Ein neuer alter grüßaugust wird gewählt

Ist es nicht schön, wenn das ergebnis einer so genannten „wahl“ schon vorher bekannt ist und schon vorher von scheißjornalisten verkündet wird? Mit der ganzen spannung und aufregung wäre es ja auch keine „wahl“ gewesen. Wahlen mit nicht völlig schangsenlosen gegenkandidaten nennt der scheißjornalist im regelfall „kampfabstimmungen“. Denn der jornalist, dieser feind und arsch, ist ja so ein richtig guter demokrat.

Falls mich jemand in der bummsversammlung aufstellen möchte: ich stehe für das amt des bundespräsidenten zur verfügung, und es wäre mir eine ehre. Ich kann auch ganz gut lügen und meinen meineid mit religjöser beteuerungsformel leisten, und ich verspreche mich auch nicht und sage nicht „so wahr ich gott helfe“. Außerdem habe ich das im grundgeschwätz vorgeschriebene mindestalter schon lange erreicht. Ich bin also durch und durch kwalifiziert, sowohl menschlich als auch intellektuell als auch karakterlich als auch formal. Aus schloss bellevue mache ich das erste bordell mit zackig grüßender ehrenwache der bundeswehrmacht. Gesetze unterschreibe ich nur nach rücksprache mit neutralen juristen, die sich auf verfassungsrecht spezjalisiert haben; bei ernstzunehmenden zweifeln lasse ich ein gesetz bis zur klärung dieser zweifel einfach unwirksam sein, indem ich da nicht meinen namen drunterstempele. Ich würde das angesichts der scheißegalhaltung von CDU, SPD, CSU, FDP und grünen gegenüber dem grundgesetze für die bummsrepublik deutschland für eine meiner wichtigsten aufgaben als bundesgrüßaugust halten; unendlich viel wichtiger als dieses ständige taufen von fähren, einweihen von brücken und runterblubbern von ansprachen an irgendwelche verbrecherversammlungen. Es kann doch nicht angehen, dass gesetze immer erst von der karlshure kassiert werden müssen! Und ich verspreche euch: meine weihnachtsansprache wird immer sehr unterhaltsam und nicht so ein gleichermaßen einschläfernder und intelligenzverachtender mix aus heuchelei und dem versuch großer worte sein!!1! 🤭️

Und wenn dann nach absehbarer zeit die schwere stunde des abschieds kommt und der BRD-normale parteienklüngel wieder ins schloss einzieht, werde ich mir für den zapfenstreich smack my bitch up, die motherfucker die und snuff machinery wünschen, damit die militärmusiker mal zeigen können, was sie so draufhaben und die schlagwerker mal was anderes als kanonenmusik spielen. Messt mich an meinen worten! Stellt mich auf! Wählt mich! Für deutschland. Und für fünf jahre gute unterhaltung. 👍️

Endlich mehr wahlrecht im reichshauptslum!

Weil in Berlin bei der Briefwahl alle Stimmzettel in einen Umschlag gepackt werden sollten, gab es offenbar eine Manipulationsmöglichkeit: Demnach konnten Minderjährige und EU-Ausländer unberechtigterweise über Bundestag und Abgeordnetenhaus abstimmen

[Archivversjon]

Auch wenn die springerpresse als kwelle genannt ist, würde mich so etwas beim berliner totalversagen in der durchführung einer wahl nicht weiter wundern.

Das wahre wort des tages

Wenn die Bundestagswahl 2021 etwas zeigt, dann, dass die Umweltbewegung zu klein und ihre Kommunikation miserabel ist

Wenn doch nur die „kommunikazjon“ miserabel wäre! Aber nein, die scheißgrünen haben nicht beschissen kommuniziert. Sie sind scheiße und unwählbar.

Ich wills mal so sagen: die p’litisch gewollte und herbeigeführte verarmung großer massen — obdachlosigkeit ist inzwischen ein problem, das weit in die untere mittelschicht hineinragt — ist für die meisten betroffenen oder baldbetroffenen so existenzjell bedrohlich geworden, dass in ihrem leben alles andere dahinter zurücktritt. Nichts anderes war zu erwarten, zweieinhalb jahrzehnte nachdem scheiß-SPD und scheißgrüne die erste scheibe der rentenabschaffung und die staatlich subvenzjonierte lohndrückerei im hartz-IV-terrorstaat eingeführt haben. Das, was wir jetzt als ergebnis haben, war der plan. Inzwischen ist bei den ersten opfern der verarmungsp’litik schon ganz konkret durch verrentung angekommen, was es bedeutet, wenn aus hungerlöhnen hungerrenten werden, während alles immer teurer wird. Ich habe erwaxene menschen erlebt, die geweint haben, weil sie nach einem leben voller scheißarbeit ihre wohnung nicht mehr halten können. Selbst die erstwählergenerazjon, die noch eine zukunft vor sich hat, wählt zu einem erklecklichen teil lieber diese eklige FDP als die verantwortlichen dieser p’litisch bewusst herbeigeführten massenverarmung und ihre erben aus der CDU/CSU, die dieses rotzgrüne werk sahen und denen es so gut gefiel, dass sie es einfach so beließen. Und ich kann es verstehen. (Wenns auch hart ist.) Ich könnte dieses menschen- und intelligenzverachtende geschmeiß auch nicht wählen, wenn ich wählen müsste oder unreflektierterweise noch an eine veränderung durch wahlen glaubte.

Die einzigen, die das grüne geschmeiß geil finden, sind naturferne stadtbewohner mit unkündbarem dschobb in bildungswesen oder verwaltung. Die sind aber auch nicht von nennenswerten armutsrisiken betroffen.

Aber ich bin wirklich froh über den dummen kwotenfeminismus der scheißgrünen, der dreißig-prozent-frakzjon der scheißgrünen im bummstag verhindert hat, weil die hirnlos-mechanische durchsetzung dieser irren ideologie schon vor der wahl klarmachte, dass es für die scheißgrünen eben wichtigeres als ihre vorgebliche sache gibt. Mir graute schon vor einer zweiten welle von massenverarmung und den näxsten pädagogisch wertvollen kriegen der bundeswehrmacht. Der grüne afganistankrieg ist ja gerade erst vorbei…

Die einzigen, die hier das umwelttema p’litisch hochhalten, sind aus dem p’litisch-jornalistischen komplex in seiner von der lebenswirklichkeit eines immer größer werdenden anteils der bevölkerung völlig entkoppelten scheiß-parallelwelt — und ein paar kinder natürlich, denen völlig absehbar noch während ihrer lebenszeit die lebensmöglichkeit geraubt sein wird und die das wissen. Wenn sie genug bildung dafür haben. Immerhin wussten die meisten FFF-leute, mit denen ich sprach, was eine exponenzjalfunkzjon ist und was es bedeutet, dass diese stärker als jede polynomjelle funkzjon wäxt. Grüne-wähler wissen das meist nicht.

Und wisst ihr was: diese kinder — ich meine dieses wort keineswegs so abwertend wie lehrer und bürgerliche anhänger der scheißgrünen vollkorn-CSU — werden auch nicht scheißgrün wählen, wenn sie demnächst wahlberechtigt sind. Jedenfalls nicht mehr, nachdem sie in den nächsten jahren die scheißgrünen in der regierung erlebt haben…

Als ich jung war, da war ein streik übrigens noch eine arbeitsniederlegung erwaxener menschen und nicht eine demonstrazjon mit fähnchen und transparenten. Niemand hat wegen des klimas bislang die arbeit niedergelegt. Nicht einmal wähler der scheißgrünen. Bullschittsprache macht die dinge nicht besser oder größer, sondern ganz im gegenteil. 😂️

Übrigens: es gibt heute in der telepolis viel bessere artikel über die scheißgrünen.

Neues aus dem reichshauptslum

Am Wahlsonntag gab es in einigen Berliner Wahllokalen Pannen. In wie vielen genau, weiß die Landeswahlleitung immer noch nicht […] In wie vielen der 2.257 Berliner Wahllokalen es Probleme gab, wie lange Wähler maximal warten mussten und wann der letzte Wahlberechtigte seine Stimme abgab, konnte Michaelis nicht sagen

[Archivversjon]

Ja, wie denn auch? Wie soll die wahlleitung denn wissen, wo die wahl nicht so ganz ruckelfrei oder sogar offen irregulär abgelaufen ist?

Übrigens, scheißberlin: wenn du das näxste mal wahlzettel druckst, dann druck einfach so viele zettel, wie wähler im wählerverzeichnis stehen und leg da noch ein paar für eventualitäten drauf. Ist doch nicht schwierig. Das haben verwaltungen sogar völlig ohne diesen unverständlichen digitalkwatsch hingekriegt. Dafür muss man nicht viel können. Aber hej, ist halt scheißberlin. Da gibt es dann schon mal, wie Martin Sonneborn von der partei die PARTEI auf dem zwitscherchen erzählt (siehe auch bei Fefe)…

Wahllokale, in denen PARTEI-Mitglieder sich selbst gewählt haben – und in denen Die PARTEI nach der Auszählung mit 0 Stimmen ausgewiesen wurde

Weia! Und jetzt sage keiner, dass das diese pösen wahlmanipulazjonen der russen oder die fiesen chinesisches cyberkrieger waren!

Ich sehe es schon kommen, dass die berliner wahl erfolgreich angefochten wird. Das BRD-reichshauptslum ist einfach zu doof, um so etwas wie eine wahl durchführen zu können.

Wahltag ist kwaltag

Ich gratuliere allen menschen, die gestern SPD gewählt haben (eine BRD-regierungspartei von 1998 bis 2021, mit nur vier jahren pause zwischendurch), damit sich in diesem land mal etwas ändert, zu ihrem erreichten maß an verdummung. Irgendwann merkt man es wohl gar nicht mehr, wie dumm man ist, irgendwann ist es nur noch eine gewisse seligkeit…

Bis zur düngung der äcker mit isotonischen getränken kann es nicht mehr lange hin sein.

Armin Laschet, intelligenzflüchtling mit CDU-hintergrund…

Armin Laschet, frontfresse der CDU/CSU zur bummstagswahl, hat es heute geschafft, bei seiner stimmabgabe seinen wahlschein so zu falten, dass man von außen erkennen konnte, was er gewählt hat.

Oder anders gesagt: der ist sogar zum wählen zu doof. Und das, obwohl man sich beim wahlverfahren alle mühe gegeben hat, dass auch leicht schwachsinnige menschen daran teilhaben können.

Dieser Armin Laschet ist sicherlich einer der besten der besten der besten aus CDU und CSU. Sonst wäre er doch nicht spitzenkandidat geworden.

(So langsam habe ich den verschwörungsteoretischen verdacht, dass CDU und CSU alles tun, um ja möglichst schlecht bei der wahl abzuschneiden, damit die von anderthalb jahrzehnten bleierner raute kaputtgemachte BRD vom p’litischen mitbewerb teuer und fehlerträchtig repariert werden muss.)

„Macht briefwahl, es ist corona“ haben sie uns gesagt…

Kommunalwahlen Hannover:
Massenhafte, straßenweite Nicht-Zustellung von Wahlbenachrichtigungen. Und eine das wenig ernst nehmende und beschwichtigen wollende Stadt Hannover

Eher zufällig erfuhren wir, dass viele Wahlberechtigte aber gar keine Wahlbenachrichtigungskarte zur Kommunalwahl erhalten haben. So wurde in mindestens einer komplette Straße im politisch eher links orientierten Stadtteil Linden-Nord gar keine einzige Wahlbenachrichtigung zugestellt – so die Aussage eines für die Durchführung der Wahl verantwortlichen Menschen aus dem dafür zuständigen Wahlkreisbüro. Wir können nur schätzen, wie viele wahlberechtigte Menschen dadurch nicht aktiv zur Teilnahme an der Wahl eingeladen worden sind und gehen von grob 200 bis 400 Menschen aus – eine nicht zu unterschätzende Menge

Falls sich mal jemand gefragt hat, warum die wahlbeteiligung bei den kommunalwahlen in hannover so gering war.

Übrigens: zwei straßen weiter, in der albertstraße, weiß ich, dass die zustellung definitiv klappte. Aber da sind ja auch die dickeren autos geparkt als in der kochstraße.

Was ihr kriegen werdet, wenn ihr SPD, CDU oder CSU wählt

CDU, SPD und FDP können in Sachsen-Anhalt eine Koalition bilden

[Archivversjon]

Das wird doch richtig geil auf bundesebene, wenn dort das gleiche geschmeiß die gleiche machtsicherungsstategie entwickelt. Bummskanzler wird Olaf Scholz, vizekanzler Armin Laschet übernimmt das außenministerjum und der zweite vizekanzler Christian Lindner übernimmt das wirtschaftsministerjum. So viel offene korrupzjonsbereitschaft und bewohnerverachtung gabs noch nie in der BRD!

Gut, dass mein leben bald vorbei ist.

Lasst euch nicht verarschen! Scheißt auf den wahl-o-mat!

Ihr wollt wählen gehen? Dann scheißt auf den wahl-o-mat, der im wesentlich die lügen aus den wahlprogrammen der scheißparteien wiedergibt und seine nutzer in die illusjon schubst, dass die wahlprogramme irgendwas mit der anschließnden p’litik der scheißparteien zu hätten. Deshalb empfehlen euch die scheißjornalisten auch immer den wahl-o-maten, weil sie ja selbst auch jeden scheißtag die scheißlügen der scheißp’litiker wiedergeben, als seien sie eine nachricht und eine wahrheit. DeinWal hat ein wesentlich besseres konzept:

Mit deinem Wal kannst du prüfen, welche Partei wie du denkt.

Du kannst hier die Abstimmungen der letzten Legislaturperiode von 2017 – 2021 nachspielen, als wärst du selbst dabei gewesen! In der Auswertung siehst du, welche Parteien in deinem Sinne abgestimmt haben.

Auch wenn DeinWal dem Wahl-O-Mat sehr ähnelt, steckt doch ein ganz anderes Konzept dahinter. Hier sagen die Parteien nicht, wie sie zu einem Thema abstimmen würden — hier zählt, wie sie zu einem Thema tatsächlich abgestimmt haben!

Ich bin demnach ganz schön linksgrünversifft. Das überrascht mich nicht weiter. Prinzipbedingt können ja nur die parteien ausgewertet werden, die auch im bummstag sitzen, ansonsten hätte ich vermutlich sowohl zur piratenpartei als auch zur gar nicht so linken ÖDP eine erhebliche schnittmenge¹. Aber vielleicht überrascht es ja den einen oder anderen meiner mitmenschen, die mich als „nazi“ beschimpfen, weil ich eine äußerst abwertende meinung zum bürgerlichen kwatschfeminismus meiner zeit und seinen vielen dummen folgen habe… 😉️

Aber nicht, dass ich jetzt stalinist werde. 😁️

¹Ich wähle übrigens nicht. Ich weigere mich, diese bis ins mark korrupte und menschenverachtende parteienoligarchie aktiv zu legitimieren. Ich würde erst wieder wählen gehen, wenn mir die möglichkeit einer aktiven, angekreuzten enthaltung gegeben würde, die man ansonsten bei jeder unwichtigen wahl eines schülersprecher oder eines vereinsvorstandes eingeräumt bekommt. Ein sorgfältig protokolliertes „so und so viel prozent wollten niemanden aus dem zur wahl stehenden p’litischen angebot ermächtigen“, das sich am besten auch in einer redukzjon von parlamentssitzen auswirkt, und schon gehe ich wieder wählen. Obwohl es ein riesenakt für mich ist, ins wählerverzeichnis eingetragen zu werden. Aber nicht diese pseudodemokratische vergewaltigung, die mir hinterher von schamlosen arschlöchern als „mein wille“ verkauft wird…

Scheißgrüne des tages

Warnung: im folgenden text schreibe ich über die bewertung und auswahl von menschen auf grundlage genetischer markierungen. Wer solche gedanken faschistisch findet und nicht ertragen kann, sollte besser genau hier mit der weiteren lektüre aufhören!

Jetzt haben es die scheißgrünen mal schriftlich: wenn auf einer versammlung die leute für die landesliste gewählt werden, und da kommt jemand mit XY im 23. kromosomenpaar an die spitze, und man das hinterher hinmauschelt, dass da schließlich jemand mit XX im 23. kromosomenpaar an der spitze der landesliste steht, weil das der genetischen kwotenregelung aus der satzung der scheißgrünen entspricht, dann ist das ein schwerer wahlrechtsfehler, der zur ablehnung dieser landesliste durch den landeswahlausschuss führen kann [archivversjon]. Auch wenn scheißgrüne in ihrem fanatischen und unbelehrbaren scheißsexismus das niemals einsehen werden, bin ich nicht wirklich überrascht. Man kann nicht die beschaffenheit des 23. kromosomenpaares über abstimmungsergebnisse stellen, auf diese weise eine „politische zuchtwahl“ ohne demokratische kontrolle betreiben und sich hinterher noch „demokratisch“ nennen.

Die mitschwingende bewertung, dass frauenkwoten generell undemokratisch sind und ihre durchsetzung folglich als angriff auf die freuheitlich-dämonkrakische grunzordnung betrachtet werden muss, entspricht völlig meiner auffassung.

Gruß auch an Annalena „kwothilde“ Baerbock! Dank der frauenkwotendurchsetzung im saarland kann dort nach jetzigem stand niemand grün wählen. Das ist karma, Annalena…

„Wir brauchen die Liste, denn das kann auch die Kanzlerkandidatur kosten.“

…bittersüß im eigenen lebensgeschmack zergehendes karma, wenn du wegen der gleichen sexistischen kackscheiße, die ein selbstverliebtes dummchen wie dich nach oben geschleudert hat, jetzt deine kandidatur endgültig ruiniert kriegst. Da brauchste gar keinen sex mehr, wenne so von deinem karma gefickt wirst, ne?!

Sterbt, scheißgrüne, sterbt! Und nehmt die dumme irrazjonalität des bürgertums mit in euer grab!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, macht mal wieder einen nebendschobb und analysiert für die ARD das wählerverhalten mit allerhand statistricks und dummfragen. Und dabei hat er etwas völlig verblüffendes rausgekriegt:

Bildschirmfoto meines VLC, der die tagesschau24-sendung zur landtagswahl in saxen-anhalt zeigt. Dargestellt ist die 'zufriedenheit mit der demokratie' in abhängigkeit von der eigenen parteipräferenz. Bei der linken sind sechzig prozent, bei der AFD sind 87 prozent mit dem funkzjonieren der demokratie unzufrieden.

Nicht nur, dass erstaunlicherweise kein umfrageheini des BRD-parteienstaatsfernsehens eine spontane backpfeife vom befragten bekommt, wenn er in einer seine fragestellungen die BRD-parteienoligarchie, in der nur menschlicher abschaum, hochstaplerei, kälte und narzisstische persönlichkeitsstörung hochgespült wird, als eine „demokratie“ bezeichnet. Nein, es geht noch weiter. Menschen, die einer partei anhängen, die keine aussicht hat, in der BRD-parteienoligarchie jemals ein bisschen an die mitherrschaft zu kommen, sind deutlich weniger zufrieden mit dem funkzjonieren der demokratur als menschen, die einer anderen partei anhängen.

Niemand hätte damit rechnen können!!1!

Morgen kriegt prof. dr. Offensichtlich sicherlich noch raus, dass reiche oder wenigstens gutverdienende menschen wesentlich zufriedener mit der „sozjalen sicherheit“ unter hartz-IV-bedingungen in der BRD sind als die vielen menschen, die irgendwann einmal darauf angewiesen sind.

Auch eine partei, die in ihrer parallelwelt nix kapiert

Die „Linke“ hat also in Sachsen-Anhalt ein Drittel ihrer Wähler verloren. Der Trend wird sicher bis zu den Bundestagswahlen anhalten […] Mein unmaßgeblicher Rat: Jetzt noch mehr Gendersprache! Noch mehr über Flüchtlinge reden und nicht das, was die Leute interessiert! Noch mehr linksidentitären Scheiß! Noch mehr Klima, Klima, Klima. Noch mehr Nachhaltiges oder Sozioökologisches!

Coronaimpfsport des tages

Was passiert, wenn scheißp’litiker und andere verfassungsfeinde sich ständig hinstellen und die gewährung von so genannten „grundrechten“ von der verabreichung einer corona-impfung abhängig machen wollen, während es wegen des totalverkackens genau der gleichen scheißp’litiker gar keinen ausreichenden impfstoff für die menschen gibt? Ist doch klar, die menschen werden beim drängeln um die raren impfungen ein bisschen „sportlich“. Im reichshauptslum berlin zum beispiel, da melden sie sich als ehrenamtliche wahlhelferys, um in eine hohe prioritätsgruppe für den rechtegewährenden pieks zu kommen, und nachdem sie geimpft wurden, ziehen sie ihre bereitschaft für das ehrenamt gleich wieder zurück. Ist doch ein völlig nachvollziehbares verhalten unter den bedingungen, die hier vorsätzlich p’litisch geschaffen werden.

Karikatur. Um einen tisch stehen drei fröhliche personen mit bier in der hand und unterhalten sich angeregt. Sie sind mit »geimpft«, »getestet« und »genesen« beschriftet. Draußen für jemand missgelaunt seinen hund gassi, er ist mit »gesund« beschriftet.

Natürlich ist das mehr als nur ein bisschen asozjal, aber hej, damit passt es ganz gut zum reichshauptslum berlin und dem dort ansässigen menschenschlag. Und natürlich schaut die p’litische klasse schon nach möglichkeiten, dafür gesalzene ordnungsgelder zu verhängen, und zu diesem zweck wird auch vor größtmöglichen keulen nicht zurückgeschreckt:

Das Wahlamt prüfe die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahren, sagte die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne). Sie kritisierte das Verhalten: „Eine Absage führt nicht nur zu Mehraufwand, sondern gefährdet gegebenenfalls auch die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl.“

Menschen, die „kreativ“ bei der auslegung des p’litisch herbeigeführten zustandes werden, gefährden also die durchführung der wahl? So einfach geht das? Dann ist die bummsregierung unter Angela „bleierne raute“ Merkel mit dem von ihr in amt, würden und pfründen gesetzten und gehaltenen bankkaufmann und gegenwärtigen bummskrankheitsminister Jens „totalversager“ Spahn aber die eigentliche gefährdung der wahl. Denn die machen diesen zustand!

Verfassungsschutz, da sind eure verfassungsfeinde! Bitte ganz schnell tätig werden!

Falschmeldung des tages

In einer Sondersitzung hat die Bundesregierung am heutigen Nachmittag beschlossen, in der EU einen Beschluss herbeizuführen, mit dem Sanktionen gegen die USA und vor allem gegen den Noch-Präsidenten Trump verhängt werden. Wie Regierungssprecher Seibert berichtet, begründete die Bundeskanzlerin diesen Vorstoß im Kabinett mit dem erkennbaren Versuch der Wahlfälschung und dem undemokratischen Umgang des Präsidenten mit der Opposition und derem Präsidentschaftskandidaten. Insbesondere der nicht belegte Vorwurf des Betrugs widerspräche allen Regeln demokratisch verfasster Staaten. Die Forderung des noch amtierenden Präsidenten, in Staaten, in denen die Wählerstimmen noch nicht vollständig ausgezählt sind, aber sich aktuell eine Mehrheit für ihn abzeichnet, die Auszählung zu beenden, sei eine eklatante Aufforderung zur Wahlfälschung