Schwarz

Bei der aktuellen kamera der ARD [archivversjon] gibt es heute eine leckere realsatire.

Gröhler räumt ein, dass die Arbeit im Ausschuss nicht immer leicht war, weil Akten spät oder stark geschwärzt oder gar nicht bei den Abgeordneten ankamen. Die Kritik der Opposition daran mag er aber nicht gelten lassen. Tausende Ordner seien vom Verfassungsschutz, vom Bundeskriminalamt und den Landesämtern immerhin geliefert worden

Auch weiterhin viel spaß mit den völlig unkontrolliert agierenden BRD-geheimdiensten, die bei jedem massenmordanschlag ihre scheißfinger mit drin haben und die mörder und ihre komplizen finanzieren — im rechtsfreien raum, versteht sich, ohne dass jemals einer von diesen mordverschwörern zur verantwortung gezogen werden könnte.

Geheimdienst des tages

Der Grund, warum die Beweisaufnahme noch einmal eröffnet wurde, ist ein Versäumnis des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV): Dessen Mitarbeiter hatten angeblich erst vor wenigen Wochen bemerkt, dass sie dem Ausschuss über drei Jahre hinweg mehrere Aktenordner mit Bezug zu dem Anschlag vorenthalten hatten

Ja, was habt ihr denn gedacht. Das ist ein geheimdienst, und was der macht, ist geheim. Sagt ja schon der name „geheimdienst“. Nähere einzelheiten könnten die bevölkerung nur beunruhigen.

Keine meldung aus russland oder nordkorea

Angriff auf die pressefreiheit
Blogger werden vom inlandsgeheimdienst beobachtet

Ich halte übrigens auch nix von KenFM. Aber wann tun unsere werten BRD-geheimdienste endlich mal etwas gegen die radikalisierenden und bewusst fehlinformierenden inhalte der bildzeitung? Vermutlich delegitimieren die nicht den staat BRD und sorgen auch nicht für politische entfremdung

Weia, diese propagandasprache dabei ist gruseliger als der vorgang selbst.

Winkewinke! Hej, scheißverfassungsschutz, hier bin ich!

„Demnach empfiehlt es sich nicht nur, die ‚Unterwanderung‘ bekannter Extremisten in den Blick zu nehmen“, heißt es in dem Papier der Verfassungsschützer. Geprüft werden müsse auch, „inwieweit bereits eine neue Form des Extremismus, die sich insbesondere über das als Informations- und Sozialisationsraum fungierende Internet verbreitet, entstanden ist“

[Archivversjon]

Hej, scheißbulle¹ vom scheißverfassungsschutz, hier bin ich! Prüf mal schön, du stinkendes arschloch! Ich radikalisiere mich seit oktober letzten jahres täglich ein stück weiter, und ich brauche dazu nicht einmal irgendwelche verschwörungsteorien, kwerdenker, esoteriker und andere sachen. Meine gedanken in dieser ganzen scheiße werden dabei jeden tag ein bisschen unfriedlicher und zunehmend auch weniger zivilisazjonstauglich.

Ich brauche für meine tägliche radikalisierung nur die nachrichten der scheißtagesschau, kein internetz, das wohl wieder einmal an allem schuld sein soll. Die nachrichten, nach denen ich mich richten soll, zeigen mir jeden verdammten scheißtag die schlimmsten, gefährlichsten und mörderischsten coronaleugner und bieten ihnen eine plattform, wo sie ihren mörderischen kwasselkwatsch schön und völlig unwidersprochen in die kameras und mikrofone rülpsen können, dass mir bei der ganzen faschistischen menschenverachtung der mageninhalt nur so hochkommt. Nein, dafür brauche ich nicht irgendwelche demonstranten, die immer von irgendwelchen scheißjornalisten und jetzt auch von scheißbullen wie euch grundgesetzabschaffern als ganz große megagefahr hingestellt werden. (Was aber noch lange nicht bedeutet, dass man die corona-auflagen bei solchen demonstrazjonen auch mal durchsetzte — aber nein doch, die polizeilichen wasserwerfer sind in der scheiß-BRD nur dazu da, friedlichen demonstanten gegen den tiefergelegten scheißbahnhof von stuttgart das augenlicht mit hochdruck rauszuschießen.) Mir reicht da völlig die p’litik und verwaltung in der bummsrepublik deutschland. Das sind die schlimmen coronaleugner. Die machen leute tot mit ihrer „marktkonformen seuchenbekämpfung“. Jetzt und jetzt und jetzt machen die leute tot, aber gleich im zehntausenderpack. Das kriegt kein terrorist so „gut“ hin. Und niemand stoppt diese gefährlichen amokläufer. Ganz im gegenteil, scheißbullen wie du arbeiten denen auch noch zu.

Als Angela „bleierne raute“ Merkel im oktober letzten jahres ihre scheißansprache in ihrem scheißpodcast gehalten hat, dass wir jetzt alle mal gefälligst alles tun sollen, um die weitere ausbreitung von scheißcorona zu stoppen, da lief hier in hannover auf dem messegelände die infa, auf dass die kassen nur so klingeln. Und das zweitligaspiel hannover scheiß-96 gegen fortuna düsseldorf im niedersaxenstadion vor 9.800 brüllballfänns, die eine schöne coronaparty auf dem weg hatten. Und das hannöversche scheiß-oktoberfest. Und… und… und… und Angela Merkel, diese trockenpflaume mit bundeskanzlerhintergrund hat einmal in den aussatz ihres dörrhirnes geprügelt und anschließend mir (und allen anderen halbwegs vernünftigen menschen in der scheiß-BRD) gesagt, ich solle jetzt gefälligst mal die ausbreitung von corona stoppen. ECHT JETZT? Während die scheiß-BRD alles, aber auch wirklich alles für die zweite welle und ein echt deprimierendes weihnachten getan hat. Verstehst du, scheißbulle? Verstehst du überhaupt noch irgendwas, du arsch, der du mit deinem mittun das hoheitszeichen auf deiner scheißuniform in die mörderische scheiße ziehst? Die paar harmlosen schimpfwörter, du arschloch von scheißbulle, die ich gerade gegen dich benutze, sind bei weitem nicht so schlimm wie die menschen- und intelligenzverachtung, die ich (und nicht nur ich) seit monaten jeden verdammten scheißtag ertragen muss.

Und das kam ja alles nicht aus dem nichts. Unvergessen, wie sich gestalten wie Jens Spahn hinstellten und den leuten im sommer 2020 erzählten, sie sollen jetzt alle mal schön in den sommerurlaub fliegen. Da gabs erstmal eine zünftige ballermannparty. Schade nur, dass die alle zurückkamen, und es nicht einmal ein minimalkonzept gab, wie man jetzt damit umgehen soll. Da konnte ja keiner mit rechnen, dass die zurückkommen. Schön vom flughafen palma de ischgl zurück nach deutschland. Schließlich kamen diese ganzen asozjalen vollidjoten in den genuss eines kostenlosen coronatests — ganz im gegensatz etwa zu altenpflegern, lehrern, ärzten etc, die sich ungetestet den arsch aufgerissen haben. Für die gibts nur applaus. Aber das wird sich ja jetzt über ostern alles noch einmal wiederholen, nur die tests sind billiger geworden. Ich kenne übrigens etliche eltern schulpflichtiger kinder, und weder die eltern noch die kinder sind bis jetzt in den genuss eines inzwischen deutlich billigeren tests gekommen, wenn sie das geld nicht selbst ausgeben wollen oder das geld nicht übrig haben. Hauptsache, die krankenkassen bezahlen homöopatische zaubermittel, die mit den geistern herausgeklopfter wirkstoffe heilen sollen.

Ach ja, die scheißschulen müssen natürlich ums verrecken aufgemacht werden. Das ist so übermegasupramjölnirwichtig, dass jeder, der etwas anderes sagt, von den verschwörungspraktikern aus der kultusministerkonferenz als kinderhasser hingestellt wird.

Und da haben die scheißbullen vom verfassungsschutz DIE STIRN, von „einer neuen form des extremismus“ zu blahfaseln?! FICKT EUCH! 🖕️

Wisst ihr noch, wie schlimm wir es in der BRD fanden, dass die scheißstasi in der DDR jeden menschen, der auch nur geringfügig verdächtig war, mit aller wucht eines geheimdienstes überwacht haben? GENAU DIESE ZUSTÄNDE STELLST DU GERADE HER, DU SCHEIẞBULLE! Aber um die wirklichen verbrecher und übrigens auch verfassungsfeinde — so dinge wie körperliche unversehrtheit sind hier ein grundrecht, über das sich dieser scheißstaat nicht einfach hinwegsetzen darf — kümmerst du dich gar nicht.

Komm, späh mich aus, scheißbulle! Fühl dich wie ein held der demokratie dabei! Vielleicht kriegst du eine beförderung und irgendwann sogar noch einen orden angesteckt. Da kannste voll stolz drauf sein.

Du wärst sogar in der GESTAPO was geworden. Ich verachte dich! Du bist ein arschloch.

¹Werter mitmensch polizeibeamter: ich meine den verfassungsschutz. Ich meine einen inlandsgeheimdienst, der mit geheimdienstlicher metodik gegen die bevölkerung der BRD eingesetzt wird. Nicht dich. Jedenfalls nicht pauschal.

Demokratische staaten erkennt man daran, dass…

…jornalisten, autoren und rechtsanwälte, die ihre völlig legale arbeit machen, nicht kwasi ihr ganzes leben lang grundlos vom inlandsgeheimdienst ausgespäht werden — mit aktiver unterstützung des innenministers.

Der so genannte „verfassungsschutz“ in der BRD mit allen seinen rechts- und menschenrechtsfreien räumen ist einfach nur ein werkzeug in den händen von unbelehrbaren grundgesetzfeinden.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich macht einen dschobb beim verfassungsschutz und hat da etwas total spektakuläres und völlig unerwartetes über diese demonstranten gegen die laufenden maßnahmen zur seuchenbekämpfung rausgekriegt. Gut festhalten, die folgende, bodenlos tiefe erkenntnis kann auch gefestigte gemüter in einem scherzinfarkt vernichten:

Der Verfassungsschutz bewertet die Proteste gegen das Coronavirus und stellt fest: Da demonstrieren zum Teil Normalbürger, […]

Ah ja!

[…] zum Teil klassische Rechtsextremisten […]

Ah ja!

[…] und zu einem Teil ist da etwas Neues unterwegs.

Ah ja!

Na, wenn man schon sonst keinen fasching mehr hat… 😂️

Geheimdienst des tages

Im Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz hat der oberste Verfassungsschützer von Mecklenburg-Vorpommern für einen Eklat gesorgt: Er wollte öffentlich am liebsten gar keine Fragen beantworten

[Archivversjon]

Ist ja auch geheim, was so ein geheimdienst so macht. Sonst würde ja jeder sehen, wie wenig man die tätigkeit von geheimdiensten von der tätigkeit organisiert krimineller unterscheiden kann. Und klar haben die verbrecherischen komplizen aus dem untersuchungsausschluss dafür volles verständnis, so dass es keine beugehaft gegen den bevölkerungsfeind vom verfassungsschutz, sondern nur ein ordnungsgeld gibt. Von einer schließung des mit staatsgewalt vorgehenden rechtsfreien raumes als BRD-instituzjon ist natürlich überhaupt nicht die rede…

Untersuchungsausschluss des tages

Das Grundproblem ist allerdings: Der Ausschuss kann inzwischen zwar darlegen, wie der Anschlagskomplex Breitscheidplatz und seine Hintergründe nicht waren. Aber wie es sich tatsächlich abgespielt hat, das bleibt im Dunklen. Und zwar nicht zuletzt auch dadurch, dass den Abgeordneten verweigert wird, Führungsbeamte von V-Leuten in der Szene zu vernehmen

Hej, es geht um einen verdammten scheiß massenmord¹ einer durchgeknallten, menschenverachtenden gruppe fanatisierter und bewaffneter religjonsarschlöcher, und da kann man nicht aufklären, weil die BRD-geheimdienste lieber vor dem rest der bevölkerung (einschließlich des deutschen bundestages, der ja angeblich eine vertretung desjenigen volkes ist, von dem alle staatsgewalt lt. grunzgesetz auszugehen hat) geheim halten, was sie so machen? Aber hauptsache im internetz gibts keine „rechtsfreien räume“!

Dass ich den namen des mörders nicht erwähne, ist absicht. Ich wollte, ich könnte mir auch ersparen, den namen des schreibtischmitmörders Hans-Georg Maaßen zu nennen, der vermutlich niemals ein gefängnis von innen sehen wird.

Nichtüberraschung des tages

Beim NRW-Verfassungsschutz sollen laut einem Medienbericht vier Mitarbeiter in Chatgruppen rassistische Hetze verbreitet haben. Besonders brisant: Sie waren für die Beobachtung Rechtsextremer verantwortlich

[Archivversjon]

Und morgen finanzieren die scheiß-BRD-geheimdienste aus ihrem rechtsfreien raum heraus wieder die braunen schlagetots über ihr judasgeld für v-leute. Und schreiben natürlich einen verfassungsschutzbericht, in dem sie vor den braunen schlagetots warnen. Niemals werde ich vergessen, wie der versuch eines NPD-verbots am bummsverfassungsgericht gescheitert ist, weil sich herausstellte, dass der ganze vorstand der NPD voller BRD-inlandsgeheimdienst-mitarbeiter war. Und auch damals schon spielte der verfassungsschutz von nordrhein-westfalen eine wesentliche rolle. Die gefährlichsten nazis sind nun einmal die staatlich besoldeten, die mit staatsgewalt im rechtsfreien raum ihren faschismus aufbauen können…

BRD-geheimdienst des tages

Der Verfassungsschutz in Schwerin soll eine brisante Meldung zum Breitscheidplatz-Attentäter Amri unter Verschluss gehalten haben […] Im Februar 2017, wenige Wochen nach dem Anschlag in Berlin, soll eine Quelle des Verfassungsschutzes einen Hinweis zum Attentäter geliefert haben. Es soll, so berichtete angeblich die V-Person, eine Verbindung zwischen Amri und einem Waffenhändler in Norddeutschland geben, der bereits in anderen Fällen Waffen für Terroristen beschafft habe

[Archivversjon]

Es ist schon ermüdend, das anzumerken: jedes mal, wenn es in der scheiß-BRD mit ihren scheißgeheimdiensten irgendwelchen mörderischen terrorismus gibt, dann geschieht dies unter den augen der BRD-geheimdienste, und jedes mal wird das hinterher vertuscht und verschwiegen. Und jedes mal bleibt das völlig konsekwenzenlos für die so agierenden geheimdienste — ganz im gegenteil, im falle der NSU-mörderbande ist sogar das kompromat für 120 verdammte jahre von den verschwörungspraktikern mit innenp’litikhintergrund zum staatsgeheimnis erklärt, weggeschlossen und vor der bevölkerung verheimlicht. Müsst ihr verstehen, nähere einzelheiten könnten die bevölkerung nur beunruhigen…

BRD-inlandsgeheimdienste des tages

Mord an Walter Lübcke
Polizei überprüfte mutmaßlichen Helfer

[Archivversjon]

Weder das Bundesamt für Verfassungsschutz, noch die hessische Polizei wollten zu den Details der „Sicherheitsüberprüfung“ auf Anfrage Auskunft geben […]

Das lief vermutlich so ab:

Agent 019: Ist der typ gefährlich?
Agent 008: Nee, nur ein harmloser neonazi mit reichsbürger-hintergrund.
Agent 019: Okäj, dann beurteile ich den mal als harmlos.

BRD-geheimdienst des tages

Das thule-netz, ein mäjhlboxsystem für neonazis, war von anfang bis ende ein geheimdienstprojekt des bundesamtes für so genannten „verfassungsschutz“, im geheimen mit steuergeldern finanziert. Die hälfte der mäjhlboxbetreiber waren spitzel [archivversjon].

In diesen braunversifften BRD-geheimdiensten sind steuergelder an der arbeit. Da wird die steuerhinterziehung ja fast zum antifaschistischen widerstand… :mrgreen:

Horst des tages

Der Seehofer, der Horst, hat mal wieder tolle ideen, mit denen man auch in der VR china p’litisch aufsteigen könnte:

Demnach soll In- und Auslandsgeheimdienst der „Eingriff in informationstechnische Systeme“ erlaubt werden. Dadurch dürften die Geheimdienste Geräte wie Computer und Smartphones hacken, aber auch andere Geräte im „Internet der Dinge“ – sogar Autos.

Das freut uns doch alle, wenn die gleichen geheimdienste, die neonazi-terrorismus (wie etwa vor noch gar nicht so langer zeit den so genannten NSU) fördern, vor strafverfolgung schützen und mit staatlichem geld finanzieren, jetzt auch noch im rechtsfreien raum legalisiert auf den kompjutern anderer leute rumcybern dürfen.

Schlagzeile des tages

Debatte um Beobachtung
AfD verklagt Verfassungsschutz

Hmmm, ich finde ja, dass das eine interessante argumentazjon ist — denn die presseverstärkt laute mitteilung, dass man zwar nix gegen die AFD vorliegen hat, sie aber dennoch inlandsgeheimdienstlich als „vorstadium einer möglichen beobachtung“ betrachte, dünstelt schon ein bisschen nach reiner hirnfick-propaganda:

Die Gesamtpartei, für die das nicht zutrifft, wendet sich vor allem gegen eine angeblich stigmatisierende Wirkung der Bekanntmachung des Prüffalles.

Diese Mitteilung erschwere „die Ausübung der parteilichen Tätigkeit“ in „erheblichem Maße“. Die Partei werde dabei behindert, am politischen Geschehen teilzunehmen. Nachteile entstünden besonders im Werben um Stimmen, Mitglieder und Spenden: „Durch die öffentliche Einordnung bzw. Bezeichnung als Prüffall durch den Staat hat dieser den öffentlichen Diskurs in ungerechtfertigter Weise mitgestaltet und die Antragstellerin politisch in einer demokratiefeindlichen Ecke positioniert, die ihren Grundsätzen widerspricht.“

Gar nicht auszudenken, wenn die AFD damit letztlich erfolg gegen die unser aller bananenrepublik haben würde — denn diese klage wird wegen ihrer grundsätzlichen bedeutung (und ihrer möglichen übertragbarkeit auf ähnliche fälle) sicherlich durch alle instanzen getrieben, in zweifelsfall sogar vor europäische gerichte.

Herzallerliebst in diesem kontext die propagandistisch wertvolle wiedergabe des vorganges durch jornalisten der aktuellen kamera des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD: es geht dabei lt. überschrift und anrisstext für die AFD vor allem um ein gefühl. Fehlt eigentlich nur noch, dass man „diese opfa“ öffentlich auslacht. Aber so weit kann man es noch nicht treiben.

Wisst ihr eigentlich, wie man es nennt, wenn die AFD vom so genannten „verfassungschutz“ beobachtet wird? Selfie. :mrgreen:

Am ende des maaßlosen Seehofer-teaters

Am ende des maaßlosen Seehofer-teaters, nachdem die fragwürdigen bildzeitungsinterwjuhs des obermotzes des BRD-inlandsgeheimdienstes „verfassungsschutz“ zu einer scheinbaren koalizjonskrise mit Seehofer-laienschauspiel und A.-Nahles-brief geführt haben, ist alles beim alten: Hans-Georg Maaßen ist weiterhin obermotz des BRD-inlandsgeheimdienstes „verfassungsschutz“, es gibt keinen termin für seine entlassung und es ist kein nachfolger benannt.

Der scheißjornalismus aber, der wendet sich jetzt in seinem streben nach reklameplatzvermarktung anderen, aktuellen temen zu, neueren neuigkeiten, die die neuigkeiten von gestern unbedeutend machen. Schon in einer woche werden die meisten menschen nicht mehr selbstständig daran denken, dass da überhaupt etwas war. Und alles wird so bleiben wie es ist.

Und so entsteht die p’litische praxis in der BRD.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!