Cyber-cyber-krieg des tages

USA platzieren aktiv Schadsoftware in Russlands Stromnetz

[…] Trump soll absichtlich keine Details über die Cyber-Taktik erhalten – einerseits, weil man befürchtet, dass er Maßnahmen unterbinden würde, andererseits weil man verhindern will, dass Trump dem Gegner aus Unbedachtsamkeit wichtige Informationen liefert […]

[Archivversjon]

Aha, der tiefe staat in den USA handelt jenseits jedes feigenblattes einer demokratischen kontrolle und verfolgt niemals kommunizierte ziele. Schön, das mal so deutlich in einem europäischen presseprodukt zu lesen! Auch weiterhin viel spaß in und mit der militär- und geheimdienstdiktatur der USA!

Da will ich mal für die menschen in den USA und im rest der welt hoffen, dass es nicht zu einem cyber-cyber-vergeltungsschlag der russen kommt, den dann die USA mit einem atomkrieg beantworten. Rumms, da ist die menschheit weg! Einen vorteil hätte das allerdings: danach muss niemand mehr etwas gegen den klimawandel tun…

Wi(e)der die immer gleiche propaganda

Den jüngeren menschen, die gerade die ganze wie eine tatsächliche nachricht vermeldete, gegen den iran gerichtete US-kriegspropaganda in scheißpresse und scheißglotze „genießen“, dass es einen angeblichen angriff auf einen öltanker gab, empfehle ich dringend, sich mal ein paar minuten zeit zu nehmen und das wicked-pedia-lemma „tonkin-zwischenfall“ zu lesen. Nur für den leider gar nicht so unwahrscheinlichen fall, dass irgendeine PRopagandaagentur demnächst darin herumklittert, damit die parallelen nicht mehr ganz so deutlich aussehen, habe ich auch noch eine rd. zwei jahre alte archivversjon zum vergleich. Man kann ja nie wissen.

Und bloß nix glauben! Von keiner seite! Und schon gar keine „informierten kreise“ und „geheimdienstinformazjonen“! Nicht bei einer kriegsvorbereitung! Ohne die vereinigten staaten eines teils von nordamerika, die mangels eigener umkämpfter staatsgrenzen mit ihrer monströsen mörderarmee seit verdammt vielen jahrzehnten eine blutspur über die ganze scheißwelt ziehen, wäre die erde ein viel friedlicherer planet. Am besten, ihr beurteilt scheißjornalisten daran, wie klar sie diese durch hingucken sichtbare tatsache machen, wenn sie euch die PRopaganda weiterreichen…

(Eigentlich sollte sich ja auch noch jeder an die angeblichen massenvernichtungswaffen im irak erinnern, für die geheimdienste der USA und großbritannjens sogar „beweise“ gefälscht haben, um ihr vorsätzlich völkerrechtsverletzendes menschengemetzel machen zu können, auf dass ihnen auch ja nicht so schnell das öl zum verbrennen ausgehe.)

Der postilljon mal wieder

USA:
„Iran hat Tanker mit Saddams Massenvernichtungswaffen angegriffen!“

[…] Laut Pompeo muss Saddam Hussein die Waffen vor dem Krieg im Jahr 2003 schnell in den Iran geschafft haben, um die USA blöd dastehen zu lassen. „Deshalb fanden wir damals auch nichts, nachdem wir das Land zusammengebom… äh… befreit hatten“, so der US-Verteidigungsminister […]

Bwahahahahaha!

NATO-truppen rücken nach osten vor

Die USA wollen 1000 Soldaten nach Polen verlegen. Das sagte der amerikanische Präsident Donald Trump nach einem Treffen mit seinem polnischen Amtskollegen Andrzey Duda im Weißen Haus. Es sollen allerdings keine zusätzlichen US-Soldaten nach Europa entsandt werden. Stattdessen könnten sie von anderen Stützpunkten, etwa aus Deutschland verlegt werden

[Archivversjon]

Contentindustrie des tages

Auch in den USA — das ist dieses land mit dem „make idioty great again“ — sitzen die nach scheiße stinkenden scheißpresseverleger mit ihren vollgesoffenen freibiergesichtern an der teke und wollen vom wirt nach dem kostenlosen besäufnis auch noch ein paar fantastilljarden dollar trinkgeld haben.

Ich hoffe, dass ich mir die technischen anmerkungen, die ich schon gefühlt tausendmal gegeben habe, diesmal sparen kann. Kurze zusammenfassung: guhgell ist zwar ziemlich evil, aber selbst guhgell beachtet eine robots.txt, wenn man nicht in guhgell gelistet sein will. Das habe ich in meinem leben mehrfach erfolgreich überprüft… 😉

Stattdessen tun die scheißpresseverleger alles — bis hin zu halbseiden-grenzkriminellen metoden, die man nur als eine auf suchmaschinen gezielte spämm bezeichnen kann — um möglichst oft möglichst gut sichtbar in guhgell aufzutauchen.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Huawei-wischofone ohne vorinstallierte schadsoftwäjhr?

Facebook will seine Apps vorerst nicht mehr auf Huawei-Geräten vorinstallieren. Der Grund sind die seit Mai geltenden US-Sanktionen

[Archivversjon]

Angesichts der tatsache, dass dieser stinkende überwachungstrojaner einer klar kriminellen spämmklitsche auf den meisten wischofonen in nicht leicht deinstallierbarer form vorinstalliert wird, bedeutet das: huawei-wischofone sind besser für den datenschutz und den schutz der privatsfäre.

Inzwischen scheint die idiocracy rund um die scheißwischofone so weit vorangeschritten zu sein, dass menschen alles ernstes glauben, ein persönlich genutzter kompjuter ohne irgendwelche trojaner sei wertlos. Das muss dieses „great again“ in den USA sein… :mrgreen:

S/M des tages (fratzenbuch erklärt privatsfäre beim fratzenbuch)

Hier mal eine kleine ansage des fratzenbuches — ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell, das schon vor jahren mit asozjaler und illegaler spämm und schadsoftwäjre aufgefallen ist — über seinen rechtsanwalt:

„Es gibt keine Verletzung der Privatsphäre, da es überhaupt keine Privatsphäre gibt“ […] Es gebe bei sozialen Medien „keine vernünftige Erwartung auf Datenschutz“ […] Generell vertritt Facebook die Auffassung, dass die Nutzer mit der Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen sämtliche Datenweitergabepraktiken akzeptiert hätten

Danke für die klaren worte!

Ich wünsche den vom fratzenbuch schwer abhängigen menschen, die jedes maß verloren haben und sich selbst und ihren ganzen bekanntenkreis jeden verdammten scheißtag an ein halbseiden-grenzkriminelles unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell verkaufen, auch weiterhin viel spaß beim herumklicken in ihren so genannten „privatsfäreeinstellungen“ beim fratzenbuch!

Häckchen des tages

Uber- und Lyft-Fahrer am Flughafen von Washington D.C. tricksen jeden Abend mehrmals die Algorithmen der Fahrdienstvermittler aus, um ihre Preise zu erhöhen. Wie der lokale Nachrichtensender WJLA berichtet, melden die Fahrer den Portalen dazu koordiniert, nicht verfügbar zu sein und lösen durch den automatisch erkannten Fahrermangel einen Preisanstieg aus. Kurze Zeit später schalten sie ihre Apps wieder ein und akzeptieren die nun deutlich teureren Fahrten

Diese fahrer wären sogar noch größere häcker, wenn sie sich überhaupt nicht unterbezahlt von so einer börsennotierten taxiklitsche mit äpp ausbeuten ließen. Aber wenn internetz im händi ist, ists gehirn nun mal im arsch. Da lässt man sich lieber von einer scheißklitsche wie uber als „betrüger“ beschimpfen und macht weiter, wenn man einfach nur existenzsichernd für arbeit bezahlt werden möchte. Ihr wärt auch gute sklaven geworden!

Weltknall des tages

Rafael Edward „Ted“ Cruz, mitglied des senates der vereinigten staaten eines teils von nordamerika für den US-bummsstaat texas und möglicherweise ein kommender präsidentschaftskandidate der republikaner, warnt tatütata vor weltraumpiraten, die irgendwann den weltraumstreitkräften ins gehege kommen könnten (link geht auf einen englischen text).

Vielleicht erklärt ihm mal jemand, wie teuer es ist, ein paar kilo auch nur in den erdnahen weltraum zu schießen — es wird immer preiswerter sein, etwas auf der erde zu klauen… 😀

Der unterschied zwischen der BRD und einem rechtsstaat

Fünf Opfer von sexuellem Missbrauch durch katholische Geistliche aus den USA haben den Vatikan auf Herausgabe der Namen und Daten von sexuellen Straftätern verklagt. Die Kläger seien durch die „Praxis des Heiligen Stuhls geschädigt worden, mutmaßlichen Kindesmissbrauch nicht den Strafverfolgungsbehörden zu melden“, heißt es in einer am Dienstag im US-Bundesstaat Minnesota eingereichten Klage

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Ich gehe davon aus, dass die kläger erfolg haben werden. Ich gehe ferner davon aus, dass ein anschließender versuch des täterschutzes durch die hl. röm.-kath. scheißkirche zur beugehaft für vertreter dieser scheißkirche führen wird. Eine vergleichbare klage im kristlichen mullahstaat BRD mit seinem hitlerschen reichskonkordat und seinen absurden sonderrechten für die tief verbrecherischen scheißkirchen wäre allerdings zum scheitern verurteilt. Hier, in der BRD, kann man doch keine pfaffen in den knast stecken. Der ist doch voll mit schwarzfahrern. Hier werden die täter an einen runden tisch gebeten. 😦

Gut investiertes geld des tages

Artemis:
Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken

Jede milljarde, die der kriegsverbrecher-, folter- und überwachungsstaat USA nicht für seine scheißkriege ausgibt, ist gut investiertes geld. Und wenn sie feuerwerke damit veranstalten. Und außerdem kann man dann gleich mal für „gerechtigkeit“ sorgen…

Geplant ist, dass 2024 eine bemannte Landung auf dem Mond stattfinden soll. Diesmal soll aber kein Mann, sondern eine Astronautin zuerst aussteigen – und zwar am dortigen Südpol

…und deshalb als erklärter nichtsexist und nichtsozjaldarwinist so richtig viel augenmerk auf das 23. kromosomenpaar des/der austeigenden selenonaut*in legen, während in den USA weiterhin menschen verhungern, erfrieren, an unbehandelten krankheiten verrecken und wegen ihrer hautfarbe von der polizei erschossen werden, wenn sie männer sind. Ein kleiner schritt für eine frau, ein großer kotzreiz für die menschheit! Great again!

(Nicht falsch verstehen, liebe pawlowsche hündchen: es gibt im artikel keinerlei hinweis, aus welchen nicht-ideologischen und nicht-sexistischen gründen es eine frau sein sollte. Das scheinen reine „kwotengerechtigkeitserwägungen“ zu sein. Falls es doch einen richtigen grund gibt, nehme ich mich gern zurück.)

Braucht hier jemand einen dschobb?

Einfach bei meikrosoft bewerben. Da kriegt man manchmal sogar direkt seine gut dotierte einstellung, ohne dass man zu einem bewerbungsgespräch kommt, in dem man auch seine technische kwalifikazjon darlegt. Schrieb ich „man“. Besser wäre „frud“. Denn das macht meikrosoft nur bei frauen

Wenn euch doch nur jemand gewarnt hätte!

In den USA fragen Polizeibeamte immer mehr Standortdaten von Google ab, um Kriminalfälle aufzuklären. Dazu gibt es eine eigene Datenbank namens „Sensorvault“, in der Smartphone-Daten mit Aufenthaltsorten gespeichert sind. In der ersten Stufe werden die Daten für einen bestimmten Zeitraum an einem bestimmten Ort anonym abgefragt, erst in weiterer Folge, bei einem konkreten Verdachtsfall, werden der Polizei Daten mit Namen von Personen ausgehändigt. Laut dem Bericht der „New York Times“ hat diese neue Form der Ermittlungsarbeit rasant zugenommen

Jetzt müsst ihr halt darauf achten, mit euren wischofonen (oder demnächst: autos) nicht in der nähe eines verbrechens zu sein. Demnächst müsst ihr vermutlich sogar darauf achten, wo ihr euch aufhaltet, um keinen verdacht für die „vorausschauende polizeiarbeit“ mit künstlicher intelligenz zu erwecken, sonst gehts in den folterknast für potenzjelle terroristen. Auch weiterhin viel spaß mit eurer völligen datennacktheit unter dem dummen banner des „ich habe doch nix zu verbergen“ in rasend schnell faschistisch werdenden gesellschaften!

So etwas wie Anne Frank wird in zukunft jedenfalls nie wieder passieren…

Hej, FBI! Hej, polizeibeamte beim FBI!

Lasst es euch gut schmecken, was die behörden eures beschissenen kryptofaschistischen weltüberwachungsstaates USA jeden verdammten tag jedem verdammten menschen antun. Ich hoffe, die medizin schmeckt! Und überhaupt: wer nix zu verbergen hat, hat doch nix zu befürchten…

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den schutz der persönlichen daten, der überall ganz feste versprochen wird! Auch beim staat sind daten niemals sicher. Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Verhaftung des tages

Es ist ja nicht so, dass in der gegenwärtigen welt niemand mehr verhaftet würde. Julian Assange ist heute zum beispiel verhaftet worden [archivversjon], und ich gehe davon aus, dass der jahrzehntelang in den knast gesteckt wird, weil er die systematischen kriegsverbrechen der vereinigten staaten eines teils von nordamerika dokumentiert hat.

Wäre er nur nicht in die „freie, demokratische welt“ nach großbritannjen geflohen, sondern nach russland, dann hätte es für ihn wenigstens eine schangse gegeben, niemals an die USA ausgeliefert zu werden… 😦

Schnell, schnell soll es gehen!

Die USA wollen noch innerhalb der nächsten fünf Jahre Astronauten auf den Mond schicken – schneller als bisher geplant

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Bitte, gebt dem werten herrn präsidenten Trump eine schnellausbildung zum astronauten! Dann macht es auch nicht mehr so viel, wenn sich die neueren mondlandeambizjonen der USA in einem großen, teuren feuerwerk entfalten…

Moment, wie soll das überhaupt so schnell gehen? Die antwort auf diese naheliegende frage gibt Mike Pence, vizepräsident in der idiocracy der vereinigten staaten eines teils von nordamerika:

US-Vizepräsident Pence versprach, dass sowohl die erste Frau und als auch der nächste Mann auf dem Mond amerikanische Astronauten sein werden […] Pence forderte die NASA auf, härter an einer neuen Mondmission zu arbeiten. Die Behörde müsse schlanker und agiler werden

Richtig: indem man schlanker wird (sprich: leute entlässt) und noch mehr stress bei der arbeit hat. Das ist ein erfolgsgarant! Da kann es gar nicht mehr schief gehen! :mrgreen:

Aber hej, jede milljarde dollar, die die USA nicht dafür ausgeben, mal wieder irgendwo mit ihren friedensbombern und blumenbringdienstpanzern freiheit, demokratie und menschenrechte über die welt zu bringen, ist schon einmal besser investiertes geld. Und für diesen hochnotpatridiotischen bullschitt, in irgendeinem kopfkino-wettrennen gegen die chinesen und russen gewinnen zu müssen, werden die wohl ganz viele milljarden dollar verbrennen — leider zusammen mit einigen astronauten.

Ditschitäll näjhtifs des tages

Heutige schüler sind zu doof und/oder in ihrer schulischen internetznutzung zu stark zensiert, um IRC zu benutzen und tschätten lieber, indem sie gemeinsam dokumente bei guhgell docs bearbeiten.

Die Schüler teilen einfach ein Dokument untereinander, wählen sich zur besseren Erkennung jeweils eine eigene Schriftfarbe aus und können dann dank der Realtime-Funktionen von Google Docs gemeinsam kommunizieren. Dabei ist es dann völlig egal, ob nur zwei oder auch zehn Schüler miteinander „chatten“. Außerdem ist es sogar möglich, dass die Schüler gleichzeitig ihre Nachrichten schreiben und gewissermaßen auch Live sehen können, was der oder die Gesprächspartner gerade tippen

Immer, wenn von den ditschitäll näjhtifs die rede ist, darf man sich das wort getrost als kompjuter-analfabeten übersetzen.