Ein drittel

Ein drittel der menschen in der BRD glauben nicht daran, dass sie in deutschsprachigen medien glaubwürdig informiert werden. Oder, um es mit den zu miesen zahlen recht aufdringlich jubelnden und vom selbstfeiern berauschten jornalisten zu sagen [archivversjon]:

67 Prozent der Deutschen halten die Informationen in deutschen Medien für glaubwürdig

Da geht noch was! Und die scheißjornalisten arbeiten dran, vor allem die bis zum gehtnichtmehr staatsfrommen scheißjornalisten von ARD und ZDF.

Volxverblödung des tages

Warum immer noch so viele menschen an die kwacksalberische homöopatie glauben, also an das heilen mit den geistern entschwundener substanzen? Zum teil sicherlich auch, weil die rundfunkabgabe dafür ausgegeben wird, ihnen im BRD-parteienstaatsfernsehen zu erzählen, dass die homöopatie wirke. So von kwasibeamteten scheißjornalisten verblödet, sind die menschen doch gleich viel offener, den teuersten zucker der welt zu kaufen.

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der wohnungssteuer für den betrieb des BRD-parteienstaatsfernsehens!

Es zwitschert: die tagestemen-redakzjon

Fiepser von @tagesthemen, verifiziertes nutzerkonto, 2. oktober 2020, 23:03 uhr: 'Der positive Covid-Test wirkt wie eine zynische Antwort der Natur auf seine bizarren Lügen und die endlose Irreführung.' Die Meinung von @ChristianeMeier zu Trumps Infektion mit dem #Coronavirus mitten im US-Wahlkampf. (red)

Herrlich, wie dämlich sich frau Meier die brust aufgerissen hat, um die kälte aus ihrem inneren zu entlassen. Demnächst werden die tagestemen in ihren redakzjonell mitgetragenen kommentaren wohl auch noch von wohlgefälligen g’ttesurteilen faseln, so lange sich nur die richtigen leute fiese krankheiten einfangen. Gut, dass es diesen fiesen häjhtspietsch nur im internetz gibt, wegradiert, zensiert und bestraft werde er, scheiß auf die meinungsfreiheit! Das gefällt dann auch dem scheißjornalisten mit seiner stinkenden doppelmoral, wisst schon, damit der diskurs nicht mehr so vergiftet wird…

Stirb, tagesschau, stirb! Verrecke, WDR, verrecke!

Herrn Trump, diesem psychopatisch-narzisstischen nichtsteuerzahler, der gerade in einem staat ohne krankenversicherung für jene zum teil schwer arbeitenden menschen, die der steuerpflicht nicht so leicht entkommen können mit steuergeldern in seinem präsidalen privilegjenkrankenhaus medizinisch behandelt wird, statt sich einfach selbst desinfekzjonsmittel in die blutbahn zu fixen, wünsche ich gute besserung, eine wahlniederlage, die mir jetzt ein bisschen wahrscheinlicher vorkommt und nach dem verlust seiner präsidialen immunität vor strafverfolgung ein paar äußerst lästige gerichtsverfahren, die mit seiner verurteilung enden.

Neues von den nachrichtenmachern

Nachtrag: Es hat sich tatsächlich nur um sehr ähnlich aussehende menschen gehandelt.

Ich muss da mal kurz die fiese verschwörungsteorie verlinken, dass in köln ein paar WDR-kwasibesoldete verschwörungspraktiker erwischt wurden:

Nach der Corona-Grundrechte-Demo in Köln konnte man ein bizarres Schauspiel beobachten: Zwei Männer packten eine nigelnagelneue Reichsflagge aus, bastelten sie zusammen und wollten mit ihr offenbar noch für ein paar „schöne“ Reichsbürgerbilder sorgen. Die beiden dabei in einem Video aufgenommenen Männer haben eine erstaunliche Ähnlichkeit mit zwei Mitarbeitern des Westdeutschen Rundfunks (WDR) […] Zu den beiden WDR-Mitarbeitern findet man sehr wenige Bilder im Netz, was sie wiederum für einen solchen Fake-Job qualifizieren würde. Die erstaunliche Ähnlichkeit könnte theoretisch auch Zufall sein. Wer mag, kann daran glauben

Seht ihr, sind alles nazis auf den demonstrazjonen für diese grundrechte, die richtige nazis eigentlich abschaffen wollen! Dürft ihr nicht hingehen, sonst seid ihr nazis! Versteht ihr: NAAAZIEHS!!!1! Mit kaiserreichsflagge!!elf!!1!elf!

Das schlimme ist, dass ich dem WDR solche machenschaften sofort zutraue. Und ja, natürlich dementiert der WDR. Was sollen sie auch sonst tun? Die können ja schlecht sagen, dass sie den content ihrer nachrichten einfach selbst erzeugen und trotzdem weiterhin alles andere als fäjhknjuhs beschimpfen.

Offen, laut und deutlich

Fiepser von Georg Restle, verifiziertes zwitscherchen-konto, redakzjonsleiter beim monitor (WDR, ARD) vom 12. august 2020, 13:45 uhr: Heimlich, still und leise: Die Pläne der Bundesregierung zur Überwachung verschlüsselter Kommunikation durch den Verfassungsschutz. Unser #MONITOR-Film jetzt auf YouTube.

Offen, laut und deutlich: unsere dokumetazjon der überwachungsambizjonen von BRD-geheimdiensten auf einer von US-geheimdiensten überwachten plattform, über eine andere von US-geheimdiensten überwachten plattform angekündigt.

Müsst ihr verstehen, leute: wir können das ja nicht einfach selbst hosten. Wie soll denn das gehen? Hat der westdeutsche schundfunk etwa einen websörver, bezahlt von der rundfunkabgabe sämtlicher wohnungsbewohner:innen? Seht ihr? Geht also nicht. Es muss also juhtjuhbb sein. Betrieben von der größten privatwirtschaftlichen überwachungsunternehmung der welt. Versteht ihr: überwachung ist pöse! Und jetzt zahlt schön eure rundfunkabgabe! Die darf demnächst gern mal wieder erhöht werden.

Jornalisten, wie ich sie gewohnt bin, seit ich denken kann. Intellektuell herausgeforderte matschbirnen halt… und so als gutbesoldeter jornalismusbeamter beim parteienstaatsfunk wird es auch nicht gerade heller in der rübe, sondern eher andersrum.

Denkt an die kinder! Weg mit dem datenschutz!

Speitüte bereithalten!

Kindesmissbrauch im Internet
Kriminelle profitieren vom Datenschutz

[Archivversjon]

Übrigens, werte redakzjon der aktuellen kame… ähm… tagesschau: sexueller kindesmissbrauch findet nicht im internetze statt, sondern im regelfall in der kirche, an schulen, in sportvereinen und in kinderheimen (auch in solchen, in die kinder zwangsweise vom scheißjugendamt verschleppt werden, weil das „kindswohl“ sonst gefährdet wäre), ohne dass da mal jemand entschlossen einen riegel vorschöbe, die verbrecher hinter gittern brächte oder auch nur solche forderungen erhöbe, die nach wie vor organisiert kriminelle kinderfickerbande „hl. röm.-kath kirche“ zu verbieten oder wenigstens ernsthaft gegen sie zu ermitteln. P’litischer kindesmissbrauch aus psychomanipulativen propagandagründen hingegen findet meistens in presse, glotze und p’litik statt. 🤮

Und wenn man dann eine weiteres grund- und menschenrecht vernichtet hat, sind die kinder wieder so richtig kacke scheißegal, und alles läuft weiter wie gehabt.

Da wäxt zusammen, was zusammen gehört…

Der mit der wohnkwasikopfsteuer vergütungsmäßig reich gepämperte ARD- und WDR-obermotz Tom Buhrow schreibt nebenbei honorarfrei artikel zur veröffentlichung im führenden BRD-fachmagazin für fäjhknjuhs und häjhtspietsch, der bildzeitung [archivversjon]. Fürwahr, da wäxt zusammen, was zusammen gehört! Und vor allem: da sind eure rundfunkabgaben mal so richtig bei der arbeit!

Pestdeutscher schundfunk des tages

Der mit kwasikopfsteuern fürs wohnen finanzierte BRD-parteienstaatssender „westdeutscher rundfunk“ scheint seine Joseph-Goebbels-gedenkwochen mit fröhlichem judenhass-kabarett zu haben:

Eckhart gilt als genial, ihre Kalauer scheinen den durchschnittlichen Kabarettkonsumenten irgendwie hintersinnig, als würden ihre laszive Pose, ihr süffisantes Gemaule im Wiener Schmäh der Performance eine schwer zu verstehende Feingeistigkeit verleihen. Dabei besteht ihr Rezept im simplen Brechen von Tabus, die nie welche waren – auch in puncto Antisemitismus. So fragt sie triumphierend bei den WDR-Mitternachtsspitzen Ende 2019 – und noch immer abzurufen in der Mediathek –, ob #MeToo nicht antisemitisch sei, weil Polanski und Weinstein Juden sind. „Am meisten enttäuscht es von den Juden, da haben wir immer gegen den Vorwurf gewettert, denen ginge es nur ums Geld, und jetzt plötzlich kommt raus, denen geht’s wirklich nicht ums Geld, denen geht’s um die Weiber, und deshalb brauchen sie das Geld.“

Weia!

Endlich! Der westdeutsche rundfunk tut etwas gegen bildungslücken durch unterrichtsausfälle!

Fiepser von @WDR vom 14. märz 2020, 16:01 uhr: Vor dem Hintergrund geschlossener Schulen und Kitas baut der WDR seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche aus. Ab kommendem Mittwoch (18.3.2020) zeigt das WDR Fernsehen 'Die Sendung mit der Maus' einmal täglich.

Eine welle der erleichterung schwappt durch das ganze land! Niemand muss durch corona verdummen, die gefahr für die allgemeine bildung ist ein- für allemal beendet, hier kommt die maus! 😎

Jetzt fehlt nur noch das bedingungslose grundabitur für alle fernsehzuschauer!

Kurz verlinkt

WDR:
Eine Datenanalyse in eigener Sache dient dem Framing in eigener Sache

Jetzt auch mit waschechtem scheißjornalistischen matematikmissbrauch „belegt“: wer kritik am wohnungssteuerfinanzierten BRD-parteienstaatsfunk äußert, ist ein nazi!

Das schlimme an solcher propaganda ist ja, dass es unmöglich ist, mit dem richtigstellen hinterherzukommen. Die halbwegs ratzjonale widerlegung offensichtlichen propaganda-schwachsinns erfordert nämlich denktätigkeit und ihre darlegung kostet viel mehr zeit als das hinschmieren irgendwelcher scheißlügen.

Und jetzt wieder schön an den WDR-kwalitätsjornalismus glauben!

Vince Ebert (WDR, unter anderem: wissen vor acht) bestätigt versehentlich: die rundfunkabgabe ist eine steuer…

Als »Wissen vor acht« Moderator bin ich gewissermaßen ja auch ein Repräentant des WDR. Ich möchte daher ein kurzes Statement zu dem Kinderlied-Skandal abgeben. -- Ich sage es ganz ehrlich: Auch ich habe mit dem Lied ein Problem, denn ich halte es für problematisch, Kinder für politische Statements zu benutzen. Alle, die derzeit meinen, das wäre doch eigentlich keine große Sache, sollen sich einfach mal vorstellen, man hätte mit Zehnjährigen ein Lied eingespielt, im dem per se Migranten in ein negatives Licht gerückt worden wären. Der Aufschrei wäre - völlig zu Recht - noch viel größer. -- Der Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien lautet, möglichst neutral und wahrheitsgemäß zu berichten. In meiner »Wissen vor Acht« Sendung versuchen wir daher immer, wissenschaftliche Zusammenhänge möglichst ohne eine Bewertung oder eine persönliche Einordnung zu präsentieren. Denn ich bin der Überzeugung, dass der Zuschauer ein Recht darauf hat, sich seine eigene Meinung zu bilden. Das sollte im übrigen für alle Themen gelten. -- Neutralität ist schwer, ich weiß. Erst recht, wenn man über Themen berichtet, von denen persönlich eine sehr starke eigene Meinung hat. [!!! Hervorhebung von mir !!!] Aber wir Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks werden nun mal von allen Steuerzahlern finanziert. [!!! Hervorhebung von mir !!!] Deswegen müssen wir - so gut es geht - unabhängig berichten und informieren. Das sind wir den Bürgern schuldig. Wir stehen daher in der Pflicht, uns permanent selbstkritisch zu überprüfen und uns ggf. zu korrigieren.

Einmal ganz davon abgesehen, dass ihm das mit der steuer so rausgerutscht ist und damit einen eindruck vom unterschwelligen denken von mitarbeitern des BRD-parteienstaatsfunks vermittelt, handelt es sich bei dieser öffentlichen mitteilung von Vince Ebert um die bislang nachvollziehbarste, reflektierteste und erfreulichste stellungnahme eines dieser hochbesoldeten WDR-rundfunkbeamten. Und ich lobe diese leute doch so ungern. 😉

Ob der jetzt wohl auch „nazi“ ist? Weil er die rundfunkabgabe wie ein „nazi“ als eine „steuer“ bezeichnet und den propagandistischen missbrauch niedlicher kinder, die von erwaxenen geschriebene p’littexte runtersingen, wie ein „nazi“ als „problem“ betrachtet? Ich meine ja nur… so tief und lichtverdunkelnd schwarmhaft, wie die nazivorwürfe gerade fliegen…

P’ltischer kindesmissbrauch des tages

Dieser gesungene Kinderkreuzzug wurde von Erwachsenen geschrieben, inszeniert und produziert. Erwachsene Menschen haben Kinder benutzt, um eine politische Botschaft zu produzieren, die von staatlich eingetriebenen Beiträgen finanziert wurde

Vorsicht, das dort eingebettete video ist mit kotzwarnung.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der wohnkwasisteuer für den betrieb des BRD-parteienstaatsfernsehens!

Und nun zum närrischen treiben

Ein Unbekannter soll gestern beim Sessionsauftakt mindestens zwei Menschen mit Kabelbindern angegriffen haben. Die Polizei prüft nun, ob Kameras die Vorfälle aufgezeichnet haben. Der mutmaßliche Täter hatte am Montagnachmittag (11.11.2019) einem 22-jährigen Mann einen Kabelbinder von hinten um den Hals gelegt und fest zugezogen. Bei einem weiteren Opfer soll der Kabelbinder nur locker um den Hals gelegt worden sein

[Archivversjon]

BRD-parteienstaatsfernsehen des tages

Sagt mitmensch Doof so gern: „das staatsfernsehen bringt ja tolle magazine und dokumentazjonen, dafür zahle ich doch gern meine rundfunkzwangsgebühr“. Ist nur peinlich, wenn die „dokumentazjonen“ beim pestdeutschen schundfunk nicht etwa die wirklichkeit abbilden, sondern von professjonellen schauspielern aus der zweiten reihe aufgeführt werden — und dann denkt man sich halt jedes mal einen etwas anderen lebenslauf für den schauspieler aus.

Auf ihrer Website schreibt die Redaktion: „Jeder Film wird so erzählt, dass die Form dem Inhalt folgt.“ Tatsächlich entsteht der Eindruck, die Autorin wäre genau umgekehrt vorgegangen – und hätte sich passend zu ihrer These den Text überlegt.

Da wünsche ich auch weiterhin viel spaß beim zwangsweisen bezahlen des so genannten „rundfunkbeitrages“, der in wirklichkeit eine art steuer dafür ist, dass man eine wohnung bewohnt! Rein in den fernsehsessel, und entspannt das gehirn von lügenprofis durchficken lassen! Und immer fest daran glauben, dass die anderen abbildungen der realität mehr mit der wirklichkeit zu tun haben — etwa das beliebte monitor-magazin vom gleichen WDR!

Gebt uns Geld! Mehr Geld!

„Ein weiteres Einfrieren des Rundfunkbeitrags würde die Leistungen des WDR wie auch der ARD ernsthaft gefährden“, sagt der Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats

Also pumpt noch mehr geld in diese kwasistaatlichen anstalten zur alimentierung von p’litischen günstlingen und zur finanzjellen abfütterung der verbrecherischen korrupzjon der scheißsportverbände! Ist ja nur ein fass ohne boden! Und die dafür zahlen müssen, können sich auch nicht mehr legal wehren, so dass man bei weiteren GEZapo-geldforderungen völlig hemmungslos werden darf!

Aber hej: viel spaß am 25. dezember! Da zahlt man doch gern seine wohnungssteuer! *kotz!*

Stirb, scheißrundfunk, stirb!

Das land, in dem wir gut und gern leben¹…

Stefan ist 39 Jahre alt und seit fast zwei Jahren obdachlos. In den vergangenen Monaten hat er drei Knöllchen bekommen, weil er im Freien geschlafen hat. Lagern und Campieren heißt das in der Amtssprache und wird mit 20 Euro bestraft. Viel Geld für jemanden, der auf der Straße lebt

[Archivversjon]

¹Dieser spruch stand auf CDU-wahlplakaten bei der letzten bummstagswahl.