Spökenkieker des tages

Jan Böhmermann, leichtverdaulicher, aber für mich trotz einiger heller momente in seinen darbietungen insgesamt ungenießbarer satireersatzstoff des BRD-parteienstaatsfunks, erklärt euch mal, dass die apotekernazis ein pöses symbol in einer pösen nazischrift benutzen. Schon scheiße, wenn man in jeder grotesken frakturschrift gleich die stiefel marschieren hört. Und der verlinkte richtigsteller hält die ollen germanischen runen für „nazimäßig“. Oh! Wenn Odin das wüsste!

¹Das niederdeutsche wort für einen „wahrsager“, „hellseher“ oder vergleichbaren mantiker aus dem titel bedeutet wörtlich übersetzt so etwas ähnliches wie „spukbetrachter“.

Endlich! Erste einblicke in die post-gender-zeit!

In Australien identifiziert sich eine 8-Jährige als Katze und wird von ihrer Schule darin unterstützt

Und wer ihr sagt, dass sie sowohl genetisch als auch fänotypisch ein mensch ist, ist fieser, ultrarechter scheißnazi!!1!

Noch nicht. Aber kommt noch. Denn die welt ist reif. Sie will gepflückt werden.

Die welt ist reif. Sie will gepflückt werden.

Achtung, dieses video ist eine dauerreklamesendung:

Der vierhundert dollar-toaster mit einem grabbelbildschirm

Der smarte toaster revolution R270 hat über dreißig vorprogrammierte toast-einstellungen, die euch dabei helfen, das perfekte toastbrot zu bekommen

[Der link geht auf juhtjuhbb. Link auf invidious ohne den überwachungskram von juhtjuhbb.]

Reklame- und ernährungsweltknall des tages

Klischees machen auch bei der Nahrung von Haustieren keinen Halt. Der Aufsteller für Hundenahrung ist in 2 Bereiche geteilt: Eine Seite für Produkte, die das Herrchen kaufen soll und die andere Seite für das Frauchen. Und was kaufen Männer ganz klischeehaft? Natürlich „richtiges“ Fleisch, also Rindfleisch. Weil Herrchen seinen „Partner in crime“ (aus der Produktbeschreibung) genau kennt. Für den Hund des Frauchen gibt es nur Geflügel zu kaufen. Frauchen achtet doch bestimmt, wie alle Frauen, auf die Linie, ernährt sich gesund, dass natürlich auch bei ihrem „Schatz“ (aus der Produktbeschreibung). Die Unterteilung nach Geschlecht ist bei Tiernahrung per se schon unsinnig, aber nach Geschlecht des Besitzers oder der Besitzerin einfach nur absurd

Die menschheit schafft das noch, ihre äcker mit isotonischen getränken zu gießen… und an vorderster front der totalenthirnung bis hin zum verhungern wegen der eigenen blödheit stehen die scheißwerber, die den menschen sagen, was gut für sie ist und was sie wirklich wollen.

Achtung! Nach Erlöschen der Lampe ist das Licht aus.

Gender des tages

Man lernt doch niemals aus: es gibt gamegender — der link führt auf eine englischsprache webseit [archivversjon]. Ich übelsetze mal schnell, es kann aber sein, dass ich mich manchmal ein bisschen im wort vergreife, weil das für mich eine sehr ferne welt ist¹:

Gamegender ist ein xenogender, das nur beim spielen von videospielen zu spüren ist oder in sonstiger art mit videospielen verbunden ist. Es ist typischerweise ein sammelbegriff für gender im zusammenhang von videospielen; einige menschen verwenden diesen begriff aber auch für gender, die mit anderen spielen verbunden sind, etwa tischspielen. Er kann als eigenständiger gender verwendet werden, er kann aber auch als überbegriff für gender verwendet werden, die mit bestimmten spielen verbunden sind und/oder von diesen gestreift werden (etwa „simgender“, „portalgender“ usw.).

Jeder darf sich jetzt eins aussuchen²!

Dialog in einem spiel. Das schaf sagt: That was me. You know... I am one of the ancient guardians of this planet, and I have been busy protecting it for centuries.

¹Ich habe engl. „gender“ durch dt. „gender“ wiedergegeben, weil der text nur noch im hirn kitzelt, wenn man da geschlecht schreibt.

²Das bildschirmfoto ist aus „rise of the wool ball„. Das spiel ist frei, recht spaßig und erinnert sehr stark an das alte rise of the triad. Man spielt als igel, der einen militanten, kwasifaschistischen katzenstaat bekämpft. Die grafik sieht dabei aus, als sei MS paint das wichtigste grafische werkzeug gewesen, aber das gameplay ist sehr gut. Da hat jemand verstanden, gute maps zu bauen! Mein geschlecht oder mein gender habe ich dabei allerdings noch nicht gefühlt…

Neues vom US-amerikanischen kristentum

Die republikanische Politikerin Lauren Boebert aus Colorado hätte Jesus zum Sturmgewehr AR-15 geraten. Er habe offenbar nicht genug dieser halbautomatischen Angriffswaffen besessen, um seine Regierung davon abzuhalten, ihn zu kreuzigen, sagte die Abgeordnete im Repräsentantenhaus laut US-Medienberichten (Mittwoch Ortszeit) bei einer Veranstaltung in Colorado Springs zum Gelächter des Publikums

[Archivversjon]

Ich wünsche den einwohnern der USA auch weiterhin viel spaß mit ihrem sturmgewehr-Jesus aus der NRA-hölle. Schon scheiße, wenn man krist ist und seine bibel niemals gelesen hat. Dann merkt man gar nicht, dass die gesamte kristliche erlösung darauf basiert, dass Jesus an den galgen gehängt wurde, stellvertretend für die strafe, die die menschen sonst von G’tt aufgebrummt gekriegt hätten, weil sie von Adam und Eva die sünde geerbt haben… 🤦‍♂️️

Vergesst die klaut!

Demnächst soll man nicht mehr in der wolke rechnen, sondern im weltraum. Ich bin mal gespannt auf die mondpreise…

Nein, das wird nicht so „billig“ wie ein niedriger erdorbit. Dafür hat man aber bei jeder datenübertragung eine entfernungsbedingte zusatzlatenz von rd. 2,7 sekunden bis zur antwort. Wenn man fette rechendschobbs (wie etwa beim rendering von animazjonsfilmen) erledigen lässt und am ende die einzelbilder runterlädt, ist das natürlich kein problem, aber wenn man seine datenbank auf dem mond halten will, schon. Die frage, wie man angesichts der ungefilterten sonneneinstrahlung daten- und dienstsicherheit auf dem mond sicherstellt, wenn die sonne mal ein bisschen hüstelt, will ich da gar nicht erst streifen. Ein admin, der sich um den zustand der geräte, der verkabelung und der massenspeicher kümmern könnte, läuft da ja nicht rum. Selten war eine schnapsidee so hirnabgesoffen wie diese. Und die latte ist hochgelegt. So einen bullschitt wie den „hyperloop“ von Elon Musk muss man erstmal mit einer noch dümmeren idee überbieten. Fällt den propagandisten der mondprogramme wirklich kein besseres argument für ihre teuren ambizjonen ein? Oder soll hier einfach nur ein riesenberg dummes geld vom staat und von risikoinvestoren abgegriffen werden?

Übrigens gibt es auch auf der erde die möglichkeit, abwärme zu nutzen und kostenfreien sonnenstrom zu erzeugen. Ja, den strom muss man speichern, weil die sonne eben manchmal die andere seite der erde anleuchtet (man nennt das nacht). Auf der erde für eine erdnacht, also in äkwatornähe für rd. 12 stunden (und natürlich auch reserven wegen des wexelhaften wetters), auf dem mond für eine mondnacht, also für rd. zwei wochen. Dafür ist es aber ungleich einfacher und billiger, ein mittelgroßes solarkraftwerk auf der erde zu bauen und zu unterhalten. Die akkus, die man mit zum mond hochschießen müsste, werden deutlich schwerer als die kompjuter. Und bei alledem muss man an redundanz denken, weil die komponenten durch die harschen bedingungen (strahlung, temperaturdifferenz zwischen tag und nacht, mikrometeoriten) schaden nehmen können. Und nutzlast zum mond zu schießen ist teuer. Sehr teuer. So richtig umweltfreundlich ist das natürlich auch nicht, wenn auch der scheißwerber das genaue gegenteil behauptet. Die ganze idee ist fraktaler bullschitt. Es ist egal, welchen teilaspekt man sich anschaut, sofort schwimmt hirnchen in bullschitt.

Ich habe ja angst, dass sich so ein Elon Musk auf diese idee stürzen könnte und sein ganzer, von heiligenverehrung cerebral gelähmter fännklub mir überall in presse, glotze, internetz und privatleben so erzählt, was das für eine geniale idee ist.

Freidäjhs for fuhtscher des tages

Freidäjhs for fuhtscher wurde nicht nur in hannover von ideologiekranken p’litesoterikys übernommen, sondern mindestens auch in stuttgart [archivversjon]:

Die Aktivisten der Klimabewegung Fridays for Future haben am Freitag in Stuttgart demonstriert. Dabei übten die Organisatoren nicht nur Kritik an der Klimapolitik, sondern baten auch „weiße Menschen“, ihre Dreadlocks zu bedecken

Das scheint also schon größerflächig durchfilzt zu sein. Und was man darf, wie man aussieht, wie man sich kleidet und was man besser verbirgt, hängt davon ab, was für eine hautfarbe man hat, nicht davon, dass man eine klimakatastrofe verhindern will. Aber nein doch, das ist doch nicht rassistisch. Das ist antirassistisch. Deshalb ist ja auch die hautfarbe so wichtig!!1! 🤦‍♂️️

Herr! Himmel! Hirn!

Oh, die haben regenschirme. Und im zweifelsfall wissen sie, wie man redet.

Freidäjhs for fuhtscher ist damit wohl komplett erledigt, weit über hannover hinaus.

Gar nicht auszudenken, was passiert, wenn die angehenden falschen mönche der hl. postm.-fem. linksesoterikkirche erstmal entdecken, dass sich die gesamte rockmusik und in der folge sehr weite teile der heutigen populärmusik auf den bluhs unterdrückter und ausgebeuteter afrikastämmiger sklavenarbeiter zurückführen lässt. Dann ist aber vorbei mit musik!!1! Aber „scooter“ und helene fischer gehen wenigstens noch… 😁️

Feminismus des tages

Wenn männer und frauen miteinander sex haben — das soll ja auch eine wichtige biologische funkzjon erfüllen — ist das nach meinung der taz nicht nur unnatürlich [archivversjon], sondern man sollte dafür eine abgabe einführen. Eine ficksteuer sozusagen. Für männer natürlich, denn die frauen, die ihre beine spreizen, damit sich etwas öffnet, die wollen das ja gar nicht:

Ich frage mich oft, was sich die Natur dabei gedacht hat. Weil ich aber, wie gesagt, dafür bin, dass alle Sex haben können, wie sie möchten, sollten wir als Gesellschaft zumindest zwei Dinge tun: die medizinischen Kosten umverteilen, die insbesondere Frauen durch Heterosex entstehen. Zum Beispiel durch eine Sex-Abgabe für Heteromänner

Ich wünsche jenen, die sich noch nicht durch knospung vermehren und die ihren eigenen körper auch gern mal etwas lustvoller fühlen als in der betrieblichen geist- und körpermühle fordistisch optimierter produkzjonsprozesse, viel spaß mit dieser frischen, neuen „linken“ idee! 😁️

Tulpenmarkt des tages

Online-Welten wie „Decentraland“ oder „The Sandbox“ vermarkten sich inzwischen als „Metaversen“. Das sind virtuelle Welten, die im weitesten Sinne der realen Welt nachempfunden sind – nur, so das Versprechen, bunter, aufregender und grenzenlos […] Ein paar Beispiele: Für umgerechnet 2,4 Millionen US-Dollar hat sich ein Investor virtuelles Land im „Fashion District“ von „Decentraland“ gekauft. Der Spieleentwickler Atari verkaufte ein Grundstück in „The Sandbox“ für mehr als vier Millionen Dollar. Und für eine Parzelle neben der virtuellen Villa von Rapper Snoop Dogg muss man schon mal eine halbe Million Dollar hinlegen […] Technische Grundlage dieses neuen Booms nach virtuellen Gütern sind verschiedene Kryptowährungen. Besitztümer werden im Metaversum als sogenannte NFTs, Non-Fungible Tokens, hinterlegt. Diese lassen sich nicht wie Geld einfach eintauschen, sondern entsprechen eher digitalen Eigentumszertifikaten. Bei virtuellen Grundstücken kann man sich einen NFT damit als Grundbucheintrag vorstellen

[Archivversjon]

Endlich eine schangse für die vielen, die damals schon in second life nix mehr geworden sind…

S/M des tages

Na, wie kann man mal schnell ein bisschen mehr aufmerksamkeit, däumchenhochs und reklameumsätze auf juhtjuhbb generieren? Zum beispiel, indem man mit dem flugzeug abstürzt:

Der US-Youtuber und ehemalige olympische Snowboarder Trevor Jacob steht im Verdacht, Ende November sein Flugzeug im kalifornischen Los Padres Nationalpark absichtlich abstürzen zu lassen, um mit einem Video des fingierten Flugzeug-Absturzes auf seinem Youtube-Kanal mit „lustigen Abenteuern“ die Klickzahl in die Höhe zu treiben. Nachdem das Video viral gegangen war und Zweifel an einem Notfall aufkamen, leitete die US-Bundesluftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) eine Untersuchung des Falls ein

Tja, wenn man davon leben will, dass juhtjuhbb dafür zahlt, scheißreklame in die videos einzublenden, wird halt der rest des gehirnchens nicht mehr so benutzt.

BRD des tages

Stellt euch mal vor, in einer riesigen fabrik in der BRD läuft ein hochpreisiges, übermotorisiertes scheißauto nach dem anderen vom band und direkt dahinter in die schrottpresse, weil es sich ja nur um einen probebetrieb handelt. Mit p’litischer forderung der vorlage der entsorgungsnachweise, damit es auch so richtig, wirklich und echt BRD ist. 🤦‍♂️️

Mit BMW hätten unsere bananenp’litiker das nicht gemacht, und mit VW auch nicht.