Das ist aber nett

Das ist aber nett von diesem scheißvirus, dass es jetzt einfach bis zum 7. januar pandemiepause macht [archivversjon], so dass wir einfach in ruhe konsumolympia feiern können! Und danach gibts wieder — müsst ihr verstehen, omikron ist echt gefährlich — irgendwelche willkürmaßnahmen wie nächtliche ausgangssperren, duschverbot für ungeimpfte oder 3Gplusplus für fahrradfahrer, deren „erfolg“ man „leider“ mangels belastbarer zahlen nicht mit zahlen und fakten, sondern nur aus dem bauchgefühl belegen kann. Aber bußübungen haben es doch schon immer gebracht!!1! Und offene schulen gibt es natürlich, offene schulen, damit die eltern frei sind für den betrieblichen produkzjonsprozess; und auf arbeit gibts natürlich auch kein corona, das gibts nur dort, wo menschen auch spaß haben.

Am rande noch einmal gesagt, weil das immer wieder vergessen wird: das robert-koch-beleidigungsinstitut ist nicht unabhängig, sondern eine bundesbehörde.

Nett übrigens auch die staatsfrommen scheißjornalisten, die diese gegenwärtigen fantasiezahlen vermelden, als ob sie ein fakt wären [link geht zu einem kurzkommentar beim zwitscherchen]. Diese scheißjornalisten wären mit ihrer zwanzigprozentigen plansollübererfüllung auch in der DDR was geworden. So schade, dass man bei fäjhknjuhs immer nur ans internetz denkt!

Kleine fehleinschätzung

Läuft nicht so gut mit dem geschäft zur weihnachtlichen konsumolympiade in pandemiezeiten, obwohl die krämer so optimistisch waren, dass gängelung das geschäft fördert [archivversjon]:

Viele Geschäftsleute hatten erwartet, dass Geimpfte und Genesene vermehrt kommen, wenn Ungeimpfte nicht in die Läden dürfen. Das war aber nicht der Fall, eher das Gegenteil. Zu den Nichtgeimpften und den weiterhin Ängstlichen kamen laut Ohlmann nun noch die hinzu, die sagen: „Ich lass mich doch nicht kontrollieren, wenn ich in ein Geschäft will.“ […] Vor allem im stationären Handel läuft es da, wo 2G vorgeschrieben ist, nach den Erfahrungen der vergangenen Tage schlecht: „Viele Geschäfte haben 40 bis 60 Prozent weniger Kunden“, sagte der Sprecher des Handelsverbands

Niemand hätte das erwarten können!

Eine porzjon „das übliche“ bitte

Stephan Weil (SPD), minipräsi von niederschlagsen, der so tiefbananig ist, dass er auch schon dabei erwischt wurde, dass er seine regierungserklärung mal vorm vortrag im leineschloss zum korrekturlesen zu VW gegeben hat, so in die mikrofone seiner jornalistischen speichellecker:

In Niedersachsen soll es von Heiligabend bis zum 2. Januar landesweit verschärfte Corona-Maßnahmen geben […] Die Zeit an und um Weihnachten und Neujahr müsse genutzt werden, um Risiken zu vermeiden. Weil hatte in den vergangenen Tagen bereits von einer verlängerten Weihnachtspause gesprochen und sich für Corona-Kontaktbeschränkungen in Niedersachsen starkgemacht

Hauptsache, den weihnachtsmärkten vor dem großen kaufbaumfest passiert nix, hauptsache die schulen sind offen und die schulpflichtigen kinder werden als vektor zum durchseuchen der ganzen bevölkerung instrumentalisiert. Auch nach dem 6. januar dann wieder. Denk doch mal einer an die arme notleidende wirtschaft, habt doch mitleid mit dem armen notleidenden krämerwesen! Scheiß auf die kinder, scheiß auf die Menschen!

Es ist so schade, dass es nur selten zu spontanen menschlichen selbstentzündungen kommt.

„Omikron ist furchtbar, lasst euch impfen!“ des tages

Omikron-Masseninfektion auf Weihnachtsfeier in Oslo: Alle waren geimpft

[…] Als Reaktion verschärfte die Regierung die erst Ende November erlassenen Corona-Maßnahmen noch einmal. Schnellstmögliche Booster-Impfungen soll es für die Altersgruppe über 60 geben und eine Verlängerung der Quarantäne für Infizierte und deren Angehörige von zwei auf mindestens fünf Tage.

Die norwegische Ministerin für Gesundheit und Pflege, Ingvild Kjerkol, erläuterte die Details auf einer Pressekonferenz: „Wir haben gesagt, dass wir handeln würden, wenn die Situation besorgniserregend wird. Jetzt ist die Lage besorgniserregend, und wir handeln. Wir haben einen großen Ausbruch der neuen Variante in Oslo. Etwa die Hälfte der Gäste einer Weihnachtsfeier kann sich mit Omikron infiziert haben, dabei waren sie alle vollständig geimpft. Das bedeutet, dass das Virus sehr ansteckend ist und dass der Impfstoff die Ausbreitung des Virus nicht verhindert.“

[Archivversjon]

Nichts ist so erfolgreich wie ein virus, dessen zeit gekommen ist. Und wenn die impfung nicht wirkt und vollständig geimpfte menschen sich ihre infekzjon abholen, dann muss man eben mehr impfen. Das scheint jetzt überall die p’litische „logik“ geworden zu sein. Ich wüsste im moment ja besseres mit meiner zeit anzufangen als eine betrübliche weihnachtsfeier zu besuchen…

Ein großer sieg für die freie weihnachtsmarktwirtschaft

Die BRD-bevölkerung und die geschäftemacher in der BRD so: das ist alles noch nicht schlimm genug mit scheißcorona. Wir müssen das unbedingt noch schlimmer machen. Moment, sagte da ein geldanbeter aus dem virusparadies, ich habe da eine gute idee:

Von Weihnachtsmarkt zu Weihnachtsmarkt – und das mit dem Schiff: In Kiel hat am Freitag die „Amadea“ angelegt, um Passagieren ein Weihnachtsmarkt-Hopping in Deutschland und Dänemark zu ermöglichen

Bei manchen leuten kann man die frage, ob sie auch ein gehirn haben, nur in der metzgerei beantworten. Unterdessen faseln die schreibtischmörder aus der p’litik und ihre stinkenden schergen, die scheißjornalisten, von einer „pandemie der ungeimpften“.

Das härteste weihnachten seit kriegsende

Mit einem gasherd wäre das nicht passiert:

Dresden:
Stromausfall – kalter Herd und kein Weihnachtsbraten

Die Herde blieben am Freitag in vielen Haushalten im Dresdner Süden und Osten kalt: Ein Stromausfall sorgte dafür, dass der Weihnachtsbraten nicht in die Röhre kommen konnte

Wisst ihr noch, damals, vor dreißig jahren, als es in der BRD praktisch keine stromausfälle gab, außer vielleicht, wenn mal ein bauarbeiter ein stromkabel durchtrennt hat oder wenn es einen schweren orkan gab. Das waren noch zeiten! Jetzt, nachdem man die profite mit allen ursprünglich aus steuergeldern aufgebauten zivilisatorischen einrichtungen privatisiert und die verluste verstaatlicht hat; nun, seitdem niemand mehr die infrastruktur pflegt, weil das ja viel zu viel geld vom reibach wegnähme, während ausfälle kein problem sind, kackt die stromversorgung immer wieder mal ab. „Immer wieder mal“ meint hier: immer öfter.

Marktkonforme seuchenbekämpfung des tages

Doch daran, dass die verschärften Corona-Maßnahmen zum Monatsende auslaufen, gibt es immer mehr Zweifel. In den anstehenden Bund-Länder-Beratungen zeichnet sich eine Verlängerung des Teil-Lockdowns ab. Nach Medieninformationen unter Berufung auf Länderkreise, könnten die Maßnahmen bis kurz vor Weihnachten verlängert werden […] Gaststätten, Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürften damit geschlossen bleiben. Geschäfte sollen dagegen im für sie wichtigen Weihnachtsgeschäft offensichtlich öffnen dürfen

[Archivversjon]

Nur noch 34 tage bis zur konsumolympiade namens weihnachten, wo jesus kristus den weihnachtsmann geboren hat (oder so ein ähnlicher bullschitt), da müsst jetzt aber ganz schnell noch die geschenke kaufen!!!elf!!1!1!!!elf!

Die gefährlichen coronaleugner sind nicht irgendwelche vom scheißjornalismus bizarr vergrößerten demonstranten, die gefährlichen coronaleugner sind die schreibtischtäter in den regierungen und verwaltungen der BRD.

Auch das noch!

In 61 tagen ist wieder kassenbimmelfest:

Wegen der Corona-Pandemie sehen viele Menschen Weihnachten in diesem Jahr in Gefahr: kein Familienbesuch, keine klassischen Weihnachtsmärkte. Dazu könnten auch die Weihnachtsbäume teurer werden

[Archivversjon]

Nur die große katastrofenstimmung kommt bei mir nicht auf, wenn die leute sich keine baumstummel mehr ins wahnzimmer stellen. Ganz im gegenteil, ich wünsche mir eine ausweitung dieses erfreulichen zustandes: wenn der ganze leuchtende, glitzende und blinkende weihnachtstinnef, den sich die leute in ihre fenster und balkone hängen, unbezahlbar teuer würde und verschwände, könnte man tatsächlich auch im dezember unterwegs sein, ohne dass man sich angesichts der allgegenwärtigen geschmacklosigkeit auf den weltuntergang zu freuen beginnt.

Noch 63 tage bis zur corona-weihnacht

Zwei drittel der menschen in deutschland würden den weihnachtsgottesdienst nicht vermissen, wenn sie wegen corona nicht in die kristliche bimmelkirche gehen könnten. Klar, bei der pfäffischen aufführung geht es ja auch nicht um die hauptsache an weihnachten: den besinnungslosen konsumrausch zum suff und familjenkrach. Vermutlich würde ein ganz großer teil der befragten auch die familjenfeier nicht vermissen… :mrgreen:

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat in einer umfrage rausgekriegt, dass viele leute die weihnachtliche „besinnlichkeit“ im kreise einer familje, bei der sehr viele hinterher froh sind, dass sie diese familje nur einmal im jahr sehen, gern mit ordentlichem saufen für mehr besinnungslosigkeit kompensieren.

Die Weihnachtsfeiertage scheinen für viele Deutsche ein willkommener Anlass, einen über den Durst zu trinken. So will laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Verbandes der Privaten Krankenversicherung etwa jeder achte Deutsche (12 Prozent) an den Feiertagen mehr Alkohol trinken als sonst […] Der Direktor des PKV-Verbandes, Florian Reuther, warnte vor übermäßigen Alkoholkonsum vor allem bei jüngeren Menschen: „Jeder Rausch ist für junge Leute gesundheitlich viel folgenschwerer als für Ältere. Und in diesem Alter entscheidet sich oft, ob übermäßiger Alkoholkonsum für den Rest des Lebens zum Problem wird.“

Die hätten mal nach silvester fragen sollen. :mrgreen:

Neues vom ihmezentrum

Nein, es ist immer noch eine ruine, die von menschen bewohnt wird. Nein, es sind immer noch keine zielführenden arbeiten sichtbar, wenn auch neuerdings nicht nur ein ungenutztes gerüst, sondern auch ein paar dixi-klos rumstehen, als ob man ausgerechnet in der schlechtwetterzeit mit dem arbeiten beginnen würde. Nein, es hat auch keiner die PR-lügen abgehängt. Aber es gibt dennoch etwas neues, denn es ist ja weihnachten und man hat die plastikherzchen warm und die osramkerzchen hell:

Bildschirmfoto eines fiepsers von 'Transition Town HAN', 11. dezember 2019, 10:30 uhr  -- @TransitionHan -- ACHTUNG! Es wird weihnachtlich! Der WUNDER WANDEL WEIHNACHTSMARKT findet am 14. und 15. Dezember 2019 wieder im Ihmezentrum auf dem Plateau statt! Kommt alle, und bringt Neugier und gute Laune mit! Also Samstag ab ca. 16 Uhr! Wir sehen und freuen uns!

Wunder! Wandel! Weihnachtsmarkt! 🤮

Kein wunder, dass das kokain in hannover neuerdings so teuer geworden ist, wenn die scheiß-PR-lügner von „transition town hannover“ so viel davon reinziehen.

Bei so viel weihnachten kann ich mich auch nicht länger zurückhalten und singe ein kleines liedchen auf die melodie von „alle jahre wieder“:

🎄 🎶 🎄

Alle jahre wieder
brutalistisch kalt,
spießig und recht bieder
PR lügt mit gewalt.

Brüllt mit ihren lügen
rein in jeden kopf;
will uns nochmal trügen,
drückt den weihnachtsknopf.

Lügt auch mir zur seite
so dümmlich und so grell.
Die typen sind gescheite,
doch leider kriminell.

🎄 🎶 🎄

Ich wünsche den armen seelen, die in der ruine wohnen, viel spaß beim gewähren negativen sozjalen fiehdbäcks für so eine intelligenzverachtende und brechreizerregende unverschämtheit mit „wunder und wandel“ — während seit zehn verdammten jahren nur zerfall zu sehen ist, während sich irgendwelche windigen spekulanten die taschen mit steuergeld vollstopfen, mit dem auch zukunft entstehen könnte. Diese widerwärtige klitsche „transition town“ wäre wohl auch in der DDR etwas geworden. Solche köpfe mit mangelnder realitätsanbindung wurden dort immer für die propaganda gesucht.

Stille nacht, heilige nacht…

Prügelei und Diebstahl:
Weihnachtsfeier der Polizei eskaliert

Die Weihnachtsfeier der Zentralen Polizeidirektion in Hannover ist eskaliert. Eine Frau erlitt durch eine Bierflasche eine Platzwunde, eine Geldkassette wurde gestohlen, der Außenspiegel eines Autos zerstört – das sind nur drei Beispiele

[Archivversjon]

Scheint ja eine sehr heitere weihnachtsfeier gewesen zu sein. Wenn die nicht gesoffen, sondern gekifft hätten, wäre es viel gemütlicher geworden… 😉

Kreative contentindustrie des tages

„Gong“ zu lesen, ist ungefähr so, als würde man jedes Jahr die gleichen Motivsocken zu Weihnachten bekommen

Ich finde die abgebildeten titelseiten ja fast schon ein bisschen gruslig und frage mich, wo wohl die menschen leben, die noch ein machwerk der jornalistischen gattung „fernsehprogrammzeitschrift“ so sehr benötigen, dass sie dafür geld ausgeben. Ich möchte da jedenfalls nicht leben.

Dauerhaft archivierte versjon gegen die kwal-itätsjornalistische entscheidung, für die mülltonne zu schreiben und das geschriebene nach kurzer zeit automatisch hinter einer bezahlmauer zu verstecken, damit es auch keine zitierfähige kwelle sein kann. Möge dort ein hirnchen waxen, wo der platz dafür da sein muss! Na ja, so lange übermedien den artikel nicht einfach näxstes jahr noch einmal bringt… :mrgreen: