Meikrosoft des tages

Die letzte fliese ist entfernt… und meikrosoft hat unter hohen kosten lernen müssen, dass man auch mit aller marktmacht nicht jede idjotische idee (wie zum beispiel eine händioberfläche für einen desktopkompjuter) durchdrücken kann.

Und ich musste lernen, dass es leute mit einem derartig großen markenfetisch gibt, dass sie so eine scheißidee auch noch gut finden und gegenüber jedem einspruch verteidigen, weil ihnen die meikrosoft-reklame auf allen kanälen (einschließlich schleichwerbung in scheißpresseprodukten) erzählt hat, dass das gut ist. Ich glaube bis heute, dass windohs fohn eine schangse gehabt hätte, wenn nicht parallel die ganze windohs-acht-kundenverarschung gelaufen wäre. Aber dazu hätte meikrosoft den desktop ja vom eigentlichen betrübssystem entkoppeln müssen, hätte eine eigene grafische shell für bestimmte gerätetypen machen müssen und damit jedem kunden klargemacht, dass so ein betrübssystem nicht der kram zum draufklicken ist — und diese klarheit ist bei leuten, die meikrosoft-kunden bleiben sollen, nun einmal unerwünscht; die sollen auch weiterhin glauben, windohs sei die einzige möglichkeit, etwas zum klicken zu haben, womit sie klarkommen können. Dummheit ist nun einmal ein gutes geschäft.

Advertisements

Windohs acht des tages

To resolve the issue, do not create a user account contains the string „user“ on the computer

Was zum henker…

Der link benötigt leider die rechte, dass microsoft (punkt) com javascript im brauser ausführen darf, weil man bei meikrosoft offenbar nicht mehr weiß, was der buchstabe „T“ in „HTML“ bedeutet.

Bedauerliches versehen des tages

Einige anwender von windohs sieben oder windohs acht haben eine automatische installazjon von windohs zehn gekriegt. Meikrosoft hat das als ein versehen bezeichnet, das natürlich sofort wieder rückgängig gemacht wurde…

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit der softwäjhr und den betrübssystemen von meikrosoft! Seit die euch in windohs gezeigt haben, wo eure „eigenen dateien“ zu liegen haben, haben sie eure festplatten und kompjuter immer weiter enteignet. Und ihr habts toll gefunden unds euch gefallen lassen. Schön doof!

Zwei windohs-acht-beglückungsideen

Zwei windohs-acht-beglückungsideen, text wörtlich aus dem einstellungsdialog zitiert (und mit einem bildschirmfoto belegt), die hervorhebung ist von mir:

  1. „Apps die Verwendung der Werbungs-ID für App-übergreifende Erlebnisse erlauben“ [bildschirmfoto | via]
    Träcking ist jetzt ein „äpp-übergreifendes erlebnis“, ist das nicht toll! Was wären wir nur ohne den hirnzersetzenden neusprech der feinde unserer privatsfäre und jeder möglichen unabhängigkeit unseres lebens!
  2. „Seitenvorhersage in Internet Explorer verwenden, um Seiten vorabzuladen (mein Browserverlauf wird an Microsoft gesendet) [bildschirmfoto | via]
    Wer könnte schon etwas dagegen haben, dass meikrosoft vollständige profile seiner webnutzung anlegt und irgendwann vorhersagen kann, welche seite man als näxstes aufruft… aber selbst wenn das nicht so gut klappt, ein ordentliches und vermarktbares persönlichkeitsprofil sammelt sich ja trotzdem an.

Windohs acht des tages

Microsoft so: irgendwie muss man doch dieses windohs acht, das… ähm… mit seinem erfolg nicht so ganz die erwartungen erfüllte, doch noch zu den leuten da draußen tragen. Machen wir es doch einfach so: verschenken wir die fliesenkacke, natürlich zumsammen mit unserer eigenen suchmaschine als standard und unserem enteigneden „cloud“-büropaket als kostenloses… ähm… abo für ein jahr.

Windohs acht des tages

Im vergangenen Jahr wurden auf nicht verkaufte Surface-RT-Tablets ein Betrag von 900 Millionen US-Dollar abgeschrieben; nun sind wieder 300 Millionen US-Dollar Verlust entstanden

Tja, so kleine hippe kompjuterchen, auf denen man nur die windohs-fliesen betreiben kann und noch nicht einmal beliebige softwäjhr installieren kann, scheinen sich wohl doch nicht so gut zu verkaufen…

Die ergonomieexperten bei meikrosoft

Die ergonomieexerpten bei meikrosoft haben mutmaßlich eine studie bei prof. dr. Offensichtlich in auftrag gegeben und waren ganz verblüfft über das ergebnis, dass es eine ziemlich dumme idee ist, wenn man die mehrzahl der bedienmöglichkeiten vorm nutzer versteckt. Aber das wollen sie jetzt ja nachbessern

Aber es gibt ja grund zur „hoffnung“:

Microsoft-Gründer Bill Gates lotet einen Rollenwechsel bei dem IT-Konzern aus: Der 58-Jährige überlege, sich künftig auf die Arbeit an neuen Produkten zu konzentrieren und dafür mindestens einen Tag in der Woche aufzuwenden […]

Schlimmer kanns ja kaum werden. Kleiner tipp von mir, herr Gates: mit den größeren kästen mit monitor und tastatur arbeitet man, mit den wischofonen und wischopädds lässt man sich vorwiegend ein bisschen bedateln und unterhalten. :mrgreen:

Und nun zum wirtschaftsteil

Der erfolg von windohs 8 ist überragend:

Hewlett Packard hat in den USA aufgrund der großen Nachfrage begonnen, wieder Windows 7 zusammen mit neuen PCs und Notebooks anzubieten. „Windows 7 ist zurück“, heißt es in der Werbung von HP

Gruß auch an Steve Ballmer und alle leute, die mir in den letzten gut anderthalb jahren erzählt haben, dass ich ein rückständiger mensch sei, weil ich eine schlecht entworfene grafische oberfläche als eine schlecht entworfene grafische oberfläche bezeichnet habe. (Mit „classicshell“ kann man windohs 8 durchaus benutzen, so ist das nicht…)

<loriot>Ach!</loriot>

[…] soll das klassische Start-Menü wieder ein zentraler Bestandteil des neuen Betriebssystems werden. Außerdem sollen Metro-Anwendungen endlich auch in der klassischen Desktop-Umgebung laufen

War eine wischofon-oberfläche mit kacheln und bildschirmfüllenden „äpps“ doch nicht die krone der weisheit, wenns um kästen geht, von denen man sich nicht unterhalten lassen will, sondern mit denen man etwas zuwege bringen möchte?! Da wäre ich ja nie drauf gekommen! :mrgreen:

Meikrosoft des tages

Die billigen fliesenleger-klappies für schulen, die wir versprochen haben? Ach, die können wir gerade nicht liefern, denn wir waren überrascht davon, dass die auch massenhaft bestellt werden. Aber hej, zum ausgleich schicken wir ein paar von unseren reklamelügnern an die schulen, die dort dann vorträge über die vorzüge unserer produkte halten.

Meikrosoft: müllverkauf durch umbenennung

Meikrosoft so: die leute haben irgendwie gemerkt, dass dieses kürzel „RT“ hinter unserem tollen flitsch-flatsch-fliesenleger-windohs dafür steht, dass sie nicht nach herzenslust softwäjhr installieren können und dass der kompjuter gar nicht mehr richtig ihnen gehört. Was machen wir da? Wir lassen unsere sprechepresser davon blahfaseln, dass dieses „RT“ für „kundenverwirrung“ gesorgt hat und lassen den verkaufsbehindernden hinweis einfach weg. Und dann krönen wir diese intelligenzverachtung noch mit einem kleinen, etwas gammligen sprachlichen sahnehäubchen:

Wir wollen es für die Leute jetzt einfacher machen.

Jetzt werden die ganzen entrechtungsdinger bestimmt wie freibier weggehen! Katzen im sack sind ja ein irre begehrtes gut! :mrgreen: