Ist jetzt endlich mal weltuntergang?

Im Szenario wird der fiktive Asteroid erst am 19. April entdeckt und könnte am 20. Oktober 2021 die Erde treffen. Aufgabe der Experten ist es nun, Flugbahn und Einschlagsstelle einzugrenzen und eine Abwehrmission zu planen

Keine sorge, ist nur eine simulazjon. Und die getroffenen maßnahmen werden sicherlich im großen und ganzen so aussehen wie auch bei der scheißcoronaseuche:

  • Oh, wir sind auf so ein ereignis ja völlig unvorbereitet, weil wir jahrzehntelang das geld lieber für prachtentfaltung und korrupzjon verbrannt haben. Wir erzählen den leuten einfach mit gut geübter lügenfresse, dass wir bestens vorbereitet sind und dass gar keine gefahr droht. Und wer daran zweifelt, ist ein nazi, verschwörungsteoretiker und idjot.
  • Es gibt für den größten teil der menschen keine geeigneten schutzräume? Dann erzählen wir den leuten einfach, dass schutzräume eh nicht helfen und nur ein falsches sicherheitsgefühl vermitteln, mit dem man dann erst recht stirbt.
  • Wir haben kein abwehrsystem und nix, woraus man schnell genug ein abwehrsystem bauen könnte? Dann erzählen wir doch einfach, dass man das eh nicht abwehren kann. Gleichzeitig streuen wir wegen der schweren krise ein paar billjönchen wirtschaftssubwenzjon zur angeblichen entwicklung von asteroidenabwehrsystemen aus.
  • Oh, die leute glauben uns das mit den nutzlosen schutzräumen nicht und bauen ihre keller zu improvisierten bunkern aus? Gut, dann sagen wir den leuten, die sich den inzwischen sehr teuer gewordenen beton nicht mehr leisten können, dass es auch ganz gut schützt, wenn man einfach seinen kopf in den sand steckt und einen aktenkoffer drüberhält.
  • Wir machen jetzt mal einen ganzen wust von willkürgesetzen, die nicht gegen asteroiden helfen, aber dafür um so besser uns beim durchregieren. Dafür lassen wir uns von unseren presse- und glotzekumpels als große asteroidenbekämpfer feiern.
  • Da draußen gibts leute, die behaupten, es gäbe gar keine asteroiden? Wunderbar! Da muss man jetzt schnell die ganze mediale aufmerksamkeit drauflenken, und kein empörendes schimpfwort und keine an die wand gemalte gefahr ist dafür grob genug! Bitte mit vielen bunten fotos und videos aus bürgerleins p’litischer gruselkammer! So vergessen hoffentlich die meisten menschen, dass wir ebenfalls seit monaten eine p’litik machen, als gäbe es in wirklichkeit gar keine asteroiden. Deshalb sprechen wir ja auch immer von krise, als könnte man das ganze weglabern, und nicht von einer katastrofe.
  • Ein von uns mit steuergeldern vollgestopftes unternehmen in unserem eigenen staat hat abwehrraketen gegen asteroiden gebaut, mit denen man die bahn unter besten umständen so weit ablenken kann, dass die erde verfehlt wird, aber wir haben uns in den verträgen zu unserer bananigen wirtschaftsförderung überhaupt kein vorkaufsrecht gesichert, weil es uns eigentlich nur um einen vorwand zur wirtschaftssubwenzjon ging? Na, dann kriegen eben die anderen einen besseren schutz. Wir haben ja die aktenkoffer.
  • Aktenkoffer sind jetzt sehr teuer geworden, und es gibt forderungen, den menschen kostenlose aktenkoffer gegen asteorideneinschläge zur verfügung zu stellen? Machen wir! Beim einfädeln unseres staatlichen aktenkoffereinkaufes können wir uns ja auch privat ganz gut bereichern.
  • Moment, wir müssen p’litisch vielleicht doch ein bisschen mehr machen… okäj, dann verfügen wir doch einfach ein rauchverbot in einbahnstraßen zur asteroidenbekämpfung und weisen allmedial auf unsere sinnvollen und zielführenden maßnahmen hin. Und wir sorgen dafür, dass überall asteroidentests verwendet werden müssen, um uns vor dem asteroiden zu schützen. Die einweg-testgeräte kosten bei jeder anwendung fünf øre und bestehen aus einer auf knopfdruck aufleuchtenden leuchtanzeige mit dem text „asteroid immer noch auf kollisjonskurs“ im plastikgehäuse. Einfach testen und wegwerfen! So kann man sich allerorten ideal schützen, und alles kann weitergehen, als ob nix wäre. Der hersteller der asteroidentests hat sich einigen unserer kollegen gegenüber auch als sehr dankbar erwiesen.
  • Andere staaten haben schon die ersten asteroidbahnablenkraketen gestartet, und wir haben nur ein paar keller mit dickeren wänden, die nicht einmal gegen einen luftangriff mit konwenzjonellen bomben schützen? Dann fordern wir doch einfach über unseren grüßaugust dazu auf, dass sich jetzt zum gedenken jeder mal kerzen in die fenster stellt. So kann jeder mitlach… ähm… mitmachen!!1!
  • Hej, wir haben ja schon wieder so einen wahlkrampf! Da müssen wir den asteroiden aber mal kurz vergessen und uns tagelang nur darum kümmern, wen wir als unsere parteifrontfresse auf die plakate stempeln. Das ist viel wichtiger, denn wir sind nun einmal wichtig! Wichtig, versteht ihr, WICHTIG!!1!
  • Die menschen haben das vertrauen in unsere p’litik verloren? Da brauchen wir ganz schnell eine kampanje, um den idjoten wieder unsere p’litik „zu kommunizieren“, damit sie die mal kapieren. Und überhaupt, wie wäre es mal wieder mit einer feierstunde?! Mit kerzen in den fenstern! So schön feierlich, fast wie weihnachten! Nur mit wunderschön blühenden obstbäumen! Hach, herrlich!
  • Schließlich kommen ein paar asteroidenablenkraketen der anderen staaten an und der stein streift nur die atmosfäre, dabei splittern ein paar brocken ab und sorgen für katastrofen von der größenordnung eines kleineren atomkrieges? Dafür feiern wir uns als große helden, die mit ihrer weitsicht, guten vorbereitung und alternativlosen p’litik der vernunft das schlimmste verhindert haben.

🤮️

Altes aus der wissenschaft

Es geht doch nichts über zünftigen weltuntergangs-content. Nur für den fall, dass noch jemand an die dummgrüne, hirnverachtende bambi-religjon für billige psychen glaubt, die natur sei gut und sanft, während der mensch (der in dieser modernen bullschitt-religjon nicht mehr natur ist) alles immer nur zerstört, vergiftet und ermordet.

Mist! Leider wieder daneben!

Die drohende Gefahr eines Asteroideneinschlags auf der Erde mit einer Sprengkraft von rund 100 Hiroshima-Bomben ist gebannt. Der bis zu 50 Meter große Brocken „2006 QV89“ wird unseren Planeten verfehlen, sagte der Leiter des Büros für Planetenschutz im Satellitenkontrollzentrum der Europäischen Raumfahrtagentur ESA in Darmstadt, Rüdiger Jehn, der Deutschen Presse-Agentur

Mehr glück beim näxsten mal! 😈

Endlich wieder weltuntergang

Am 9. september ist es (lt. ESA mit einer wahrscheinlichkeit von 1/7300) so weit:

2006 QV89 has a low 1.07° orbital inclination with respect to the Ecliptic plane and an Earth-MOID of only 10200 km. Where Earth will be is known. Where precisely the asteroid will be on its orbit is not. It is expected to make closest approach to Earth in late September 2019. But as a short observation arc having not been observed since 2006, the Sentry Risk Table shows an estimated 1 in 9100 chance of the asteroid impacting Earth on 9 September 2019. The nominal JPL Horizons 9 September 2019 Earth distance is 0.05 AU (7,500,000 km; 4,600,000 mi) with a 3-sigma uncertainty of ±10 million km. NEODyS also lists the nominal 9 September 2019 Earth distance as 0.05 AU (7,500,000 km; 4,600,000 mi). The European Space Agency lists the odds of impact at a comparable 1 in 7300 on 9 September 2019

Ich hätte ja lieber die deutschsprachige wicked pedia zitiert, aber das scheint dort nicht den relevanzkriterjen zu entsprechen, so dass es dort keinen eintrag zu 2006 QV89 gibt.

Foto eines religjösen fanatikers, der auf das bevorstehende weltende hinweistGanz hervorragend! Dann kann uns das klima und die gesamte mitwelt endlich so scheißegal sein, wie sie es uns sowieso die ganze zeit sind. Und alles andere auch. Ein letzter rausch der dummen dummen psyche vor dem knall: Wir können noch mal so richtig gas geben; in bitcoin spekulieren und die kursfeuerwerke mitnehmen; die ozeane mit mikroplastik und atommüll füllen, damit selbst noch die fische und seesterne mitbekommen, wie verantwortungslos und doof die menschheit ist; honigbienen ausrotten; braunkohle und plastik verbrennen, um die autos nicht mehr mit dreckigem diesel, sondern mit verstromter kohle anzutreiben; einen haufen fabrikneuen mülls kaufen, weil das jetzt irre „smart“ ist; menschen wegen des geistigen eigentums verrecken lassen; müllcontäjhnerdiebe in den knast stecken und das essen vergammeln lassen; zusammen mit den USA einen klimaneutralen krieg gegen den iran führen, damit auch weiterhin stets genug öl zum verbrennen da ist; uns über streikende schüler freuen und einfach weitermachen; in unserer unendlichen dummheit alles brennbare anzünden und auf jede zukunft scheißen — denn in achtundsiebzig tagen kommt der zerschmetternde hammer aus dem weltraum und spottet über unsere lächerlichen termonuklearen bömbchen und über unsere ganzen deterraformingbestrebungen für die erde. Wer jetzt sagt, dass 1/7300 sehr unwahrscheinlich sei, sollte besser nicht seine deppensteuer zahlen… ähm… lotto „spielen“. Jede gewinnklasse ab vier richtige mit superzahl ist noch unwahrscheinlicher, und für den kleinkram „spielt“ doch sicher niemand… :mrgreen:

Vor der hölle braucht diesmal niemand mehr angst zu haben. Die hölle ist hier, und ihr alles verbrennender flammensee besteht aus dummheit, neurose und kapitalismus. Nach uns das nichts!

Aber erstmal ein bisschen musik

Weltuntergang des tages

Wenn die sonne mal ein bisschen hustet, ist es mit der ganzen elektronik auf der erde erstmal vorbei, und das wird wohl irgendwann passieren. Leider gibt es zu wenig daten, um dieses irgendwann ein bisschen zu präzisieren, zum beispiel als ein wahrscheinlichkeitsintervall innerhalb eines jahrhunderts.

Das wird aber bitter, wenn es wunderschöne nordlichter bis afrika gibt und die leute halten ihre händis zum himmel, um ein foto zu machen, und die händis funkzjonieren gar nicht mehr. Genau wie insta-vergrämung, fratzenbuch und guhgell. Und dann machen sie das radio an, das noch rumsteht, aber das bleibt auch stumm. Und dann steigen sie ins auto, um einkaufen oder zur arbeit zu fahren, aber die motorsteuerung ist durch. Und wenn dann ihr leben auf einen schlag sinnlos geworden ist, können sie nicht einmal mehr guhgelln, wie man sein leben denn mal wirksam und schmerzlos beenden kann… 😀

Wir werden alle sterben!!1!

Hach, wir hatten so lange keinen guten weltuntergang mehr. Tja, wenn diese doofen asteroiden immer die erde verfehlen, dann schafft es vielleicht die erde aus sich selbst heraus, mal wieder so eine richtige katastrofe hervorzubringen. Hier stimmt die clickbait vom ehemaligen nachrichtenmagazin schon mal ein bisschen auf das ende ein:

Unheimliche Veränderung
So schnell wandert der Magnetpol der Erde

Zeigt die Kompassnadel bald nach Süden? Daten zeigen: Der Magnetpol wandert rapide – eine bedrohliche Umkehr des Magnetfelds der Erde scheint möglich

Voll bedrohlich, wenn die magnetnadel im kompass plötzlich woanders hinzeigt. Ich habe das zum beispiel in der nähe jeder überlandleitung erlebt… 😀

Und hej, die elektronik fällt aus! Kein netflix mehr!!1! Und schlimmer: kein youporn mehr!!!ölf! Und dann kommt ein bisschen mehr „gefährliche kosmische strahlung“ hier runter. Steckt schon mal den kopf in den sand und haltet einen aktenkoffer drüber, um euch vor der mörderischen strahlung aus dem lebensfeindlichen weltraum zu schützen! Bei atombomben soll das ja auch helfen, haben sie mir damals bei der bundeswehrmacht erzählt. Und vergesst nicht, die hände mit eurem körper zu bedecken, damit sie nicht verbrennen… :mrgreen:

Weltuntergang des tages

Der Wolkenkratzer-große Asteroid 2002 AJ129 nähert sich der Erde, berichtet die US-Raumfahrtbehörde Nasa

Ist ja prima, da geht die große koalizjon vielleicht doch noch an uns vorbei. Nein, leider nicht, denn…

Der Himmelskörper werde am 4. Februar mit geringstem Abstand an der Erde vorbeifliegen, obwohl diese Distanz zehnmal größer ist als die zwischen Erde und Mond

…das dingens trifft wieder nicht. Vielleicht beim näxsten mal.

Weltuntergang des tages

Was hatten wir denn lange nicht mehr? Richtig, so einen richtig tollen weltuntergang. Die nächste gelegenheit für das ende dieses planeten und der ganzen nackten affen, die darauf herumturnen, ist am 24. september dieses jahres. Ich hoffe, dass es diesmal besser klappt als 2012; dass diesmal wenigstens die klickangelnden kwalitätsjornalisten vom focus ein ordentliches mittelgroßes steinchen auf den kopf kriegen und hinterher erfreulich tot sind, wenn schon die welt weiterbesteht. Einfach, damit diese panik-jauchegrube schräger idjotenblogs, die in jedem sommerloch von scheißjornalisten leergepumpt und in die kwalitätsjornalistischen produkte verklappt wird, mal sich selbst überlassen bleibt.

Das ende der welt, immer und immer wieder!

Die gute nachricht des tages

Der 5. februar 2040 könnte das letzte datum sein, weils hinterher erstmal vorbei ist mit kalendermachenden lebensformen auf der erde. Wenn mans sich recht überlegt, ist so ein zünftiger meteoriteneinschlag auf der erde auch mal wieder überfällig…

Der wermutstropfen darin: die wahrscheinlichkeit liegt nur bei ein paar promille. Und wenns klappt, ist das ding zu klein, um die erde zu entmenschen.

Wir brauchen nicht mehr lang zu warten…

Starten wir in das Jahr 2014 mit einer positiven Prophezeiung: Diesmal müssen wir nicht so lange auf den Weltuntergang warten […] 2014 soll es besser haben. Da liegt der Doomsday, der Tag des jüngsten Gerichts, bereits am 22. Februar. Ein Erdbeben befreit den Fenriswolf und die Midgardschlange von ihren Fesseln, und dann geht es Odin und den anderen Göttern in Walhalla an den Kragen. So wird es zumindest auf der Grundlage der Wikinger-Mythologie im globalen Netz diskutiert

Ragnarök ist aber auch irgendwie überfällig… :mrgreen:

Es gibt doch noch erfreuliche nachrichten

Es ist mal wieder so weit: im juni 2014 ist weltuntergang. Diesmal ist es… ähm… tja, eine durch den erdnahen weltraum schwirrende säurewolke, die mit der erde kollidiert und hier einmal den reset-knopf für die biologische evoluzjon drückt. Die NASA widerspricht dem natürlich, um eine panik unter den menschen zu vermeiden, ist doch klar… :mrgreen:

Hier zur ergänzung mal ein paar weitere termine für dem weltuntergang.