Juchu!

Endlich haben wir ein linux-subsystem unter meikrosoft windohs. Das ist bestimmt so sicher wie linux!? Aber mitnichten: endlich haben wir eine neue möglichkeit, schadsoftwäjhr zu installieren. Und die antivirus-schlangenöl helfen einmal mehr überhaupt nicht. Hirn hilft. Sonst nix.

Ich bedanke mich bei meikrosoft…

…dafür, dass ich in absehbarer zeit einen deutlich moderneren kompjuter als meine jetzige arbeitsmühle zum ramschpreis abstauben kann, weil dann das aktuelle scheißwindohs nicht mehr drauf läuft. Ich bin guter dinge, dass es schon nach einem jahr nach dem fünften oktober für neugekauften hardwäjhrkram (wie etwa drucker aus dem höheren preissegment) keine windohs-10-treiber mehr geben wird.

Wisst ihr eigentlich noch, so vor fünf jahren, als meikrosoft euch angelogen hat und euch erzählt hat, dass windohs 10 das letzte windohs sein würde?

Wie der Entwickler James Croft aus Großbritannien auf Twitter verlauten ließ, erklärte der Microsoft-Evangelist Jerry Nixon während der für IT-Profis und Entwickler konzipierten Microsoft-Konferenz Ignite, dass „Windows 10 die letzte Version von Windows ist, wir arbeiten also immer an Windows 10“. Noch deutlicher hat es bisher noch nicht einmal der Windows-Chef Terry Myerson gesagt – es würde demnach künftig keine Neuauflagen à la Windows 7, 8 und nun eben 10 mehr geben

Tja, schon doof, wenn man lügnern glaubt. Jetzt könnt ihr ihnen glauben, dass windohs 11 das letzteste und besteste windohs aller zeiten ist. Immer schön glauben.

Seht ihr den zum himmel stinkenden, giftigen müllberg da draußen vor der stadt, der größer und größer und größer wird? Das ist das so genannte „wirtschaftswaxtum“.

Offißß 365 des tages

Ist es nicht schön, dass man dank der klaut-strategie großer softwäjhrunternehmen jetzt „anwendungen“ hat, die im webbrauser laufen, also in der vermutlich fettesten, unsichersten und lahmsten laufzeitumgebung, die überhaupt verfügbar ist. Gut, man zahlt schön geld dafür, dass man diese „anwendungen“ nutzen darf. Aber ist das nicht total superschön mit der klaut.

Im moment werden die konten von offißß-365-nutzern gephisht. Da gibt es eine mäjhl mit anhang, diesmal nicht mit der dateinamenserweiterung .doc.exe, sondern mit xls.html. Wenn man darauf klicki-klicki macht, wird der webbrauser aufgemacht und zeigt ein unscharfes bild eines tabellchens und der offißß-365-GUI, die von einem liebevoll nachgemachten meikrosoft-anmeldeformular überlagert werden. Die eingegebenen anmeldedaten gehen direkt zu verbrechern, und hinterher gibts einfach eine weiterleitung auf die richtige webseit von meikrosoft.

Das ist ja so eine was von gute idee gewesen, anwendungen im webbrauser laufen zu lassen und das mit dem klaut-geschäft zu verbinden! Aber so eine gute idee!

(Wer niemals in mäjhls rumklickt, deren absender nicht jenseits vernünftiger zweifel feststeht, kann übrigens niemals opfer von phishing werden. Und mäjhlanhänge sind sowieso oft das reinste gift. Deshalb macht man sie nicht auf, wenn sie nicht vorher über einen anderen weg als mäjhl abgesprochen wurden oder wenn die identität des absenders nicht durch überprüfte digitale signatur gesichert ist. Der absender einer mäjhl lässt sich übrigens beliebig fälschen.)

Windohs des tages

Meikrosoft so: wir kriegen unsere strokelscheiße nicht mehr in den griff, am besten, ihr deaktiviert einfach die netzwerk-druckmöglichkeiten an euren kompjutern. Wenn nicht, wirds schröcklich gar und fürchterbar:

Angreifer könnten dann Programme installieren, Daten einsehen, ändern oder löschen und neue Accounts mit vollen Nutzungsrechten erstellen

Vielen dank, dass sie sich für meikrosoft entschieden haben.

Hej, meikrosoft

Mit euren scheinbar zufälligen veröffentlichungen irgendwelcher alfas, gegen die ihr halbherzig ankämpft, während gleichzeitig die PResseberichterstattung durch scheißjornalisten hochwillkommen ist, werdet ihr auch nicht so kuhl wie äppel.

Und euer wexel von „windohs 10 ist das letzte windohs“ zu „wir verdienen doch lieber geld, indem wir betrübsysteme verkaufen“ (ist euer beschissenes klaut-geschäft doch nicht so gut gelaufen?) stinkt. Vor allem, nachdem ihr diese sich jetzt als stinkende scheißlüge erweisende aussage vom letzten windohs gemacht habt, nachdem ihr euer windohs 10 so gut wie verschenkt habt, damit es überhaupt jemand haben will.

Geh sterben, meikrosoft!

Wisst ihr noch?

Könnt ihr euch noch erinnern, wie meikrosoft nach dem totalfehlschlag des flitsch-flatsch-fliesenleger-betrübssystems windohs 8 sein windohs 10 mit der aussicht auf den markt gerotzt (und sogar verschenkt) hat, dass es das letzte windohs sein werde, dass windohs jetzt nur noch kontinuierlich seine aktualisierungen kriege, dass es endlich goldflitter und schokotschipps vom himmel regne. Mit kecken reklamesprüchen wie das letzte windohs, das sie jemals nutzen werden.

Das ist lange her. Sieben jahre im lande alzheim sind wie ganze erdzeitalter. Und jetzt, wo es vergessen ist, besinnt sich meikrosoft darauf, doch noch mal ein neues windohs auf den markt zu erbrechen.

Was hat sich da geändert?

Knapp eine Woche vor der offiziellen Präsentation der nächsten Generation des Windows-Betriebssystems ist eine Vorabversion durchgesickert. Diese bestätigt den Namen „Windows 11“ und bringt ein neues Oberflächendesign mit […] Die offensichtlichsten Änderungen gegenüber Windows 10 sind bei der Taskleiste zu erkennen. Diese ist mit Startmenü- und Schnellstart- sowie App-Symbolen zentral positioniert, kann aber optional wie gewohnt linksbündig eingestellt werden. Das Startmenü klappt sich nicht mehr nach oben aus, sondern öffnet sich in einem eigenen Fenster. Die Fenster sind außerdem an den Ecken abgerundet

Für menschen, die nicht nur eine „benutzererfahrung“ machen, sondern mit dem kompjuter arbeiten und gesetzte ziele erreichen wollen, sieht alles ein bisschen anders aus, aber lässt sich wenigstens auf „ähnlich“ zurückfummeln. Die wischofonigen „widgets“ sind aus dem startmenü verschwunden, die waren eh eine fehlgeburt wie der „channelbar“ aus windohs 98, deren verschwinden niemanden stören wird. Vermutlich werden sie in ein paar jahren mit windohs 12 völlig verschwinden. Und ansonsten: wir lieben das ja alle, die beglückungsideen klicki-klicki zurückzufummeln. So benutzerfreundlich. Und hey, die fenster haben runde ecken! Runde ecken! Und diese gärende kackscheiße eines bastards aus menü und tuhlbar bleibt in jeder meikrosoft-anwendung erhalten, genau wie die reklame auf dem desktop. Und auch, wenn das nicht so deutlich wird: der desktop wird wohl auch weiterhin von meikrosoft vollgespämmt werden, gern auch mit offenen lügen und fehlinformierenden hinweisen. Natürlich werden auch die überwachungsfunkzjonen weiterhin drin sein. Und die nutzer werden auch weiterhin dazu bestupst werden, dass sie die klaut benutzen.

Ein ideales betrübssystem für alle, die spämm mögen und sich gern überwachen lassen. Ansonsten: ich gebe mal weiter ans heiseforum.

Ansonsten freue ich mich schon auf die kleine ergänzung bei toastytech, die sicherlich in den näxsten monaten kommen wird.

Honestly, Windows 10 is a steaming pile of shit that is only slightly better than Windows 8 and I really just don’t want to fuck with it

Betreibt hier jemand einen windohs-sörver

Dann pätscht mal schön!

Angreifer sollen die Lücke aus der Ferne ausnutzen können, um Schadcode mit Kernel-Rechten auszuführen. Anschließend könnte sich ein Trojaner wurmartig in Netzwerken verbreiten und noch mehr Computer infizieren

Weia!

Für die mehrzahl der „einfachen“ windohs-anwender gibt es allerdings kein problem. Der dienst, der die fehlerhafte komponente nutzt, muss von hand aktiviert werden, und das wird kaum jemand tun. Und wer es tut, weiß (hoffentlich), was er tut.

Lacherchen des tages

Durch ein Gerichtsurteil in Italien wurde Lenovo gezwungen, Luca Bonissi, einem FSFE-Unterstützer, 20.000 Euro Schadensersatz zu zahlen wegen missbräuchlichen Verhaltens, da sich das Unternehmen weigerte, den Preis für eine vorinstallierte Windows-Lizenz zu erstatten […] In einer historischen Entscheidung verhängte das Gericht gegen Lenovo ein Schmerzensgeld in Höhe von 20.000 Euro wegen Missbrauchs des Berufungsverfahrens. Lenovo habe seinen Kunden gezwungen, sich auf einen unverhältnismässigen und unnötigen Rechtsweg einzulassen. Das Gericht stellte ausserdem fest, dass dieser Fall ein Beispiel für die Arroganz und Ausweichmanöver eines riesigen Unternehmens gegenüber einem bescheidenen Verbraucher ist. Am Ende entschied das Gericht, dass die Summe an Luca zu zahlen ist, als Ausgleich für den Schaden, der durch die verschärfte Prozesshaftung entstanden ist

Ich empfinde ja jede bündelung eines gekauften kompjuters mit einer softwäjhr als eine unverschämtheit…

Spämm des tages

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt aktuell vor einer sowohl dreisten, als auch gefährlichen Phishing-Kampagne. Hierbei geben sich die Phishing-Mail-Verfasser als Gesundheitsminister Jens Spahn aus. Mit einem vorgetäuschten, lukrativen Auftrag für die Bundesregierung wollen Cyber-Betrüger offensichtlich insbesondere Unternehmer ködern

Angehängt ist ein schönes päckchen aktueller schadsoftwäjhr, wers auspackt und klicki-klicki macht, hat sofort einen kompjuter anderer leute auf dem schreibtisch stehen, und diese leute werden damit schon etwas anzufangen wissen. Zum beispiel, dateien im netzwerk zu verschlüsseln und lösegeld für die daten einzufordern. Oder eben noch schlimmeres.

Dass so etwas wie ein dateiname .pdf.exe auch im jahr 2021 noch gut genug funkzjoniert, um von leuten beklickt zu werden, ist einfach nur traurig. Und es wird und wird nicht besser… vermutlich glauben die immer noch alle ganz fest an ihr schlangenöl. Wenn man hingegen im windohs-explorer das häkchen vor „dateinamenserweiterungen entfernen“ wegmacht, sieht jeder beim anblick des richtigen dateinamens, was da gespielt wird.

Grüße auch an meikrosoft, die diese kriminalitätsfördernde scheißidee mit teilweise versteckten dateinamen seit 1995 durchsetzen, indem sie sie zur standardeinstellung in windohs machen!

Kurz verlinkt

Endlich wieder produktiv arbeiten am kompjuter! 😉

Wer auch lust auf einen umstieg hat und dafür hilfe benötigt oder softwäjhr sucht, einfach hier lang. Calmira für windohs 3.11 kann ich nur empfehlen, vor allem das startmenü und den viel besseren dateimänätscher will man danach nie wieder vermissen. Eine großartige webseit von Gaby Chaudry, die übrigens auch diese wunderbare webseit macht, für die ganzen leute, denen windohs 3.11 zu klickibunti ist. Leider ist dort der FTP-sörver nicht mehr da, und es scheint nicht so aufzufallen…

Sollten die tage von CP/M etwa gezählt sein?

Das spämmbetrübssystem von meikrosoft des tages

Windows 10 installiert automatisch unerwünschte Apps

Microsoft verteilt jetzt Bloatware per Windows-Update und nutzt das Start-Menü als Werbefläche […] Für einige User hat dieses Update noch ein anderes Problem verursacht. Anscheinend wird der Computer dafür automatisch neu gestartet, wenn Windows 10 ein paar Minuten nicht verwendet wird. Nutzer, die gerade einen Text im Editor geöffnet hatten oder ein Video in einem Videoschnittprogramm, verloren deshalb einen Teil ihrer Arbeit, als sie kurz Pause abseits des Computers machten

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit dem von meikrosoft trojanifizierten spämmbetrübssystem! Meikrosoft weiß genau, wo es euch juckt und was ihr wirklich braucht! Müsst ihr einfach nur ein paar jahre länger alles mitmachen, und dann hält es auch jeder für normal, geht ja gar nicht anders… 🤮

Was hatten wir denn lange nicht mehr?

Richtig, dass man einem aktuellen windohs ein netzwerkpaket schickt — im grunde ein ping — und windohs macht einen blauen bildschirm. Funkzjoniert natürlich auch mit einem windohs-sörver. Bonus: das ist ein buffer-überlauf. Man muss windohs gar nicht abstürzen lassen, sondern könnte auch beliebigen kohd übers netzwerk ausführen. 💀

Gut, das ist im moment eine teoretische möglichkeit. Alles ist eine teoretische möglichkeit, bevor es auf einmal ein praktischer und zerstörerischer angriff ist. häcker häcken. Auch kriminelle häcker häcken.

Spielt die verdammten aktualisierungen ein! Der näxste wurm kommt bestimmt!

Ohhimmelherrgotterbarm!

Inzwischen soll es Überlegungen geben, wieder auf die alte Windows95-Umgebung zurück zu wechseln

🤦

Nachtrag: das mit windohs 95 stimmte nicht, aber dafür ist immer noch wörd 95 im einsatz, weil deren fachanwendung auf offißß-makros basiert, wie meikrosoft das in den späten neuziger jahren propagiert hat. Ganz schön doof, wenn man auf reklame reinfällt.

Meikrosoft des tages

Meikrosoft weiß, was gut für dich ist und was du wirklich brauchst, und wenn du glaubst, die permanente überwachung durch meikrosoft nicht zu brauchen und deshalb die überwachungs-sörver in der hosts-datei ins nichts umleitest, dann sagt dir das antivirus-schlangenöl von meikrosoft, dass dein system gefährdet sei und „repariert“ die bedrohung, indem es deine gesamte hosts-datei durch die windohs-standardversjon ersetzt. Wo kommen wir da auch hin, wenn der kompjuterkäufer entscheiden will, was sein kompjuter macht!

Auch weiterhin viel spaß mit der illusjon, dass man privatsfäreschonend mit einem betrübssystem arbeiten könne, das als überwachungs- und datensammelsystem konzipiert wurde! Und viel spaß mit behörden und unternehmen, die einen von datenschutz faseln, aber windohs zehn benutzen!