Datenschleuder des tages

Die datenschleuder des tages ist epic games, die mit veralteter forensoftwäjhr 800.000 datensätze ihrer forennutzer rausgerotzt haben.

Die liste wäxt und wäxt und wäxt. Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall und folgenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten!

Datenschleuder des tages

Opensuse hat mal eben die mäjhladressen der nutzer der zugehörigen webforen veröffentlicht. Hej, aber lobenswert ist: die passwörter wurden auf einem anderen rechner gespeichert. So viel umsicht würde ich mir auch bei so mancher kommerzklitsche wünschen, denn die autentifizierung durch einloggen ist ja eher ein seltener anwendungsfall, den man gut auslagern und über eine interne API abfrühstücken kann…

Ach ja, was heise verschweigt, sich aber jeder merken sollte: es war wieder einmal vbulletin, der gute freund des forenhäckers.

Datenschleuder des tages

Das unterstützungsforum der recht beliebten webforen-softwäjhr „vBulletin“ hat mal eben seine gesamte nutzerdatenbank „veröffentlicht“. Wer ein webforum damit betreibt, sollte also auf jeden fall sein admin-passwort ändern, wenn er dummerweise das gleiche passwort auch dort verwendet hat — und ferner darauf gefasst sein, dass es in den nächsten monaten zu sehr gezielten phishing-versuchen kommen könnte.

Übrigens ist das auch gleich eine „gute werbung“ für die „sicherheit“ von „vBulletin“…