Überwachungstrojaner des tages

Sorry, der link zu den von druckern mitausgedruckten gelben pünktchen ist schon ein paar tage alt, aber mir erst jetzt vor die augen gerollt:

Xerox hat bereits zugegeben, die gelben Punkte auf Geheiß der US-Regierung zu drucken, aber deutete an, dass nur der Secret Service sie auch auslesen könne

Scheint aber doch nicht so eine hochgeheime geheimverschlüsselung von geheimexperten gewesen zu sein. Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß auf dem von horch- und morddiensten in kooperazjon mit wirtschaftsunternehmen erreichteten überwachungsplaneten!

Xerox, was für ein fnord!

Ein kandidat für den fnord des monats sind die skännkopierer von xerox, die in den fotokopien durch einen bedauerlichen technischen fehler die zahlen verändern — aber nur, wenn als zwischen- oder speicherformat PDF verwendet wird:

Das erste mal aufgefallen ist dem betroffenen Unternehmen der Fehler am vergangenen Mittwoch, als ein Bauplan zu einem PDF gescannt und wieder gedruckt wurde. Baupläne enthalten für jeden Raum des zu bauenden Hauses Boxen mit Quadratmeterzahlen, die irgendwie in den betreffenden Raum hineinlayoutet sind. In einigen Räumen standen nun sauber layoutete, jedoch schlicht falsche Quadratmeterzahlen — man muss wirklich die Zahlen lesen, um den Fehler zu bemerken

Die bilder mit den fehlerbeispielen anschauen! Das sind keine pixelfehler, da werden ganze bildbereiche vertauscht. Hinterher sieht die gestaltung der seite so aus wie vorher, aber der inhalt ist, was zahlen anbelangt, zum teil vollkommen falsch und sieht dabei noch überzeugend aus. In zukunft kann wohl fast jede panne auf versagende digitaltechnik beim kopieren geschoben werden…

[via Fefe]