JuhTjuhbb des tages

Warum es eine scheißidee ist, sich von guhgells juhtjuhbb abhängig zu machen, erklärt denen, die sich noch zu juhtjuhbb klicken wollen, heute mal massengeschmack-TV in ihrem kurzen kafkaesken erlebnisbericht aus sicht der erlebenden. Kurze zusammenfassung: sankzjonen von guhgells juhtjuhbb wegen „medizinischer fehlinformationen“, weil sie ein paar leserbriefschreibern mit bullschitt-ideen widersprochen haben. Diese zens… ähm… schöneres-videoerlebnis-algoritmen bei scheißguhgell werden auch immer dümmer.

Hmm, oder ist impfkritik und coronaleugnung jetzt das gegenteil von fehlinformazjon da drüben bei juhtjuhbb? Das muss diese „künstliche intelligenz“ sein, von der sie immer alle faseln.

BRD-zensurinternetz des tages

Nur wenige Tage nach dem Start der Aktion #allesdichtmachen war nach Angaben der Initiatoren ihr YouTube-Konto nicht mehr über die Suchfunktion zu finden. Stattdessen waren dort zahlreiche Kritik-Beiträge gelistet. Nach einer Androhung von rechtlichen Schritten ist der Kanal wieder auffindbar

Kwelle: RT, Joachim Nikolaus Steinhöfel. Von letzterem sei noch ein kleines leckerli zitiert:

Der Vorstandsvorsitzenden von YouTube, Frau Susan Wojcicki, wurde vor wenigen Tagen der von YouTube gesponserte „Freedom Expression“-Award verliehen. Diese Auszeichnung, die YouTube erst finanziert und dann sozusagen an sich selber verliehen hat, hat folgenden Zweck: „The Free Expression Awards supports the educational work of the Freedom Forum Institute by recognizing individuals for their courageous acts of free and fearless expression.“ Dies hat auch in dem US-Nachrichtenmagazin „Newsweek“ für Erheiterung gesorgt

Ich wünsche allen aktivistys auch weiterhin viel spaß mit den webseits börsennotierter unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell (jenseits der vergällung aller kommunikazjon mit reklame). Gerade von guhgell, zwitscherchen oder fratzenbuch betriebene webseits sind inzwischen reine zensurerlebnisparks.

Und nein, ich fand #allesdichtmachen nicht so gut. Aber p’litische zensur mit dem internetz-radiergummi ist noch viel schlimmer.

Kurz verlinkt zur zensur durch juhtjuhbb

Wenn so eine zensurarschlochwebseit wie guhgells juhtjuhbb irgendwas wegradiert, so wird gern angeführt, handele es sich um hausrecht und keineswegs um zensur. Man kann aber mit guter argumentazjon bestreiten, dass hier ein „hausrecht“ zur anwendung kommt. Und dann ist es eben das, was ich immer schon dazu gesagt habe: zensur.

Zensur des tages

Nachtrag 22:22 uhr: Die videos von sempervideo sind erstmal wieder da bei juhtjuhbb. Trotzdem darf sich guhgells scheißjuhtjuhbb nach der scheißnummer seine so genannten „community-richtlinjen“ in den arsch schieben und gepflegt sterben gehen! Gibt auch bestimmt eine angemessen feudale totenfeier…

KenFM, also Ken Jebsen, ist von juhtjubb wegradiert worden, wisst schon, wegen verschwörungskram und gesundheitsgefährdender corona-fehlinformazjon.

Viel gefährlicher für die gesundheit als irgendwelche juhtjuhbb-sternchen ist allerdings die „marktkonforme seuchenbekämpfung“ der BRD-regierungen und BRD-verwaltungen, denn die macht jeden tag menschen tot. Grüße auch an die betrugsdoktorin Franziska Giffey mit ihrem angeflanschten ministeramt [archivversjon], der es gar nicht schnell genug gehen kann, dass die antihygjenischen seuchenherd-zwangsschulen der BRD wieder geöffnet werden! Dennoch steht eine juhtjuhbb-zensur der politischen klasse und ihrer vielen medialen sprechrohre nicht zu befürchten, sondern ganz im gegenteil.

Und nein, ich gehöre nicht zu den fänns von Ken Jebsen. Wirklich nicht. Der hat sich das schon hart erarbeitet, da findet eine ganze „lebensleistung“ ihren abschluss. Aber noch weniger bin ein fänn solcher gutsherrschaftlichen radiergummis. Morgen im gleichen kino: die meinungsäußerungsfreiheit und breite gesellschaftliche diskussjon aller temen als grundlage der dämonkratie.

Was bei alledem gar nicht bemerkt wird: SemperVideo wurde jetzt von evil juhtjuhbb genau so wegradiert, und da ist nix mit rechts, verschwörung und corona-leugnung, da gab es nur informazjonen über technik und teilweise über technikgeschichte.

Da habt ihr eure digitalen gutsherren, die ihr selbst ermächtigt habt. Wenn doch nur vorher jemand davor gewarnt hätte!

Was passieren kann, wenn scheißguhgell das internetz kontrolliert…

…kann man sich gerade noch — bis es willkürlich wegradiert wird — bei sempervideo auf scheißguhgells juhtjuhbb angucken. Allerliebst der tschätt mit einem typen von guhgell. Bitte keine tischkanten in gebissnähe!

Auch weiterhin viel spaß mit scheißguhgell. Noch gibt es alternativen zu diesem scheißdreck.

Guhgell-zensuropfer des tages

SemperVideo ist auf juhtjuhbb nicht mehr erwünscht. Ist ja auch scheiße, wenn jemand in meist kurzen, launigen videos zeigt, wie man mit einem kompjuter umgeht.

Ich müsste prophylaktisch alle Videos löschen, um künftige Probleme zu vermeiden. Die Videos, die beanstandet werden, sind seit Jahren online. Sie haben nie Probleme gemacht. Aber jetzt auf einmal verstoßen sie gegen die AGB

Tja, so ist das, wenn man sich an einen digitalen gutsherren bindet, der nichts weiter als ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell ist. Nein, erwünschte kommunikazjon mit meist völlig unerwünschter reklame zu vergällen ist kein seriöses geschäftsmodell, und überwachungsdaten einsammeln, um noch würgsamere reklame machen zu können, ist darüber hinaus widerlich.

Zensur des tages

Die vom Google-Konzern betriebene Videoplattform Youtube hat in den vergangenen Wochen zahlreiche Videos und Kanäle von Personen gelöscht, die die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung des Coronavirus als unverhältnismäßig kritisiert haben. Unter anderen sind die Kanäle von Rubikon und KenFM der Youtube-Zensur zum Opfer gefallen. Jüngstes Opfer der Zensurmaßnahmen ist das Informationsangebot von Professor Sucharit Bhakdi

Und auch, wer jetzt noch sagt: hej, das hat ja nicht die falschen getroffen, sollte sich fragen, wann er selbst mal mit seinen meinungsäußerungen und rescherschen das missfallen seiner regierung oder von guhgell erwecken könnte. Der eine oder andere kwasibeamtete scheißjornalist…

„Wenn die jetzt schon öffentlich-rechtliche Inhalte löschen, wo kommen wir da hin?“, klagt Weber

…erlebt ja schon, wie das ist.

Um die dumme retorische frage des herrn Weber zu beantworten: wir kommen ganz genau dahin, wo das BRD-parteienstaatsfernsehen die welt gern hätte, nur eben nicht unter meinungsführerschaft des BRD-parteienstaatsfernsehens, sondern eines börsennotierten unternehmens ohne seriöses geschäftsmodell. Wie schmeckt ihnen die eigene medizin, die sonst eher von ihrem eigenen scheißhaus verabreicht wird, herr Weber? 💊️

An der feststellung, dass die veröffentlichten zahlen ziemlich wertlos sind, kann ich übrigens nichts sachliches aussetzen. Es wäre auch relativ einfach (und würde von einer leidlich kompetenten gesundheitsp’litik auch wegen der dadurch erhöhten planungssicherheit durchgezogen), durch testen einer stichprobe der bevölkerung und hochrechnen auf die gesamtbevölkerung viel belastbarere zahlen mit einem gut abschätzbaren fehler zu haben, aber das scheint in der BRD seit etlichen monaten p’litisch nicht erwünscht zu sein. Warum nicht? Tja, herr Weber, vielleicht beschäftigen sie sich einfach mal damit. Sie sind doch jornalist, oder?! Es könnte interessant werden.

Kleiner tipp von mir: geldmangel ist es nicht.

Zensur des tages

Es ist ein Angriff auf das Projekt Rubikon und zugleich ein Angriff auf die Freiheit aller: Der YouTube-Kanal von Rubikon ist am 13. November abgeschaltet worden, ohne dass es dafür eine offizielle Begründung der zum Konzern Google gehörenden Plattform gibt

Wenn doch nur jemand vor der zentralisierung eurer kommunikazjon über irgendwelche webseits irgendwelcher unternehmen gewarnt hätte! Tja, dann zensiert ein langjähriger p’litischer zensor eben, wenn er kann. Die schlauen sind vorher schlau, die dummen bestenfalls erst hinterher.

(Ein urteil über die kwalität von rubikon erspare ich mir an dieser stelle…)

Ehemaliger fachverlag des tages

Heise, der ehemalige fachverlag aus der karl-wiechert-allee in hannover, nennt eine von guhgell in den guhgell-scheißbrauser krohm verbaute, trojanische überwachungsfunktion einen „programmfehler“ [archivversjon], einen bug. Kannste dir wieder gar nicht selbst ausdenken.

Meine Fresse! Gehts noch, heise?! Steckt ihr guhgell so tief im arsch drinnen, dass euer gehirn nur noch voller scheiße ist? 🤦

Heise: Ehemaliger Fachverlag

Nein, solche „fehler“ passieren nicht zufällig. Es gibt schlicht keine möglichkeit, wie bei einem „alles löschen“ durch einen fehler ausgerechnet die guhgell- und juhtjuhbb-seiteninfos übrig bleiben können. Alles zu löschen ist eine erschreckend banale aufgabe, die keiner komplexeren logik bedarf, bei der man solche fehler machen könnte. Und scheißguhgell faselt in seinen PResseerklärungen auch einen von programmfehlern. Diese pinocchio-nase kommt dem mond verdächtig nahe… 🤥

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß mit der größten privatwirtschaftlichen überwachungs- und datensammelfirma der welt und allen ihren scheißprodukten, vom betrübssystem bis zum brauser! Ich vermisse leider den trost darin, mit meinen (oft als geisteskrank beschimpften) warnungen vor einem webbrauser ausgerechnet der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt recht gehabt zu haben.

Ach, ihr stört euch nicht an trojanern und findet krohm geil? Habt nix zu verbergen? Schön doof!

Juhtjuhbb des tages

KenFM — und nein, der gehört nicht zu meinem standardkonsum und nicht zu den leuten, die ich vorbehaltlos empfehlen könnte, weil er… ähm… so sehr nach allen seiten offen ist, dass er nicht immer ganz dicht ist — soll jetzt erstmal mit einer woche gutsherrschaftlicher juhtjuhbb-zensur zu wohlverhalten erzogen werden.

Übrigens hilft es sehr wohl bei der corona-bekämpfung, wenn man im alltag etwas abstand voneinander hält und zurzeit generell eine erhöhte hygjene hat. An meiner despektierlichen bezeichnung „mund-nasen-wärmtuch“ und meiner gelegentlichen aufforderung, sich einfach selbst eines zu häkeln, kann man sicherlich sehen, was (nicht nur) ich davon halte, aber das ist in meinem fall die einschätzung eines virologischen laien, nämlich meine. (Man könnte ja auch einfach mal die sinnlos gehamsterten richtigen und wirksamen schutzmasken an die bevölkerung verteilen oder wenigstens zum einkaufspreis an die bevölkerung verkaufen, statt sie einfach anderen staaten zu schenken, aber das scheint Heiko Maas nicht so zu liegen.) Tatsächlich ist es so, dass die coronamaßnahmen in diesem jahr auch zu einer viel langsamer anlaufenden influenza führen, also schon eine gewisse allgemeine wirksamkeit haben. Dass man das abstreitet, gehört in eine geistige welt, die nicht die meine ist — aber über verhältnismäßigkeit und den schutz von menschen- und freiheitsrechten sollte man sehr wohl sprechen, auch mit deutlichen und manchmal derben worten. Vor allem in einer zeit, in der die kinder wieder mit schulpflicht und angedrohter staatsgewalt in die antihygjenischen BRD-zwangsschulen zur indoktrinazjon und volxverblödung gezwungen werden — nehmt eine wolldecke mit und zieht euch warm an, wir machen auch die fenster auf, wo man das überhaupt noch kann — während das öffentliche leben unter einer flut von vorschriften erstickt wird, deren wichtigste funkzjon es sein soll, dass von den milljardärsunternehmen dieser bananenrepublik möglichst ungehindert gewirtschaftet und profit gemacht werden kann, es aber ansonsten vor allem „gefühlte seuchenbekämpfung“ gibt. Im zweifelsfall gibts einfach zehntausend øre von der BRD geschenkt, damit ihr euch alle ein neues auto mit zwei motoren kauft, wisstschon, wegen der umwelt und so. Aber unbedingt ein auto kaufen, die koffer kommen schließlich von der autoindustrie, fürs fahrrad gibts nichts. Die gefährlichsten coronaleugner sind nicht irgendwelche gestalten aus dem internetz, sondern die coronaleugner in den regierungen. Der eindruck, dass das seuchengeschehen von der großen scheißkoalizjon p’litisch absichtsvoll in die länge gezogen wird, weil es p’litisch auch sehr bekwem ist, das planvolle erschaffen rechtsfreier räume für den aufbau des überwachungsstaates erleichtert und ein kritikfreies „durchregieren“ auch mit offen grundgesetzwidrigen maßnahmen ermöglicht, ist manchmal schon sehr aufdringlich — da hilft es dann auch nicht, dass diejenigen gestalten aus der p’litischen klasse der BRD, die uns allen im frühling noch die exponenzjalfunkzjon erklären wollten, jetzt schlecht und völlig unglaubwürdig ihr entsetzen über die aktuell steigenden zahlen schauspielern.

Aber hej, juhtjuhbb zensiert durch! Oder ganz präzise gesagt: guhgell zensiert durch. Vielleicht solltet ihr mal über die nutzung einer anderen suchmaschine nachdenken. Das ist ganz einfach und bewahrt euch zurzeit noch vor guhgells zensur- und bestupshölle, in der euch nicht mehr gezeigt wird, was im internetz zu finden ist, sondern vor allem, was werber, SEO-spämmer und regierungen euch finden lassen wollen.

Freut ihr euch auch schon alle so auf diese „künstliche intelligenz“, von der sie immer reden?

Thunderf00t auf juhtjubb freut sich heute schon über die „künstlich intelligente“ juhtjuhbb-zensur. [Link geht auf ein englischsprachiges juhtjuhbb-video.]

Schöne neue welt, die ihr da unter dem wehen banner des kampfes gegen fäjhknjuhs und häjhtspietsch bekommen habt!

Internetzensur des tages

Seit zwei Wochen (Stand: 21.04.2020) blockiert und zensiert YouTube unsere Videos im Zusammenhang mit dem Video „Collateral Murder“, das vor 10 Jahren von WikiLeaks veröffentlicht wurde. Diese Videos wurden von WikiLeaks zum 10. Jahrestag des „Collateral murder“ veröffentlicht und enthielten Interviews mit preisgekrönten Journalisten wie John Pilger und Kristinn Hrafnsson, Ausschnitte aus dem „Collateral murder“-Video und sogar Aussagen von Opfern

Die dokumentazjon von kriegsverbrechen von US-soldaten ist jetzt für internetzunternehmen aus den USA wohl zum häjhtspietsch geworden, der ratzefummel wegradiert oder technokratisch unsichtbar gemacht werden muss. Das sieht man ja allein schon daran, dass Chelsea Manning verurteilte verbrecherin ist, während die kriegsverbrecher frei rumlaufen. Und ansonsten: das vergessen macht alles gleich.

Vielleicht wird so noch einmal kurz klar, warum man nicht auf zensurplattformen wie juhtjuhbb setzen kann, wenn man staatsverbrechen dokumentieren will.

Kurz verlinkt

Schwindelambulanz Sinsheim / Dr. Bodo Schiffmann: Corona 32 [link geht zu juhtjuhbb] 🖱️

Warum ich das verlinke oder überhaupt erwähne?

Zum einen, weil es eine knappe und knackige zusammenfassung bedenkenswerter kritik an der gegenwärtigen notstandsp’litik in der BRD ist. Klar, dass einige der vorgebrachten argumente etwas naiv sind¹, aber auf der anderen seite stehen teilweise jenseits jeder vernunft, sachlichen notwendigkeit und verhältnismäßigkeit, nur wegen der sich gerade bietenden, günstigen gelegenheit eingeschränkte so genannte „grundrechte“. Und nein, die demonstrazjonen dagegen sind verboten, ihr wollt ja nicht die lungenpest ausbreiten, oder… 😦

Weil es zu schade ist, dass er seine texte nicht schreiben mag, natürlich auf einer selbstverantworteten webseit (für fünf øre im monat) mit links zu seinen kwellen und weiteren informazjonen. Ich finde die kommunikazjon in juhtjuhbb-videos voller texttafeln, gerade wenn der inhalt kontrovers ist, immer sehr verdächtig. Aber vermutlich merkt dr. Bodo Schiffmann in seinem modernen digitalen analfabetismus erst, dass texttafel-videos mit seiner stimme eine dumme idee sind, wenn man den hochgeladenen kram nicht mehr mit einer web-suchmaschine finden kann und juhtjuhbb in seinen von BRD-zensurp’litikern gewünschten kampf gegen fäjhknjuhs die videos so auf ramschniewoh runterränkt, dass sie niemand mehr wahrnimmt. Das anfängliche fiehdbäck durch flugs geklickte däumchenhochs ist dafür kein hinreichender ausgleich. Ich habe jedenfalls schon mehr als einmal erlebt, dass videos bestimmter leute und gruppen nicht mehr in meinen abos auf juhtjuhbb auftauchen, obwohl ich die kanäle abonniert habe. Und dieses technokratische wegradieren durch juhtjuhbb folgt einer äußerst unsympatischen systematik, die nicht etwa den klaren bullschitt wegradiert (davon gibt es weiterhin unendliche fluten auf juhtjuhbb, bis hin zur ungezügelten wiedergabe der wirren bis irren teorien eines David Icke), sondern vor allem razjonal dargelegte p’litische kommunikazjon. Das scheinbar so bekweme veröffentlichen eines videos wird da schnell zur sackgasse und kognitiven einbahnstraße.

Deshalb: wenn ihr etwas mitzuteilen habt, schreibt verdammte scheiße nochmal texte (die gern durch videos ergänzt werden können, wenn das sinnvoll ist) und kümmert euch selbst um archivierung für eine spätere republikazjon, falls die texte demnächst mit irgendeinem sonderausnahmegesetz zum erhalt der gesundheit und/oder nazjonalen sicherheit mal wegradiert werden sollten. Übrigens ist das schreiben eines textes auch bei weitem weniger aufwendig als die produkzjon eines videos.

¹Angesichts der tatsache, dass ich für eine präzisierung dieser behauptung gesprochenen text abtippen müsste, statt einfach geschriebenen text kopieren zu können, um einen beleg zu haben, gibt es diese behauptung hier beleglos und ich hoffe dabei auf den verstand der leser. Dieser ausschluss aus dem diskurs im internetz ist ein weiterer nachteil von derartigen videos. Text zu schreiben, ist demokratischer. Und übrigens auch barrjerefreier. Macht das einfach! (Es geht übrigens auch schneller und leichter, denn an dem zusätzlichen aufwand für die produkzjon eines videos sitzt man doch immer recht lange.)

Geh kacken, juhtjuhbb! Leck mich am arsch, guhgell!

Bildschirmfoto juhtjuhbb, detäjhl in schwarzer schrift auf alarmierend gelben hintergrund: Die Unterstützung für diesen Browser endet bald. Aktualisiere ihn auf die neueste Version, um YouTube optimial nutzen zu können.

Hej, guhgell du arschloch, mein brauser ist sowas von aktuell!

Und wer auf den klickelink zum aktualisieren auf die „neueste“ versjon klickt, der kann sich den aktuellen feierfox (der inzwischen eine distribuzjonsplattform für schadsoftwäjhr und damit unbenutzbar geworden ist), den aktuellen opera oder den aktuellen krohm runterladen — die beiden letzteren mit tonnen von kohd der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt, guhgell. Und wenn man in diesem unfreundlichen angebot dann auf „später erinnern“ klickt, heißt das natürlich nicht, dass die warnend schwarzgelbe bestupsung mit „du kannst hier demnächst nicht mehr gucki-gucki machen“ nicht mehr angezeigt wird.

Unvergessen damals, 2013, als scheißguhgell eine ähnliche nummer versucht hat, um die juhtjuhbb-nutzer mit maximaler stoßkraft zu guhgell doppelplusgut zu stupsen. Wer da nicht mitgegangen ist, konnte nicht einmal mehr die kommentare unter seinen hochgeladenen videos moderieren. Warum guhgell das gemacht hat? Weil juhtjuhbb nun einmal mehr aktive nutzer hat als diese im kern offenbar von diaspora abgeschriebene fratzenbuch-alternative, die mit ganz hohem schleichwerbeaufwand in presse und glotze beworben wurde.

Wisst ihr noch, damals, als es webseits gab, die (oft angeblich) nur mit bestimmten webbrausern funkzjoniert haben? Guhgell fängt damit an, diese zeiten wieder einzuführen, damit die leute auch ja guhgell-brauser benutzen. Und die leute aus der generazjon wischofon sind doof genug, sich diese vergewohltätigung in den rachen stoßen zu lassen.

Geh kacken, guhgell! Geh kacken, juhtjuhbb! Dann gucke ich juhtjubb-videos eben über invidio.us, das funkzjoniert mit jedem standardkonformen webbrauser und bettet auch nur euren scheiß-videoplähjer ein. So dass jedem klar wird, dass ihr lügt und nur die leute bestupsen wollt, damit ihr sie besser träcken, verdaten und überwachen könnt. Arschlöcher! 🤮

Guhgell des tages

Die Videoplattform hatte Kanalinhaber über die am 10. Dezember in Kraft tretenden neuen Nutzungsbedingungen informiert […] Wörtlich heißt es dort, der Zugriff auf Dienste könne gekündigt werden, „wenn YouTube berechtigterweise davon ausgeht, dass die Bereitstellung des Dienstes an Sie nicht mehr wirtschaftlich ist.“

Hej, juhtjuhbber, was habt ihr gedacht? Das guhgell das alles aus güte und spendierlust macht? Ihr seid echt so blöd, dass ihr vermutlich denkt, glasaugen wären aus glas, damit man besser durchgucken kann. Was meint ihr wohl, was los ist, wenn eventuelle rechtskosten durch zensurgesetze in die „wirtschaftlichen“ erwägungen einfließen?! Dann gibts zwar noch jede menge schleichwerbung und belanglose scheiße, aber nix mehr, wo ein mensch mal einen etwas kontroversen kram äußert, den man schnell als häjhtspietsch brandmarken kann. Oder einen kram, der das missfallen der CSPDUAFDPLINKGRÜNETC oder irgendwelcher konzerne mit großen rechtsabteilungen im mutterland des netzwerkdurchsetzungsgesetzes hervorruft. Das wäre ja scheiße, wenn scheißguhgell da nur die bedeutung der eigenen nutzungsbedingungen bis zur unkenntlichkeit dehnen könnte.

Mit gruß an Rezo und konsorten. Schon doof, wenn man sich von unternehmen abhängig macht, die webseits ohne seriöses geschäftsmodell betreiben. Lasst euch zähmen oder flieht!

Oh, die guhgellsklaven wollen menschenrechte?

Dabei wird ihnen die IG metall vermutlich nicht so helfen [archivversjon].

Die Bewegung FairTube macht nun Ernst. Die Kooperation zwischen der Gewerkschaft IG Metall und der Initiative „YouTubers Union“ will sich juristisch mit YouTube anlegen. In einer Mitteilung kündigt die Gewerkschaft an, nun „schärfere Mittel“ einsetzen zu wollen. YouTuber und IG Metall werfen der Google-Tochter vor, Teile der Videomacher als Scheinselbstständige zu beschäftigen

Ah ja, wenn man freiwillig und ohne vertrag über seine arbeitszeiten auf der plattform eines dritten irgendwelche videos veröffentlicht, um sich mit diesem akt selbst als wurm an der angel des nach scheiße stinkenden reklamelügners zu verkaufen, dann ist das die neue „scheinselbstständigkeit“. Ich hätte dafür ja andere begriffe, aber die wären nicht so nett und teilweise schon ein bisschen ehrrührig, ihr hurensöhne mit den breiten beinen.

Die Videomacher wollen Auskunft darüber, warum die Filter der Plattform ihre Videos für den Werbemarkt sperren. Sie pochen auf menschliche Ansprechpartner bei Problemen und eine neutrale Schlichtungsstelle

Bwahahahahaha, menschliche ansprechpartner bei guhgell! Der war gut! 🤣

Hatte ich auch schon mal, so eine kommunikazjon mit scheißguhgell, bei der ich das gefühl bekam, mit einem schlechten tschättskript zu labern. Deshalb gibt es nix richtiges auf juhtjuhbb von mir, und das wird immer so bleiben. Das problem, das ihr da mit gutsherrschaftlichen willkürentscheidungen habt, ist wahrlich kein neues, ihr „internetzstars“, da hättet ihr mal nach guhgelln sollen, dann hättet ihr das alles vorher gewusst.

Viel spaß als werbeträger für die IG metall. Ich hoffe, die zahlt wenigstens anständig. Muss ja geld haben, diese korrupte scheißgewerkschaft, die eher eine interessenvertretung der ausbeuter geworden ist und jede SPD-massenverarmungsp’litik wort- und widerstandslos mitgezogen hat. Obwohl es nicht im interesse ihrer mitglieder ist, wenn es einen staatlich subvenzjonierten billigarbeitsstrich gibt. Ich hätte nicht geglaubt, dass die juhtjuhbber an der reklamevermarktungsfront mit ihren schleichwerbungen und ihren kinderbestupsereien in meiner achtung noch weiter sinken könnten, aber die haben es echt geschafft. 🤮

Falls ihr etwas besseres als die IG metall wollt, werte juhtjuhbber: macht doch einfach mal das, was scheißgewerkschaften der scheiß-BRD seit jahren nicht mehr machen. Streikt doch einfach mal für drei monate. Am besten bei gleichzeitigem aufbau eurer eigenen publikazjons und vermarktungsplattform, um diese abhängigkeit von juhtjuhbb zu beenden. Das ist ein druckmittel. Aber so: beine breit und tuts für die klickgroschen, hurensöhne!

Guhgell des tages

Nehmt guhgell-brauser für das internetz; guhgell stubst euch dazu, und guhgell ist ja das internetz! Und außerdem wissen die bei scheißguhgell genau, was ihr wollt und was ihr wirklich braucht.

Browser:
Youtube-Redesign ist nur in Chrome schnell

[…] „Das Laden von Youtube ist in Firefox und Edge fünfmal so langsam wie in Chrome“ […] der zu Google gehörende Videodienst Youtube setze für sein aktuelles Design auf die Bibliothek Polymer sowie auf die veraltete Version 0 der Shadow-DOM-API, die ausschließlich in Chrome implementiert ist

Tolle sabotahsche von beinahe meikrosoftem kaliber! Guhgell ist das neue meikrosoft, more evil than satan himself.