Scheißgrüne des tages

[…] mit einer Wahlrechtsreform, die für Wahllisten eine Mindestquote für Frauen von 50% vorsieht, sorgen wir für gleichberechtigte Mitbestimmung

Nicht, dass noch jemand denkt, diese hartz-IV-, atomkraft- und kriegsgrünen wären irgendwie wählbar.

Wo bleibt eigentlich mal eine kompetenzkwote statt einer geschlechtskwote? Und wieso kommt es nicht endlich mal zu einer pädagogen-, juristen- und verwaltungsfachwirts-kwote in der scheißp’litik: es dürfen nach jahrzehnten der überrepräsentazjon (sehr zu lasten anderer bevölkerungsgruppen) nur noch so viele pädagogen, juristen und verwaltungsfachwirte in die volxzertretungen, wie es ihrem anteil an der bevölkerung entspricht? Oh, dann kriegten die scheißgrünen ihre listenplätze nicht mehr voll, weil da fast nur noch so ein gutsituiertes kleinbürgerliches geschmeiß im staatsdienst drin ist? Na, das habe ich mir doch gleich gedacht!

Fahrt zur hölle, die ihr anderen bereitet habt, ihr scheißgrünen!