Endlich!

Bislang war das mit der brechstange eingeführte 5G ja immer eine lösung ohne problem, aber jetzt haben sie endlich eine anwendung dafür gefunden: vergesst videotelefonie, hier kommt die holografische telefonie [archivversjon]:

Handynutzer, die ihren Gesprächspartner beim Telefonieren als 3D-Bild vor sich sehen – das soll nach dem Willen von Europas großen Mobilfunkbetreibern keine Zukunftsmusik bleiben

Bin eigentlich nur ich ganz froh darüber, dass man mich beim telefonieren nicht sehen kann und ich auch nicht mit dem anblick des gegenübers gestraft werde? Und ich werde noch nicht einmal mehr von einem scheff oder dem dschobbcenter-folterarschloch angerufen.

Aber keine sorge:

Bereits in zwei Jahren könnte die Hologramm-Plattform für Endkunden verfügbar sein, heißt es in der Mitteilung der europäischen Mobilfunkbetreiber. Damit würde diese Art der Kommunikation massentauglich

Es braucht noch zwei jährchen, bis man…

Um die 3D-Abbildungen zu sehen, würden Kunden eine Virtual-Reality-Brille benötigen

…zwei videostriehms auf einmal übertragen kann und zwei frontkameras in den spitzenpreis-wischofonen verbaut hat. 🤦‍♂️️

Das ist zwar kein hologramm, sondern einfach nur ein altmodisches 3D-video, aber „hologramm“ hört sich doch viel geiler an, hat der reklameheini den telekommunikazjons-abzockern gesagt. Und die haben das auch gleich eingesehen. Und die tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD bringt das tolle wort auch, weil das wort ja so in der PResseerklärung steht, und die wird nun einmal verlautbart, denn es ist eine PResseerklärung von so tollen abzock- und arschlochunternehmen wie vodafone, telefónica, orange und deutsche telekom. Dass man vor dem absenden eines artikels auch nur mal kurz in der wicked pedia nachschaut, was ein wort wie holografie überhaupt bedeutet [archivversjon, falls die mobilfunk-werbeheinis demnächst mit großer kriegskasse den artikel auf ihren reklame-sprachpfusch umschreiben], ist doch viel zu viel reschersche. Und generell: eine tagesschau-redakzjon, die auf ihrer webseit freie-energie-zauberei als wissenschaft verkauft, nimmt es mit wissenschaftlichen begriffen eh nicht so genau. Hauptsache, sie erklärt uns, warum die völlig überflüssige 5G-scheiße alternativlos und absolut nötig ist, obwohl noch nicht einmal grob näherungsweise die technisch mögliche bandbreite von 4G irgendwo ausgenutzt wurde. Schließlich kann man in der BRD ja auch technische minderleistung zu weltrekord-preisen verkaufen.

Und genau die gleichen jornalistischen hirnficks wird es auch noch geben, wenn sie euch 6G mit der brechstange ins leben prügeln.

Basiswissen fysik: mangelhaft

Dieser lästige energieerhaltungssatz sollte eigentlich jedem gebildeten menschen bekannt sein. Ganz kurze zusammenfassung: energie entsteht nicht aus dem nichts, und sie verschwindet nicht im nichts. Wer das nicht wusste, versteht den jetzt eigentlich fälligen hinweis mit der waxenden entropie auch nicht mehr. Bei den grundschulabbrechern aus der redakzjon der tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD ist diese gebieterische tatsache leider nicht bekannt [unbedingt vor dem klick alle tischkanten aus gebissnähe entfernen]:

Wenn sie sich durch weitere Überprüfungen bewahrheiten würde, wäre die Erfindung aus Simbabwe sensationell

Kostenlos, erneuerbar und grün!!1! Ich wiederhole: kostenlos, erneuerbar und grün, aber mein ehrenwort als kwasi beamteter jornalist. Das reicht für diese realsatirisch wertvollen faktenfummler, und schon wird da eine meldung draus. Kwalitätsjornalismus, mit der BRD-kwasisteuer aufs wohnen (so genannte „demokratieabgabe“) von den BRD-bewohnern bezahlt. Mit höchsten ansprüchen und knallharten relevanzkriterjen. 🤦‍♂️️

Ja, man kann energie aus einem elektromagnetischen feld, etwa dem der NDR-sendeanstalt in hamburch, entnehmen. Aber die ist dann halt nicht mehr im feld. Vielleicht sehen dann ein paar leute weniger die tagesschau. Wäre ja auch besser für ihre bildung. Der geniale erfinder scheint übrigens kein unbekannter zu sein.

Übrigens, tagesschau-jornalisten: wenn ihr schon innerlich gekündigt habt und keine lust mehr auf jornalismus oder gar eine andere arbeit habt, gebt euch nicht auf: Für euch liegt ganz viel hilfe bereit, aber in milljonenpaketen!

Nachtrag: Hadmut Danisch ist in seinem element

Unsere tägliche verblödung gib uns heute, jornalist!

Und hier die fäjhknjuhs des tages von der scheiß-tagesschau:

NASA-Sonde 'Cassini' Leben auf dem eisigen Saturn-Mond? -- Seit 13 Jahren umkreist die NASA-Sonde 'Cassini' den unwirtlichen Saturn-Mond Enceladus - jetzt hat sie eine 'Nahrungsquelle für Leben' gefunden. Gemeint sind Hinweise, dass dort Energie entsteht.

Ich gestehe es dem scheißjornalisten bei der tagesschau des BRD-staatsfernsehens ARD ja durchaus noch zu, dass er nicht weiß, dass die sonde „cassini“ nicht um den saturn-mond enceladus kreist, sondern um den saturn (und dabei mehrfach nahe an enceladus vorbeigeflogen ist, was selbstverständlich geplant war und für messungen ausgenutzt wurde). So ein scheißjornalist kann ja nicht alles wissen, und wenn er seine scheißartikel aus öffentlichen kwellen rescherschieren würde, dann käme er ja gar nicht mehr zum schreiben, also lässt er es lieber. Ich habe für das auffinden des soeben verlinkten artikels übrigens weniger als eine minute gebraucht — nasa.gov in die adressleiste des webbrausers eingeben, ‚cassini‘ in das suchfeld auf der NASA-webseit eingeben, auf der missjonseite auf ‚overview‘ klicken, fertig. Gut, das ist meine vorgehensweise, aber die wicked pedia wäre genau so schnell zielführend gewesen, und das gleiche gilt für jede web-suchmaschine, wenn man der versuchung widersteht, in zu unrecht gut geränkte jornalistische webseits oder gar auf die webseit der tagesschau zu klicken… jornalisten sind eben vollidjoten, die von nix eine ahnung haben und sich dabei für den kwell allen wissens und die erwaxenenlehrer der nazjon halten.

Der „rescherscheaufwand“, den ich eben hatte und den der scheißjornalist mutmaßlich aus faulheit, selbstüberschätzung und berufstypischer blödheit vermieden hat, entspricht also ungefähr der ganz gewöhnlichen vorgehensweise eines mittelmäßigen schülers, der sich die fakten für sein referat zusammensucht.

Aber wie gesagt: das alles sei dem idjoten mit seiner tagesschau-verstärkten idjotenstimme noch zugestanden. Doch dass er davon spricht, dass „energie entsteht“ und sich nicht einmal den energieerhaltungssatz aus seinem hauptschul-fysikunterricht einprägen konnte, das kwalifiziert diesen durch rundfunkgebühren gut versorgten vollpfosten mit presseausweis vermutlich dazu, für die redakzjon der ARD-tagesschau die wissenschaftsmeldungen zu verfassen. 😦

Dass diese vollidjoten aber auch alle jornalist werden wollen! Dachdeckerhelfer ist doch auch ein schöner beruf…