„Die guten saudis, unsere freunde“ des tages

Der TV-Sender CNN hat die Entdeckung von Tonbändern über den Khashoggi-Mord bekannt gegeben, der die direkte Rolle Riads bei diesem Verbrechen enthüllt

Achtung, das ist der iranische staatsfunk! Und schon nach einem einzigen absatz wird aus den „entdeckten tonbändern“ (auf denen man immerhin noch eine stimme erkennen könnte) eine transskripzjon. Und dann wieder eine audiodatei. Von daher erstmal: propagandaalarm!

Identitätsmissbrauch des tages

Für jene, die das wort nicht verstehen: netzneutralität ist die gleichbehandlung aller datenpakete im internetz.

Die New Yorker Staatsanwaltschaft geht Hinweisen auf bis zu 9,5 Millionen Identitätsanmaßungen nach. Lobbyisten sollen im Verfahren zur Abschaffung der Netzneutralität Millionen Stellungnahmen eingereicht haben, wofür sie fremde Namen und Adressen missbraucht haben

[…] Dabei wurden auch Namen Verstorbener verwendet […] Die republikanische Mehrheit in der FCC selbst hat offenbar wenig Interesse an Aufklärung

Das ist ja wie bei russischen „wahlen“. Da ist Vladimir Putin auch so populär im volke, dass sogar verstorbene ihren tod mal kurz unterbrechen, um wählen zu gehen. Nur, dass das die USA sind…

Hier in der bananigen republik täuschland oder gar in der EU wäre die abschaffung und/oder balkanisierung des freien internetzes viel einfacher für den lobbyismus, da werden die menschen nämlich gar nicht erst gefragt und viele gesetze direkt von lobbyisten formuliert und ohne große änderungen im plenarsaal händchenhebend zu geltendem recht gemacht.

Dass in den USA eine dermaßen große kriminelle energie freigesetzt wird, um die netzneutralität abzuschaffen, beweist natürlich nur, wie wichtig die netzneutralität ist.

Prüderiewahnsinn des tages

Hej, polizei, sendet mal rasch einen wagen! Dieser neunjährige neg… ähm… buschmann-schwanzträger da, der ist eben an mir sexuell übergriffig geworden… [link geht auf einen englischsprachigen text]

Wenn das so weiter geht, und die feminismusgetriebene gesamtgesellschaftliche neurose wird auch in der BRD jede woche ein bisschen schlimmer, dann wird es für männer noch richtig riskant, in eine volle straßenbahn einzusteigen — weil sie mit einem bein als vergewaltiger im knast sitzen, wenn sie versehentlich eine frau anrempeln. Was dem jungen passiert wäre, wenn im lande der weiblichen deutungshoheit und der rache-strafmaße nicht eine scheißüberwachungskamera belegt hätte, dass das klar ein versehentliches streifen mit dem rucksack war, möchte ich mir gar nicht vorstellen müssen…

Polizeiruf first, entschuldigung second. Kann ja nix passieren, wenns eine frau ist.

Klaut des tages

Bericht:
Winzige Chips spionierten in Cloud-Servern von Apple und Amazon

Hej, idjoten! Schön weiter alle geschäftsdaten in die klaut pumpen, der jornalist und der werber hat euch schließlich gesagt, dass das toll, modern und zukunft ist! Digital first, bedauern second.

Ich bin jedenfalls gespannt, wann es zur ersten kriminellen nutzung dieser jetzt bekannten hintertür kommt.

(Und nein, ich halte es nicht für unmöglich, dass china gar nix damit zu tun hat, sondern dass das eine erzählung der NSA ist, um den verdacht von sich selbst wegzulenken. Es ist nur unwahrscheinlich. Die NSA kommt doch eh an die daten der ganzen US-klitschen, einschließlich aller klaut-speicher, und ihr könnt euch sicher sein, dass die vereinigten staaten eines teils von nordamerika auch wirtschaftsspionahsche betreiben. Und von der NSA manipulierte hardwäjhr gibt es auch schon etwas länger. Von daher scheint das größte problem im wegbrechen des spionahsche-monopoles der USA zu bestehen, da muss dann mal kurz die jornalistische empörungskanone in posizjon gebracht werden…)

Wie „sicher“ sind wahlkompjuter?

Mit einem Adapter im Wert von zehn US-Dollar konnten die Hacker nach eigenen Angaben eine serielle Verbindung zum Hauptprozessor aufbauen. Mithilfe eines darüber angeschlossenen Laptops verschafften sie sich Administratorrechte mit dem gängigen Benutzernamen „root“, ein Passwort war nicht nötig

Pöse russische häcker des tages

Vor den nur noch etwas mehr als zwei Monate entfernten Midterm-Wahlen ist die Aufregung in den USA groß, dass Hacker die Wahlen oder die Haltung der Menschen beeinflussen könnten. Jetzt musste der Democratic National Committee (DNC), dessen Computer 2016 durch spare fishing gehackt wurden, eingestehen, dass der diese Woche entdeckte und angeblich abgewehrte Hackversuch nicht vom Ausland oder von den immer gleich beschuldigten Russen kam. Der DNC hatte am Dienstag das FBI eingeschaltet, aber es stellte sich heraus, dass der Versuch, in die Wählerdatenbank einzudringen, nur ein Test war, den die Demokratische Partei von Michigan durchgeführt hatte, ohne den DNC zu benachrichtigen

Kann man sich gar nicht selbst ausdenken, sowas. Gut, dass noch nicht ein paar hundert raketen mit termonuklearen sprengköpfen abgefeuert werden, um den pösen cyber-cyber-angriff zu beantworten. (Achtung, der link geht auf einen artikel von Florian Rötzer…)

Röm.-kath. kinderfickersekte des tages

In Pennsylvania sollen sich mehr als 300 Priester in 70 Jahren an mindestens 1000 Kindern vergangen haben […] „Obwohl die Liste von Priestern lang ist – wir denken nicht, dass wir alle gekriegt haben“ […] herausgekommen, dass die Kirchenführung unter massiven Vertuschungsaktionen versucht hatte, die Geschehnisse weitestgehend unter der Decke zu halten

Hej, immerhin hat die satanische röm.-kath. scheißkirche lange genug erfolgreich vertuscht, so dass die allermeisten taten verjährt sind. Und für die ruhigstellung des zörnchens ihres erbarmungslosen gewalt- und kinderfickergottes haben sie ja den hokuspokus der beichte.

In der Diözese Pittsburgh habe sich eine Gruppe von vier Priestern gemeinsam an Jungen vergangen – einen sollen sie gezwungen haben, in einem Pfarrhaus nackt die Pose Jesu am Kreuz einzunehmen

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Na, aber immerhin wird das ungeborene leben geschützt, wenn schon die kinder in den extraengen arsch gefickt werden:

Dem Bericht zufolge vergewaltigten und schwängerten Priester junge Mädchen. In einem Fall sei eine Abtreibung arrangiert worden. Der zuständige Bischof habe anschließend sein Mitgefühl ausgedrückt – nicht mit dem Opfer, sondern mit dem Priester. „Es muss eine sehr schwere Zeit für Sie sein.“

Oder auch nicht. *kotz!*

Der beste moment für einen kirchenaustritt ist übrigens genau jetzt. Wer drinbleibt und eine dieser großen organisiert-kriminellen banden freiwillig mit seinem geld fettmästet, ist ein mittäter.

„Pöse russische häcker manipulieren wahlen“ des tages

Wahlen manipulieren können ja nur ganz pöse, staatliche häcker, es ist ja schließlich kein kinderspiel, in irgendwelche hochnotgesicherten wahlsysteme einzubrechen…

Wie TechCrunch berichtet, überwand Emmet die Sicherheitssysteme eines genauen Replikats der Seite innerhalb von gerade einmal zehn Minuten […] Insgesamt beteiligten sich rund 47 Kinder am Wahl-Hacking-Wettkampf – 89 Prozent gelang es, die Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen

Bwahahahahaha!

USA des tages

Das näxte großartige kapitel der militärgeschichte der USA kommt!!!!1! Was war denn eigentlich das letzte großartige kapitel? :mrgreen:

Die Idee geistert schon länger durch Washington, aber die Trump-Regierung macht jetzt Nägel mit Köpfen. Bis 2020 soll es eine „Space Force“ geben, als neue Teilstreitkraft, zuständig für das Weltall

Und: haben die USA im moment überhaupt eigene raketen, um irgendwas in den erdnahen weltraum schießen zu lassen? :mrgreen:

Aber wenn die gesamte US-armee als welthauptaggressor im weltraum ist, dann bricht zumindest hienieden auf erden für ein paar jahrzehnte der Frieden aus. Von daher ist das vorhaben sehr begrüßenswert.

Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung.

Die BRD wird völlig von russland kontrolliert!!1!

Russland nutzt Gaslieferungen, um Deutschland zu kontrollieren, so US-Präsident Donald Trump bei einer heutigen Rede. Er nannte es „inakzeptabel“, dass Berlin Milliarden von US-Dollar an Moskau zahlt, anstatt seinen Anteil an die NATO, die es vor Russland schütze

Nicht, dass die USA die BRD demnächst militärisch von russland befreien…

Häjhtspietsch des tages

Facebook sperrt US-Unabhängigkeitserklärung als Hate Speech

[…] Automatische Filter bei Facebook haben einen Abschnitt der US-Unabhängigkeitserklärung als Hate Speech deklariert und gesperrt. Das berichtet The Vindicator aus dem US-Bundesstaat Texas, dessen Facebook-Seite von der Sperrung betroffen war

Bwahahahaha!

Überall automatische filter reinbauen, was kann dabei schon schiefgehen! Wenn euch doch nur jemand gewarnt hätte! Und so weiter… 😀

Nach völlig unbestätigten berichten gewöhnlich völlig uninformierter kreise hat sich der filteralgorithmus aufgehängt und sämtlichen speicher eines sörverparks weggeknabbert, als ihm die mit einer extraporzjon revoluzjonsblut betrunkene französische nazjonalhymne vorgesetzt wurde. :mrgreen:

Jornalismus des tages

Habt ihr sicherlich auch mitbekommen: dieses NASA-marsauto hat auf der marsoberfläche erstmals komplexere kohlenstoffverbindungen (so genannte organische verbindungen) gefunden, und die NASA hat da auch gleich eine presseerklärung rausgerotzt, eine stunde juhtjuhbb befüllt und ständig und immer wieder davon gelabert, dass es sich um ein indiz handele, dass es einmal leben auf dem mars gegeben haben könnte. Und die scheißjornalisten im sommerloch haben diese vorlage dankbar abgeschrieben, ohne auch nur die spur eigener reschersche oder gar eigener gedanken anzufügen.

Ich wills mal so sagen: auch auf dem mars fallen immer wieder einmal steine vom himmel. Darunter zum beispiel auch kohlige chondriten. Die sind zwar recht selten, aber enthalten dafür ein bisschen komplexere kohlenstoff-wasserstoff-verbindungen (und sogar ein bisschen zeugs, das älter als unser sonnensystem zu sein scheint). Und über einen zeitraum von rd. vier milljarden jahren läppert sich das ganz ordentlich. Das gesamte heutige wasser der erde scheint zum beispiel auf meteoriten zurückzugehen, weil die erde in ihrer „heißen fase“ das ursprüngliche wasser verloren haben wird, und die erdoberfläche ist ja doch ganz ordentlich mit dem nassen zeugs bedeckt.

Darüber hinaus enthalten kometenkerne eine menge kohlenstoff-wasserstoff-verbindungen aller art, und zwar so viel, dass die sie so schwarz sind, dass sie kaum licht reflektieren. Und auch davon müssen im laufe der jahrmilljarden mal ein paar auf dem mars geprasselt sein.

Was passiert, wenn kohlenstoff in sauerstoffarmer atmosfäre (also so wie auf dem mars oder auf der frühen erde) verfügbar ist, etwas wasser da ist (also so, wie es auf dem frühen mars reichlich spuren hinterlassen hat) und ein bisschen beinahe beliebige energie dazukommt, kann man zum beispiel am Miller-Urey-experiment sehen: da schwimmen recht schnell ein paar aminosäuren auf den pfützen.

Ganz ohne, dass irgendwelche marsbakterien beteiligt waren. Und nicht durch irgendeinen uns unbekannten vorgang. Die von der NASA nahegelegte deutung ist also mehr als nur ein bisschen bullschittig; und bei den ideen, dass von diesen möglichen marsmikroben aus einer feuchteren vergangenheit sogar noch welche leben könnten, geht es (so sehr ich mir so einen fund wünschen würde) in die haltlose spekulazjon. Ein mensch mit ganz gewöhnlicher allgemeinbildung (biologie und chemie auf abiturniewoh) — also jemand anders als ein jornalist — hätte das nicht nur bemerken können, sondern bemerken müssen.

Ein lob von mir geht allerdings an golem. Dort erfuhren die spektakulären PResseerklärungstexte der NASA eine angemessene und nötige relativierung:

Absichtlich irreführende Formulierungen wie „altes organisches Material“ lassen sich nur noch mit Spitzfindigkeiten begründen. Ja, Kohlenwassestoffe [sic!] werden als organische Moleküle bezeichnet und auf der Erde ist das meistens auch organisches Material. Aber die Formulierung deutet im Fall des Mars auf Leben hin, wo keines ist. Mit der gleiche Begründung könnten auch Asteroiden, die seit über 4 Milliarden Jahren im Sonnensystem kreisen, als organisches Material bezeichnet werden […] Tendenziell lassen die Ergebnisse in den beiden Papieren aktives oder früheres Leben auf dem Mars eher noch unwahrscheinlicher erscheinen als zuvor

Geht doch! 😉

Ach ja, ist ja auch golem, also ein jornalistisches produkt eher so aus der zweiten reihe ohne den ganz großen presseapparat dahinter. Schon übel, wenn dort sauberer und aufklärerischer gearbeitet wird als von den springers, burdas, bertelsmännern, spiegeln, gruner-und-jahrs, madsäcken und sonstigen contentindustriellen jornalistiksimulazjonen auf der suche nach wirksamer clickbait.

Und nein, die arbeiten bei anderen temen auch nicht sorgfältiger. Immer, wenn ich mich irgendwo auch nur ein bisschen auskenne — ich bin wahrlich kein experte für chemie, astronomie oder gar exobiologie, sondern habe nur kenntnisse auf elementarem niewoh, die ich für grundbildung halte — stelle ich fest, wie schäbig, schlampig, rescherschefrei, kenntnislos und unreflektiert die scheißpresse arbeitet. Die annahme, dass das besser wäre, wenn ich mich einmal irgendwo einmal nicht auskenne, wäre eine sehr dumme annahme.

Tatsächlich ist es bei temen mit etwas unklarer oder schwer zugänglicher faktenlage — also politik, wirtschaft, medizin und wissenschaft — vermutlich sehr oft eine ganz gute annahme, dass die wirklichkeit genau andersrum als in der scheißpresse beschrieben ist, denn so ist es immer, wenn ich es selbst bemerken kann. Aber bitte nicht von einer lügenpresse sprechen, denn das ist pfui und nazi… :mrgreen: