Dummfrage des tages

Habt ihrs auch gelesen, gesehen, gehört? Die vom BRD-staatsfernsehen haben so eine voll wisschenschaftliche, repräsentative umfrage gemacht, und da ist rausgekommen, dass das mit der lügenpresse gar nicht so von „den deutschen“ gesehen wird, nur von ein paar braunen spinnern. Lest mal hier weiter… ist eben der übliche manipulative hirnfick. Und diese durch die presse und glotze getragene behauptung, dass es sich bei „lügenpresse“ um ein naziwort handelt, findet da auch eine kleine anmerkung.

Übrigens: ich spreche auch nicht von der „lügenpresse“. Ich spreche von der scheißpresse.

Gärtnerhobby des tages

Am Dienstagabend waren gegen 20.15 Uhr mehrere Notrufe bei der Polizeileitstelle in Unna eingegangen. Anwohner der Hammer Straße meldeten einen lauten Knall sowie herumfliegende Holzstücke und Rauchentwicklung. Am Einsatzort stellten Polizeibeamte fest, dass ein Apfelbaum auf der Wiese eines Grundstücks gesprengt worden war […] Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein 23-jähriger Mann aus Unna den Apfelbaum in seinem Garten durch Sprengstoff gefällt hatte

Das klare, wahre wort des tages

[…] die USA […], ein Land, dessen Kriege und Destabilisierungen fremder Länder kein Mensch mehr aufzählen kann, das Millionen Tote, Traumatisierte und Verkrüppelte auf dem nicht vorhandenen Gewissen hat, das die Welt mit Waffen überschwemmt, Despoten und Diktaturen unterstützt, nach Gutdünken Menschen mit Drohnen terrorisiert und ermordet, das Menschen entführt, foltert und die ganze Welt bespitzelt, dessen Terror Flüchtlingsströme und Fanatismus hervorruft, während das eigene Volk keinerlei messbaren Einfluss auf die Regierung hat und wo das Präsidentenamt von Multimilliardären gekauft wird – ja wenn dieses Land sich für die Austragung der Olympiade bewirbt, dann werden die Strichjungs und Maulhuren in deutschen Medien ganz feucht im Höschen und würden – so klingt es – vor lauter Ehrfurcht und Bewunderung am liebsten die deutsche Bewerbung stornieren

Auch weiterhin viel spaß mit dem jornalismus aus staatsrundfunk und reklamepresse!

Gender des tages

Langsam kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass beim WDR Satire nicht Bestandteil des Programms, sondern Maxime allen Handelns ist

Und dank kräftiger mitarbeit von frau Streisand dürfte der vorgang auch zu einer ordentlichen aufmerksamkeit für diese sommerlochpanne mit realsatirischer überwürzung geführt haben. Tja, ist schon scheiße, wenn man vor lobbygruppen einknickt und dabei der eindruck entsteht, man knicke vor lobbygruppen ein. :mrgreen:

Und nach so viel „ernster“ BRdeutscher talkshow, die zur komik wurde, nun der link [Achtung, juhtjuhbb!] auf einen norwegischen komiker, der verblüffend ernst wird. Wenn genug bullschitt im spiele ist, dann ist alles möglich. 😉

BRD-staatsfernsehen des tages

Damit der Zuschauer die politisch unerwünschte Sendung schnell vergisst, wird sie einfach noch einmal neu gedreht. Mit den gleichen Gästen. In der Hoffnung, dass sie beim zweiten Mal das Korrekte sagen

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim zahlen der goebbelssteuer… ähm… demokratieabgabe, mit der unter anderem solche stalinistisch anmutenden zensurvorhaben finanziert werden.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal ein paar datenbänkchen angeguckt und dabei zur überraschung des gesamten universums herausbekommen, dass es in der leichtatletik seit jahrzehnten systematisches doping gibt. Die welt ist nach dieser grandiosen enthüllung nicht mehr die gleiche!!!!1!

Weitergetragen wurde die hochgeniale und bis zum anschlag investigative erkenntnis übrigens auch von ARD-spochtspezjalexperten Hans-Joachim Seppelt. Diesem Hans-Joachim Seppelt. Ja, dem hier. Der, der mit echten krokodilskullertränchen bedauert, dass die kwasikopfsteuer zur finanzierung der täglichen verdummung der menschen in deutschland so fürchterlich in eine systematische struktur vor doping und korrupzjon geflossen ist. Sein bedauern reicht aber immer nur so weit, bis im lande alzheim das vergessen groß wird und die „tour de dopage“ wieder obszön stundenlang im scheißstaatsfernsehen gezeigt wird, als wenns zurzeit nix wichtigeres gäbe, und dann ist er wieder froh über seinen gehaltsscheck. Möge er an seiner verlogenheit verrecken!

Der WDR erklärt das web…

Der WDR erklärt euch das web und lauter dinge, die daran zurzeit zu scheiße nerven. Und das beste daran: mit den beiden ausnahmen ausnahmen dieser idjotischen aufteilung eines artikels auf mehrere seiten und dieser idjotischen klickstrecken-scheiße (beides nur von kwalitätsjornalisten gemacht, um mehr „page impressions“ zu erzeugen) kann man die gesamte im artikel beschriebene nervenpest mit einem adblocker und noscript loswerden. Und die klickstrecken… na ja… ich verfange mich halt im gegensatz zu einem vom BRD-staatsrundfunk besoldeten staatsrundfunkschreiber niemals in solcher clickbait, wenn es sich dabei um uninteressante scheiße handelt.

Aber beim staatsfernsehsender WDR ist man für so eine einfach anzuwendende und sehr gut funkzjonierende lösung natürlich zu doof und fordert stattdessen ganz anderes:

Wenn die EU doch so gern alles reguliert: Warum reguliert sie zum Beispiel nicht einmal, wie der Wegklickbutton für Overlay-Werbung auszusehen hat?

Tja, staatsdiener beim staatsfernsehen eben — kein wunder, dass menschen dort nicht darüber aufgeklärt werden, wie sie sich selbst helfen können und stattdessen erklärt bekommen, dass der staat durch immer weiter in alles reinreichende reglementierung alles lösen soll.

BRD-staatsrundfunk des tages

Was Corell dort stündlich in den Nachrichten verbreitet ist freche Lüge und Verzerrung. Sie verschweigt Annans Kritik an den tatsächlichen Ursachen von Krieg und Terror im Nahen Osten und lügt eine Aussage Kofi Annans herbei, die dieser niemals gemacht hat, nämlich, dass der Sicherheitsrat durch eine Konfrontation Russlands mit den westlichen Ländern blockiert wäre

Auch weiterhin viel spaß beim zwangsweisen abdrücken der Joseph-Goebbels-gedenkabgabe (rundfunkabgabe)!

(Könnt ihr euch eigentlich noch an die zeit erinnern, als die heute von ihren verbrecherischen veranstaltern als „sicherheitskonferenz“ benamste veranstaltung noch klar und deutlich „wehrkundetagung“ hieß? Jeder propagandistische hirnfick fängt mit manipulativer sprache an.)

Russische truppen und panzer in der ostukraine

Hier das vom BRD-staatsfernsehen WDR gelieferte beweisfoto. Auch weiterhin viel spaß beim abdrücken einer zwangsgebühr dafür, dass ihr jeden tag in hirn und seele gefickt und im sinne der herrschenden und besitzenden manipuliert werdet, damit ihr für deren interessen lebt und verreckt und nicht für eure eigenen.

Ach ja, das foto kommt natürlich von der DPA und wird wohl dementsprechend häufig als „visueller beweis“ in die scheißzeitungen gestempelt werden.

Stirb, gleichgeschaltete agentur-scheißpresse mit deinem blutdurst, stirb!

Brüller des tages

Wie viele leute machen eigentlich bei so einer onlein-abstimmung für so eine ranglisten-zurschaustellung in der glotze mit? 😀

Auch weiterhin viel spaß mit dem intellektuellen sondermüll, der mit euren rundfunkgebühren produziert wird! Wo der staatsfernsehsender NDR im rahmen seines grunzgesetzlichen auftrages schon hochkwalitativen kontent produziert, da wollen sich die anderen alimentierungsanstalten für günstlinge der p’litischen kaste auch nicht zurückhalten. Und der westdeutsche schundfunk erklärt seine zahlen dabei schlicherdings zur geheimsache… ähm, nein… zu redaktionsinternem materjal, über das man sich nicht öffentlich auslässt.

(Ob wohl diese einschaltkwoten, von denen die immer reden, stimmen?! Ach, egal! In diesen häusern lernt man ganz große kunst!)

Ich fasse es mal so zusammen…

Ich fasse es mal so zusammen: bei allen diesen fernsehunterhaltungssendungen im öffentlich-schrecklichen fernsehen, in denen irgendwelche rangfolgen von zuschauerbefragungen mit hübschen bildern und seichten texten vorgestellt werden, scheint es sich um beschiss am zuschauer zu handeln. Beschiss? Aber nein doch, die ergebnisse der umfragen haben nur nicht „gestimmt“, wie der westdeutsche rundfunk offen eingesteht:

Die Veränderungen seien aber nicht aus dramaturgischen Gründen erfolgt, sondern weil die Asbtimmungen unklare oder verzerrte Ergebnisse hervorgebracht hatten, betonte der WDR

Beim RBB sind die presseerklärer da schon etwas ehrlicher:

Die Redaktion habe eine andere Abfolge für dramaturgisch wirksamer gehalten, hieß es in der Pressemitteilung.

Tja, warum lasst ihr dann überhaupt abstimmen und fragt nicht einfach in eurer redakzjon rum? Könnte das vielleicht daran liegen, dass ihr mit der seriosität des „qualitätsfernsehens“ aufgeblasen an der rundfunk-massenstanze saßet und eine möglichkeit sahet, dem geschmack der massen euren als demoskopie getarnten lügenstempel draufzusetzen? So wie damals, als ihr noch beim fern-sähen der DDR wart?

Aber die nachrichten und reportahschen im BRD-staatsfernsehen stimmen, und das politbarometer der deutschen demoskopischen republik ist in seiner dummfrage-metodik über jeden zweifel erhaben — auch, wenn die zahlen mal um ein paar statistische planetensysteme daneben liegen.

Auch weiterhin viel spaß beim zwangsweisen abdrücken der wohnungssteuer zur finanzierung des p’litisch gewünschten BRD-staatsrundfunks! Ihr kriegt ja richtig tolle untenhaltung dafür, die muss man sich schon was kosten lassen!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich arbeitet mal wieder als so richtig investigativer jornalist und hat dabei rausgekriegt, dass sich ein USB-gerät beim einstecken selbst am kompjuter anmeldet und dass sich deshalb mit einem manipulierten USB-gerät richtig tolle und einfache häcks machen lassen, ganz ohne dieses virengezumpel. Eine große leistung, die gleich maximal reißerisch rausposaunt werden muss!

Steffen Simon, mit rundfunkgebühren bezahlter idjot!

Steffen Simon, ein mit rundfunkgebühren bezahlter idjot… sorry… kwalitätssportjornalist, sollte sich vielleicht einmal vor seinen stammtischbürgerlichen aussagen über perser irgendwo in diesem neuland mal anschauen, was der name „iran“ bedeutet. Er bedeutet land der arier:mrgreen:

Und nach der tagesschau den brennpunkt

Ich zweifle nicht, dass Sie heute tolle Sondersendungen machen werden, womöglich einen peinlichen ARD-Brennpunkt produzieren, in dem Sie die Orte zeigen, an denen Menschen gestorben sind

Nachtrag 20:37 Uhr: Eine beschreibung des fernsehprogramms gibts bei fernsehkritik.tv. Übrigens: Jörg Kachelmann hat auch mit der nicht-meterologischen vorhersage recht behalten, nach der tagesschau gabs einen brennpunkt… bitter!

Der WDR-monitor vom maidan…

Was der WDR-monitor da als neue erkenntnisse über die maidan-schüsse berichtet, ist mir schon vor längerem zu ohren (besser: zu augen) gekommen. Ich habe allerdings nichts darauf gegeben, weil ich davon ausgehe, dass alles, was in englischer sprache aus der ukraine dringt, vorkriegs-propaganda ist — wo es nicht um außendarstellung geht, würde schließlich nicht englisch verwendet. Und russisch oder eine andere slawische sprache mit absurd komplizierter grammatik¹ werde ich in dieser inkarnazjon nicht mehr lernen, das geht einfach am besten, indem man sich irgendwo dort gebären lässt.

Ich hoffe, dass sich der WDR-monitor nicht — wie die kwalitätsjornalistischen heute-nachrichten des ZDF — zu einer weiteren echokammer der propaganda macht…

¹Ich weiß, als deutschsprecher sollte man über komplizierte und zur unregelmäßigkeit tendierende grammatiken besser die schnauze halten.

Der grimme trostpreis

Der Grimme-Preis gilt als Schutzschild, wenn man jetzt quotenmäßig, sagen wir mal, relativ wenig Erfolg hatte, dann hat man aber wenigstens einen Grimme-Preis, und man kann sich sozusagen mit den Preisen am Schluss des Jahres noch ein wenig schmücken. Aber medienpolitisch geht das nur bis zu einer ganz bestimmten Ebene, das kommt nicht in die obersten Etagen überhaupt ins Bewusstsein, glaube ich

Barbara Buhl, WDR, leiterin der programmgruppe fernsehfilm, zitiert nach Stefan Niggemeier

Toll, wie bei kwasistaatlichen fernsehsendern, die über eine eingezogene zwangsgebühr finanziert werden, alles nur um die zuschauerkwote geht. Das ergebnis solchen strebens kann man jeden tag durch einschalten eines fernsehers sehen.

Datenschleuder des tages

Datenschleuder des tages sind die kommunalverwaltungen in nordrein-westfalen (und vermutlich nicht nur dort), in deren vokabular ein wort wie „datenschutz“ ohne besondere bedeutung zu sein scheint:

Gut ein Dutzend Kommunen hat Morsches mit seiner Sicherheitsfirma überprüft. Und bei allen war es den Computer-Experten möglich, innerhalb von zwei bis acht Stunden vollständigen Zugriff auf alle relevanten Systeme zu erlangen. Dazu brauchten sie nicht einmal Insider-Kenntnisse oder geheimdienstliche Methoden. Es fehlt offenbar schlichtweg an einfachsten Sicherheitsmaßnahmen

[…] Auch Phishing-Versuche seien mit einer Erfolgsquote von 80 Prozent überaus erfolgreich gewesen, erzählt Morsches. Meist habe es schon gereicht, sich in Mails als Mitarbeiter der IT-Abteilung auszugeben und nach Login-Daten zu fragen

Das sind die behörden des staates, der immer mehr daten von euch allen erfassen und sammeln möchte!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat in seiner nebentätigkeit als investigativer jornalist beim westdeutschen rundfunk rausgekriegt, dass es im rahmen der „olympischen“ winter-„spiele“ in sotschi einen schwarzhandel mit noch nicht nachweisbaren doping-mitteln gibt. Diese erkenntnis gilt unter fachleuten als beinahe so überraschend wie die kälte und verkürzte tageslänge während der wintermonate.

Aber keine sorge: das wird der täglich stundenlangen übertragung dieser drogenleistungsschau im mit zwangsgebühren finanzierten BRD-fernsehen keinen abbruch tun. Wäre ja schade um die schönen werbeplätze!