Geheimdienst des tages

[…] allem Anschein nach weiß die CIA gar nichts über Sprache, Geschichte und Kultur Afghanistans

Weia, ist das peinlich, wenn sogar die wicked pedia besser informiert ist als der geheimdienst! Na ja, hauptsache, der opiumhandel ist unter den fittichen der CIA gut organisiert, wäre ja schlimm, wenn das heroin ausginge…

Gruselmeldung des tages

New York
Rätsel um tödliche Kinderkrankheit

In der Metropole sind mindestens 38 Jungen und Mädchen an einem unbekannten Syndrom erkrankt. Drei Kinder starben im Bundesstaat New York: Ein Fünfjähriger, ein Grundschüler und ein Jugendlicher. Außerdem gebe es im Bundesstaat rund 50 weitere Verdachtsfälle, teilten die Behörden mit.

Bei der Krankheit sind verschiedene Körperteile von Entzündungen betroffen, ausgelöst offenbar durch eine übertriebene Immunreaktion. Zu den Symptomen zählen anhaltendes Fieber, Ausschlag, Bauchschmerzen und Erbrechen. „Und diese fügen dem Körper Schaden zu“ […] Um einen möglichen Zusammenhang mit dem Coronavirus zu klären, würden nun alle betroffenen Kinder auf den Erreger und Antikörper getestet. Von den bislang getesteten Kindern sei fast die Hälfte mit dem Coronavirus infiziert gewesen. Gut 80 Prozent hätten Antikörper gegen den Erreger im Blut gehabt

[Archivversjon]

Der letzte satz bedeutet in klarerem, weniger missverständlichem deutsch: gut achtzig prozent hätten mit gegenwärtigen verfahren nachweisbare antikörper gegen den erreger im blut gehabt.

Ich empfehle allen eltern, die ihre kinder gern haben, ganz dringend, dass sie sich die sinnlos-eilig-noch-vor-den-ferjen mitten in einer laufenden pandemie mit einer üblen, den ganzen körper kaputtmachenden infekzjonskrankheit [archivversjon] wieder aktivierte schulpflicht für ihre kinder nicht gefallen lassen und ihre kinder auf gar keinen fall in eine antihygjenische BRD-zwangsschule schicken. Zur vermeidung von bußgeldern oder gar scherereien mit dem scheißjugendamt ist es dabei klug und empfehlenswert, das kind krankschreiben zu lassen…

Hakenkreuz des tages

Wisst ihr, woran man nazis erkennt? Am hakenkreuz? Kwatsch, das ist schon lange aus der mode. Heute erkennt man die nazis daran, dass sie kein mund-nasen-wärmtuch tragen, wie euch ein paar kwalitätsjornalisten hier mal in gleißendglänzener argumentazjon erklären [link geht auf einen englischsprachigen text]:

Zu guter letzt geht die ablehnung, eine maske zu tragen, in wirklichkeit darauf zurück, dass Trump, Ingraham und ihre treuesten anhänger von faschistischen impulsen geleitet werden, selbst wenn sie eine voll ausgeprägte faschistische ideologie nicht artikulieren können oder wollen […] Mit anderen worten: das tragen einer maske deutet auf den vorstellung hin, dass ihr eigener körper infiziert werden kann. Ein faschistisch gesinnter mensch wie Trump kann so etwas nicht zugeben, entweder weil er wirklich glaubt, zu stark zu sein, um von dem virus betroffen zu sein, oder weil er befürchtet, in der öffentlichkeit schwach auszusehen. Genauso wichtig ist, dass das tragen einer maske ein zeichen der fürsorge und bemühung für andere ist, insbesondere für diejenigen, die zu den risikogruppen gehören. Aber der faschistisch gesinnte mensch will jene, die als „schwach“ betrachtet werden, nicht schützen — tatsächlich erwarten faschisten von schwachen menschen, dass sie sterben, um anderen nicht zur last zu fallen.

So durchschaubar müsst ihr drexjornalisten in den USA eure schmierige scheißpropaganda weiterschreiben, wenn ihr unbedingt dem vollidjoten Donald Trump eine zweite amtszeit gewähren wollt. Auch ihr macht america wieder great again! 🤦

Ich bin mal gespannt, ob ich noch erlebe, dass diese „argumentazjon“ von der deutschsprachigen scheißpresse übernommen wird.

Folgt eurem führer, idjoten!

Nach den Äußerungen von US-Präsident Donald Trump über die mögliche Einnahme von Desinfektionsmitteln gegen das Coronavirus hat die Giftzentrale im US-Staat Illinois eine Zunahme an Notrufen verzeichnet […] Beispielsweise sei mit einer Mischung aus Bleichmittel und Mundwasser gegurgelt worden, „in einem Versuch, das Coronavirus zu töten“

Hilft auch gegen mundgeruch!

Corona-terapie des tages

Der präsident der vereinigten staaten eines teils von nordamerika, Donald Trump, so zu seinen regierten: wenn ihr corona habt, dann fixt euch doch einfach desinfekzjonsmittel in die blutbahn, dann geht corona schon tot! 🤦

Ich kann allen seinen wählern nur empfehlen, dass sie dieses mal auf ihren präsidenten hören! Kommt, ihr schafft das! Ihr macht amerika wieder groß! 👍

Wenn der US-präsident von BRD-jornalisten gewählt würde…

dann würde Donald Trump, dieser corona-totalversager, näxstes jahr abgewählt [archivversjon]. Hach, wenn diese BRD-jornalisten doch nur halb so intensiv gegen die schlimmsten BRD-kompetenzbolzenschussgeräte Andreas Scheuer, Jens Spahn, und Dr. Franziska Giffey sowie gegen eine rautenschlagende scheißkanzlerin Angela Merkel, die trotz hohem eigenen bildungsstandes so ein hirnloses und blenderisches pack mit amt, pfründen und würden ausstattet, anschreiben würden, damit die mal verschwinden! Denn wenn die bewohner der USA an ihrer kwietschenden dummheit sterben, ist mir das alles in allem ziemlich egal, aber wenn ich oder meine freunde mittelbar an der dummen propaganda von staatsfrommen BRD-scheißjornalisten sterben, dann ragt das halt in meine biografie rein… 😦

Wird allerhöchste zeit, dass auch dieses pressesterben mal so richtig losgeht.

Mal wieder etwas bullschitt

Das sasquatsch-fußabdruck-archiv. Diese viecher haben ja so viele dokumentierte fußabdrücke hinterlassen, aber sie scheinen nicht zu kacken und nicht zu sterben, so dass man niemals einen kackhaufen oder ein skelett findet. Und für jäger und schräge glücksritter sind die viecher unsichtbar, denn sonst hätte es längst schon einmal einen sasquatsch-pelz auf iih-bäh gegeben. Der bringt sicher bei einer aukzjon eine menge geld ein… 😉

America is great again…

Die USA sind nach Zählung der Johns-Hopkins-University mittlerweile das Land mit der größten Zahl an Coronavirus-Infizierten weltweit […] US-Präsident Donald Trump sagte vor Journalisten im Weißen Haus, die hohe Zahl bestätigter Infektionen in den USA liege daran, dass im Land so viele Tests durchgeführt würden

Dummheit tötet. 😦

Faschist des tages

Texas Vizegouverneur:
Großeltern sind bereit, für ihre Enkel zu sterben

Alle müssten in der Coronakrise Opfer erbringen, sagte Vizegouverneur Dan Patrick. Aber die Wirtschaft müsse weiterlaufen. Er selbst sei bereit, dafür sein Leben zu geben.

[Archivversjon]

Herr guhvernör, bitte gehen sie entschlossen voran! Am besten jetzt gleich, damit sie es nicht im p’litischen alltagsgeschäft wieder vergessen! Eine waffe haben sie ja sicher. Aber schießen sie sich bitte ins herz, nicht ins hirn. Beim versuch, das hirn zu treffen, könnten sie allzuleicht auch aus großer nähe das ziel verfehlen.

Menschenopfer für die hl. wirtschaft und die hl. märkte! Faschistisches arschloch!

Faschistoider völkermörder des tages

US-Präsident Donald Trump versucht offenbar, deutsche Wissenschafter mit Geld zu ködern und in die USA zu locken. Trump tue alles, um einen Impfstoff für die USA zu bekommen, „aber eben nur für die USA“, heißt es in einem Zeitungsbericht

Wenn die corona-sterblichkeit bei rd. 2,5 % liegt — sie liegt sicherlich deutlich höher, wenn es zu keiner medizinischen behandlung kommt — dann werden von sieben milljarden potenzjell infizierten menschen also 175 milljonen menschen an corona sterben. Der menschenverachtende faschist, der gerade präsident der vereinigten staaten eines teils von nordamerika ist, nimmt das billigend in kauf, hauptsache, seine leute werden durchgeimpft und kommen durch. 💀

Der ist ambizjoniert, der Trump! Irgendwie muss man es doch schaffen, für den tod von noch mehr leuten verantwortlich zu sein als Donald Trumps heimliche vorbilder Hitler, Stalin und Mao.

Ich wünsche allen bewohnern der BRD auch weiterhin viel spaß mit der unantastbaren „freundschaft“ jeder BRD-regierung zu diesen USA. Die beweisen damit allesamt so richtig, wie gut sie aus der Hitler-zeit gelernt haben! 😦

Kurz verlinkt

Simulierter Journalismus

Von einer umfassenden Berichterstattung waren deutsche Medien in der ersten Woche der Anhörungen zur Auslieferung von Julian Assange weit entfernt. Statt authentischen Schilderungen der Auseinandersetzung im Gerichtssaal präsentierte man eine Fassade von Journalismus – zusammenkopiertes Halbwissen, vorgetragen in selbstbewusstem Tonfall […] Offenbar verfolgte niemand den tatsächlichen Wortwechsel vor Gericht – und war zudem auch in der Lage, das Gesagte intellektuell zu begreifen und seine Bedeutung zu erfassen

Tja, wozu denn auch. Der content in jornalistischen medien wird ja nicht benötigt, weil man den leser informieren will, sondern weil man einen köder benötigt, ganz ähnlich wie beim angeln — einen köder, der nötig ist, damit die leute auch die psychomanipulative lüge der scheißreklame fressen. Denn das geschäft mit reklameplätzen ist das eigentliche geschäft der contentindustrie, nicht das geschäft mit jornalistisch erarbeiteten inhalten. Und dann entstehen eben gleichgeschaltete propagandainstrumente, die alle die gleichen NITF-ticker der großen agenturen ohne eigenes zutun ins redakzjonssystem übernehmen. Vom regierungsfrommen BRD-parteienstaatsfernsehen hätte man ja niemals etwas anderes erwartet… 😦

Stirb, scheißpresse, stirb! Denn wenn du nicht verreckst, scheißpresse, und du scherge der scheißpresse, du stinkender scheißjornalist, nicht mitverreckst, dann wird am ende der letzte erbärmliche rest der freiheit verrecken.

Bullschitt des tages

Müsst ihr verstehen: wenn das fratzenbuch euch daran erinnert, dass ihr wählen könnt, ist das eine gefährliche einflussnahme auf die dämonkratie, weil das in den USA vor allem die Donald-Trump-wähler erreicht und motiviert haben könnte. Ja, echt, das steht da etwas verklausuliert bei der grünen U-boot-seite netzp’litik:

Der Buzzfeed-Journalist Scott Lucas schreibt, dass Facebook in den USA vor allem von der Babyboomber-Generation immer aktiver genutzt werde. Scott folgert, dass Wahlerinnerungen auf Facebook daher dabei helfen könnten, besonders ältere Wähler:innen zur Urne zu rufen. Die Babyboomer stimmten bei der letzten US-Wahl 2016 mehrheitlich für Donald Trump. Ein kleiner Button könnte dabei helfen, Trump neuerlich ins Amt zu hieven, schließt Lucas

Journalisten erklären euch das internetz! 🤦

Ich bin für ein sofortiges verbot jeglicher jornalistischer wahlberichterstattung, damit die menschen auch weiterhin die möglichkeit haben, eine wahl einfach zu vergessen. Menschen daran zu erinnern, dass sie die möglichkeit haben, zur wahl zu gehen, wenn sie das wollen, ist undemokratisch!!!1!!!elf!

Au mann!

Schnellkomposter des tages

Immer mehr Menschen versuchen, ein nachhaltiges Leben zu führen und auf Klima- und Umweltschutz zu achten. In den USA haben Menschen nun demnächst auch die Möglichkeit, nach dem Tod möglichst umweltfreundlich und rasch zu verwesen. Dabei wird der Körper in speziell ausgestatteten Behältern nach ungefähr 30 Tagen quasi zu Erde reduziert

Sehr viel angenehmer als die p’litisch vorsätzlich geschützte großabzocke des BRD-bestattungswesens. Meine leiche möge den raben gehören, damit sie ihr fresschen kriegen! Aber niemals den geiern im kristlich verbrämten BRD-zwangstodeskult, der meine letzte reise zu meiner teuersten machen würde. Und zwar auch noch als armutsbestattung.