspieler aus der bananenrepublik täuschland jeden verdammten tag anguckt und dabei wegen der seit einem vierteljahrhundert laufenden lohndrückerei-, entrentungs- und massenverarmungsp’litik von SPD, grünen, CSDU und AFDP immer ärmer wird, lässt sich eben nur eine begrenzte zeit lang verarschen. Eigentlich dauert diese zeit schon viel zu lange…

Aber nach ursachen haben die fragesteller lieber nicht gefragt, das wäre ja auch gegen die p’litischen präferenzen des scheißspiegels gegangen.

Grüße auch an genosse Gerhard Schröder und seine vielen nachgeburten in der scheiß-SPD, bis hoch zum scheißkanzler!

Steckt mir gerade jemand…

…ein bildschirmfoto und sagt: das ist doch mal ein umfrageergebnis!

Bildschirmfoto civey -- Thüringer Allgemeine hat die Umfrage eingebettet -- Wann werden die aktuellen Beschräkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie Ihrer Einschätzung nach vollständig aufgehoben? -- In den nächsten vier Wochen: 3,4% -- In 5 bis 8 Wochen: 0,4% -- In 2 bis 3 Monaten 1,2% -- In 4 bis 5 Monaten: 1,0% -- In 6 bis 7 Monaten 2,8% -- In 8 bis 9 Monaten: 3,5% -- In mehr als 9 Monaten: 21,0% -- Nie: 46,6% -- Weiß nicht: 20,1%

Das bildschirmfoto kommt hier her. Ich halte ja schon von normalen dummfragen fast gar nichts, und internetz-umfragen sind noch mal eine größenordnung unseriöser, aber wenn beinahe die hälfte der klickdochmal-befragten sagt, dass sie davon ausgeht, dass die vorsätzlich wissenschaftlich unbegründete¹ pandemie-gängelei der menschen in der BRD niemals mehr aufhören wird, dann finde ich das schon bemerkenswert. Also wert, dass man es bemerkt.

¹Es gibt immer noch keine systematisch erfassten daten über die wirksamkeit von maßnahmen.

(Nichts) neues von der BRD-datenautobahn

Mehr als ein Drittel der Menschen in Deutschland fühlt sich fast täglich durch Internetprobleme ausgebremst

Achtung, heise zitiert DPA, und die DPA zitiert eine dummfrage, die metodisch noch eine größenordnung unseriöser als jede telefonumfrage ist. Trotzdem halte ich das ergebnis für plausibel, wenn man „dreißig bis vierzig prozent“ sagt, denn selbst hier in hannover gibt es ganze stadtteile, die nur ruckelinternetz kennen. Aber hej, hauptsache auf der autoautobahn gibts keine limits, die datenautobahn ist dem zukünftigen entwicklungsland BRD schon immer scheißegal gewesen (außer beim umstricken der rundfunkgebühr in eine kwasisteuer auf das bewohnen einer behausung, das wurde mit diesen interdingsda begründet)…

Grüße auch an den ehemaligen postminister Christian Schwarz-Schilling aus der kernkorrupten scheiß-CDU, der hier noch mal das damals schon technisch veraltete kupferkabel einbuddeln ließ, um der klitsche seiner frau das dumme staatsgeld in großen paketen in den arsch zu stopfen. Wo die korrupzjon herrscht — in der BRD seit jahrzehnten — da zerfällt eben alles. Außer die prachtentfaltungen der p’litklasse und der BRD-oligarchen (vom stinkenden BRD-jornalisten meist milljardäre oder „leistungsträger“ genannt). Für die ist immer geld da.

Schlagzeile des tages

Allensbach-dummfrage
Über zwei drittel der BRD-bewohner glauben immer noch, dass die BRD-parteienoligarchie eine „demokratie“ sei

Oder so ähnlich [archivversjon]…

Demnächst unsere scheißjornalisten so: jeder, der die BRD-parteienoligarchie (in der inzwischen nur noch korrupzjon, dummheit, arroganz und narzisstische persönlichkeitsstörungen mit starken realitätsverlusten hochgespült werden) nicht für eine „demokratie“ hält, ist ein nazi.

Nicht der postilljon

Sicherlich die dummfrage des jahres, denn das wird nicht mehr überboten:

SPD tickt anders
Umfrage:
40 Prozent der Deutschen trauen Umfragen nicht

Ein großer Teil der Deutschen sieht Wahlumfragen wie die sogenannte Sonntagsfrage skeptisch. 40 Prozent glaubten nicht, dass sie eine „realistische Momentaufnahme der Wahlabsicht der Bevölkerung sind“, ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage des Instituts Civey im Auftrag der Wochenzeitung Die Zeit. Das Gegenteil glaubten 43 Prozent

[Archivversjon]

Soll man das jetzt glauben oder nicht glauben. 🤣️

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, ist da mal wieder einer ganz heißen sache auf der spur: es sieht doch tatsächlich so aus, als könne man die ergebnisse von so genannten umfragen durch suggestiv-manipulative fragestellung so hinschubsen, wie man sie gern für seine jeweilige tese hätte, und das wird gemacht und gemacht und gemacht. Niemand, ich wiederhole: niemand hätte damit rechnen können!1!!

Auch weiterhin viel spaß mit fäjhknjuhs und häjhtspietsch in der scheißpresse!

Dummfragen…

Mit ernsthaften jornalismus und schwerer druckerschwärze lässt die stinkende contentindustrie die stimme des volkers hörbar werden

Wir setzen diese bei Themen ein, die unsere Leser bewegen, bieten ihnen damit ein zusätzliches Instrument, ihre Meinung punktuell zu artikulieren. Das ist für unsere Leserschaft von großem Interesse. Die Beiträge haben regelmäßig hohe Lesewerte. Nicht nur bei uns.

Stimmt, nicht nur bei euch…

Schade, dass dieses pressesterben viel zu langsam geht! Die „jornalisten“ können ja nach der finazjellen insolvenz ihres scheißblattes — die etische und jornalistische ist schon seit jahren erreicht — direkt auf das fratzenbuch wexeln. Den dafür passenden stil haben sie schon.

Homöopatie des tages

Bevor ich den link auf eine vom deutschen zentralverein homöopatischer ärzte PRessegemeldete dummfrage setze, betone ich noch einmal, dass die befragten nicht ein vierteljahr ausfall des schulunterrichtes hatten, weil in ihrer schulzeit eine hochinfekzjöse und gefährliche seuche bekämpft werden musste — es wird ja gerade p’litisch in kauf genommen, dass es in kürze durch schulöffnungen eine zweite infekzjonswelle geben soll.

Nein, nahezu alle teilnehmer dieser umfrage haben die bildung an einer BRD-zwangsschule genau so genossen, wie es p’litisch vorgesehen ist. Nach leer-plänen der kultusministerjen der BRD. Auch die naturwissenschaftliche und insbesondere die chemische grundbildung. Die wissen zumindest alle, was moleküle sind und dass moleküle eine kleine, aber endliche (und nicht etwa verschwindende) größe haben, so dass keine unendliche verdünnung möglich ist.

Die wissen vielleicht nichts mehr von der zahl 6 · 10^23, aber die tatsachen sollten ihnen bekannt sein. Ab D24, C12 oder gar Q5 ist weniger als ein molekül — also: nix mehr — vom „potenzierten“ wirkstoff in der „verdünnung“ enthalten. Um das auszurechnen, muss man nur mit einem wissenschaftlichen taschenrechner umgehen können, was hier angeblich jeder realschüler mit einem lebensalter unter vierzig jahren im schulunterricht gelernt haben sollte.

Homöopathie behauptet, arzneien mit den geistern nicht vorhandener wirkstoffe zu verkaufen, die auch noch um so stärker wirken, je weniger der nicht mehr vorhandene wirkstoff vorhanden ist. Es ist okkulter hokuspokus, eine form der chemischen geistheilung, strikt antiwissenschaftlich, im widerspruch zu allen gesichert bekannten tatsachen über die wirklichkeit und deshalb — wenig überraschend, aber dennoch immer wieder durch saubere medizinische studien belegt — nachweislich wirkungslos. Punkt. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

So, jetzt zur PRessegemeldeten dummfrage:

Forsa-Umfrage zu Covid-19:
Große Mehrheit der Deutschen (61%) befürwortet Einsatz homöopathischer Arzneimittel

Ich wills mal so sagen: wenn das die früchte der schulbildung an BRD-zwangsschulen sind, kann ich nur hoffen, dass die schule noch ein paar jahre lang ausfällt. Ein unterrichtsausfall rettet gleich auf zwei verschiedene weisen menschenleben, nämlich…

  1. …indem eine zweite corona-infekzjonswelle über den „seuchenherd schule“ unterbunden wird, wo sich symptomlos erkrankte schüler untereinander anstecken und anschließend die krankheit nach hause zu ihren geschwistern, eltern und großeltern tragen; und…
  2. …indem menschen den verblödungs- und verdummungsanstalten der staatlichen zwangsschulen entzogen werden und damit wenigstens eine schangse bekommen, den umgang mit ihrem gehirn zu erlernen. Denn wenn dieses erlernen selbstständigen, klaren und razjonalen denkens ein ziel des schulunterrichtes wäre, dann hätte die schule so weitgehend versagt, dass man sich ihre weitere fortführung getrost sparen könnte. Es ist aber kein ziel des schulunterrichtes, sondern ganz im gegenteil.

Aber es kommt noch schlimmer:

Auch hinsichtlich der weiteren Erforschung von Methoden zur Vorbeugung gegen eine Infektion mit dem Corona-Virus und der Behandlung von Covid-19 fänden es viele Bürger (42 %) in Deutschland gut oder sehr gut- in der Altersgruppe über 45 Jahren sogar rund oder mehr als die Hälfte – dass staatliche Gelder nicht nur in Forschungsprojekte der konventionellen Medizin gesteckt werden, sondern dass auch Projekte der homöopathischen Medizin gezielt gefördert werden

Weia! Die p’litisch gewünschte verblödung in BRD-zwangsschulen führt dazu, dass ein nennenswerter anteil der menschen in der BRD medizinische forschung reduziert und die so freiwerdenden mittel in die „forschung“ zu chemischer geistheilung gesteckt sehen will. 👻

Ich muss mal weg vom kompjuter. Davon kriegt man ja atemnot. Ganz ohne corona-infekzjon… 😦

Nur noch ein drittel

Ergebnis einer aktuellen dummfrage: es ist nur noch etwas weniger als ein drittel der bevölkerung der BRD, das sich selbst als gläubiger krist bezeichnet und für das hier die ganzen kristentums-sondergesetze gemacht sind, die für die anderen zwei drittel der bevölkerung der BRD mitgelten. Und eine klare mehrheit bekennt sich offen dazu, gar kein krist zu sein.

Na ja, am letzten karfreitag hat sich keiner übers tanzverbot beklagt. Aber das liegt an der coronaseuche, nicht am einverständnis. Und das permanent wirkende, menschenentrechtende, spezjelle arbeitsrecht für kristliche scheißausbeuter wirkt ja permanent, so dass dieses überbleibsel aus dem mittelalter gar nicht mehr bemerkt wird. Vom ständigen ruhestörenden krach durch die beiden großen verkünder des kristentums, den hl. bimm und den hl. bamm, will ich gar nicht erst anfangen… 🔔

Dummfrage des tages

Eben in einer umfrage der TU dresden die folgende frage gelesen:

Wie stark fühlen Sie sich den folgenden Gruppen von Verkehrsteilnehmer*innen zugehörig ?

Ich fühle mich der Gruppe der Radfahrenden zugehörig […]

Nein, ich will hier weder über gender*sternchen noch über die hirn- und zungenstrafe „radfahrende“ abjauchen¹, obwohl das angesichts des überreich dargebotenen, genderbarocken, vorsätzlich verständniserschwerenden universitären neusprechs auch ein bisschen juckt.

Das wahrhaft dumme in dieser frage ist inhaltlicher natur: ich dachte immer, das mit dem radfahren sei eine sache des fahrrades, das man im alltag benutzt und nicht eine sache des gefühles. :mrgreen:

Nur für den fall, dass ihr euch mal fragt, wo einige teilweise völlig abstruse studienergebnisse in studien von BRD-universitäten so herkommen. Die fragen da nach gefühlen und danach, wie man sich fühlt, fühlte und fühlen könnte oder möchte. Das geht auch in den folgenden gefühlt zwanzig, hochgradig repetitiv gestellten fragen so weiter. Müsst ihr mal verständnis für fühlen: das ist die neue wissenschaft, die garantiert kein wissen mehr schafft, aber sich immerhin wissenschaftlich anfühlt. Und schöne diagramme kann man und frud und dingz eben auch als auswertung solcher dummfragen erstellen, und die fühlen sich ja auch so richtig nach daten und fakten an. Manche menschen sollen es mit solcher wissenschaftlicher mimikry sogar zu posten und pfründen im BRD-universitätsbetrieb gebracht haben…

Nicht daten sind der rohstoff der zukunft. Dummheit ists.

¹Für alle, die sprachgefühllos geworden sind: ich bin auch dann noch ein radfahrer, wenn ich gerade mal kein radfahrender bin.

Das p’litische manöver hat sich gelohnt…

Wenig überraschend ist das aktuelle dummfrage-ergebnis aus der deutschen demoskopischen republik:

Nach einer Forsa-Umfrage von ntv und RTL würden in Thüringen nur noch 12 Prozent der Wähler für die CDU stimmen. Das sind knapp 10 Prozentpunkte weniger als bei der Landtagswahl, damals hatte die Partei 21,7 Prozent der Stimmen erhalten

Nur, falls ihr euch in den näxsten tagen fragt, warum sich der landtag nicht einfach selbst auflöst und es zu schnellen neuwahlen kommt. 😱📉

Da ist noch luft nach unten! Hej, CDU, du stinkende, asozjale, volxverarmende, dumme scheißpartei, die scheiß-SPD ist dir nur vorausgegangen. Und wenn nicht einmal mehr die anstandssimulazjonen laufen, dann wird der untergang eben noch beschleunigt.

Du kannst ja mal in dich gehen — nein, nicht wieder in der nase bohren, um zu schauen, ob sich dabei vielleicht ein gehirnchen findet — und dich fragen, für welche drängenden probleme die menschen in der BRD lösungen sehen wollen. Nein, das sind nicht die probleme deiner kofferzuträger und p’litikkäufer aus der organisierten bankenkriminalität und aus der intelligenz- und menschenverachtenden wirtschaft, sondern die probleme, von denen inzwischen auch die mittelschicht der gesellschaft betroffen ist: drohende obdachlosigkeit, massenhafte hartz-IV-verarmung, erzwungene vollzeitarbeit bei hungerlöhnen, die eine elendsrente zur folge haben, zerfall der gesamten infrastruktur der BRD und gefühlte konkurrenz zu irgendwelchen mit offenen händen aufgenommen ausländern, mit denen noch weitere lohndrückerei durchgesetzt werden soll (ohne, dass man für die reingeholten leute so etwas wie wohnungen baut). Aber hej, scheiß-CDU, du kannst natürlich auch „den tieren zuliebe“ eine zusatzsteuer auf fleisch einführen, weil sich davon die tierhaltung dann sofort verbessern wird. Wer das glaubt, der glaubt auch, dass zitronenfalter bananen falten. Dein freund, der contentindustrielle scheißjornalist, hat das natürlich sofort gut gefunden und mit seiner goebbelstinte überall getextet, dass lebensmittel in der BRD viiiiiel zu billig sind. Glaubt mir ausnahmsweise mal, ihr idjoten: das gefällt jedem, der schon kaum noch weiß, wie er im alltag klarkommen soll. Wenn man schon drückende existenzjelle sorgen hat (während der scheißjornalist einem ständig erzählt, wie gut es dem land geht), dann kann man ja auch gleich weniger essen. Inzwischen höre ich selbst gemäßigte linke laut darüber nachdenken, ob sie nicht AFD wählen sollen… 😦

Klar rate ich denen davon ab. Aber die haben echt noch die illusjon, dass bei der CSPDUFDPGRÜNETC jemand nachdenken könnte, wenn diese scheißparteien nicht mehr gewählt werden. Kwatsch: eher würde die wahl unter einem vorwand nachträglich für ungültig erklärt, wisst schon, „um die demokratie zu retten“. 🖕

Stirb, scheiß-CDU, stirb! Verrecke, korruptes arschloch, verrecke!

Deutsche scheißpost des tages

Hej, liebes mitarbeiter, wir wollen mal rauskriegen, wie zufrieden du damit bist, dass du unser liebes mitarbeiter bist, also füll mal den fragebogen hier aus. So kriegen wir einen „repräsentativen und aussagekräftigen“ eindruck, und wenn der nicht zu unserem selbst- und reklamebild passt, dann manipulieren wir eben die umfrage [archivversjon], damits ergebnis wieder passt. Das ist unsere wi-wa-wissenschaft, auf deren grunzlage mänätschment-entscheidungen getroffen werden!!!1!!!1!

via b’s weblog

Woran das wohl liegt?

Am wenigsten in der Gesellschaft respektiert werden laut Einschätzung der Befragten Politiker und Journalisten

Was der spiegel in seinem text verschweigt und in ein paar grafiken versteckt, die man ohne javascript nicht sieht: scheißgewerkschafter genießen nur unwesentlich mehr respekt als scheißjornalisten. Ob das wohl daran liegt, dass sie die interessen der herrschenden und besitzenden statt der interessen der gewerkschaftsmitglieder vertreten. Aber generell ist diese dummfrage wertlos, denn es ist eine telefonbefragung — und darauf antworten nur die dümmsten.

[Archivversjon]

Jornalistische demoskopiedarstellung des tages

Bei der WAZ scheinen sie ganz genau zu wissen, dass die meisten menschen sich eher an der balkenlänge als an den zahlen zu einer dummfrage orientieren, und dann wird halt ein bisschen an den balkenlängen geschraubt, damit auch ja kein zutreffender eindruck des dummfrageergebnisses rauskommt.

Gut, dass es diese fäjhknjuhs zur menschenmanipulazjon immer nur in diesem internetz gibt. Am besten chinesisch durchzensieren, dieses internetz…

Lückenpresse des tages

Was euch die scheißjornalisten verschwiegen? Zum beispiel, was bei der umfrage der EU-kommissjon rausgekommen ist, ob die menschen obergrenzen für bargeldzahlungen haben möchten oder sinnvoll finden. Das ergebnis würde auch nicht so gut zu den in verschwörerischer heimlichkeit durchgezogenen plänen von scheißp’litik und scheißbanken passen, das bargeld abzuschaffen — und für jeden verdammten bezahlvorgang daten zu erheben und den verbrecherischen scheißbanken eine transakzjonsgebühr zuzustecken.

Hej, scheiß-SPD!

Hej, scheiß-SPD, so langsam bekommst du dein hartz IV zurück und kannst der von dir gesäten saat beim aufgehen zuschauen:

Sachsen
AfD in neuer Umfrage gleichauf mit SPD

Mit deutlichem gruß auch an euren früheren bummskanzler, der sich jetzt von einem „lupenreinen demokraten“ aushalten lässt und bei euch immer noch in einer weise verehrt wird, dass einem schlecht davon wird.