Neues von der terrorfront

Der Untersuchungsausschuss (UA) des Bundestags hat entdeckt, dass sich auf dem HTC-Handy des angeblichen Attentäters Amri, das in einem Karosserieloch des LKW lag, zwei Fotos befinden, die nach dem Anschlag gemacht wurden. Sie zeigen die Unfallstelle und das zerstörte Fahrzeug. Wer die Fotos gemacht hat oder wie sie auf das Smartphone gelangt sind, kann auch das BKA bisher nicht schlüssig erklären […] Die Fotos müssen einige Zeit nach dem Anschlagszeitpunkt um 20:02 Uhr entstanden sein. Der Tatort ist bereits abgesperrt, Polizisten und Rettungskräfte sind zu sehen […] Als jetzt der BKA-Zeuge A.M. mit den Funden konfrontiert wurde, meldete sich der Sitzungsvertreter des Bundesinnenministeriums (BMI) zu Wort und sagte, das BKA habe ihm „gerade“ eine mögliche Teilerklärung unterbreitet, die er vorlesen könnte. Danach könnten die Bilder, so das BKA, über eine App, möglicherweise eine Google-App, automatisch auf das Handy gespielt worden sein

Wenn die wirrsten „verschwörungsteorien“ viel weniger wirr als das ausredenschaulaufen von BRD-polizeien und BRD-geheimdiensten rund um einen so genannten „terroranschlag“ wirken — der übrigens irre praktisch zur „begründung“ jeder ausweitung von polizeilichen und geheimdienstlichen befugnissen ist — dann seit ihr im jahrhundert der verschwindenden menschenrechte und der p’litischen verschwörungspraxis angekommen. Vermutlich würde ein großteil des terrorismus einfach aus der BRD verschwinden, wenn man die inlandsgeheimdienste (und damit die finanzierung des terrorismus durch diese) abschaffte. Und das betrifft nicht nur religjös verpeilte massenmörder, sondern auch vandalenbanden und braune netzwerke.

Grüße auch an das kanzleramt und an Angela Merkel. Da ist die steuerzentrale.

Realsatirischer liebreiz

Ich finde ja, dass es einen großen realsatirischen liebreiz hat, wenn sich irgendwelche spezjalexperten in die massenmedien stellen und mit so verstärkter stimme davor warnen, dass verschwörungsteorien eine „gefahr für die demokratie“ seien, aber mit keinem wort die verschwörungspraktiken in der BRD — zum beispiel eine mordserje unter den sehenden augen von polizei und inlandsgeheimdiensten mit anschließend für 120 scheißjahre als staatsgeheimnis weggeschlossenen NSU-akten, weil nähere einzelheiten die bevölkerung beunruhigen könnten — erwähnen. Völlig freidrehende staatsorgane im rechtsfreien raum, die schießende und bombenlegende mörderbanden unterstützen oder gar finanzjell und logistisch aufbauen und die beim ermorden von menschen aus bevölkerung mindestens mithelfen, aber durch nichts und niemanden kontrolliert oder gar strafverfolgt werden, sind eine wesentlich größere gefahr für diese angebliche „demokratie“ als jede wirre verschwörungsteorie, die von einer p’litisch völlig einflusslosen minderheit vertreten wird.

Es gibt leute, die glauben, dass die erde eine scheibe ist. Na und?! Es gibt leute, die glauben, dass corona eine lüge ist. Na und?! Es gibt leute, die glauben, dass alles in den händen G’ttes liegt. Na und?! Ich habe in meinem weltbild auch die eine oder andere sehr fragwürdige idee, und ich glaube, das gilt für jeden menschen, nur, dass ich es manchmal halt noch selbst bemerke, wenn ich meine ideen vertrete und dabei in argumentative sackgassen komme. Wenn die menschlichkeit der menschen, die doch das volk formen, schon eine ganz große „gefahr für die volxherrschaft“ ist, dann können wir dieses fragile und aussichtslose demokratieexperiment wohl einfach abbrechen und wieder einen totalitären scheißstaat einführen, der die jeweiligen ideen seiner herrscher mit grober gewalt durch dafür besoldete schergen durchsetzt. Einige schäfchen haben ja inzwischen regelrecht wieder sehnsucht danach bekommen… 😦

Aber dass es staatlich besoldete mörder und schreibtischmörder gibt, die vor kein gericht gestellt werden, das ist ein problem. Darauf lautet die antwort nicht „na und?!“, sondern „au weia“! Da hat diese so genannte „demokratie“ und dieser so genannte „rechtsstaat“ nämlich längst zu existieren aufgehört. Und dass die gegenwärtige bummsregierung mit ihren durch nichts sachlich begründbaren schraubenlockerungen mitten in einer laufenden pandemie vorsätzlich und wissend den tod von zehntausenden menschen und schwere, langfristig anhaltende gesundheitliche schäden bei milljonen menschen in kauf nimmt, weil das besser für die wirtschaft ist — gehätschelt und gepämpert sei sie! — aber sich für diesen vorsätzlichen schreibtischmassenmord niemals vor einem gericht verantworten muss, das ist ein problem. Da hat diese so genannte „demokratie“ und dieser so genannte „rechtsstaat“ nämlich längst zu existieren aufgehört.

Lasst euch nicht und niemals von solchen instituzjonell und medial großgemachten schwätzperten ins gehirn ficken! Es geht denen nicht einen moment lang um den an- und vorgeblichen schutz der „demokratie“, sondern um propaganda für die interessen der gegenwärtig herrschenden klasse. Und verschwörungsteorien finden sie nur schlecht, wenn es sich dabei nicht um die gegenwärtigen verschwörungsteorien der herrschenden klasse handelt…

BRD-geheimdienst des tages

Der Verfassungsschutz in Schwerin soll eine brisante Meldung zum Breitscheidplatz-Attentäter Amri unter Verschluss gehalten haben […] Im Februar 2017, wenige Wochen nach dem Anschlag in Berlin, soll eine Quelle des Verfassungsschutzes einen Hinweis zum Attentäter geliefert haben. Es soll, so berichtete angeblich die V-Person, eine Verbindung zwischen Amri und einem Waffenhändler in Norddeutschland geben, der bereits in anderen Fällen Waffen für Terroristen beschafft habe

[Archivversjon]

Es ist schon ermüdend, das anzumerken: jedes mal, wenn es in der scheiß-BRD mit ihren scheißgeheimdiensten irgendwelchen mörderischen terrorismus gibt, dann geschieht dies unter den augen der BRD-geheimdienste, und jedes mal wird das hinterher vertuscht und verschwiegen. Und jedes mal bleibt das völlig konsekwenzenlos für die so agierenden geheimdienste — ganz im gegenteil, im falle der NSU-mörderbande ist sogar das kompromat für 120 verdammte jahre von den verschwörungspraktikern mit innenp’litikhintergrund zum staatsgeheimnis erklärt, weggeschlossen und vor der bevölkerung verheimlicht. Müsst ihr verstehen, nähere einzelheiten könnten die bevölkerung nur beunruhigen…

Endlich: kapitalismus digital transformiert!

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, warum in meikrosoft windohs immer mehr überwachung drin ist? Haben die etwa die absicht, euch mit ihrem betrübssystem zu stimulieren und mit euren körperlichen reakzjonen kryptogeld zu rendern? Gut festhalten, das haben die patentieren lassen:

Die aktivität des menschlichen körpers in verbindung mit einer aufgabe, die einem benutzer gestellt ist, kann in einem „mining“-prozess eines kryptowährungssystems verwendet werden. Ein sörver kann eine aufgabe für ein gerät eines benutzers bereitstellen, das kommunikativ mit dem sörver verbunden ist. Ein sensor, der mit dem gerät des benutzers kommunikativ verbunden oder in diesem enthalten ist, kann die körperaktivität des benutzers erfassen. Körperaktivitätsdaten können auf der grundlage der gemessenen körperaktivität des benutzers erzeugt werden. Das mit dem gerät des benutzers kommunikativ verbundene kryptowährungssystem kann überprüfen, ob die körperaktivitätsdaten eine oder mehrere vom kryptowährungssystem festgelegte bedingungen erfüllen, und dem benutzer, dessen körperaktivitätsdaten überprüft werden, eine kryptowährung zuteilen

Der job für die überwachten meikrosklaven und wischofonzombies der zukunft: sich permanent überwachen lassen und mit ihren diversen körperlichen reakzjonen auf die stimulazjonen „smarter“ geräte berge von kryptogeld für die milljardäre erzeugen. Endlich ist der kapitalismus digital transformiert! Willkommen in der matrix, werte batterien! Gewöhnt euch schon mal dran, lauft mit wanzen rum, packt euch sensoren an den körper, die euch permanent überwachen und euch mitteilen, was ihr an eurem leben anders machen sollt, funkt euer ganzes leben zu irgendwelchen dritten! Dann fällt der letzte für euch vorgesehene schritt auch nicht mehr so schwer, ihr batterien! Scheiß auf eure menschlichkeit! 🐑

Kurz verlinkt

Kurz verlinkt sei auch der offene brief von Markus Kompa an Winfried Kretschmann und ein paar weitere leute wegen eines verschwörungspraktikers, der gerade einen rufmord durchzuziehen versucht. Allerdings ist der brief etwas länger geworden… 😉

Vielleicht hilft dieser vorgang ja dem einen oder anderen menschen, besser beurteilen zu können, was es in wirklichkeit bedeuten kann, wenn jemand als „antisemitischer verschwörungsteoretiker“ öffentlich ausgestellt wird.

160prozentige plansollerfüllung des tages

Wisst ihr noch, wie wir über die gefälschten statistiken aus der DDR gelacht haben? Totale überproduktion bei leeren regalen in den HO-läden… lustig! 😂

Aber hier ist jetzt ja BRD.

Da habe ich doch gestern noch die gute nachricht wiedergegeben, dass corona gar nicht so eine hohe letalität hat und zumindest in einigen regjonen schon ganz viele leute eine infekzjon durchgemacht haben und inzwischen immun sind, wunderbar, weg mit den maßnahmen zur seuchenbekämpfung…

Stellt sich doch raus: In der DDR BRD werden solche statistiken einfach gefälscht, um p’litische pläne voranzutreiben [archivversjon]. Ist ja für solche kwalitätsdemokratischen lichtgestalten und geldreligjons-fanatiker mit CDU-hintergrund wie dem lokalen großen vorsitzenden Armin Laschet scheißegal, wenn das gesundheitssystem und bestattungswesen zusammenbrechen, die toten auf den straßen verbrannt werden und schwärme von raben über den städten kreisen, weil es so viel lecker fresschen gibt. Hauptsache, der wirtschaft geht es gut und die heiligen zahlen stimmen. Und ganz nebenbei gibt es wieder wohnungen und vollbeschäftigung. Und dann wird halt mal etwas gefälschte wissenschaft vorangetrieben, scheißegal, wer dabei draufgeht! So schöne zahlen, so geiler reibach!

Immer an vorderster front dabei, wenns ums lügen geht, bis sich die balkendiagramme biegen, ist natürlich der BRD-scheißjornalismus mit seinen fachmagazinen für fäjhknjuhs und häjhtspietsch:

Womit man bei Kai Diekmann wäre. Die Verbindung des ehemaligen Chefredakteurs der Bild und der von ihm mitgegründeten Social-Media-Agentur Storymachine zur Gangelt-Studie ist bereits Gegenstand einer kleinen Anfrage im Landtag von NRW. Storymachine habe die „Dokumentation“ des Facebooksauftritts von Streecks Studie übernommen, so steht es zumindest in den Informationen der Social-Media-Plattform

Aber hauptsache, die fiesen fäjhknjus im internetz werden ratzefummel chinesisch wegradiert! Und dann gibts sterbespaß für alle! Wer drauf hinweist, ist ein verschwörungsteoretiker und fäjhknjuhs-terrorist!

Ab wann darf man freidrehende, wahnsinnig gewordene p’litiker sowie ihre stinkenden jornalistenkomplizen in ihrem enthirnten und mordgeilen p’litamok eigentlich aus notwehr abknallen, um weitere schäden für wichtige rechtsgüter (wie etwa körperliche unversehrtheit und leben, siehe artikel eins des grunzgesetzes für die BRD) zu verhindern? 👿

Breitscheidplatzmord des tages

Kaum gibt es mal terrorismus in der BRD, schon fängt immer alles nach beteiligung von BRD-polizeien und BRD-geheimdiensten an zu stinken:

Der Untersuchungsausschuss im Bundestag nahm sich jetzt die Ermittlungen und Polizeimaßnahmen nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt vor und entdeckte massive Hinweise auf Manipulationen […] Außen am LKW an der Fahrerseite seien zwei Fingerabdrücke festgestellt worden, die zum Tatverdächtigen Amri führen […] Im LKW gab es offensichtlich keinerlei Fingerprints und DNA Amris. Nicht einmal auf seinem eigenen Portemonnaie und Handy, die im Cockpit lagen

Die verschwörungsteorien schreiben sich mal wieder wie von alleine…

Und morgen schaffen die verschwörer wieder ein paar menschen-, freiheits- und grundrechte ab und zensieren das internetz ein bisschen schärfer, wisst schon, diese pöse pöse hass im internetz, der immer die ganze pöse pöse hasskriminalität und den terror hervorbringt. 😦

Unfängliche und rückgratlose „aufklärung“ des tages

Der betroffene Verfassungsschützer nimmt bereits seit langer Zeit als Vertreter des Verfassungsschutzes am Amri-Ausschuss teil – und hatte dabei nie erwähnt, dass er auch dienstlich mit Kontaktleuten Amris zu tun hatte. Noch im Oktober 2018 hatte er auf Nachfrage eine mögliche Zeugeneigenschaft sogar „nach bestem Wissen und Gewissen“ ausgeschlossen […] Es ist bereits der zweite Fall eines Vertreters der Bundesregierung, bei dem erst spät darauf hingewiesen wird, dass es sich um eine Person mit dienstlichen Bezügen zum Fall Amri handelt

[Archivversjon]

Ja, aufklären muss man eben wollen. Aber dieser untersuchungsauschluss des deutschen bummstages scheint eher der weiteren vertuschung zu dienen. Wo kämen wir da auch hin, wenn die ganzen staatskriminellen machenschaften von BRD-geheimdiensten mal aufgeklärt würden?!

Verschwörungspraxis und forsche meinungsforschung

Einige Jahre später, es muss 1985 gewesen sein, habe ich persönlich erlebt, dass der für den Wahlkampf verantwortliche Sozialdemokrat in Nordrhein-Westfalen in einem engen Kreis der Wahlkampfberater, einschließlich des Agenturchefs, zu Beginn der Sitzung erklärte, der Chef des für die NRW-SPD arbeitenden Umfrageinstituts habe gefragt, welches Ergebnis wir bei der nächsten unmittelbar anstehenden Umfrage haben wollten. Zur Auswahl stand eher eine gute, um den Mitzieheffekt auszulösen, oder eher eine für die SPD schlechte, um die potenziellen Wählerinnen und Wähler und vor allem die Sympathisanten an die Urne zu bekommen und zu veranlassen, noch richtig Wahlkampf zu machen

Kurz verlinkt

BRD-verschwörungspraxis am beispiel des mordanschlages von Anis Amri.

Der Sender CNN prahlte, er hätte bereits ein 345 Seiten starkes Dossier über Amri und seine Freunde aus Deutschland erhalten. Das Theaterstück Anis Amri war also schon fertiggeschrieben. Der Autor des Stücks will seine Identität nicht preisgeben

Einzeltäter des tages

In den Händen mehrerer Sicherheitsbehörden befindet sich ein Video, das Anfang Dezember 2016, mehrere Tage vor dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz, aufgenommen wurde und den späteren Tatort sowie die Zufahrtsstrecke zeigt, die der Tat-LKW am 19. Dezember 2016 genommen hat […] Dieses sogenannte „Breitscheidplatz-Video“ wurde vom parallel zum Platz an der Gedächtniskirche verlaufenden Bikini-Hochhaus aus aufgenommen. Nach Auskunft von Ausschussmitglied Martina Renner (Linke) halte ein Schwenk des Urhebers die Einfahrtsstrecke des LKW fest und markiere einen Punkt am anderen Ende des Platzes, zu dem der LKW wohl hätte fahren sollen, aber nicht so weit gekommen ist, weil er vorher nach links auf die Straße ausgebrochen ist. Wer das Video aufgenommen hat und wann genau es aufgenommen wurde, ist bisher nicht bekannt

Kommt aber noch besser:

Bisher sollen die drei Sicherheitsbehörden Bundesnachrichtendienst (BND), Bundesverfassungsschutz (BfV) und Bundeskriminalamt (BKA) die Videos in ihrem Besitz haben, nicht aber die Bundesanwaltschaft (BAW), weil das Material angeblich von dem befreundeten Partnerdienst nicht für ein rechtsstaatliches Verfahren freigegeben worden sein soll

Was die scheißgeheimdienste und scheißstaatspolizeien so treiben, das steht meilenweit über der ganzen rechtsstaatsimulazjon. Scheißegal, ob mörder gedeckt werden oder nicht. Ich habe mal gehört, dass eine strafvereitelung im amt für BRD-beamte strafbar sein soll. Ist da nicht mal ein staatsanwalt bereit, eine ermittlung zu veranlassen? Ach, geht nicht, der ist ja p’litisch weisungsgebunden und so eine ermittlung gegen die schreibtischmitmörder in den staatspolizeien und geheimdiensten ist nun einmal p’litisch nicht erwünscht. 🤮

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich mal angeguckt, wie gut die DSGVO gegen träcking und überwachung durch träcking- und überwachungskonzerne hilft. Die völlig weltverblüffende erkenntnis: gar nicht.

Tja, das die überwachung durch irgendwelche börsennotierten technikstalker im brote von professjonell verlogenen reklameheinis aufhört, ist ja auch gar nicht die absicht hinter der DSGVO gewesen. Die absicht dahinter ist es, und zwar die einzige absicht, dass der betrieb einer persönlichen webseit ein immer größeres und unkalkulierbareres juristisches und damit existenzjelles risiko wird. Damit möglichst viele menschen ihr bedürfnis nach kommunikazjon auf zentral organisierten und deshalb leicht zentral zensierbaren webseits ausleben. Der datenschutz ist da nur vorgeschoben, genau wie der klimaschutz jetzt nur bei der einführung antisozjaler steuern vorgeschoben wird. Da wundert es dann nicht, wenn bei der festsetzung eines bußgelds bei grob fahrlässiger datenschleuderei der wert der privatsfäre jedes einzelnen davon betroffenen menschen mit etwas weniger als 2,5 cent angesetzt wird.

Wenn die ganzen idjoten irgendwann heulen, weil aus dem fratzenbuch, aus guhgell oder aus äppel — oder vielleicht auch aus dem gesundheitssystem mit langsam durchgedrückter wischofonpflicht — milljardenfach die weit in die intimsfäre ragenden daten über ihr ganzes verficktes, dummes dasein raussuppen und von irgendwelchen arschlöchern kriminell benutzt werden, kann ich nur darüber lachen. Und das ist nur ein spiegelbild des lachens, mit dem ich jetzt noch oft ausgelacht werde, von leuten, die mich für einen dummen, paranoiden spinnkopp halten.

Lasst euch nicht verarschen! Es geht beim so genannten „umweltschutz“ nicht um die umwelt, sondern um wirtschaftsförderung. Das gilt auch bei den scheißgrünen. Es geht bei der so genannten „entwicklungshilfe“ nicht um irgendeine hilfe für verarmte menschen, sondern um wirtschaftsförderung für BRD-unternehmungen. Das gilt auch bei den scheißgrünen. Es geht beim so genannten „umweltschutz“ nicht um die umwelt, sondern um wirtschaftsförderung. Ach, ich wiederhole mich! Aber die ganzen scheißlügen werden viel häufiger wiederholt, als ich mich in meinem ganzen scheißleben wiederholen könnte.

Und es ist beim so genannten „datenschutz“ bis jetzt niemals, nicht ein einziges mal, um den schutz der privatsfäre von menschen gegangen (ganz im gegenteil wurden staatliche meldedatensammlungen noch an werber, abzocker und gewinnbimmler verkauft), sondern nur um existenzgefährdend teuer strafbewerte juristische anforderungen, die ein unternehmen erfüllen oder versichern kann, ein privates forum von akwarienfreunden oder modelleisenbahnern aber nicht. Das ziel bei diesem planvollen internetzvernichtungskrieg ist die fortsetzung der verödung des web, bis es am ende nur eine kontrollierbare handvoll von unternehmen gibt, die den großteil der menschlichen kommunikazjon eines ganzen sprach- und kulturraumes vermitteln — ein zustand, über den sich jeder zensor und jeder kämpfer gegen meinungsfreih… ähm… häjhtnjuhs und fäjhkspietsch… freut. Idealerweise wird diese zensur so subtil, dass sie mit normaler aufmerksamkeit kaum noch bemerkbar ist. Geil, so eine algoritmisch zusammengestellte zeitleiste! Was diese „künstliche intelligenz“ nicht schon tolles leistet! Da muss man gar nicht mehr selbst mühsam drüber entscheiden, was man interessant findet und was man sich gar nicht erst anschauen will… 🧟

Schon jetzt läuft der größte teil der internetzkommunikazjon über weniger als eine handvoll webseits und äpps von börsennotierten unternehmen ohne jedes seriöse geschäftsmodell, und es ist erstaunlich, wie oft man auf der einen webseit dann bildschirmfotos der anderen, genau so gestrickten webseits sieht, während gut geheizte empörung den letzten geist vertreibt, der etwas interessantes oder gar einen lichtvollen, einsichtspendenden, zielzeigenden gedanken hervorbringen könnte.

Und hej, euer wanzäpp gehört dem fratzenbuch. Alles andere ist ja viel zu umständlich und außerdem ist da ja keiner.

Sage keiner, dass ihr nicht gewarnt gewesen seid. Hattet halt wichtigeres zu tun als die schädelfüllmasse mal verwendungszweckgemäß zu benutzen. So ein jammer aber auch, dass es intelligenz noch nicht im äppstohr gibt!

Zum BRD-nazjonalfeiertag kurz verlinkt

Na, woher kommen diese fürchterlichen risse in der BRD-gesellschaft? Niemals vergessen wir die ehrlosen, menschen- und intelligenzverachtenden taten der verschwörungspraktiker unter Joschka Fischer und Gerhard Schröder, auch nicht die von herrn Scholz, diesem verschwörer, der anderen verschwörungsteorien vorwirft, um sie zu beschimpfen, zu verunglimpfen und in nazinähe zu stellen, diesem feind, diesem korrupten gängster, diesem stinkenden arschloch.

Kurz verlinkt

Ausgerechnet die sonst ziemlich natoolivgrün gewordene TAZ hat einen bemerkenswerten artikel aus „le monde diplomatique“ ins deutsche übersetzt und auf ihrer webseit publiziert [archivversjon].

Man stelle sich vor, eine iranische Drohne würde über Florida abgeschossen oder ein paar Kilometer vor der US-Küste. Niemand würde über den exakten Abschussort diskutieren, vielmehr würden sich alle fragen, was diese Drohne dort zu suchen hatte – 11.000 Kilometer entfernt von Teheran.

Als Iran am 20. Juni eine US-Drohne zerstörte, knapp außerhalb der Landesgrenze (Pentagon-Version) oder innerhalb des iranischen Luftraums (Teheran-Version), fragte kaum jemand nach der Legitimität der US-amerikanischen Militärpräsenz am Golf. Diese asymmetrische Berichterstattung der westlichen Medien, die sich daran orientiert, ob das Land, das internationales Recht verletzt, eine (gute) Demokratie oder ein (böser) autoritärer Staat ist, bleibt heute völlig unwidersprochen

Wird noch besser:

Diese ungleiche Wahrnehmung, die „spontan“ die Großmacht USA begünstigt, stützt sich vor allem auf ein selektives Gedächtnis, ein Gemisch aus politisch induziertem Vergessen und von Medien transportierten Lügen, die auf Auslassungen basieren

Auch weiterhin viel spaß dabei, euch jeden tag von scheißjornalisten (die sich bislang noch in den dienst jeder miesen und mörderischen sache gestellt haben) ins gehirnchen ficken zu lassen!

Geheimdienst des tages

[…] wurde nun aber auf der Grundlage von Recherchen der Zeitung „Le Parisien“ bekannt, dass die für die innere Sicherheit zuständige Direction de la surveillance du territoire (DST), heute in DGSI umbenannt, kurz nach dem Attentat im traditionell jüdischen Viertel von Paris mit der dissidenten Palästinenserorganisation von Abu Nidal ein geheimes Abkommen ausgehandelt hatte

Diese geheimdienste sind eben bestens mit den terroristen vernetzt, die sie zu bekämpfen vorgeben, und dann sind solche abkommen auch kein problem. Auch weiterhin viel spaß beim scheibchenweisen abbau aller menschen- und bürgerrechte und beim scheibchenweisen aufbau eines digitalermächtigten totalüberwachungsstaates „wegen des terrorismus“, bis ihr euch nach den freiräumen und der privatsfäre in der DDR zurücksehnt!

Und nein, dass man p’litisch so vorgeht, dass man immer wieder den pösen terroristen aus der schachtel holen kann, um den menschen eine ordentliche angst einzujagen, ist kein versehen, sondern strategie, plan und absicht.