Und nun zum spocht…

Ich finde schon, dass man sich bei Verbänden und Vereinen des Faktors Sucht bewusst ist. Diesen aber meiner Meinung nach bewusst ausblendet, weil die Sportwetten-Industrie dort sehr viel Geld zur Verfügung stellt, ja. Also alle 36 Erst- und Zweitligisten haben einen Sportwetten-Anbieter als Sponsor. DFL und DFB haben Sportwetten-Anbieter als Sponsor […] Wo kommt das Geld für dieses Sponsoring denn her? Und da kommt man relativ schnell drauf, dass das Geld ist, was Menschen verloren haben. Und das sind zum überwiegenden Teil eben Süchtige. Das sind Gelder, die eben auch zu einem großen Teil, so war es eben auch bei mir gewesen, aus Straftaten stammen

[Archivversjon]

Gruß auch ans öffentlich-schreckliche BRD-parteienstaatsfernsehen, dass die mit staatlicher gewalt eingesammelten rundfunkabgaben dafür ausgibt, einen großteil seines scheißprogrammes mit scheißbrüllball und allgegenwärtiger glücksspielreklame zu fluten — bis hinein in die nachrichtensendungen, als ob diese stammhirnscheiße für kopfentkernte rudelmenschen etwas mit einer nachricht zu tun habe.

via @benediktg5@twitter.com

Überwachung des tages

Ich sage es immer wieder: die gesamte kultur rund um diese beschissenen scheiß-wischofone ist vergiftet und bringt nur giftiges hervor. Zum beispiel diese tolle überwachungsidee von telekom und vodafone [archivversjon]:

»Erhalte das freie Internet« – mit dieser Botschaft begrüßt der Provider Vodafone die Besucher seines relativ neuen Angebots »TrustPid«. Zusammen mit der Deutschen Telekom testet das Unternehmen damit gerade eine neue Möglichkeit aus, seine Kundendaten zu vermarkten.

Das soll so funktionieren: Bisher leiten Mobilfunkprovider den Datenverkehr ihrer Endkunden weitgehend unangetastet ins Internet weiter. Mit TrustPid würde Vodafone in diesen Datenverkehr eingreifen und den Nutzern eine feste Kennung zuweisen, die sich unter anderem nach der Mobilfunknummer eines Kunden richtet. Diese Kennung könnten dann Website-Betreiber abrufen, um genau zu erfassen, welche Inhalte sich ein Mobilfunknutzer angucken, um daraus ein Personenprofil zu bilden und zielgerichtet Werbung auszuspielen. Das Argument: Nur über solche Datengeschäfte könnten viele Online-Angebote genug Einkünfte erwirtschaften, um in Zukunft kostenfrei zu bleiben

Ein internetz, das solche „freunde“ hat, braucht keine feinde mehr.

Strieming des tages

Endlich gibt es bei disney bezahltes striehming, das mit scheißreklame unterbrochen wird. Müsst ihr verstehen, das ist dann billiger, dann habt ihr also viel mehr geld übrig, um den beworbenen tinnef auch zu kaufen. Die scheißreklame ist auch viel besser als die fernsehreklame, denn sie kann träcken und überwachen. So kann man auch gleich sicherstellen, dass kindern keine unpassenden angebote gemacht werden, stattdessen gibts „kinderfreundliche reklame“ für die taschengeld- und kwängel-zielgruppe. Also los, leute, bezahlt euer geld fürs striehming!!1! Wenn sich das geschäftsmodell durchsetzt, gibts irgendwann auch ganz sicher noch mehr werbung, und ihr müsst dafür gar nicht mehr blechen!!1!

Was hat uns denn noch ganz juckend gefehlt?

Richtig, reklameanzeigen in kompjuterspielen haben uns noch ganz drängend gefehlt. Wie konnten wir es nur die ganzen jahre aushalten, dass es eine tätigkeit gibt, wo wir nicht von reklame belästigt werden. Das werden sicherlich auch ganz tolle spiele, die für die vermarktung von reklameplätzen optimiert werden!!1!

Und natürlich…

Eine Quelle gab indessen an, das Unternehmen ziehe in Erwägung, von Entwicklern und Publishern Gebühren für Daten über Verbraucheraktivitäten auf der PlayStation zu verlangen

…geht das nicht ohne überwachung und menschenverdatung ab. Wenn doch nur vorher jemand davor gewarnt hätte, dass dieses ständige onlein-sein aller möglichen geräte missbraucht werden kann.

Worauf die welt gewartet hat?

Natürlich auf ein besseres „ladeerlebnis“ mit einem USB-netzteil!

Das wichtigste beim laden eines akkus ist ja, wie man sich dabei fühlt. 🤦‍♂️️

Ich bin mal gespannt, wann ich das gnadenlose reklamehirnfickwort „ladeerlebnis“ zum ersten mal in einem jornalistischen text lesen „darf“. Denn genau da, im contentindustriellen getexte, das mit reklame umpflastert werden soll, dem eigentlichen scheißgeschäft der contentindustrie, genau da sind diese ganzen hirnfickenden bullschittwörter bis jetzt immer angekommen. Dann steht da eben mit vollem redakzjonellen ernst „smarte lautsprecher“ als bezeichnung eines mikrofones oder „fahrfreude“ als bezeichnung von geldverbrennung, stau und parkplatzsuche. Und die scheißjornalisten, die seit jahrzehnten so ein alldurchwaltendes hirnficken vorantreiben, wundern sich auch noch in höchsten jammertönen darüber, dass sie so beliebt wie fußpilz geworden sind.

Wenn der rab den werber frisst
ist der typ so unvermisst;
ist ein jornalist dabei,
gibts statt einer freude zwei.

Fratzenbuch und internetzreklame des tages

Facebook schätzte potentielle Viewer für Ads bis zu 400 Prozent zu hoch ein

Die Werbung über das soziale Netzwerk ist für viele Advertiser essentiell, um relevante Zielgruppen zu erreichen. Immerhin stellt Meta neben Google das wohl wichtigste Werbenetzwerk im Digitalraum. Doch Prozessdokumente aus der erwähnten Klage offenbaren, dass Facebook Advertiser hinsichtlich der Reichweite lange Zeit falsche Angaben vermittelte. Metrikfehler im Ad Manager wurden etwa 2019 von der Financial Times festgestellt, tauchten aber auch 2020 im Reporting Tool wieder auf. Diese Probleme untermauerten die Vorwürfe gegen Facebook, dass bereits seit 2015 Fehler bekannt seien, die nicht transparent gemacht wurden

[Archivversjon]

Ach, das merkt ihr jetzt erst?! Ich kann mich noch an experimente mit völlig unsichtbaren werbebannern erinnern, die angeblich geklickt und deshalb vom fratzenbuch abgerechnet wurden. Und, hat das jemanden davon abgehalten, weiter das geld in die flammen zu schmeißen? Nein, hat es nicht. Es wurde schnell vergessen.

Und nein, es scheitert nicht daran, dass das scheißfratzenbuch keine daten sammeln kann.

Aber ich fände es schon schön, wenn der betrug durch dieses börsennotierte unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell jetzt endlich mal so aufflöge, dass danach niemand mit einem funkzjonsfähigen gehirn mehr beim scheißfratzenbuch wirbt. Wenn der laden dann endlich in den bankrott geht, umso besser. Eine welt ohne diese asozjale und kriminelle spämm- und trojanerklitsche ist eine bessere welt.

Klagt den scheißladen einfach in den bankrott!

Drüberkleben!

Freiheitsfoo bietet klebebänder an, mit denen man die überall in den wehrlosen öffentlichen blickraum gestellte reklame bekleben kann, um zu dokumentieren, dass sie unerwünscht ist. Gefällt mir! 👍️

Leider ist dieses asoziale miststück von gleißendhellem ströer-großbildschirm vor der fassade der ihmezentrums-ruine in der spinnereistraße…

Reklametafel vor der fassade der ihmezentrums-ruine -- Catharina Enderlein -- Sinn fluten -- Schönheit im stadtraum: natur & architektur im gleichgewicht! -- zukunftgesundestadt (punkt) com

…nur mit einer leiter zu erreichen.

Mit einem adblocker wäre das nicht passiert

Ein Investor aus Göttingen gab den Anstoß für die Ermittlungen. Er hatte 250.000 Euro auf der Plattform „fx-leader.com“ investiert. Die Staatsanwaltschaft Göttingen ermittelt zusammen mit der Cybercrime-Einheit der Kripo Braunschweig in 43 Fällen in Niedersachsen. Der Schaden beläuft sich bisher auf 3,1 Millionen Euro […] Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter ihre Opfer hauptsächlich durch Werbeanzeigen im Web auf ihre Portale gelockt haben. Auf den Anzeigen sollen illegalerweise oft Prominente abgebildet worden sein. Ein Klick auf die Werbung führt die Kunden zu einer Eingabemaske, in die sie persönliche Daten eingeben sollen. Anschließend sollen Call-Center-Mitarbeiter die Opfer zu immer höheren Investitionen gedrängt haben

Tja, wer einen adblocker benutzt, hat nicht nur ein wesentlich hübscheres und schnelleres internetz, sondern wird auch noch vor kriminellen geschützt. Und das kostet noch nicht einmal geld.

Also leute! Steckt euch einen adblocker in den webbrauser!

Gefällt mir! 👍️

Wenn irgendeine klitsche in ihre mäjhlsignaturen so etwas wie »kauft X«, »Y ist die beste sache seit geschnitten brot« oder »Z macht reich und glücklich« reinschreibt, ist das nach auffassung des kammergerichtes berlin — die übrigens von BGH-urteilen gestützt wird — eine reklame, die nur gestattet ist, wenn der empfänger explizit mit dem empfang von reklame einverstanden ist.

Ich nenne so etwas ja schon spämm. Weil es spämm ist. Es ist doch reklame, die mir unverlangt und gegen meinen willen ins postfach gekackt wird, oder?! Deshalb gefällt es mir, dass zum reputazjonsschaden durch offene niedertracht und anwendung grenzkrimineller reklamemetoden bei derartigen klitschen jetzt auch noch die klare rechtswidrigkeit dieses vorgehens hinzukommt. Denn die ist teuer.

Erstickt einfach kwalvoll in der kälte eurer intelligenz- und menschenverachtung, ihr ganzen werber! Keiner vermisst euch, wenn ihr weg seid. Außer vielleicht euer stinkender bruder, der scheißjornalist, der nur für euch da ist…

Kommt, fresst noch mehr reklame!

Windows 11 Screenshots vom neuesten Insider-Build zeigen, das Microsoft erneut das Schalten von Werbung beim Datei Explorer testet

Gut, dass man auf dieses gängelnde scheißwindohs von meikrosoft verzichten kann! Sonst müsste man doch glatt ein betrübssystem vom erfinder der desktop-spämm benutzen… oh sorry! Der erfinder der desktop-spämm ist immer noch canonical.

Und nun zum spocht

Russischer Angriff auf Ukraine
Schalke beendet Partnerschaft mit Gazprom

Die Mitteilung war kurz und knapp, aber weitreichend: Schalke 04 beendet nach dem russischen Angriff auf die Ukraine seine Partnerschaft mit seinem umstrittenen Hauptsponsor Gazprom und verzichtet damit trotz großer finanzieller Probleme auf einen zweistelligen Millionenbetrag

[Archivversjon]

Och kommt, irgendein schmieriger buchmacher wird sich schon finden, der euch ein paar milljönchen dafür gibt, dass eure balltreter sein logo auf der brust tragen. Euern fänns ist es ja ziemlich egal, wofür ihr reklame macht.

Oh, doch nicht?

Die Nachfrage nach den Sondertrikots ohne den bisherigen russischen Hauptsponsor auf der Brust ist groß. So groß, dass der Onlineshop am Montag überlastet war. „Wir bitten euch um etwas Geduld“, der Onlineshop stoße an seine Grenzen, twitterte der Club. Die Trikots in den Schalker Gründungsfarben rot und gelb werden seit Montag in begrenzter Stückzahl verkauft

Oh, das ist nur euch egal? Und euren fänns ists egal, dass euch das egal ist? Kommt, ihr findet schon eine scheißklitsche, die bei euch werben will!

Je intensiver die reklame für ein produkt ist, …

…desto beschissener und überteuerter ist das produkt, sage ich mir immer, und meistens habe ich damit recht. Was haben die professjonellen lügner für diese obszön übermotorisierten tesla-batterieautos für eine reklame gemacht, die sich unmittelbar als schleichwerbung im redakzjonellen teil jeder beschissenen zeitung und jedes beschissenen fernsehsenders fortsetzte, bis dahin, dass im ARD-tagesschau-deutsch für eine autofabrik der tesla-reklamebegriff von der „gigafäcktori“ übernommen wurde, als ob das etwas anderes als die scheißlüge der scheißreklame sei. (Wem muss ich eigentlich in den arsch kriechen und mit geld schmieren, damit meine reklame-kunstwörter einfach so in der scheißtagesschau benutzt werden? Gibt es da eine offizjelle anlaufstelle in der redakzjon?)

Und, wie sind die autos? Offenbar nicht besonders gut, wenn sie denn mal beim TÜV vorbeirollen müssen [archivversjon]:

Nur Dacia ist schlechter
E-Auto beim TÜV – jeder zehnte Tesla fällt durch

Aber hej, dafür ist die karre schön teuer gewesen! Von der ganzen gutsherrschaftlichen überwachungs- und gängelungstechnik in diesen scheißdingern fange ich gar nicht erst an…

Ich wünsche auch weiterhin allen menschen viel spaß dabei, sich von nach scheiße stinkenden scheißjornalisten erklären zu lassen, was gut für sie ist! Ist richtig toller jornalismus!!1!

Endlich! Gleichschaltung!

Die reklame für hundertfuffzich marken wird jetzt gleichgeschaltet!!1! Und das beste daran: die giftfraß-verkäufer mäckdonälds und würger king machen bei dieser gesundheitswerbung mit. Schön, dass man jetzt in den zwanziger jahren gar keine satire mehr braucht. 👍️

Endlich! Corona besiegt!

Esst einfach mehr immunsuppe von maggi!

Foto mitgenommen bei @heavy_chase@twitter.com.

Es sieht übrigens so aus, als ob es sich bei der „immun suppe“ mit echtem deppen leer zeichen um einen fäjhk handelt. Das produkt lässt sich über die suchfunkzjon auf der maggi-homepäjtsch nicht finden.

Und nun zum arbeitsmarkt

Kommt, schreibt euch im staatlich gewollten billiglohnstaat BRD nicht gleich ab. Es gibt doch noch leute, die für eure arbeit so richtig gut bezahlen wollen. Passt dieses anforderungsprofil? Seid ihr echte menschen mit echter geschichte? So autentisch und divers wie möglich? Behinderte werden bevorzugt, die sehen dabei auch noch autentischer aus. Bitte nur deutlich sichtbare, mitleiderregende behinderungen. Es gibt satte 1.400 øre für einen einzigen tag arbeit. Aber überzeugend lügen muss man können…

Bitte hier bewerben [archivversjon]!

3G in der BRD: geimpft, genesen und gestorben!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass allgegenwärtige überwachung und datensammelei die privat- und intimsfäre beschädigt, ja, dass es sich dabei um das schlimmste bekannte datenleck des internetzzeitalters handele. Nein, nicht die staatlichen überwachung, sondern die privatwirtschaftlichen überwachung durch reklamefirmen und börsennotierte unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell.

Gut, dass man sich dagegen wirksam zur wehr setzen kann: adblocker schützen vor stalkern und kriminellen gleichermaßen. Und das web wird davon auch noch schöner und schneller. Nur ein idjot würde zu dieser kombinazjon „nein“ sagen.

Wie, ihr benutzt eines von diesen wischofonen, wo ihr nicht einfach (und ohne verlust der gewährleistung fürs gerät) in den vielen äpps die reklamewanzen wegblocken könnt, weil ihr jemanden anders darüber bestimmen lasst, was auf euren persönlich genutzten kompjutern läuft? Dann kauft euch doch einfach kompjuter, auf denen euch das verdammte minimalrecht eingeräumt wird, selbst darüber zu entscheiden, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird, ihr jämmerlichen idjoten!