Da habt ihr eure arbeiterbewegung!

Sie [die AFD, meine anmerkung] ist von allen Parteien diejenige, die den höchsten Arbeiteranteil unter ihren Wählern hat

Mit gruß an die stets arbeitertümelnden parteien SPD und „die linke“, die sich unterdessen anderen first world problems als den nöten verarmender menschen im spekulazjonswunderland BRD zuwenden: neue genderschreibweisen und asozjale CO2-steuern, die menschen mit wenig geld überproporzjonal stark belasten, zum beispiel… 😦

🍌 Demokratiebegeisterung des tages 🍌

Bei der säxischen landtagswahl war die wahlbeteiligung recht hoch, in einigen wahlkreisen lag sie sogar über hundert prozent. Vermutlich sind ein paar tote aus ihren gräbern aufgestanden und haben ihrer demokratiebegeisterung ausdruck verliehen. 🤣

Ein unfassbar starkes signal gegen die p’litikverdrossenheit! 👏

Jornalistischer realitätsverlust des tages

Landtagswahl in Sachsen
So hält man die AfD auf Abstand

[…] Und dann handeln. Michael Kretschmer hat geschafft, wovon CDU-Parteifreunde in anderen Ländern träumen: Er hat die AfD auf Abstand gehalten […]

Dieser contentindustrielle und hirnfickenwollende wahlergebniskommentarauswurf des berliner tagesspiegels erreicht mindestens dreieinhalb elefantenrundenschröder auf der nach oben leider sehr offenen skala für realitätsverluste. Haben die werten dämchen und herrchen jornalisten nicht mitbekommen, dass diese AFD eine zuwax von 17,8 prozentpunkten in saxen feiern konnte? Oder, um es noch deutlicher auszudrücken: Einen stimmenzuwax um über 280 prozent? (Ja, wirklich!) Davon träumen also CDU-obermotze in anderen bummsländern nur, dass diese AFD ihre stimmen fast verdreifacht? Weia! 🤦

In ihrer dadatümelnd absurden und realitätsfernen personenkult-feierlaune ohne anlass zum feiern (so etwas hätte sicherlich auch Hitler gefallen) ist den intelligenzverachtenden drexjornalisten inzwischen nicht nur die lebenswirklichkeit der menschen in deutschland egal, sondern inzwischen sogar ein ausgezählter, in zahlen ausgedrückter ausgang einer wahl. Solche meister der schamlosen lüge… ähm… alternativen fakten wären sicherlich auch in der DDR etwas geworden. Schade eigentlich, dass dieses pressesterben immer noch viel zu langsam geht. ⚰️

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke! Ihr könnt ja euer scheißleistungsschutzrecht mit ins würmerloch nehmen!

[Originalkwelle]

Die scheiß-SPD so: bedeutungslosigkeit, wie kommen!

Sonntagsfrage zur landtagswahl in saxen vom 22. august 2019 -- CDU 30%, Linke 16%, SPD 7%, AfD 24%, Grüne 11%, FDP 5%, FW 4%, Sonstige 3%

Viel fehlt euch hartz-IV-riester-lohndrückerei-spezjaldämonkraken nicht mehr bis zu den fünf prozent. Eigentlich wäre das jetzt genau der richtige moment, mal über einen SPD-kanzlerkandidaten nachzudenken. :mrgreen:

Ich habe allerdings so einen verdacht, was für eine koalizjon in saxen kommen könnte. Schwarzblau ist die taube nuss… *träller!* 😦

Aber ich denke mal, dass flüchtlinge aus saxen trotz ihrer oft als etwas komisch empfundenen mundart fast überall in der restlichen BRD gern aufgenommen werden.

Leider nur der postilljon

SPD-Führung übernimmt Verantwortung für Wahl-Desaster und tritt geschlossen zurück

Inzwischen ist es für eine wirksame satire ausreichend, wenn man einfach nur beschreibt, wie sich menschen mit einem mindestmaß an anstand und selbstreflexjon verhalten würden… 😦

Stirb, scheiß-SPD, stirb! Kannst ja „Hartz IV war im grunde richtig“ (A. Nahles) auf deinen grabstein meißeln lassen!

Angela Trumphofer macht mal wieder geheimpolitik

Gewöhnlich schreiben Ministerien Gesetzentwürfe und bringen sie über das Bundeskabinett in den Bundestag ein. Jetzt aber ist das Prozedere anders: Offiziell hat das Innenministerium lediglich eine „Formulierungshilfe“ für ein Gesetz verfasst. Damit wird nicht nur suggeriert, dass der Gesetzentwurf für die Sperrklausel aus der Mitte des Bundestags kommt und nicht aus dem Hause von CSU-Politiker Horst Seehofer. Das Ministerium umgeht auch Transparenzregelungen. Gesetzentwürfe müsste es veröffentlichen, die Formulierungshilfe hält es geheim

Aber keine sorge, ist nix wichtiges. Es geht ja nur um die einführung einer x-prozent-hürde für wahlen zum EU-parlament, damit da in zukunft nicht mehr so viele leute gewählt werden, die nicht aus der CDUCSPDUAFDPGRÜNETC kommen und damit in zukunft wieder mehr abgegebene stimmen im mülleimer landen. Bestimmt nur zum schutz der „demokratie“, versteht schon!

Wahlen in der BRD

Meißner Rathaus verschickt bereits ausgefüllten Wahlschein

[…] „Gibt es noch mehr ausgefüllte Wahlzettel? Wer kann mir versichern, dass abgegebene Wahlbriefe nicht durch solche ausgetauscht werden?“, sind Fragen die Brumm auf den Nägeln brennen.

[Archivversjon]

Ist doch toll. Genau so einfach zu verwenden wie die vorausgefüllten lottoscheine in den lottoannahmestellen, einfach so abgeben. Der letzte unterschied zum lotto: beim lotto zahlt man einmal dafür, bei der wahl die näxsten vier jahre lang jeden verdammten scheißtag.

Auch weiterhin viel spaß beim wählen! Immer schön die stimme in die urne schmeißen, dass sie nur so weg ist!

Wählen sie einfach und bekwem über das internetz…

Elektronische Abstimmungen
Hacker finden Schwachstelle im grössten Schweizer E-Voting-System

…denn das ist total bekwem und einfach.

Was muss eigentlich noch mit solchen „wahlvereinfachungslösungen“ schiefgehen, bis auch der letzte vollpfosten bemerkt hat, dass man das besser lässt? Ach, der letzte vollpfosten ist merkbefreit und sitzt auf jeder verdammten regierungsbank in diesem verdammten europa? Na, dann muss eben hinterher wieder über die pösen pösen russen geheult werden, die „unsere wahlen“ häcken. :mrgreen:

BRD des tages

Vielleicht sollte man die wahlen in der bananigen BRD doch lieber von beobachtern der vereinten nazjonen beobachten lassen [archivversjon].

Eine Fehlerquelle könnte die bei dieser Wahl zum ersten Mal eingesetzte zentrale Software Wahlweb Hessen gewesen sein, die die Ergebnisse aus den Stimmbezirken direkt an den Landeswahlleiter in Wiesbaden überträgt

Aha, die bei wahlen verwendete softwäjhr denkt sich möglicherweise irgendwelche zahlen einfach aus. Aber hauptsache, die pösen pösen russen häcken unsere wahlen nicht! 😀

Hej, Söder, sie dummes, begriffsstutziges stück p’litiker!

Nur, um sie kurz daran zu erinnern, auch wenns zu unlustgefühlen führt. Sie wurden abgewählt. Die von ihnen geführte scheißpartei hat eine außerordentlich heftige watschn kassiert. Das klatschen hörte man in der ganzen BRD. Das bedeutet nicht, dass sie weitermachen sollen [archivversjon].

Fliegen sie einfach mit ihrer „bavaria one“ zum mond, ohne rückfahrt! Für bayern. Für die zukunft! Für eine zukunft ohne sie! Aber ersparen sie es den menschen in ihrem land, eine Merkel nachzuäffen und einfach weiterzumachen, bis sich die verluste zum desaster summieren!

Real existierende BRD-demokratie des tages

Der Gütersloher CDU-Bundestagsabgeordnete Ralph Brinkhaus (50) steht im Mittelpunkt eines Berichts der »Welt« über die unsichere Wiederwahl von Unionsfraktionschef Volker Kauder (68, CDU) . Brinkhaus habe in einem Gespräch mit Kauder am Montag offen gelassen, ob er selbst seinen Hut in den Ring werfe. Der Machtkampf um die Schlüsselposition der Merkel-Regierung droht damit zu eskalieren

Ich mag das ja, wenn volldemokratische kwalitätsjornalisten es als eine eskalazjon betrachten und bezeichnen, wenn es bei einer wahl zur abwexlung mal einen gegenkandidaten gibt. Es ist so schön deutlich… und es macht so schön deutlich, was für einen faschistoiden, diktatorischen scheißstaat sich volldemokratische kwalitätsjornalisten in wirklichkeit wünschen und mit ihrer „vierten gewalt“ herbeischreiben wollen.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

„Pöse russische häcker manipulieren wahlen“ des tages

Wahlen manipulieren können ja nur ganz pöse, staatliche häcker, es ist ja schließlich kein kinderspiel, in irgendwelche hochnotgesicherten wahlsysteme einzubrechen…

Wie TechCrunch berichtet, überwand Emmet die Sicherheitssysteme eines genauen Replikats der Seite innerhalb von gerade einmal zehn Minuten […] Insgesamt beteiligten sich rund 47 Kinder am Wahl-Hacking-Wettkampf – 89 Prozent gelang es, die Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen

Bwahahahahaha!

Datenschleuder des tages

Typeform, eine klitsche, die in andere webseits einbettbare umfragen und fiehdbäck-formulare anbietet, hat mal eben ein bäckup mit jeder menge persönlicher daten von nutzern veröffentlicht — und in tasmanjen wurden über dieses „typeform“ sogar regjonalwahlen durchgeführt.

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall versprochenen schutz eurer persönlichen daten. Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

via @benediktg5@twitter.com

SPD erfolgreich erneuert

Die SPD kam im Norden landesweit nur auf 23,3 Prozent (2013: 29,8/minus 6,5). Das war das schlechteste Ergebnis der Partei bei Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein überhaupt

Gruß auch an A. Nahles und die ganzen anderen „erneuerer“ in der bundespartei! Grüßt euern immer noch verehrten und gefeierten Gerhard „realitätsverlust“ Schröder von der wirklichkeit!