Wenn euch doch nur jemand gewarnt hätte!

In den USA fragen Polizeibeamte immer mehr Standortdaten von Google ab, um Kriminalfälle aufzuklären. Dazu gibt es eine eigene Datenbank namens „Sensorvault“, in der Smartphone-Daten mit Aufenthaltsorten gespeichert sind. In der ersten Stufe werden die Daten für einen bestimmten Zeitraum an einem bestimmten Ort anonym abgefragt, erst in weiterer Folge, bei einem konkreten Verdachtsfall, werden der Polizei Daten mit Namen von Personen ausgehändigt. Laut dem Bericht der „New York Times“ hat diese neue Form der Ermittlungsarbeit rasant zugenommen

Jetzt müsst ihr halt darauf achten, mit euren wischofonen (oder demnächst: autos) nicht in der nähe eines verbrechens zu sein. Demnächst müsst ihr vermutlich sogar darauf achten, wo ihr euch aufhaltet, um keinen verdacht für die „vorausschauende polizeiarbeit“ mit künstlicher intelligenz zu erwecken, sonst gehts in den folterknast für potenzjelle terroristen. Auch weiterhin viel spaß mit eurer völligen datennacktheit unter dem dummen banner des „ich habe doch nix zu verbergen“ in rasend schnell faschistisch werdenden gesellschaften!

So etwas wie Anne Frank wird in zukunft jedenfalls nie wieder passieren…

Hej, FBI! Hej, polizeibeamte beim FBI!

Lasst es euch gut schmecken, was die behörden eures beschissenen kryptofaschistischen weltüberwachungsstaates USA jeden verdammten tag jedem verdammten menschen antun. Ich hoffe, die medizin schmeckt! Und überhaupt: wer nix zu verbergen hat, hat doch nix zu befürchten…

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den schutz der persönlichen daten, der überall ganz feste versprochen wird! Auch beim staat sind daten niemals sicher. Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Verhaftung des tages

Es ist ja nicht so, dass in der gegenwärtigen welt niemand mehr verhaftet würde. Julian Assange ist heute zum beispiel verhaftet worden [archivversjon], und ich gehe davon aus, dass der jahrzehntelang in den knast gesteckt wird, weil er die systematischen kriegsverbrechen der vereinigten staaten eines teils von nordamerika dokumentiert hat.

Wäre er nur nicht in die „freie, demokratische welt“ nach großbritannjen geflohen, sondern nach russland, dann hätte es für ihn wenigstens eine schangse gegeben, niemals an die USA ausgeliefert zu werden… 😦

Schnell, schnell soll es gehen!

Die USA wollen noch innerhalb der nächsten fünf Jahre Astronauten auf den Mond schicken – schneller als bisher geplant

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Bitte, gebt dem werten herrn präsidenten Trump eine schnellausbildung zum astronauten! Dann macht es auch nicht mehr so viel, wenn sich die neueren mondlandeambizjonen der USA in einem großen, teuren feuerwerk entfalten…

Moment, wie soll das überhaupt so schnell gehen? Die antwort auf diese naheliegende frage gibt Mike Pence, vizepräsident in der idiocracy der vereinigten staaten eines teils von nordamerika:

US-Vizepräsident Pence versprach, dass sowohl die erste Frau und als auch der nächste Mann auf dem Mond amerikanische Astronauten sein werden […] Pence forderte die NASA auf, härter an einer neuen Mondmission zu arbeiten. Die Behörde müsse schlanker und agiler werden

Richtig: indem man schlanker wird (sprich: leute entlässt) und noch mehr stress bei der arbeit hat. Das ist ein erfolgsgarant! Da kann es gar nicht mehr schief gehen! :mrgreen:

Aber hej, jede milljarde dollar, die die USA nicht dafür ausgeben, mal wieder irgendwo mit ihren friedensbombern und blumenbringdienstpanzern freiheit, demokratie und menschenrechte über die welt zu bringen, ist schon einmal besser investiertes geld. Und für diesen hochnotpatridiotischen bullschitt, in irgendeinem kopfkino-wettrennen gegen die chinesen und russen gewinnen zu müssen, werden die wohl ganz viele milljarden dollar verbrennen — leider zusammen mit einigen astronauten.

Ditschitäll näjhtifs des tages

Heutige schüler sind zu doof und/oder in ihrer schulischen internetznutzung zu stark zensiert, um IRC zu benutzen und tschätten lieber, indem sie gemeinsam dokumente bei guhgell docs bearbeiten.

Die Schüler teilen einfach ein Dokument untereinander, wählen sich zur besseren Erkennung jeweils eine eigene Schriftfarbe aus und können dann dank der Realtime-Funktionen von Google Docs gemeinsam kommunizieren. Dabei ist es dann völlig egal, ob nur zwei oder auch zehn Schüler miteinander „chatten“. Außerdem ist es sogar möglich, dass die Schüler gleichzeitig ihre Nachrichten schreiben und gewissermaßen auch Live sehen können, was der oder die Gesprächspartner gerade tippen

Immer, wenn von den ditschitäll näjhtifs die rede ist, darf man sich das wort getrost als kompjuter-analfabeten übersetzen.

Warum sich menschen „bilden“

Etwa, um mehr zu wissen? Aber nein doch, unter kapitalistischen bedingungen bilden sie sich, um einen zettel zu haben, mit dem sie höhere gehälter aushandeln können:

Beinahe jeder gibt lippenbekenntnisse ab, um die bildung zu preisen, aber taten sprechen lauter als worte. Denk darüber nach! Wenn jemand an der princeton studieren möchte, muss er sich nicht unbedingt bewerben oder studiengebühren zahlen. Er kann einfach auftauchen und damit anfangen, kurse zu besuchen. Als professor versichere ich ihnen, dass wir uns so gut wie gar nicht bemühen, so eine inoffizjelle ausbildung zu beenden. Tatsächlich berührt der so seltene, ernsthaft neugierige student unsere herzen. Nach vier jahren an der princeton würde diesem gerillja-studenten jedoch ein ding fehlen: das diplom. Die tatsache, dass beinahe niemand diesen weg geht — und dabei hunderttausende dollar spart — ist ein deutliches zeichen dafür, dass die schüler den wert der zertifizierung im vergleich zu dem des tatsächlichen lernens verstehen

[Der link geht auf einen englischsprachigen artikel]

Und so viel bleibt dann von der „bildung“ auch beim menschen hängen und in seinem alltag wirksam, wenn es ihm nur auf den zettel ankommt.

Warum man datensicherungen macht

Warum man datensicherungen macht und überprüft, ob man damit bei bedarf auch möglichst schnell wieder arbeitsfähige kompjuter aufsetzen kann? Na, wenn man bemerkt, dass man datensicherungen hätte machen müssen, ist es zu spät dafür, und dann kann man sein eingespartes geld irgendwelchen internetz-erpressern mit schadsoftwäjhr geben.

Die Verwaltung entschloss sich, auf die Forderungen der Erpresser einzugehen und zahlte 400.000 US-Dollar. County Manager Kevin Poe sagte in einem Interview mit der Lokalzeitung Athens Banner-Herald: „Wir mussten uns entscheiden, ob wir zahlen oder nicht. Die Technik wäre womöglich für Monate offline gewesen und wir hätten möglicherweise ebenso viel oder sogar mehr Geld gezahlt, um das System wieder aufzubauen.“

Nur, falls jemand glaubte, nur in der BRD habe p’litik und verwaltung keine ahnung von technischen temen: auch in der US-verwaltung werden im zweifelsfall kriminelle mit steuergeldern unterstützt. Und natürlich gibt es auch dort mitarbeiter, die auf alles klicken, was sich nur anklicken lässt, so dass man ihnen einfach nur einen mäjhlanhang zuschicken muss. Viel einfacher als richtiges cräcken!

Ich gehe davon aus, dass die kompjuter dort nach der entschlüsselung der verschlüsselten festplatten mit den gleichen sicherheitslücken wie vorher betrieben werden — und dass niemand auf die idee kommen wird, die mitarbeiter angemessen zu schulen, damit sie die erforderliche grundvorsicht an den tag legen. Kostet ja alles geld. Da macht man sich lieber dauerhaft erpressbar und hofft, dass es einen schon nicht trifft… 😦

Donald Trump des tages

Dass banausen völlig aus dem häuschen sind, weil sie ein buch vom autor des buches signieren lassen, ist ja leider keine neue erscheinung. Aber der gegenwärtige präsident der vereinigten staaten eines teils von nordamerika toppt diesen dummen kult noch und signiert unter großem applaus der anwensenden kristen in einer kirche bibeln [link geht auf einen englischen text]. Will ich mal hoffen, dass sie Trump nicht für den autor gehalten haben. :mrgreen:

Emoji des tages

Nein, das ist nicht der postilljon:

Emoji-Gerichtsurteile nehmen in den USA exponentiell zu

🛂🚾💩🤣 – ich will mal hoffen, dass das jetzt nichts strafwürdiges in den USA ist, sonst werde ich womöglich schon morgen als potenzjeller terroristischer gefährder von der „space force“ weggeläjsert. Auch weiterhin viel spaß mit euren hieroglyfen für digitale analfabeten! Wenn wenigstens ab und zu einer von den wischofon-idjoten durch eine juristische fehlinterpretazjon seines hochtechnisch wiedergegeben kleinkindgestammels zum tode verurteilt wird, gibt es vielleicht doch noch eine kleine schangse, dass sich dieser bullschitt aus der menschheit mal rausmendelt.

Popcorn!

In den vereinigten staaten eines teils von nordamerika unter der vom derzeitigen präsidenten Trump angeführten enthirnungsfront gibt es heute ein ganz großes gossenjornalismus- und p’litkino:

Bezos wirft Boulevardblatt Erpressung vor:
Erbeutete Nacktfotos als Druckmittel

Mit veröffentlichter erpresser-mäjhl an Jeff Bezos [link auf einen text in englischer sprache]. Ganz schön hirnlos, jemanden erpressen zu wollen und dabei auch noch solche spuren zu hinterlassen. Aber hej, ein contentindustrieller scheißjornalist wird ja auch nicht fürs gehirn bezahlt, ganz im gegenteil. Er wird für reklameplatzvermarktung bezahlt.

Ich denke, diese mit hingabe an der güllerinne schnüffelnden gossenjornalisten haben auch ein nacktfoto von Jeff Bezos. Dann müssten sie doch eigentlich wissen, dass er eier hat. (Kein dämlicher witz ist mir auf den hinterngrund von tittitäjhnment, US-doppelmoral und hirnfickender scheißpresse zu dämlich, um nicht gemacht zu werden.)

Neues aus dem 21. jahrhundert

Lasset die kindlein zu mir kommen: ein siebenjähriger junge in wisconsin, USA, wurde zu tode gefoltert — als strafe dafür, dass er daran scheiterte, dreizehn bibelverse auswendig zu lernen.

Ist es nicht schön, das evangelium der liebe, nachdem Paulus es zur mörderischen psychodroge der kristlichen religjon transformiert hat?! Ach, jetzt erstmal etwas musik. Scheiß-religjon, dieser moloch! 😦

Kinderfickersekte des tages

Diese Wunde wurde in unsere Kirche gerissen und wir müssen sie heilen

Nein, herr erzbischof und herr kardinal, sie menschenverachtender satan, der sie sich arrogant wie luzifer in pose werfen! Diese wunde wurde nicht ihnen und ihrer jesusgalgensekte gerissen. Diese wunde hat der eiskalte todeskult ihrer gottverdammten scheißkirche in das leben ganz vieler menschen gerissen, die im ausgelieferten, wehrlosen alter von den organisiert kriminellen kinderfickern in ihrer hl. röm.-kath. scheißkirche sexuell missbraucht wurden und ihr ganzes scheißleben lang an dieser last zu tragen hatten und haben. Fahren sie in die hölle, die sie anderen menschen bereiten, um anschließend noch mit solchen worten über diese menschen zu spotten, sie stinkendes, kinderherzenfressendes stück nichtswürden!

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Kein wunder, dass die verfaulte kirche so sehr gegen die abtreibung ist. Sie braucht immer wieder nachschub für die gelüste ihres personals.

Übrigens: wer seine kinder lieb hat, hält sie von kristen fern. Und zwar von allen kristen — bei den evangelen wird zwar nicht so viel gefickt, aber dafür wird geprügelt und gefoltert.

Polizeiliche erkenntnis des tages

Eine Frau, die nach einem schweren Unfall seit 14 Jahren im Wachkoma liegt, hat Ende Dezember ein Kind zur Welt gebracht. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau Opfer eines Sexualverbrechens geworden ist

Ach, glauben die US-polizisten etwa nicht an die gelegentliche schwängerung von frauen durch den hl. geist?

Wohl dem, der niemals hilflos oder machtlos den menschen in irgendwelchen scheinbar sozjalen einrichtungen ausgeliefert ist! Denn die menschen, die dort arbeiten, haben nicht nur gute motive.