Kommt, fresst noch mehr reklame!

Windows 11 Screenshots vom neuesten Insider-Build zeigen, das Microsoft erneut das Schalten von Werbung beim Datei Explorer testet

Gut, dass man auf dieses gängelnde scheißwindohs von meikrosoft verzichten kann! Sonst müsste man doch glatt ein betrübssystem vom erfinder der desktop-spämm benutzen… oh sorry! Der erfinder der desktop-spämm ist immer noch canonical.

Micros~1 des tages

Die neueste Testversion von Windows 11 lässt viele aufhorchen. Microsoft verlangt bei der Installation die Kreditkartendetails des Anwenders

Ich brauche hoffentlich nicht mehr darauf hinzuweisen, dass es alternativen gibt, die gut funkzjonieren und nicht so viel üble gängelung, überwachung und geldgrabscherei enthalten. Die meisten kosten noch nicht einmal geld.

Gutsherrschaftliche gängelung des tages

Man kann windohs 11 nicht ohne internetz und einrichtung eines meikrosoft-kontos benutzen und installieren, es herrscht onlein-zwang:

Dort steht übersetzt: „Ähnlich wie bei der Windows 11 Home Edition ist bei der Windows 11 Pro Edition eine Internetverbindung nur noch während der Ersteinrichtung des Geräts (OOBE) erforderlich.“ Außerdem müsse man davon ausgehen, dass man bei der späteren Benutzung ein eigenes Microsoft-Konto braucht, heißt es auf dem MS-Blog

Gut, dass es auch andere betrübssysteme gibt. Die kann man sogar anonym nutzen, ohne sich nackig vor so eine scheißklitsche mit überwachungsambizjonen aus einem folterknast- und überwachungsstaat hinzustellen. Und nein, anders als im verlinkten beitrag behauptet, muss es nicht unbedingt ein linux sein — es geht natürlich auch ein BSD. Ich fand ja midnightBSD sehr lecker, aber das ist für windohs-nutzer eine große umgewöhnung beim desktop. GhostBSD ist da viel konvenzjoneller…

Vielen dank, dass sie sich für meikrosoft entschieden haben!

Windows 11 kann PCs deutlich ausbremsen:
Wegen SSD-Problem!

Benchmark-Ergebnisse beispielsweise mit CrystalDiskMark bestätigen einen erheblichen Leistungsverlust beim Schreiben auf SSDs, wenn man Windows 10 und Windows 11 vergleicht. Auch Neowin meldet massive Leistungseinbrüche nach dem Upgrade. Meist sei die Leistung um rund 50 Prozent reduziert […] Ursache für den Leistungsverlust scheinen die von Windows 11 mitgebrachten Treiber für SSDs zu sein. Denn wer statt der Windows-Treiber die Hersteller-Treiber für SSDs wie zum Beispiel Intel 905P verwendet, verzeichnet keine Leistungseinbußen

Meikrosoft des tages

Meikrosoft so zu seinen windohs-11-kunden: wir wissen, welcher webbrauser gut für dich ist und wir wissen, welchen webbrauser du wirklich brauchst, und deshalb versuchen wir diesen webbrauser mit ein paar fiesen tricks aufzuzwingen [link geht auf eine englischsprachige seite].

edgedeflector ist eine anwendung, die microsoft-edge://-links abfängt — die in den windohs 10- und 11-shells und anderen meikrosoft-anwendungen zu finden sind und diese zu regulären https://-links umleitet, die im eingestellen webbrauser geöffnet werden. Meikrosoft verwendet diese links anstelle von regulären weblinks, um nutzer zu zwingen, diese im meikrosoft etschg-webbrauser zu öffnen. Sobald sie geöffnet sind, drängt etschg den benutzer dazu, diesen als standard-webbrauser einzustellen. Etschg „entrümpelt“ sogar die brausereinstellungen, wie meikrosoft es nennt, hebt die anheftung von konkurrenzprodukten in der taskleiste auf und ersetzt die angehefteten anwendungen durch etschg.

Was, so eine scheiße muss man machen, um den meikrosoften beglückungsideen zu entgehen?

Ach ja, das lässt meikrosoft in zukunft nicht mehr so zu. Einfach auf betrübssystemebene unmöglich gemacht. Meikrosoft weiß, welcher brauser für euch richtig ist. Ihr wisst das nicht. Meikrosoft kratzt euch übrigens auch. Weil meikrosoft genau weiß, wo es euch juckt. Viel spaß beim weiteren fürsorgegenuss!

Müllwirtschaft des tages

Hej, unternehmen, seid ihr etwa auf die lüge reingefallen, dass windohs zehn das letzte windohs sein würde, nur weil meikrosoft euch diese lüge erzählt hat? Habt ihr echt geglaubt, ihr könnt eure neu angeschafften arbeitsplatzrechner jetzt erstmal ein jahrzehnt lang benutzen? Das ist aber dumm für euch gelaufen, ihr opfer:

Windows 11:
Über 55 Prozent aller Firmen-PCs sind nicht kompatibel

Tja, werte unternehmen, müsst ihr halt neue kompjuter kaufen, wenn neues windohs laufen soll! Könnt die alten ja als gebrauchtgeräte verkaufen, ich freu mich drauf. Da kriegt ihr aber nicht so viel geld für, wenn ihr dazuschreiben müsst, dass das aktuelle windohs von meikrosoft darauf gar nicht lauffähig ist. Ich habe ja keine so großen probleme damit, wenn der markt mit solchen kisten überschwemmt wird, sondern ich greife zu, wenn ein brauchbarer arbeitsrechner so richtig schön plastikspottpreisbillig zu haben ist. Aber ich nutze ja auch nicht windohs, wo solche probleme künstlich und vorsätzlich geschaffen werden… 😁️

Vielen dank, dass sie sich für meikrosoft entschieden haben! Lassen sie sich auch weiterhin schön gängeln, überwachen und melken! Demnächst gibts neu, hipp und super windohs 12 (oder vielleicht auch 18, 20, zwo, null, vier, denn zählen kann man bei meikrosoft ja nicht mehr) mit vergleichbaren problemen. Und mit noch mehr überwachung, gängelung und technikverhinderung. Und vielleicht auch mal wieder mit ein paar richtig idjotischen ideen für die benutzerschnittstelle, so wie bei diesem flitsch-flatsch-fliesenleger-windohs acht.

Und der giftige müllberg da draußen vor der großen stadt, das ist übrigens das wirtschaftswaxtum.

Ich bedanke mich bei meikrosoft…

…dafür, dass ich in absehbarer zeit einen deutlich moderneren kompjuter als meine jetzige arbeitsmühle zum ramschpreis abstauben kann, weil dann das aktuelle scheißwindohs nicht mehr drauf läuft. Ich bin guter dinge, dass es schon nach einem jahr nach dem fünften oktober für neugekauften hardwäjhrkram (wie etwa drucker aus dem höheren preissegment) keine windohs-10-treiber mehr geben wird.

Wisst ihr eigentlich noch, so vor fünf jahren, als meikrosoft euch angelogen hat und euch erzählt hat, dass windohs 10 das letzte windohs sein würde?

Wie der Entwickler James Croft aus Großbritannien auf Twitter verlauten ließ, erklärte der Microsoft-Evangelist Jerry Nixon während der für IT-Profis und Entwickler konzipierten Microsoft-Konferenz Ignite, dass „Windows 10 die letzte Version von Windows ist, wir arbeiten also immer an Windows 10“. Noch deutlicher hat es bisher noch nicht einmal der Windows-Chef Terry Myerson gesagt – es würde demnach künftig keine Neuauflagen à la Windows 7, 8 und nun eben 10 mehr geben

Tja, schon doof, wenn man lügnern glaubt. Jetzt könnt ihr ihnen glauben, dass windohs 11 das letzteste und besteste windohs aller zeiten ist. Immer schön glauben.

Seht ihr den zum himmel stinkenden, giftigen müllberg da draußen vor der stadt, der größer und größer und größer wird? Das ist das so genannte „wirtschaftswaxtum“.