Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat in einer umfrage rausgekriegt, dass viele leute die weihnachtliche „besinnlichkeit“ im kreise einer familje, bei der sehr viele hinterher froh sind, dass sie diese familje nur einmal im jahr sehen, gern mit ordentlichem saufen für mehr besinnungslosigkeit kompensieren.

Die Weihnachtsfeiertage scheinen für viele Deutsche ein willkommener Anlass, einen über den Durst zu trinken. So will laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Verbandes der Privaten Krankenversicherung etwa jeder achte Deutsche (12 Prozent) an den Feiertagen mehr Alkohol trinken als sonst […] Der Direktor des PKV-Verbandes, Florian Reuther, warnte vor übermäßigen Alkoholkonsum vor allem bei jüngeren Menschen: „Jeder Rausch ist für junge Leute gesundheitlich viel folgenschwerer als für Ältere. Und in diesem Alter entscheidet sich oft, ob übermäßiger Alkoholkonsum für den Rest des Lebens zum Problem wird.“

Die hätten mal nach silvester fragen sollen. :mrgreen:

Neues vom ihmezentrum

Nein, es ist immer noch eine ruine, die von menschen bewohnt wird. Nein, es sind immer noch keine zielführenden arbeiten sichtbar, wenn auch neuerdings nicht nur ein ungenutztes gerüst, sondern auch ein paar dixi-klos rumstehen, als ob man ausgerechnet in der schlechtwetterzeit mit dem arbeiten beginnen würde. Nein, es hat auch keiner die PR-lügen abgehängt. Aber es gibt dennoch etwas neues, denn es ist ja weihnachten und man hat die plastikherzchen warm und die osramkerzchen hell:

Bildschirmfoto eines fiepsers von 'Transition Town HAN', 11. dezember 2019, 10:30 uhr  -- @TransitionHan -- ACHTUNG! Es wird weihnachtlich! Der WUNDER WANDEL WEIHNACHTSMARKT findet am 14. und 15. Dezember 2019 wieder im Ihmezentrum auf dem Plateau statt! Kommt alle, und bringt Neugier und gute Laune mit! Also Samstag ab ca. 16 Uhr! Wir sehen und freuen uns!

Wunder! Wandel! Weihnachtsmarkt! 🤮

Kein wunder, dass das kokain in hannover neuerdings so teuer geworden ist, wenn die scheiß-PR-lügner von „transition town hannover“ so viel davon reinziehen.

Bei so viel weihnachten kann ich mich auch nicht länger zurückhalten und singe ein kleines liedchen auf die melodie von „alle jahre wieder“:

🎄 🎶 🎄

Alle jahre wieder
brutalistisch kalt,
spießig und recht bieder
PR lügt mit gewalt.

Brüllt mit ihren lügen
rein in jeden kopf;
will uns nochmal trügen,
drückt den weihnachtsknopf.

Lügt auch mir zur seite
so dümmlich und so grell.
Die typen sind gescheite,
doch leider kriminell.

🎄 🎶 🎄

Ich wünsche den armen seelen, die in der ruine wohnen, viel spaß beim gewähren negativen sozjalen fiehdbäcks für so eine intelligenzverachtende und brechreizerregende unverschämtheit mit „wunder und wandel“ — während seit zehn verdammten jahren nur zerfall zu sehen ist, während sich irgendwelche windigen spekulanten die taschen mit steuergeld vollstopfen, mit dem auch zukunft entstehen könnte. Diese widerwärtige klitsche „transition town“ wäre wohl auch in der DDR etwas geworden. Solche köpfe mit mangelnder realitätsanbindung wurden dort immer für die propaganda gesucht.

Stille nacht, heilige nacht…

Prügelei und Diebstahl:
Weihnachtsfeier der Polizei eskaliert

Die Weihnachtsfeier der Zentralen Polizeidirektion in Hannover ist eskaliert. Eine Frau erlitt durch eine Bierflasche eine Platzwunde, eine Geldkassette wurde gestohlen, der Außenspiegel eines Autos zerstört – das sind nur drei Beispiele

[Archivversjon]

Scheint ja eine sehr heitere weihnachtsfeier gewesen zu sein. Wenn die nicht gesoffen, sondern gekifft hätten, wäre es viel gemütlicher geworden… 😉

Kreative contentindustrie des tages

„Gong“ zu lesen, ist ungefähr so, als würde man jedes Jahr die gleichen Motivsocken zu Weihnachten bekommen

Ich finde die abgebildeten titelseiten ja fast schon ein bisschen gruslig und frage mich, wo wohl die menschen leben, die noch ein machwerk der jornalistischen gattung „fernsehprogrammzeitschrift“ so sehr benötigen, dass sie dafür geld ausgeben. Ich möchte da jedenfalls nicht leben.

Dauerhaft archivierte versjon gegen die kwal-itätsjornalistische entscheidung, für die mülltonne zu schreiben und das geschriebene nach kurzer zeit automatisch hinter einer bezahlmauer zu verstecken, damit es auch keine zitierfähige kwelle sein kann. Möge dort ein hirnchen waxen, wo der platz dafür da sein muss! Na ja, so lange übermedien den artikel nicht einfach näxstes jahr noch einmal bringt… :mrgreen:

Heute bei heise im „adventskalender“

Avira phantom VPN pro. Wozu ich das brauchen soll?

Das Tool verschlüsselt eure IP-Adresse […]

Ah, ich verstehe. Ich bin eh nicht die zielgruppe. Das richtet sich an leute, die das niewo der kompjuterbild gewohnt sind.

Aber ansonsten ist das VPN-dingens voll anonym und uneingeschränkt. Oder, um es mal mit einem bericht zu sagen, der offenbar etwas anderes als schleichwerbung sein soll:

Negativ:

  • Überträgt Daten der Nutzer ungefragt an die Firma
  • Keine Sicherheitlösung [sic!]
  • Verbietet Filesharing
  • Zusammenarbeit mit Behörden / Überwachung
  • Zu teuer für kaum ein gehaltenes Werbeversprechen

Da wünsche ich aber allen, die auf die dumme heise-reklame mit dem „adventskalender“ reingefallen sind, viel spaß mit ihrer „gefühlten privatsfäre“!

Betonweihnacht in zerfallender substanz

Ein kleiner veranstaltungshinweis für menschen aus hannover:

Am 17. und 18. Dezember organisiert die Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum gemeinsam mit weiteren Partnern zum ersten Mal überhaupt einen Weihnachtsmarkt im Ihme-Zentrum

Nach ein paar hektolitern glühwein kann man sogar vergessen, wie es um einen herum aussieht. Auf der intensivstazjon nennt man das dann „koma“. :mrgreen:

Wer nicht aus hannover ist: ein paar ältere bilder aus dem ihmezentrum. Inzwischen sieht die ruine noch schlimmer aus.

Diese folter ist ein klarer verstoß gegen die genfer konwenzjonen!

Es ist der Albtraum eines jeden Radiohörers: In Österreich hatte ein Moderator 24 mal hintereinander „Last Christmas“ gespielt. Zwei Stunden lang sperrte sich der Österreicher Joe Kohlhofer im Studio ein und spielte den Wham!-Hit von 1984 in Endlosschleife

Wisst schon, kwelle einer derartigen meldung ist natürlich die „bildzeitung“. Und für genau so glaubwürdige halte ich diese folterfantasie.

Endlich vorbei!

Wunderbar! In wenigen stunden ist dieses jahresend-bimmelscheißfest vorbei. Ich freue mich jetzt schon drauf, wenn so um halb vier auf einmal totenstille eintritt, als gebierte die ganze gesellschaft kollektiv ein fressendes nichts. Ich werde durch die menschenleeren, am rande kitschig dekorierten straßen gehen, und ich werde hinter vielen fenstern das karakteristische, flackernde licht der glotzen sehen, das trotz des miesesten fernsehprogramms des ganzen jahres wirksamer ist als die künstlichen kerzen mit der osramflamme. Und ich weiß, hinter jedem dieser fenster verbirgt sich zank, missgunst und verzweiflung, nur durch etwas schlechte schauspielerei verlarvt — hinterher sind alle froh, dass sie ihre familje nur einmal im jahr sehen… aber dieses weihnachten, also das einzige weihnachten, das mir noch in mein eigenes dasein ragt, dieser kollektive kaufirrsinn im kampfmodus, dieses eigentliche weihnachten der einzelhändler, das ist dann schon längst vorbei. Da kann dieser grüßaugust — der als großer gegner der überwachung in der DDR gerade die vorratsdatenspeicherung in der BRD mit seiner unterschrift zu geltendem recht gemacht hat — in die kamera lügen, dass sich die balken nur so biegen. Es ist vorbei.

Ich wünsche euch allen einen fröhlichen umtausch und einen guten rutsch in den näxsten krieg!

Und kauft neue kalender und schnaps und knaller und knaller und schnaps! Und beendet das ende des jahres mit einem großen kollektiven suff und mit knallendem lärm! Nicht, um die geister zu vertreiben, sondern um den geist zu vertreiben. Kommt, den krieg gegen den geist, den gewinnt ihr wenigstens! Den habt ihr doch immer schon gewonnen… und alle, die davon leben, dass sie euer blut schlürfen, sind dafür dankbar. 😦