Womit man bei ARD und ZDF überfordert ist?

Mit der bedienung einer stoppuhr [archivversjon]. Das ist vermutlich schon eine zu komplizierte technik.

Es kann natürlich auch absicht sein, dass man dem Gerhard Scholz mehr redezeit als den anderen gibt und hinterher mit kwalitätsjornalismus-siegel behauptet, er hätte weniger redezeit gehabt. Es wäre gar nicht so absurd, dass das absicht ist. Auf einen knopf zu drücken, wenn jemand zu kwasseln anfängt und nochmal auf einen knopf zu drücken, wenn er mit dem kwasseln aufhört, ist jetzt ja doch keine raketenwissenschaft. Aber wer das behauptet, ist natürlich ein dummer verschwörungsteoretiker und nazi, der von den russen verrätergeld kriegt. Oder so was ähnliches. Auf jeden fall ein fieser antidämonkrak. Denn das war natürlich ein softwäjhrfehler, wissenschon, ist softwäjhr, da kann man ja nix machen…

Auf jeden fall kann man schon einmal festhalten, dass ein an sich indiskutabler träschsender wie RTL zusammen mit ntv so eine veranstaltung besser moderiert und mit halbwegs makelloser zeitmessung über die bühne kriegt, während die mit kwasisteuern auf das wohnen gepämperten scheißanstalten des öffentlich-schrecklichen schundfunks daran scheitern.

Satire des tages

Nicht mehr als zwei Arbeitsstunden benötigte die Redaktion der Tagespresse, um eine komplette politische Kampagne für einen Präsidentschaftswahlkampf aus dem Boden zu stampfen. Einige hohle Phrasen und eine billige Homepage reichen heutzutage aus, um eine glaubwürdige politische Bewegung entstehen zu lassen. Kostenpunkt: 500 Euro. Ist unsere Politik wirklich nur mehr so wenig wert?

Mit vielen bildschirmfotos der scheißjornalismusprodukte von kronenzeitung bis ORF! Wozu reschersche? Steht doch im internetz, muss doch stimmen… 🤣️

Kommunalwahl in niedersaxen

Ich bin wirklich froh, dass ab nächster woche wenigstens die intelligenzbeleidigenden lügenpappen zur kommunalwahl in hannover abgehängt werden. Die einzige partei, die dort — wenn man mal von klaren lügen wie 10.000 bezahlbaren wohnungen auf SPD-plakaten absieht — wirklich kommunalp’litische temen hatte, war übrigens die DKP. Ich weiß zwar nicht, was genosse kommunist auf einmal gegens saufen hat, wo doch alle kommunisten, die ich kenne, dem hochdosiert verabreichten trunke sehr zugetan sind, aber immerhin. Erfreulich an diesen pappen der DKP ist übrigens auch, dass es die letzten pappen im wortsinne sind, und zwar welche, denen man deutlich ansieht, dass sie teilweise schon seit jahrzehnten immer wieder mit neuen plakaten bekleistert und wiederverwendet werden. Alle anderen parteien, auch die ehemalige alternativpartei „die scheißgrünen“ und die sich jetzt als „alternative“ bezeichnende schlumpfpartei verwenden diese bedruckten plastikdinger, die nach der wahl vermutlich einfach verbrannt und verstromt werden…

Aber hej, warum sollte denn ausgerechnet bei den scheißgrünen an eine ökobilanz gedacht werden?!

Yasmin Fahimi!

Ich finde das ja echt toll, wie du dich mit fluppe im maul und gitarre auf einem in den öffentlichen blickraum von hannover gehängten wahlplakat abbilden lässt, aber ich möchte hierzu auch zwei feststellungen machen:

  1. Die interessanten leute hatten damals keine fluppe im mund, sondern einen joint.
  2. Ich will eigentlich keine musik von dir hören. Es gibt schon genug schlechte schlager.

Oder kurz zusammengefasst, Yasmin, weil du sicherlich etwas schwer von begriff bist: du wirst durch solche reklame weder sympatischer, noch wirst du wählbarer. Außer vielleicht bei den alten, die in ihrer schunkelstarre auf solche bilder stehen. Aber die wählen dich sowieso, weil sie immer SPD gewählt haben. Gut, dass sich das so langsam biologisch erledigt, denn wer eine zukunft vor sich hat, Yasmin, der kann deine scheißpartei nicht wählen.

Schon gar nicht, wenn in den vergangenen jahren den SPD-regierung in stadt und regjon auch nicht die „10.000 bezahlbaren wohnungen“ geschaffen wurden, die du und deine nach scheiße stinkenden scheißkumpel jetzt allen ernstes auf wahlplakaten versprechen. Mensch muss schon sehr sehr dumm sein, um darauf reinzufallen. Du stinkst, Yasmin.

Und jetzt fick dich einfach selbst, du verlogene wahlkampflügnerin!

Enkeltrick des tages

Der enkeltrick des tages wird von den scheißgrünen durchgezogen: hey, enkel und neffen, bestupst mal eure verwandschaft. Wir haben auch einen briefgenerator, wenn ihr durch die oft von uns mitverantwortete schulp’litik inzwischen zu dumm seid, um selbst einen gedanken halbwegs strukturiert und nachvollziehbar ausdrücken zu können.

Ein gewisser Fefe scheint auch nichts gegen das „umstimmen“ der großeltern zu haben

Ab heute

Ab heute gibt es einen guten grund mehr, auf die rundfunkabgabenfinanzierten sender des BRD-parteienstaatsfunks zu verzichten: sie senden jetzt einen monat lang jeden verdammten scheißtag eine verlogene, intelligenzverachtende und respektlose scheißreklame einer scheißpartei zur bundestagswahl.

Als ob es nicht ausreichte, dass der gesamte öffentliche blickraum mit dieser ganzen verlogenen, intelligenzverachtenden und respektlosen kackscheiße vollgestellt wurde!

Ich war es nicht…

Ich mag das ja, was hier in hannover an belebten straßen für wunderschöne plakate aufgehängt werden. Die sind viel ehrlicher als die lügenpappen der scheiß-SPD. Aber ich habe nix mit dieser akzjon zu tun.

Hej, scheiß-SPD, mach dir mal gedanken darüber, wie sehr du den menschen mit deiner beschissenen scheißp’litik und diesem antisozjalen riesenarschloch Olaf „Schröders generalsekret“ Scholz als frontfresse ins gesicht scheißt, damit sie sich so einen aufwand machen. Ihr müsst echt aufpassen, dass ihr bei eurem lügenerzählen im wahlkrampf nicht mal richtig rustikal was aufs maul kriegt. Und wisst ihr was, ihr feinde: ihr hättet es euch sowas von verdient! Arschlöcher!

Stirb, scheiß-SPD, stirb! Verrecke, schröderseilschaft, verrecke!

Armin Laschet

Foto der beschriebene szene

Es ist gar nicht mehr nötig, dazu noch etwas zu schreiben, es reicht die beschreibung. Wenn sich Armin Laschet, NRW-volxdurchseucher und CDU-kanzlerkandidat, im hochwassergebiet dekorativ vor trümmerhaufen in die kameras stellt, hinter ihm ein mitarbeiter, der ihm den regenschirm übern kopf hält, damit auch kein tröpfchen seinen parlamentarischen schädel befeuchte, die hände fest in die hosentaschen vergraben, damit er auch nicht versehentlich den ekligen dreck anfasst, während die menschen dort im schlamm stehengelassen werden, dann spricht das so völlig für sich selbst, dass man es am besten für sich selbst sprechen lässt. Es sagt ja auch etwas völlig anderes als die ganzen intelligenzverachtenden lügenpappen, mit denen hier gerade der gesamte öffentliche blickraum zugestellt wird…

Spürt ihr schon, wie Putin zittert?!!1!

Interview -- Göring-Eckert: »Putin hat vor Baerbock Angst« -- Können sie sich Frau Baerbock an einem Verhandlungstisch mit Putin, Orban und eines Tages womöglich wieder mit Trump vorstellen? -- Sie hat das Zeug dazu. Sie verhandelt knallhart. Das weiß wohl auch Putin, sonst er hätte offenbar nicht so viel Angst vor ihr. -- Hat er das? -- Der Wahlkampf von Annalena Baerbock wird massiv durch Fake News und Desinformationskampagnen gestört. Es gibt Berichte in den Medien, wonach Spuren auch nach Russland fördern.

Ich habe sogar eben aus für gewöhnlich völlig uninformierten kreisen gehört, dass der nordkoreanische diktator Kim Jong Un seinen bunker nicht mehr verlassen hat, seit in der BRD der bundestagswahlkampf läuft — aus lauter angst vor einem möglichen sieg Annalenas. 🤣️

Übrigens, scheißgrüne: ihr werdet durch solche intelligenzverachtungen im wahlkrampf kein bisschen wählbarer.

via hirnfick 2.0, @klopfersweb@twitter.com, kwelle, archivversjon

CDU-kanzlerkandidat des tages

Armin Laschet so: für meine verlogenen symbolgesten in gummistiefeln während einer laufenden katastrofe (bis jetzt: 45 tote) brauche ich nur bild, BamS und glotze. 🤮️

Ministerpräsident Laschet hatte es eilig. So eilig, so spontan war am Donnerstagmorgen sein Besuch im vom Hochwasser nahezu abgeschnittenen Altena in Westfalen, dass selbst seine Staatskanzlei noch kurz zuvor einen nächtlich für die Presse anberaumten Termin im wenige Kilometer entfernten, ebenfalls überfluteten Hagen noch am Morgen bestätigte, ohne eine Verzögerung zu erwähnen […] Noch als Laschet mit Gummistiefeln, CDU-Landrat Marco Voge und Rettungskräften im Stadtgebiet unterwegs war, wusste man dort von nichts. „Herr Laschet war definitiv nicht vor Ort“, sagte Stadtkämmerer Stefan Kemper t-online, als die Deutsche-Presseagentur erstmals um 10.08 Uhr über den Besuch des Landeschefs berichtete und sich dabei auf Informationen aus Regierungskreisen berief. Selbst als Laschet sich längst wieder auf den Weg gemacht hatte, konnte niemand im Rathaus seinen Abstecher bestätigen […] Deutschlands größtes Boulevard-Medium, das seit Wochen Laschets grüne Gegenkandidatin Annalena Baerbock unter Dauerfeuer nimmt, war schon live mit Laschet vor den Altenaer Fluten, als man im Rathaus noch rätselte, ob der Ministerpräsident, der bald für die CDU Bundeskanzler werden will, denn tatsächlich vor Ort war […] „Das ist keine Frage, mit der man Bilder erzeugen will“, sagte Laschet dazu, […] „Das ist eine zu ernste Lage.“ […] Nichtsdestotrotz hatte das Social-Media-Team seiner Staatskanzlei da bereits eine Stunde zuvor Bilder seines Besuchs über Twitter verbreitet. Ganz zu schweigen von der „Flut-Interview“ betitelten Live-Schalte auf der Homepage der „Bild“-Zeitung, in der Laschet bereitwillig Rede und Antwort stand, während in Hagen der dortige Krisenstab anderthalb Stunden auf ihn wartete

Das zeigt karakter! Und was für einen! Nicht, dass noch irgendwer diese kanallje für wählbarer als Annalena hält!