Wo kommen nur immer diese fäjhknjuhs her?

Zum beispiel aus dem BRD-parteienstaatsfernsehen ZDF.

Advertisements

„Cyber cyber“ des tages

„Cybersoldaten“ der US-Armee sollen nicht nur aus gesicherten Stellungen heraus operieren, sondern auch direkt im Schlachtfeld tätig werden […] „Auf totalen Krieg vorbereiten“, sagte Colonel Robert Ryan, „nicht auf begrenzten Krieg.“

WOLLT IHR DEN TOTALEN CYBERKRIEG?

Ach ja, grüßchen auch an die armen idjoten, die schon zu von der Leyens cyberbundeswehrmacht gegangen sind und ernsthaft daran geglaubt haben, als cybersoldaten seien sie etwas anderes als das gemeine kanonenfutter! Freut euch schon auf die fronten an den deutschen grenzen in afganistan, mali, syrien und wo immer BRD-p’litiker noch deutsche grenzen sehen werden!

Übrigens, scheiß spiegel-onlein…

…ich habe dich eben gerade ohne adblocker genießen dürfen. Und ich verspreche dir, dass mir das nie, nie, nie wieder passieren wird, denn du lieferst wirklich jede menschenverachtende scheißreklame aus.

Danke, dass du mir dabei geholfen hast, jemanden anders von den vorzügen eines adblockers zu überzeugen.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Bundeswehr des tages

Ist doch toll, wenn die kinder sich zwar nicht mal ein pornoheft oder eine schachtel zigaretten kaufen dürfen, aber von der bundeswehr schon in schule und kindertagesstätte [!] erklärt bekommen, was wirklich zählt:

Die Bundes­wehr engagiert sich an ihren Standorten im sozialen Umfeld und unterstützt Initiativen und Einrichtungen u. a. der Kinder- und Jugendhilfe, um „das Verständ­nis für die Bundeswehr im Allgemeinen und das soldatische Dienen im Beson­deren“ zu steigern […] Dazu unterhält sie engere Kooperationen zu Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie Kitas

*schwallkotz!*

Und morgen im gleichen programm: scharfe internetzzensur, um kinder vor schimmen einflüssen (wie etwa dem anblick von körperteilen) zu schützen.

Von den vorkriegsmedien

Bei einer Umfrage im Jahre 2006 erklärten 85 Prozent der US-Soldaten im Irak, dass ihre „Hauptmission“ darin bestehe, „Saddam für seine Rolle bei den Terroranschlägen vom 11. September zu bestrafen“. Das Verrückte ist: Saddam hatte nichts mit 9/11 zu tun! Aber die Kriegspropaganda hat das in die Köpfe der Soldaten eingetrichtert, indem es immer wieder und zudem von verschiedenen Medien gesagt wurde. Tatsächlich muss man eine Lüge nur dauernd und in verschiedenen TV-Sendungen und Zeitungen wiederholen, dann wird sie oftmals geglaubt. Die Wiederholung ist das Entscheidende

Vorkriegsjornalismus des tages

Bei der süddeutschen zeitung — von mir ja meist „liebevoll“ alpen-prawda genannt und wegen aktiver förderung der internetzkriminalität durch irreführung und belügen der leser nicht mehr verlinkt — findet man im vorkriegsmodus den terrorismus zwar scheiße, muss aber anerkennen, dass etwas großes, tugendhaftes, tapferes daran ist.

Scheißjornalist, geh doch an irgendeine front, um deine werte auszuleben! Syrien, afganistan, irak… gibt doch genug plätze für deine tugend der selbstüberwindung. Aber nee, das sollen dann doch besser andere machen!

Frage an die bummsregierung zur kriegspropaganda

Tilo Jung fragt mal nach: welcher staat bedroht eigentlich die BRD gerade mit atomwaffen? [Link geht zu juhtjuhbb] Der bummspropagandasprecher seibert natürlich wie üblich herum und verweigert die antwort…

Da kann man nur weiterhin viel spaß mit den weiteren vier jahren rotzschwarzer mittefaschisten unter dem zeichen der merkelraute wünschen. 😦

Übrigens: fäjhknjuhs gibt es nur in diesem internetz, nicht aus der p’litik. Deshalb muss man ja auch dieses internetz durchzensieren. Vier wochen nach der wahl gibts die erste schärfere zensurgesetzvorlage, verlasst euch drauf. Nur vor der wahl… den fehler machen die mittefaschisten nicht noch einmal.

Kwalitätsjornalistischer juraknüppel des tages

Sieht der von verlagsmilljardären besoldete kwalitätsjornalist, dass seine dummheit oder seine lügen beim weitertragen von kriegsbefürwortender p’litischer propaganda irgendwo von für diese tätigkeit unbezahlten mitlesern im internetze ans licht gezerrt werden, muss er ganz schnell den großen und von milljardären bezahlten juraknüppel rausholen, um diese schmierfinken mit ihrer blöden, störenden wahrheit zum verstummen zu bringen

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß dabei, der scheißpresse geld über ihre vermarktung von scheißreklame zu geben, wenn sie euch das zwitscherchen vorliest und dabei einfach nur scheißpropaganda (oder oft auch: scheißreklame) wiedergibt! Wo es werbeblocker gibt, wisst ihr!

Stirb, scheißpresse, stirb!

Erpressungstrojaner des tages

Kennt ihr noch „wannacry“, der sich hier durch die netzwerke aus rechnern ohne eingespielte sicherheitspätsches gefressen hat? Das ist vorbei? Mitnichten ist das vorbei: in japan hat der trojaner-wurm ein ganzes honda-werk stillgelegt.

Schuld daran sind natürlich nicht die leute, die keine sicherheitspätsches einspielen, sondern russl… ähm, das ist jetzt in der vorkriegszeit ja nordkorea.

Kirchentag des tages

Kirchentag ist, wenn kriegsministerin Ursula von der Leyen die predigt zum friedensgottesdienst hält.

Wie ohnehin die Predigt/Rede von der Leyens, in der sie sich ausdrücklich hinter die Soldaten als Wahrer des Friedens stellte, mehrfach von Applaus unterbrochen wurde

*schwallkotz!*

Sowas wie diese ev.-luth. scheißkristen lebt, und Jesus musste sterben!

BRD-staatsfernsehen des tages

Ihr lest doch bestimmt auch immer wieder einmal die nachdenkseiten, die gerade von einer jornalistischen drexkampanje der ARD-tagesschau-redakzjon in die bräunlich-neurechte ecke gestellt werden sollen.

Und für die, die nicht einfach mal selbst die kwellen lesen können, weil sie durch den schmierigen BRD-staatsfernsehjornalismus dumm gekwatscht wurden, gibts dann starke bilder als leichtverdauliches futter für die dumme psyche:

[…] der NDR/ARD hatte für eine Sendung das Buch „Meinungsmache“ von Albrecht Müller auf „Mein Kampf“ von Adolf Hitler gelegt

Da fängt man ja an, sich nach der „objektivität“ und „ausgewogenheit“ eines Karl-Eduard von Schnitzler zu sehnen (na gut, aber auch nur, weil das zum glück schon so lange her ist, dass die erinnerung verblasst ist)…

Auch weiterhin viel spaß beim beraubtwerden um die „rundfunkgebühren“, mit denen solche machenschaften und die gesamte vorkriegs-propaganda des BRD-staatsfernsehens finanziert werden!