Wicked pedia des tages

Na, endlich greift so ein zertifizierter wikipedia-löscho mal durch und sorgt dafür, dass er nicht mehr so viel zu löschen hat:

IP-Sperre:
Wikipedia blockiert zehntausende „anonyme“ Österreicher

Der logische näxste schritt: alle bewohner der erde blockieren. Endlich ist ruhe!

Ach, geht nicht, weil dann die ganzen PR-fressen und p’litlügner nicht mehr die wicked-pedia-wirklichkeit an ihre wünsche anpassen können? Na gut, dann eben nicht.

Wicked pedia des tages

Ich sage dazu (archivversjon) jetzt mal nix und überlasse diese interne angelegenheit der wicked pedia, nicht, ohne allen beteiligten ein rohes fest zu wünschen…

Aber dass es mitglieder eines wicked-pedia-schiedsgerichtes gegeben hat, die der meinung waren, dass die mitgliedschaft in der einen partei ein unüberwindliches problem sei, während die mitgliedschaft in einer anderen partei wohl keines wäre, zeigt mir, dass nicht jedes mitglied des wicked-pedia-schiedsgerichts nach reife, weisheit und kwalifikazjon gewählt wurde. Was auf diesem hintergrund die immer wieder beschworene „neutralität“ wert sein mag, ach!

Wicked pedia des tages

Nein, das folgende zitat stammt nicht aus dem postilljon:

Weil die Wikipedia an ihre Grenzen stößt, sollen Bots das Online-Lexikon weiterschreiben

Immerhin haben die gegenwärtigen wikipedia-macher mal eingesehen, dass das von ihnen geschaffene umfeld mit löschos, arschlochos, ins absurde ausgelegten „relevanzkriterjen“, p’litischer zensur und stalking gegen missliebige autoren gar nicht mehr für menschen geeignet ist. So viel einsicht hätte ich bei der wicked pedia gar nicht mehr für möglich gehalten. :mrgreen:

Übrigens: die gleichen leute, die hier softwäjhr zum automatischen schreiben von texten machen wollen, haben es bis jetzt noch nicht einmal hinbekommen, den unerfahrenen autoren einen gegen die anfangs eher krank wirkende mediawiki-syntax hilfreichen WYSIWYG-editor reinzubasteln. Die kriegen das ganz bestimmt hin! Das sind ja richtige spezjalexperten. Die sagen „wir schaffen das“ und machen das! Ist ja einfacher, als mal zu versuchen, mitarbeitswilligen menschen (ich meine hier jetzt nicht werber und trolle) mit einem mindestmaß an respekt zu begegnen¹. 😆

¹Unvergessen der tag vor vielen vielen jahren, an dem mir eine publikazjon eines professors für vergleichende sprachwissenschaft nicht als kwelle durchgelassen wurde, weil es sich „nur“ um seine universitäts-webseit handelte. Nun gut, da gabs eben das päjper als kwelle; den DOI hat er mir auf anfrage gern mitgeteilt. Dann eben ohne link. Hat ja jeder eine universitätsbibliotek um die ecke, die solche magazine archiviert. Toller beleg. Als wenn es kein web gäbe. Idioten! Zwangsneurotische analfabeten im selbstzweckmodus! Druckerschwärzeanbeter! Fortschrittsverneiner! Hirnwixer! Tellerrandvermeider! Wer allen ernstes in diesem umfeld teile seiner beschränkten lebenszeit verleben will, muss schon einen karakter haben, der nicht gerade ein beitrag zu einem besseren miteinander werden kann… ach!

„Wicked pedia“ des tages

Kurze ansage eines professors an der technischen universität dortmund:

Zitate aus der deutschen Wikipedia sind ab jetzt in akademischen Abschlussarbeiten an meinem Institut nicht mehr erlaubt. Anders als die englische wird die deutsche Wikipedia von Ideologen dominiert. Außerdem steckt sie in vielen Artikeln zu Wirtschaftswissenschaften und Statistik voller Fehler. Generell ist das Niveau von Artikeln zur Statistik weit unterhalb einer Bachelorarbeit an unserer Fakultät

Weia! :mrgreen:

Denen, die trotzdem noch bei der deutschsprachigen wicked pedia mitmachen, wünsche ich auch weiterhin viel spaß in der löschhölle.

Übrigens: ich kannte den prof. dr. Walter Krämer bislang vor allem für die lesenswerten texte auf „unstatistik des monats“, die mit allgemeinverständlicher erklärung und klarem ton den alltäglichen matematikmissbrauch durch reklame, jornallje und p’litik bewusst machen.

Wicked pedia des tages

Besonders die Art der Belästigungen ist für Wikipedianer beunruhigend. So gaben 61 Prozent der Antwortenden an, dass sie Ziel von „Revenge Porn“ wurden, bei dem pornografische Bilder unter dem Namen des Opfers veröffentlicht werden

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit der wicked pedia, die inzwischen vor allem von PR-arschlöchern, propagandahanseln, analsadistischen karateren und relevanzlöschos aus dem vernunftlimbo gestaltet und zerspaltet wird. Den fork hätte man schon vor zehn jahren machen müssen…

„Wicked pedia“ des tages

Das Board of Trustees hat eine Verantwortung gegenüber der Wikimedia-Bewegung und der Wikimedia Foundation, sicherzustellen, dass das Gremium in gegenseitigem Vertrauen effektiv arbeiten kann […] Nach reiflichen Überlegungen kam das Board zum Schluss, dass die Entlassung zum jetzigen Zeitpunkt ein notwendiger Schritt war

VW, die deutsche bank oder eine andere wirtschaftskriminelle organisazjon hätte das problem, wie man mit vielen bedeutungsschwanger klingenden, aber nach erstem abklopfen völlig inhaltshohlen wörtern nix sagen kann, nicht besser gelöst…