Scheißpresse des tages

Was schreibt die scheißpresse (in diesem fall der münchner merkur), wenn die polizei mal so einen „harmlosen waffennarren“ mit großer sammlung von kriegswaffen und munizjon erwischt? Richtig: seine frau ist daran schuld, weil sie ihn bei der polizei verraten hat, nachdem er sie vermutlich über längere zeit verprügelt hat. In dem kontext eines scheißjornalisten ist es dann nur noch so eine kleine kuriosität, wenn mal jemand seine ehefrau totmessert oder zu erwürgen versucht…

Meine fresse! Ich will mir gar nicht vorstellen, was der gleiche scheißjornalist geschrieben hätte, wenn der mann Muhammad oder Ali geheißen hätte…

Gut, dass das kein terrorist war…

[…] ein Maschinengewehr, diverse Langwaffen, Panzerfaustköpfe, diverse Mörsergranaten, mehrere Kilogramm Sprengstoff, Chemikalien und Werkstoffe zur Herstellung von Munition sowie Reichskriegsflaggen und NS-Devotionalien […]

…sondern nur ein harmloser deutscher waffennarr mit naziambizjonen. Vermutlich wird auch diesmal kein politischer hintergrund erkennbar sein. 😦

Nicht nur gemessert wird in hannover

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die 19-Jährige den Pkw gegen 21:45 Uhr auf dem Parkplatz am Inge-Machts-Weg abgestellt. Sie wollte gemeinsam mit ihrem 34-jährigen Freund zu einem Spaziergang aufbrechen. Plötzlich zog ein Unbekannter die Fahrertür auf, bedrohte das Paar mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld

Das geschäft lohnt sich…

Rüstungsexporte 2019
Türkei bleibt Großkunde deutscher Waffen

[Archivversjon]

Hej, ihr ganzen exportweltmeister! Erinnert euch bitte daran, wenn es demnächst zu massiven problemen mit hunderttausenden kurdischer flüchtlinge kommt, die vor… ähm… etnischen säuberungsmaßnahmen wegrennen, weil sie halt lieber leben als sich einfach ermorden zu lassen.

Ich würde ja die ganzen kriegswaffenproduzenten der BRD durch ein „sozialverträglich morden-gesetz“ mit einer sondersteuer für die unterbringung von flüchtlingen aus kriegsgebieten bezahlen lassen.

Gut, dass das kein terrorist war!!1!!!1!

Ein Sprecher sagte rbb|24, dass neben Muniton und NS-Devotionalien auch „Fantasieausweise mit Reichsbürgerbezug“ gefunden worden seien. Außerdem sei eine Kalaschnikow sichergestellt worden […] Zusätzlich wurden […] eine Kiste mit Weltkriegsmunition und mehrere Patronen gefunden

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Aber hej, der hieß ja nicht ali oder muhammad, war also garantiert kein terrorist oder irgendwie gewaltbereit und lässt auch überhaupt keine p’litische motivazjon erkennen. Der war ein ganz harmloser waffennarr. Deshalb läuft dieser freundliche zeitgenosse auch schon wieder frei rum:

Die Staatsananwaltschaft hat inzwischen die Entlassung des 29-Jährigen angeordnet. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall weiter

Müsst ihr verstehen, leute: wenn man den terrorismus bekämpft, dann zensiert man das internetz für jeden menschen in der BRD, aber macht doch keine völlig offensichtlich ideologisch verstrahlten kriegswaffenbesitzer dingfest, so dass sie keinen schaden anrichten können. Wo käme man da denn hin?! Du bist schließlich terrorist, nicht so ein (sicherlich seit jahren schon BRD-geheimdienstlich wohlbekannter) völlig harmloser reichsbürgerpassinhaber mit kriegswaffen!

Kriegswaffenexportweltmeister erschrocken: „huch, die von uns verkauften mordwaffen werden auch eingesetzt?“

Erstmals hat die Bundesregierung zugegeben, dass Eurofighter und Tornados im Jemenkrieg eingesetzt werden […] Öffentlich will die Bundesregierung den Vorgang nicht kommentieren. Man äußere sich bei diesem Thema „grundsätzlich nur gegenüber den zuständigen, geheim tagenden Gremien des deutschen Bundestags“, wie eine Sprecherin auf Anfrage mitteilt

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz.]

Übrigens: da, wo die kriegswaffen aus der BRD-waffenprodukzjon menschen totmachen, da entstehen die kriegsflüchtlinge.

NATO des tages

Die russischen truppen haben da eine menge westlicher waffen unter den aufständischen in syrien gefunden. Nur, falls sich mal wieder jemand fragt, wer eigentlich ständig waffen in diesen konflikt reinschmeißt: die NATO scheint es zu sein. (RT ist natürlich nicht völlig zuverlässig in dieser sache, aber die anderen njuhsindustriebetriebe sind es auch nicht.)

Ja, dieses angebliche verteidigungsbündnis namens NATO, in das die BRD jetzt noch mehr geld reinstecken soll.

Auch im jahr 2018…

Auch im jahr 2018 können jornalisten und forscher immer noch nicht adäkwart mit dem medium mäjhl umgehen. Wichtigste regel: man öffnet niemals anhänge (und klickt niemals auf links), außer die zustellung wurde vorher über einen anderen kanal als mäjhl vereinbart oder eine digitale signatur macht es jenseits jedes vernünftigen zweifels sicher, von wem die mäjhl kommt. Wer dazu zu doof ist, scheint in die mordwissenschaft (chemiewaffen) oder in den scheißjornalismus zu gehen. [Dauerhaft archivierte versjon des artikels, der wegen der von einer widerwärtigen verlegerbrut vorangetrieben lobbygesetze demnächst gelöscht wird.]

Wer es nochmal lesen möchte: hier ist noch mehr text.

Fäjhknjuhs des tages

Wir haben auf allen wichtigen Zufahrtsstraßen nach Goslar Kontrollen durchgeführt, dabei sind insgesamt 400 Sicherstellungen erfolgt und zwar von Gegenständen, die bei diesen Versammlungen hätten als Waffen Verwendung finden können

Auch weiterhin viel spaß mit der täglichen p’litischen bildung durch den BRD-parteienstaatsfunk im täglich ein bisschen mehr heranwaxenden polizeistaat BRD.

Demnächst: nigerianischer trickbetrüger von atombombe getroffen

Das US-Verteidigungsministerium hat seine Nukleardoktrin überarbeitet und Präsident Donald Trump zur Unterzeichnung vorgelegt. Es ist die dritte Überarbeitung der sogenannten Nuclear Posture Reviews seit Ende des Kalten Krieges. Die Neufassung weitet die Grundlage für den Einsatz von Atomwaffen deutlich aus. So sollen diese auch bei nicht-nuklearen Angriffen auf die USA zum Einsatz kommen, wenn dabei wichtige Infrastruktur-Einrichtungen getroffen werden. Damit könnten Atomwaffen möglicherweise auch infolge von Cyberangriffen eingesetzt werden

Cyber cyber!

Wider den waffenmangel in der welt!

Mitglieder des sogenannten „Islamischen Staates“ nutzten während ihrer Terrorherrschaft in Syrien und dem Irak große Mengen Waffen und Munition aus Europa

Der heilige krieg, gesponsort von den kristlichen waffenverkäufern aus der europäischen unjon, bei denen geld nun einmal nicht stinkt. Aber bitte nicht richtung europa davor fliehen!

Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstags lobbyistisch durchgesetzte pflicht zur löschung von inhalten des zwangsgebührenfinanzierten BRD-parteienstaatsfernsehens.

„Fluchtursachenbekämpfung“ des tages

[…] hat die Bundesregierung im vergangenen Quartal deutlich mehr Rüstungsexporte in den Nahen Osten genehmigt

Wer waffen sät, erntet kriegsflüchtlinge. Vor allem saudi-arabjen ist immer eine tolle sache, denn so können die saudis die menschen im jemen gleich noch besser behandeln. Herzlichen glückwunsch, exportweltmeister!

Wahlkampf und friedensp’litik des tages

Dem Krieg im Jemen und der Katarkrise zum Trotz: Die Bundesregierung hat erneut Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien genehmigt. Die SPD kritisierte den Koalitionspartner dafür und spricht von einer „irritierenden“ Entscheidung

Kann vielleicht mal jemand dieser nach scheiße stinkenden scheiß-SPD erzählen, dass sie zurzeit eine regierungspartei ist und diese „irritierende“ — untereinander nennen es die SPD-volxverkäufer natürlich: „wirtschaftsfördernde“ — entscheidung als solche erst möglich macht?

So wies der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir darauf hin, dass die SPD Teil der Regierungskoalition sei

Ach, hat schon jemand getan. Dann ist es also die ganz normale intelligenzverachtung von verlogenen arschlöchern und nicht ein kurzfristiger realitätsverlust.

Papst des tages

Beschäftigte und Unterstützer der Waffenbranche können sich laut Papst Franziskus nicht ernsthaft als christlich bezeichnen

Ich bin ja hocherfreut, dass das nach so vielen jahrhunderten endlich mal einem popen aufgefallen ist. Werden jetzt die röm.-kath. militärgeistlichen abgezogen, oder sprenkeln die weiterhin unter aufsagen der religjonstypischen zauberworte geweihtes wasser auf panzer und gewehre?

Übrigens hat der pope anlässlich dieser lustigen einlassung in seiner tasche noch eine weitere kleine ohrfeige gefunden:

Der Papst äußerte sich auch zum Versagen der „großen Mächte“, den Mord an Juden, Christen und Homosexuellen im Zweiten Weltkrieg zu stoppen. „Die großen Mächte hatten Fotos der Bahntrassen, auf denen Züge in Konzentrationslager wie Auschwitz fuhren, um Juden zu töten, genauso wie Christen, wie Roma, wie Homosexuelle“, sagte er. „Sagt mir, warum haben sie diese Bahnschienen nicht bombardiert?“

Nichtterrorist des tages

Schusswaffen, rund 5800 Schuss Munition und diverse chemische Grundstoffe zur Herstellung von Sprengstoffen haben Zollfahnder in einer Wohnung in Bad Dürrheim gefunden. Wie das Zollfahndungsamt Stuttgart am Freitagnachmittag mitteilte, wurden bei der Durchsuchung 16 unterschiedliche Waffen sichergestellt. Laut Angaben des Zolls steht der Mann nicht in Verbindung mit terroristischen Organisationen

Klar war der kein terrorist. Der hieß nicht Abdullah, Ali oder Muhammed, und sah wie ein „arier“ aus. Außerdem war er deutscher. Also war er kein terrorist, ist doch klar. Was für ein fass innenminister, polizeien, paniknachrichten, hirnficktalkshows und die gesamte jornallje aufgemacht hätten, wenn der araber (oder wenigsten muslim) gewesen wäre und Ali hieße, könnt ihr euch ganz sicher vorstellen.

Aber so, wo er deutscher ist, ist ja alles in ordnung…

[Archivierte versjon der meldung gegen eine nachträgliche verrammelung hinter einer paywall]

Exportweltmeister des tages

Waffenexporte:
Kinder schießen mit deutschen Gewehren

(Ich kann leider nicht die kwelle verlinken, weil die kopfentkernten kwalitätsjornalisten der alpenprawda jene menschen mit gezielter technikverhinderung aussperren, die ihre kompjutersicherheit mit sinnvollen brausereinstellungen gegen eine flut krimineller angriffe verteidigen.)

Terrorismus des tages

In Deutschland gilt Ahrar al-Scham als Terrororganisation – in Syrien kämpft sie an der Seite der türkischen Armee. Mit dabei: Panzer aus deutscher Produktion

Mit grüßen vom exportweltmeister, der gerade kriegsflüchtlinge importiert. Und nein, die BRD-rüstungsunternehmen müssen nicht für die unterbringung der flüchtlinge bezahlen, obwohl sie dafür verantwortlich sind.