„Hartz fear“ des tages

Schockierende Studie
Jeder Dritte Hartz 4-Empfänger kann sich kein richtiges Essen leisten

Wer ist denn von dieser studie geschockt? Doch nur jemand, der in einer parallelwelt lebt oder sich aus der menschenverachtenden bildzeitung „gebildet“ hat. Das kaputthungern derjenigen menschen, deren arbeit niemand mehr so bezahlen will, dass sie davon leben könnten, ist p’litische absicht, die mit allen mitteln vorangetrieben wird. Eingeführt von scheiß-SPD und scheißgrünen, fortgesetzt von scheiß-CDU, scheiß-CSU und scheiß-FDP.

Mit allen mitteln?

Ja, mit allen mitteln.

Hier in hannover zum beispiel müssen hartz-IV empfänger aus dem (überwiegend sehr armen, früher von arbeitern geprägten) stadtteil linden-nord nicht etwa zum dschobbcenter an der ecke goethestraße-brühlstraße, was ein weg wäre, den viele menschen auch zu fuß bewältigen könnten, wenn das geld mal ein bisschen enger ist (rd. zwei kilometer). Nein, die werden schön zur vahrenwalder straße geschickt. Das geht keiner mehr zu fuß, es sind deutlich über sex kilometer fußweg, selbst wenn man ein paar abkürzungen kennt. Na ja, und einmal mit dem nahverkehr hin und zurück ist in scheißhannover so unfassbar teuer, dass man als einzelperson davon zwei ganze tage zwar nicht vollwertig, aber immerhin sättigend und nicht direkt ungesund essen kann (sonderangebote bei gemüse werden sowieso wahrgenommen). Das ist absicht. P’litische absicht. Von den verrotteten, menschenfeindlichen arschlöchern aus SPD, CDU, CSU, FDP und scheißgrünen genau so gewollt. Dann ist halt ein drittel der JVA hannover mit schwarzfahrern belegt. Prima, dann ist ja auch kein platz mehr für die organisiert kriminellen aus dem VW-werk stöcken, zu schade, dass sich da die ermittlungen nicht lohnen. (Nein, ich meine nicht die arbeiter, die schreiben ja keine betrugssoftwäjhr, sondern arbeiten.) Armut muss wie kriminalität bekämpft werden, am besten mit zucht und hunger. Und großkriminelle müssen das arschloch noch vergoldet kriegen. Kein bisschen anders ist das gemeint. Kein bisschen anders ist das gewollt. Und wer da als armer mensch nicht mithalten kann, der wird halt hundert-prozent-sankzjoniert, verliert seine wohnung und hungert richtig. Dass das genau so und nicht anders gewollt und gemeint ist, sieht man vor allem, wenn man sich überlegt, dass das dschobbcenter in der calenberger esplanade direkt in sichtweite des ihmezentrums und damit unmittelbar bei linden-nord liegt. Hier sollen arme systematisch noch weiter verarmt werden. Widerlich! Menschenverachtend! Faschistoid! Präsentiert von den gleichen stinkenden fascho-arschlöchern, die meinen, dass der markt schon jedem eine wohnung geben wird — und wer keine kriegt, soll halt sterben gehen.

Der so genannte rechtsruck ist übrigens im wesentlichen eine flucht vor der scheiß-SPD und den scheiß-grünen (und teilweise auch vor Angela Merkels wertneutral beflissener umverteilungs- und massenverarmungsp’litik unter der bleiernen raute), und wenn die AFD nicht so offen für völlig unerträgliche bräunlinge und für vollidjoten wäre, dann wäre das alles noch viel heftiger. An den unverhohlenen faschismus hat man sich hier nämlich schon längst in seiner dareichungsform CDU, SPD, CSU, FDP und scheißgrüne gewöhnt. *kotz!*

Gruß auch an die scheißjornalisten in ihren parallelwelten!

Kurz verlinkt

Man dürfe nicht vergessen, so der kluge Mann, welche systematische Gehirnwäsche in diesem Land in den letzten Jahrzehnten stattgefunden habe

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß dabei, euch von scheißjornalisten und staatsjornalisten jeden verdammten tag ins gehirn ficken zu lassen, bis ihr euch schließlich voller scham schuldig daran fühlt, dass ihr bis an die elendsgrenze (drohende obdachlosigkeit, sichere altersarmut, willkürliche staatliche gängelmöglichkeiten) zugunsten der eh schon reichen vampire beraubt werdet!

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Die hartz-IV-bildungsoffensive der BRD

Derzeit werden wieder Schüler vom Jobcenter vorgeladen, die gerade 15 Jahre alt geworden sind. Die betroffenen Kinder werden aufgefordert, sich eine Arbeitsstelle bzw. Berufsausbildungsstätte zu suchen, obwohl sie weiterhin die Schule besuchen wollen. Augenscheinlich wollen einige Behörden nicht, dass auch Kinder aus sog. Hartz IV Familien das Abitur abschließen

Nur, falls sich noch jemand fragt, wo denn der ganze hass in der BRD herkommt…

via @stefan@gnusocial.de

SPD des tages

Ja, ich weiß, ist schon ein paar tage alt…

In einem Gastbeitrag in der Süddeutschen Zeitung vom Montag haben die beiden SPD-Bundesminister Sigmar Gabriel und Andrea Nahles die Hartz-IV-Reformen und die Agenda 2010 von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) verteidigt, um anschließend neue Angriffe – gewissermaßen eine Agenda 2020 – anzukündigen