Endlich hats sich ausgecybert!!1!

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump scheint unter die Cybersicherheitsexperten gegangen zu sein: Sein Vorschlag zur Bekämpfung von Cyberattacken und Ransomware-Angriffen ist jedoch – sagen wir – außergewöhnlich […] In einem Interview mit dem Wirtschaftsnachrichtensender Fox Business hat Donald Trump einen ungewöhnlichen Lösungsvorschlag gemacht, um Cyberattacken zu verhindern. Man müsse „zu einer anderen Form der Buchhaltung, des Zusammenstellens von Informationen“ zurückkehren, so Trump. Computer seien ja gut und schön, aber man bekäme „kein Blatt Papier“ zu sehen, man müsse „zurückgehen und viel verlässlicher“ arbeiten, erklärte der Ex-Präsident weiter

Leider hat der werte herr Trump als präsident der vereinigten staaten eines teils von nordamerika der NSA nicht angeordnet, dass sie ihre datenspeicher abschafft und alle eingesammelten abhördaten auf papier ausdruckt und in aktenordnern ablegt. Woher ich das weiß? Weil es noch bäume auf der welt gibt.

Hach, wie wenig ich diesen typen vermisst habe!

Hirnfickversuch des tages — hinrichtungen mit „zyklon b“ in den USA

Todesstrafe in den USA: Arizona will Verurteilte mit Zyklon B hinrichten -- Die Nazis vergasten Millionen Juden mit dem Gift. Nun will der republikanisch regierte US-Staat ausgerechnet Zyklon B bei Hinrichtungen einsetzen

[Archivversjon]

Jau, da hat der pawlowsche jornalist die glocke gehört und der speichel fließt direkt aus dem mund in die feder. Die wirksame komponente in „zyklon b“ war blausäure. Die marke „zyklon b“ der firma degesch aus dem jahr 1922 — mit der auf trägermaterjalen aufgebrachten, dadurch lagerfähiger gemachten und sicherer anzuwendenden blausäure wurde vor allem bekleidung und getreide begast, um schädlinge zu töten — existiert mit sicherheit nicht mehr. Nach der benutzung als massenmordwaffe in hitlerdeutschland war die reputazjon der marke dermaßen im arsch, dass sie nicht mehr als marke verwendet werden konnte. Die für die nutzung als entwesungsmittel lagerfähig und sicher gemachte blausäure wurde hingegen weiterhin für den ursprünglichen zweck verwendet, zum beispiel unter den markennamen cyanopur, cyanosil, uragan D2 und bluefume. Von daher glaube ich dem hirnfickenden gesinnungsjornalisten vom tagesspiegel nicht, dass sich die USA eigens um einige der mittlerweile antiken und damit teuren edelstahldosen bemüht hätten, auf denen der olle deutsche aufkleber mit dem totenkopf, der warnung „giftgas“ und dem markennamen „zyklon“ prangt, um ihre staatsmordopfer noch vernichtender totmachen zu können… zumal ich mir sehr gut vorstellen kann, dass die meisten US-bewohner gar nicht wissen, mit welchem mittel die vernichtungslager in hitlerdeutschland betrieben wurden. Die bildung der mehrheit der menschen in den USA ist nämlich erbärmlich.

Aber die schlagzeile „arizona will verurteilte mit blausäure hinrichten“ klänge doch nach nix. So einem gesinnungsjornalisten mit mutmaßlicher nähe zu gesinnungskriegern aller art geht es nur um die erweckung von gefühlen, nicht um die informazjon seiner leser. Und deshalb wendet er sich in seiner schlachtzeilen-ansprache an die dumme dumme psyche. Nach dem vorbild der widerlichen bildzeitung.

Schade, dass das PRessesterben so langsam geht!

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Übrigens bin ich auch ein gegner der in meinen augen barbarischen todesstrafe. Vielleicht ist das zuvor schon am wort „staatsmord“ klargeworden. Aber der unterschied zwischen einer massenhaften industriellen ermordung von menschen in „duschräumen“ und einer gaskammer, in der ein einzelner schwerverbrecher nach einem gerichtsverfahren, dem urteil durch geschworene und schuldspruch durch ein gericht staatlich ermordet wird, ist erheblich. Tatsächlich ist dieser schlachtzeilen-hirnfickversuch eines namentlich nicht genannten, contentindustriellen tagesspiegel-jornalisten an der werbeplatz-vermarktungsfront, der seine tintenklexerei übrigens auch noch mit „holocaust“ verschlagwortet hat, damit auch jeder kapiert, was er in wirklichkeit sagen will, nichts anderes als eine ekelhafte relativierung der monströsen staatsverbrechen in hitlerdeutschland. Und zwar vorsätzlich.

So schade, dass dieser fiese häjhtspietsch und diese fäjhknjuhs immer nur im internetze bekämpft werden sollen, und niemals in ihrer wahren heimat: der scheißpresse.

Nicht für die schule, sondern fürs leben lernen

An der dalton school, einer US-amerikanischen eliteschule, die den eltern 55 kilodollar pro kind pro jahr kostet, lernen die schülerinnen jetzt in der ersten klasse die sexuelle selbstbefriedigung [archivversjon]. Endlich tut mal jemand etwas für die bildung in den USA!

Warum jornalisten und PResseverleger unsere feinde sind

In Erinnerung ist in diesem Zusammenhang vielleicht einigen aufmerksameren Beobachtern des Geschehens noch ein Text des UN-Sonderbeauftragten, den er bereits im Juni 2019 ins Internet stellte. Die erschütternde Begründung dafür war erst am Ende des Eintrags zu lesen: Er hatte den Artikel, der von den schweren Menschenrechtsverletzungen, systematischer Folter und rechtswidrigen Intrigen im Fall Assange berichtet, einer ganzen Reihe von renommierten internationalen Leitmedien angeboten. Aber sie alle ohne Ausnahme hatten die Veröffentlichung schlichtweg abgelehnt. Offenkundig wollte sich niemand die Finger daran verbrennen. Die Publikation in einer Blognische war nichts anderes als ein Akt der Verzweiflung gewesen

Politischer jornalismus -- Hier sind neuere neuigkeiten. Du sollst vergessen! Alles vergessen! Und jetzt wähl deine feinde!

Und nun zu pressefreiheit und menschenrechten in der „demokratie“

Gerichtsverfahren gegen Assange:
UN-Beauftragter spricht von „Hexenprozess“

Der UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer warnt eindringlich vor einem „rechtsfreien Raum für die Mächtigen“, die eng mit der CIA & Co. kooperierten […] „Das ist keine Verschwörungstheorie“, versicherte der 51-Jährige nun, der nach eigenem Bekunden zunächst selbst gegenüber Assange negativ voreingenommen war. Der Fall sei so wichtig, da es damit ein Verbrechen werden solle, „die Wahrheit zu sagen“. Würde sich dies etablieren, „wird das auch uns alle die Redefreiheit und die Menschenrechte kosten“. Für „die Mächtigen“ würde dagegen ein „rechtsfreier Raum“ entstehen […] „Wenn das Aufdecken von Verbrechen wie ein Verbrechen behandelt wird, werden wir von Verbrechern regiert.“

Unterdessen in den USA

In dieser Woche konnte Präsident Biden mit einer frohen Botschaft vor die Kameras treten. „Wir sind auf dem besten Weg, jeden Amerikaner bis Ende Mai zu impfen“, sagte Biden. Und wenn der Präsident eine gute Nachrichten hat, wiederholt er sie gern. „Also noch einmal, jeder Erwachsene in Amerika ist bis Ende Mai geimpft.“

[Archivversjon]

Mehr als die hälfte dieser impfungen sind schon bewältigt. Schließlich spricht nix dagegen, mal einen ausnahmezustand anzuordnen, um schnelle und zielgerichtete maßnahmen zur seuchenbekämpfung durchzuführen. Zum beispiel die bevölkerung durchzuimpfen, damit das scheißverrecken mal aufhört. Tja, die haben ja auch weder Angela „bleierne raute“ Merkel noch den von Merkel eingesetzten landverweser Jens Spahn. Dann klappt es auch mit dem zügigen durchimpfen. Unterdessen wird hier in der BRD die dritte welle und der nächste drei-monats-stillstand gezielt p’litisch herbeigeführt, wisstschon, wegen der hl. märkte.

Die krassesten verkacker? Das ist der abschaum der parteienoligarchie in der scheiß-BRD! Für ein land, in dem wir gut und gern verkacken.

Die ära Trump ist vorbei…

…und jetzt gibt es gleich wieder wieder bomben. Wir sollten froh darüber sein, dass der mars unbewohnt ist, sonst würden sie den auch noch bombadieren. Und der BRD-jornalist schreibt dann die PResseerklärung ab und nennt es eine „unzweideutige botschaft“. Komisch, den massenmordanschlag vom 11. september 2001 hat er ganz anders genannt, der jornalist. Das waren aber auch nicht die USA. (Jedenfalls nicht nach der darstellung der USA.)

Kennt ihr den schon?

Ein kristlicher fernsehprediger, nach eigenen aussagen ein profet, aus den USA hat seine kognitive dissonanz mit dem unerwünschten wahlergebnis der letzten präsidentschaftswahl sehr kreativ gelöst, indem er einfach die existenz von Joe Biden bestreitet. Na, so lange er weiter an seinen g’tt glauben kann! 🤣️

Schule des tages

Eine grundschullehrerin aus georgia, USA, hat das mit der sexualaufklärung offenbar missverstanden als sie sich vor einer klasse von sieben- und achtjährigen demonstrativ einen gefingert hat. Sie hat auch gleich ein video davon gemacht und im internetz veröffentlicht, aber vermutlich wird das doch niemals im US-amerikanischen schulfernsehen laufen.

Ashley Hulsey, from Carroll County Sheriff’s Office, said: ‘It appears she was masturbating while the classroom was full of kids. We obtained video evidence because she videoed it herself and disseminated it and we were able to get a hold of that evidence.’

Tja, ist schon bitter, wenn beim anblick von kindern so ein jucken zwischen den beinen kommt. Warum die wohl lehrerin geworden ist?!

„Cyber cyber“ des tages

Stellt euch mal vor, irgendwelche cräcker cräcken eine wasseraufbereitungsanlage und pumpen ungesunde mengen ätznatron ins trinkwasser, weil es dafür halt eine pumpe gibt. So wie in florida [archivversjon]

Hat da etwa jemand die anlage ohne zwingenden grund ans internetz gehängt und damit jedem hackekind zur verfügung gestellt? Schade, dass man für solche fahrlässigkeiten mit massenmordpotenzjal noch nirgends auf dieser kranken welt in den knast kommt! Und schade, dass die scheißpresse solche fahrlässigkeiten mit massenmordpotenzjal noch nicht mit unmissverständlichen worten als das brandmarkt, was sie sind: verantwortungsloser und verbrecherischer wahnsinn.

Die schlechte nachricht des tages

US-Armee in Deutschland
Pläne für Truppenabzug liegen auf Eis

[Archivversjon]

Auch weiterhin können die vereinigten staaten eines teils von nordamerika ihre ölbesoffenen, lebensverachtenden und völkerrechtswidrigen raub- und angriffskriege auch von der BRD aus mit voller BRD-unterstützung vorbereiten und durchführen, um die welt mit einem tsunami aus terror, tod und angst zu überfluten. Von der bummsregierung haben sie ja leider nix zu befürchten. Egal, welche parteizugehörigkeit ein künftiger regierungsscheff hat, er wird wie ein analstöpsel den USA im arsche stecken, aber so tief, dass nicht einmal die füßlein herausschauen.

Fäjhknjuhs-njuhsmeldung des tages

Die Verbreitung von Falschinformation über die US-Wahl ist nach der Blockade von US-Präsident Donald Trump auf mehreren Social-Media-Plattformen signifikant zurückgegangen. Laut dem Marktforschungsinstitut Zignal Labs ist innerhalb einer Woche eine Reduktion um 73 Prozent zu beobachten

Wenn ich so einen teaser lese, frage ich mich ja, wie dieses zignal labs darüber entscheidet, was eine „falschinformazjon“ ist. Und ich bekomme den verdacht, dass sie das nur am urheber entscheiden, denn bei jeden fiepser auf S/M eine faktenprüfung zu machen, wäre eine sysifusaufgabe. (Ja, ich weiß, was sie dort gemacht haben, aber der anriss des hochnotjornalistischen artikels, der im zeitalter von S/M meist der einzig gelesene teil ist, ist schon mal eine falschinformazjon.)

Aber futurezone und brainwashington post scheinen ja nicht von solchen fragen gekwält zu werden und bringen das in ihren augen sicherlich wünschenswerte ergebnis so, als wäre es ein fakt. Mit nennung einer hochobjektiv klingenden prozentzahl. Das klingt nach gut gezählt:mrgreen:

Nach dem anriss wird dann aber klar, was „falschinformazjonen“ sind: jeder, der behauptet, dass bei wahlen in den USA (der heimat des gerrymanderings, der langen schlangen an wahllokalen an ganz normalen arbeitstagen, so dass arme nicht wählen und des unentdeckbar manipulierbaren wahlkompjuters) manipuliert würde, verbreitet also falschinformazjonen. Als ob es in den USA in den letzten rd. dreißig scheißjahren auch nur eine einzige scheißwahl gegeben hätte, die einigermaßen sauber und unumstritten war. Immerhin kann dort der ausgang einer wahl noch manchmal überraschen, das ist der hauptunterschied zu russland…

Vermutlich haben diese PR-heinis der zignalmaker laboratories eine lange liste von möglichen indizjen für fäjhknjuhs in ihrem sinne rumliegen gehabt, und eines hat halt korrelliert. Und raus geht die PResseerklärung, für die sicherlich jemand bezahlt¹ hat und die überall übernommen wird, denn sie passt ja zur jornalistischen linje: Donald Trump ist die hauptkwelle aller fäjhknjuhs im internetz, nicht mehr die pösen russen oder chinesen. Die müssen in ein paar monaten wieder herhalten. 👻️

Ja ja, scheißjornalist, ich habe verstanden. Und nein, ich jammere diesem narzisstisch bis über die grenze völliger realitätsverluste hinaus gestörten idjoten Trump keine träne nach und hoffe, dass er bald einen knast von innen sehen wird. Genau so wenig, wie ich dem ganzen klickoptimierten scheißjornalismus eine träne nachjammern werde, wenns mit dem großen PRessesterben endlich losgeht. Schon gar nicht, wenn scheißjornalisten…

Das Resultat zeige, wie effizient die Bekämpfung von Falschinformationen im Internet funktionieren kann, wenn harte Maßnahmen gesetzt werden. „Kurzfristig kann die Menge an Falschinformationen dadurch signifikant reduziert werden“

…nach zensur schreien.

Im kapitalismus wird gemacht, was jemand bezahlt. Und es wird nur gemacht, was jemand bezahlt. So eine klitsche lebt nicht von sonnenschein und liebe.

Komisch

Komisch, im moment redet keiner davon, dass chinesische oder russische häcker oder vielleicht mal wieder die fiesen fäjhknjuhs in S/M dafür verantwortlich sein sollen, dass gestern ein paar leute durch das capitol in washington gelatscht sind.

Wer braucht schon sowas, wenn es auch fox news gibt?

Macht nix, bei der scheiß-SPD hat man den geistigen kurzschluss schon vollzogen und fordert internetzzensur, wisstschon, zum schutz dieser schönen dämonkratie. Nicht, dass noch jemand glaubt, diese scheißpartei sei irgendwie wählbar.