Hurra! Putin ist so gut wie besiegt!

Das „Z“ ist zum Symbol des russischen Angriffskriegs geworden, es wird als Zeichen der Unterstützung Putins und des Kriegs verwendet. Deshalb hat der Kreis Herford Nummernschilder mit der Kombination „HF-Z“ gesperrt

[Archivversjon]

Na gut, dann nehme ich eben eins mit zwei buchstaben, zum beispiel „AH“ oder „HH“. Ach, geht auch nicht? Darf ich dann wenigstens anstelle des lateinischen „Z“ ein kyrillisches „Ц“ haben? Da kann der russische imperialismus dann aber einpacken, старый хуй!!1!

Der WDR erläutert euch das infekzjonsgeschehen

Leichte abweichungen von der realität sind zwar möglich und zahlen ziehen wir uns einfach aus dem arsch [archivversjon], aber hej, leute, wir brauchen die gröbstmöglichen maßnahmen. Schaut doch auf die zahlen! Und schaut auf die kurven! Und hört auf die wi-wa-wissenschaft!

Im Juli war Schneider sogar von bis zu 1,2 Millionen täglichen Neuinfektionen im Dezember ausgegangen, selbst mit einem „Lockdown Light“ ab Oktober (den es bekanntlich nicht gab) berechnete Schneider für den Jahreswechsel um die 400.000 neue Fälle pro Tag – allein mit Delta. Weder Schneider selbst, noch diverse Medien hindert dies allerdings daran, immer wieder neue Berechnungen zu publizieren – ohne die Abweichungen der Vergangenheit intensiv zu diskutieren […] Der für ein Wissenschaftsmagazin merkwürdig appellativ-fordernde Tonfall ist in den Social-Media-Auftritten von „Quarks“ beim Thema Corona allerdings üblich: Insbesondere, wenn es um härtere Maßnahmen und Lockdowns geht, entwickelt die Redaktion einen Hang zur Wertung jenseits unmittelbarer wissenschaftlicher Evidenz

Wenn ihr wissenschaft wollt, seid ihr bei diesem „quarks“-kwark vom WDR falsch. Da gibts leider nur scheinwissenschaft und bestupsungsjornalismus mit fäjhknjuhs-modellen.

Eine riesenpackung ganz schlechte laune…

…gab es letzte woche im WDR-magazin „monitor“ zu den corona-tests [archivversjon des transkripts]. Kurze zusammenfassung in meinen worten: dass diese tests zuverlässig sind, wird nur über eine „freiwillige selbstverpflichtung“ der hersteller „abgesichert. Und das reicht dann für rechtssichere tests in der BRD. Selbst, wenn in untersuchungen gezeigt wurde, dass diese tests selbst bei infizierten mit hohen virenlasten die virenfreiheit „zeigen“.

Auch weiterhin…

…werden kinder dafür missbraucht, die bevölkerung der BRD p’litisch gewollt und vorsätzlich zu durchseuchen [die archivversjon ist hier die empfohlene lektüre, weil man in diesem kwalitätsjornalistischen produkt (coronaticker) keine permalinks für die einzelartikel hat, damit auch schön alles vergessen werde], während der bezahlte propagandist euch seine frasen von „keine treiber des infekzjonsgeschehens“ ins gehirn hämmert und hämmert und hämmert.

Da hilft nur noch hubschraubereinsatz…

Einige Randalierer zündeten nach Angaben der Polizei Bengalos vor Reuls Wohnhaus. Sie riefen Parolen und hielten Banner hoch – was darauf stand, ist nicht übermittelt. Die Versammlung löste sich am Sonntag rasch auf, der CDU-Politiker war nicht zu Hause. Die Polizei rückte für die Fahndung mit drei Hundertschaften an, auch ein Hubschrauber war im Einsatz

[Archivversjon]

Und jetzt alle zusammen, für die freiheit und die demokratie: da hilft nur noch hubschraubereinsatz!

Eure rundfunkabgabe bei der arbeit

Der WDR startet mit tickr ein weiteres junges Newsformat im Netz. Die etwa drei Minuten langen Videos gibt es fünf Mal pro Woche bei Instagram und Snapchat

Müsst ihr verstehen: finster-gram und schnappstschätt sind jetzt der neue rundfunk! Jetzt neu und super: nachrichten im hochkantformat!!1! Das ist es doch wert!!1!

Aber auf ihren eigenen webseits, die nicht über privatwirtschaftliche überwachungsunternehmen laufen, regelmäßig die alten und teuer mit schundfunkabgabe (eine kwasisteuer aufs bewohnen einer wohnung) bezahlten inhalte wegradieren… ähm… depublizieren! Geh sterben, scheißparteienstaatsfunk der BRD, und stirb fürchterlich!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder einen nebendschobb als investigadingsbumms jornalist beim westdeutschen rundfunk gemacht und das etwas rausgefunden, was so überraschend ist, dass man fast das atmen vergisst:

Fiepser von WDR aktuell, verifiziertes konto, vom 20. august 2021, 17:28 uhr: Schon zwei Tage nach den Ferien gibt es in Ostwestfalen etliche #Corona-Fälle an Schulen. An einer Grundschule in #Gütersloh mussten alle Schüler:innen zuhause bleiben und PCR-Tests machen. Im Kreis #Herford sind schon 38 positive PCR-Tests von Kindern und Jugendlichen gemeldet.

So genannte infekzjonskrankheiten sind infekzjös!!1!

Niemand hätte damit rechnen können!!1!

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, die eigenen kinder an die antihygjenischen BRD-zwangsschulen abzugeben, damit sie p’litisch gewollt und planvoll zu seuchenherden für die durchseuchung der bevölkerung gemacht werden. Denn wenn man das verhindern wollte, hätte man in den letzten anderthalb jahren doch etwas dagegen getan. Sind doch alles so große kinderfreunde, vor allem im wahlkampf und wenns um die begründung weitgehender zensurmaßnahmen geht.

Das hat nix mit propaganda zu tun…

In einem internen Schreiben sind jetzt Mitarbeiter des WDR indirekt aufgefordert worden, Einfluss auf den Sprachgebrauch der Deutschen zu nehmen. Demnach solle in der Berichterstattung “konsequent” gegendert werden

[Archivversjon]

Ich halte übrigens weder exxpress noch den VDS für eine wirklich belastbare kwelle, wenn die behauptete WDR-mitarbeiterzeitschrift „WDR fünkchen“ nicht irgendwie öffentlich verfügbar gemacht wird. Aber form und haltung passen so perfekt zum scheiß-WDR, dass mir so eine aufforderung im sinne des verbürgerlichten feminismus sehr wahrscheinlich vorkommt.

Religjon mag opium fürs volk sein, gender ist LSD für die linke. Immer häufiger wird der stoff mit der rundfunkabgabe bezahlt…

Und nein, ich glaube nicht, dass sprachliche volxerziehung über rundfunk und presse auch nur eine schangse hat zu funkzjonieren. Das ging damals, als menschen nix anderes hatten und jeden tag stundenlang vor der scheißglotze saßen. Dass es heute noch versucht wird, wäre ja recht lächerlich, wenn nicht so viel leser-, zuschauer- und zuhörerverachtung darin mitschwänge. Ich erinnere mich noch gut an zeiten, in denen es für einen dschobb als rundfunksprecher voraussetzung war, dass man einigermaßen makelloses und damit gut verständliches standarddeutsch spricht. Heute werden halt endungen drangesetzt, die mit stimmlosen glottalen plosiven vom wort abgesetzt werden, damit sie nicht für andere endungen gehalten werden, nach denen sie sich aber anhören. Wenn euch deutsch zu einfach geworden ist, liebe genderistys, dann lernt doch japanisch! Und vor allem: fickt euch selbst! Ins gehirnchen macht ihr das ja schon seit langem…

Das ist doch schön

Das ist doch schön, wenn die verwaltung sich auf eine fürchterliche katastrofe vorbereitet und sogar schon die leichenerfassung auf produkzjonsfähigkeit bringen. Das tröstet doch prächtig darüber hinweg, dass es für die lebenden im flutgebiet keine warnung gab:

Aber das ist schon eine interessante Frage, warum die das zwei Tage vorher wussten und sogar schon an Leichenerfassungsformularen bastelten, statt die Leichen Bevölkerung rechtzeitig zu warnen und sie vor ihrer eigenen Leichwerdung zu bewahren

Warum? Na, weil verwaltung als selbstzweck die hl. kuh der BRD ist. Menschen stören da eher. Wenn die erstmal tot sind, wirds verwalten viel leichter.

Grüße auch an kanzlerkandidat Armin „totalversager“ Laschet (CDU):

Ist halt schon blöd so gerade im Wahlkampf, wenn man Kanzler werden will

Wenn die bürgerliche regenbogenflagge wieder eingeholt wurde…

Der NRW-Landtag hat offenbar auf Druck der CDU von Ministerpräsident und Kanzlerkandidat Armin Laschet laut einem „Spiegel“-Bericht Ende Juni der Entsendung eines Vereins in den WDR-Rundfunkrat zugestimmt, in dem Homophobie und Ausländerfeindlichkeit verbreitet sind. Dabei handelt es sich um den als gemeinnützig registrierten Verband kinderreicher Familien Deutschland e. V., der als einer von fünf neuen Vereinen Einzug ins Kontrollgremium des größten ARD-Senders hält […] Teil des Beratergremiums sei etwa Manfred Spieker. Der 78-Jährige ist ein notorischer „Demo für alle“-Aktivist und Mitglied in der homophoben katholischen Organisation „Opus Dei“. Er bezeichnet Homosexualität offen als „lebensfeindlich“ und behauptet, die meisten schwulen Jugendlichen würden im Erwachsenenalter wieder heterosexuell werden […] Laut „Spiegel“ soll die CDU den fragwürdigen Verein aktiv dazu gedrängt haben, sich um einen Sitz im Rundfunkrat zu bewerben

Scheiß auf corona, urlaub!

Am Flughafen Düsseldorf ist es heute zum Ferienstart zu teils heftigen Tumulten gekommen. Die Bundespolizei musste einschreiten. Durch aufwendige Einreiseregelungen und zu wenig Personal war es zu langen Warteschlangen gekommen […] Es kam zu Gedränge und teils zu tumultartigen Szenen, weil Passagiere fürchteten, ihren Flug zu verpassen. Einige sollen wütend gegen die Schalter getreten und Dinge heruntergeworfen haben. „Bei den Mitarbeitern herrschte nackte Angst“, so der Sprecher der Abfertigungsfirma. Mehrere hätten fluchtartig ihren Arbeitsplatz verlassen, wodurch die Situation noch verschärft worden sei. Die Polizei konnte aber relativ schnell wieder für Ruhe sorgen. Am Ende waren 40 Beamte im Einsatz

[Archivversjon]

Bringt was schönes aus dem urlaub mit! Das ist die perfekte welle… 😦

Kwark des tages

Voll investigative möchtegern-wissenschaftsjornalisten, die voll investigatives aufklärungsfernsehen in den öffentlich-schrecklichen anstalten veranstalten, wissen nicht, was der unterschied zwischen giftigen und halluzinogenen substanzen ist (der link geht zu juhtjuhbb). Und das, während sie demonstrativ während des drehs in ein standardwerk der psychoaktiven substanzen reingucken. Wenn man so intelligent in die kamera guckt, kann man ja nicht auch noch lesen… 🤦‍♂️️

E-mobilität des tages

Hunderte E-Stehroller liegen im Rhein zu Köln

Taucher haben im Rhein zu Köln mehr als 500 Elektro-Stehroller ausgemacht. Der Grund sei nach Aussage von Tauchern mit den Gefährten übersät, berichtet der WDR.

„Wir finden an jeder Stelle, an der wir auf dem Grund des Rheins arbeiten, solche Scooter. Bevor wir mit der Arbeit an Kaimauern oder Brückenpfeilern beginnen können, müssen wir erstmal den Schrott zur Seite räumen“ […] Einige der Roller sonderten eine klebrige Masse ab. Offenbar werden bei den Fahrzeugen im Rhein die Akku-Ummantelungen undicht, dann treten Chemikalien aus den Akkus aus

Wofür hat man diese scheiß kinderroller mit motor für erwaxene noch mal eingeführt? Für die unwelt? Scheint ja ein grandioser riesenerfolg zu sein.

Hier in hannover kann das übrigens nicht sein, dass die dinger in die leine, die ihme oder den maschsee geworfen werden. Die liegen hier schon alle als mögliche unfallursache auf den radwegen.

Ich finde ja, dass man die kosten für diesen sondermüll genau die klitschen bezahlen lassen sollte, die aus diesen scheißdingern ihren reibach schlürfen.

Grüße auch an den damaligen verkehrtminister Alexander Dobrindt, der diese scheißdinger als bestandteil seiner „klimawende im verkehr“ durch mehr „e-mobilität“ in der BRD eingeführt hat. Von mir aus darf der auch gern für den giftigen müll haftbar gemacht werden. Oder die scheißdinger einfach aufessen.

Parteienstaatsfunk mit „stimme des volkes“

Ach nee, so richtig „stimme des volkes“ kann der BRD-parteienstaatsfunk dann doch nicht machen, und deshalb wird das volk, dem man ein medienmegafon in die hand drückt, vorher sorgfältig in vorgesprächen ausgewählt [archivversjon]:

Außerdem habe er etwas zu monieren: „Schon zig mal“ habe er angerufen bei „Presseclub nachgefragt“, sagt Herr Fischer, aber immer „wenn ich ein positives Meinungsbild abgeben wollte, pro-AfD, wurde ich nicht zugeschaltet“. Dieses Mal habe er im Vorgespräch dann einfach ein „negatives Bild zur AfD“ gezeichnet, „und ruckzuck bin ich bei Ihnen in der Sendung“. Da sei er „als Gebührenzahler“ sehr enttäuscht. Herr Fischer findet, es sei „Vorzensur“, wenn die ARD Menschen, die die AfD gut finden, offenbar aussortiere […] Aber was macht Schönenborn? Er sagt nichts dazu. Null. Er widerspricht auch nicht. Warum bloß? Eine Möglichkeit wäre: Er hat nichts zu entgegnen. Was ein miserables Zeugnis wäre

Auf kaltem fuß erwischt! Bwahahahahaha! 😂️

Gibt es wirklich menschen, die glauben, dass irgendwas in der glotze auch nur annähernd so ist, wie es aussieht. Das ist niemals der fall. Wenn leuten auf der straße eine kamera ins gesicht gedrückt wird und ihnen eine frage gestellt wird, dann werden nur die für die sendung ausgewählt, die ins redakzjonelle konzept passen. Meistens sind das die mit den unfassbar dummen antworten, damit der stinkende onkel scheißjornalist euch hinterher noch mal wie ein pädagoge für erwaxene erklären kann, wie die dinge wirklich sind, dass man daran auch nix ändern kann, dass ihr das jetzt auch glauben sollt und vor allem, was man dazu am besten meint. (Ich empfehle gegenüber solchen menschenmissbrauchenden machenschaften im öffentlichen raum den verzicht auf jede höflichkeit oder gar freundlichkeit und nach dem im regelfall nicht ausreichenden klaren „nein“ die schnelle androhung körperlicher gewalt, wenn nicht sofort kamera und mikrofon verschwinden, denn ich habe die erfahrung gemacht, dass die arschlöcher mit mikrofon und kamera keine andere sprache verstehen.) Und wenn man in einer direktübertragung anrufen kann, gibt es vorher vorgespräche, in denen das unerwünschte ausgesiebt wird.

Die folge ist, dass die frontfressen des scheißjornalismus im BRD-parteienstaatsfernsehen…

„Okay, Herr Fischer, Sie haben Ihren Punkt gemacht. ‚Normal‘, haben Sie gesagt, ist Ihr Gefühl bei vielem, was die AfD fordert. Danke für den Beitrag in der Sendung. Tschüss nach Groß-Rohrheim! Ähm, und… dann würde ich mal vorschlagen, gehen wir weiter nach Oranienburg.“

…gar nicht mehr gewohnt sind, mit gegenstimmen umzugehen, weil sie gar nicht mehr im scheißjornalismus vorkommen. Tja, WDR ist eben die abk. für „wahnsinn durch ruhtine“.

Was für eine herrliche realsatire!

(Und nein, ich mag die AFD auch nicht. Aber sowas von gar nicht. Aber diese propagandaform des mit einer kwasiwohnungssteuer finanzierten gesinnungsjornalismus betrifft keineswegs nur die AFD.)

FIFA-brüllball-geldmeisterschaft des tages

Repräsentative Umfrage des WDR
Mehrheit der deutschen Bevölkerung für WM-Boykott in Katar

[Archivversjon]

Aber nächstes jahr, kurz nachdem die septemberspekulazjus in den läden verkauft werden, freuen sich sicherlich alle wieder auf ihre brüllball-geldmeisterschaft, kippen hektoliterweise bier in sich rein, fressen scheißnutella, wetten bei scheißbuchmachern, weil ihre idole für diesen scheiß reklame machen und kaufen sich allerlei schlandtinnef, damit sie besser schland brüllen können… ähm… besser zu hause ihre mannschaft perfekt anfeuern können:

Werbung für ein grottenhässliches tinnef-produkt zur kommenden UEFA-europameisterschaft -- »Schwarz, rot, goldrichtig -- die Uhr für Sportfans -- Armbanduhr Deutschland, 6,99 € -- Zeit für die EM zu Hause -- Mit der Deutschland-Uhr können Sie Ihr Team perfekt anfeuern -- Höchste Zeit für das nächste Sport-Ereignis. Diese Uhr ist nicht zur Fußball-EM ein tolles Accessoire, auch für Eishockey, Handball... Armbanduhr in Deutschland-Farben, drehbare Lünette, Silikon-Armband, Quarz-Uhrwerk inkl. Batterie, Edelstahl-Boden, Gehäusedurchmesser 40 mm. -- Armbanduhr Best.-Nr. 61 47 326, 6,99 €«

Ich finde, dass diese uhr mal wieder eine gelungene patridiotische kleisterleistung in höchstem gaga-standard geworden ist, ein perfektes bild für die BRD. Billigster fabrikneuer müll in den farben der trikolore einer alten burschenschaft, die zum glück nicht mehr mit ansehen muss, was aus ihr gemacht wurde. Höchstwahrscheinlich geht die uhr auch deutlich nach, auf keinen fall schreitet sie zusammen mit der zeit planvoll vorwärts in die zukunft. Und bei jedem der drei vorrundenspiele der DFB-auswahl in der kommenden wettbetrugsmeisterschaft, die wohl wieder zu deprimierenden grottenkicks mit schmächlicher niederlage geraten werden, fällt ein anderer zeiger ab. Wenn man danach noch einmal sehen will, was die stunde geschlagen hat und deshalb aufs handgelenk schaut, sieht man billiges, schnell zerkratztes plastik in den drei passendsten farben für den zustand, den der mit pseudopatriotischer überwürzung dargebotene spocht vergessen machen soll: schwarz wie die persönlichen aussichten der menschen in der BRD, blutrot wie die verkehrsunfallstatistik nach der totalen automobilmachung und gelb wie eine leckere, reife banane. 🍌️

Foto via @playground@pod.geraspora.de, meldung via @benediktg5@twitter.com

Zensur des tages

Das zu Facebook gehörende soziale Netzwerk Instagram hat einen Film des ARD-Politmagazins Monitor entfernt, weil dieser angeblich gegen die Gemeinschaftsrichtlinien verstoßen soll. Der betroffene Film des Magazins rekonstruiert die Ereignisse beim rassistischen Anschlag von Hanau und zeigt unter anderem Versäumnisse der Polizei auf. So waren Notrufapparate nicht durchgehend besetzt, eine Anruf-Weiterleitung an die Leitstelle nicht geschaltet

Na, scheiß-WDR, willst du nicht vielleicht doch noch mal drüber nachdenken, ob es so eine tolle idee ist, für euren S/M-scheißjornalismus auf die dienste eines träckenden, überwachenden, auf menschenrechte und datenschutz scheißenden, börsennotierten US-unternehmens ohne seriöses geschäftsmodell zu setzen. Ich meine ja nur… ihr habt doch eine eigene webseit, oder?!

Ach, ihr wollt geld verbrennen und leute zu pfründen für irgendeine S/M-scheiße schieben? Und wenn ihr dabei so einen nichtswerten reklame-, influenzer- und nischenscheiß wie finster-gram flutet? Na, dann erzählt den menschen in der BRD aber nix davon, dass ihr ganz unbedingt und echt jetzt mal ganz dringend mehr rundfunkkwasiwohnungssteuer braucht, ihr löcher im fass ohne boden, ihr!

Die scheiß-ARD und ihr S/M-jornalismus¹

Die scheiß-ARD, die gerade so lautstart darüber jammert, dass sie ohne die erhöhung der kwasiwohnungssteuer für den betrieb des BRD-parteienstaatsfunks um 86 cent abstriche an ihrem programm machen muss, scheint das geld doch nicht so dringend zu benötigen. Anders lässt es sich kaum erklären, dass diese scheiß-ARD noch das geld dafür übrig hat, einen weiteren finster-gram-kanal (betrieben vom fratzenbuch) zu bespielen (link zum zwitscherchen).

Hej, scheiß-ARD: ich würde es ja begrüßen, wenn ihr eure scheißwebseit mal mit einem dauerhaften archiv der inhalte und mit einer suchfunkzjon ausstatten würdet, mit der man auch etwas findet. Wenn ihr dann auch noch so freundlich wäret, text-transkripzjonen eurer scheißsendungen — ihr habt doch untertiteleinblendungen für gehörlose, also liegen bereits transkripzjonen vor — zu jeder eurer scheißsendungen beizulegen, damit ich die suchfunkzjon meines editors benutzen kann und mir nicht eine stunde lebenszeit für irgendwelche an die niedersten affekte appellierenden und mit allen mitteln applausheischenden scheißlaberrunden klauen lassen müsste; wenn ihr also euern grunzgesetzlichen beitrag zur p’litischen willensbildung als eine ermächtigung der menschen zu beliebigen rescherschen verstehen würdet und zielgerichtet verfolgen würdet, dann bekämt ihr stinkend-staatsfrommen jornalismusbeamten an der hirnfickfront sogar mal ein lob von mir. Aber so, wo ihr für den müll und das vergessen jedes größeren zusammenhanges produziert und dafür berge von scheißgeld verbrennt, seid ihr einfach nur feinde, dummmacher und arschlöcher, deren tätigkeit zu nix zu gebrauchen ist.

Und nein, das ändert sich auch nicht, wenn ihr jetzt auf finster-gram einen weiteren nischenkanal aufmacht und das den menschen in der BRD als jornalismus verkaufen wollt, ihr hirnlosen honks!

Geht sterben!

¹S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.